Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  
Seiten: [1] 2 |   Nach unten
Drucken
Autor Thema: CD-Stammtisch "Südschiene" - in Nürnberg?  (Gelesen 4194 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
tleary


Beiträge: 667


« am: 06. Februar 2018, 10:32:33 »

Also, nachdem ich nun gelesen habe, daß es einen mehr oder weniger gut besuchten CD-Stammtisch in Kiel gibt, habe ich mir überlegt, ob es sowas auch "im tiefen Süden" der Republik geben könnte. - Ich dachte da an Nürnberg. Falls Interesse besteht, bitte hier reinschreiben. Die kritische Masse wäre "2" (in Worten "zwei") Leute. Also ich, und zumindest noch jemand. Treffpunkt müsste man noch festlegen. Aber ein billiges Lokal wird sich in jedem Fall finden.

Edit:
Gefunden! - Schwarze Katze, Untere Seitenstraße 1, in Gostenhof/Nbg. . Da war ich letztes Jahr 'mal. Preise für Getränke liegen bei 1,50 €. Und wenn man sich nicht am Wochenende trifft, ist es dort meist sehr ruhig und gemütlich.
« Letzte Änderung: 06. Februar 2018, 10:36:23 von tleary » Gespeichert

"Wir sind nicht hoffnungslose Idioten der Geschichte!"
(Rudi Dutschke, 1967)
counselor


Beiträge: 3317



« Antworten #1 am: 06. Februar 2018, 12:43:56 »

Schwarze Katze wäre ok.
Gespeichert

Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!
tleary


Beiträge: 667


« Antworten #2 am: 07. Februar 2018, 20:56:44 »

Okay, ich war heute in Nürnberg und kam mit einem "Straßenkreutzer"-Verkäufer ins Gespräch. Ich sprach ihn darauf an, ob er Interesse hätte, zu einem "Treffen" ("CD" nannte ich nicht, hätte er wohl auch nicht gekannt) in die Schwarze Katze zu kommen. Er sagte zu und wir tauschten Handynummern aus.
Leider geht's mir momentan gesundheitlich nicht so gut (Bandscheibenvorfall, schon seit 6 Wochen), aber nichtsdestotrotz schlage ich als Termin den....

Freitag, 09.02.2018, 20 Uhr
in der
Schwarzen Katze, Untere Seitenstraße 1, 90429 Nbg.

Wäre das okay für dich, @ counselor? - Wenn's zu kurzfristig ist, bitte kurze PN an mich. Verschiebung kein Problem, weil sowieso nur max. 3 Personen kommen.

Zur Info:
Die Katze hat nur Mo sowie Do-Sa geöffnet, wobei Mo "Volksküchentag" ist, und ich nicht weiß, ob da "normale" Treffen genehm sind.
http://www.redside.tk/cms/schwarze-katze/
« Letzte Änderung: 20. März 2018, 23:40:39 von tleary » Gespeichert

"Wir sind nicht hoffnungslose Idioten der Geschichte!"
(Rudi Dutschke, 1967)
counselor


Beiträge: 3317



« Antworten #3 am: 08. Februar 2018, 12:40:35 »

Wäre ok!
Gespeichert

Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!
tleary


Beiträge: 667


« Antworten #4 am: 08. Februar 2018, 17:35:58 »

Gut. Ob der andere tatsächlich auch kommt, ist momentan noch ungewiß. - Dann bis morgen, 20 Uhr.
Gespeichert

"Wir sind nicht hoffnungslose Idioten der Geschichte!"
(Rudi Dutschke, 1967)
Onkel Tom


Beiträge: 3645



« Antworten #5 am: 10. Februar 2018, 00:57:16 »

Schön zu lesen.  Wink

Drücke euch die Daumen, in Nürnberg was zu bewegen.
Gespeichert

Lass Dich nicht verhartzen !
tleary


Beiträge: 667


« Antworten #6 am: 10. Februar 2018, 04:36:26 »

Das heute waren die "Sondierungsgespräche" - wie bei unserem "großen Vorbild", der GroKo(tz)  Grin - Nein, im Ernst, es ging um viel Privates und nur am Rande um die große Politik. Wir waren genau 2 - in Worten zwei - Mann, und wurden dann nach 2 Stunden aus dem Lokal hinauskomplimentiert, da sie uns die Schlüssel des Lokals dann doch nicht anvertrauen wollten.  Cheesy Kurz vor 22 Uhr ging's wieder zurück nach Hause in die (hoffentlich) warme Bude. Trotz allem war es ganz erfrischend und die Gesprächsatmosphäre konstruktiv und entspannt. Ein neues Treffen ist dann in ca. 4 Wochen wieder geplant, evtl. mit 1 oder 2 Mann mehr (jeder will sich bemühen, neue Leute mitzubringen). Aktionen wurden konkret noch keine vereinbart. Künftig evtl. 'mal eine Flugblattaktion vor einem Jobcenter. Nebenbei habe ich erfahren, daß es in Nürnberg sogar noch eine rudimentäre "Montagsdemo" gibt, zu der sage und schreibe noch + - 7 Leute kommen - von ehemals 1.000.
« Letzte Änderung: 11. Februar 2018, 06:27:17 von tleary » Gespeichert

"Wir sind nicht hoffnungslose Idioten der Geschichte!"
(Rudi Dutschke, 1967)
counselor


Beiträge: 3317



« Antworten #7 am: 10. Februar 2018, 11:27:43 »

Jo. War auf jeden Fall ein netter Abend mit der Option auf ein Wiedersehen.

Die MoDemo lebt in N: https://montagsdemo-nuernberg.jimdo.com/
Gespeichert

Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!
admin
Administrator

Beiträge: 2306


« Antworten #8 am: 10. Februar 2018, 18:25:52 »

Wenn Lidl n günstiges Bahnticket oder Flixbus nen verschmerzbaren Preis hat, würd ich vielleicht mal zum "Stammtisch Südschiene" stoßen, vorausgesetzt ich krieg nen Pennplatz auf nem Sofa.
Gespeichert
tleary


Beiträge: 667


« Antworten #9 am: 11. Februar 2018, 06:24:04 »

Leider wurden seit Schwarz-Rot (natürlich mit Zustimmung des CDU-Packs) die Energie- und damit auch Mobilitätskosten für das gewöhnliche Volk massiv erhöht. Seitdem ist Reisen hierzulande zum Luxusgut geworden. Das aufkommende Fernbusgewerbe hat da auch nur vorübergehend Linderung gebracht. Beispiel: Flixbus Kiel - Nürnberg und zurück ca. 60 €. - "Preisgünstig" geht irgendwie anders. Noch dazu die Fahrtzeit: unterirdisch! 12 Std.! - Besser man fliegt. Smiley
Aber Du bist natürlich herzlich willkommen! Eine trockenes beheiztes Zimmer samt Schlafmöglichkeit müsste allerdings noch organisiert werden. Nicht ganz so einfach, bei der weit fortgeschrittenen Vereinzelung von uns ELO's. Noch dazu wohne ich weitab von Nürnberg (ca. 65 km). - Doch wo ein Wille, da auch ein Weg. Schau'n wir 'mal...

Edit:
Bahnfahren ist u.U. (bei rechtzeitiger Buchung eines "Spartarifs") auch nicht teuerer als der Bus, und dauert nur halb so lange (6 Std.).
« Letzte Änderung: 11. Februar 2018, 10:37:51 von tleary » Gespeichert

"Wir sind nicht hoffnungslose Idioten der Geschichte!"
(Rudi Dutschke, 1967)
tleary


Beiträge: 667


« Antworten #10 am: 11. Februar 2018, 10:45:18 »

Einen Verbesserungsvorschlag habe ich dazu schon: Wieso die Demo vor der Lorenzkirche, der Einkaufs- und Touristenmeile Nürnbergs schlechthin, abhalten? Da laufen nur tausende Desinterssierte, die entweder auf dem Einkaufs- oder Sehenswürdigkeitentrip sind, an euch vorbei.
Viel effektiver wäre da schon den Demostandort an den großen "Mammutbau der 10.000 verbeamteten Sesselpfurzer" (BA) zu verlegen. Dort könnte man dem Herr Scheele und seinen Vasallen - so er denn "zuhause" und nicht auf einer seiner vielfältigen mega-wichtigen Dienstreisen sein sollte - beim Blick aus seinem Fenster auch einmal klarmachen, daß sich nicht alle Erwerbslosen in diesem unserem Lande unwidersprochen alles gefallen lassen, was dort so an Gemeinheiten ausgebrütet wird.
« Letzte Änderung: 20. März 2018, 23:50:00 von tleary » Gespeichert

"Wir sind nicht hoffnungslose Idioten der Geschichte!"
(Rudi Dutschke, 1967)
Onkel Tom


Beiträge: 3645



« Antworten #11 am: 11. Februar 2018, 11:51:51 »

Zitat
...
Dort könnte man dem Herr Scheele und..
...

Da kann mann nix mehr verkehrt machen.. Jede Form eines Einlauf
täte ihm gut   Grin


Gespeichert

Lass Dich nicht verhartzen !
counselor


Beiträge: 3317



« Antworten #12 am: 11. Februar 2018, 12:00:51 »

Ich glaube, zum Zehnjährigen von H4 2014 waren wir mal vor der BA. Gebracht hat das aber nicht viel. H4 wurde wieder und wieder verschärft.

Zum Übernachtungsproblem von @admin: Ich wohne zwar in N, aber etwas beengt auf 35qm. Ein nicht ganz so bequemes Sofa ist schon vorhanden.
Gespeichert

Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!
Onkel Tom


Beiträge: 3645



« Antworten #13 am: 11. Februar 2018, 12:23:10 »

CD-Treffen waren immer schon eher bescheiden..

Goldene Wasserhähne machen den Bock nicht fett  Grin

Meine Stube icht auch nicht größer und 4 Gäste haben die
Übernachtung überlebt.

War cool  Smiley
Gespeichert

Lass Dich nicht verhartzen !
tleary


Beiträge: 667


« Antworten #14 am: 15. Februar 2018, 12:40:46 »

Eben! - Es geht nur darum, daß der- oder diejenigen ein Dach über dem Kopf hat/haben, es warm und die Unterbringung kostenfrei ist. - Ist ja nur für eine Nacht.

Ich glaube, zum Zehnjährigen von H4 2014 waren wir mal vor der BA. Gebracht hat das aber nicht viel. H4 wurde wieder und wieder verschärft.
Daß 7 Demonstranten, die sich 2 Stunden vor die BA stellen, nun Hartz IV zu Fall bringen, habe ich auch nicht unbedingt erwartet. Es ist eher das "ständige genervt werden" der Verantwortlichen (allein der Anblick der Demonstranten aus dem Büroturm), was eine gewisse psychologische Wirkung hat. Vielleicht fühlen sie sich dann nicht mehr ganz so sicher? - Zumindest wenn das über eine ganz lange Zeit gemacht wird. - Naja, vielleicht auch nur Wunschdenken.
« Letzte Änderung: 15. Februar 2018, 12:48:40 von tleary » Gespeichert

"Wir sind nicht hoffnungslose Idioten der Geschichte!"
(Rudi Dutschke, 1967)
tleary


Beiträge: 667


« Antworten #15 am: 20. März 2018, 23:42:54 »

Nächster CD-Stammtisch ist geplant für:

Freitag, 23.03.2018, 20 Uhr

in der

Schwarzen Katze, Untere Seitenstraße 1, 90429 Nbg.

Terminverschiebung wegen Zeitmangels ausdrücklich erlaubt. Einfach hier reinschreiben, wenn's nicht möglich ist.
« Letzte Änderung: 20. März 2018, 23:45:11 von tleary » Gespeichert

"Wir sind nicht hoffnungslose Idioten der Geschichte!"
(Rudi Dutschke, 1967)
counselor


Beiträge: 3317



« Antworten #16 am: 21. März 2018, 19:32:02 »

Termin ist ok. Eventuell kommt noch jemand mit.
Gespeichert

Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!
tleary


Beiträge: 667


« Antworten #17 am: 22. März 2018, 02:17:28 »

Gut. - Ich habe vorhin den Obdachlosen, den ich oben schon erwähnte, auch nochmal per Whatsapp angeschrieben und eingeladen. Evtl. stößt der dann auch noch dazu (wenn er sich traut und Zeit hat).
« Letzte Änderung: 22. März 2018, 02:33:04 von tleary » Gespeichert

"Wir sind nicht hoffnungslose Idioten der Geschichte!"
(Rudi Dutschke, 1967)
tleary


Beiträge: 667


« Antworten #18 am: 19. April 2018, 01:34:18 »

Eine kurze Zusammenfassung des letzten "CD-Treffens, Sektion Süd". So spät deshalb, weil ich ursprünglich nichts wirklich berichtenswertes über das Treffen fand. Nun aber zwecks Dokumentation für die nachfolgenden Generationen doch.

Zuerst lassen wir die nackten Zahlen sprechen....
Teilnehmerzahl: + 50 % (!)
Sitzungsdauer: + 100 % (!!)

Von daher: Ein durchschlagender Erfolg!

Lang' lebe die Prozentrechnung! (und deren Schönrechnung der Realität bis zur Unkenntlichkeit) Wink

Auflösung: Wir waren diesmal 3 "Peoples" an der Zahl und der Wirt war gut drauf, und ließ uns 2 Stunden länger als beim letzten Mal seine Sitzmöbel nutzen.

Es war ziemlich viel los in der "Katze", da ein anderes Treffen in der direkten Nachbarschaft gerade beendet war, und sich die Leute von dort daraufhin hierher begaben. In den Gesprächen war wieder viel Smalltalk dabei, wie neue Solarenergieprojekte in der Umgebung (?), persönliche Verhältnisse etc. pp. . Also nichts wirklich erwähnenswertes. - Bis auf einen Punkt: Es stellte sich heraus, daß der "Neue" ein Teilnehmer der "Montagsdemo" hier in Nürnberg ist, die ja wie oben erwähnt regelmäßig gegen Hartz IV und Sozialabbau vor der Lorenzkirche (Zentrum) demonstriert. Ich regte an, daß man die Demo doch evtl. an einen anderen Ort, der mehr Aufmerksamkeit erregen könnte, nämlich der Hauptverwaltung der Bundesagentur für Arbeit verlegen könnte. Er erwiderte darauf, daß dies "sinnlos" und "nicht möglich" wäre, da die Demo erst immer ab 18:30 Uhr stattfände, und zu der Zeit niemand außer dem Nachtwächter mehr in der BA anwesend ist. Darauf entgegnete ich, daß man die Demo ja früher starten könnte. Er meinte dann, daß zu einem früheren Zeitpunkt niemand Zeit hätte. Auf meine Frage nach der Berufstätigkeit der Demoteilnehmer, um zu sehen, ob dem auch so sei, bekam ich zur Antwort, daß von den ca. 10 regelmäßigen Teilnehmern 5 ELO's wären, 3 Rentner und die restlichen 2 berufstätig. Ich schloß dann daraus, daß immerhin 80 % der Beteiligten doch wohl auch schon z.B. am Vormittag Zeit haben müssten (bis auf die 2 Berufstätigen eben). Darüber hinaus erfuhr ich auf Nachfrage von ihm, daß im Verwaltungsgebäude der BA auch eine Arbeitsagentur mit angegliedertem Jobcenter (mit entsprechendem Publikumsverkehr an ELO's & Hartz-IV-Empfängern) angesiedelt ist, was mir bis dato unbekannt war. Ich stellte mir nun eindringlicher denn je die Frage, wieso nicht DORT regelmäßig demonstriert wird. Denn dann hätte man auch das von der sozialen Ausgrenzung betroffene Publikum direkt vor sich, um mit Flugblättern zu agitieren und eventuell auch neue Leute für künftige Aktionen zu rekrutieren. Denn wer sonst hätte mehr Grund, als die Betroffenen selbst, um gegen täglich am eigenen Leib und Seele erlittenes Unrecht aufzustehen, zu demonstrieren und sich dagegen zu organisieren? - Irgendwelche Japaner oder Shoppingtouristen - also überhaupt nicht davon Betroffene vor der Lorenzkirche - wird man wohl nie für so etwas gewinnen können. Es sei denn - und der Verdacht drängte sich mir jetzt mehr denn je auf - man will gar nicht viel ändern, sondern nur sich und anderen zeigen, daß man a) ein guter Mensch ist und b) sich einreden können, daß man alles in seiner Macht stehende getan hat, um gegen "das Unrecht" (und natürlich für den Weltfrieden Wink ) anzukämpfen. Eine definitve Zusage, daß man den Demo-Standort zumindest diskutieren wird, bekam ich darauf vom "dritten Mann" leider nicht. Vermutlich sind andere für die konkrete Organisation zuständig. Nach wie gesagt ca. 4 Stunden des gemütlichen Diskutierens über dies und das (und in leicht alkoholisiertem Zustand Wink ) ging's dann wieder raus in die Dunkelheit der Nacht und schlußendlich fand jeder den Weg in sein heimisches Bett.
To be continued: Nächstes Treffen ist wenn's gut geht noch für April geplant. Mehr dazu zu gegebener Zeit hier im Unterforum.
« Letzte Änderung: 19. April 2018, 02:34:02 von tleary » Gespeichert

"Wir sind nicht hoffnungslose Idioten der Geschichte!"
(Rudi Dutschke, 1967)
counselor


Beiträge: 3317



« Antworten #19 am: 19. April 2018, 05:54:56 »

To be continued: Nächstes Treffen ist wenn's gut geht noch für April geplant. Mehr dazu zu gegebener Zeit hier im Unterforum.
Wollte an dieser Stelle schon mal sagen, dass ich nächste Woche nicht da bin. Treffen geht daher erst wieder anfang Mai.
Gespeichert

Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!
tleary


Beiträge: 667


« Antworten #20 am: 19. April 2018, 11:34:54 »

Ja, April wird wohl dann nix. Hätte mir persönlich auch nicht so gut gepasst. Verschieben wir dann auf Anfang Mai, kein Problem. - Vielleicht auf den "Tag der Arbeit(slosen)" (Scherz).
Gespeichert

"Wir sind nicht hoffnungslose Idioten der Geschichte!"
(Rudi Dutschke, 1967)
tleary


Beiträge: 667


« Antworten #21 am: 14. Mai 2018, 04:07:36 »

Nachdem der letzte CD-Stammtisch urlaubsbedingt ausfallen mußte, diesmal das verspätete Revival....

Nächster CD-Stammtisch ist geplant für:

Freitag, 18.05.2018, um 20 Uhr

wie immer in der

Schwarzen Katze, Untere Seitenstraße 1, 90429 Nbg.

"Um zahlreiches Erscheinen wird gebeten." Smiley
« Letzte Änderung: 14. Mai 2018, 04:15:14 von tleary » Gespeichert

"Wir sind nicht hoffnungslose Idioten der Geschichte!"
(Rudi Dutschke, 1967)
counselor


Beiträge: 3317



« Antworten #22 am: 14. Mai 2018, 07:47:58 »

Ich selber kann am 18.5. kommen, aber Martin kann da nicht, weil er auf dem Rebellischen Musikfestival (http://www.rebellischesmusikfestival.de/) ist.
« Letzte Änderung: 14. Mai 2018, 07:56:00 von counselor » Gespeichert

Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!
tleary


Beiträge: 667


« Antworten #23 am: 18. Mai 2018, 00:53:07 »

Okay, Bernd, verschieben wir 's dann um eine Woche (SMS ist unterwegs).

Nächster CD-Stammtisch ist geplant für:

Donnerstag, 24.05.2018, um 20 Uhr

in der

Schwarzen Katze, Untere Seitenstraße 1, 90429 Nbg.


« Letzte Änderung: 18. Mai 2018, 00:54:44 von tleary » Gespeichert

"Wir sind nicht hoffnungslose Idioten der Geschichte!"
(Rudi Dutschke, 1967)
counselor


Beiträge: 3317



« Antworten #24 am: 18. Mai 2018, 03:59:22 »

Gut, dann am Donnerstag!
Gespeichert

Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!
Seiten: [1] 2 |   Nach oben
Drucken
Gehe zu: