Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  
Seiten: 1 [2] 3   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Kriegsgefahr  (Gelesen 13453 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
ManOfConstantSorrow


Beiträge: 6298


« Antworten #25 am: 30. November 2017, 13:57:47 »

Zitat
USA - Nordkorea
USA drohen Pjöngjang mit „vollkommener Zerstörung“

Nach dem jüngsten nordkoreanischen Raketentest drohen die USA dem kommunistischen Regime in Pjöngjang im Falle eines Krieges mit drastischen Konsequenzen.


Nach dem jüngsten nordkoreanischen Raketentest haben die USA alle Länder aufgefordert, ihre diplomatischen sowie Handelsbeziehungen mit Pjöngjang abzubrechen. Die US-Botschafterin bei der UNO, Nikki Haley, warnte Nordkorea in einer Dringlichkeitssitzung des UN-Sicherheitsrats am Mittwoch zudem, „im Falle eines Kriegs“ werde die Führung in Pjöngjang „vollkommen zerstört“ werden. US-Präsident Donald Trump kündigte neue „bedeutende“ Sanktionen gegen das Land an.
http://www.fr.de/politik/usa-nordkorea-usa-drohen-pjoengjang-mit-vollkommener-zerstoerung-a-1398221

Verrohung der Politik. Verbal sind alle Hemmungen gefallen. Anzeichen für eine weitere Brutalisierung der Machtausübung.
Gespeichert

Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!
counselor


Beiträge: 2801



« Antworten #26 am: 30. November 2017, 14:50:07 »

Trump ist faschistoid. Er würde gerne Krieg gegen Nordkorea führen, kann sich jedoch nicht durchsetzen.
Gespeichert

Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!
Rudolf Rocker
Waldkauz


Beiträge: 12816



WWW
« Antworten #27 am: 30. November 2017, 15:25:57 »

Momentan scheint Trump da ziemlich isoliert zu sein. Ich sehe da zur Zeit kein anderes Land, das Bock auf einen weiteren Krieg hat.
Ich denke, das Trump hier die Chance nutzt, um von seinen innenpolitischen Nullnummern abzulenken.
Gespeichert

Jetzt können wir endlich rausfinden, was wir anstelle unserer Großeltern getan hätten!
Kuddel


Beiträge: 10706


« Antworten #28 am: 23. Dezember 2017, 10:55:29 »

Zitat
USA wollen Ukraine mit Waffen beliefern

Seit mehr als drei Jahren tobt der Krieg in der Ostukraine schon, mehr als 10.000 Menschen sind ihm zum Opfer gefallen. Nun planen die USA anscheinend Waffenlieferungen an Kiew.
http://www.fr.de/politik/ukraine-konflikt-usa-wollen-ukraine-mit-waffen-beliefern-a-1414276
Gespeichert
Kuddel


Beiträge: 10706


« Antworten #29 am: 18. Januar 2018, 10:53:00 »

Zitat
US-Verteidigungspolitik
Neues Strategiepapier: Pentagon fordert Atomschlag nach Cyberangriff

Mehrere US-Medien zitieren aus einem neuen Pentagon-Strategiepapier, das dem US-Präsidenten Donald Trump im Februar vorlegt werden soll. Dem Entwurf zufolge sollen die USA auf Hacker-Angriffe auf das Stromnetz mit Atombomben reagieren dürfen.
https://www.stern.de/politik/ausland/usa--pentagon-fordert-erlaubnis-fuer-atombomben-nach-cyberangriff-7825826.html
Gespeichert
Troll
Abused Frog


Beiträge: 6839



« Antworten #30 am: 18. Januar 2018, 11:15:08 »

Und wer hackt angeblich seit Jahren Amiland kurz und klein, Russland, da kommt doch schon mal Vorfreude auf.
Gespeichert

Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti
Rudolf Rocker
Waldkauz


Beiträge: 12816



WWW
« Antworten #31 am: 18. Januar 2018, 11:21:35 »

Und was machen die, wenn die Hacker aus dem eigenen Land kommen? Sich selbst bombadieren?
Gespeichert

Jetzt können wir endlich rausfinden, was wir anstelle unserer Großeltern getan hätten!
dagobert


Beiträge: 4440


« Antworten #32 am: 18. Januar 2018, 23:36:23 »

Gar keine schlechte Idee.  evil
Da wäre die Welt anschließend sicherlich um einiges friedlicher.
Gespeichert
BGS
Polarlicht


Beiträge: 2818



« Antworten #33 am: 19. Januar 2018, 00:03:42 »

Da wäre in der Tat manch einer erleichtert.

MfG

BGS
Gespeichert

"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

http://www.chefduzen.de/index.php?topic=21713.msg298043#new
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)
Onkel Tom


Beiträge: 3444



« Antworten #34 am: 19. Januar 2018, 17:04:28 »

Spielen da nun Größenwahnsinnige den Western 12 Uhr Mittag ?

 Roll Eyes
Gespeichert
Troll
Abused Frog


Beiträge: 6839



« Antworten #35 am: 19. Januar 2018, 19:36:11 »

Und was machen die, wenn die Hacker aus dem eigenen Land kommen? Sich selbst bombadieren?

Ähm, nö, nur Putin* ist mächtig böse genug um die USA zu hacken.

*Oder andere Freiheitshassende Amerikaneider.
Gespeichert

Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti
Kuddel


Beiträge: 10706


« Antworten #36 am: 08. Februar 2018, 11:29:40 »

...einen schwelenden Konflikt neu entfachen...

Zitat
USA bombardieren Assad-treue Truppen

Bei einem mutmaßlichen Abwehrangriff will die US-Luftwaffe in Syrien etwa 100 Kämpfer des Assad-Regimes getötet haben. Diese hätten zuvor versucht, Verbündete der USA anzugreifen.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/syrien-usa-bombardieren-assad-treue-truppen-a-1192393.html
Gespeichert
Kuddel


Beiträge: 10706


« Antworten #37 am: 12. Februar 2018, 11:45:01 »

Zitat
Die Logik von Angriff und Vergeltung

Die ehemals Verbündeten gegen den „Islamischen Staat“ gehen nun wieder aufeinander los.
http://www.fr.de/politik/syrien-die-logik-von-angriff-und-vergeltung-a-1445984
Gespeichert
ManOfConstantSorrow


Beiträge: 6298


« Antworten #38 am: 13. Februar 2018, 19:04:40 »

Die Verrohung im Kapitalismus reicht vom einfachen menschlichen Umgang, bis hin zur Brutalisierung der Innen- und Außenpolitik.

Zitat
Die Philippinen sind für den amerikanischen Präsidenten Donald Trump die letzte Station auf seiner Asienreise. Trump lobte bei dem Besuch sein gutes Verhältnis zu dem autoritären Präsidenten des Landes, Rodrigo Duterte.
http://www.faz.net/aktuell/politik/trumps-praesidentschaft/donald-trump-lobt-gutes-verhaeltnis-zu-rodrigo-duterte-15289900.html
Zitat
Philippinen
Duterte ruft Soldaten zu sexueller Gewalt gegen Rebellinnen auf


Der philippinische Staatschef löst mit seinem jüngsten Aufruf Kritik und Entsetzen aus: Rodrigo Duterte rief Soldaten zu sexueller Gewalt gegen Frauen auf. Sie sollten Rebellinnen in ihre Geschlechtsorgane schießen, sagte der 72-Jährige in der vergangenen Woche bei einer Veranstaltung mit ehemaligen kommunistischen Rebellen. "Ohne die sind sie nutzlos", so Duterte in seiner Ansprache.

"Gipfel von Frauenfeindlichkeit und Faschismus"...

Im vergangenen Montag sorgte Duterte für Aufsehen, als er sagte, er würde 42 Jungfrauen opfern, um Touristen anzuziehen. Vergangenes Jahr versicherte er Soldaten, er würde sie vor Strafverfolgung schützen, auch wenn sie bei der Umsetzung des Kriegsrechts in der Region Mindanao Frauen vergewaltigten.
https://www.stern.de/politik/ausland/duterte-ruft-soldaten-zu-sexueller-gewalt-gegen-rebellinnen-auf-7861450.html
Gespeichert

Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!
Rudolf Rocker
Waldkauz


Beiträge: 12816



WWW
« Antworten #39 am: 13. Februar 2018, 19:21:12 »

Mit sexueller Gewalt gegen Frauen hatte "Grab my Pussy" Trump ja noch nie so wirklich Probleme!
Gespeichert

Jetzt können wir endlich rausfinden, was wir anstelle unserer Großeltern getan hätten!
Kuddel


Beiträge: 10706


« Antworten #40 am: 17. Februar 2018, 22:44:41 »

Seit Jahrzehnten hat man versucht uns einzubläuen, daß wir nur durch die Atomwaffen eine so lange Friedensperiode hatten.
Jetzt gibt es mehr Atomwaffen denn je.
Jetzt überspringt man die Erkenntnis, daß man all die Jahre nur Scheiße geredet hat.
Jetzt ist es eine Selbstverständlichkeit, daß es zu einem Atomkrieg kommen kann. Jetzt redet man nur noch über das "wie".

Zitat
Nordkorea
Die wahrscheinlichsten Szenarien im Nuklearkonflikt

Krieg ist auf einmal eine reale Gefahr. Wenn kein Kompromiss gefunden wird, könnte die Wirtschaftskrise aber auch einen revolutionären Aufstand in Nordkorea auslösen.
http://www.sueddeutsche.de/politik/nordkorea-der-naechste-albtraum-1.3865477
Gespeichert
Troll
Abused Frog


Beiträge: 6839



« Antworten #41 am: 18. Februar 2018, 11:22:53 »

Die Kriegstrommeln sind zur Zeit Ohrenbetäubend.
Im Groko-Koaltionsvertrag ist man sich bei den 2% (BIP) Nato-geforderten Rüstungsmehrausgaben einig, da herrscht wenigstens inhaltlicher Frieden, Feuer frei, es geht schließlich um Inhalte.
Gespeichert

Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti
counselor


Beiträge: 2801



« Antworten #42 am: 18. Februar 2018, 12:43:43 »

Zitat
Ursula von der Leyen als Nato-Generalsekretärin im Gespräch

Verteidigungsministerin könnte 2020 an die Spitze des Bündnisses rücken - 17.02.2018 15:44 Uhr

MÜNCHEN - Ursula von der Leyen (CDU) ist als nächste Nato-Generalsekretärin im Gespräch. Im Kreis der Mitgliedsstaaten gibt es offenbar ernsthafte Überlegungen, Deutschlands Verteidigungsministerin in zwei Jahren zur Nachfolgerin von Jens Stoltenberg zu machen.


Quelle: http://www.nordbayern.de/politik/ursula-von-der-leyen-als-nato-generalsekretarin-im-gesprach-1.7247159
Gespeichert

Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!
Kuddel


Beiträge: 10706


« Antworten #43 am: 01. April 2018, 14:33:42 »

Zitat
300.000 Soldaten aus USA und Südkorea starten jährliches Manöver

In den kommenden vier Wochen proben südkoreanische und US-Truppen gemeinsam den Ernstfall.
http://www.zeit.de/politik/ausland/2018-04/militaer-usa-suedkorea-manoever-nordkorea
Gespeichert
Kuddel


Beiträge: 10706


« Antworten #44 am: 11. April 2018, 16:37:19 »

Zitat
Trump droht mit Raketenangriff auf Syrien

Nach dem möglichen Giftgas-Angriff im syrischen Duma schickt der US-Präsident drohende Tweets in Richtung Moskau: "Mach dich bereit, Russland."
http://www.sueddeutsche.de/politik/syrien-who-angriffsopfer-mit-giftgas-symptomen-1.3939310
Gespeichert
counselor


Beiträge: 2801



« Antworten #45 am: 11. April 2018, 17:08:11 »

Zitat
Psychologische Kriegsvorbereitung

Wie schon bei früheren - vermeintlichen oder tatsächlichen - Chemiewaffenangriffen in Syrien wird in den westlichen Medien mit Berichten, deren objektiver Gehalt nicht feststeht, eine reaktionäre Stimmungsmache und psychologische Kriegsvorbereitung betrieben. Dazu gehört auch die provokatorische Kriegsrhetorik seitens der USA und Großbritannien im Zusammenhang mit der Vergiftung des russisch/britischen Agenten Sergej Skripal, seiner Tochter und weiterer in England. Ohne Beweise wird hier Russland ins Zentrum der Attacken genommen.

Vor einem Jahr hatten die US-amerikanischen Streitkräfte mit lautstarker, aggressiver Begründung von US-Präsident Trump gegen den syrischen Flughafen von Al-Shayrat einen Militärschlag geführt. Auch damals musste als Vorwand der vorherigen Einsatz von Giftgas in der Provinz Idlib herhalten. Bis heute ist unklar, wer tatsächlich für dieses Kriegsverbrechen verantwortlich war. Der provokatorische Kurs ausgehend von den USA und besonders Donald Trump ist brandgefährlich. Er führt bis zur Gefahr einer direkten zwischenimperialistischen Konfrontation und Eskalation in Syrien.

Quelle: https://www.rf-news.de/2018/kw15/stoppt-die-imperialistischen-kriegsbrandstifter
Gespeichert

Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!
counselor


Beiträge: 2801



« Antworten #46 am: 12. April 2018, 19:20:51 »

Zitat
Syrien-Krieg - Aktiver Widerstand gegen imperialistische Kriegsvorbereitung!

„Per Twitter kündigte am Mittwoch, 11. April US-Präsident Donald Trump Raketenangriffe auf Syrien an. Das neuimperialistische Russland Wladimir Putins drohte umgehend, dann amerikanische Raketen abzuschießen, 'und auch die Quellen, von denen die Raketen abgefeuert wurden.'¹ Diese drastische Zuspitzung ist Bestandteil einer allgemeinen Tendenz der imperialistischen Kriegsvorbereitung“, so beginnt das Zentralkomitee der MLPD seine aktuelle Erklärung zur Lage in Syrien.

Quelle: https://www.rf-news.de/2018/kw15/aktiver-widerstand-gegen-imperialistische-kriegsvorbereitung
Gespeichert

Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!
Kuddel


Beiträge: 10706


« Antworten #47 am: 13. April 2018, 01:58:46 »

Zitat
Ein klares Jein von Kanzlerin Merkel: Berlin schließt eine Beteiligung am Militäreinsatz gegen das Regime in Damaskus aus, unterstützt aber die Partner in Washington und Paris.
http://www.fr.de/politik/militaerschlag-gegen-syrien-berlin-beteiligt-sich-nicht-an-syrien-offensive-a-1485498
Gespeichert
Kuddel


Beiträge: 10706


« Antworten #48 am: 13. April 2018, 02:20:43 »

Zitat
Frankreichs Präsident und die britische Premierministerin bereiten ihre Landsleute auf einen Einsatz in Syrien vor. Offenbar hat die britische Marine bereits U-Boote in Stellung gebracht.
http://www.sueddeutsche.de/politik/krieg-in-syrien-macron-und-may-wollen-chemiewaffeneinsatz-nicht-unbeantwortet-lassen-1.3941841
Gespeichert
counselor


Beiträge: 2801



« Antworten #49 am: 14. April 2018, 10:51:39 »

Zitat
Nach mutmaßlichem Giftgasangriff -  Gemeinsame Luftangriffe auf Syrien

Die USA, Frankreich und Großbritannien haben in der Nacht Syrien angegriffen. Laut US-Verteidigungsministerium war die Aktion auf drei Ziele begrenzt, die mit dem Chemiewaffenprogramm in Verbindung stünden.

Quelle: https://www.tagesschau.de/ausland/trump-militarschlag-syrien-101.html
Gespeichert

Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!
Seiten: 1 [2] 3   Nach oben
Drucken
Gehe zu: