chefduzen.de - Forum der Ausgebeuteten

Randbereiche - Wenig diskutiert! => Bloß weg hier! => Thema gestartet von: BGS am 14. Juni 2010, 00:13:51



Titel: DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 14. Juni 2010, 00:13:51
WAS SOLL DENKENDER MENSCH NOCH IN EINEM LAND, WIE DEUTSCHLAND, WO

- die ARGE inkl. Amtsleiter und geschulter, aber komplett unfähiger, verlogener "Fachkraft / Sachbearbeiterin" einen vor Zeugen erst komplett falsch berät, dann unhaltbare Zusagen, auf die man sich vorerst verlässt, macht und zuletzt völlig im Stich lässt: materiell, rechtlich (Beratungspflicht? Nie davon gehört?) und, damit alles zusammenpasst, auch noch, ohne mit der Wimper zu zucken, aller Rechte - der wenigen, die Du mit HIV noch hast-, beraubt und stattdessen noch völlig zu Unrecht absurde finanzielle Forderungen stellt.

- jedes "Arbeitsangebot", wie im Grossraum Kiel, nur dazu dient, dass die Arbeitslosenstatistik etwas besser aussieht. Normal, z. B. "nach Tarif" bezahlte Tätigkeiten? Keine Spur. Nicht ein einziges vernünftiges Arbeitsangebot trotz nachgewiesener Qualifikation in vier Jahren, weder unter dem tollen ALG I, geschweige denn beim Bezug der üppigen HIV Gelder. Fördern sieht anders aus! Echte Berufserfahrung und nachweisbare Kenntnisse? Völlig Unwichtig. Verwaltet müssen wir werden... .

- wirklich alle Besuche beim Ämtern mit wachsender Angst und steigendem Schrecken verbunden sind und dazu völlig nutzlos, nur beziehen hierdurch sogenannte, eigentlich komplett überflüssige "Sachbearbeiter", "PAP", "Integrationsfachkräfte" u.s.w. Ihre Existenzberechtigung aus unsenem bzw. dem Elend anderer MENSCHEN (!).

- Die "Agentur für Arbeit" erst verklagt werden muss, nachdem sie einen schlicht widerrechtlich in HIV gezwungen hat und dann nach Einreichung der Klage erstmal vier volle Jahre vergehen und bis dato immer noch nichts, wirklich nichts, geschehen ist. Keinen Millimeter hat der Prozess sich bewegt, trotz ca. 10 Nachfragen des Fachanwaltes für Arbeits- und Sozialrecht... . Begründung: die wachsende Zahl "einstweiliger Verfügungen" sowie Personalmangel (!)... .

- 900 € als Bruttolohn angeboten werden, es keine Mindestlöhne gibt, vom häufig stattfindenden "Lohnwucher" gar nicht zu reden... .

- beim Engagement beim Chefduzen - Stammtisch, in der örtlichen Arbeitsloseninitiative etc. man leider feststellen muss, dass es stets nur dieselben, wenigen Leute sind, die versuchen, etwas zum besseren zu verändern; nie liess sich in fünf Jahren mangels Leuten wirklich eine gemeinsame Sache in Gang bringen, stets sind wir scheinbar nur Einzelkämpfer/innen geblieben. Wie ist das möglich, wo wir eigentlich immer mehr werden?

- ein äusserst ausgeklügeltes System der Einschüchterung und Ausbeutung die arbeitende und arbeitslos gewordene Bevölkerung in Schach hält.

- "normale" Vollzeitarbeitsverhältnisse auf dem Niveau von 900,- brutto (und noch darunter) schon lange Realität sind.

- "Grundgesetz" und "ILO"-Abkommen täglich mit Füssen getreten werden.

- Frauen bei gleicher Arbeit und Kompetenz noch immer schlechter bezahlt werden, als ihre männlichen Kollegen.

- "Bürgerarbeit" ohne Anspruch auf z. B. Arbeitslosengeld weiter bestehende Beschäftigungsverhhältnisse vernichten wird.

- Die von der sog "schwarz–gelben" Koalition eingegangenen finanziellen 'Verpflichtungen' unseres Staates von ca.750 Mrd. Euro, welche das 500 Mrd. Rettungspaket für die heimischen Banken, die ca.100 Mrd. Euro für den Erhalt der Hypo Real Estate und die ca.150 Mrd. Euro für das Rettungspaket zur Stützung des Euro sowie für Griechenland enthalten, heute das dreifache des Bruttoinlandsproduktes übersteigen.

DAS MASS IST NUN DEFINITIV VOLL. TSCHÜSS DEUTSCHLAND, HIER KANN KEIN DENKENDER MENSCH MEHR BLEIBEN. LIEBER BETTELARM IM AUSLAND NOCHMAL VON VONE ANFANGEN MIT < 40, ALS HIER VÖLLIG DEN VERSTAND UND JEGLICHE HOFFNUNG ZU VERLIEREN. MEIN BEILEID ALLEN, DIE HIERBLEIBEN MÜSSEN.

MfG
BGS




Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BakuRock am 14. Juni 2010, 01:49:23
Hmm @BGS - du scheinst jetzt an genau dem Punkt angekommen zu sein, an dem damals die "Ausreiseantragsteller" in der DDR gewesen sind. Die haben auch die Schnauze voll gehabt und wollten nur raus - raus aus dem Dilemma - raus aus der schwierigen Situation! Sie wollten ihren Arsch ins Trockene kriegen.

Wir (das "Neue Forum" - die "Opposition") haetten diese Menschen aber damals IN der DDR gebraucht, um die Situation IN der DDR noch wirksamer veraendern (verbessern) zu koennen. Wir haben ja bekanntlich verloren. - Seit der Aufloesung des "Ostblocks" verlieren immer mehr Menschen immer mehr und geraten immer mehr mit dem Arsch auf Grundeis.

Deinen Entschluss abzuhauen werde ich nicht versuchen dir auszureden. Dennoch werde ich mal die Frage stellen: Egal wohin du abhaust - wird nicht deine Zukunft auch von der Entwicklung in D-Land abhaengig sein? ..............


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Pinnswin am 14. Juni 2010, 16:57:55
BGS - viel Glück!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: admin am 15. Juni 2010, 20:40:10
Hat's denn geklappt mit allen nötigen Vorbereitungen?
Ich wünsche denn alles Gute und hoffe, wir bekommen gelegentlich Bericht aus dem hohen Norden.

Grüße vom Admin ;)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: counselor am 15. Juni 2010, 21:01:16
Ein Bekannter von mir will auch weg - nach Kroatien.

Das zeigt, dass einige mit denen da oben nicht mehr leben wollen. Der Staat läßt sie gehen und ist damit Arbeitslose und mögliche Widerständler los.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 15. Juni 2010, 21:02:43
Vielen Dank für die guten Wünsche. Ich bin garantiert nicht der einzige, der angesichts der aktuellen Entwicklung endgültig weggeht aus D...land. Es handelt sich absolut nicht um Resignation, jedoch gibt es im Alter von < 40 wohl keine normalen Arbeitsplätze, wenn man, wie ich, hier einige Jahre keine Arbeit gefunden hat.

Jeden Tag verschwinden zwar überall auf der Welt Stellen, jedoch gibt es noch durchaus Länder mit weniger sich gegenseitig unterbietenden Bewerbern, besseren sozialen Standards und allgemeingültigen Mindestlöhnen.

Ich stehe aufgrund der üppigen Hartz IV Bezüge bereits am materiellen Abgrund und habe somit nichts mehr zu verlieren, wenn ich in Skandinavien nochmal "von vorne" anfange. Würde ich jetzt nicht gehen, wäre ich letzten Endes wahrscheinlich zur völligen Hoffnungslosig- und Bewegungslosigkeit verdammt.

Klar will die Emigration wohlüberlegt sein, aber welche "Zukunft" erwartet mich unter Ferkel u. Schwester Welle? Pfandflaschen sammeln, Obdachlosigkeit und Arbeitslager gar? Mal ganz abgesehen von der widerlichen Hetze gegen Arbeitssuchende, den Unterstellungen, Verleumdungen und dem Psychoterror, dem man in wachsendem Maße hier jeden Tag ausgesetzt ist.

Wie heisst es doch so schön: "Freedom is just another word for nothing left to loose..."  8)

Und ich tue dem Land letztendlich noch etwas gutes: schon wieder ein Arbeitssuchender weniger in der Statistik ("trau keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast", pflegte mein Mathelehrer zu sagen).  :evil:

"wird nicht deine Zukunft auch von der Entwicklung in D-Land abhaengig sein? .............."

Rückentwicklung müsste man wohl eher sagen. Der Stillstand, die Selbstgefälligkeit, Borniertheit und der Stumpfsinn vieler Bürger sind kaum noch zu überbieten. Deutschland scheint völlig erstarrt zu sein und es gibt zu viele Vollgefressene, Übersättigte Fernsehgucker auf der einen Seite, die nichts mehr wünschen, als dass alles so bleibt, wie es ist, zumal diese sich einbilden, sie hätten es in irgendeiner Weise "verdient", auf der Sonnenseite des Lebens zu stehen, wo sie nur in unvergleichlich besseren Zeiten sich bereichert haben, als scheinbar jeder Depp, auch wenn quasi ohne Ausbildung und Kenntnisse, irgendwo in der "Arbeitswelt" noch sein Plätzchen finden konnte. Auf der anderen Seite werden systematisch sogenannte "Verlierer" gezüchtet und  teilweise "betreuen" ARGEs schon 15-jährige mit ihren demotivierenden und -qualifizierenden Maßnahmen, anstatt dass endlich offen zugegeben würde, was schon lange Fakt ist: Die Arbeit, gemeint sind normal vergütete Vollzeitstellen, wird nie wieder für alle Menschen ausreichen. Besonders in Deutschland.

Aber warum werden stets diejenigen beschuldigt und verleumdet, die Ihre Stelle verloren haben? Warum wird die Menschenwürde in hier systematisch mit Füssen getreten und warum lassen so viele Leute sich das alles gefallen?

Warum schliesst man nicht endlich die "Agentur für Arbeit" und entlässt die dortigen Nieten? In die "freie Marktwirtschaft". Schafft alle teuren und sinnlosen Maßnahmen etc. einfach ab und verteilt an alle Bedürftigen ein bedingungsloses Grundeinkommen?  Mit den so eingesparten Mitteln liesse sich zumindest ein Teil der horrenden Schulden des Staates tilgen.

DAS SCHIFF DEUTSCHLAND IST BEREITS TIEFER GESUNKEN, ALS ES DIE MEISTEN WAHRHABEN WOLLEN.

STATT MICH WEITER VERTRÖSTEN ZU LASSEN, ODER HIER ENDGÜLTIG AUFZUGEBEN, WERDE ICH BALD GEHEN.

WENN DAS LAND MICH NICHT MEHR BRAUCHT, BRAUCHE ICH DAS LAND NICHT MEHR.

MfG
BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 15. Juni 2010, 21:10:55
Hat's denn geklappt mit allen nötigen Vorbereitungen?
Ich wünsche denn alles Gute und hoffe, wir bekommen gelegentlich Bericht aus dem hohen Norden.

Grüße vom Admin ;)

Die Vorbereitungen sind quasi abgeschlossen und gerne werde ich aus dem hohen Norden berichten. Natürlich  wird man mir dort nicht "einen roten Teppich ausrollen", aber ich bin durch die Fights mit ARGEN & Co. gestählt und guten Mutes! Werde erstmal in einem Holzhaus mietfrei wohnen, jedoch ist noch nicht klar, wie dies im Winter warmzuhalten ist. Eins nach dem Anderen, Lösungen werden sich finden, und die dortigen Ämter behandeln einen, wie vor einigen Jahren persönlich erfahren, anständig und menschlich. Bürokratie muss man zwar auch dort in Kauf nehmen, aber der Ton macht die Musik.

MfG:)

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Fantomas am 30. Juni 2010, 01:52:19
@ BGS
Ich habe deinen Beitrag erst jetzt gelesen. Auch ich möchte mich den Glückwünsche anschließen. Auch ich war mal an diesem Punkt. Allerdings ist das 10 Jahre her. Jetzt bin ich auf Deutschland insofern angewiesen, als das ich das deutsche Gesundheitssystem benötige. Ich weiß nicht wie es in den skandinavischen Ländern so mit der Perspektive bestellt ist, aber man hört und liest oft nur positives. Ich bin u.U. ebenfalls daran interessiert. Kannst du mal vielleicht grob skizzieren, was dafür alles nötig ist, oder hast du dort persönlichen Kontakt?


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 11. Juli 2010, 23:43:09
Herzlichen Dank für die guten und Glückwünsche.

Das Gesundheitssystem in Skandinavien ist nach meiner Erfahrung, da jetzt endlich hier, auf jeden Fall solidarischer (was die Kosten (ausser beim Zahnarzt angeht)), denn es werden in den allgemein zugänglichen Gesundheitszentren lächerlich geringe Gebühren erhoben (diese überweisen, wenn notwendig, zu Krankenhäusern, wo es nichts kostet, auch nicht für Ausländer, denn man ist ja krank), zumindest im Fall von z. B. in D. kurz vor Umzug festgestelltem Krebs. Und absolut besser! Die Docs, die ich in diesem Zusammenhang getroffen habe, sind top-qualifiziert und haben sogar meist gute deutsche Sprachkenntnisse - auch wenn sie nicht z. B. in Heidelberg, Kiel, o. ä. studiert haben. Haben sie aber, hehe.

Doch Vorsicht. Dieser hohe Grad an Bildung / Ausbildung findet sich jedoch nicht überall! Es gibt, trotz guter internationaler Vergleichsstatistiken und so weiter, eine Menge Leute, in Banken, beim Zoll, bei (Arbeits-)ämtern, die nur eine gewisse Minimumkenntnis aufweisen und daher gerne auf www.xxyyzz (http://www.xxyyzz) verweisen, was ja auch bequem ist. Vor allem, wenn man selbst kaum Ahnung hat.

Aber es ist Sommer, vielleicht handelt es sich nur um unfähige Urlaubsvertretungen, wer weiss?

Wo ich mich befinde, geht die Sonne gegen 01:00 unter, alle Angaben ohne Gewähr und dies ist auch keine Rechtsberatung... .

Gerne berichte ich später noch mehr, falls erwünscht. Endlich weg aus Deutschland. Was für ein gefühl der Erleichterung.

Die skandinavische Bürokratie ist auf jeden Fall sehr arbeitsintensiv, abgesehen von ständig anderen / neuen Gebühren, hat jemand, der auf dem Land wohnt, andauernd Kosten für die Fahrten in die nächste grössere Stadt, um dort sein Ankommen korrekt zu verwirklichen / anzumelden. Bei Pontius und Pilatus. Besser, als in D. als "Minderleister" o. ä. verleumdet zu werden.

Auch sind die Preise, abgesehen von Kleidung und Wasser bzw. Benzin, etwas höher als im "Geiz ist geil-Land".

Also benötigt man, von den Mietkosten abgesehen, eine Weile Geld, bevor etwas zurückkommt. Z. B. sperrt das hiesige Arbeitsamt alle Zahlungen, es gibt auch keine andern, falls jemand seinen Teilzeitjob in D. gekündigt hat. Man hätte ja, gleich wie eklig der Job war, nicht zu kündigen brauchen. Haha, wenn es doch nur lustig wäre.  X(

Aber es gibt hier endlich Raum, Platz und Luft zu atmen und jede/r wird (was ich schon gar nicht mehr kannte!!!) auf Ämtern sogar wie ein Mensch (erster Klasse) behandelt. Gut, bei der hiesigen für Immigration zuständigen Polizei musste ich ca. vier Stunden warten, da es aufgrund der Sommerzeit nur eine zuständige Beamtin gab. Aber dafür traf ich interessante Menschen aus z. B. China, Afghanistan, Ghana. Und die waren definitiv geduldiger, als meine Wenigkeit.

Für heute sei noch erwähnt, dass die abscheuliche sogenannte "Agentur für Arbeit", von der ich (von der ARGE gar nicht zu reden!) in der ersten Instanz komplett untergegangen ist, d. h. gegen mich (über Armenrecht) verloren hat. Die unvermeidliche Widergutmachungszahlung an mich wollen sie eventuell versuchen, zu vermeiden, weshalb mein Prozess vielleicht weitergehen wird, in der nächsthöheren Instanz. Macht alles noch unsinniger und teurer, mein Beileid allen Steuerzahlern, die in D. bleiben müssen... .

Tja, alles Gute in der Hitze, hier ist es nei 21 - 24 ° C absolut angenehm, zumal leichter Wind herrscht (so dass selbst die skandinavischen Mücken sich lieber in die tiefsten Wälder verziehen).

Kürzlich konnte ich die unbeschreibliche Kanzlerin Ferkel im Netz sehen, als Sie so tat, als ob sie höchstselbst gegen Argentinien gespielt hätte.............. . Absolut peinlich!

Alle, die es irgendwie können, werden D. verlassen, falls man mich fragen würde. LET THEM GO!!!

MfG :)
BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Ziggy am 12. Juli 2010, 08:56:16
Wenn man nur die rausschmeißen würde, die uns nur schaden, könnten wir ja getrost hierbleiben.

Vieleicht stehe ich ja auch einmal vor dieser Entscheidung, wer weiß, aber es fällt mir verdammt schwer, hier wegzugehen, ich bin nicht so der LasstunsindieFerneschweifen-Typ, war auch noch nie weit weg in Urlaub, das Meer hab ich noch nie gesehen, mich zieht's auch nirgendwohin. Ich liebe meine Heimatstadt und die Gegend hier, mich woanders einzuleben, neu anzufangen, eien neue Sprache lernen, Behörden abklappern ... nein danke.

Aber vielleicht ändere ich meine Meinung, wenn's hier absolut keine Perspektive mehr gibt.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 13. Juli 2010, 21:35:46
..."Aber vielleicht ändere ich meine Meinung, wenn's hier absolut keine Perspektive mehr gibt."

WAS ist denn die Perspektive in D. nach ein paar Jahren Hartz IV? Hartz V? Ich bin gegangen, da ich es nicht einsehe, von gewissen deutschen Ämtern wie ein Verbrecher behandelt zu werden und weil es aus meiner Sicht absolut keine normal bezahlte Arbeit für diejenigen, die, gleich aus welchen Gründen, mal ihre Arbeit verloren haben, gibt. Leider! Die Arbeit verschwindet jeden Tag etwas mehr, und keiner spricht es offen aus.

In Skandinavien gibt es mehr Jobangebote, als zumindest in Norddeutschland.

MfG
BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Ziggy am 15. Juli 2010, 05:17:12
Zitat
WAS ist denn die Perspektive in D. nach ein paar Jahren Hartz IV? Hartz V?

Für dich oder für mich? Wie so oft im Leben muß das jeder für sich selbst entscheiden.

Meine Holde und ich haben beide noch relativ gutbezahlte  Arbeit, ein intaktes soziales Umfeld, sie hat noch eine  behinderten Bruder, um den wir uns kümmern müssen.

Hartz IV hatten wir vor 5 Jahren. Da ging es uns dreckig, wir hatten keine Perspektive, aber das hat sich geändert. Ich fing für 7 EUR in einer Leihbude an, hab mich dann hochgekämpft. Momentan würde ich hier nicht weg wollen.

Aber niemand weiß, was morgen ist. Ich denke, wenn die politische Großwetterlage so anhält - und davon gehe ich aus - spielt es bald kaum noch eine Rolle, wo in Europa du dich rumtreibst.

Und ich sehe auch nicht ein, warum ICH das Land verlassen soll. Sollen doch die gehen, die das zu verantworten haben.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 17. Juli 2010, 23:02:03
Zitat
WAS ist denn die Perspektive in D. nach ein paar Jahren Hartz IV? Hartz V?

...Für dich oder für mich? Wie so oft im Leben muß das jeder für sich selbst entscheiden.

Meine Holde und ich haben beide noch relativ gutbezahlte  Arbeit, ein intaktes soziales Umfeld, sie hat noch eine  behinderten Bruder, um den wir uns kümmern müssen.

Hartz IV hatten wir vor 5 Jahren. Da ging es uns dreckig, wir hatten keine Perspektive, aber das hat sich geändert. Ich fing für 7 EUR in einer Leihbude an, hab mich dann hochgekämpft. Momentan würde ich hier nicht weg wollen.

Aber niemand weiß, was morgen ist. Ich denke, wenn die politische Groswetterlage so anhält - und davon gehe ich aus - spielt es bald kaum noch eine Rolle, wo in Europa du dich rumtreibst.

Und ich sehe auch nicht ein, warum ICH das Land verlassen soll. Sollen doch die gehen, die das zu verantworten haben.

Für alle die gegen Ihren Willen in Hartz IV gedrägt wurden (und wer ist das nicht???) und die sich eben nicht in widerlichen Leihbuden haben hochkämpfen können, sondern inzwischen nach falschen Versprechungen wieder entlassen worden sind, für alle, die durch die ARGEN systematisch dequalifiziert und ausgesteuert wurden u. werden, kann es nur eine Entscheidung geben: NICHTS WIE WEG, solange man noch nicht völlig demoralisiert und am Ende ohne jede Hoffnung ist. Teilhabe am sogenannten normalen Leben mit Hatz IV? Wie denn?

Natürlich muss das jeder für sich selbst entscheiden.

Die politische Groswetterlage mag ja leider immer weiter gegen die Arbeitnehmer sein, jedoch fordere ich, dass auch Arbeitslose menschenwürdig behandelt werden. Dies ist im "Geiz-istGeil-Land" schon lange vorbei. Es sinken immer weiter die sozialen Standards, während sie in Skandinavien besser werden, es gibt hier gesetzliche Mindestlöhne, in Leihbuden "equal pay" und niemand würde hier für 7,- arbeiten.

Die, die die Misere in D. zu verantworten haben, beschuldigen die Menschen ohne Arbeit, belügen das Volk und kassieren am Ende noch fette Pensionen. Niemand fordert sie zur Rechenschaft auf, im Gegenteil, sie führen sich zum Teil noch absolut unwürdig auf und blamieren das Land international.

Oder hat z. B. jemals H. Kohl für seine Fehlentscheidungen mit seinem Vermögen haften müssen? Von seinen Nachfolger/innen ganz zu schweigen.

MfG
BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: gutenachtdeutschland am 07. August 2010, 23:13:49
Wer kein Bock mehr auf Germanski hat, könnte ich zu einem Job verhelfen, lebe seit 2008 in einem Nachbarländle, die händeringend nach Fachkräften  suchen, ich fühle mich wohl, die Bezahlung ist gut..... d.h. Fachkräfte die wollen....


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Frogsta am 08. August 2010, 14:38:19
...dann erzaehl mal ein wenig....
von welchem land sprichst Du denn?


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: gutenachtdeutschland am 12. August 2010, 22:21:39
bin überwältigt von den vielen Anfragen, die eingetroffen sind, alle wollen ihr Leben verändern und nicht nur rumjammern...
Das ist der erste Schritt... bin in dem Land, den ein ehemaliger Sozialdemokrat,in den Medien sehr verunglimpft hat, er benannte die Zustände wären wie in Burkina Faso.... es stimmt... die Cowboys jagen die Indianer wie verrückt, kaum ist man aus dem Stall und schon hat mit das Lasso um den Hals.
Aber es macht ein Riesenspasss!!!! 


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: antonov am 12. August 2010, 22:40:21
"Seit Peer Steinbrück die Steueroasen Luxemburg, Liechtenstein, Schweiz und Österreich mit Burkina Faso verglichen hat, hagelt es Kritik."


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: gutenachtdeutschland am 12. August 2010, 22:59:33
lass es hageln, denk nicht an die Schwachköpfe ,denk an dich, den du bist das Leben!!!!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: antonov am 12. August 2010, 23:04:18
zu welcher sekte gehörst du denn ?


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: gutenachtdeutschland am 12. August 2010, 23:22:42
gehöre zu den Stamm : " Krieger der aufgehenden Sonne", dieses wunderbare Naturspektakel darf man hier erleben, allerdings muss man dafür etwas früher aufstehn... man kann sich das ganze natürlich auch im Tv anschaun, ist auch schön, aber live.... Leute das is´n Feger!!!!

 


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 14. August 2010, 23:25:10
Hat denn nun schon die Sonne aufgehört aufzugehen in Deutschland? In Skandinavien ist es lange hell im Sommer.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: gutenachtdeutschland am 16. August 2010, 22:13:14
wieso aufgehört zu scheinen? seit letzter Woche ist doch wieder alles in Butter, Aufschwung pur, Einführung des Mindestlohnes,gleiche Arbeit gleicher Lohn, 500 Euro bei Hartz4, gratis Klavieruntericht für die Kinder.... Männo spannt die Sonnenschirme auf!!!!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: gutenachtdeutschland am 16. August 2010, 22:27:26
uff :D


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: schwarzrot am 17. August 2010, 09:03:40
Bruder Tack, bist du es?
http://www.chefduzen.de/index.php/topic,20047.0.html (http://www.chefduzen.de/index.php/topic,20047.0.html)

'gutenachtdeutschland' falls du nicht 'Bruder Tack' bist, könnte es auch noch sein, dass du ein unseröser datensammler oder (schlimmer) ahnungslose mit deinem geschäftsmodell 'arbeiten in anderen ländern' übern tisch ziehen willst.
(hatten wir schon mal hier)

Bisher kam so gut wie nix offen als info, scheint so, als ob 'gutenachtdeutschland' nicht so doll ist, wenn du nichts klares im forum da drüber schreiben kannst.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: gutenachtdeutschland am 18. August 2010, 17:57:12
Hoi Schwarzrot, bin weder Bruder Tack noch Datensammler, Schleuser oder Abzocker, wollte einfach nur mal schaun... wie das Interesse meiner Mitmenschen so ausschaut mal was anderes zu probieren.
Meine Vermutung hat sich bestätigt... null Interesse... manchen kann man nicht helfen, sie kleben einfach fest!!!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Frogsta am 21. August 2010, 12:42:42
@
gutenachtdeutschland :

Zitat
Meine Vermutung hat sich bestätigt... null Interesse... manchen kann man nicht helfen, sie kleben einfach fest!!

beim lesen waere Dir folgendes Posts aufgefallen:


...dann erzaehl mal ein wenig....
von welchem land sprichst Du denn?


ALSO, nochmal:
UM WELCHES LAND GEHT ES???


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: gutenachtdeutschland am 21. August 2010, 22:29:13
Lebe am Vierwaldstädter See, momentan ist absolut Spitzenwetter....


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Pinnswin am 22. August 2010, 12:22:56
... das scheint hier ein Rätselstündchen zu werden, gibts
noch mehr aufregende Tipps?

Land Der Aufgehenden Sonne - ich rate mal: Japan! (http://s19.rimg.info/a8aa2764741f946e1934b529309ef6ea.gif) (http://smiles.rc-welt.com/smile.167355.html)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Frogsta am 22. August 2010, 22:49:18
is auch ein kaltes Land,
SCHWEIZ....


zum Gkueck hab ein 551 Visum fuer AMI Land,
nur leider keinen Job dort - darum bin ich wieder hier  >:(


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 24. August 2010, 15:26:18
Die schmutzigen Tricks der ARGE nehmen scheinbar kein Ende, trotz meines endgültigen Weggangs. Ich bekam vor einer Weile eine sogenannte "Betriebskostenabrechnung" für 2009 und 2010 nachgesandt, der zu entnehmen war, dass ich ca. 1000,- an die Vermieter nachzuzahlen hätte, für Heizung, Grundsteuer des Vermieters, Schornsteinfeger, Sielgebühr, Müllabfuhr, Gebäudeversicherung und was auch immer.

Die ARGE lehnte meinen Antrag auf Übernahme dieser Kosten, die durch Preiserhöhungen und nicht etwas durch Mehrverbrauch entstanden sind, vollständig ab!

Begründung: "Die Betriebskostenabrechnung wurde erst nach dem Ende des Leistungsbezuges eingereicht". ABER DIE ABRECHNUNG AG DEFINITIV ERST NACH DEM "ENDE DES LEISTUNGSBEZUGES" vor! Ich hätte sie nicht früher einreichen können.

Ich erfuhr von der ARGE: " Ihr Antrag ist nach § 7 Abs. 1 Nr. 4 in Verbindung mit § 36 SGB II abzulehnen." Sagt mir leider absolut nichts.

Lohnt es sich, da zu wiedersprechen? Und mit welcher Begründung könnte ich Erfolg haben? Kann die 1000,- nicht zahlen, mache hier erst,mal einen 10-Monatigen Sprachkurs und bin noch ohne Job.

Ich wüsste wirklich zu gerne, wer für solche verbrecherischen Gesetzte verantwortlich ist.

ODER HÄTTE ICH VOR WEGGANG FORMLOS DIE ÜBERNAHME DER BETRIEBSKOSTEN 2009 + 2010, SO DENN WELCHE ANFALLEN WÜRDEN (ich konnte vorher nicht wissen, dass überhaupt Nachzahlung gefordert würde) BEANTRAGEN MÜSSEN?

"Die örtliche Zuständigkeit ist nicht mehr gegeben" ECHT TOLL

Es folgt eine sogenannte "Rechtsbehelfsbelehrung", Hahaha  ;(

Hat ja schliesslich alles seine Ordnung, auch wenn das Schiff tiefer und tiefer sinkt.


MfG
BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Pinnswin am 27. August 2010, 22:04:07
Entweder Widerspruch - oder:
Lass sie doch Pfänden - solange du noch ohne Job bist... könn sie das ja lange tun und wie sieht das aus, mit dem Pfändungsrecht in deinem Land? Geht da überhaupt was? Auslieferungs-Pfändung?

... ich bin aber kein Rechtsanwalt, vllt. solltest du dir mal einen Tipp von solch einem Rechtsanwalt (oder einer Rechtsberatungsstelle) geben lassen, kann nie Schaden

vg


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 04. September 2010, 00:51:30
Danke für Deine Nachricht, inzwischen mit 2 Rechtsanwält/innen u. dem Mieterverein Kiel, der sehr gut zu sein scheint, alles besprochen u. Widerspruch eingereicht.

Begründung: Vertrauensschutz u. Verstoss gg. die Beratungspflicht.

Übrigens werede ich inSkandinavien stets korrekt beraten, auch wenn ich die Sprache noch nicht verstehe!

Drückt mir Eure Daumen,
mfG
BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Globalloser am 04. September 2010, 11:36:25
Hoi Schwarzrot, bin weder Bruder Tack noch Datensammler, Schleuser oder Abzocker, wollte einfach nur mal schaun... wie das Interesse meiner Mitmenschen so ausschaut mal was anderes zu probieren.
Meine Vermutung hat sich bestätigt... null Interesse... manchen kann man nicht helfen, sie kleben einfach fest!!!
och bist du vielleicht einer von diesen selbst losen gutmenschen jeder der in d bei klarem verstand ist und schon eine weile da lebt weis wo der zug hinfaehrt ,der eine frueher der andere spaeter und mache leider nie das sind die vermeindlichen patrioten, job kaennst du dir auch von hier in switzerland suchen aber die krise ist auch hier good luck ;) always ready to jump, nicht so weit kommen lassen wie bgs war uebrigen 3 jahre auf 62 grad nord und jetzt schon 2 jahre in zuerich round about 5 jahre arbeitsnomade nun erst laest mich d steuermaessig frei  ::)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: gutenachtdeutschland am 20. September 2010, 21:56:10
Oh Züri, oh dann mach ne Currywurstbude auf... 15 CHF mit ner Pflaume Zimt Sauce... das geht ab!!!  ;D


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Alex22 am 21. September 2010, 00:21:33
Eine Frage: Wie heißt die Hauptstadt von Skandinavien?  ;D
An den Ignoranten im Tread:
Einige können nirgends hingehen, weil sie krank oder behindert sind.
Einige ganz wenige können nirgends hingehen, weil sie eine Heimat haben, die sie nicht verlassen können. Kinder, soziale Kontakte usw.
Einige sehr wenige haben einfach eine schlechte oder die falsche Ausbildung.
Wieder andere haben keine fremden Sprachkenntnisse.

Ich empfinde es als eine Frechheit, wenn hier über die Leute hergezogen wird, weil sie nicht bereit sind sich in die Fremde zu begeben.
Dumme Worte und nichts Konkretes. Solche Leute gibt es viele in den Foren.
Also "gutenachtdeutschland" welcher Trolltruppe gehörst du an?

 :D


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 21. September 2010, 19:03:28
Eine Frage: Wie heißt die Hauptstadt von Skandinavien?  ;D
An den Ignoranten im Tread:
Einige können nirgends hingehen, weil sie krank oder behindert sind.
Einige ganz wenige können nirgends hingehen, weil sie eine Heimat haben, die sie nicht verlassen können. Kinder, soziale Kontakte usw.
Einige sehr wenige haben einfach eine schlechte oder die falsche Ausbildung.
Wieder andere haben keine fremden Sprachkenntnisse.

Ich empfinde es als eine Frechheit, wenn hier über die Leute hergezogen wird, weil sie nicht bereit sind sich in die Fremde zu begeben.
Dumme Worte und nichts Konkretes. Solche Leute gibt es viele in den Foren.
Also "gutenachtdeutschland" welcher Trolltruppe gehörst du an?

 :D


Dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen, herzliche Grüsse an Kellerkind;)

Vielen ist es nach einigen Jahren Hartz IV Bezugs, obwohl sie vielleicht unbedingt weg möchten aus dem "Geiz ist Geil" Deutschland, leider nicht mehr möglich, weil

a) das Geld komplett alle ist
b) niemand ihnen mehr etwas leiht, auch nicht privat
c) sie bereits gezwungen waren, sich zu verschulden, um zu überleben
d) ...

Ich konnte Deutschland auch nur endgültig verlassen, da ich meine Ansprüche an den Lebensstandard sehr reduziert habe, jemand so freundlich war, mir einige Tausend Euro zu leihen, in D. noch immer Anwälte, Mieterverein Kiel etc. gegen die dortige ARGE u.s.w. die Stellung halten, ich hier nicht weit vom Polarkreis wohlgesinnte Verbündete gefunden habe, ich auch mal ohne Heizung und warmem Wasser zurechtkomme, morgen und den Rest der Woche selbst in den Wald gehe, um dort Holz für den schnell nahenden Winter zu "machen" und so weiter.

Trotzdem, und wie schon früher festgestellt, ist die Stimmung unter den Menschen und auf den Ämtern hier eine viel solidarischere und auch grundsätzlich bessere, ich werde geachtet bzw. wie ein Mensch behandelt. Es soll mir nun sogar ein 10-monatiger Sprachkurs gesponsort werden, 5 Tage die Woche.

Vor allem an dem Respekt vor der Menschenwürde fehlt es in D., nicht am Geld. Wer arm oder ohne Arbeit ist, wird verachtet - heimlich oder offen- und das, obwohl die vorhandene Arbeit (Vollzeitarbeitsplätze sind gemeint) Tag für Tag verschwindet.

Selbst der härteste Winter, der hier übrigens naht (jetzt ist Spätherbst), ist meiner meinung nach besser, als die tendenziell menschliche Eiseskälte in der BRD. Wie gut, dass es als Ausnahme noch Menschen wie Euch bei Chefduzen gibt.

Warum haben seit der "Wende" ca. 13.000.000 das Land verlassen und warum werden es noch mehr werden? Alles "Minderleister"?

Euch allen einen angenehmen Herbst und möglichst viel Solidarität.

MfG
BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Alex22 am 22. September 2010, 13:24:42
hallo BGS,
deine Ergänzungen fehlten noch. Dass sehe ich auch so.

Hier zweifel ich aber:
Zitat
Warum haben seit der "Wende" ca. 13.000.000 das Land verlassen und warum werden es noch mehr werden? Alles "Minderleister"?

13 Millionen?

Deutschland ist kein sinkendes Schiff. Es ist ein Wirtschaftskampfkreutzer unter Volldampf.
Alle nicht brauchbaren Elemente werden vom Schiff geschmissen. Es ist ein Rennen um den Weltmeister.

Die Deutschland AG will sich ihrer Kostenträger entledigen.

Auch ich bin gerade für längere zeit in Skandinavien. Was meine Frage nach der Hauptstadt betrifft, ist:
Die 4 Länder sind verschieden. Norwegen ist z.B. nicht in der EU. Hier herrschen ganz andere Verhältnisse als in Schweden oder gar in Finnland. Lerne mal die finische Sprache. Dagegen ist Norwegisch oder Schwedisch relativ leicht zu erlernen.

Noch etwas darf man nicht vergessen, wer in der Jugend schon selbstständig reiste und Freunde finden konnte, kann das oft auch heute im fortgeschrittenem Alter.
Der Mensch ist ein träges Herdentier / Gewohnheitstier.
Übrigens, man kann auch in D alternativ leben. Der Polarkreis muss es nicht sein. Es kommt halt auf die Gelegenheit an.
Viel Erfolg auch weiterhin.
Mal sehen, wie Du die lange Nacht verträgst?
Grüße aus Südskandinavien
 ;)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: arm+alt2 am 03. Oktober 2010, 17:42:48
Also ich würde gerne Finisch lernen. Auf jeden Fall lieber als Litauisch... ich wohne jetzt seit einigen Monaten hier und quatsche immer noch Englisch, weil ich diese verdammte Sprache einfach nicht lernen kann  ;D

Aber ich bereue es nicht: Im Gegenteil!
In DE wird man als Selbständiger ausgepresst wie ne Zitrone und jede Behörde hat scheints zum Ziel, einem das Leben zu versauern.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 03. Oktober 2010, 22:52:12
Bevor nicht alle Arbeitsamts- und vor allem ARGE-Angelegenheiten in Merkels Paradies endgültig über gute Fachanwälte geklärt sind, möchte ich aus Gründen der Diskretion nur äussern, dass ich mich aufgrund der absolut kathastrophalen und hoffnungs- bzw. aussichtslosen Lage in D. für Arbeitssuchende nun in der Nähe des Polarkreises befinde, in Skandinavien. Und dass mir das hiesige Amt ohne weiteres z. B einen 10-monatigen Sprachkurs finanziert (EU). Und nicht nur das: ich werde immer noch als Mensch behandelt! Unglaublich nach den vorherigen Erfahrungen vieler Jahre. In D.

Das sogenannte "Stuttgart 21" mit den Ex-Politikern Späth u. a. in den Aufsichtsräten der wohl zukünftig daran verdienenden Unternehmen / Konzerne, oder z. B. die an die CDU nachweislich spendende Firma "Herrenknecht", oder die kürzlich gegen harmlose Rentner und Schüler gewalttätigen Schergen im Park am Stuttgarter Bahnhof, die dortige Ignoranz was die bestätigte Unterdeckung des (grössenwahnsinnigen) Vorhabens durch den Bundesrechnungshof angeht, haben mich bestärkt in meinem Entschluss, komme was da wolle, nicht zurückzukehren. Nicht in ein westeuropäisches Land, wo die Bürgerrechte mit Füssen getreten werden.

Auch nicht mit profunder Kenntnis von über fünf Sprachen u. s. w. Einmal sogenannter "Minderleister" bleibt im "Geiz ist geil Land" eben ewig "Minderleister". Die qualifizierte Arbeit ist eben heute outgesourct, so what?

MfG
BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 09. Oktober 2010, 00:21:39
Freundliche Grüsse an Merkels & Kohls, oder auch Geißlers Paradies aus dem hohen Norden.

Hier ist es, wie immer, ruhig und friedlich.

Das Ende des Herbstes naht, ich bin daher regelmässig in den skandinavischen Wäldern mit Motorsäge u. Zubehör unterwegs, um einen warmen Winter zu haben. Fast ohne Geld.

Und eine richtig warme -neue- Qualitätswinterjacke gab es auch, im hiesigen "Rotes Kreuz Laden" ca. 10 x günstiger als neu im Laden... -

Die unendlichen Wälder leuchten derzeit in allen Farben.  

Und an z. B. eine Anmeldung für die tolle USA Greencard denkt hier kein Mensch, warum sollte man sich das dortige Elend auch noch aus der Nähe ansehen?

MfG
BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: arm+alt2 am 13. Oktober 2010, 16:32:17
"Sibirische Grüsse" an BGS  ;D
Hier isses mittlerweile auch schon arschkalt. Nachts hatten wir letzte Woche schon -12° C *brr

Hier ist Holz zum Glück auch sehr preiswert. Auf jeden Fall billiger als die Heizungsabschlagspauschale der SAGA in Hamburg. Obwohl ich ne wesentlich grössere Wohnung damit mollig warm auf 27° C heizen kann (OK. Ich war lange Jahre in Spanien und Costa Rica - ich bin ein Weichei).

Hier gehen die Leute nicht in die Fascho-USA, sondern nach Irland. Frag mich nicht, was die da so tun.
Aber ebenfalls Grüsse in den hohen Norden zu Dir.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 13. Oktober 2010, 21:54:19
Der Nachtfrost kommt heute (13. Oktober) mit ca. -5 bis 6°C. Na und? War heute mal wieder im Wald, um (mit Erlaubnis) abgestorbene Bäume zu fällen, deren Wärme sogar bei -20! min. 3 Wochen reichen werden.

Natürlich ist das 1.) gefährlich und 2.) noch sehr ungewohnt, ale ehemaliger Büromensch (laufe allerdings seit etlichen Jahren ca. 4 - 7 km jeden zweiten Tag, da mit dem Rauchen aufgehört...). Anstrengend, um es kurz zu sagen.

Aber alles besser, als wäre ich verzweifelnd oder resignierend ob der Behördenwillkür in "Sarrazins Land" geblieben; ich kann ja immerhin, falls hier Landessprache erlernt u. Job gefunden - was früher oder später erfolgen wird, denn ich habe hier ZEIT -  mir die Lage der verbliebenen Menschen  mal abgesehen von dem was ich aus der Ferne so mitbekomme, als Besucher statt als Betroffener ansehen.

Zum Beispiel bleiben mir hier massenweise "Sinnlosbewerbungen" vollkommen erspart.

Zum scheinbar ... ewigen Thema "Flucht ins Ausland" konnte ich hier am 6. Februar 2007, 12:35:11 folgendes Zitat finden:
 
"..., daß es nicht unbedingt nur ökonomische Gründe sein müssen, die jemanden dazu veranlassen hier wegzugehen.

Sicher das liebe Geld spielt sicher auch oft eine Rolle bei solchen Überlegungen, aber eben nicht unbedingt die ausschlaggebende.
Was ist überhaupt verwerflich daran, sich ein Leben zu suchen, das einem mehr erlaubt, als trotz Arbeit gerade mal den Kopf über Wasser zu halten? ..."


Lieber einen langen, als einen ewigen Winter  :)

MfG

BGS



Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 22. Oktober 2010, 23:55:09
Wie versprochen, folgen einige weitere Details aus dem hohen Norden.

So ganz einfach ist es wohl doch nicht, in diesem skandinavischem Land Fuss zu fassen, aber der Aufwand lohnt sich auf jeden Fall, wenn man mich fragt.

Nach drei Monaten benötigt man auch als EU-Bürger eine Aufenthaltserlaubnis, die auf Antrag von der Polizei vergeben wird. Dies kann mit längeren Wartezeiten verbunden sein, denn die Auslandsabteilung ist nicht mit allzuvielen Mitarbeiter/innen ausgestattet. Wie bereits beschrieben, kann man so auf jeden Fall interessante Menschen aus aller Welt begegnen.

Für die Aufenthaltserlaubnis benötigt man einen Arbeitsvertrag, Sprachkenntnisse und eine feste Adresse im Land. Diese muss beim Magistrat registriert sein.

Der Magistrat gibt jedem Bewohner eine Sozialversicherungsnummer. Mit dieser ist man auch als Arbeit suchender Mensch automatisch krankenversichert, sie gilt beim Finanzamt und allen anderen Behörden.

Es empfiehlt sich, sprachbegabt zu sein und man sollte beruflich mehr zu bieten haben, als durchschnittlich. Dann gibt es einige Nischen auf dem Arbeitsmarkt, selbst wenn man die Landessprache noch nicht beherrscht. Sprachkurse fördert das Arbeitsamt auf Antrag, jedoch mit recht langer Vorlaufzeit. Nach dem EU Referenzrahmen reicht B2 als Nachweis der Sprachkenntnis, das jedoch fließend für eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung nach einem Jahr.

Die Dunkelheit setzt in Herbst/Winter/Frühling naturgemäss viel früher ein, als in D. Heute wurde es z. B. um 18:30 dunkel. Dafür war der Sommer phantastisch mit Temperaturen bis 30° über Monate. Eine passende Maßnahme ist wohl, sich eine "Tageslichtlampe" zu besorgen für die dunkleren Tage.

Die Bevölkerung scheint recht wortkarg zu sein, wirkt aber uns Ausländern gegenüber aufgeschlossen. Wenn man die Landessprache noch nicht kann und längere, ganztägige Kurse auf einer Sprachschule macht, werden einem von dieser Praktika in Betrieben vermittelt während des Kursverlaufes. Ferner erhält man aus der Sozialversicherung noch etwas Geld, das zum Überleben ausreicht. 

Die Preise sind teilweise höher und es lohnt sich, speziell nach Angeboten Ausschau zu halten für Güter des täglichen Bedarfs. Alkohol und Autos sind etwa doppelt so teuer, Tabak und Benzin fast gleich, Diesel einige Cent billiger. Kleider & Schuhe sind teilweise günstiger, Möbel kosten etwas mehr.

Richtig teuer wird's, wenn man auswärts Essen gehen will im Restaurant. Pizza geht aber noch.

Die meisten Berufe/Ausbildungen werden hier anerkannt wie in Deutschland. Genauere Infos haben z. B. das Konsulat in Berlin, oder das Bezirksregierungsamt in Düsseldorf und ähnliche. In Köln gibt es ein "Amt für Auswanderer", das sicher auch aktuelle Infos hat, und mit etwas Glück liesse sich über EURES ein Job finden, bevor man auswandert.

Heute Nacht schneit es zum ersten Mal, so dass morgen wohl mit 20 cm Neuschnee zu rechnen ist. Was für ein Glück, dass ich gebrauchte Skier mitgebracht habe, uralte... .

MfG

BGS









Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Alex22 am 24. Oktober 2010, 16:10:19
Zitat
Für die Aufenthaltserlaubnis benötigt man einen Arbeitsvertrag, Sprachkenntnisse und eine feste Adresse im Land. Diese muss beim Magistrat registriert sein.
Du bist also nicht im EU Ausland.
In Schweden ist es um einiges billiger als in Norwegen.

In D hat ein Franzose geklagt und Recht bekommen.
EU Bürger müssen gleich behandelt werden.
Darum ist das Zitierte nicht zulässig.
In Italien hat sich das aber auch noch nicht so rum gesprochen.

Weiterhin alles Gute


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 04. November 2010, 01:02:10
Vor allem Anderem muss ich jeden "Kunden" von der ARGE vorsorglich warnen vor der argen Willkür! Wer weggehen möchte, darf dies zwar nicht zu früh seiner ARGE bekanntgeben bzw. andeuten, jedoch wohl auch nicht wie ich, indem man einfach sagt, man überlege, für einige Monate ins EU-Ausland zu gehen, um dort hoffentlich Arbeit zu finden. Denn dann wird ab dem ersten Abreisetag sofort alles gestrichen, man sei ja schliesslich "ausgewandert". davon war zwar beim Amt nie die Rede, aber so entfallen plötzlich für die ARGE alle Kosten und Pflichten. Einfach toll.

Denn dies tat ich vor Zeuginnen bei der ARGE Plön. Es wurde, wie bereits gesagt u. a. ein E 303 Formular zugesagt, auch vor Zeugin, das die ARGE nicht einmal ausstellen darf! Das wussten aber weder Amts-, stellvertretender Amtsleider, noch die Pappnasen"fachkraft".

Nb.: woher nur kommen die unkundigen, vorurteilsbelasteten MA z. B. der ARGE PLÖN? Vom Bauamt, vom ZOLL, vom Amt für ländliche Räume, von XYZ. Soweit zur Fachkenntnis.... Am schlimmsten waren jedoch diejenigen, die von der "AGENTUR FÜR ARBEIT" (wenn es doch nur lustig wäre), die von dort in die ARGE PLÜN abgeschoben worden waren. Die Gründe kann sich jeder denken... . Von ehemaligen MA sogenannter "Bildungsträger", die auf unseren Knochen leben, gar nicht zu reden.

Egal, ich persönlich bin, wie bereits festgestellt, letztendlich 2010 aus D. vertrieben worden durch die drohenden völlig sinn- und aussichtslosen Dequalifizierungsmassnahmen Der ARGE, will sagen  der "Bürgerarbeit" u. s. w. "Lever düad, as Slaaw", wie es im Norden so schön heisst.

Und nun? Nachforderungen der Vermieter,  Heizkosten etc. (bedingt durch gestiegene Gebühren damals wie heute) von 2009 betreffend in Höhe von weit über 1000,- WERDEN VON DER ARGE NOCH NICHT EINMAL ZU 1,- ÜBERNOMMEN. ES SEI DIE ÖRTLICHE ZUSTÄNDIGKEIT NICHT MEHR GEGEBEN... .

Das ist deutsches Recht. Ich war zwar das ganze Jahr 2009 im "Bezug", doch das spielt keine Rolle, mein begründeter Widerspruch, obwohl ein fähiger Anwalt sich eingeschaltet hatte, wurde gestern, ohne dass man auf auch nur ein einziges Argument meinerseits eingegangen war, und ohne jegliche Begründung abgelehnt.

Eine Klage ist nicht möglich, da kein Geld für eine Reise nach Drecksland vorhanden, um mich selbst dort vor dem Sozialgericht Kiel zu vertreten.

Das einzig Gute an der Sache ist, dass ich ab heute mit der ARGE nichts mehr werde zu tun haben müssen.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: arm+alt2 am 07. November 2010, 12:00:25
Da muss ich BGS doch mal kräftig applaudieren!

Das stimmt. Man darf der ARGE auf keinen Fall von evtl. Auswanderungsplänen erzählen.
Die sind sehr erfinderisch darin, Leuten Steine in den Weg zu legen. Wenn es keine Leibeigenen mehr gäbe, dann wären die ja arbeitslos. Und das geht ja gar nicht.

Wer sich nicht vor Litauen scheut (die Leute hier sind .... anders, aber nett und aufgeschlossen) und ne normal bezahlte Arbeit sucht, der kann sich mal bei mir im Sommer 2011 melden.
Ich helfe gerne mit Wohnungssuche und dem Ämterkrams (der nur ne lustige Formalität darstellt).
Bis dahin werde ich in der Lage sein, einige zusätzliche Arbeitsplätze hier in Kaunas zu schaffen.

Und ich bin guter Chefe^^ Ich bin nie in der Firma und habe meist gute Laune.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 25. November 2010, 23:34:31
Bonus I.

SO SAH ES HIER EINES HERBSTABENDS AUS. KEIN FEUER, ES IST DIE UNTERGEHENDE SONNE.

(http://www.abload.de/img/sdc11734f6ce.jpg) (http://www.abload.de/image.php?img=sdc11734f6ce.jpg)

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: schwarzrot am 25. November 2010, 23:42:31
Wenn ihr im kommenden sommer noch dort seid, schau ich gerne mal vorbei (als besuch 1-2 tage erstmal).
Mir geht grad dieses land mal wieder mächtig auf den senkel.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 24. Dezember 2010, 00:46:57
Allen Ausgebeuteten wünsche ich herzlichst ein solidarisches, möglichst warmes Fest!

(http://www.abload.de/img/sdc12715jbg8.jpg) (http://www.abload.de/image.php?img=sdc12715jbg8.jpg)

Hier im hohen Norden soll es heute Nacht bis -32° C werden, was stündlich Holz nachlegen bedeutet. Immer noch besser, als ARGE bis zur nicht zu erwartenden Rente zu ertragen. Es lebe die Freiheit!

MfG  :)

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 26. Dezember 2010, 23:28:09
Was für ein wunderbares Land dies ist! Z. B. heute, am II. Weihnachtstag wurde endlich eine "Luftwärmepumpe", das beste Modell das es auf dem Markt gibt, im alten Holzhaus installiert, so dass das nächtliche Holz nachlegen nun endlich ein Ende hat. Dafür herrscht Schneesturm, aber der geht ja auch früher oder später um.

Ab Morgen geht es 200 tage nonstop zum Sprach-Intensivkurs, nur die Wochenenden sind "Freizeit".

MfG ;)

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 31. Dezember 2010, 23:40:03
IM BESONDEREN ALLEN AUSGEBEUTETEN,

(es werden scheinbar leider täglich immer mehr)

NUR DIE ALLERBESTEN WÜNSCHE FÜR 2011!!!

(http://www.abload.de/img/sdc126612qlt.jpg) (http://www.abload.de/image.php?img=sdc126612qlt.jpg)

Mit den herzlichsten Grüssen :)

BGS





Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Alex22 am 01. Januar 2011, 13:48:33
Ein wunderschönes Bild.
Viel Glück, Ausdauer, Gesundheit und Erfolg wünsche ich Dir und allen anderen im CD
 :)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: arm+alt2 am 13. Januar 2011, 22:04:37
Nur, damit man auch glaubt, daß es auch in Litauen Strassen, elektrisches Licht und sogar Automobile gibt  ;D
Das ist eine der Hauptstrassen in Kaunas vor ein paar Tagen am frühen Nachmittag bei ca. -18° C.
Da tobt das Leben...

(http://img823.imageshack.us/img823/2787/dscf01141.jpg) (http://img823.imageshack.us/i/dscf01141.jpg/)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 23. Januar 2011, 21:53:40
Mal wieder die herzlichsten Grüsse an alle Ausgebeuteten aus dem Norden.

Heute war es min. - 20° C kalt und sah hinterm Haus wie folgt aus:

(http://www.abload.de/img/sdc12868cgio.jpg) (http://www.abload.de/image.php?img=sdc12868cgio.jpg)

Diese Nacht wird es noch etwas kälter, morgen geht der Sprachintensivkurs weiter.

Es lebe die Freiheit!

MfG  :)

BGS



Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Strombolli am 23. Januar 2011, 22:39:41
Sag mal, wie starten eigentlich die Diesel-PKWs (Westmarken) bei dir? Meiner macht in D schon bei -6° C schlapp und die Werkstatt sagt:  Die Autos sind für solche Temperaturen nicht gebaut...  ;)


Titel: Re:
Beitrag von: Pinnswin am 24. Januar 2011, 10:20:39
Sag mal, wie starten eigentlich die Diesel-PKWs (Westmarken) bei dir? Meiner macht in D schon bei -6° C schlapp und die Werkstatt sagt:  Die Autos sind für solche Temperaturen nicht gebaut...  ;)

= Elektrischer Motorwärmer eine Stunde vor dem Starten anstellen. 
http://www.trolljenta-norwegenforum.info/archive/index.php?t-9884.html (http://www.trolljenta-norwegenforum.info/archive/index.php?t-9884.html)


(http://s16.rimg.info/0960fdfef846fb54531d16e98bef602c.gif) (http://smiles.rc-welt.com/smile.126618.html)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: arm+alt2 am 16. Februar 2011, 11:57:00
Hier haben viele Leute für die kalte Jahreszeit nen Lada und im Frühling wird der VW/BMW/Benz/Renault rausgekramt.
Dem Lada brauchste bei -20° C nur nen herzhaften Tritt geben und der läuft.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 16. Februar 2011, 18:33:57
Gestern war hier der absolute Kälterekord bisher, -33° C. Dank Motorwärmer sprang das Auto zum Glück einwandfrei an. Jedoch wurde das Heizen schon nervig, es gibt nur einen alten Holzofen und es hat sich gezeigt, dass das selbst gefällte (abgestorbene Bäume) Holz leider noch nicht trocken genug ist. Somit gibt es mitunter"viel Rauch um nichts".

Aber schon heute ist es 15 Grad wärmer und die neue Wärmepumpe läuft ohne weiteres Heizen bei bis -20°.

Herzliche Grüsse an alle Ausgebeuteten.

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: arm+alt2 am 23. Februar 2011, 10:14:41
So. Nu isses amtlich:
Meine Freundin und ihr Sohn werden innerhalb von 2 Wochen DE verlasssen und ziehen zu mir nach Litauen.
Endlich wirft mein Geschäft dauerhaft genug ab, das beide hier leben können.
Sie arbeitet bei mir in meinem Unternehmen und der Junior nimmt ein Pausenjahr, lernt Litauisch und geht dann weiter hier zu einer deutschen Schule, wo er noch 1 Jahr bis zum Abi braucht.

Fettich mit ARGE und Doitschland.

Der deutsche Staat spart sich 3x ALG2-Zahlungen und verliert... äh... 1 Werkzeugmacher und Kaufmann mit Berufserfahrung in beidem, 1 Dipl. Mathematikerin (sie hat in Litauen studiert und abgeschlossen), 1 jungen Mann mit einem IQ von >140 und Bestnoten.

Ob das so ein gutes Geschäft war für DE?


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: bodenlos am 07. März 2011, 07:05:34
Gestern war hier der absolute Kälterekord bisher, -33° C.
...

 :o

Also ehrlich, das wär ein Grund für mich nicht in deine Breitengrade auszuwandern,
schöne Landschaftsbilder und Naturstimmungen aber dieser lange Winter... :(
Macht ihr da oben Lichttherapie :)?

Na, du scheinst zufrieden zu sein, das ist die Hauptsache.

Wie läufts mit dem Sprachkurs (8 Std am Stück?), schwierige Sprache nehme ich an ... .


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: bodenlos am 07. März 2011, 07:06:57
Gestern war hier der absolute Kälterekord bisher, -33° C.
...

 :o

Also ehrlich, das wär ein Grund für mich nicht in "deine" Breitengrade auszuwandern,
schöne Landschaftsbilder und Naturstimmungen aber dieser lange Winter... :(
Macht ihr da oben Lichttherapie :)?

Na, du scheinst zufrieden zu sein, das ist die Hauptsache.

Wie läufts mit dem Sprachkurs (8 Std am Stück?), schwierige Sprache nehme ich an ... .


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 23. März 2011, 23:42:59
Der Frühling schien vor wenien Tagen zu nahen, doch heute Nacht werden es ca- 15° und am Wochenende  tagsüber etwa - 10°.

Im Verlauf der letzten Woche war es in Nordskandinavien tagsüber spürbar wärmer. Plus ein bis sogar +4 Grad. Nachts noch bis Minus 8, es ist wirklich gewöhnungsbedürftig, sich nun mit wärmeren Temperaturen als Null anzufreunden.

Es ist sogar eher Unangenehm, nachdem ich mich zum Glück an die Kälte hier wohl gewöhnen konnte.

Aber noch gibt es dennoch ca. 60 cm Schnee, der richtig kompakt geworden ist.

Der Sprachintensivkurs ist verdammt anstrengend inzwischen, alles verläuft in schnellstem Tempo und in der Landessprache. Vollzeit + ca. 2 h Hausaufgaben am Tag. Was solls, wenigstens lerne ich schnell viel neues. Andererseits gibt es kommende Woche zwei Prüfungen und ich muss einen kurzen Vortrag in der Landessprache halten, was mir nicht leicht fallen wird.

Bin weiter gesund und meist guter Dinge, die existenziellen Probleme mit z. B.  Schornstein, Heizung, Wasserversorgung weitgehend selbst erledigt (als ehemaliger Büromensch und bei bis zu -25° C). Es gibt jedoch nur noch kaltes Wasser, bis auf weiteres... . Ist eben ein altes Holzhaus,  Handwerker sind nicht im Budget vorgesehen.

Neue Freundschaften entstehen u. a. mit afghanischer Familie und Syrern. Sehr interessant das alles. Zugleich, muss ich zugeben, recht anstrengend, mein Auswandern, hatte ich nie drüber nachgedacht vorher. Wie anstrengend es manchmal sein kann. macht nix. Auf jeden Fall besser als "ARGE".

Gerne werde ich mehr berichten, doch - da morgen früh wieder alles "normal" weitergeht, werde ich esrtsmal zu Bett gehen.

ALLES GUTE ALLEN AUSGEBEUTETEN.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: bodenlos am 24. März 2011, 12:08:29
@BGS

Hoffe du hast gut geschlafen, danke für deine Schilderungen.

Vollzeit Sprachkurs nur in Landessprache ist heftig :o :o, hoffe ihr macht da viele Pausen...
und dann noch 2 h Hausaufgaben...Uff.
Da muss dir die ARGE ja schon mächtig auf´n sack gegangen sein,wenn du das alles druchziehst.
(ich muss den thread nochmal lesen, hab nicht mehr die Details  im Kopf, falls schon erzählt)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Pinnswin am 26. März 2011, 20:33:28
-lange.Nase-zieh- Wie ham hier mal schon mindestens  :]  +43°C    ;)  ;D
Beweisfoto:

(http://img3.fotos-hochladen.net/thumbnail/43cindersonneswe7gp9r2f_thumb.jpg) (http://www.fotos-hochladen.net/view/43cindersonneswe7gp9r2f.jpg)


Besten Gruß nach Schweden. ArGen heißen nu´Flopp-Center und sind genauso beschissen,
wie vorher. Pass auf die Blondinen auf und immer schön die Fellmützen stramm über die
Öhrchen ziehen, du packst datt schon!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 27. März 2011, 01:00:36
Ohne der tollen "PINNSWIN"-Bemerkung zu nahe treten zu wollen:

a) Ich versteheleider nicht, was das sog. "Beweisphoto" bedeuten soll.

Persönlich empfehle ich seit gestern Strindberg? "LEKTÜRE FÜR DIE UNTEREN STÄNDE;(SUHRKAMP)

b) Was bitte hat Dein Beitrag mit dem Thema des Threads "DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!" zu tun?

d) Wieso "Blondinen", oder "Fellmützen? Gibt es in jedem nördlichem Land. Ausser
in Deutschland... Grins..

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: bodenlos am 27. März 2011, 13:43:21
Ohne der tollen "PINNSWIN"-Bemerkung zu nahe treten zu wollen:

a) Ich versteheleider nicht, was das sog. "Beweisphoto" bedeuten soll.

Persönlich empfehle ich seit gestern Strindberg? "LEKTÜRE FÜR DIE UNTEREN STÄNDE;(SUHRKAMP)

b) Was bitte hat Dein Beitrag mit dem Thema des Threads "DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!" zu tun?

d) Wieso "Blondinen", oder "Fellmützen? Gibt es in jedem nördlichem Land. Ausser
in Deutschland... Grins..

MfG

BGS


Ich versuchs mal:

ZU a) Sollte wohl eine Anspielung auf die Minusgrade bei Euch sein, war ja ironisch gemeint.

b) Es hat sich nicht geändert, nur die  Namen der Behörden.

c) Darf man nichts ernst nehmen, haste ja auch nicht.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Alex22 am 27. März 2011, 22:58:29
Wo sind die Deutschen in Europa Südländer?
 ;D


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 31. März 2011, 22:52:31
Bin zwar reichlich müde, doch bevor ich nun zu Bett gehen werde, eine kurze Info.

Der Sprachintensivkurs ist immer noch äusserst anstrengend: Scheinbar soll man nur noch lernen, den ganzen Tag und die ganze Nacht. Die heutige Prüfung, die zweite in dieser Woche, betraf angewandte Grammatik in der schwierigen Landessprache. Vermutlich habe ich versagt, trotz bestmöglicher Vorbereitung und gutem Willen. Es ist eben die angeblich zweitschwerste Sprache der Welt.

So what? Wenigstens aus D. entkommen, mehr ist nicht zu sagen.

Noch liegen ca. 50 cm kompakter Schnee, doch es soll am Wochenende sogar bis + 4° warm werden (Wetterbericht), so dass mein nun erlerntes Ski- Laufen wohl demnächst überflüssig ist... Bis zum nächsten Winter;) ;) ;).

MfG
BGS

Nachtrag v. 03.04, 22:58: inzwischen droht eine Überschwemmung im Keller, da in kurzer Zeit viel Wasser entstand durch die laufende Schneeschmelze. Die hierfür angeschaffte Pumpe ist tiefgefroren und  noch nicht erreichbar, es liegen noch ca 35 cm Schnee. Hoffentlich friert es nochmal Nachts, um die mögliche Wassermenge im Keller des alten Hauses in Grenzen zu halten


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: arm+alt2 am 05. April 2011, 08:46:33
Irgendwie sehen meine "Sprachkurse" anders aus:
Ich frag z.B. meine Freundin: "Was heißt 5 Schachteln Winston, bitte?" und die brabbelt irgendwas in dieser komischen Sprache daher, gefolgt von einer ellenlangen Einkaufsliste auf litauisch. Das höre ich mir an und geh in den Laden.
Da zeige ich dann auf die Kippen, spreize die Hand und sage:" Winston. Winston. Die roten. Nee. Links. Links. Ja, genau die. 5.5.5 Stück. Danke!"
Und den Rest der Einkaufsliste vergesse ich natürlich, weil ich keinen Bock habe, das alles zu tragen.

Als ich vor nem Jahr nach Litauen kam, konnte ich 6 Wörter. Jetzt kenne ich nur noch 2.

btw: Letztes Wochenende habe ich zum ersten Mal in meinem Leben Eisschollen auf nen Fluß rutnertreiben sehen. Die Memel ist ja nur 200m weiter.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Eivisskat am 05. April 2011, 09:09:53
Kommt mir vor, wie die deutschen & britischen Residenten in Spanien, die nach 20 Jahren im Lande leider über "Cerveza" nicht hinaus gekommen sind...

Viel Spaß da oben!

 ;) ;D


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Alex22 am 05. April 2011, 10:54:50
es gibt Leute, die eigenen sich eine kleine Basis der fremden Sprache vor dem Wechsel in den neuen Sprachraum an.
Ich kenne einen der büffelte 2 Jahre Norwegisch und hatte es dann dort so viel leichter.
Ich machte es mit Italienisch, was auch viel einfacher ist, ebenso. Die Leute helfen einem gerne beim Lernen und dann macht es Spaß und es geht wie von alleine.

Ein anderer Freund kämpfte mit Französisch. Schließlich heiratete er eine Französin und dann ging es ganz einfach.....
 Nur nicht unterkriegen lassen!
 :)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: arm+alt2 am 05. April 2011, 23:02:03
Als ich vor gut 20 Jahren auf die Kanaren zog, konnte ich auch kein Wort.
Nach 1 Jahr konnte ich endlich Hochdeutsch, weil mein Allgäuer Bauerndialekt von keinem verstanden wurde.
Nach 2 Jahren konnte ich ganz gut spanisch quasseln und lesen. Nach 4 Jahren dann auch leidlich schreiben.

Aber dieses Litauisch...? Nene. Ich brauch nen guten Plan, wie ich 2 Mio Litauer dazu bringen kann Deutsch zu lernen.  :baby:


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Mario321 am 07. April 2011, 23:13:06
es gibt Leute, die eigenen sich eine kleine Basis der fremden Sprache vor dem Wechsel in den neuen Sprachraum an.


Ein anderer Freund kämpfte mit Französisch. Schließlich heiratete er eine Französin und dann ging es ganz einfach.....
 Nur nicht unterkriegen lassen!
 :)

Hab die letzten 15 Jahre jeden Gedanken D.geburtsland zu verlassen, weit von mir gewiesen. Auch die Soaps mit Auswandern hab ich mal als Sysstemmedienpropaganda abgetan.

Allerdings macht es mir zu schaffen, das die Willkür von "Oben" fertiggebracht hat, Mitmenschen dermaßen zu demoralisieren und das sie wie jetzt BGS (herzliche grüße und gutes gelingen) auch "außergewöhnlcihe" Strapazen aufsich nehmen, um diesem Druck zu entgehen.
Das was viele hinter sich haben, könnte mir bevor stehen und es ist erstaunlich, wie auch ich mich dieser Blase, "es betrifft mich nicht persönlich und deshalb geht es mich nichts an" nicht entziehen konnte.
Es wird wohl Millionen in D. geben, die zwar in D. Land leben, aber von allem Elend nichts mitbekommen und auch nichts mitbekommen wollen. So als leben sie geistig in einer völlig anderen Welt.
Das allein lässt auf ein Menschenverachtendes und desolidarisierendes System schließen, mit keiner Aussicht auf Besserung.

BGS, alt+arm und alex22 war interessant und Hoffnungsgebend, es könnte immer jemand vorbeistolpern, der sich an euch  Beispielsuchend orientiert und lieber das Land seines Elends verlässt, als sich das Leben nimmt.(Ja, auch totsaufen ist Selbstmord)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: arm+alt2 am 17. April 2011, 11:13:09
"Eigentlich" ist auswandern ganz einfach:
Man muß nur relativ gesund sein, ein bischen Geld haben und eine Perspektive für die Zukunft.

Seit ich 19 Jahre alt war, habe ich insgesamt 16 Jahre im Ausland verbracht.
Zwischendurch war ich 1x 1 Jahr und dann 9 Jahre am Stück in DE.

Und jedesmal, wenn ich wieder nach DE kam, war es schlimmer als zuvor.

In Litauen weiß ich wenigstens, das jeder Beamte und Politiker bestechlich und korrupt ist. Da widerspricht auch keiner und jeder weiß es.
In DE hingegen... da muß ich nichts zu sagen, oder?

Ich wäre gern in Hamburg geblieben, aber einige Jahre ALG2 und der schier übermächtige Beamtenapparat haben mich richtiggehend erdrückt - Ich fühlte mich nicht mehr frei.
Und das war der springende Punkt, wo ich mir eines Tages sagte: "Warum bleibe ich eigentlich hier, wenn ich mich nicht mehr frei fühle? Leute fliehen unter größten Risiken aus unfreien Ländern in freie Länder. Ich gehe nicht mal ein Risiko ein, wenn ich DE verlasse."
Und schon war ich weg.

Bei einem Auswanderungswunsch sucht man sich zuerst das Land aus und informiert sich eingehend.
Dann sucht man sich eine deutschsprachige Community in diesem Land (Die haben meist Foren oder Blogs) und informiert sich bei denen.
So ergeben sich oft Wohnmöglichkeiten, Jobs etc.
Dann hat man schonmal eine Perspektive.
Und der Rest ist einfach Durchhaltewillen auf Biegen & Brechen - bis das Ziel erreicht ist.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 11. Mai 2011, 22:47:10
Re:[Post] Privatisierung
« Antworten #130 am: Heute um 22:43:15 »
   ZitierenZitat Beitrag ändernÄndern
Dieser Laden ist komplett Scheisse, entschuldigen Sie bitte meine drastische Ausdrucksweise. Aber so ist es schon lange. Keine Leistung, hohe Kosten für normale Nutzer... .

Z. B. verfüge ich über einen von der Post "bestätigten" Nachsendeauftrag -gültig bis Jahresende + alles wurde im Voraus bezahlt- und erhalte trotzdem seit Jahresanfang überhaupt keine Post mehr! Im Gegenteil, alle Firmen, Banken etc., mit denen ich schon immer zu tun hatte, haben mich seit Januar nicht mehr erreichen können. Hierdurch habe ich nun quasi täglich Ärger mit selbigen und natürlich immer höher steigende Kosten wegen angeblicher Nichterreichbarkeit. Kann ich deswegen bei der Dreckspost irgendjemanden erreichen? Von wegen. Nur elende Hotlines, niemand ist verantwortlich.

Einer meiner Freunde ist ein langjähriger "Post" Veteran, und er wird sich leider demnächst umbringen müssen, bei den Jahr für Jahr mieser werdenden Arbeitsbedingungen für die  sog. "Zusteller".

Mir fehlen die Worte ob der Zustände in "Deutschland". Sei es die "Post", hermes, oder anderes. Wandert aus, falls es noch geht.

MfG
BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Alex22 am 11. Mai 2011, 23:11:36
Mario321. arm+alt2

Sehe ich wie ihr.

Für mich ist es eigentlich kein Auswandern. Meine Kreise sind nur weiter gezogen und ich wollte schon vor dreißig Jahren in diese Gegend. Nach langen "Leiden" und warten konnte ich nun mit der richtigen Partnerin hier her kommen.
Das Wetter kann ganz schön stressen aber es ist nach jedem Regen wieder sonnig und im Windschatten immer gleich warm.
Auch ich war schon mal länger aus D fort und als ich zurück kam, da bemerkte ich was es anderswo gibt und hier schon lange oder noch nie: FREIHEIT.
Lieber arm und frei als arm und "Kunde" bei der Deutschland AG.

Die genannten Sendungen sah ich nicht. Ich boykottiere Scheiße wo ich sie sehe und das TV schon seit 10 Jahren.
Kopf hoch Leute, das leben kann schön sein.
 :)



Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Eivisskat am 12. Mai 2011, 07:24:49
Zitat
Dann sucht man sich eine deutschsprachige Community in diesem Land (Die haben meist Foren oder Blogs) und informiert sich bei denen.
So ergeben sich oft Wohnmöglichkeiten, Jobs etc.
Dann hat man schonmal eine Perspektive.
Und der Rest ist einfach Durchhaltewillen auf Biegen & Brechen - bis das Ziel erreicht ist.


Das war schon in den 80ern so, als ich (mit ganze wenig Geld und kein Wort der Landessprache...) nach Spanien ging und funktioniert noch heute: Connections knüpfen und verschiedene Fähigkeiten, die in dem neuen Land nützlich sein könnten.

Die 25 Jahre dort waren bestimmt nicht immer leicht, aber das Gefühl der Freiheit & Unabhängigkeit & LEBENSFREUDE sind unbezahlbar und die vermisse ich hier in D. beinahe täglich und ganz bestimmt werde ich nicht bis an mein Lebensende hier bleiben, sondern sobald es geht wieder verschwinden.

Ich kann nur empfehlen über die Grenzen zu gucken & auch mal anderswo zu leben, aber natürlich sind die Menschen verschieden, einige sind nicht zum Reisen geeignet und sehr in der "Heimat verwurzelt", ein Gefühl das mir völlig abgeht. ;)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Strombolli am 18. Mai 2011, 20:13:03
Warte nur bald kannst Du hinziehen, wo willst Du ... alles deutsches Protektorat!  :evil:


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: arm+alt2 am 21. Mai 2011, 14:33:40
 ;D
Das ham se schon mal versucht - war aber nix von Dauer irgendwie.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Strombolli am 21. Mai 2011, 15:12:54
Und ich will bloß hoffen, dass es auf der intellektuell höher liegenden, finanziellen Ebene nicht doch noch klappt!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Dearhunter am 22. Mai 2011, 17:09:10
Schon passiert.

Der sogenannte Rettungsschirm, bei dem schwächenlden EU-Ländern Kredite gegeben werden, beinhaltet genau das. Ein Großteil dieser Kredite läuft über/von deutsche Banken, die an dem erhöhten Zins massig verdienen. Die Staaaten sind also deutschen Banken und Deutschland finanziell verpflichtet.

Deshalb ist es ja auch laut Merkel "alternativlos". Solange das System nicht weltweit und insgesamt zusammenbricht, verdienen die gutgehenden Länder (oder die Banken dieser Länder) an der Krise sehr gut mit. Und die Verbindlichkeiten bedeuten eben, immer mehr "gehört" auch Deutschland und/oder deutshen Banken.

Das Prinzip ist einfach: Deutschland und deutsche Banken bekommen das Geld für angenommene 3 Prozent und leihen es gleich weiter an Griechenland und Co. für 6 Prozent. Völlig sicher, risikolos und mit garantierten Gewinn. Solange nicht ALLES den Bach runtergeht.

Das Geld wird nicht mühsam zusammengekratzt, wie der deutsche Michel meint ... das wird einfach auch geliehen und doppelt so teuer weiterverliehen.



DH


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Alex22 am 22. Mai 2011, 21:18:19
Zitat
immer mehr "gehört" auch Deutschland und/oder deutschen Banken.

Nix deutschen...

Das kapital ist in den Händen von sehr wenigen Menschen. Uns Deutsche alle mit diesen Räubern zusammen zu tun, halte ich für unfair. Die meisten Menschen in D haben wenig oder sehr wenig. Einige haebn viel auf Pump und tun groß aber das Kapital und die Macht haben nur sehr wenige Leute.

Auch die Griechen müssen endlich lernen, dass es Mächtige "Könige" in Deutschland sind, bei denen sie verschuldet sind. Sie sind nicht bei den Deutschen verschuldet. Ich kenne keinen Griechen, der mir etwas schuldet.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 26. Juni 2011, 22:39:17
Herzlichen Dank für Eure interessanten Beiträge. Gerne hätte ich auch früher weiter aus Skandinavien erzählt, hier ist es gerade 24 Stunden am Tag hell, doch muss ich leider um noch etwas Geduld bitten, da morgen, wie immer, sehr frühes Aufstehen.

Als Ausländer im Ausland zu sein, egal wo, ist wirklich verdammt interessant. Treffe, neben den Einheimischen, Einwanderer aus aller Welt

Der Intensivsprachkurs in Vollzeit geht weiter und in diesem Sommer werde ich, als ehemaliger Büromensch, ein Praktikum in dem einzigen Bioladen der nahen Kleinstadt machen, um die Landessprache in der Praxis zu üben.

Sehr spannend das alles.

Mit den besten Wünschen für alle Ausgebeuteten :)
BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Strombolli am 27. Juni 2011, 13:10:31
Schon passiert. ...

.. Deutschland und deutsche Banken bekommen das Geld für angenommene 3 Prozent und leihen es gleich weiter an Griechenland und Co. für 6 Prozent. Völlig sicher, risikolos und mit garantierten Gewinn. Solange nicht ALLES den Bach runtergeht.


Insgeheim  ;)  hoffe ich ja genau darauf. Dann müssen wir uns nämlich einen Kopf machen über eine Alternative!


Das Geld wird nicht mühsam zusammengekratzt, wie der deutsche Michel meint ... das wird einfach auch geliehen und doppelt so teuer weiterverliehen.

DH

Ja, und genau dieses Geschäftsmodell ist nicht meins. Richtige Arbeit soll richtig bezahlt werden und nicht fiktive "Arbeit" von "in der Hoffnung auf Gewinn" verliehenes Geld.

Jedesmal wenn in Deutschland "Sirtaki" (bspw. Zorba's Dance) getanzt wird oder pro griechischem Gericht oder die Bild-Zeitung etwas Volksaufhetzendes schreibt, werden unterschiedliche Beträge fällig, die sofort gegen die griechischen Verbindlichkeiten gerechnet werden! 


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 09. Juli 2011, 20:07:29
Wie dem auch sei, hier ist es nun richtig sommerlich bei über 20 Grad sitze ich zum erstenmal draussen in einem mückensicherem (!)Pavillion. Im Garten.

Vögel zwitschern und es gibt seit Wochen gewisse Schwierigkeiten, was den Internetzugang angeht. Modem ging durch Blitz kaputt und das neue, baugleiche Modem funktioniert zwar 100%ig, -es ist eine FritzBox- doch kann der PC es nicht finden. Keine Ahnung, warum das nicht funzt, alle Kabel richtig, aber bisher habe ich keine Verbindung zwischen PC und Modem zustandebekommen, leider.

Angenehm ruhig ist es hier, der Sommer ist zwar kurz, aber heftig. Nächste Woche fahre ich ein paar Tage in ein skandinavisches Nachbarland, aber für weiter südlich besteht kein Anlass... . Kürzlich war ich auf einer Insel eingeladen, für eine Nacht.

Ein schönes Wochenende wünscht
BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Frank04 am 14. Juli 2011, 17:02:27
Die Möglichkeit, gut bezahlte Arbeit im Ausland zu bekommen, sollten viel mehr Menschen in Deutschland nutzen.
Vielleicht denkt unsere Regierung dann endlich mal anders.
Fakt ist doch, dass Arbeit in Deutschland einfach nichts mehr wert ist, und dass man kaum von seinem Lohn leben kann, geschweige denn, für die private Altersvorsorge sparen kann.

Ich bin vor zwei Jahren als Leiharbeiter in die Schweiz gezogen, wo ich mittlerweile eine Festanstellung als Elektriker bekommen habe.
Mir gehts gut, und von dem Verdienst hier kann ich mit meiner Familie sehr gut Leben.

Ich kann nur jedem raten, nutzt die Möglichkeiten, denn die Zukunft für Deutschland sieht meiner Meinug nach düster aus.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: bodenlos am 03. August 2011, 15:05:16
Die Möglichkeit, gut bezahlte Arbeit im Ausland zu bekommen, sollten viel mehr Menschen in Deutschland nutzen.
Vielleicht denkt unsere Regierung dann endlich mal anders.
Fakt ist doch, dass Arbeit in Deutschland einfach nichts mehr wert ist, und dass man kaum von seinem Lohn leben kann, geschweige denn, für die private Altersvorsorge sparen kann.

Ich bin vor zwei Jahren als Leiharbeiter in die Schweiz gezogen, wo ich mittlerweile eine Festanstellung als Elektriker bekommen habe.
Mir gehts gut, und von dem Verdienst hier kann ich mit meiner Familie sehr gut Leben.

Ich kann nur jedem raten, nutzt die Möglichkeiten, denn die Zukunft für Deutschland sieht meiner Meinug nach düster aus.


Ich denke die Schweiz ist gegenwärtig noch eine Ausnahme: hohe Löhne aber auch hohe Preise, aber die Relation stimmt noch (!!).

In anderen Ländern muss man genau hinschauen, ob da das Leben wirklich besser ist, wobei man das nicht nur vom Geld abhängig machen
sollte: Von GB hört man nix Gutes z.B. und in Spanien ist die Jugenarbeitslosigkeit extrem hoch. Die Situation ist allgemein angespannt.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 24. August 2011, 12:03:41
Seit heute ist es hier etwas herbstlich. Doch nun scheint die Sonne, eskann nochmal bis zu 20 Grad warm werden.

Ich bin immer noch sehr froh darueber, D. verlassen zu haben und habe gerade Mittagspause. Denn ich mache ein dreiwöchiges Praktikum in einem kleinem Bioladen, um meine Kenntnisse in der Landessprache in der Praxis zu erweitern. Es läuft gut.

In D. hätte ich nie im Leben ein unbezahltes Praktikum gemacht, doch das jetzige erscheint mir sinnvoll, auch um eventuell besser in die "Arbeitswelt" zu kommen nach Abschluss der Sprachpruefung, die im Winter geplant ist. Oder auch nicht, wer weiss was noch kommt.

Die Menschen hier sind oft ruhiger und meist freundlich, ohne sich zu verstellen, wie es in D. nach meiner Erinnerung oft vorkam, vor allem in den Ämtern war.

Auch das gesprochene Wort gilt.

Der Chef des Bioladens ist klasse, als Mensch, wie auch was den täglichen Umgang betrifft. Er wird geduzt, was sonst.

Ich kann noch immer jedem, der seinen Job verloren hat, empfehlen, das sinkende Schiff D. zu verlassen. Denn was erwartet einen, ist man erstmal den "Sachbearbeitern" der ARGEn ausgeliefert? Die nächste grosse Krise kommt bestimmt, obwohl inzwischen allein die dt. Banken ca. 300.000.000.000.000 € erhalten haben.

Ich wünsche allen Ausgebeuteten alles Gute.

MfG

BGS

Nachtrag vom 8.9.: Habe ein erstklassiges Zeugnis bekommen. Leider wird dort keine Stelle frei, da ab Monatsmitte eine andere Praktikantin, die vorher Zusage erhalten hatte, fest eingestellt wird. Es sei ihr gegönnt.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 11. Oktober 2011, 21:59:14
Der Herbst geht nun zu Ende, es wird diese Woche wohl Schneeregen geben. Beim roten Kreuz eine sturmfeste, wasserdichte, knallrote Jacke erworben.

Der, zugegeben anstrengende, Sprachintensivkurs ist bald geschafft. Ich verstehe nun zum Teil die Gespräche der Menschen hier und kann auch manchmal halbwegs frei sprechen, natürlich fehlen mir oft immer noch Fach- und sonstige Worte. Was solls....

Habe in der Zwischenzeit nebenher ein Bio-Vollkorn-Roggen-Dinkel Brot nach deutschem Vorbild aus Schleswig-Holstein entwickelt (insgesamt fünf Tage Backversuche mit selbst hergestelltem Sauerteig und verschiedenen Temperaturen, Backöfen etc.). Jetzt ist es ein wohlschmeckendes, lange haltbares Brot geworden, so daß ich im kleinen Rahmen Testverkäufe im Bioladen der Kleinstadt starten kann. Ganz gleich, was daraus wird, endlich gibt es nun hier ein ökologisches Brot, was auch mir selbst sehr gut schmeckt. Hatte in einigen Gesprächen während des Praktikums im Bioladen gehört, dass genau so etwas gewünscht wurde. Wie dem auch sei, sollte es sich nicht, wie erhofft, verkaufen, kann ich es zumindest für mich selbst backen.

Und heute nach dem Kurs hatte ich zum ersten Mal einen Aushilfsjob in einer Firma, die Maschinen und Baugerüste vermietet: Habe 4,5 Stunden schwere Gerüstteile sortiert und bin zum ersten Mal in meinem Leben Gabelstapler gefahren. Keine Ahnung, ob sich daraus etwas ergibt, aber es war schön, mal wieder richtig körperlich zu arbeiten. Allerdings kann es sein, dass morgen richtig Muskelkater aufkommt.

Ich verfolge die NY und anderen 99% Demos mit großem Interesse und wünsche, daß sich aus massenhaftem, friedlichem Protest weltweit für alle Ausgebeuteten endlich etwas neues und besseres gestalten lässt.

Herzliche Grüsse nach Tyskland

MfG
BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Eivisskat am 11. Oktober 2011, 22:04:41

Der, zugegeben anstrengende, Sprachintensivkurs ist bald geschafft. Ich verstehe nun zum Teil die Gespräche der Menschen hier und kann auch manchmal halbwegs frei sprechen, natürlich fehlen mir oft immer noch Fach- und sonstige Worte. Was solls....


Viel Kinder-Sendungen gucken, falls es bei dir ein TV gibt, das hilft gut und Zeitung lesen!

Und Glückwunsch zu der Brotgeschichte!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: ccb100 am 12. Oktober 2011, 13:42:53
Hallo,

ja ja woanders ist alles besser... Das hier:

Zitat
Nachtrag vom 8.9.: Habe ein erstklassiges Zeugnis bekommen. Leider wird dort keine Stelle frei, da ab Monatsmitte eine andere Praktikantin, die vorher Zusage erhalten hatte, fest eingestellt wird. Es sei ihr gegönnt.


sieht mir mehr nach einem der gleichen Ausbeuter aus, die es hier Zuhauf gibt. Kostenlose Arbeitskraft....und dann der nächste 'Praktikant'.
Wo man sich ausbeuten lässt ist meiner Meinung nach egal. Passt gar nicht zu Deinem tollen 'Auslandsbild'. ;)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: bodenlos am 12. Oktober 2011, 14:40:18
...
sieht mir mehr nach einem der gleichen Ausbeuter aus, die es hier Zuhauf gibt. Kostenlose Arbeitskraft....und dann der nächste 'Praktikant'.
Wo man sich ausbeuten lässt ist meiner Meinung nach egal. Passt gar nicht zu Deinem tollen 'Auslandsbild'. ;)

Nicht ganz: die andere Praktikantin wird FEST eingestellt. Beide ging wohl nicht.. .


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Strombolli am 12. Oktober 2011, 17:11:53
Das sinkende Schiff heisst "Kapitalismus". Deutschland ist nur ein Teil davon. Andere Länder sind schon unter Wasser, andere haben das Glück noch ziemlich hoch in der Luft zu hängen.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 15. November 2011, 00:22:27
Heute ist der Strom hier um zwei Stunden ausgefallen, alls es schon dunkel war.

Was würden sich die Prioritäten und Gewichtungen verschieben, wenn z. B. zwei Wochen keine Elektrizität mehr verfügbar wäre... .

Auch in den Nachbardörfern sah es düster aus.

Kerzen angezündet, mit schwedischem Spirituskocher Biotee gekocht und Pfefferkuchen genossen.

Morgen geht es in den Wald, um bereits gefälltes Holz hierher abzuholen. Die Temperatur ist warm, ülus 2,5 Grad waren es heute tagsüber, was recht ungewöhnlich ist für diese Gegend.

MfG
 :)
BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Strombolli am 15. November 2011, 01:26:41
Grüsse ins nicht allzu ferne Land! - Schaue mir gerade einen Bericht über die HartzIV Industrie an (ARD, Die Hartz-Maschine) Geschäfte mit der Arbeitslosigkeit und möchte auf die Tastatur kotzen. Vorher hat Peter Hartz über seine "Rosinen im Kopf" bspw. Arbeitslose als professionelle Schwiegersöhne (quasi als umgemodelte Ich-AG) auf den Markt zu schmeissen, losgelassen. Durchaus könnte ich als 53-jähriger von meinem Hobby als Beruf leben, wenn es denn ausreichend Auftraggeber geben würde. Aber HartzIV, Billiglohn und Aufstocker haben alles versaut und die Unternehmer freuen sich, dass der Staat ihre Gewinne mit HartzIV & Co. finanziert.

Die Medien verbreiten vordergründig "Alles-ist-prima", unterschwellig jedoch Endzeitstimmung. Ich persönlich sehne einen krassen Wandel herbei, von dem ich aber weiss, dass er sehr schmerzhaft sein wird. Natürlich weiss ich nicht, ob China den (nichterklärten, stillen) Wirtschaftskrieg gegen den Westen gewinnt, oder wieviele Opfer er kostet. Ob die Finanzdiktatur unter deutscher oder anderer Vorherrschaft Europa übernimmt.

Heute früh lief ein Bericht über eine Superstadt die irgendso ein Scheich inkl. Formel-I-Rennbahn in die Wüste stellte.
Nee, das passt alles nicht zusammen. Das ist Wahnsinn im Dienste des Profits, des Finanzkapitals.

Wenn Du, BGS, dort einen Weg findest, dein Leben einigermaßen lebenswert zu leben, hast du meine Bewunderung und ich beneide dich.
Meiner Einschätzung werden in der Zukunft nur kleine Populationen überleben, die einfach und relativ autark leben und gesund sind.
Alle anderen werden früher oder später, freiwillig oder mit Gewalt wegsterben.

Ich wünsche Dir jedenfalls eine gute Zeit!



Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 15. November 2011, 22:10:22
Herzliche Grüsse an lAlle im unglaublichen D.
 
Fernsehen fällt aus, seit ich den Kasten damals mit Zettel "ZU VERSCHENKEN" auf den Bürgersteig gestellt hatte.

Es wäre klasse, falls weil wir Ausgebeutete uns über alle Grenzen zusammentun können und uns nicht mehr alles gefallen

lassen würden. Was würde z. B. geschehen, wenn alle LKW-Fahrer in der ganzen EU / EC zu Hause bleiben würden, für nur zwei Wochen?

Auch hier, in Skandinavien höre ich etwas zu oft "alles wunderbar, alles bestens"  

Doch habe ich auch hier schon PFANDPFLASCHENSAMMLER/INNEN gesehen, leider.

Jedoch gibt es hier genug Raum und Zeit um nachzudenken.

Habe heute eine Menge Holz abgeholt, selbst gefälltes, und zum Trocknen am Haus gestapelt. Vor Einbruch der Dunkelheit, die ca. halb fünf eintritt.

Besonders romantisch ist mein jetziges Leben also nicht.

Alte Vorstellungen aus "sicheren Zeiten" lösen sich Stück für Stück auf.

Heute war die wärmste Temp. tagsüber -2.5 Grad.

Alles Gute allen Ausgebeuteten. Es gibt keine Sicherheit, gleich wohin man geht.

MFG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 18. November 2011, 14:02:09
Fahre gerade mit der bahn in die hauptstadt und bin über handy mit cd verbunden, wünsche allen ausgebeuteten ein angenehmes wochenende.
Mfg
bgs


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Strombolli am 18. November 2011, 16:39:28
Wünsche Dir, und auch allen anderen Wegegangenen, auch ein angenehmes WE.

Komme gerade von einem Projekt-Bauernhof, der in der kalten Jahreszeit nicht in der Lage ist, seinen Hühnern den "Aufenthalt" so zu gestalten, dass sie
genug Eier legen. Muss für den Eigenbedarf bei LIDL dazu kaufen. - Und das ist wieder nur ein Beispiel des täglichen Wahnsinns hier.

Die GEZ wollte jetzt für die Gartenlauben (die im Osten, ehemalige DDR, etwas größer sind) extra Gebühren. Es wäre ein Extra Haushalt. Rudern aber schon wieder zurück.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 21. November 2011, 19:40:49
Wie sagte doch mein alter Lateinlehrer seinerzeit: "Der Wahnsinn feiert seine größten Triumphe".

Bin gerade wieder mit der Bahn -pünktlich- in das nördliche Dorf, meiner neue Heimat zurückgekehrt, weiter südlich waren es gestern -7°, in der Landesmitte liegt jetzt der erste Schnee und hier haben wir aktuell +6,5 Grad und Nebel. Die Dunkelheit beginnt gegen 15:30. :) Absurd.

In der Hauptstadt wurde mir der Reichtum dieses Landes klar. In den letzten Jahren sind dort eine Menge neue, teuer aussehende, Hochhäuser, Stadtautobahnen, Einkaufszentren und Stadteile erbaut worden, es ist aum zu fassen.

Gestern lief ich, statt Straßenbahn, Bus oder Auto zu nutzen, dort weite Strecken zu Fuß und war beeindruckt von dem Irrsinn und Verkehrslärm, der mich umgab.

Hier hört man mitunter den einen oder anderen Traktor vorbeifahren... . Sonst herrscht Stille.

Einen guten Wochenstart allen Ausgebeuteten.

MfG


BGS
 


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 01. Januar 2012, 23:32:27
Allen Ausgebeuteten wünsche ich ein friedliches, angenehmes und entspanntes 2012.


Hier war der Jahreswechsel ruhig und friedlich. Aber nicht überall. In der nächsten Stadt und Umgebung hatte die Polizei etwa 90 Einsätze.

18 Menschen wurden verhaftet und zwei bekamen Geldstafen, da sie waagerecht mit Raketen geschossen hatten.

Ein 28-jähriger im Nachbardorf fuhr gegen 22 Uhr betrunken in einen Zaun, als die Polizei kam, verweigerte er einen Alkoholtest. Als er gewalttätig werden wollte, benutzte die Polizei Pfefferspray.

In einem anderen Dorf überschlug sich ein PKW. Als die Polizei ankam bestritten alle drei 20-jährigen Fahrzeuginsassen, hinterm Steuer gesessen zu haben. Sie wurden verhaftet, um die Wahrheit schneller herausfinden zu können.

Gegen 02:30 hielt die Polizei in der Stadt ein Fahrzeug eines 38-jährigen Ausländers an, als dieses in Schlangenlinien fuhr. Es sassen noch vier Erwachsene und ein Säugling im Auto, der Fahrer blies 2,5 Promille.

Zwei Strassen weiter fuhr zehn Minuten später ein 62-jähriger Mann in den Graben, er hatte 3,05 Promille.

Morgens um 05:30 fuhr ein 15-jähriger Junge unter Alkohol im Zentrum, mit einem Moped.

Im Verlauf der Nacht schritt die Polizei bei zahlreichen Schlägereien ein, wobei es zu mehreren Anzeigen kam.

Vor Mitternacht gerieten in 30- und ein 40-jähriger Bruder aneinander. Der ältere erhielt Wunden im Gesicht, worauf der jüngere vorläufig festgenommen wurde.

In einer Pizzeria in X prügelten sich zwei Männer, so das die Inneneinrichtung beschädigt wurde. als die Polizei eintraf, waren beide unerkannt entkommen.

Ein fünzigjähriger Mann hatte mit einer Frau ein anderes Paar in Y besucht, nach Mitternacht begann er mit seiner Frau zu streiten und griff danach den Gastgeber an. Er drohte beiden mit dem Tod. Danach entfernte er sich, wurde jedoch bald darauf von der Polizei in Gewahrsam genommen.

...

...

...

MfG

BGS



 


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Strombolli am 01. Januar 2012, 23:46:39
Also fast wie bei uns in Deutschland! - BGS ich wünsche Dir alles Gute im neuen Jahr!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Nick N. am 02. Januar 2012, 00:12:40
Ich auch. Und Dir auch, Strombolli. Und Allen.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Tiefrot am 02. Januar 2012, 01:06:01
Ja, euch auch ein gutes 2012 !
Egal, ob in D-Land oder woanders.  ;)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: counselor am 02. Januar 2012, 09:32:07
Ja, auch von mir ein gesundes und gutes neues Jahr 2012!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: bodenlos am 03. Januar 2012, 15:47:38
Ein  besonder gutes Jahr, auch grade an dich, BGS.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 09. Januar 2012, 22:49:13
Herzlichen Dank für alle guten Wünsche, mögen wir Ausgebeuteten dieses Jahr noch mehr zusammenhalten im uns umgebenden Wahnsinn.

Das Jahr fängt gut an, tatsächlich. Emdlich ist richtig kalter Winter, ich übe mich täglich im Skilaufen mit den mitgebrachten Gebrauchtskiern aus D. (Abschiedsgeschenk) und falle kaum noch hin.

Heute einen neuen Sprachkurs begonnen in der Landessprache. Wieder zusammen mit Menschen aus der ganzen Welt, es sind auch ein paar nette Leute aus dem ersten Intensivkurs da. Und mit der Lehrkraft Glück gehabt, da diese souverän und fähig zu sein scheint, und einigermaén entspannt.

Es liegen jetzt knapp 30 cm Schnee, es laut Wetterbericht noch einiges dazu kommen und das alte Auto startet mit Motorwärmer stressfrei, ganz gleich wie eingefroren es ist.

Neulich den Film, "Le Havre", von Aki Kaurismäki gesehen, echt klasse und absolut empfehlenswert in dieser düsteren Zeit.

Habe mir für dieses Jahr vorgenommen, weitaus gelassener zu sein, unabhängig von den äusseren Umständen. Denn was habe ich zu verlieren?

MfG
BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 24. Januar 2012, 23:09:15
Endlich ist der richtige Winter da:

Knackiger Frost, -19° C. 50 cm Schnee, der unter den Stiefeln knirscht, ein unendlicher Sternenhimmel, Eiskristalle in den Zweigen. Der alte Holzofen im Keller ist auf +90° C.

Zweimal in der Woche Sauna. Ab und zu arbeite ich draussen. Tagsüber scheint oft die Sonne. Fahre täglich zum Sprachintensivkurs, der sechs Stunden dauert. Sprechen geht jetzt ziemlich gut, Schreiben noch nicht.Nachmittags Skilaufen, da Joggen derzeit nicht mehr möglich ist.

Das selbstgeschlagene und gesägte Holz reicht aus, um es noch lange Zeit angenehm warm zu haben. Auf jeden Fall bis Mai.

Es soll in nächster Zeit bis -30 ° C werden.   

MfG
BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 07. Februar 2012, 21:42:24
Gestern war hier richtig Schneesturm und als ich mit dem Auto die letzte Kurve des kleinen Weges hierher fahren wollte, geriet ich in eine über einen Meter hohe Schneewehe, die vorher nicht zu sehen war, wegen der Kurve -und den übers Land wehenden Schneemassen.

Der Wagen war regelrecht auf die Schneewehe heraufgefahren. Also stapfte ich zum Haus, zog eine zweite Lage Kleidung an und setzte eine Schneebrille auf.

Mit Hilfe einer grossen Schaufel und weiteren Zubehörs gelang es, das Auto freizugraben und danach den Schnee unter dem Wagen fast ganz zu entfernen.

Der Wagen startete, und der Sturm peitschte weiter. Ich war sehr froh, ihn an seinen Platz fahren zu können. Habe keine Garage.

Noch froher war ich, als wenige Minuten später der Schneepflug kam und den Weg von allen Schneewehen befreite. Dies wäre nicht möglich gewesen, wenn das Auto noch dagewesen wäre.

Zum Glück ist der Schnee so weich, dass das Auto unbeschädigt blieb. Heute konnte ich wie immer zum Sprachkurs fahren.

Es sind jetzt -24° C und der Wind hat sich gelegt. Der Wetterbericht sagt kältere Temperaturen und Sonne voraus.

MfG  :)

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Strombolli am 07. Februar 2012, 21:55:27
Na da sind wir ja nur 3 lausige Grad auseinander, BGS! - Gestern nacht in meiner Ecke: -21°C. Heute früh hat der Diesel die ersten paar Kilometer einige Male gebockt. Drehzahlhupser nach unten. Legte sich dann aber mit zunehmender Dauer der Fahrt.

Beste Grüße!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 27. Februar 2012, 23:26:53
Es ist wieder wärmer geworden, zwischen -10 und -20° C. Heute war es windstill und die Sonne schien, so dass ich einen wunderschönen Skiausflug machen konnte, ich traf nur einen Menschen während der ganzen Zeit bzw. sah jemanden anders aus der Ferne skilaufen.

Und gerade war phantstisch aussehendes Nordlicht am ganzen Himmel zu sehen, überwiegend in grün. Unglaublich schön in der Stille.

Für morgen sind Schneeverwehungen angekündigt.

MfG

BGS

P.S. vom 3. März: Es ist nachts noch knackig kalt, doch ist ein derzeit phantastischer Sternenhimmel zu sehen: Mars, Venus, Merkur, Saturn sind alle mit blossem Auge gut erkennbar, da es hier kein "Streulicht" gibt.

Die Tage werden schnell länger und die Sonne gewinnt jeden an Kraft.

P.S. vom 22. März: Nur noch 40 cm Schnee, zum Teil auch weniger. Es taut unerwartet früh.

Der intensive Sprachkurs erweist sich als wirklich anstrengend, trotz des jahrelangen Sports. Macht nichts, bald ist Frühjahr.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 21. April 2012, 18:48:49
(http://www.abload.de/img/sdc12715jbg8.jpg) (http://www.abload.de/image.php?img=sdc12715jbg8.jpg)

Der Frühling lässt noch etwas auf sich warten, gestern fiel vermutlich der letzte Schnee.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Strombolli am 21. April 2012, 18:58:16
Geile Aufnahme! - Beste Grüsse aus der merkwürdigen Republik...  ;)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: bodenlos am 26. April 2012, 20:31:27
([url]http://www.abload.de/img/sdc12715jbg8.jpg[/url]) ([url]http://www.abload.de/image.php?img=sdc12715jbg8.jpg[/url])

Der Frühling lässt noch etwas auf sich warten, gestern fiel vermutlich der letzte Schnee.

MfG

BGS


Schönes Foto, sieht aber schweinekalt aus.

In Skandinavien würde ich nur im Sommer leben wollen... Das ist mir zulange zu dunkel 8)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 26. April 2012, 20:47:23
Hallo BGS!
Danke für das schöne Foto!
Hier liegt zwar kein Schnee mehr, aber so richtig warm will es auch nicht werden!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Kuddel am 21. Mai 2012, 20:55:03
Zitat
mögen wir Ausgebeuteten dieses Jahr noch mehr zusammenhalten im uns umgebenden Wahnsinn.

Ein wirklich gutes Motto.
Heute ist es hochsommerlich geworden. Fast schon zuviel des Guten.

Mir ist gerade eine Geschichte eingefallen, die schon weit zurück liegt (mehr als 20 Jahre) und doch gut in diesen Thread paßt. Eine Frau ausm Ruhrpott, so Mitte 40 vielleicht, hatte die Schnauze voll von Deutschland. Sie hatte ökonomisch keinerlei Probleme. Sie haßte die deutsche Unterwürfigkeit, Hektik, Zurückgezogenheit, Unfreundlichkeit, schlichtweg die gesamte Kultur. Sie verkaufte ihre Boutique und ging auf eine griechische Insel. Dort sind die Menschen noch echt. Kernig, gerade heraus, freundlich, natürlich und so wie sein sollten. Sie fand es dann auch nicht schlimm einfach nur zu Kellnern. Kost und Logie und ein niedriger Stundenlohn. Das winzige Zimmer und das wenige Geld sollte kein Problem sein. Schließlich war man weg aus Scheißdeutschland und endlich verbunden mit dem wirklichen Leben. Ihr Chef erkläre ihr, der Lohn kommt demnächst, es gab dann unvorgesehene Ausgaben, Probleme in der Familie, lauter unumstößliche Dinge. Solche Dinge tauchten immer wieder auf. Am Ende der Saison sah sie sich um ihren gesamten sowieso niedrigen Lohn betrogen. Dann wurde sie noch aus dem winzigen Zimmer geschmissen...

Und während ich dies hier tippe, fällt mir die nächste irgendwie passende Geschichte ein. Es gab ja damals eine starke Solibewegung für das junge Nicaragua, daß sich von der Diktatur in einer Revolution befreit hat. Ich kenne noch einige, die in Arbeitsbrigaden zum Kaffepflücken dorthin gereist sind. Einige waren auch in Baubrigaden. Ein Schweißer, einer der damals noch seltenen Leiharbeiter auf HDW, war fasziniert von der Revolution, reiste dorthin und kam jubelnd zurück. Dort ist das Leben besser, dort sind die Menschen besser, einfach alles ist besser.

Als er er das nächste Mal als Brigadista in das lateinamerikanischen Land reiste, bekam dann die volle Breitseite. Einer der Ex-Guerilleros, inzwischen in einer wichtigen Position der Frente, nahm das mühsam in Deutschland gesammelte Soli-Geld und kaufte sich dafür einen Stereoanlage. Die Welt des Schweißers stürzte ein. Der trockene Alkoholiker fing wieder an zu saufen...

Menschen sind überall Menschen. Ausbeutung gibt es überall, mehr oder weniger. Ich hasse auch die deutsche Kultur. Mein Leben im Ausland hat mir immerhin geholfen hier ein paar Dinge schätzen zu lernen, die mir vorher nie aufgefallen waren.

Als ich noch in Elmschenhagen wohnte, hatte ich nen Hausmeister, der mal als Seemann von seinem Schiff ausgebüxt ist und dann viele Jahre in Australien gelebt hat. Er hatte ein Schiff bei uns auf dem Hof. Das hat er tatsächlich wieder ins Wasser gekriegt. Er ist jetzt aufs Boot gezogen und quatscht immer davon, daß er damit auf große Fahrt gehen will. Sein "letztes Abenteuer". Das macht er aber nie. Er säuft sich auf dem Boot nur langsam tot. Idiot.

Du hast es geschafft das zu tun, was du dir vorgenommen hast. Ich halte es für ein großes Abenteur in eine andere Kultur einzutauchen und dort als ein Teil des Ganzen klarzukommen. Ich hoffe, dich werden Rückschläge nicht so umhauen, wie in den oben beschriebenen Geschichten.

Ich lese Deine Berichte aus dem Norden immer gern und hoffe sie weiter verfolgen zu können. Ich wünsche dir viel Glück und Kraft. Und Grüße aus Kiel!!!

 



Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 01. Juni 2012, 21:27:41
Vielen + sehr herzlichen Dank an Kuddel und euch alle weiteren Ausgebeuteten


Bekam heute ein "Zeugnis" nach erneutem "Praktikum" von 5 (!) Wochen am gleichen Ort, wo ich letztes Jahr gratis 3 Wochen geschuftet hatte. Zum Teil fiel das "Zeugnis regelrecht mies aus.

Bin als "Praktikant° zum zum zweiten Mal im gleichen "Bioladen") gewesen, nachdem es letztes Jahr sehr gut lief und auch das Zeugnis 100 Prozent positiv gewesen ist.

Was war dieses Mal anders? Immer pünktlich zur Arbeit erschienen, alles ohne Murren erledigt, auch den Müll weggebracht, oder abgewaschen ezc.

Tja, die Frau des Ladeninhabers schrieb das Zeugnis, das war der Unterschied.

Das Zeugnis kann ich nirgendwo vorlegen. Dafür also fünf Wochen meines Lebens verbracht.


Ich bin generell gegen unbezahlte Praktika, vielleicht hat sie das gefühlt?

Dafür kam es vor, das Ihre Majestät mir im Dialog mit Kunden mitunter selbstherrlich das Wort abschnitt, regelrecht schleimte, um bloss noch ein Shampoo mehr zu verkaufen u. a.

 kotz


Ich weiss nicht, warum man als Arbeit suchender noch die "Probleme" anderer ausbaden soll.

Bin Kaufmann mit Berufserfahrung und habe noch nie in meinem Leben ein derart mieses Zeugnis erhalten.


Das Leben als "Arbeitslose/r ist auch im reichen Skandinavien. übel.  Kenntnisse /  Berufserfahrung etc. gelten scheinbar nichts mehr, wenn man denn keinen Job mehr hat.

Leider bin auch ich, trotz des bald "gut" abgeschlossenen dritten Sptachkurses, somit scheinbar aussortiert.

Von wem auch immer. Beherrsche jetzt vier Sprachen sehr gut bis einigermaßen.


Doch zurück nach D? Lieber nicht. Eine skandinavische Freundin reist gerade nach Kiel und wird mir nach Rückkehr erzählen, wie es dort aussieht.

MfG

BGS


P.S: Der neuen Kotzbutton ist klasse, hätte ich 10 x setzen können.... .


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Nick N. am 02. Juni 2012, 16:38:42
In D würde man ein besseres Arbeitszeugnis einklagen (können). Geht das dort auch? Und: Wenn man als Ausländer die Einheimischen verklagt, sind die dann immer noch so nett? Oder, besser gefragt: Spielen solche Erwägungen eine Rolle für Dich?

Verdient haben sie es ja offenbar, nach zwei kostenlosen Praktika.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 02. Juni 2012, 22:29:24
Ehrlich gesagt bin ich es inzwischen -nach den Erfahrungen in D- komplett leid, zu klagen. Ich kenne hier inzwischen einen Richter, wir sind in der selben Band. Also wäre es generell möglich.

Aber ich möchte mir eigentlich nicht mehr diese ewigen Gerichtsverfahren, war in z.B. D bis vors LSG gegangenmit dem damit verbundenen Stress, mehr antun, habe vor dem Arbeitsgericht in Deutschland zwar mehrfach  "gewonnen", doch war die Entschädigung jedesmal lächherlich, wenn man den Zusammenhang betrachtet und auch die Kosten. Die Richter / innen dort? Eine Farce. Leider.

Denn was nützt mir mal wieder ein vor Gericht zitternder "Cheffe", der trotz Verurteilung einfach weitermacht, wie zuvor, da er / sie nichts begreift.


MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Nick N. am 03. Juni 2012, 11:46:57
Versteh ich sehr gut.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Kuddel am 03. Juni 2012, 13:53:35
Dieser Laden gehört entglast.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 03. Juni 2012, 15:32:13
Hmm, eigentlich traurig, das es in anderen Ländern genauso beschissen aussieht wie hier!

Hier in D wird es nur grade Richtig ungemütlich, wie ich gestern in HH erleben durfte.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 24. Juni 2012, 19:54:24
Das Leben geht weiter. Auch ohne "Arbeitsplatz".

Unkompetente Einzelhandelsinhaber hin oder her, jetzt ist endlich Sommer, der ist ein einziges, langes Gedicht! Die Natur ist ergrünt und erblüht, habe ein grosses Kartoffelbeet gerodet und angelegt, so dass die eigenen Biokartoffeln locker das ganze kommende Jahr reichen werden.

Vor dem Küchenfenster grasen jetzt 18 Kühe eines Biohofes, doch mt dem Melken, ausmisten etc. habe ich zum Glück nichts zu tun.

Die Vögel zwitschern vor Vergnügen, die Sonne geht gar nicht mehr unter, es ist mal wieder rund um die Uhr hell. Gestern mit geliehenem Boot zu einer Hütte am See gewesen, dort die Sauna mit Holz angeheizt und später mitten in der Wildnis vor Kaminfeuer ein kühles Bier genossen. Mit Frau.

Ja, jetzt ist die beste Zeit hier. Dafür lohnen sich auch die Härten des langen, dunklen Winters.

Morgen fliege ich in ein skandinavisches Nachbarland, wo ich dann neun Tage in einem mir sinnvoll erscheinendem (Welt)projekt ohne Entgelt mitarbeiten werde.

Und heute Nacht kommt meine Schwester aus Hamburg. Nach meiner Rückkehr hierher werden wir bestimmt noch ein paar nette Tage verbringen. Danach wird mein Bruder mit seiner Familie zu Gast sein in diesem einfachem Holzhaus.

Ich wünsche allen Ausgebeuteten -überall- den besten Sommer, den sie je hatten.

MfG

BGS

P.S.: Wollte noch ein oder zwei Bilder posten, muss mich aber jetzt ans Packen machen


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 29. Juli 2012, 22:29:50
Es ist noch immer hell und heute war der bislang wärmste Tag mit ca. 25° C. Das Auto durch den TÜV bekommen, Besuch gehabt aus D., u. a. zur schlimmsten Mückenzeit. Jetzt sind die Mücken auf dem Rückzug, da es lange trocken war, abgesehen von seltenen, sehr heftigen Gewittern.

So wie es aussieht, neigt sich der recht kurze Sommer dem Ende zu. Ich ernte Erdbeeren, es wird noch Blaubeeren geben, Sumpfbrombeeren und wohl auch Waldhimbeeren. Kostet alles nichts, muss nur gepflückt werden. Das Aroma wild wachsender Beeren ist unglaublich.

mfG

BGS

P.S.: an RR: Fuchsbandwurm gibt es hier nicht, zum Glück


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 29. Juli 2012, 22:59:46
Zitat
Das Aroma wild wachsender Beeren ist unglaublich.

Moin BGS!
Gibt´s da sowas wie Fuchsbandwurm bei Euch nicht?


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 03. August 2012, 23:00:59
Hier im Norden Skandinaviens geht langsam der Sommer zu Ende. Es regnet stark, zum vierten Mal in einem Monat.

Die Kraniche sind seit kurzem in Scharen zu sehen, sie bereiten sich auf den jährlichen Abflug nach Süden vor.

Habe gestern im Wald, wenige hundert Meter vom Haus, Heidelbeeren gepflückt und Abends Marmelade daraus gemacht. Das erste Mal übrigens.

Einfach unglaublich aromatisch, mit Geld gar nicht zu bezahlen. Werde wohl am kommenden Wochenende nochmals Beeren pflücken gehen.

Die ersten Blätter der Brken beginnen sich zu verfärben. Vor vier Wochen Pfifferlinge ausreichend für eine grosse Mahlzeit gefunden.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: arm+alt2 am 04. August 2012, 09:33:45
Hier ist noch Hochsommer in Litauen. Heiss, schwül. Zum Glück habe ich einen Deckenventilator und einen kleinen Ventilator auf dem Schreibtisch :)
Und am WE waren wir Steinpilze sammeln: Ich konnte die kaum noch schleppen, so viele haben wir gesammelt.
Hier gehts noch nicht auf den Herbst zu - noch nicht.

Mittlerweile läuft mein Laden ganz gut und ich konnte mein Arbeitspensum von lockeren 100h/Woche auf 30h runtersetzen. Ist schon fein, wenn man endlich mal genügend Geld hat, um mehr Mitarbeiter (fast schon fürstlich^^) bezahlen zu können.
Noch 1-2 Jahre und ich habe so viele Kunden weltweit, daß ich keine Kunden aus DE mehr beliefern muß... vielleicht zeige ich dann einfach bei jeder IP aus DE einen Layer an ala:
Zitat
Solange ihr Eure Arbeitslosen nicht besser behandelt, kauft woanders!
  ;D


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 05. August 2012, 12:08:48
Da heute wieder gutes Wetter ist, und die nächsten beiden Tage Temperaturen bis ca. 22° C und Sonne vorhergesagt werden, bin ich gerade im Aufbruch begriffen in eine noch einsamere Wakdhütte, fernab von Straßen und Menschen. Diese ist nur zu Fuß oder mit dem Boot erreichbar.

Es gibt weder Strom, noch Internet, noch fließend Wasser, also nehme ich alles zum Leben nötige dorthin mit, auch Kaffee- bzw. Trinkwasser.

Da es keinen Weg dorthin gibt, kann auch kein unangemeldeter Besuch kommen. Herrlich. Echte Freiheit eben.

Kochen ist mit Gasherd möglich, der Kühlschrank läuft auch damit.

Ich wünsche "Arm+Alt" und natürlich alen anderen Lesern einen angenehmen Sonntag. Werde Beeren pflücken und eventuell fischen, es gibt dieses Jahr viele große Barsche und etliche Hechte.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: arm+alt2 am 15. August 2012, 08:56:27
Ich glaube, der nächste Winter hier wird wieder recht streng werden:
Meinem Kater hat beschlossen, sich schon jetzt ein Unterfell wachsen zu lassen  8o


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 20. August 2012, 18:23:41
Der lange Winter wird kommen, auch wenn es noch nicht danach aussieht Ich freue mich darauf und lebe nun viel mehr mit den Jahreszeiten, als früher.
 
Bin nunmehr dabei, einzelne alte Fenster zu sanieren. Aus Kostengründen habe ich gesprungene Scheiben mit Glas aus einem altem Gewächshaus mittels Silikon repariert und verwende statt Leinölfarbe den günstigen, traditionellen Teer, damit die Rahmen konserviert werden.

So entstehen regelrechte kleine Kunstwerke., wind, wasser- und schneedicht... .

Habe auch begonnen, wieder Holz zu sägen mit der neuerworbenen Motorsäge "made in Hamburg".

Gestern reichlich Stachelbeeren geschenkt bekommen, die zu Saft werden sollen. Himbeeren werde ich auch noch pflücken, die wachsen hier wie Unkraut.

Und in Kürze beginnt mein letzter Intensivsprachkurs in der Landessprache, die ich nun im täglichen Leben anwenden kann, wenn auch etwas holperig.

Auch die hiesige Katze beginnt, sich ein Winterfell zuzulegen.

Das Auswandern bleibt eine spannende Sache. Zum Glück habe ich es gewagt.

MfG ;)

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 20. August 2012, 18:48:13
Zitat
Der lange Winter wird kommen, auch wenn es noch nicht danach aussieht Ich freue mich darauf und lebe nun viel mehr mit den Jahreszeiten, als früher.
 

Ich sitze hier bei 30°C und Du redest vom Winter! ;D

Nein, Du hast recht!
Die Tage werden deutlich kürzer und die Natur nimmt immer mehr ein herbsliches Aussehen an!

Wann kommt denn bei Euch der erste Schnee?



Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 20. August 2012, 19:47:03
Die Luft riecht hier bereits herbstlich und der Winter begann bisher Anfang bis Mitte November, aber dann kann es eine Menge Schnee geben. Aber ich kann ja jetzt Ski laufen. Fahre so viel Fahrrad, wie möglich, da es später nicht mehr möglich sein wird. Und der letzte Schnee, wirklich der allerletzte, verschwand um den 12. Mai herum.

Tausende Kraniche versammeln sich in der Nähe, um gen Süden zu fliegen und es wird plötzlich schon um 23 Uhr dunkel.

Dafür ist der Sternenhimmel unglaublich deutlich zu sehen, es gibt keine störenden Lichtquellen.

Werde gleich in die Sauna des Nachbarn gehen und war gestern den ganzen Tag im Wald, einfach so.


Man muß ja nicht immer nur "arbeiten".

MfG

BGS

P.S.: Für heute ist Nachtfrost angekündigt


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 20. August 2012, 20:16:15
Na, dann geht ja auch endlich mal wieder die Sonne unter! ;D


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: arm+alt2 am 21. August 2012, 09:50:15
Mein Schwiegervater hat mir am WE zig Kisten Tomaten und Paprika gebracht. Was soll ich mit dem Zeugs bloß anfangen? So viel von dem gesunden Zeug eß ich das ganze Jahr nicht!  ???

Und bald steht die Apfelernte an. Dann die Pflaumen. Dann muß ich wieder ne Woche in seinem Keller rumhantieren und Wein produzieren. Und 3 Monate später dann nochmal: Da wird dann der restliche Wein zu Sprit gebrannt.
Der dient dann als Tauschmittel: Dafür bekomme ich beim Nachbarn frische Kuhmilch - direkt aus der Kuh :), hausgemachte Butter und natürlich SPECK!
Ich glaub, ich habe meinem ganzen Leben noch nicht so viel Speck gegessen wie hier in 1 Jahr... der schmeckt einfach so gut.
Für dieses Jahr steht noch an, das ich meinen Brotbackautomaten soweit überreden kann, mir Brot auszuspucken, das man auch essen kann. Das hiesige Brot schmeckt einfach irgendwie "anders".

Und demnächst ist Großputz angesagt: Ich bin hier ja von Birken umzingelt. Und diese kleinen Samen, die die ausrotzen, die finden irgendwie ausnahmslos ihren Weg in meine Hütte: Die sind überall! In jeder Schublade, in jeder Hosentasche sind die Dinger drin und klammern sich mit Zähnen und Klauen fest.

Die ersten Störche scheinen sich hier auch schon langsam zusammenzurotten. Vielleicht bequatschen sie die diesjährige Reiseroute oder so...

Holzmachen fällt dieses Jahr zum Glück aus: Durch meinen Keller verläuft das Zentralrohr der städtischen Warmwasserversorgung meines ganzen Stadtteiles. Und mein Vermieter war natürlich so schlau und hat das seit 30 Jahren angezapft  ;D Also: Kostenlose Heizung und Heißwasser for free! Das ist Gold wert hier in Vordersibirien. Naja: Fast for free: Man muß natürlich den Kontrolleur entschädigen, damit er sich nicht die Mühe macht in den Keller zu gehen.

Dann plane ich hier grade noch so Art Kleiderkammer einzurichten für Leute, die sich keine warmen Wintersachen kaufen können. Und bei der Kälte hier ist das Lebenswichtig.
Ich brauche nur noch mehr zuverlässige Lieferanten von SecondHand-Klamotten in DE oder Frankreich oder Dänemark.
Nach meiner Kalkulation müßte ich mit +/- 0 aussteigen können und das ist ja genug.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Vollstrecker am 21. August 2012, 18:11:01
WAS SOLL DENKENDER MENSCH NOCH IN EINEM LAND, WIE DEUTSCHLAND, WO

.....weiter bestehende Beschäftigungsverhhältnisse vernichten wird.

- Die von der sog "schwarz–gelben" Koalition eingegangenen finanziellen 'Verpflichtungen' unseres Staates von ca.750 Mrd. Euro, welche das 500 Mrd. Rettungspaket für die heimischen Banken, die ca.100 Mrd. Euro für den Erhalt der Hypo Real Estate und die ca.150 Mrd. Euro für das Rettungspaket zur Stützung des Euro sowie für Griechenland enthalten, heute das dreifache des Bruttoinlandsproduktes übersteigen.

DAS MASS IST NUN DEFINITIV VOLL. TSCHÜSS DEUTSCHLAND, HIER KANN KEIN DENKENDER MENSCH MEHR BLEIBEN. LIEBER BETTELARM IM AUSLAND NOCHMAL VON VONE ANFANGEN MIT < 40, ALS HIER VÖLLIG DEN VERSTAND UND JEGLICHE HOFFNUNG ZU VERLIEREN. MEIN BEILEID ALLEN, DIE HIERBLEIBEN MÜSSEN.

MfG
BGS




hi, ich nehme das auch mal zum Anlass um mitzuteilen, dass ich die' Schnauze mehr als voll habe'.

Ich bin vor gut 1 Jahr schwer erkrankt, bis zum letzten Tag gearbeitet, kalr medizinisch wurde mir gut geholfen, aber trotzdem den Job dann verloren, ohne jemals eine schriftliche Kündigung im Briefkasten gehabt zu haben (die Kündigungsschutzklage läuft).

Es gibt (fast) nur noch Stellenangebote aus der Zeitarbeitsbranche, das betrachte ich schlichtweg als 'Sklavenhandel'.

Alleine die Zahl der 'Aufstocker' also Menschen, die von ihrer Arbeit nichtmal Leben können, finde ich erschreckend.

Gleichzeitig nimmt die Zahl der (Super)reichen zu (Steuersünder-Daten Ankauf).
Der Staat hat Geld für €-Rettung  und Bankenrettungen in Größenordnungen, die Angst machen, kein Mensch weiss, ob soetwas überhaupt noch verfassungsrechtlich in Ordnung ist, parallel dazu gibt es offenbar kein Geld für eine vernünftige Arbeitsmarktpolitik.

Ich finde es ganz schlimm und aussichtslos, absolut aussichtslos.

Aus dem Grunde denke ich auch langsam aber immer intensiver darüber nach, meine letzte Reise anzutreten, weg, einfach weg, für immer weg.

Ich finde es so entwürdigend, absolut entwürdigend, in wenigen Tagen habe ich einen Termin bei der 'Agentur für Arbeit' da will man dann mit mir über meine berufliche Siuation sprechen und ich soll eine Liste meiner Bemühungen vorlegen.

Da rege ich mich wieder auf, bzw. kotze ab, auf was soll man sich bewerben, wenn es kaum reelle Stellenangebote gibt ?

Solange man zu den Arbeitslosen, bzw. noch schlimme,  zu den H IV-Empfängern zählt, können die ja mit einem machen, was sie wollen.
(das ist jetzt nicht gegen Hartz IV'ler gemeint).


Ich frage mich nur noch, ob schon irgendwas in Punkto 'Bestattungskosten  eines Hartz IV-Empfängers' geklärt worden ist.
Hat man als Hartz IV-Empfänger Anspruch auf Erstattung der Bestattungskoste bzw. auf das Recht einer 'artgerechten Bestattung' ???

Wird so eine Bestattung durch die ARGE organisiert, vielleicht mittels 1€-Jobber ?

Jedenfalls kommt mir das so schrecklich  aussichtslos vor, solange wir in D. so sehr viele Menschen haben, die von Hartz IV leben müssen und keine Arbeit finden, werden die Zustände ja nicht besser, erst muss das Heer der Arbeitssuchenden verschwunden sein, bzw. annähernd verschwunden.

Als weiteren, sehr wichtigen  Punkt finde ich es absolut frech und unverschämt dass die offizielle Zahl der Arbeitslosen seit Jahren regelmässig gefälscht sind, bzw. die veröffentlichten Zahlen in der Arbeitslosenstatistik  nicht der Wahrheit entspricht und wir vermutlich ca. 6 oder 8 Millionen Arbeitsuchende/Aufstocker haben und Menschen die in irgendwelchen Trainings/Schulungen stecken.

Trotzdem wird in den Medien verbreitet, sehr geringe Arbeitslosenquote usw. (da reicht kein kotzen mehr).

Ich sehe nur eine Möglichkeit der Besserung, wenn das riesengrosse Heer der Arbeitsuchenden sich verkleinert bzw. verkleinert wird.

Man fragt sich auch, warum es noch immer eine 35 oder 40h-Woche gibt, wahrscheinlich hätten wir mit der Hälfte genug Arbeitsplätze, aber das ist wohl nicht gewollt.

Was ist mit der Politik, speziell der SPD, die Partei der sozialen Errungenschaften(angeblich) kann oder will die diese Hartz IV-Reformen nicht bald mal zurücknehmen ?
Was ist mit den anderen (linken) Partein der Opposition, können die nicht endlich mal an einem Strang ziehen ?
Warum kann oder darf das Volk nicht mittels Volksabstimmung für die wichtigsten Entscheidungen der wichtigen Politikfelder entscheiden? (Arbeitsmarkt/Wirtschafts/Finanz/Gesundheits/...-Politik)


Diese Hartz IV-Gesetze gibt es nun seit ca. 10 Jahren, und ok, ich sehe ein, jeder Mensch macht Fehler, aber können Politiker diese Fehler wirklich nicht einsehen, zugeben und korrigieren ????

Gleiches gilt für Rente mit 67 !

Ist das alles noch normal ?

Dann diese aberwitzigen Millardensummen für Bankenrettung und Finanzkrise.

Diese Unsummen, die da aufgewendet werden, das dient doch in keinster Weise der 'Realwirtschaft' im Gegenteil das kostet in der Realwirtschaft vermutlich wieder eine Menge Jobs.

Dann jetzt kürzlich die recht hohen Spritpreise, eine Erklärung ist der schwache €, was ist das Ende vom Lied?
Der Pendler, der täglich viele Kilometer zu seinem Job fahren muss, der muss tanken, der zahlt die Zeche.

Für mich sieht das so aus, als wird das alles nur noch schlimmer und aussichtsloser, absolut aussichtslos.

Hinzu kommt noch, das passt dann auch zu der Betreff-Zeile, in Mecklenburg-Vorpommern ist jetzt wohl auch der grösste Arbeitgeber, eine Werft insolvent...

Das ist ja dann auch noch so ein heisses Thema 'Insolvenz', alleine diese Machenschaften von 'Schlecker', Banken (HSH, Nonnenmacher) usw. das kann ein halbwegs normaler Mensch ja kaum noch alles verstehen.

 

viele Grüße

M.



 








Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Strombolli am 21. August 2012, 19:13:16
Ich würde auch gern weg wollen. Irgendwo meinen alten Traumberuf, DJ, wieder ausleben... In Deutschland dank Lohndumping und grottenschlechter Schwarzarbeitsangebote, die statt meiner engagiert werden, nicht mehr möglich. Ein verbrannter Markt. Und das betrifft nicht nur diese Branche.
Die FDP/CDU/CSU-Kriminellen haben in trauter Dusseligkeitsfolgschaft bzw. vorauseilendem Diensteifergehorsam der SPD dieses Land für normale Menschen unertragbar gemacht.

@Vollstrecker - Insofern kann ich Deinen Zorn nur allzugut nachvollziehen. Ich beneide BGS und alle anderen EHRLICHEN Mutigen, die Kraft, Mut und Gesundheit genug haben, sich irgendwo eine Nische zu suchen. Mit Frau, Krankheiten und 54 Jahren ist es da etwas schwieriger ... rede ich mir ein.
Obwohl ich mir durchaus vorstellen könnte, in einem Urlaubsparadies für deutsche/europäische Urlauber Musik zu machen. Ein Kollege von mir macht für Kost und Logis in diesen Aldiana-Clubs kostenlos Musik. Selbst den Flug muss er mittlerweile (fast) selbst bezahlen. So läuft der Hase.
Man sollte diesen Hasen erschiessen!

Aber nun zu Deinem Einwurf bzgl. der Senkung des "Heers der Arbeitslosen". Das ist nicht so einfach und von den Herrschenden auch nicht gewollt.
Es ist eben nur Scheisse, das es so heisst. Also machen wir mal schnell HartzIV und holen uns nach 8  .. 10 Jahren einen runter auf die scheinbaren Erfolge. Siehe bitte den Sybilla Thread: "Aktuelle Arbeitslosenzahlen im
Spiegel der Realität..." (http://www.chefduzen.de/index.php?topic=9230.msg262754#msg262754)

Nunmehr mein Einwand, Zitat aus Schattenblick.orgVorwärts (http://schattenblick.org/infopool/medien/altern/vorw-798.html):
(die erste beliebige Quelle die ich gefunden habe, wo drinsteht was ich meine)

"Die Arbeit ist im Widerspruch zum Kapital wie auch zur Arbeitslosigkeit; der Arbeiter steht im Gegensatz zur Kapitalistin wie auch zum Arbeitslosen. Der Widerspruch von Arbeit und Kapital dürfte weithin bekannt sein, wie es auch bekannt ist, dass die Arbeiterklasse einen stetigen Kampf gegen die Bourgeoisie führt. Der Gegensatz von Arbeitslosigkeit und Arbeit dient hingegen weithin dem Kapital. Das Heer der Arbeitslosen wird von Marx als "industrielle Reservearmee" bezeichnet. Diese Reservearmee ist der Bourgeoisie durchaus nützlich: In ihr sieht der/die Bourgeois/e die Möglichkeit, seine/ihre Arbeitskapazität bei Bedarf aufzustocken und, wichtiger, die Löhne der Arbeiterinnen möglichst niedrig zu halten. Durch die Existenz von Arbeitslosen wird die Konkurrenz um Arbeitsplätze erhöht, denn es gibt mehr Arbeitskraft, als das Kapital tatsächlich benötigt. Durch dieses "Überangebot" an Arbeitskraft wird der Preis der "Ware Arbeitskraft" gesenkt - der Lohndruck steigt, der/die Kapitalistin muss tendentiell weniger Lohn zahlen. Der Widerspruch zwischen Arbeitenden und Arbeitslosen liegt also vor allem darin, dass die Arbeitslosen die Kampfbedingungen der Arbeitenden verschlechtern. Es verwundert daher auch nicht, dass es der Bourgeoisie immer wieder gelingt, den tatsächlichen Klassenkampf (zwischen Arbeiterklasse und Bourgeoisie) zu verschleiern und den Widerspruch von Arbeit und Arbeitslosigkeit als Hauptwiderspruch darzustellen. Ganz praktisch: Die SVP-Hetze vom "Sozialschmarotzer" hat hier ihren Kern, findet deshalb auch Anklang. Dass die Arbeitslosigkeit im Kapitalismus strukturell ist, dass sie der Kapitalistenklasse durchaus wünschenswert ist, das erwähnt die SVP - wie der gesamte Rest der Bourgeoisie - nicht. Die Arbeitslosigkeit ist eben auch deshalb nützlich, weil sie genutzt werden kann: um die Arbeitenden von ihren eigentlichen Gegnerinnen abzulenken."

Soweit, so schlecht.

Hat jemand ne Idee für mich? - Meine umfangreichen Medis müsste ich natürlich kostengünstig kriegen. Mache auch geile Mucke. Sonst muß ich doch noch den Antrag auf Abschaltung der Kohlenstoffeinheit Strombolli stellen.  ;)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 21. August 2012, 19:43:51
Wollen wir nicht irgendwo eine Tropische Insel besetzen und da was eigenes aufmachen?


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Eivisskat am 21. August 2012, 19:44:12
Ich denke manchmal an die Menschen z.B. aus Afrika oder aus östlichen Ländern, die ihr "sinkendes Schiff" endgültig verlassen haben, weil sie dort weder Arbeit noch Essen, noch, noch, noch haben und auch in der Zukunft kaum haben werden.

Wie mutig (und verzweifelt) sind diese Menschen, wenn sie hierher kommen, sich über aberwitzige Entfernungen irgendwie bis D. durchschlagen, um sich dann in der Illegalität weiterhin durchzuschlagen und zu schummeln, so gut es eben geht ihre Haut retten, versuchen ein Ein- und Auskommen zu haben, wie auch immer. Vielleicht hilft auch ein wenig die Solidarität und Unterstützung durch Landsleute.

Diese Menschen riskieren sehr viel hier, ohne die Sprache, Ausbildung, Connections zu Firmen oder auch Behörden, obendrein die ständige Bedrohung aufzufallen, verhaftet zu werden, abgeschoben in das absolute Elend zurück.

Meine vagen Gedanken gehen dorthin, mich zu fragen, ob wir mittlererweile auch so verzweifelt sind, wie diese mutigen Menschen, das wir einen unsicheren Weg ins Ausland wagen würden, ohne große Vorbereitungen & Absicherungen, nur mit unserer Schul- und Berufsausbildung im Kopf, um uns auch einfach so unterzutauchen & durchzuschlagen, egal was kommt?

Wenn ich ein jüngerer Mann/Mensch wäre, würde ich das möglicherweise wagen, so wie Millionen von Auswanderern vor mir in den letzten Jahren und Jahrhunderten. Und ich habe es ja auch schon mal gewagt vor langer Zeit... ;)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: bodenlos am 21. August 2012, 20:17:57
...
Ich frage mich nur noch, ob schon irgendwas in Punkto 'Bestattungskosten  eines Hartz IV-Empfängers' geklärt worden ist.
Hat man als Hartz IV-Empfänger Anspruch auf Erstattung der Bestattungskoste bzw. auf das Recht einer 'artgerechten Bestattung' ???

Wird so eine Bestattung durch die ARGE organisiert, vielleicht mittels 1€-Jobber ?
...


Suizid (klingt so) ist keine Lösung. Lasse dich bei den Terminen der BA begleiten !! und versuche in deiner freien Zeit
Gelegenheiten und Tätigkeiten/Hobbies zu finden, die dir etwas bedeuten. Finanzielle Einschränkungen sind natürlich kein
Spass, nur bis zu einem gewissen Grad kann man sich anpassen. Ich denke, mit der entsprechenden Unterstüzung
wirst einen Weg finden, auch in dieser schwierigen Zeit zurechtzukommen.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: arm+alt2 am 21. August 2012, 20:58:12
[...] nur mit unserer Schul- und Berufsausbildung im Kopf, um uns auch einfach so unterzutauchen & durchzuschlagen, egal was kommt?
[...]
Geld und Gold kann man Dir nehmen - aber was Du im Kopf hast, das kann Dir keiner stehlen.
Das habe ich schon mehr als einmal selbst festgestellt.

Aber noch viel Wichtiger ist, das man selbst weiß, das man "was ist". Dieses Gefühl, jemand zu sein.
Genau dieses Gefühl versuchen einem diese unsäglichen ARGE/PAP-Typen zu nehmen.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Vollstrecker am 21. August 2012, 22:26:36
Hallo bodenlos und alle anderen,

ja, hört sich evtl. nach 'Suizid' oder 'Ableben' an.

Ich finde es total schlimm, mit Ende 40 keinen Job mehr zu haben bzw. zu bekommen.
Aber hier in diesem System (Wirtschaftssystem BRD) mit einem Heer von Arbeitslosen, das finde ich unerträglch.

Ich wurde vor fast 1 Jahr (schwer) krank, unter anderem zuerst einen Herzschrittmacher und danach eine künstliche Herzklappe.
Medizinisch wurde mir sehr gut geholfen, alles gut und perfekt.
Wie einige andere User hier schon anmerkten, man müsste als etwas älterer oder nicht mehr ganz junger Mensch im Ausland auch seine Medis und die ärztliche Versorgung bekommen, ist evtl. nicht ganz so einfach, weiss ich aber auch nicht.

Aber das frage ich mich momentan wirklich, u.a. evtl. auch, weil ich letzte Woche zur Herzschrittmacherkontrolle war, und das Ding arbeitet zu 85%.
Das Teil ist programmierbar, da habe ich die Ärztin gefragt, ob sie das nicht einfach abschalten oder so programieren kann, das das nicht fast ständig im Einsatz ist.
Da hat sie mich nur mit grossen Augen angeschaut und meinte, ohne das Ding mit der jetzigen Einstellung würde ich aber vermutlich nicht mehr so alt...

Diese Fragen/Dinge gehen mir durch den Kopf, da hat man letztes Jahr einige OP's an mir erfolgreich durchgeführt, und ja, ich lebe noch, das verursacht ja alles auch eine Menge  Kosten.
An sich erfreulich, dass ich das alles überstanden habe, aber mittlerweile frage ich mich, wofür ist bzw. war das gut ???

Und was habe ich davon, lebe immer noch, keine Arbeit und demnächst wohl Hartz IV.
Das kann es doch nicht ernsthaft sein, das kann nicht der Sinn des (meines) irdischen Lebens sein.

Auch den Beitrag von Elvisskat finde ich sehr interessant und nachdenklich,
klar es kommen Menschen aus aus z. B. Afrika oder aus östlichen Ländern hierher, nach D. geben alles auf, ihre Familien, um diese womöglich durch den Verdienst der Arbeit hier zu unterstützen, wenn sie denn Arbeit finden, ich wünsche es diesen Menschen.
Die müssen richtig verzweifelt sein, schlimm, kaum vorstellbar.
Ob es im Ausland soviel besser ist, ich weiss es nicht, wenn ich jünger wäre, würde ich es evtl. versuchen, steht aber für mich nicht mehr zur Debatte.

Zu Strombolli's Beitrag,
mir ist schon klar, dass dieses Heer an Arbeitslosen politisch gewollt ist, damit man die noch Arbeitenden besser drücken und unter Druck setzen kann.

Das ist es ja gerade, was mich so wahnsinnig macht, das ist gewollt, mit Absicht, so kommt es einem(mir) vor.

Zeitgleich boomt hier der Sklavenhandel, das wird/wurde alles gesetzlich vermutlich absichtlich so gemacht.

Total frustriert wenn ich nach einer Anstellung suche:
Da gibt es z.B. einen bestimmten Job, den hat dann der Sklavenhändler A im Angebot, zeitgleich findet man den gleichen Job auch noch bei Sklavenhändler B, bei C, bei D, bei E und .....

Also im Klartext:
wenn ein und der gleiche Job bei 3 oder mehr Sklavenhändlern im Angebot ist, dann würde ich jetzt mal wissen wollen, wie sich das in Bezug auf die 'offenen Stellen' auswirkt, wie häufig so ein 'Jobangebot' als offene Stelle gezählt wird.

Weiss hier jemand, wie die Bundesagentur für Arbeit die Anzahl der offenen Stellen ermittelt ?

Dann liegt ganz Europa und die halbe Welt in der 'Finanzkrise' die ganze Wirtschaft scheint gelähmt, für €- und Finanzkrise, Bankenrettung  sind finanzielle Mittel ohne Ende da, aber unsere Politik-Heinis erzählen was von sparen blablabla...

Ist überhaupt schon ein Banker zur Verantwortung gezogen worden ???

Mir kommt das ganze schon schlimmer und gewaltiger vor als die Weltwirtschaftskrise in den 20'er Jahren des letzen Jahrhunderts.

Was ist mit 'sozialer Marktwirtschaft',   Vollbeschäftigung(annähernd), alles nur Fremdwörter und nicht gewollt ?

Warum werden überhaupt noch Arbeitslosenstatisken erstellt, gefälscht und die Zahlen veröffentlicht ?
(Der Kram alleine macht mich schon krank)

Ich frage mich ernsthaft, ob die Politiker uns so ins Verderben führen dürfen.

Naja, wie gesagt, ich sehe das als 'aussichtslos' an, das schlägt voll auf die Stimmung, jetzt wird es auch noch bald Herbst, an sich eine sehr schöne Jahreszeit, aber dann geht es ja schon bald wieder mit dem 'Weihnachtskaufrausch' los, furchtbar finde ich das.
Egal, so oder so, es kommt was kommen muss.

Bleibt immer noch die Frage nach Bestattungskosten bzw. artgerechter HartzIV-Bestattung, werden die Kosten von der Arge übernommen,
hat ein Hartz IV-Empfänger überhaupt Anspruch auf ein eigenes Grab, hat er Anspruch auf einen Sarg (immerhin spart die ARGE die monatlichen Leistungen, den Betrag in € könnte man ausrechnen, man nehme die Differenz in Monaten zwischen Durchschnittsalter und Alter zum Zeitpunkt des Ablebens, multipliziert mit (Hartz IV-Satz + Kosten der Unterkunft),
wird ein Hartz IV'ler einfach nur verbrannt (the answer my friend is blowing in the wind) oder wird die Asche evtl. doch noch in einer
kleinen Urne(Typus H IV, schlicht, Nadelholz) in einem Hartz IV- Massengrab anonym beigesetzt, gibt es evtl. eine Gedenktafel, in welcher die Namen der verstorbenen Hartz IV'ler doch noch der Nachwelt erhalten bleiben (wird vermutlich von 1€-Jobbern gemacht) und wie schaut das im Detail aus oder könnte das aussehen ?

Oder kommt die Urne mit der Asche in die ARGE, zusammen mit der Akte des Betreffenden ins 'Archiv', dann haben die dort noch ein paar Leichen mehr im Keller,
und vor allem, sollte sich der Arbeitsmarkt in Zukunft doch noch mal positiv für die Arbeitsuchenden entwickeln, und Arbeitskräfte gesucht werden, dann können ja die zuständigen ARGE-Mitarbeiter in ihren Archiven nachschauen und stellen fest und sagen dann:

"Sehr geehrte(r) Arbeitgeber/IN (Skalvenhändler/IN) hier hätten wir einen geeigneten Mitarbeiter für Sie, bzw. dessen sterbliche Überreste, Ihr Jobangebot kommt leider etwas zu spät, der potentielle Mitarbeiter(Sklave) ist vor xxx Monaten aus dem Leben geschieden...."



Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: bodenlos am 21. August 2012, 22:52:43

Ich sehe grade einen Bericht über die Glücksforschung (Bayern alpha), teils durchaus interessant
auch wenn da leider nur über glückliche Menschen  berichtet wird und die Ungklücklichen  ausgespart weden.
Man kann das ganze natürlich auch zynisch betrachten.

Aber um die Kurve zu dir zu bekommen: ich denke du solltest einen Weg finden  auch die Zeit ohne Arbeit
irgendwie positiv nutzen zu können. Mehr als dich bewerben,  kannst du nicht.
Nur negative Gedanken machen dich fertig.

Vielleicht fallen dir Dinge ein, die du zur Zeit der Arbeit immer machen wolltest aber nie Zeit hattest:
Eine Sprache lernen, alte Freunde besuchen (oder erst mal auffinden), den Körper fit machen (falls nötig),
die Natur genießen, was auch immer.

Während meiner ersten Arbeitslosigkeitr machte ich den Fehler, mich fast nur auf die Arbeitssuche zu konzentrieren, auch gedanklich.
Einige Monate und ich weiß nicht wieviele Bewerbungen  gingen ins Land. Irgenwann hatte ich dann einen Job.
Aber den Aufwand war er nicht unbedingt wert. Die Zeit auch anders  zu nutzen macht Sinn.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Eivisskat am 22. August 2012, 06:27:38
Zitat
Ich wurde vor fast 1 Jahr (schwer) krank, unter anderem zuerst einen Herzschrittmacher und danach eine künstliche Herzklappe.
Medizinisch wurde mir sehr gut geholfen, alles gut und perfekt.
Wie einige andere User hier schon anmerkten, man müsste als etwas älterer oder nicht mehr ganz junger Mensch im Ausland auch seine Medis und die ärztliche Versorgung bekommen, ist evtl. nicht ganz so einfach, weiss ich aber auch nicht.

Aber das frage ich mich momentan wirklich, u.a. evtl. auch, weil ich letzte Woche zur Herzschrittmacherkontrolle war, und das Ding arbeitet zu 85%.
Das Teil ist programmierbar, da habe ich die Ärztin gefragt, ob sie das nicht einfach abschalten oder so programieren kann, das das nicht fast ständig im Einsatz ist.
Da hat sie mich nur mit grossen Augen angeschaut und meinte, ohne das Ding mit der jetzigen Einstellung würde ich aber vermutlich nicht mehr so alt...

Diese Fragen/Dinge gehen mir durch den Kopf, da hat man letztes Jahr einige OP's an mir erfolgreich durchgeführt, und ja, ich lebe noch, das verursacht ja alles auch eine Menge  Kosten.
An sich erfreulich, dass ich das alles überstanden habe, aber mittlerweile frage ich mich, wofür ist bzw. war das gut

Ich meine ja, das Herz wurde dir nicht repariert, damit du weiter arbeiten kannst, sondern weiter LEBEN kannst. Und schön auch, dass die Behandlung in diesem Land und mit dieser unserer Gesundheitsversorgung (noch) möglich war.

Dieses (Hauptsache) Arbeiten mit Leben zu verwechseln ist doch einer der Knackpunkte, an denen diese Gesellschaft so kaputt geht. Diese Identifikation mit dem Job statt mit dem Selbst, ein "ich bin Bankangestellter" statt ein "ich bin ein eigenständiges, selbst-bestimmtes Wesen", die die Menschen so unglücklich macht, wenn der Job weggefallen ist.

Wie @arm+alt schrieb, zu wissen, wer man ist, auch ohne Job und im tiefsten, unbekannten Ausland.

Da wir nun in dieser größten Krise aller Zeiten leben, historisch nie dagewesen alles um uns herum zusammenbricht, dazu Lügen und Skandale aufgedeckt werden, das es nur so kracht und Niemand sagen kann, was in 2 Jahren oder sogar, was im nächsten Monat sein wird, eventl. wird es z.B. völlig nebensächlich, was dann das Jobcenter sagt oder nicht sagt.

 Die ganze Welt verändert sich jetzt gerade ganz massiv, durchaus möglich, dass wir bald unter ganz anderen Umständen leben & "arbeiten" werden, auch die derzeit sogenannten erwerbslosen Menschen.

Aber heute mittendrin in den Veränderungen und als Elo's natürlich als Erste betroffen, dazu (in deinem Fall) obendrein gesundheitlich sehr angeschlagen, könnte es hilfreich sein, einen Schritt zurückzutreten und vielleicht zu denken:

Aha, das Leben hat mich hierher gestellt, Gottseidank muß/kann ich nicht mehr arbeiten, d.h. meine mir verbleibenden Energien für Andere lohnabhängig verschwenden und mich wie ein Idiot abstrampeln, um Miete und Essen bezahlen zu können, wenn's hochkommt 1 x im Jahr zu verreisen, etc., etc.

Vielleicht bin ich ja nicht ohne Grund so schwer herzkrank geworden... und nun kann ich mit meiner Mini-Mini-Grundversorgung (ALGII, EU-Rente, was immer) endlich aus diesem Hamsterrad aussteigen, ein wenig Muße haben und zu mir selbst finden UND (wichtig) diese nie dagewesene Welt-Krise betrachten als ein offensichtlich notwendiger Umbruch, eine Art Reinigung dieser Welt von den Zuständen, wie wir sie kennen und ablehnen.

Gleichzeitig meinen nun von absurder Fremdarbeit befreiten Geist nutzen, um neue Denkansätze, positive Ideen und nachhaltige Konzepte für ein Fortleben der Menschen anzudenken bzw. zu studieren UND (wichtig) diese in meinem Bekanntenkreis großzügig mitteilen, damit sie sich wie bei einem Schwarmbewußtsein  ;) überall verteilen und auch in den letzten Ecken dafür sorgen, das die Menschen um-denken und vielleicht doch noch aus dieser schrecklichen "Krise" glücklich herauskommen.

Bestimmt kein einfaches Unterfangen, aber vielleicht das Einzige, das mir bleibt in dieser krassen Zeit und möglicherweise überlebenswichtig für mich und Andere.

Gleichzeitig kann ich natürlich, wie @bodenlos schrieb, endlich nette Dinge tun in meinem kleinen finanz. Rahmen, ganz neue Unternehmungen machen, mich um Andere kümmern, SEHR VIEL in die Natur gehen, lesen, Nichtstun, endlich Leben eben. Vielleicht findet sich auch eine klitzekleine Tätigkeit nebenbei, damit noch 2 Euros ins Haus fließen, um die spärliche Unterstützung ein wenig aufzumöbeln.

Zur Begräbnisfrage: Ja, das Sozialamt kommt für die Bestattung auf, per Verbrennung und Urne auf dem anonymen Teil des Friedhofs. Für den sich im Übrigen inzwischen viele Menschen auch ganz freiwillig entscheiden, weil sie wissen, das es nur ihre körperliche Hülle/Asche ist, die dort liegt und es keine Rolle spielt, an welchem Ort die sich befindet, da doch die hinterbliebenden Trauernden gedanklich eh bei ihnen sind, mit oder ohne Grabstein.

Noch was: Herzkrankheiten und gerade Herz-OP's führen oft zu Depressionen und traurigen Stimmungen durch die massiven Eingriffe in dieser sensiblen Region, viele Schulmediziner wissen das auch und können ggf. helfen. Ansonsten gibt es sehr gute homöopathische Medikamente und Naturheilmittel, die gerade die seelische Befindlichkeit des Herzens ausgleichen, vielleicht einen entsprechenden Therapeuten aufsuchen?

Alles Gute für dich!  :)






Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Vollstrecker am 22. August 2012, 12:07:20
Ich meine ja, das Herz wurde dir nicht repariert, damit du weiter arbeiten kannst, sondern weiter LEBEN kannst. Und schön auch, dass die Behandlung in diesem Land und mit dieser unserer Gesundheitsversorgung (noch) möglich war.

das stimmt schon, wird die OP's wurden wohl in erster Linie oder auch nur gemacht, damit ich LEBEN kann.
Über die medizinische Versorgung und Behandlung beschwere ich mich nicht und bin damit voll zufrieden.

Dieses (Hauptsache) Arbeiten mit Leben zu verwechseln ist doch einer der Knackpunkte, an denen diese Gesellschaft so kaputt geht. Diese Identifikation mit dem Job statt mit dem Selbst, ein "ich bin Bankangestellter" statt ein "ich bin ein eigenständiges, selbst-bestimmtes Wesen", die die Menschen so unglücklich macht, wenn der Job weggefallen ist.

Wie @arm+alt schrieb, zu wissen, wer man ist, auch ohne Job und im tiefsten, unbekannten Ausland..

Das ist es eben, offenbar gar nicht so einfach.
Arbeit, zumindest für diejenigen, die Arbeiten möchten müsste gerechter verteilt werden.
Die, die einen Job haben stehen dermassen unter Stress, dass sie Herzprobleme oder andere Krankheiten bekommen, muss nicht, aber kann.
Kann ich in meinem Falle nicht ganz ausschliessen, will es aber auch nicht behaupten.
Ich fände einen Job schon sehr schön, ist ja auch wichtiig zu wissen, man wird gebraucht.
Aber welchen Preis zahlen wir bzw. unsere Gesellschaft dafür ?


Da wir nun in dieser größten Krise aller Zeiten leben, historisch nie dagewesen alles um uns herum zusammenbricht, dazu Lügen und Skandale aufgedeckt werden, das es nur so kracht und Niemand sagen kann, was in 2 Jahren oder sogar, was im nächsten Monat sein wird, eventl. wird es z.B. völlig nebensächlich, was dann das Jobcenter sagt oder nicht sagt.

 Die ganze Welt verändert sich jetzt gerade ganz massiv, durchaus möglich, dass wir bald unter ganz anderen Umständen leben & "arbeiten" werden, auch die derzeit sogenannten erwerbslosen Menschen.

Aber heute mittendrin in den Veränderungen und als Elo's natürlich als Erste betroffen, dazu (in deinem Fall) obendrein gesundheitlich sehr angeschlagen, könnte es hilfreich sein, einen Schritt zurückzutreten und vielleicht zu denken:

Aha, das Leben hat mich hierher gestellt, Gottseidank muß/kann ich nicht mehr arbeiten, d.h. meine mir verbleibenden Energien für Andere lohnabhängig verschwenden und mich wie ein Idiot abstrampeln, um Miete und Essen bezahlen zu können, wenn's hochkommt 1 x im Jahr zu verreisen, etc., etc.

Vielleicht bin ich ja nicht ohne Grund so schwer herzkrank geworden... und nun kann ich mit meiner Mini-Mini-Grundversorgung (ALGII, EU-Rente, was immer) endlich aus diesem Hamsterrad aussteigen, ein wenig Muße haben und zu mir selbst finden UND (wichtig) diese nie dagewesene Welt-Krise betrachten als ein offensichtlich notwendiger Umbruch, eine Art Reinigung dieser Welt von den Zuständen, wie wir sie kennen und ablehnen.

Gleichzeitig meinen nun von absurder Fremdarbeit befreiten Geist nutzen, um neue Denkansätze, positive Ideen und nachhaltige Konzepte für ein Fortleben der Menschen anzudenken bzw. zu studieren UND (wichtig) diese in meinem Bekanntenkreis großzügig mitteilen, damit sie sich wie bei einem Schwarmbewußtsein  ;) überall verteilen und auch in den letzten Ecken dafür sorgen, das die Menschen um-denken und vielleicht doch noch aus dieser schrecklichen "Krise" glücklich herauskommen...

meinst du das wirklich ernst, mit den massiven Veränderungen der ganzen Welt, gerade jetzt, und einer doch sehr schweren Krise, wenn nicht schwersten Krise ?
Mir kommt es so vor, ganz sicher bin ich mir jedoch nicht.
Und wenn es so eine schwere oder die schwere Krise ist, warum wird dagegen nichts unternommen ?
Da werden Zahlen schöngerechnet, Statistiken frisiert, alles damit die Finanzvorgaben (Staatshaushalt) erfüllt werden.

Dann, und das kotzt mich am meisten an, gibt es jetzt seit 10 Jahren diese Hartz IV Gesetzgebung und Reformen.
Und das versuchen die Politik und die Wirtschaft als 'den Erfolg schlechthin' zu verkaufen, sie verlangen noch, diese Reformen dem Rest Europas und anderen Nationen auch noch überzustülpen oder aufzupropfen.
Das ist doch alles andere als human, ich würde es schon fast als 'kontraproduktiv' bezeichnen.
Mir kann kein Mensch erzählen oder vormachen, dass durch diese Hartz IV Reformen und 'Flexibilisierung des Arbeitsmarktes' hier in D auch nur ein richtiger Arbeitsplatz mehr oder zusätzlich entstanden ist.
Wenn Arbeit vorhanden ist, wird sich der erforderliche Arbeitnehmer schon finden, dann kann man den auch fest einstellen, und nicht fast nur noch über Zeitarbeit.
Aber es ist ja so bequem für die Arbeitgeber, der Zeitrbeiter ist eine Nummer. wird er krank, entledigt man sich ihm, einfach so, ohne Probleme, ohne Schwierigkeiten, richtig vom System gewollt.
Absolut 'menschenunwürdig' meiner Ansicht nach.

Wenn es so ist wie du postest, mit diesen gravierenden Veränderungen und einer schweren Krise, gerade jetzt zurzeit, dann wüsste ich ja wenigstens, dass meine Wahrnehmung noch funktioniert.

Hinzu kommt, ich empfinde massive Ungerechtigkeit was diese Ausbeutung der Arbeiter und Angestellten angeht, das seit Jahren.

 
Bestimmt kein einfaches Unterfangen, aber vielleicht das Einzige, das mir bleibt in dieser krassen Zeit und möglicherweise überlebenswichtig für mich und Andere.

Sind die Zeiten wirklich so krass ?
Empfinden das mehrere hier, oder kommt das nur mir so vor ?

Gleichzeitig kann ich natürlich, wie @bodenlos schrieb, endlich nette Dinge tun in meinem kleinen finanz. Rahmen, ganz neue Unternehmungen machen, mich um Andere kümmern, SEHR VIEL in die Natur gehen, lesen, Nichtstun, endlich Leben eben. Vielleicht findet sich auch eine klitzekleine Tätigkeit nebenbei, damit noch 2 Euros ins Haus fließen, um die spärliche Unterstützung ein wenig aufzumöbeln.

ja, ich hoffe 'verhungern' werde ich nicht, aber vernünftiges Einkommen wird es auch nicht einfacher, und einfach nur noch in der Wohnung sitzen zu müssen und sich kaum etwas an Hobby's oder Kultur leisten zu können, finde ich schon sehr bedenklich.
Geld ist mit Sicherheit nicht alles.


Zur Begräbnisfrage: Ja, das Sozialamt kommt für die Bestattung auf, per Verbrennung und Urne auf dem anonymen Teil des Friedhofs. Für den sich im Übrigen inzwischen viele Menschen auch ganz freiwillig entscheiden, weil sie wissen, das es nur ihre körperliche Hülle/Asche ist, die dort liegt und es keine Rolle spielt, an welchem Ort die sich befindet, da doch die hinterbliebenden Trauernden gedanklich eh bei ihnen sind, mit oder ohne Grabstein..

ok, die Begräbnisfrage haken wir jetzt mal ab, da war ich gestern so drauf, man macht sich ja wirklich schon Sorgen, was ist im Falle des Ablebens, wer kommt für die Kosten auf.
An sich finde ich einen Grabstein nicht so verkehrt, liegt aber wohl an meiner Erziehung bzw. dem familären Umfeld in dem ich gross geworden bin, da war das halt so üblich.
Es stimmt was du sagt, das ist nur die körperliche Hülle, für die wirklichen hinterbliebenen Trauernden ist es wohl egal, wer an einen denkt kann das zu jeder Zeit an jedem x-beliegen Ort.
War gestern bei meinem Posting evtl. etwas zynisch gedacht und formuliert, aber darauf kam ich, weil ich über diese ganzen zusammenhängenden Kreisläufe nachgedacht habe.
Obwohl, den Gedanken, es gibt Arbeitsplätze, und die potentiellen Stellenbesetzer sind verstorben (freiwillig, da Hartz IV, weil sie keinen Job finden), und die ARGE muss das dann dem Arbeitgeber mitteilen, dieser Gedanke hat etwas, evtl. erinnert das die Arbeitgeber an ihre soziale Verantwortung,
bzw. es zeigt wie abartig (pervers) unser Arbeitsmarkt-System ist.

hinzu kommt ich habe gestern abend die Sendung 'Menschen bei Maischberger' geschaut, da ging es um die Verteilung zwischen Arm + Reich, schon wirklich krass, was es für Menschen gibt.
Spätesten da habe ich an den Äusserungen und dem Verhalten einer Dame (die ist wohl mit Luxusmode für Arme reich geworden oder soetwas ähnlichem, ich weiss deren Name gerade nicht) gedacht:
'machmal nützt auch das grösste Vermögen nichts.....'


Noch was: Herzkrankheiten und gerade Herz-OP's führen oft zu Depressionen und traurigen Stimmungen durch die massiven Eingriffe in dieser sensiblen Region, viele Schulmediziner wissen das auch und können ggf. helfen. Ansonsten gibt es sehr gute homöopathische Medikamente und Naturheilmittel, die gerade die seelische Befindlichkeit des Herzens ausgleichen, vielleicht einen entsprechenden Therapeuten aufsuchen?..

körperlich geht es mir schon wieder ganz gut, es ist der Teufelskreis (keine Arbeit) wenn man (ich) nur daran denkt.

Ich würde sehr gerne Arbeiten, evtl. Teilzeit und da dann auch wieder die Frage, warum werden nicht einfach die gesetzlichen Arbeitszeiten reduziert,
wenn man Vollbeschäftigung anstrebt, wäre das doch eine der logischsten Lösungen (meiner Ansicht nach).

Denke/hoffe nicht, dass es eine Depression ist, nein, es ist die Aussichtslosigkeit, evtl. soetwas wie Verbitterung, man (ich) fragt sich, wofür hast du dir in der Vergangenheit den 'A..... aufgerissen', wenn das jetzt das Ergebnis ist oder sein soll.

Wenn es so ist oder wäre, wie du weiter oben schreibst, mit diesen massiven Änderungen und der schweren Krise zur Zeit, dann muss es politische /gesellschaftliche Lösungen dafür geben, dann wüsste man, gut, in 1 oder 2 oder 5 Jahren sieht es anders aus, das ist nun nur vorübergehend.
Aber genau das sehe ich nicht, meiner bescheidenen Ansicht nach kommt es mir so vor, dass unsere jetzige Regierung und die Wirtschaft gemeinsam alles versuchen, um den bisherigen Kurs fortzusetzen, und das ganze wird noch schlimmer, fürchte ich.

Besonders schlimm finde ich unter anderem, dass die Verursacher dieser 'Finanzkrise' nicht zur Verantwortung gezogen werden.

In meinem Falle wäre ein Sterben doch recht einfach, wegen des Schrittmachers, einfach abstellen oder andere Werte einprogrammieren und gut.



Alles Gute für dich!  :)

ja Danke, dir auch !




Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Strombolli am 22. August 2012, 13:12:59
Zunächst einmal liebe ich dieses Forum für solche Threads! - Danke, an alle die konstruktiv helfen und wenn es nur mit aufmunternden, anregenden Gedanken ist!

Lasst mich nur nochmal hinzufügen: "Jegliches hat seine Zeit!" -  Jede Krankheit und auch jedes noch so sicher erscheinende System!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Eivisskat am 22. August 2012, 13:31:45
Zitat Vollstrecker:

Zitat
meinst du das wirklich ernst, mit den massiven Veränderungen der ganzen Welt, gerade jetzt, und einer doch sehr schweren Krise, wenn nicht schwersten Krise ?
Mir kommt es so vor, ganz sicher bin ich mir jedoch nicht.
Und wenn es so eine schwere oder die schwere Krise ist, warum wird dagegen nichts unternommen ?

Ja, ich meine das sehr ernst und deine Wahrnehmung täuscht dich keineswegs! Es wird nix unternommen, weil "die Krise" bewusst in Kauf genommen, bzw. sogar provoziert wird/wurde, u.a. um die Menschen noch weiter zu kontrollieren & zu unterdrücken, den restlichen Sozialstaat komplett abzuschaffen und auch auf noch andere Weise kräftig daran zu verdienen. Die Politik IST die Krise, sozusagen.

Und das wir nur einige Jährchen warten müssen und "alles ist wie vorher", ist wohl schlicht weg nicht mehr möglich, soweit wie die Dinge sich inzwischen entwickelt haben. Und es wäre auch gar nicht wünschenswert, denn wer will schon ewig so weitermachen in dieser verkommenen, ausbeuterischen und obendrein verdreckten Welt?

Diesen Maischberger-Dreck würde ich mir übrigens nicht ansehen, schon um meine Nerven zu schonen.

Um-denken ist jetzt angesagt und zwar schnell...und auch @Vollstrecker scheint auf einem guten Weg.

 :)



Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Kuddel am 22. August 2012, 15:10:46
Lasst mich nur nochmal hinzufügen: "Jegliches hat seine Zeit!" -  Jede Krankheit und auch jedes noch so sicher erscheinende System!


Pete Seeger

Turn Turn Turn

    To every thing there is a season, and a time to every purpose under the heaven:
    A time to be born, and a time to die; a time to plant, a time to reap that which is planted;
    A time to kill, and a time to heal; a time to break down, and a time to build up;
    A time to weep, and a time to laugh; a time to mourn, and a time to dance;
    A time to cast away stones, and a time to gather stones together; a time to embrace, and a time to refrain from embracing;
    A time to get, and a time to lose; a time to keep, and a time to cast away;
    A time to rend, and a time to sew; a time to keep silence, and a time to speak;
    A time to love, and a time to hate; a time of war, and a time of peace.

(http://ic2.pbase.com/o6/24/609524/1/94076448.B9ioOy94.20070610PeteSeeger6rsz.jpg)

Pete Seeger müßte jetzt 93 Jahre alt sein. Den Song hab ich stets gern gehört.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 23. August 2012, 21:49:39
Herzlichen Dank für die vielen neuen konstruktiven und interessanten Gedanken. Echt beeindruckend.

In 20 der 27 Länder der EU gab es 2012 einen branchenübergreifenden Mindestlohn. Warum immer noch nicht im reichen Deutschland?

Die durchschnittliche Kinderzahl je Frau betrug 2010 1,39 Kinder. 2011 wurden 263.000 Kinder geboren, bei einer Einwohnerzahl von 81.800.000.

Die Unfreiheit und Bürokratisierung scheinen keine Grenzen mehr zu kennen, von der Überwachung der Menschen ganz zu schweigen.

Selbstständiges Denken scheint inzwischen fast überall und besonders in der "Arbeitswelt" unerwünscht geworden zu sein. Sehr viele Deutsche (außerhalb des Forums) sind kleinkariert, neidisch, zu oft am Jammern. Noch auf hohem Niveau (ist mein Gefühl)
.
Aber die ständig wachsende Zahl zu schlecht bezahlter, unsicherer „Arbeitsplätze“ wird noch mehr mehr Menschen vertreiben. Spätestens, wenn sie erkennen, wie katastrophal die Lage trotz gegenteiliger Propaganda, Statistiken und Märchen inzwischen wirklich ist, werden noch mehr Leute das Auswandern als eine Möglichkeit für sich entdecken.

Wir befinden uns, wie schon festgestellt wurde, weltweit in einer in diesem Umfang nie dagewesenen, ungeheuren Krise, welche jedoch mit allen Mitteln verschleiert wird. Aber das jetzige politische und wirtschaftliche Handeln ist untragbar und wird uns alle noch teuer zu stehen kommen.

Auch ich frage mich schon lange, warum z. B. unfähige Politiker nicht lebenslänglich haften müssen für die Folgen ihrer Taten und Beschlüsse, Bänker und andere ebenfalls. Warum wird niemand zur Rechenschaft gezogen und mit seinem Vermögen haftbar gehalten für seine Fehlentscheidungen? Beispiele spare ich mir an dieser Stelle. Stattdessen scheint nunmehr in gewissen Kreisen eine Art Selbstbedienungsmentalität gepaart mit großer Dreistigkeit selbstverständlich geworden zu sein.

Wo sind Integrität, Charakterfestigkeit, wo ist vorbildliches Verhalten noch zu finden?

Stattdessen ist nur noch die Rede von „Rendite“, „Gewinn“, „Steuergeschenken“, „Shareholder-Value“ blablabla... .

Irgendwann müsste doch auch dem verbohrtesten Politiker klar werden, dass das Hinterherlaufen hinter all den Forderungen der Wirtschaft nur dazu führt, dass deren unersättliche Gier nach weiterer "Steigerung der Rendite" nur noch mehr befeuert wird, und dass die letzten Reste unternehmerischer Verantwortung auch gegenüber den Arbeitnehmern vollständig verschwinden werden.

Noch immer betreibt die Regierung eine regelrechte Hetze auf die ärmsten Menschen, verleumdet sie gar als „Schmarotzer“ etc. Geschweige denn, daß Merkel, oder wie sie alle heißen, ihre Rolle als Handlanger der „Wirtschaft“ auch nur im Geringsten peinlich wäre.

Alle Energie, die in die systematische Aussteuerung und Unterdrückung von uns Ausgebeuteten gesteckt wurde und wird, könnte auch dafür genutzt werden, eine wirklich demokratische, offene und faire Gesellschaft zu verwirklichen. Warum ist dies unterblieben?

Angesichts der derzeitigen "Entwicklung" kann man verstehen, warum so viele Menschen inzwischen sagen: „Ich würde am liebsten sofort auswandern“.

MfG aus Nordskandinavien

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Strombolli am 23. August 2012, 22:03:49
... Und: Nein, ich gehöre nicht zu den Vertretern von Verschwörungstheorien! - Jedoch erscheint es mir schon merkelwürdig, wenn Deutsche weiß-russische
Polizei-Einheiten trainieren, schleichend in allen nur möglichen Ländern die Demokratie ausgehebelt wird (mit der Terrorbekämpfung hat man schon viel erreicht, der Rest folgt jetzt mit der Euro/Finanz/Schuldenkrise [die ja auch eine verschleierte Dollar- und damit Systemkrise ist]).

Das ist eine immens gefährliche Entwicklung, die durchaus mit den Zuständen vor Hitlers "Machtübernahme" zu vergleichen ist. Auch die Auswanderungstendenzen zeigen dies. Die Frage bleibt: Wo gibt es eine Alternative im Jahre 2012? - Nach China auswandern? Oder lieber nach Brasilien, schon wegen der Mädels?

Es kann durchaus sein, dass bei einer ( ;) BILDerberg-Konferenz darüber gesprochen wurde, zum Erhalt des Kapitalismus die Demokratie schleichend durch
mehr oder weniger offene Diktaturen von Vertrauten zu ersetzen. Wie gesagt, ich spreche nicht davon, dass es so wäre. Es wäre aber eine denkbare Variante.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 07. September 2012, 11:19:53
Auswandern nach Skandinavien ist noch immer eine gute Alternative. Auch wenn es nicht einfach ist. Aber so wie ich es sehe, wird dieSituation in D. fuer die Meisten immer schwieriger. Aber muessen wir Ausgebeuteten uns denn alles gefallen lassen? Nein.

Hier wird man auch ohne Arbeit, z. B. auf Ämtern und Behörden, wie ein Mensch behandelt, was ja wohl das mindeste ist. Man hat angesichts der durch die Banken verursachte Finanzkrise in mehr als einem skandinavischem Land angemessen reagiert. Klar muss jetz "gespaart" werden, jedoch mit Sinn und Verstand: Der Staat hat die Steuern bei den reichsten Menschen inzwischen geringfuegig erhöht und zugleich, da so wieder genug Resourcen vorhanden sind, das niedrigste ALG bzw. die Sozialhilfe um netto ca. 100,- erhöht.Umgerechnet in €uro.

Bin wieder im nunmehr dritten Intensivsprachkurs, was sehr anstrengend sein kann. Aber es ist wichtig, die Landessprache möglichst perfekt zu können, denke ich. Auch ist es eine echte Bereicherung, mit Leuten aus aller Herren Länder zusammenzukommen. Alles nicht so einfach, aber zu sehen, dass in Skandinavien nicht an den Armen, an Immigranten, Kindern, Ausbildung und Bildung etc. gespart wird, fuehlt sich gut an!

Alles Gute und ein sonniges Wochenende, in D ist es zumindest wärmer.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Troll am 07. September 2012, 12:44:44
...., in D ist es zumindest wärmer.

Hihihi, wir liegen näher bei der Hölle.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 30. September 2012, 20:21:18
Naja, wenn ich darüber nachdenke, die kapitalistische Hölle, die einen ausbeutet, ist überall. Mit grösster Selbstverständlichkeit soll man scheinbar heutzutage kostenlos arbeiten. Ganz gleich, wieviele Sprachen und Kenntnisse jemand nachweislich hat.

Nennt sich "eine Chance" bekommen, "einen Fuß in die Tür" etc. etc. :(. Die durch die Banken verursachte Krise ist auch hier angekommen und ich habe nun die zweifelhafte Ehre, ab morgen, Beginn um 06:30, mal wieder ein

P R A K T I K U M

zu machen bzw. machen zu müssen. Diesmal als Verkäufer in einem technischen Markt, der berüchtigt ist für seine Artikelvielfalt und chaotische Lagerhaltung. Musste mir letzte Woche einen Platz im Rahmen des Intensivsprachkurses besorgen.

Es deprimiert mich tief, dass ich für "Arbeiten gehen", nun nochmals draufzahlen muss, in Form von Benzin, Autoverschleiss, Aufopferung meiner Lebenszeit.

Warum findet so gut wie niemand, der erstmal "arbeitslos" gemacht wurde, gleich aus welchen Gründen, jemals wieder einen menschenwürdigen, angemessen vergüteten Vollzeitarbeitsplatz mehr?!

Da muß doch System dahinter stecken.

Also: Berufserfahrung, Studium, Beherrschung von vier Sprachen in Wort und Schrift, um nunmehr gratis als Hilfsarbeiter zu schuften.

Ich bin derzeit echt ratlos und könnte meine Zeit wirklich sinnvoller verbringen, definitiv.

MfG

BGS

P.S. Notfalls werde ich mich eben nochmals in ein anderes skandinavisches Land aufmachen... Aber niemals zurück.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: dagobert am 01. Oktober 2012, 18:26:14
"niemals zurück"

Kann ich verstehen. Sei froh, dass du aus D weg bist.  ;)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 03. Oktober 2012, 22:03:51
Was bin ich froh, daß hier heute kein Feiertag a la "deutsche Einheit" bekannt ist;=

Aber natürlich gibt es auch Gutes in D., gerade über den Muckethread dies hier gefunden:

GIB DICH NICHT AUF Ede Whiteman Ede Whiteman Gib dich nicht auf (http://www.youtube.com/watch?v=K2xP0B7YeCY#)

Echt cool. Praktikum ist doch erträglicher, als gedacht, da dort angenehme Leute arbeiten, ausschliesslich.

Drückt mir die Daumen, habe mich heute für Job dort (Weihnachtsverkauf, ist natürlich krass) beworben und müsste dringend mal einige Rechnungen bezahlen.

Alles Gute allen Ausgebeuteten überall.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Tiefrot am 03. Oktober 2012, 22:13:22
Na hoffentlich bringt dir da oben ein Praktikum auch eine Arbeit. Viel Glück !  ;)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 05. Oktober 2012, 21:33:35
Herzlichen Dank, meine Bewerbung für den befristeten Job in der sehr stressigen Weihnachtszeit ist aktuell die 22.te, wie es aussieht. Die Bewerbungsfrist endet nächste Woche.

Es regnet, regnet, regnet. So daß ich auf den (bald) kommenden Winter mich sehr freue.

Denn jetzt steigt das Grundwasser, wenn es so weiter regnet, ist der alte Keller heute Nacht überflutet. That´s life. Meine vorsorglich installierte Pumpe, um dem entgegenzuwirken, wird am wachsenden Grundwasserpegel irgendwann nichts mehr ändern können. Also steht der Keller unter Wasser, falls es so weiter regnet, wie bisher.

Eis und Schnee: Seid wilkommen!

Immerhin gab es schon seit Juli vereinzelte Nachtfröste... .

MfG

BGS

P. S.: Es herrscht außerdem regelmässig mächtig Sturm in meiner Gegend, es gibt also wirklich frische Luft.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 05. Oktober 2012, 21:52:03
Moin BGS!

Mach Dir nichts drauß!
Hier ist das Wetter auch nicht besser!
Seid zwei Tagen Dauerregen mit wenigen Stunden Unterbrechung und die ersten Sturmböen!
Und die nächsten Tage soll es auch nicht besser werden.

Naja, ich will mal nicht meckern! Der August und September waren hier sehr schön!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 06. Oktober 2012, 22:16:44
Auswandern ist ein ewiges Abenteuer. Es kommt oft völlig anders, als man denkt, so auch heute:

Es regnet noch immer, ununterbrochen seit nunmehr fünf Tagen. Somit sah ich mich heute Nachmittag mit einem überschwemmtem Keller konfrontiert. Gut, halb so schlimm, dachte ich, da gestern alle Gegenstände vom Gebrauchswert vorsorglich höher plaziert;).

Aber, am Ende der Kellertreppe fiel mir auf, dass die Gummistiefel zu kurz waren, um überhaupt noch den Keller betreten zu können. Was nun? Es ist auch nicht gerade warm hier, so etwa +5 - 6° C... .

Bin zum Nachbarn gefahren, der bestens versorgt ist mit Maschinen und Geräten aller Art. Und zum Glück hatte er eine noch leistungsfähigere Pumpe.

Bei strömendem Regen habe ich dann diese zusätzlich installiert und somit den Keller wieder betretbar gemacht. Selbst die diesjährige Kartoffelernte war noch wohlbehalten, da höher gestellt.

Im Radio höre ich, dass ich nicht der einzige mit Überschwemmung bin, viele alte Häuser sind derzeit betroffen. Was solls, gleich werde ich da unten erstmal mit Holz heizen, um der Feuchtigkeit entgegenzuwirken.

Glücklicherweise ist das hier am Wochenende passiert, durch das Praktikum, wo ich wirklich hart arbeite, wäre ich in der Woche evtl. zu müde gewesen für die heutigen Aktionen.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: bodenlos am 07. Oktober 2012, 14:36:11
Naja, wenn ich darüber nachdenke, die kapitalistische Hölle, die einen ausbeutet, ist überall. Mit grösster Selbstverständlichkeit soll man scheinbar heutzutage kostenlos arbeiten. Ganz gleich, wieviele Sprachen und Kenntnisse jemand nachweislich hat.

Nennt sich "eine Chance" bekommen, "einen Fuß in die Tür" etc. etc. :(. Die durch die Banken verursachte Krise ist auch hier angekommen und ich habe nun die zweifelhafte Ehre, ab morgen, Beginn um 06:30, mal wieder ein

P R A K T I K U M

zu machen bzw. machen zu müssen. Diesmal als Verkäufer in einem technischen Markt, der berüchtigt ist für seine Artikelvielfalt und chaotische Lagerhaltung. Musste mir letzte Woche einen Platz im Rahmen des Intensivsprachkurses besorgen.

Es deprimiert mich tief, dass ich für "Arbeiten gehen", nun nochmals draufzahlen muss, in Form von Benzin, Autoverschleiss, Aufopferung meiner Lebenszeit.

Warum findet so gut wie niemand, der erstmal "arbeitslos" gemacht wurde, gleich aus welchen Gründen, jemals wieder einen menschenwürdigen, angemessen vergüteten Vollzeitarbeitsplatz mehr?!

Da muß doch System dahinter stecken.

Also: Berufserfahrung, Studium, Beherrschung von vier Sprachen in Wort und Schrift, um nunmehr gratis als Hilfsarbeiter zu schuften.

Ich bin derzeit echt ratlos und könnte meine Zeit wirklich sinnvoller verbringen, definitiv.

MfG

BGS

P.S. Notfalls werde ich mich eben nochmals in ein anderes skandinavisches Land aufmachen... Aber niemals zurück.



Ich finde es immer wieder interessant deine Berichte aus Skandinavien zu lesen, auch wenn ich angesichts de o.a. Posting
 mich doch auch immer wieder mal frage, ob bzw. was genau dort besser ist. Aber letztlich ist deine persönliche  Bewertung für dich
natürlich  maßgebend und wenn du da "oben" zufriedender bist, wird dir das reichen bzw. ist das ausschlaggebend.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 11. Oktober 2012, 21:11:17
Was hier besser ist?

Vieles, sehr vieles, wie z. B.

reichlich intakte Natur,

weniger Menschen,

Ämter denen man vertrauen kann,

das gesprochene Wort gilt,

sauberere Lebensmittel,

überall innovative Ideen,

durchgehend helle Sommertage vs. richtig finstere Wintertage (abgesehen vom Schnee),

Raum, Platz und Luft um zu atmen,

jeder wird wie ein Mensch behandelt,

hohe Steuern für sehr reiche, niedrige für arbeitssuchende Menschen,

noch immer mehr Jobangebote, wenig prekäre Arbeit,

es gibt noch Hoffnung,

keine "örtliche Zuständigkeit" einer sog "ARGE" o.ä., keine Verfolgungsbetreuung,

eine solidarischere Grundstimmung in der Gesellschaft, mehr Menschlichkeit,

erstklassige Sprachkurse für Einwanderer, die kostenfrei sind,

einfacheres naturnahes Leben (trotz gewisser Anlaufschwierigkeiten),

keinerlei Sinnlosbewerbungen, gesetzliche Mindestlöhne, starke Gewerkschaften,

oft ein phantastischer Sternenhimmel, sehr gut sichtbar,

ich muss kein Schloss an der Haustür haben trotz teilweise tagelanger Abwesenheit und keine Versicherungen

und echte Chancen auch für Einwanderer: Ich wurde heute zum Vorstellungsgespräch eingeladen in dem Unternehmen, wo ich derzeit das Praktikum mache. Habe mich als Verkäufer für die Weihnachtszeit beworben und werde mich intensiv vorbereiten.

Drückt mir die Daumen, Es gibt zwei freie Stellen.

Ist zwar nicht meine Ausbildung, aber hat wenigstens mit Logistik, internationalem Handel und abwechslungsreicher Tätigkeit zu tun, wenn es klappt. 


MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Strombolli am 11. Oktober 2012, 21:16:56
Das hört sich gut an. Bis auf die dunkle Zeit. - Ich drück Dir alle Daumen, die ich habe.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 12. Oktober 2012, 10:13:04
Ich drücke auch mit!!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 15. Oktober 2012, 17:00:52
Herzlichen Dank für die guten Wünsche. War heute beim Vorstellungsgespräch als Verkäufer in der Weihnachtszeit, insgesamt 8 von 32 Bewerbern waren eingeladen. Ich hab ein gutes Gefühl, obwohl ich viele Jahre nicht mehr in "Lohn und Brot" gewesen bin und in D. im Laufe der Zeit in über 40 Firmen beschäftigt war. Hatte dort (in Teutschland) sogar ab und zu selbst gekündigt, wenn es mir wirklich reichte, oder wurde abgeworben einige Male, in meinem Beruf.

Aber als Ausländer fängt man hier, wie vermutlich inzwischen überall auf der Welt- ganz unten wieder an, was ich zuerst nicht richtig glauben wollte bzw. einsehen mochte. es scheint keine Wahl zu geben. Was bleibt mir übrig, wenn die Zeiten Ausgebeutete derart übel zu sein scheinen? Die Weltwirtschaftskrise ist da, fragt sich nur, wann die Leute anfangen zur Bank zu rennen, um ihre Ersparnisse (vergeblich) zu retten ... .

Sollte ich nun den Job bekommen, sehe ich ihn als Job und erwarte erstmal rein gar nichts, ausser viel Arbeit für verhältnismässig wenig Entgelt.

Warum sollte fremdbestimmte Arbeit der Sinn des Lebens sein?

Gerade noch etwas Holz für den bald herrschenden Winter gesägt und das alte Auto etwas entrostet. Bald wird es Dunkel, die Sonne ist schon nicht mehr zu sehen und morgen geht mein Praktikum erstmal wie gehabt ab 06:30 weiter (brutal früher Arbeitsbeginn, finde ich).

Jetzt bin ich gezwungen, die 17 Monate in Vollzeit gebüffelte, schwierige Landessprache in der täglichen Praxis wirklich zu benutzen. Durch das Praktikum.

Ich wünsche mir sehr, daß wir Ausgebeuteten uns endlich mehr zusammentun, auch über Ländergrenzen hinaus. Nur so kann unsere Lage sich endlich bessern.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 26. Oktober 2012, 17:16:50
Das bisher Gesagte war vielleicht etwas zu allgemein.

Andererseits kann Mensch durch rechtzeitiges Auswandern aus D, wirklich nur gewinnen. Das Schiff beginnt erst zu sinken.

Über die Folgen mag ich hier nichts schreiben. Doch stehen wir vor einer Weltwirtschaftskrise ungeahnten Ausmaßes.

Hoffnung? Ja. Doch bitte ohne "soziale Medien"

MfG

BGS



Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: anja11 am 26. Oktober 2012, 21:56:41
nur wohin auswandern ist die Frage?

Was kann ich dort verdienen?

Wie kommt mein Kind damit klar?

Viele Fragen, ich beschäftige mich schon sehr lange damit.

Durch diese ganzen anstrengend Programme die im SGB2 ablaufen, ist meine Gesundheit schon angeschlagen.

Möglicherweise wäre ich schon lange weg hier, wenn ich keine Verantwortung für mein Kind hätte.

VG in Deine neue Heimat BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Strombolli am 27. Oktober 2012, 01:01:14
Deutschland könnte eine Vorreiterrolle im Kampf um weltweit bessere Lebensbedingungen werden. Statt dessen lassen wir es zu, das eine Horde zweitklassiger, ideologisch verkrusteter Polit-Zombies sich an den Fäden des Kapitals zum Affen macht und sich dabei auch noch großartig fühlt und dabei ist
Europa zu amerikanisieren.

Ja ein neues Wahlgesetz beschliesst, dass den Bundestag noch größer macht und mindestens 40 Mio € Zusatzkosten verursacht. Die haben sie doch nicht mehr alle auf dem Christbaum! Und wir lassen sie gewähren. Jahr für Jahr.
Verblödet wie wir sind, denken wir eine FDP oder eine Piratenpartei mit geschätzten 15% Höhepunkten könnte diese Politverarsche ändern?

Für mich könnte es nur eins geben, raus auf die Strasse (meine Medikamente im ALDI-Beutel), die geschenkten Boxhandschuhe an und .... Autogramme
geben...  :evil:
Es lebe der junge Joschka Fischer.  ;)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 29. Oktober 2012, 17:57:04
 :)

Es hat geklappt mit meiner Bewerbung: Bin nun als Aushilfe für die Weihnachtszeit bis zum Jahresende eingestellt worden. 33 Bewerbungen hatte es in einer Woche gegeben.

Soll ich mich nun freuen, oder eher doch nicht, ich weiss es nicht genau.

Einerseits wird mir hier evtl. eine Chance geboten, die man mir in Deutschland angesichts der vielfachen Zahl Arbeitssuchender und fortschreitender Dequalifizierung und Prekarisierung nie eröffnet hätte. Nach hunderten vergeblicher Bewerbungen habe ich Deutschland verlassen. Um hier quasi von vorne anzufangen in vielerlei Hinsicht.

Andererseits war ein Verhandlungsspielraum so gut wie nicht vorhanden, denn ich muss, da die Aktionäre überall Maximalprofit erwirtschaftet sehen wollen, hinsichtlich Arbeitszeit und Bezahlung das annehmen, was man mir angeboten hat. Doch gibt es hier anständige gesetzliche Mindestlöhne und starke Gewerkschaften und niemand liebt die -zum Glück wenigen- Sklavenhändler, da fast jeder ihre Überflüssigkeit versteht.

Zum dritten haben an meiner statt nun die anderen Bewerber eben keinen Job bekommen, obwohl sie ihn wohl auch so nötig hätten wie ich.

Ich arbeite jetzt quasi "in den Eingeweiden des Kapitalismus" und erlebe hautnah, welch ungeheure Zahl oft unnötiger oder absurder Artikel (Technik aller Art) das chinesische und andere asiatsche Völker für den verwöhnten Nordeuropäer herstellt. Bestimmt nicht unter Ressourcen schonenden oder gar umweltfreundlichen Bedingungen. Was denn ist noch "Bio" an einer plastikverpackten Mausunterlage aus Taiwan, einem "Ananasschäler" aus der Volksrepublik China, wozu braucht jemand "Werkzeughalter", Überfallalarm", strombetriebene "Heizkamine", "Zündstahl", "Tafelbeleuchtung", "Sternenhimmel", "Stabmixer", "Radonmessgerät", "Essensbereiter", Blue-Ray Scheiben", "Zylinderbohrer" u.s.w.??

Ca. 15.000 Artikel bietet der Technikmarkt an. Ich soll in vier Sprachen mit den Kunden kommunizieren und sie beraten, eingehende Ware in die Regale sortieren, Retouren und Umtausche abwickeln und an der Kasse arbeiten.

Aber wenigstens kommt erstmal ein wenig Geld herein, um ein paar meiner auswanderungsbedingten Schulden zu beginnen abzubezahlen. Falls es denn reicht. Wieviel Wochenstunden ich jeweils eingesetzt werde, steht noch nicht fest.

Gestern Nacht war es -9° C kalt und der Schnee wird langsam mehr. Habe am Wochenende Reifen mit Spikes ans alte Auto montiert. Es kann sein, daß der Boden ab jetzt bis Anfang Mai gefroren bleibt.

Herzliche Grüße an alle Mit-Ausgebeuteten.  :)

MfG

BGS   


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 29. Oktober 2012, 18:09:44
Hallo BGS!

Na, immerhin! Wenns auch nur ein Tropfen auf den heißen Stein ist.
Vielleicht wird ja noch mehr drauß!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 29. Oktober 2012, 18:44:38
Ich werde schlicht mein Bestes tun und dem Leben vertrauen.

Für alle, die sich für Auswandern nach Skandinavien interessieren folgen hier ein paar Links:


Island: http://www.geysir.com/de/island-forum/list.php?1 (http://www.geysir.com/de/island-forum/list.php?1)

Dänemark: http://www.daenemark-forum.de/daenemark-forum.html?s=b7fd0c57512de9aefd818cad1ce822ce8377fa53 (http://www.daenemark-forum.de/daenemark-forum.html?s=b7fd0c57512de9aefd818cad1ce822ce8377fa53)

Schweden: http://scandbook.phpbb8.de/forum.php (http://scandbook.phpbb8.de/forum.php)

Finnland: http://www.finnland-forum.de/ (http://www.finnland-forum.de/)

Norwegen: http://www.trolljenta-norwegenforum.info/ (http://www.trolljenta-norwegenforum.info/)

Färöer: http://forum.faroe-islands.de/phpBB2/index.php (http://forum.faroe-islands.de/phpBB2/index.php)

Svalbard: http://forum.svalbard.com/ (http://forum.svalbard.com/)

MfG vom Polarkreis ;)

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 15. November 2012, 23:06:36
Ich bekomme inzwischen penetrante Einladung zum hiesigen -mikroskopisch kleinen "Deutschen - Stammtisch". Warum bin ich eigentlich ausgewandert? Selbst im Technik Fachgeschäft gibt es keinen "Mitarbeiterstammtisch".

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 16. November 2012, 00:25:29
Wenn Du dahin gehst bekommst Du wahrscheinlich noch ein Bildzeitungsabo gratis! ;D


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: bodenlos am 16. November 2012, 16:50:34
Wenn Du dahin gehst bekommst Du wahrscheinlich noch ein Bildzeitungsabo gratis! ;D


Oder es sind  Leute, die aus Gründen wie  BGS ausgewandert sind und wollen sich ohne holpriges Skandinavisch
in deutscher Sprache einfach mal flüssig unterhalten.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Ziggy am 17. November 2012, 13:14:04
Nach allem, was ich bis jetzt so gelesen habe, stelle ich fest: Du kannst hingehen, wo du willst, der Kapitalismus ist schon da.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Troll am 17. November 2012, 19:02:00
Nach allem, was ich bis jetzt so gelesen habe, stelle ich fest: Du kannst hingehen, wo du willst, der Kapitalismus ist schon da.


Das Gute setzt sich eben immer durch.  (http://www.cosgan.de/images/smilie/boese/n075.gif) (http://www.cosgan.de/smilie.php)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 18. November 2012, 01:29:24
Nach allem, was ich bis jetzt so gelesen habe, stelle ich fest: Du kannst hingehen, wo du willst, der Kapitalismus ist schon da.


Das Gute setzt sich eben immer durch.  ([url]http://wJouluww.cosgan.de/images/smilie/boese/n075.gif[/url]) ([url]http://www.cosgan.de/smilie.php[/url])

Tja. Der Sturm peitscht.Das alte Holzhaus besteht weiter,

Wie geil habe ich heute an der Kasse des Techniksupermarktes gearbeitet, zu Beginn des "Weihnachtsgeschäftes"

Alles quasi Müll, was so gekauft wird zum "Fest der Liebe".

Werde kündigen.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Strombolli am 18. November 2012, 01:57:09
Gratuliere, BGS. - Und wie klappts dabei mit der Sprache? Nuscheln die Menschen dort?

Was kostet dort ein E-Herd mit Ceranfeldern und Backröhre?


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: CubanNecktie am 21. November 2012, 20:35:35
Hab auch ne Frage and dich lieber BGS, in welchem skandinavischem Land bist du? Habe eine Cousine in Schweden, aber Ihr gehts nicht sehr viel besser als mir. Vorbei Ihre Zeit, als sie jedes Jahr richtig teuer in den Urlaub fliegen konnte und arbeitet so viel ich jetzt weiß als Putzfrau.

Kapitalismus ist leider wirklich überall, falls ich aber auswandern sollte, dann eher in ein warmes Land (obwohl, ab und zu Schnee, so für 2-3 Wochen im Jahr wäre zur Abwechslung was feines)? Meinetwegen Südost-Asien, Südamerika, evtl. auch Afrika* aber auch da gibts nur den Kapitalismus und im *letzt genannten siehts leider extrem erbärmlich aus?? :(


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 23. November 2012, 20:21:42
Wie auch immer: Scheinbar überall nur noch Ausbeutung und Verlängerung der Ausbeutung. Leider.

Der Menschheit kostbare Ressourcen werden kurzsichtig in Weihnachts- und anderen -ramsch umgewandelt.

Es ist mir nunmehr unerträglich, konkret zu gesehen zu haben, daß inzwischen fast alle technischen Gegenstände und Geräte von Sklaven hergestellt, von Sklaven um den halben Globus befördert und von Sklaven, die meinen, es "sich verdient zu haben" gekauft werden. Und nach zwei Wochen werden die Sachen entweder vergessen, oder weggeworfen.

Das wollte ich nicht weiter unterstützen, zumal ich mich mal wieder unverhältnismässig habe ausbeuten lassen. Man hatte mir von Anfang an Hoffnung gemacht, wohl um das Maximum aus meiner "Arbeitskraft" herausholen zu können. Das Arbeiten hat mich reichlich Zeit, Auto und Benzin gekostet. Alles nicht mehr im Verhältnis zum bescheidenen Verdienst.

Habe inzwischen gekündigt. Werde Konsum und Weihnachten mehr denn je boykottieren. Und anderes.

Es wird sich etwas Besseres finden. Klar.

MfG

BGS

P. S: Das Thermometer zeigte am 29.11. > -10°C

P.P.S.: Und am 02.12. Nachmittags -16° C (man kann sich nicht allzu lange draussen aufhalten). Gut daß ich noch Holz aus dem Wald herangeschafft habe, vor einigen Tagen. Es ist nur noch dunkel, so gut wie... -


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: arm+alt2 am 10. Dezember 2012, 10:54:58
Was mich hier grade ärgert ist, daß ich für 1 Monat für mein Weihnachtsgeschäft 2 Leute gesucht habe als Verpacker.
Also bin ich brav aufs Arbeitsamt gedackelt, weil ich dachte, bei einer offiziellen Arbeitslosenquote von gut 20% wird es schon 2 Leute geben, die nen leichten Job für 1 Monat suchen. Ich hab dem Sesselpuper erklärt was ich will und auch gleich dazu gesagt, daß ich freiwillig das doppelte des Üblichen bezahle.

Und was kam raus? - Die dürfen niemanden für nur 1 Monat vermitteln. Nur für mind. 6 Monate. Witzig.

Also ging ich aus dem AA raus, rum ums Haus (da gibt es sinnigerweise 2 Eingänge: Einen für Arbeitssuchende und einen für Arbeitgeber) und quatschte da die erstbesten Leute an, die da standen.
2 Minuten später hatte ich 2 Leute! Die melden sich jetzt einfach für 1 Monat beim AA ab, beziehen bei mir 1x Lohn und melden sich dann wieder an. Geht doch. Drecksbürokraten.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: dagobert am 10. Dezember 2012, 14:08:30
Ich hab dem Sesselpuper erklärt was ich will und auch gleich dazu gesagt, daß ich freiwillig das doppelte des Üblichen bezahle.

Und was kam raus? - Die dürfen niemanden für nur 1 Monat vermitteln. Nur für mind. 6 Monate. Witzig.
Da wiehert der Amtsschimmel. oder: Typisch deutsch.
Aber wenigstens weißt Du jetzt, wo Du beim nächsten Mal nicht nachfragen brauchst.  ;)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 10. Dezember 2012, 15:35:28
Das Problem von der anderen Seite:
 Du arbeitest einen Monat und hast dafür anschließend ein Jahr lang Papierkrieg mit dem JC, musst vor dem SG klagen und wirst mit Sanktionen und Rückzahlungsforderungen bedroht.
Und das alles nur, weil so ein Klappstuhl in der Leistungsabteilung nicht rechnen kann und nicht weiß was Freibeträge sind! ;D


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 11. Dezember 2012, 17:54:44
(http://www.cosgan.de/images/smilie/froehlich/a010.gif) (http://www.cosgan.de/smilie.php)

"Klappstuhl". Köstlich.

Der Winter feiert hier seine größten Triumphe, so daß regelmässig zusätzliches Heizen mit Holz im Keller erforderlich ist.

Der Motorwärmer des (deutschen) Autos leistet gute Dienste und die tiefgefrorenen Straßen sind richtig glatt. Ohne Spikes in den Reifen, die hier Pflicht sind, käme man nicht weit. Ca. drei Stunden Licht. Gestern Pfefferkuchen gebacken, nach einem alten Rezept. Mit ökologischen Zutaten.

Werde mich im Skifahren üben, spätestens am kommenden Wochenende. Mal sehen, wie es läuft.

MfG aus der Kälte.

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 11. Dezember 2012, 18:19:24
Jupp, hier liegen auch schon 20 - 30 cm Schnee!
Mehr als genug, um über den Kauf von Pulka und Schneeschuhen nachzudenken! ;D ;D


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 20. Dezember 2012, 00:22:20
Trotz nunmehr etwas über 30 cm Schnee und den eisigen Temperaturen machte ich mich heute ins etwas weiter entfernte "Arbeitsvermittlungsamt" auf, da dieses ab dem ersten Januar (mal wieder) "umstrukturiert", denn was weiß ich, was das für uns Arbeitssuchende für Folgen hat / haben wird.

Noch kenne ich alle Sachbearbeiter dort. Doch auch hier werden wir Aussortierten nun gerne auf Telefonhotlines und das Internet verwiesen. Vermutlich bleibt da so, solange es Strom gibt. Andererseits wird weiterhin jeder wie ein Mensch behandelt und es wird auch nicht versucht, uns zu schikanieren, oder auszutricksen, zu prekarisieren, verleumden, oder in Zeitarbeit zu zwingen. Zumindest soweit ich das mitbekomme. Hetze gegen Erwerbslose leistet sich hier kein Politiker.

Auto aufgetaut und bei etwas Sturm und viel Glätte zum Amt gefahren. Was konnte man anbieten? Meist Jobs, die die Einheimischen wohl nicht machen wollen, oder welche, die für Normalsterbliche unerreichbar bleiben, u. a.

- Spezialisierte Ingenieure und Techniker
- Waldforscher
- Site Manager
- Native English speaker to teach Business English
- Friedhofsaushilfen im Sommer 2013
- Planer der internen Kommunikation im weit entfernten Krankenhaus
- Tätowierer (Mietstuhl only)
- Regisseur
- Interviewer
- Dolmetscher (Landessprache - Somalisch / Swahili)
- Abteilungsleiter Psychiatrie
- Krankenpfleger, -schwestern, Laboranten
- Schulpsychologen
- Sportberater
- Account-Manager
- Telefonverkäufer
- Reporter
- Schuhverkäufer
- ...

Das klingt nach viel, viel mehr, als es ist. "Normale" Jobs gibt es kaum noch. Häufig werden geradezu absurde Anforderungen gestellt. Die Fahrten (und -kosten) zu den potentiellen Jobs sind immens, andererseits gibt es niemals Staus.  ;D

Mal sehen, werde - nachdem ich erfuhr, daß für Taxifahrer in der nächsten Stadt kein Bedarf besteht (davon abgesehen kostet die Lizenz ungerechnet ca. 1.000 €, die ich nichtmal im Ansatz habe), mich als Spediteur bewerben bis zum Ende des Jahres, obwohl ich die Branche sehr gut kenne.

Die weltweite Krise ist auch im "hohen Norden". Aber zumindest war es ohne weiteres möglich, der Mitarbeiterin des  "Arbeitsvermittlungsamtes" zu sagen, daß z. B. "Krankenpflerger" für mich nicht in Frage käme. Auch gibt es wirklich sinnvolle Fortbildungen, mal abgesehen vom Spracherwerb.

Am Tresen des Amtes ward ich als Erstes gefragt, ob ich denn Lust hätte, zu warten. Denn vor mir waren vier Leute dran, bei unterschiedlichen "Arbeitsberatern". Die effektive Wartezeit betrug gerade Mal fünf Minuten.

Inzwischen geht es, die Landessprache soweit zu benutzen, daß jeder versteht, was ich meine. Immerhin. Mein Deutsch wird langsam schlechter, da ich andauernd in drei anderen Sprachen kommuniziere. Jedoch ist eine einzige Bewerbung in der hiesigen Sprache für meine Wenigkeit min. ein echtes Tageswerk. Denn die kulturellen Differenzen hier sind ein nicht zu vernachlässigender Punkt.

Kenne hier jetzt Leute aus aller Welt, meistens sind Sie Asylbewerber, die Einheimischen sind mir noch immer ein "Buch mit sieben Siegeln". Sie sind nicht sehr gesprächig, was am langen Winter und der Kälte liegen mag. Geht man zu Besuch, oder bekommt welchen, ist es durchaus üblich fast schweigend an einem Tisch, oder in der Sauna etc. zu sitzen, den ganzen Abend lang. Später wird es heißen, es sei ein netter Abend gewesen (auch wenn so gut wie nicht gesprochen worden ist).

MfG

BGS

P. S.: Fange an darüber nachzudenken, ob ich nicht irgendwann mal ein Buch schreibe. Aber im Grunde ist alles schon gesagt.



Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Strombolli am 20. Dezember 2012, 01:01:59
....P. S.: Fange an darüber nachzudenken, ob ich nicht irgendwann mal ein Buch schreibe. Aber im Grunde ist alles schon gesagt.

Danke erstmal für Deinen "Blog". Besser als die furchtbaren Auswanderersendungen des TV. - Und da wären wir beim Buch. Ich glaube, viele Menschen drängt es, ihr Schicksal aufzuschreiben. Allein, dass man bei den Verlagen erstmal vorfinanzieren muss, die Lektoratsproblematik, die Beziehungen die man haben sollte und die Erkenntnis: Wer interessiert sich für meinen Scheiss? - halten mich davon ab.

Für den privaten Gebrauch innerhalb der Familie sollte man jedoch schon eine Art Tagebuch für die Nachwelt schreiben. Die nach uns sollten nicht auf fremdbestimnmte Medien angewiesen sein, wenn sie unsere Zeit verstehen wollen.

Alles Gute für Dich!
Am 24., wenn ich meine nachdenklichen Minuten bekomme, werde ich an euch alle denken! 


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 20. Dezember 2012, 14:15:24
Was, um alles in der Welt ist denn ein Waldforscher? ;D

Das in Nordskandinavien nicht viel gelacht und geredet wird hatte ich mir fast gedacht.
Man muss ja nur mal Bayern mit Schleswig Holstein vergleichen und das dann exponentiell hochrechnen! ;D ;D ;D

Bei uns liegen die Temperaturen um +3 C°!
Für morgen und übermorgen ist Schnee angesagt!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 22. Dezember 2012, 21:56:00
Was, um alles in der Welt ist denn ein Waldforscher? ;D
...

Gute Frage  :D.

Der typische WALDFORSCHER ist beschäftigt mit der Entwicklung und Bewirtschaftung von Wäldern und ihrer Geschichte. Dazu gehören Disziplinen aus Natur-, Agrar-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften. Als Begründer der modernen Forstwissenschaft gilt Heinrich Cotta (* 30. Oktober 1763 im Forsthaus "Kleine Zillbach" zwischen Zillbach und Wasungen; † 25. Oktober 1844 in Tharandt, wo immer das liegen mag).

Sein bekanntestes Buch ist "Anweisung zum Waldbau" (1817). In der Vorrede der ersten Ausgabe lieferte er folgende Begründung, warum die neue Fachdisziplin „Waldforschung“ nötig geworden war:

    „Wenn die Menschen Deutschland verließen, so würde dieses nach 100 Jahren ganz mit Holz bewachsen sein. Da nun letzteres niemand benutzte, so würde es die Erde düngen und die Wälder würden nicht nur größer, sondern auch fruchtbarer werden. Kehrten aber nachher die Menschen wieder zurück und machten sie wieder so große Anforderungen an Holz, Waldstreu und Viehweide, wie gegenwärtig, so würden die Wälder bei der besten Forstwirtschaft allemals nicht bloß kleiner, sondern auch unfruchtbarer werden. Die Wälder bilden sich und bestehen also da am besten, wo es gar keine Menschen und folglich auch gar keine Forstwissenschaft gibt; und diejenigen haben demnach vollkommen recht, welche sagen: Sonst hatten wir keine Forstwirtschaft und Holz genug, jetzt haben wir die Wissenschaft, aber kein Holz. Man kann aber auch mit Recht sagen: Die Menschen sind gesünder, die keinen Arzt brauchen, als die, die es tun, ohne dass daraus folgte, die Ärzte wären schuld an den Krankheiten. Es würde keine Ärzte geben, wenn es keine Krankheiten gäbe und keine Forstwissenschaft ohne Holzmangel. Diese Wissenschaft ist nun ein Kind des Mangels und diese ist folglich sein gewöhnlicher Begleiter.“

Soweit dazu.  ;)

Jetzt ist es richtig Winter geworden, Schneefall bei -25° C Ich heize den ganzen Tag im Keller und versuche die Kartoffelernte durch Einsatz eines elektrischen Heizlüfters zu erhalten (was diese sehr teuer machen kann, es sind jedoch Biokartoffeln aus eigenem Anbau...). Bei unter Null würden sie verderben.

Bin sehr froh daß Internet und Strom gut funktionieren.

Bleibt es so kalt, würde es schwierig von hier weg zu fahren während der kommenden Feiertage. Eigentlich wollte ich zumindest einen anderen Einwanderer besuchen, doch muss der über eine Außensteckdose für den Motorwärmer verfügen, wenn es etwas werden soll.

Heute Nachmittag eine weitere lektrische Heizung instand gesetzt für alle Fälle.

Es ist sehr still und dunkel. Der Sternenhimmel ist unglaublich schön.

Und ab heute wird das Licht zurückkehren, wenn auch langsam.

Mein größter Luxus hier ist, daß ich über reichlich freie Zeit disponieren kann.

MfG

BGS




Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 22. Dezember 2012, 22:36:38
Zitat
Als Begründer der modernen Forstwissenschaft gilt Heinrich Cotta


Witzig! Habe heute grade ein Buch ausgelesen in dem Cotta auch zitiert wird:

W. Bode/ M.v. Hohnhorst

Waldwende

Vom Försterwald zum Naturwald


Ist Waldforscher bei Euch sowas wie ein anerkannter Beruf?
Hier gibts ja nur wieder 14588696 verschiedene Fachleute!


Bei uns steigt die Temperatur immer weiter!
Heute morgen waren es 0 C°, jetzt sind es + 3 C° und für morgen haben sie +11 C° angesagt!! (Muss noch meine kurzen Hosen raussuchen! ;D)

Letzte Woche sah es noch so aus:

(http://www7.pic-upload.de/22.12.12/8ucw6g4q43vs.jpg) (http://www.pic-upload.de/view-17414401/IMG_6247klein.jpg.html)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 23. Dezember 2012, 00:13:42
Cooles Photo, herzlichen Dank.

Wollte auch ein Photo von hier einstellen, bin jedoch an technischen Finessen vorerst gescheitert. Wird wieder versucht.

Da ich noch immer von Zeit zu Zeit Holz nachlege kann und lonnte ich vertieft über DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND nachdenken und muß leider feststellen, daß meine Ahnungen und Erwartungen immer wieder von der dortigen Realität übertroffen werden, was Ungerechtigkeit, Ausgrenzung und Entwürdigung angeht. Als Beispiel sei hier erwähnt: http://duckhome.de/tb/archives/10457-Entwuerdigt.html (http://duckhome.de/tb/archives/10457-Entwuerdigt.html)

Zitat:
"
Entwürdigt
Geschrieben von
Luise
Freitag, 21. Dezember 2012
Kommentare (9) | Trackbacks (0)

So sieht sie aus, die Treppe bergab zu einem würdelosen Leben in Deutschland. Eine Stufe dabei heißt: Strom abgeschaltet. Rainer Balcerowiak berichtet im ND, dass in Deutschland geschätzt 800.000 Haushalte ohne Strom sind, weil die Betreiber aufgrund von Zahlungsrückständen einfach abschalten. Die Regierungen sehen keinen Handlungsbedarf.

Mitten drin im reichen Deutschland, das so gerne mit seiner Wirtschaftsleistung protzt, auf seine hohen Exportüberschüsse verweist. Gleich nebenan, wo die Wohlhabenden wohnen. Da, wo die reichen Europäer so gerne ihre Vermögen in Immobilien investieren, wo ihre zukünftigen Erben hinfahren, wenn sie wahlweise Party feiern oder ein wenig abchillen möchten. Oder wo andere, die nicht soviel Geld haben, sich Arbeit und Wohnung erhoffen, was sie in ihrer Heimat nicht mehr finden. In Spanien zum Beispiel oder in Griechenland.

Mitten drin weitet sich Armut in der Bevölkerung aus. Sichtbar für alle. Die Treppe führt nach unten.

Niedriglöhne, Hartz4, Armut, Diskriminierung wegen Armut (zum Beispiel in den Schulen), Entsolidarisierung im großen Stil, Arbeitslosigkeit, Wohnungsverlust, Resignation, Krankheit,Tod.

Und eine Etappe ist, dass man den Leuten den Strom abstellt. Wie entwürdigend ist das denn!

Und das ganze frißt sich in die Mittelschicht hinein, auch da, wo es eigentlich noch besser aussieht. Die Deutschen verweigern zunehmend die Fortpflanzung. Deutschland schafft sich ab - so geht das nämlich Herr Sarrazin und Konsorten!

Na, dann eben nicht. Deutschland ist so ein scheiß Land geworden.
"

Es lohnt sich auch, die Kommentare zum Text zu lesen.

Wenn ich persönlich etwas weiß, dann daß die kathastrophale Rückentwicklung in Deutschland noch lange nicht ihren Höhepunkt erreicht hat. Stichworte: geplante massenhafte Altersarmut, Bildung nur für "Reiche", nach oben buckeln und nach unten treten, Hungerlöhne, seit zwei Jahren ca. 8.000,-€ pro Sekunde als staatliche Subventionen  usw. usf.

Die größte Krise der Menschheitsgeschichte hat gerade erst begonnen und Merkel, Steinbrück & Konsorten gießen ständig weiter Öl ins Feuer, das sie zu verantworten haben.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 23. Dezember 2012, 13:45:23
Jupp, das wird immer schlimmer!
Aber nichts passiert!
Es ist, als ob alle in einer großen Lethargie stecken.
Normalerweise müsste es an allen Ecken und Enden scheppern!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Strombolli am 23. Dezember 2012, 19:47:24
Wir müssen eigentlich nur die große "Unterpuschelerin" Merkel und ihre scheinheiligen Helfershelfer nicht mehr wählen. Und die, auf der Suche nach Wählerstimmen, hinterherhechelnde SPD schon gar nicht. Erst wenn diese ne harte Kante gegen diese C-Parteien fährt, sie entlarvt und die Linke nicht mehr verteufelt, sondern mit ihr konstruktiv arbeiten lernt, dann könnte ich diese Arbeiterverräter tolerieren

Die Deutschen: Meister des Verdrängens unbequemer Tatsachen, wenn es darum geht bis zum letzten Moment ein bequemes Leben zu führen.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 23. Dezember 2012, 23:06:55
Besten Dank für Deine Info. Doch mag ich persönlich -aus unendlich vielen Gründen- mich nicht mehr auseinandersetzenich mit M., S. oder gar N.  

Vielleicht auch, da ich nicht einmal weiß, was "BLOG" sein soll.

"Bitches Laugh Of Genuinly" "Bloss Leicht werden durch rOgGenbrot"... . Bitte um Aufklärung.

Tue mein Bestes in jetzt -25°

(http://www.abload.de/img/sdc12715jbg8.jpg) (http://www.abload.de/image.php?img=sdc12715jbg8.jpg)

Das Einstellen von weiteren eigenen Photos wird noch geübt. Und gerne würde ich mehr einstellen, wenn ich nur wüsste, wie das Bildformat endlich (abload) ins Forum passt.

Naja, erst mal Prost.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 23. Dezember 2012, 23:53:36
Wow!
Soviel Schnee!! :D


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Strombolli am 24. Dezember 2012, 00:04:59
Die Spuren führen ins Licht. Dort ist auch eine Behausung zu erahnen.... Was für ein Motiv! Gutes Foto.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: antonov am 24. Dezember 2012, 00:25:29
(http://www.abload.de/thumb/sdc12715jbg8.jpg) (http://www.abload.de/image.php?img=sdc12715jbg8.jpg)

indem du bei "links anzeigen" den link bei "Thumbnail für Foren (1)" auswählst

oder du lädst es gleich kleiner hoch mit vielleicht 650  breite und wählst dann den direkten link


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 24. Dezember 2012, 23:48:24
Jetzt habe ich ausnahmsweise etwas dazugelernt, herzlichen Dank.

Frohe Weihnachten allen Ausgebeuteten! Überall.


(http://www.abload.de/img/sdc12868lmxn.jpg) (http://www.abload.de/image.php?img=sdc12715jbg8.jpg)

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 25. Dezember 2012, 00:01:19
Noch so ein Foto und ich fahre morgen zum Polarkreis!! ;D ;D ;D
Wunderschön!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Strombolli am 25. Dezember 2012, 01:40:50
Schöne Weihnacht euch allen. - Ja, solche Fotos haben schon was. Fern der Zivilisation, nirgendwo News aus dem Internet, welche einen die Laune vermiesen könnten, Abgeschiedenheit, weit weg vom nächsten Jobcentera**** oder engstirnigen Politikern.

Warum finden wir nicht zurück in eine Welt der Ruhe? Eine Welt im Einklang mit der Natur? Letztlich mit uns selbst als Menschen.




Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Pinnswin am 26. Dezember 2012, 08:29:07
Taxifahren hams auch nicht leicht http://www.taxi-blog.de/wordpress/verkehrt/5274/schnauze-voll/ (http://www.taxi-blog.de/wordpress/verkehrt/5274/schnauze-voll/)

Zum Keller heizen könnte man Gasheizstrahler
http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-anzeige/gasheizstrahler-mit-10-kg-propangasflasche/92431874-239-2658 (http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-anzeige/gasheizstrahler-mit-10-kg-propangasflasche/92431874-239-2658)
ganz gut verwenden.
Wir hatten die immer auf Baustellen. Die sind wesentilich günstiger, als Stromradiatoren. Du musst nur auf eine ausreichende Lüftung achten (Erstickungsgefahr).

Viel Spaß in Schweden und alles Gute. (http://s2.rimg.info/55175d7d66fe1ba97f1f185877dab704.gif) (http://smiles.rc-welt.com/smile.31530.html)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: arm+alt2 am 26. Dezember 2012, 09:05:48
@BGS:
Sach ma... ist da 2. Amtssprache Englisch oder so was?
Ich will eigentlich grade umziehen :)
Aber ich weiß definitiv, das ich nicht den Nerv hätte so ne abartige Sprache wie norwegisch zu lernen.
Wie kann man sich denn da mit den Behörden/Ämtern/den Einzelhändlern unterhalten? Geht das ausschließlich auf Norwegisch?

Aber um Euch noch nen Ohrwurm einzusetzen: :)

Loituma - Ieva's polka, Ievan Polkka good sound (http://www.youtube.com/watch?v=1ygdAiDxKfI#)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 26. Dezember 2012, 11:53:03
Zitat
Zum Keller heizen könnte man Gasheizstrahler....

Propangas macht bei den Minusgraden irgendwann schlapp und ist nicht mehr effektiv!
Und bei Gasheizstrahler im Keller sträuben sich so ein bißchen meine feuerwehrtechnischen Nackenhaare!

Bei einem Gebäudebrand kamen wir grade mit unserem Fahrzeug angebimmelt, stiegen aus und genau in dem Moment explodierte eine Gasflasche, rummst wie eine Rakete durchs Dach und verschwand im Nachthimmel! :o
Ich hab mich ins Auto gesetzt und wollte wieder nach Hause! ;D ;D


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 27. Dezember 2012, 01:14:05
Herzlichen Dank für Eure lebenswichtigen Infos. Taxischein liegt aus Geldgründen derzeit wohl nicht drin, aber hier am Ende der Welt gibt es auch extreme Persönlichkeiten... . Mal sehen, muß ich nochmal nachdenken, ob überhaupt sinnvoll.

Mit Propangas heizen lasse dann auch ich lieber. Derzeit fällt massenweise Schnee, so daß ich mich die nächsten Tage teilweise warm schippen kann.

Englisch ist nicht direkt die zweite "Amtssprache", aber viele können es gut sprechen und verstehen, auf jeden Fall in touristischen - und der Hauptstadtregion.

Die Polka schaffe ich heute nicht mehr anzuhören. Werde noch sehen, ob ich im Lotto gewonnen habe und dann zu Bett gehen.

MfG

BGS



Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: anja11 am 27. Dezember 2012, 09:42:42
Hallo zusammen,

ich möchte gerne da hin fahren. Hat jemand Interresse mit zu kommen? Wohne in NRW. Mehr via PN.

http://www.placement.no/default.aspx?menu=41 (http://www.placement.no/default.aspx?menu=41)

Viele Grüße



Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Strombolli am 27. Dezember 2012, 13:29:49
Hallo all, ich hoffe ihr habt Weihnachten psychisch und physisch unbeschadet überstanden.  ;) - Gestern erhielt ich eine Mail von lieben Menschen die sich in jeglicher Beziehung ein fast unabhängiges Fleckchen Deutschland fernab der Großstädte, in der ostdeutschen Ruinen-Restzivilisation geschaffen haben: "Wir gehen ab morgen bis zum .... Januar in die dunkle Zeit ,d.h. wir stellen den Strom ab, nur Kerzenlicht erlaubt, Telefon aus, kein Computer, wir hängen die Uhren ab und vertrauen uns ganz den Rhythmen des Lichts und unserer Körper an. Das haben wir im vergangenen Jahr zum ersten Mal gemacht und es war eine so gute, besondere Zeit, dass wir es in diesem Jahr wiederholen wollen. Mal sehen, wie es mit unserer Kleinen wird."

Bloß mal so als Anregung für willensstarke Menschen. Ich würde es aus vielerlei Gründen nicht schaffen, sympathisiere aber stark mit solchen Ideen.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: arm+alt2 am 29. Dezember 2012, 13:00:29
Letzten Winter hatte ich Propangas für den Kücherherd.
Aber da ich den Dingern nicht traue (ich habe schon mal ne Acetylenflasche durch ne Montagehalle jagen sehen), stand die draussen vor dem Haus.
Dumm war nur, das dann bei so -15° C der Druckregler eingefroren ist  ;D
Dann durfte ich das schwere Teil reinschleppen, auftauen und wieder rausschleppen. Und das bei jeder warmen Mahlzeit *grr

Da  hätte ich mal dran denken sollen, bevor ich da eingezogen bin  ???


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 29. Dezember 2012, 15:19:36
Habe gerade Besuch aus Kiel, der mir beim Schneeräumen und Holzhacken hilft, äh nein, der berichtet, daß meine allerschlimmsten Befürchtungen hinsichtlich Verarmung, Ausgrenzung und Verleumdung bzw. Verarschung großer Teile der dort ansässigen Bevölkerung noch weit übertroffen werden.

Ganze Stadtteile in Kiel ("Landeshauptstadt") sind zugemüllt bzw. verdreckt und verfallen zusehends, manche Straßen werden aufgrund mangelnder Sanierung zusehends unbefahrbarer und die Gewalttätigkeit, Alkoholismus und Frustration nähmen ständig zu, hörte ich. Auch die Verelendung ganzer Bevölkerungsgruppen, deren Stigmatisierung und unwürdige Behandlung.

Das Schiff Deutschland ist also weiter am Sinken und die Profiteure reißen mehr denn je ihr verlogenes Maul auf. Interessant, daß man gewisse Gegenden in Kiel Nachts so gut wie nicht mehr betreten kann. Im Land des "Exportweltmeisters". in einer reichen "Landeshauptstadt".

Doch so langsam dringt die Wahrheit über die Verhältnisse in D. auch hier durch. TROTZ ALLER LÜGENPROPAGANDA.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Strombolli am 29. Dezember 2012, 17:21:26
OK, jetzt kommts wieder dicke: "Angelface" bekommt dann die Medaille "Hervorragendster Verweser Deutschlands seit Hitler" alternativ den geheimen "Mielke Gedächtnisorden für im Untergrund kämpfende FDJler - Lebenswerk"


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 01. Januar 2013, 00:30:15
Mögen alle Ausgebeuteten glücklich sein.

Bin Eurer Zeit etwas voraus, hier am Polarkreis ist schon Neujahr.

(http://www.abload.de/img/dscn1412c5qjh0irnc.jpg) (http://www.abload.de/image.php?img=dscn1412c5qjh0irnc.jpg)

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 05. Januar 2013, 20:11:33

"...Ich möchte, daß ein Erwerbsloser keinerlei Ahnung vom Sozialrecht haben braucht und ohne Begleitung zum Amt gehen kann und dort vom Sachbearbeiter Hilfe bekommt, wenn es noch Probleme beim Ausfüllen einfach formulierter Formulare gibt. Das Personal ...hat den Betroffenen zu helfen an die Kohle zu kommen, die einem zusteht und unterstützend zur Seite zu stehen, wenn man einen neuen Job sucht. Kurse und Fördermaßnahmen dürfen nur auf Freiwilligkeit basieren und Sanktionen gehören abgeschafft."
..."

([url]http://www.smileygarden.de/smilie/Crazy/11.gif[/url])



Hier wurde es auf den Punkt gebracht. Das oben Gesagte ist in einer wirklichen Demokratie und in einer menschlichen Gesellschaft eine Selbstverständlichkeit.

In Skandinavien hat es zum Jahreswechsel repräsentative Umfragen bei der Bevölkerung gegeben, die gezeigt haben, daß sowohl bei Wählern wie Gewählten noch immer diese Werte als wichtig angesehen werden:

- Solidarität 

- Gemeinschaft

- Harmonie

- Entscheidungsfreiheit

- Abwesenheit von Zwang

- Zusammenhalt

- Großzügigkeit

- Freiheit

 ...

Der sogenannten "Globalisierung" zum Trotz und auch wenn hier natürlich auch nicht nicht alles perfekt ist.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Pinnswin am 08. Januar 2013, 10:12:04
Ich drück dir die Däumchen (http://s17.rimg.info/9f33a49167f54c2249c7fcb133d99ba5.gif) (http://smiles.rc-welt.com/smile.137660.html)

Vinterland (http://www.youtube.com/watch?v=xZ6lANfiBlg#)



Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: arm+alt2 am 16. Januar 2013, 18:08:49

"...Ich möchte, daß ein Erwerbsloser keinerlei Ahnung vom Sozialrecht haben braucht und ohne Begleitung zum Amt gehen kann und dort vom Sachbearbeiter Hilfe bekommt, wenn es noch Probleme beim Ausfüllen einfach formulierter Formulare gibt. Das Personal ...hat den Betroffenen zu helfen an die Kohle zu kommen, die einem zusteht und unterstützend zur Seite zu stehen, wenn man einen neuen Job sucht. Kurse und Fördermaßnahmen dürfen nur auf Freiwilligkeit basieren und Sanktionen gehören abgeschafft."
..."
Das ist mir das letzte mal passiert so... ich glaube, das war im Jahr 2000.
Ein sehr engagierter, älterer Sozialarbeiter in Hamburg/Eidelstedt war das. Der wurde dann Jahre später im Zuge der Hartz4-Regelungen "abgeschoben" aufs Altenteil.
Der sagte mir allerdings schon damals: "Machen sie sich selbst schlau. gehen sie in Bibliotheken und lesen Sie selbst nach, was Ihnen zusteht. Sie haben Rechte! Dann kommen Sie wieder und wir machen das dann irgendwie."


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 16. Januar 2013, 19:45:45
Ist da noch Platz am Polarkreis?
So langsam habe ich hier keinen Bock mehr!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Strombolli am 16. Januar 2013, 22:53:52
Nicht das ich BGS ärgern will, der kann ja dann zurückkommen. Aber wollen wir nicht lieber diese ganze politische, finanzielle und schreiberische Möchte-Gern-Elite nach dort schicken? Das sie sich mal vom Elch streifen lassen?


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 17. Januar 2013, 09:50:06
Zitat
Aber wollen wir nicht lieber diese ganze politische, finanzielle und schreiberische Möchte-Gern-Elite nach dort schicken?

Nee, die schicken wir nach Sibiren! ;D
Oder an die Orte die sie durch ihre Habgier verseucht, zerstört und unbewohnbar gemacht haben!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: dagobert am 17. Januar 2013, 16:34:33
Die schicken wir zum Aufräumen nach Fukushima. Schutzanzüge gibt's nicht, da wir sparen müssen.  >:D


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 18. Januar 2013, 20:03:54
Heute war ich in der nächsten Stadt im einzigen Laden, wo Alkohol erhältlich ist. Das skandinavische Wochenende rückt näher. Das Geld wird gerade knapp, aber für einen Bio Rotwein (es gibt nur eine Sorte Bio.) und Benzin langte es.

Und wen traf ich in der Schlnge an der Kasse? Meine Sachbearbeiterin (SB) vom Arbeitsamt Polar, die ein sehr angenehmer Mensch ist. lächelt mich an. Auch eine Flasche Wein in der einen und eine (kleine) Flasche Vodka in der anderen Hand. Kam von der Arbeit. Konversation in Englisch:

"Hello"

SB: "Hello" (lächelt)

"How are you?"

SB: "Very good, weekend is coming" (lacht) Do you still play drums?

"Yes yes,  once a week, we ´re playin´ 60-ties Rock... .

SB:"Yeah, the 60-ties were the best. 
 
"I have to go to your office next week"

SB: Yes, xxx is already waiting for you. (grinst)

"All right, well, have a nice weekend".

SB: "You too, enjoy."

MfG

BGS
 

"


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Strombolli am 18. Januar 2013, 20:41:08
In Deutschland würde man sich im öffentlichen Leben ignorieren oder von unten bis oben unfreundlich abschätzend mustern, der Warenkorb würde mit einem Blick gecheckt, sodaß man beim nächsten SB-Besuch darauf angesprochen wird: "Sie kaufen aber ganz schön ein und dann in einem so teuren Markt?"


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 20. Januar 2013, 01:10:58
Kalt ist es hier mal wieder: fast -20° C.

(http://www.raeuberbrot.de/smilies/lassmich.gif)

Es gibt zum Glück auch positive Entwicklungen gegen die Monopolkonzerne und Lobbyisten, ich konnte gerade mein Herz mit diesem Film erwärmen:

Leben mit der Energiewende - Der ganze Kinofilm - Version 1.1

Leben mit der Energiewende - Der ganze Kinofilm - Version 1.1 (http://www.youtube.com/watch?v=VzX8Aa0YmTU#ws)

Veröffentlicht am 20.12.2012

Jetzt ist der ganze Kinofilm online.Inklusive der Ergänzung vom 15.12.2012 und einer Modifikation vom 20.12. Leben mit der Energiewende - der Kinofilm: Nur regenerative Energieträger können in der Zukunft eine bezahlbare Stromversorgung sicherstellen. Der Film zeigt die Fakten! Weitere Informationen: www.energiewende-derfilm.de (http://www.energiewende-derfilm.de)

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 25. Januar 2013, 17:50:35
Ich komme mir inzwischen vor wie in NARNIA!

Ewiger Winter...


Weiss zwar nicht, was "NARNIA" sein soll, doch der ewige Winter ist hier, so sah es gestern in der Nähe des alten Holzhauses das ich beheize (und bewohne) aus:

(http://www.abload.de/img/foto0985oes9y.jpg) (http://www.abload.de/image.php?img=foto0985oes9y.jpg)

Und kalt ist es, oft bis -20° C und mehr. Dann geht viel Zeit für Heizen drauf, wirklich viel. Andererseits ist es auch immer möglich, Ski zu laufen unter idealen Bedingungen und ohne das Andere einen stören könnten. 

Das Auto startet dank Motorwärmer weiterhin gut, an den Winterrreifen sind Spikes.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: rebelflori am 26. Januar 2013, 00:29:19
ich würde dich besuchen!!! das sieht doch bei dir schön aus  :] :]





Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 11. Februar 2013, 20:17:46
Inzwischen war hier die Wasserversorgung zusammengebrochen.

Zugefrorene Leitung aufgetaut, eine hartnäckige Verstopfung des Abflußrohrs unterm Keller behoben, es war natürlich nicht so angenehm, aber was solls. Und auch noch den draußen sich befindenden Abwasserbrunnen mitsamt Pumpe wieder in Gang bekommen.

Als ehemaliger Büromensch.

Was ist nur aus mir geworden? Jemand der sich selbst zu helfen weiß, in allen Situationen.

Deutschland verlassen zu haben ist beste Medizin.

Ich bin glücklich, auch ohne Arbeit und Geld. (http://cosgan.de/images/more/bigs/a077.gif) -10° C fühlen sich heute gut an.

 
MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 11. Februar 2013, 20:39:23
Zitat
Was ist nur aus mir geworden? Jemand der sich selbst zu helfen weiß, in allen Situationen.

Ein vernünftiger Hammer im Werkzeugkasten darf nie fehlen!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 17. Februar 2013, 00:00:55
Hmm, kann man nur zustimmen. Gab in D., soweit ich mich erinnern kann, auch reichlich handwerklich geartete Jobs. Als "Student" / Aushilfe" - oder wie auch immer, gut bezahlt(verglichen mit heute).

Das Geld, hieß es, läge hier im Norden "auf der Straße", doch das bedeutet so gut wie nichts.

Es gibt kaum Straßen... .

Job ist nicht in Sicht, kürzlich ist Brennholz angeboten worden, vom Nachbarn des Nachbarn des Nachbarn. Werde es beizeiten sägen + abholen.

Das leben im Norden geht seinen ruhigen, winterlichenen Gang.
Treffe wenige andere Menschen und laufe ski, sofern das Wetter dies zulässt.

MfG

BGS

(http://s10.rimg.info/7217c09404f16a02f348d8c4c8242d19.gif) (http://smiles.rc-welt.com/smile.106587.html)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Buxbaum am 24. Februar 2013, 22:34:40
Hört sich gut an. Ich habe den Fehler gemacht und bin nach 10 Jahren wieder nach Deutschland zurückgekehrt.  :'(

Nach 3 Jahren geht das mir hier dermaßen auf die Nerven, dass ich glücklich bin im April in England arbeiten zu können. Mal schauen wie es dort ist. Schlechter als hier geht sowieso nicht.

Wünsche dir noch viel Spaß im hohen Norden.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Strombolli am 24. Februar 2013, 23:52:20
Es ist teuflisch, was solche ausgemachten Dilettanten, Emporkömmlinge, rheinische (katholische, Fehler werden einfach gebeichtet!) Frohnaturen, Marionetten und brotdoofe Arschlöcher wie: sie und er, er , er und die ... aus unserer Heimat gemacht haben. Dafür verdienen sie Steinbruch in Sibirien!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 07. März 2013, 00:30:11
Seit Tagen tobt der Schneesturm. Konnte das Haus kaum verlassen. Es gibt viel Zeit, um z. B. nachzudenken und zu lesen. Alles mögliche, auch alte Briefe und Notizen.

Eisigste Ebene vor mir.

Auch die Katze aus Flensburg fühlt sich geborgen, trotz materieller Unsicherheit.

Stille.

Sternenhimmel.

Das Haus knackt in der Kälte. Sternschnuppen. Polarlicht.

Nicht immer.

Nicht nur.

Aber meist.

MfG
BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 07. März 2013, 09:59:44
Wir hatten gestern 14 C° und Sonnenschein!

Aber so wie es die aktuellen Wetterprognosen vorhersagen, wird uns dieser Schneesturm am Wochenende auch erreichen!
Das wird wohl ein fieser Blizzard werden!

http://www.wetter.com/wettertv/0_2ieqhcdk#/0_2ieqhcdk (http://www.wetter.com/wettertv/0_2ieqhcdk#/0_2ieqhcdk)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 18. März 2013, 23:11:26
Erfrischende Kälte bestimmt das Leben am Polarkreis. Seit Tagen scheint kräftig die Sonne, jeden Tag etwas länger.

Bin letztens auf Skiern unterwegs gewesen auf einem zugefrorenem See. Traf drei Eisfischer, sonst niemanden.

Es ist windstill. Ruhe und Schönheit, wohin man auch blickt.

War neulich beim hiesigen Arbeitsamt, wo sich keine passende Stelle fand, der nächste Termin ist im Sommer.
Welche Wohlthat nach der unvergessenen  "Verfolgungsbetreuung" in Deutschland, wo man auch keine Stellen anbieten konnte.

Es liegen noch etliche cm Schnee. Fahre weiter so gut wie jeden Tag Ski auf einer Loipe die aufwendig gepflegt wird (für die arbeitende und nicht arbeitende Bevölkerung) und bin dort fast allein, in einer Stunde treffe ich ein zwei Menschen an der Skispur. Wenn überhaupt, manchmal niemanden.

Die heftigen Schneestürme sind überstanden, doch in den Nächten wird es leicht noch - 20° C.

War diesen Abend in einem Observatorium und konnte den Kometen "Panstarrs" sehen. Interessant, jedoch war keine Bewegung sichtbar... . Und kalt war es wie Otter, da die Sonne schon weg war.

Die Straßen sind eisglatt, also mit Eis und festgefahrenem Schnee bedeckt und es gibt kaum Unfälle, auch nicht in der nächsten Stadt.

Die deutsche Katze  kuschelt sich an mich und gleich werde ich mich in die Sauna begeben.

Morgen werde ich nach dem Verfassen einer Bewerbung (Antwort erhält man darauf immer) erneut bei strahlendem Sonnenschein skifahren.

Ich weiß zwar nicht im Geringsten, wie es weiter geht, aber bisher ging es ja auch immer weiter. Also wozu groß Gedanken machen-

Lächelnd lebe ich mein Leben.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Strombolli am 18. März 2013, 23:23:59
...
Lächelnd lebe ich mein Leben.
...

Siehste und ich brauche in D Pillen um zu lächeln oder ne liebe Muschi. - Ich wünsch Dir wieder mal alles Gute und beste Grüße.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 18. März 2013, 23:40:21
Miez, miez, miez! ;D


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 23. März 2013, 01:08:13
Der Sinn des Lebens ist eine zutraulliche Wildkatze.

Abgesehen davon denke ich viel über Ausbeutung nach. Fazit: grundsätzliche Fakten der Ausbeutung haben sich seit es Menschen gibt nicht geändert.

Ob Ost, West, Süd oder Nord.

Leider. Warum nicht?

Komme zu keinem Ergebnis.

Es sind gerade Vorhänge grünen Polarlichtes am ganzen Himmel sichtbar,

weshalb ich jetzt nochmal raus gehen werde.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Strombolli am 24. März 2013, 16:45:37
Der Sinn des Lebens ist eine zutraulliche Wildkatze.

Richtig! - Oder zwei. Eine davon sollte zwei Beine und zwei Arme haben.

Abgesehen davon denke ich viel über Ausbeutung nach. Fazit: grundsätzliche Fakten der Ausbeutung haben sich seit es Menschen gibt nicht geändert.
Ob Ost, West, Süd oder Nord. Leider. Warum nicht?  Komme zu keinem Ergebnis.

Ausbeutung wird nur besiegt, wenn man die Grundlagen dafür abschafft. Das bedeutet letztlich Gleichheit an Eigentum. Mittlerweile vermute ich, dass die
Auswüchse des Kapitalismus entweder im totalen Überfluss an Waren oder deren totalem Mangel, der vollkommen sinnlos gewordenen Geldmengen
(Stichwort Katastrophe) enden und dann zur Gleichheit führen. Dieses: "Ich will aber mehr haben, als der ..." das muß weg. Klar, kann sich heute keiner vorstellen, wird aber so kommen.

Nicht das ich wieder depressiv wäre  ;D , aber nach dem heutigen Presseclub (24.03.13) über die "neue Weltordnung" komme ich wieder einmal zu dem Schluss, dass ich diese Weltordnung nicht will, der Kapitalismus seit 1990 total entfesselt ist und leider wohl länger "zuckt" als ich leben werde.
Da ich lieber im Morpheus Armen ruhe, als die Verbrechen des kapitalistischen Alltags über mich ergehen zu lassen, wäre ein Verweilen darin, sicherlich nicht die schlechteste Variante der dann ewigen Ruhe.

Sollen sie doch alle weiterstreiten, sich die Köppe einschlagen, sich subtil vergiften und ausbeuten, sich von allen nur denkbaren Kaspern (ob nun Merkel, Deutsche Bahn oder Deutsche Bank, Florian Bügeleisen oder BILD-Wagner .... ) verarschen lassen. Ich will das nicht! Es bereitet mir körperlichen Schmerz. Brechreiz.

Soviel f*** um das auszugleichen kann ich in meinem Alter gar nicht mehr.

Nicht das ich jegliche Hoffnung aufgegeben hätte, schließlich hat man ja schon Pferde kotzen gesehen, vor der Apotheke (wegen der Preise)....  ;)
Aber der Realist in mir sieht kurzfristig nirgends eine ernstzunehmende Kraft gegen dieses Schweinesystem. Und da ich mich diesem nicht beugen werde,
bleibt nur der endgültige Rückzug, auf den ich mehr oder weniger entspannt warte.

Zwischenzeitlich schaue ich mir auf meinem Dorf genüsslich den Sternenhimmel an, was in jeder dieser tollen Großstädte nicht mehr möglich ist. Geniesse die Rehfamilie vor dem Badfenster beim Rasieren. Oder den goldenen oder roten Sonnenaufgang, wie er durch den nahen Wald schimmert.
... Und ja: Ich liebe DIE Menschen nicht, die dies alles so leichtfertig, gedankenlos opfern. Dafür liebe ich die, die dafür kämpfen und leben. Leider begegne ich denen zu selten.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: dagobert am 25. März 2013, 00:54:54
Zwischenzeitlich schaue ich mir auf meinem Dorf genüsslich den Sternenhimmel an, was in jeder dieser tollen Großstädte nicht mehr möglich ist. Geniesse die Rehfamilie vor dem Badfenster beim Rasieren. Oder den goldenen oder roten Sonnenaufgang, wie er durch den nahen Wald schimmert.
... Und ja: Ich liebe DIE Menschen nicht, die dies alles so leichtfertig, gedankenlos opfern. Dafür liebe ich die, die dafür kämpfen und leben. Leider begegne ich denen zu selten.


Zitat
Aber Menschen?
Wie soll das gehen?
Menschen kann man lieben?
Wie darf ich das verstehen?
Menschen sind Männer
Menschen sind Frauen
Wie soll man sowas mögen?
Wie kann man denen trauen?

http://werkzeug.heinzrudolfkunze.de/musik/songs/abermenschen.html (http://werkzeug.heinzrudolfkunze.de/musik/songs/abermenschen.html)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Strombolli am 25. März 2013, 01:35:55
@ dagobert: Ich hänge mich jetzt auf!  ;)   - Ausgerechnet einem Ex-DJ und auch gegenüber Heinz-Rudolf Kunze positiv aufgeschlossenem Menschen bringst Du einen neuen Titel bei. Scham über mich.

Danke!   -  Wie immer nach Musik, gehts mir schon wieder besser.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: dagobert am 25. März 2013, 20:11:23
@ dagobert: Ich hänge mich jetzt auf!  ;)
Ich hoffe die Hängematte hängt nicht draußen, da ist es so kalt ...  ;)

Zitat
Ausgerechnet einem Ex-DJ und auch gegenüber Heinz-Rudolf Kunze positiv aufgeschlossenem Menschen bringst Du einen neuen Titel bei. Scham über mich.
>:D >:D >:D


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: CubanNecktie am 31. März 2013, 13:18:52
Hey, wie gehts dir im hohen Norden? Lieber BGS? Der Winter will hier kein Ende nehmen.

Apropos zweibeinige Miezen, wie sit es da im hohen Norden? Also Jobmäßig ja besser als in D, und die Menschen so?!
mich würden eher wärmere gefilde reizen und bei Miezen :D wenn wir schon beim Thema eine Asiatin :) und Asien ist teilweise
auf einem aufsteigenden Ast ... ökonomisch jedenfalls? Oder seh ich das falsch  ;D ;D ;D


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 09. April 2013, 22:32:01
Bedingt durch die nördliche Lage war ich heute bald tausend km unterwegs mit der sehr pünktlichen und angenehm leeren Bahn und dreimal Umsteigen plus Bus u. Fußweg. Es liegt noch reichlich Schnee, drei Wochen schon Sonne jeden Tag, aber reichlich Minusgrade des Nachts.

Eine Reederei hatte mich zum Vorstellungsgespräch eingeladen mit etlichen Anderen zusammen, von nah und fern. Habe ja Zeit, also versucht mich soweit wie möglich auf das Unternehmen und Gespräch vorzubereiten in den letzten Tagen. Drückt mir die Daumen, ich habe mich für Arbeit in einem Duty Free Shop beworben. Und bin sowas von pleite, daß selbst die Bahnkarte nur Dank Kreditkarte möglich war. Aber ich bin zufrieden. Geld kommt schon wieder rein, früher oder später.

Die deutsche Katze schimpft mit mir, weil ich so lange weg war Naja, vielleicht ist sie auch nur hungrig?

MfG

BGS




Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 10. April 2013, 09:43:57
Hallo BGS!

Ich drücke mal die Daumen!
Hier wird es so langsam Frühling!
+5 C° und es Regnet mal zur abwechselung!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 12. April 2013, 13:04:41
Deutschland ist nicht die Welt, zum Glück. Und es gibt noch immer Möglichkeiten, das sinkende Schiff rechtzeitig zu verlassen.

Auf der Seite www.ausland-job.com/arbeiten-im- ausland.html (http://www.ausland-job.com/arbeiten-im- ausland.html) steht z. B., daß die Bundesanstalt für Arbeit (BA) die Auswanderungswilligen inzwischen sogar mit Sprachkursen oder der Finanzierung des Umzugs unterstützt. Warum nur?

Aber die anderen quasi ausstechen, damit man selbst irgendwo auf der Welt einen guten und halbwegs sicheren Job bekommt? Soll das eine Perspektive sein? In ganz Südeuropa haben jetzt über 50 Prozent der Jugendlichen keine Arbeit und in Deutschland sind 54 Prozent der Erwerbstätigen unter 25 nur befristet, als Leiharbeiter, in unbezahlten Praktika oder mit Ein-Euro-Jobs beschäftigt. Dies zeigt, daß das derzeitig uns als"alternativlos" verkaufte System gescheitert ist und nicht diejenigen, die von ihrer Arbeit leben können möchten.

Doch die Gehirnwäsche und der Betrug an den Ausgebeuteten gehen weiter, ersichtlich auf Seiten wie www.make-it-in-germany.com (http://www.make-it-in-germany.com) oder www.thejobofmylife.de (http://www.thejobofmylife.de). Auf der ersten täuschen u. a. Bundesminister Dr. Rösler und Dr. von der Leyen sowie BA-Vorstandsvorsitzender Weise Fachkräfte aus der ganzen Welt über die Lage in Deutschland mit Sprüchen wie "Germany is Quality of life" etc. und zweiten lügen BA und das Bundesministerium für Arbeit und Finanzen das Blaue vom Himmel herunter.

Es ist Geld genug da, für jeden Schwachsinn. Nur nicht für die arm gemachte und entrechtete eigene Bevölkerung, wie es scheint So hat die Bundesregierung inzwischen auch ein Programm „MobiPro-EU“ aus der Taufe gehoben: 139 Millionen Euro werden dafür investiert, Jugendliche aus ganz Europa mit der Hoffnung auf einen Arbeits- oder Ausbildungsplatz nach Deutschland zu locken.

Irgendetwas ist in Deutschland komplett aus dem Ruder gelaufen. Und nach den nächsten Bundestagswahlen wird alles für uns "Überflüssigen" bzw. "Aussortierten" noch dicker kommen, denkt an meine Worte. Das ganze "System" ist untragbar und diejenigen, die es installiert haben, gehören endlich zur Verantwortung gezogen und enteignet.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 15. Mai 2013, 20:54:21
Noch etliche Menschen werden das "Land des Fachkräftemangels" noch verlassen, statt für ein Almosen "arbeiten" zu gehen. So wie ich.

Schon 2010 damals konnte man ahnen, daß es für uns Ausgebeutete in D. nur schlechter und schlechter werden würde. So ist es leider auch gekommen.

Auch hier ist es nicht einfach, doch bin ich zufrieden, um nicht zu sagen glücklich, mir das Theater in D. aus sicherer Entfernung ansehen zu können. Wie einigen Lesern bekannt ist, ging ich fort mit zwei gut abgeschlossenen Ausbildungen, Berufserfahrung, Referenzen ohne Ende und  beherrsche inzwischen vier Sprachen, dazu studiert, und ich arbeite jetzt als Tagelöhner im Hafen in der nächsten Stadt.

Das geht schon in Ordnung, da es hier keine Sklavenbuden gibt - die für meine Arbeit abkassieren. Verdiene umgerechnet über 10,- € in der Stunde und habe neulich vereinbart, daß ich nach Wetter selbst entscheiden kann, wann und wie lange ich arbeite. Dies hat zur Folge, daß ich jetzt einen oder zwei Tage in der Woche arbeite, und zwar wenn die Sonne scheint. Brauche mich nichtmal vorher anmelden, sondern kann zur Arbeit fahren wann es mir passt. Daher arbeite ich aus eigener Wahl von 09:00 bis 16:00. Pausen werden nicht kontrolliert und natürlich bezahlt, es ist recht schwere körperliche Arbeit, die ich jedoch jedem "Fitneßstudio" vorziehe.

Da ich wenig Geld benötige, reicht es, ein paar Tage im Monat zu arbeiten. War heute im Hafen und bin etwas erschöpft. Der Chef kam mittags vorbei und lud mich zum Mittagessen ein. Einfach so.

Werde nächste Woche erneut einen Tag malochen. Wenn das beste Wetter ist. Das Beste ist, daß ich hierdurch auch Rentenanspruche erwerbe auf skandinavische Garantiemindestrente. Ist zwar nicht umwerfend viel, doch in jedem Falle mehr als ich in D. erarbeiten konnte.

Also laßt sie reden, die Verbrecher aus Politik, Lobbies und so weiter. Erkämpft Euch eure eigenen Freiheiten wo es nur geht. Das ganze System steht auf tönernen Füßen und ich hoffe, daß irgendwann genug von uns sich erheben gegen die infamen Unterdrücker und Menschenfeinde.

Übrigens bewerbe ich mich auch für qualifiziertere Jobs, derzeit u. a. als Exportchef. Aber es ist mir egal, ob ich genommen werde. Freiheit und Menschenwürde sind wichtiger als mal wieder den Chef zu machen. Mit dem Gehalt werde ich -sollte man mich einstellen- versuchen, Ausgebeutete zu unterstützen.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 24. Juli 2013, 15:03:18
Mit Arbeit ist es diesen Sommer nix geworden, was solls. So kann ich den langen Sommer umso besser genießen.

Mit Erstaunen verfolge ich die stetige Rückentwicklung in Deutschland. Auch hier merken die Menschen langsam, daß alle "positiven" Berichte von dort reine Propaganda sind und immer mehr verstehen inzwischen, warum ich das sinkende Schiff verlassen habe.

Lese täglich im Forum mit und es macht mich fassungslos, daß z. B. Merkel noch im Amte ist und auch noch hohe Umfragewerte bekommt. Wofür denn? Für Ignoranz, Schweigen und Nichtstun.

An anderer Stelle

Vorbereitung Koordination und Durchführung von Verkehrserziehungsmaßnahmen (http://Vorbereitung Koordination und Durchführung von Verkehrserziehungsmaßnahmen)

schrieb Strombolli heute u. a.:

... Schließlich bekommen die 105 Abgeordneten jetzt auch ca. 850 € mehr im Monat?"


Darum bekommen wir Ausgebeuteten so gut wie nichts: Weil die absoluten Nieten immer mehr Geld zusammenraffen, ohne Sinn und Verstand, ohne Leistung und ohne Maß.

War heute beim Polar-Arbeitsamt und man konnte mir mangels Angeboten nix anbieten. Doch ich hatte es mit einem echten Menschen, statt mit den früheren ARGE-Schergen zu tun. Trotz recht mäßiger Sprachkenntnisse hat der Mensch mich nicht etwa als "schwer vermittelbar" o. ä. abqualifiziert. Auch wurde mir kein überflüssiges "Praktikum" aufgenötigt, damit ich etwa aus der Statistik fiele. Und es war keinerlei Rede von irgendwelchen Sinnlosmaßnahmen.

Ihr glaubt nicht, wie froh ich bin, dem Schwachsinn in Deutschland entkommen zu sein. Ich lebe ein freies Leben und soll nächstes Mal Ende Dezember beim Amt vorsprechen, sollte sich an meiner jetzigen Situation nichts ändern. Das Geld vom Amt ist auch sicher bis dahin.

Somit werde ich eine Reise planen nach D., um meinen Bruder zu treffen und mal mit eigenen Augen zu sehen, was sich dort alles verschlechtert hat seit 2010.

Im Garten wachsen Kartoffeln, Radiesschen, Palsternacken, Salat, essbare Blumen, Zwiebeln etc., so daß ich mit wenig Geld auskomme und mir die Reise leisten kann, ohne jede Arbeit. Das mitgebrachte alte Auto werde ich auch noch durch den TÜV bringen und die deutsche Katze muß nicht hungern... .

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 25. Juli 2013, 07:47:28
Zitat
Palsternacken

Ich kenne Stiernacken! Aber von Palstertieren habe ich noch nie watt jehört! ;D


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Strombolli am 25. Juli 2013, 09:13:14
Die Wurzeln der Pastinaken sind sehr ähnlich der Petersilienwurzeln. Sind sehr in Vergessenheit geraten, durch die Verwendung von Möhren,Karotten und Kartoffeln. bevor die Kartoffel nach Europa kam, war die Pastinake sozusagen der "Ersatz" und wurde sehr viel angebaut.
Sie gehört, zur Familie der Petersilie und hat eine weißgelbliche, möhrenartige Wurzel, die süßlich, aber würzig schmeckt.
Sie ist auch unter den namen Hammelmöhre, Pasternaken bekannt.

Palsternacka (Pastinaca sativa) är en grönsak av kategorin rotfrukter. Den har formen av en morot, men är större och vit till färgen. Smaken är mild men karaktäristisk. Den är en vanlig grönsak i buljongkok och grönsakssoppor, lämplig för gratinering och kan kokas för att rivas till mos blandad med riven ost och en aning mjölk. Den blommar under sommarens senare del.

 ;D


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 25. Juli 2013, 14:47:52
Ißt Du viele Pastinaken,
kannst Du davon richtig gut schlafen.
Aber nicht in den Lofoten,
das ist es verboten,
das schlafen! ;D ;D


Titel: DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN! (Exkurs)
Beitrag von: BGS am 25. Juli 2013, 21:19:04
Wow! Ich hätte diese vertieften Erkenntnisse ohne Euch nie gehabt, herzlichen Dank :) :). Schon in Norddeutschland hörte ich auf dem Wochemmarkt: "Nich´lang schnacken - Kauf Palsternacken....

Der Text über diese leckeren und gesunden Teile in Übersetzung:

"Die Palsternacke (Pastinaca sativa) ist Grünzeug aus der Kategorie der Wurzeln. Sie hat die Form einer Mohrrübe, ist jedoch größer und von weißer Farbe. Der Geschmack ist mild aber charaktäristissch. Sie ist (am Polarkreis) ein gängiges Gemüse für das Kochen von Bullion und Gemüsesuppen, für Gratins gut geeignet und kann zu Mus gerieben bzw. gekocht werden zusammen mit geriebenem Käse und ein wenig Milch.Sie blüht im Spätsommer."

Da bekommt man richtig Appetit. Die Palsternacken überleben hier im Winter auch - 30 Grad C und sind dann im nächsten Jahr noch aromatischer, wie zufällig herausgefunden.

(http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/8/8c/Parsnips-1.jpg/225px-Parsnips-1.jpg)

Sie enthält 266 kc / 100 g, davon 11.8 Kohlenhydrate, 0,4 g Fett und ein halbes Gramm Protein. Weitere Inhaltsstoffe sind Ballaststoffe (4,5 g), Salz (2 g, Natrium (0,8 g), Kalium (0,5 g), Magnesium (29 mg), Kalcium (47 mg), Phosphor (90 mg, Eisen (0,7 mg), Zink (0,3 mg), Jod (1 µg), Selen (0,4 µg)), und Tryptophan (21 mg).

iDe gemeine Palsternacke (Pastinaca sativa) beherbergt folgende Vitamine: Vitamin A 0,3    µg, Vitamin E 0,8 µg, Vitamin C 20 mg, Vitamin K 1,44 µg, Folsäure 87 µg, Niacin 1,8 mg, Riboflavin 0,09 mg, Vitamin B1 0,13 mg, Hydrochlorid 0,13 mg und Carotinoide 28, µg.

Also gut für den langen Winter.Quelle: Institut für Gesundheit und Wohlstand (= hälsa och välstand)  :baby:

Neben den gemeinen gibt es hier auch wilde Palsternacken (sylvestris), die beißen jedoch auch nicht so schnell.

MfG

BGS











 


Titel: DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 30. Juli 2013, 10:50:03


...
..., um zu versuchen, den Schweizer Franken an ein sinkendes Schiff zu koppeln.
...

 


 :) :) :)

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 08. August 2013, 22:36:40
Es kommt meist anders als man denkt, das Leben in der Ferne bleibt, wie immer, spannend.

Bevor das alte, vierrädrige "Schiff" der Marke Ford zum hiesigen TÜV soll fiel vorgestern unerwartet das Bremssystem komplett aus. Als ich anhielt, war alle Bremsflüssigkeit durch eine durchgegammelte Leitung entwichen. Nix ging mehr, doch da hier -abgesehen von Elchen und  Rentieren- ziemlich wenig Verkehr herrscht, fuhr ich eben bremslos nach Hause, statt wie geplant zum Einkaufen in die nächste Stadt.

Gestern dann per Anhalter zum Teilehändler meines Vertrauens getrampt, der ein begnadeter Tüftler ist. Er konnte ohne Internet die Länge neuer Bremsleitungen auf Grundlage der Fahrzeugdaten errechnen und konfektionierte diese dann -zügig, aber ohne Hast- aus nicht korrodierendem Material. Viel solider als wenn es original Ford Teile gewesen wären.

Und heute bestand mein Tag aus dem Aufbocken des Kleinods auf eine Höhe von bald einem Meter, danach lag ich reichlich unter dem Auto und hatte gut damit zu tun, die alten Leitungen zu demontieren. Dann wurden die neuen Bremsleitungen hoffentlich erfolgreich installiert und Bremsflüssigkeit schrittweise nachgefüllt.

Da nun alles unterm Fahrzeug gut erreichbar ist, wird morgen eine vierstufige, intensive  Rostbehandlung folgen.

Hätte niemals  erwartet daß ich mich mit einmal derartigen Dingen befassen werde. Im Norden ist man oft auf sich  selbst angewiesen.

Wie dankbar bin ich, daß es mir möglich ist, so viele neue interessante Dinge zu lernen. Die Zeit hierzu sich nehmen zu können, das ist wahrer Reichtum.

Und niemand will einem ständig vorschreiben, was wie zu tun sei.


MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: dagobert am 09. August 2013, 19:19:30
Nix ging mehr, doch da hier -abgesehen von Elchen und  Rentieren- ziemlich wenig Verkehr herrscht, fuhr ich eben bremslos nach Hause, statt wie geplant zum Einkaufen in die nächste Stadt.
Wenn das geht, ist im hohen Norden aber wirklich wenig Verkehr. Hier wäre eine solche Aktion völlig unmöglich.

Zitat
Und heute bestand mein Tag aus dem Aufbocken des Kleinods auf eine Höhe von bald einem Meter, danach lag ich reichlich unter dem Auto und hatte gut damit zu tun, die alten Leitungen zu demontieren. Dann wurden die neuen Bremsleitungen hoffentlich erfolgreich installiert und Bremsflüssigkeit schrittweise nachgefüllt.
Da hast du ja nochmal Glück im Unglück gehabt: Im Winter wäre es unter dem Auto wesentlich "ungemütlicher".  ;)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Strombolli am 09. August 2013, 21:20:59
"Fährt der alte Lord fort, fährt er nur im Ford fort."


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 15. August 2013, 18:36:18
Heute ist endlich mal wieder ein richtig guter Tag. Mag ich auch manchmal ausgebeutet werden. Läßt sich wohl nicht 100%ig vermeiden... .

Nach einigen Monaten mit verhältnismäßig wenig Geld, seit drei Jahren gab es stets irgendeinem Nerv mit dem Auto (in die Jahre gekommener, hochwertiger Kleinwagen, der ca. umgerechnet ca. 2.000,- € Unterhalt gekostet hat in dieser Zeit; doch war nie Geld für ein neueres Kfz da in einer Summe) etc., kam unerwartet Arbeitslohn aus meinem Job am Hafen des nächsten Ortes. In angemessener Höhe und für über 30 Stunden.
Hatte ich vergessen, daß da noch was zu erwarten war.

Dazu kam noch daß jemand aus Deutschland seine Schulden bei mir bezahlte, auch dieses Geld kam heute an.

Somit konnte ich gerade einen Ölwechsel, den Austausch der vorderen Bremsscheiben, und den Einbau eines "Ford" Gaszuges unerwartet mühelos bezahlen. Werde nächste Woche zum TÜV fahren.

Die Sonne scheint und morgen werde ich teils am Hafen und teils als Bauarbeiter malochen. Alles sozialversichert, versteuert und legal.

Und am Wochenende ist ein Aufenthalt in einem Sommerhaus am Meer geplant mit guten Freunden aus Nigeria, Polen und Deutschland. Dorthin gelangt man entweder zu Fuß oder mit dem Boot.

Da macht es auch nix, daß mir gerade alle Knochen wehtun vom heutigen Arbeiten am Hafen. Da ich gerne frei habe, arbeite ich inzwischen so  wenig wie möglich, also nur ein paar Tage jeden Monat.

Vielleicht fahre ich im Herbst nach Deutschland.

Die besten Wünsche allen Ausgebeuteten! Überall!

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Strombolli am 15. August 2013, 18:50:43
...
Vielleicht fahre ich im Herbst nach Deutschland.

Zur Siegesfeier von Angela Merkel?  :evil:  - Aber SIE ist ja nicht Deutschland. Ein paar Nette haben wir hier noch.

Die besten Wünsche allen Ausgebeuteten! Überall!
MfG
BGS

Danke, ebenso an Dich.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 23. August 2013, 15:59:51
So lange die Sonne noch über die Birkenspitzen leuchtet, sitze ich mittäglich mit einem Becher starkem Kaffee auf der Treppe und genieße die spätsommerliche Natur. Tausende Kraniche fliegen morgens und abends von den Wäldern in die Ebene vorm Haus und zurück. Scharen von Schwalben und allen möglichen Vögeln zwitschern vergnügt und Schönheit zeigt sich, wo auch immer das Auge ruht.

Holz gespalten, Kartoffeln geerntet, aber den Rasen nicht gemäht, soll er doch wachsen.

Ausgiebige Fahrradtouren unternommen, Eis gegessen, gut ... und viele Photos in der Natur gemacht - das Leben zeigt sich von seiner besten Seite. Da macht es auch nichts, daß es bald wieder Herbst ist.

Herzliche Grüße besonders an den 50.000 Leser dieses Threads und Danke für Euer fortgesetztes Interesse:)

Werde heute Abend mit zwei Sängerinnen und einem Gitarristen auf dem Dachboden Schlagzeug spielen und gleich etwas Hafer schneiden (für die Vögel im Winter)

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Troll am 23. August 2013, 16:05:33
Viel Spaß, hört sich sehr entspannt an.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 23. August 2013, 17:42:39
Wow!
Wirklich fast 50.000 Aufrufe!
Wollt´s erst gar nicht glauben! ;D


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Strombolli am 24. August 2013, 01:32:40
30.000 sind von der NSA.  ;D

Wünsche Dir viel Spaß, BGS. Vor dem Einschlafen, in meiner Grübelphase, denke ich oft an Dich. And the beat goes on...


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 30. September 2013, 18:33:39
Bin nunmehr eine Weile in Deutschland unterwegs, um mir den hiesigen Wahnsinn nach Jahren mal wieder aus der Nähe anzusehen und war in einem Kloster in Belgien zum meditieren, also komplett von der Welt abgeschnitten. Kein Sprechen, kein Internet, wenig Essen, Meditation ohne größere Pausen von 04:30 bis ca. 21:00 Uhr. Hatte eine eigene Meditationszelle und das Glück, viele neue Erkenntnise zu erlangen, die ich erst Mal verarbeiten muß.

Die Sehnsucht nach meiner neuen nördlichen Heimat wuchs und wächst täglich, so daß ich entgegen ursprünglicher Pläne nicht zum Chefduzen - Treffen in Osnabrück und leider auch nicht in die Kieler Region fahren werde. Bin inzwischen tausende Kilometer auf deutschen Autobahnen unterwegs gewesen.

Somit werde ich nun in Kürze wieder in meine friedliche, ruhige, dünn besiedelte, einzigartige polare Heimat zurückkehren, wo es schon kräftige Nachtfröste gibt und kein Laub mehr auf den Bäumen.

Herzlichste Grüße an alle Ausgebeuteten und die besten Wünsche! Laßt Euch weiterhin nicht kleinkriegen!

MfG

BGS



Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: admin am 30. September 2013, 18:47:42
... so daß ich entgegen ursprünglicher Pläne nicht zum Chefduzen - Treffen in Osnabrück und leider auch nicht in die Kieler Region fahren werde.

Och schade, echt.

admin


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 30. Oktober 2013, 15:35:37
Zitat
Thema: DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!  (Gelesen 55555 mal)

Sehr viel ist geschehen seit dem ersten Post und ich möchte nochmal allen Leserinnen und Lesern herzlich danken. Für Euer Interesse und Anteilnahme.

Zwar ist es draußen jetzt meist frostig, doch ist mir innerlich warm, wenn ich an Euch denke.

Etliche neue Erfahrungen, Entdeckungen und Erkenntnisse konnte und kann ich in der Ferne machen, während in D. durch die ewigen Kämpfe mit Arbeitsamt, ARGEn und anderen tollen "Institutionen" der uns komplett beherrschen wollenden Unmenschen. Stagnation und auch Resignation zur ernsthaften Bedrohungen wurden.

Hier habe ich es, statt mit den damals mich "von Amts wegen" sich angemaßten Bedrohung meiner Existenzgrundlagen und den Märchen der armen Schweine z. B bei der ARGE, komplett sinnlosen "Arbeitsangeboten", prekärer - und Zeitarbeit, unsinnigen "Maßnahmen", oder unverschämten "Sachbearbeitern + Amtsleitern etc. - in der Regel mit durch eigenes Tun lösbaren, konkreten Sachverhalten zu tun. Und immer ausreichend Zeit, um endlich frei und menschenwürdig leben zu können.

Aktuellen / wiederkehrenden Probleme wie z. B.

- nicht unbedingt üppige finanzielle Mittel
- defektem Auspuff
- kein Boot im Sommer
- noch nicht alles Winterholz gesägt und gespalten zu haben
- relativ einsames Wohnen
- oft + lange reichlich Schnee

begegne ich durch z. B.

- Containern im einzigen Laden weit und breit (alles in den Tonnen ist hygienisch verpackt meist sehr gut gekühlt), Beeren u. Früchte pflücken
- Fahren zum Nachbarn in einiger Entfernung, der ein MIG Schweißgerät hat und mir auch erklärt, was zu tun ist
- Aufgabe einer Anzeige im Netz: "Suche altes Boot, Zustand unwichtig, das zu verschenken ist (nun liegt ein altes Fischerboot im Garten)
- Kauf einer Motorsäge auf Raten + Ausleihen v. Trecker u. hydraulischem Holzspalter bei Nachbar zwei, der gerade noch in Sichtweite sich befindet
- Meditation, Mitgründung einer Rockband, Photografieren, Reisen
- das Erlernen von Skifahren in der unberührten, atemberaubend schönen Natur

Das sinkende Schiff verlassen zu haben, fühlt sich noch immer gut an.

Weiterhin allen Ausgebeuteten -überall- die allerbesten Wünsche.

MfG

BGS




Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Tiefrot am 30. Oktober 2013, 15:44:08
Zitat
Weiterhin allen Ausgebeuteten -überall- die allerbesten Wünsche.
Dir auch.  ;)
Freut mich, das es dir da oben einigermaßen gut geht.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 15. November 2013, 23:03:42
Kehre gerade erfrischt aus der Sauna zurück und war diese Woche zwei Tage als Tagelöhner am Hafen tätig. Konnte mir zum Glück die Tage mit dem besten Wetter aussuchten, aber kalt war es.

Mit den Kollegen und Vorgesetzten komme ich richtig gut klar, die kulturellen Unterschiede führen inzwischen nicht mehr so häufig, wie früher, zu verlegenem Schweigen. Das Fremdsprachenproblem hat sich quasi in Luft aufgelöst.

Die Bezahlung ist anständig, so daß ein paar Tage Arbeit im Monat genügen, um mich, die deutsche Katze und das alte Auto zu unterhalten. Allerdings benötige ich (abgesehen von seltenen Fahrten ins Spielcasino) nicht allzuviel Geld.

Da ich Arbeit mache, die niemand sonst mag, recht schwere körperliche, benötige ich kein Fitneßtrainiing.

Die Nachttemperaturen überschreiten nunmehr -10° C, tagsüber ist es milder. Die Reifen mit den Spikes sind ans Auto montiert, so daß Fahren auch bei Glatteis glatt geht.

Den ganzen Weihnachtsplunder werde ich mal wieder komplett bleiben lassen, mit der Ausnahme des exzessiven Backens von skandinavischen Pfefferkuchen. Gehe in der gewonnenen Zeit vielleicht Eisangeln...

><((((°>  <°))))>< ><((((°>  <°))))>< ><((((°>  <°))))>< ><((((°>  <°))))>< ><((((°>  <°))))>< ><((((°>  <°))))><

Das deutsche System, nämlich systematisch immer mehr Menschen zu brechen, um sie für den Niedriglohnsektor gefügig zu machen, ist beruhigend weit entfernt.


Ales Gute vornehmlich den Ausgebeuteten!

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 03. Dezember 2013, 16:31:38
Das Internet ist eine grpßartige Sache. Hier z. B. spricht mal wieder jemand ganz nach meinem Herzen (= hätte von mir kommen können):

Quelle: http://oberham.wordpress.com/2013/10/29/der-unsichtbare-mr-snowden/ (http://oberham.wordpress.com/2013/10/29/der-unsichtbare-mr-snowden/)

Zitat


Der unsichtbare Mr. Snowden

Seit Monaten können wir nachlesen, wir werden längst unserer Privatsphäre und unserer Rechte systematisch beraubt.

Man kann davon ausgehen, sobald man eine unsichtbare Linie überschreitet, mit dem was man tut, ausspricht oder vielleicht sogar nur nachvollzieht, kann es wie bei Kafka laufen, oder – wer erinnert sich noch an den Film Brazil – und diesen ominösen Fliegenschiss? Die Fliege scheißt, aus Tuttle wird Buttle und der Familienvater, der brav als Rädchen funktioniert, wird zu Tode gefoltert – Ein Kurnaz lebt zufällig noch……..

Doch es geschieht – NICHTS!

Die Dinge nehmen weiter ihren gewohnten Gang, und die meisten von uns finden das genau richtig so, genau gut so, genau wünschenswert so!

Ich fürchte, die Mehrheit der Bevölkerung möchte von Nichts ein Ahnung haben, außer, der Besitzstandswahrung.

Ein Snowden ist der Wählermehrheit schlichtweg egal, die Wählermehrheit ist dermaßen perfekt konditioniert, dass man ruhig von geistlosen Funktionsmenschen tippen darf.

Das gilt nicht nur für deutsche Menschen, das gilt global.

In der Weite des Erdballs mögen einige idealistische, denkende, träumende Wesen tippen, alternative Lebensmodelle entwickeln und auch aktiv leben, vielleicht gibt es davon eine Menge X in Deutschland – vielleicht sind sogar noch 10 Prozent der Menschheit nicht völlig zu kleinen Rädchen einer Maschine mutiert, vielleicht.

Doch was könnte uns das noch helfen?

Niemand braucht meine Ratschläge, jeder hätte selber die Chance zu sehen, zu sehen was passiert.

Das geht von 25 Mio Japanern, die brav und artig im Umkreis von 200 km eines hochgradig strahlenden zerstörten AKW´s täglich ihre Lohnsklavenaufgaben erledigen und ihre Kinder in diesem “gesunden” Umfeld aufwachsen lassen (wobei doch diese Millionen Menschen nicht minder Zugang zu Informationen hätten, wie wir….) – über den europäischen Lohnarbeiter, der zulässt, dass bis zu knapp drei Viertel der jungen Menschen vom Arbeitsmarkt ausgeschlossen werden, da man schlicht keine vernünftigen ökonomischen Prozesse mehr gebacken bekommt, sondern von globaler Wettbewerbsfähigkeit labert, die sich an chinesischen oder indischen Zuständen zu messen habe – bis hin zur totalen Überwachung eines jeden.

Wenn morgen bei Porsche die Arbeiter zur Chipimplantation gebeten würden, sofern sie ihren Tariflohn weiter einstecken möchten, oder die Hartz Bezieher eine Fußfessel tragen müssten, damit sie ihre kleinen Brosamen weiter erbetteln dürfen, die Mehrheit würde dem zustimmen.

Vielleicht bräuchte man eine kleine Phase propagandistischer Vorabzusatzkonditionierungsdosis – doch wieder – nur vielleicht!

Das Vielleicht wird ohnehin zum Lebensprinzip der Massen, – vielleicht bleibe ich verschont, vielleicht bleibe ich im Wohlstandsnest bis zu meinem Ende, vielleicht schaffen es sogar meine Kinder – ja meine Enkelkinder noch, die Wohlfühlzone genießen zu dürfen.

Ich bin sicher Herr Snowden handelt aus menschlichen, ideellen und ehrenwerten Gründen.

Ich bin ebenso sicher, die Volkskonditionierungsprofis, nehmen mit wahrer Freude den Verlauf der jüngsten Geschichte auf – ja – wieder – vielleicht – lassen sie ihn dafür sogar am Leben.

Mutige – nicht propagandistisch konditionierte, willige, Lohnschreiber – Journalisten, zahlen nicht selten mit ihrem Leben – wir danken es ihnen – wir die wir Konsequenzen aus ihren Berichten ziehen, doch die Masse dankt es ihnen mitnichten. Die Masse pendelt weiter ein und aus, stempelt weiter ein und aus, glotzt weiter, motzt weiter – motzt über faule Schmarotzer, solange sie selber nicht ausgesondert werden, motzt über korrupte Politiker, die sie dann brav immer wieder wählen, motzt weiter über Kollegen, Vorgesetzte oder unfähige, dumme Menschen, motzt, motzt, motzt, und kotzt doch das eigene Leben vor die eigenen Füße aus!

Ich bin mir persönlich auch relativ sicher, Herr Snowden wäre schon längst tot, würden die Massen seinen Enthüllungen nicht dermaßen gleichgültig gegenüber stehen, und würden die Politmarionetten diese Agonie der Massen nicht so wundervoll orchestrieren.

Wir haben mit unserer politischen Führungsklasse wohl eine der besten Mationettentruppen im globalen Ensemble völlig höriger Popanze, und es ist wohl völlig unerheblich, ob nun die LINKE eine Populistentruppe oder eine engagierte Idealistentruppe ist, ob sie Ahnung haben und etwas versuchen, oder Ahnung haben und es genauso ignorieren, wie das Restpersonal der anderen Parteien.

Es mag vielleicht sogar einzelne Abgeordnete geben, die gerne etwas ändern würden, doch das Mandat steht ihnen näher, als ihre Würde, ergo, letztlich sind sie ohne Würde, ohne Zivilcourage und ohne jede Wirksamkeit nichts weiter als Hautsäcke, gefüllt mit Wasser, gestützt von Kalk.

Jeder der in diesem Bundestag nicht zurücktritt von seinem Mandat, ist ein Musterbeispiel für jeden Bürger dieses Landes, der nicht zurücktritt von seinem Funktionsjob.

Die einen bekommen fünfstellige Hirntötungsprämien, manche nur ein paar hundert Euro – letztlich ist jeder Lohn eine Prämie für Willfährigkeit!

Denn so dumm, keine Ahnung von Nichts zu haben, ist wohl kein alphabetisierter Mensch auf der Welt!

Nein, inzwischen ist die Wahrheit keine Gefahr mehr für die Psychopathen an der Macht, die Insassen des Zugs Richtung Abgrund bleiben brav auf ihren Sitzen, sie glotzen meist nicht einmal aus dem Fenster, sie leben schlicht die Menschheit aus der Zeit hinaus – in Agonie und Mutlosigkeit, in der Hoffnung, das Ende möge noch jenseits ihres Lebenszeithorizontes liegen.

Das Individuum ist entweder eines jener seltenen Exemplare, dass sich in eine Parallelwelt flüchtet – das kann man bei mir vielschichtig nachlesen – oder es ist ein funktionierendes Rad in der Maschine, das mehr oder weniger geschmiert läuft – mancher mag quietschen, knarren oder unrund laufen, doch jeder der in unserer Prozesswelt mitmacht, der bleibt hocken im Zug und so sehr er die Fäuste ballen mag, letztlich hilft er nur dem Wahnsinn.

Ich kann Euch nichts raten, ich würde mich nur freuen, stünden manche auf und verließen den Zug – selbst wenn es bei voller Fahrt geschieht, aus Erfahrung kann ich sagen, man überlebt es und vor allem, danach lebt es sich endlich frei und fühlt sich richtig gut an – auch wenn man nur sein eigenes Leben damit retten kann.

Aber wer weiß, vielleicht springen eines Tages so viele ab, dass der Zug nur noch mit den letzten Psychopathen weiter rast und die Mehrheit längst eigene, vernünftige, friedliche und zukunftsfähige Lebensweisen etabliert hat.

Jeder wäre willkommen – desto mehr wir werden – desto weicher werden die nächsten fallen, die aus dem Zug springen – doch eines kann ich sicher sagen, es läuft nicht über politische Parteien, es läuft nur über Euch und Eure eigene Kraft den Absprung zu wagen.




MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Strombolli am 03. Dezember 2013, 17:24:04
Danke BGS. Dein Post zeigt, wie wichtig doch unser Forum auch sein kann um neue Informationsecken des "Internetz" aufzutun.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Tiefrot am 04. Dezember 2013, 18:57:20
Auch von mir dickes Danke. Das gibt mir etwas Kraft, weiterzumachen und nicht dem Wahnsinn zu verfallen.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 08. Dezember 2013, 23:43:33
Es ist nicht nötig, dem Wahnsinn zu verfallen. Wir Ausgebeutete müssen nur Nerven wie Drahtseile und einen langen Atem haben.

Ein sehr positives Beispiel von einem Kollegen, dem es endgültig reicht und der entsprechend handelt,habe ich bei den Kommentaren der Petition Arbeitslosengeld II - Abschaffung der Sanktionen und Leistungseinschränkungen (SGB II und SGB XII) vom 23.10.2013 gefunden. Sehr zur Nachahmung zu empfehlen für die, die das sinkende Schiff D. nicht verlassen möchten / können:

Zitat


"Diskussionszweig: Totalverweigerung

Erstellt heute - 10:24 von Nutzer1300809 .
MITZEICHNUNG!

Ich habe 2 Jahre den Schwachsinn und die Drangsalierung im Jobcenter über mich ergehen lassen und hatte dann die Schnauze voll davon, in den vierten Kindergarten für Erwachsene (Bewerbungsmassnahme) gezwungen zu werden. Was soll denn der Mist? Stillbeschäftigung für Erwachsenen, die der Arbeitsmarkt gar nicht braucht und wo sich die Firmen des 2. Arbeitsmarktes goldene Nasen auf Kosten der Steuerzahler verdienen. Ich kann mit meiner Lebenszeit etwas sinnvolleres anfangen, als morgens in einer sogenannten "Schule" anzutraben, die einen vor den PC setzt um sich den Rest des Tages nicht mehr drum zu kümmern, was man da tut. Z.B. Filme streamen und Spiele spielen ( natürlich nachdem man 2-3 Bewerbungen fertig gemacht hat).

Das kann ich auch von zuhause aus und erspare dem Steuerzahler Fahrgeld und die Kosten für diese sinnlosen Kurse.

Ein Mitarbeiter so eines Institutes sagte mir, dass diese "Schulen" eigens eröffnet werden und dann an Ausschreibungen teilnehmen, um von den Jobcentern die Aufträge zu ergattern, und wenn sie den Zuschlag nicht bekommen, weil ein anderes Unternehmen billiger ist, machen sie wieder dicht. Die Menschen werden teilweise nur den Tag über dort stillbeschäftigt, weil die Dozenten zeitgleich noch eine andere "Klasse" betreuen. Man bekommt dort Aufgaben, für deren Erledigung sich dann niemand interessiert. Teilweise sitzen dort alte Bauarbeiter am PC, die nicht mal in der Lage sind eine Maus zu bedienen, weil die Hand-Auge-Koordination gar nicht funktioniert. WAS SOLL DAS?

ALLES VERDIENT AN DEN HARTZ-VI-BEZIEHERN (die "Schulen"; die Jobcenter; "Arbeitsvermittler",die gar keine Arbeit zu vergeben haben, Zeit- und Leiharbeitsfirmen, und natürlich die Oberbosse der Unternehmen, die durch den Billiglohnsklaven, der sich nicht weigern kann, Löhne einsparen und auf diese Weise vom Steuerzahler auch noch subventioniert werden) und desshalb hat auch niemand ein Interesse daran, die Menschen wirklich in gute Jobs zu vermitteln, die ihren Interessen, Fähigkeiten und Lebensumständen entsprechen.

Kopfprämien werden gezahlt an die Firmen, die einen einstellen, solange die Jobcenter zahlen, und einen danach wieder rauswerfen. ALLES AUF KOSTEN DER STEUERZAHLER UND VÖLLIG FÜR DEN EIMER!!!

Mal abgesehen davon, dass man vielleicht persönliche Abneigungen gegen bestimmte Firmen und ihre umweltschädlichen Produkte und Tätigkeiten hat und gegen verbrecherische Tätigkeiten, wie manche betrügerischen Callcenter, und daher eine Mitarbeit verweigert.

Diese Möglichkeit haben Hartz-IV-Bezieher nicht! Sie geben ihre Grundrechte mit Unterzeichnung der Eingliederungsvereinbarung ab.

Ich wollte diese Zwänge für mich nicht mehr hinnehmen UND HABE MICH DEM SYSTEM VERWEIGERT! Ich brauch meine Ersparnisse auf, habe keine Krankenversicherung mehr und verkaufe, was ich nicht brauche. ICH BRAUCHE KEINEN PC, KEINEN RIESEN FLACHBILDFERNSEHER, KEINE NEUEN KLAMOTTEN UND SONSTIGEN KONSUMMÜLL.

ICH HABE FESTGESTELLT, DASS ICH NUR EINS BRAUCHE NÄHMLICH MEINE FREIHEIT UND MEINEN FREIEN WILLEN.

ICH LASSE MICH NICHT DRANGSALIEREN UND ZUM ARBEITSKLAVEN MACHEN!!!

Ich finde es gut, wenn Jobcenter den Menschen, die ihre Hilfe MÖCHTEN, ganz spezifische Hilfe zukommen lassen, aber unter Zwang arbeiten und gegen die eigenen Überzeugungen - NIEMALS!




Quelle https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2013/_10/_23/Petition_46483/forum/Beitrag_283541.$$$.batchsize.10.tab.1.html (https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2013/_10/_23/Petition_46483/forum/Beitrag_283541.$$$.batchsize.10.tab.1.html)

Es macht Mut, daß so langsam die Wahrheit ans Licht der Öffentlichkeit kommt, allen gegenteiligen Bemühungen zum Trotz. Wir werden ja morgen sehen, ob der zitierte Kommentar schon früh im Bundestagsforum gelöscht wird (und die Kommentare dazu).

Wir geben niemals auf. Und ich persönlich bin derselben Meinung, wie der Autor "1300809" Beim Polararbeitsamt konnte man mir letzte Woche übrigens auch nichts anbieten, dafür bekam ich das Angebot, nochmal bei für zwei Jahre um ca. 200,- mtl.erhöhtem Arbeitslosengeld etwas zu studieren, was meinen Interessen entspricht. Wenn ich Lust habe.

Aber erstmal habe ich Lust, täglich in freier Natur Ski zu fahren, zu meditieren und mir ein gebrauchtes Qualitätsschlagzeug zu Weihnachten zu schenken. Übrigens nähert sich das Thermometer -20° C, doch ist es windstill und friedlich.

MfG  

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Strombolli am 08. Dezember 2013, 23:53:46
Ich kann die Aussagen über solche "Betriebe des Jobcenter" (mittlerweile sogar 100%ige Töchter!!!) nur ausdrücklich bestätigen.
Deshalb ja auch meine Idee im Praxisbereich "Gründung einer bundesweiten Firma für UNS". Denn das, was die o.g. Firmen da "schwänzen", können wir selbst bestimmt besser!

Leider gehöre ich zu den Menschen, die sich ihr Weiterleben auch vom Steuer/Beitragszahler der Krankenversicherung bezahlen lassen (müssen).


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: schwarzrot am 09. Dezember 2013, 01:04:35
Zitat
Diskussionszweig: Totalverweigerung

Erstellt heute - 10:24 von Nutzer1300809 .
MITZEICHNUNG!

Ich habe 2 Jahre den Schwachsinn und die Drangsalierung im Jobcenter über mich ergehen lassen und hatte dann die Schnauze voll davon, in den vierten Kindergarten für Erwachsene (Bewerbungsmassnahme) gezwungen zu werden. Was soll denn der Mist?
...
Zitat
...
Diese Möglichkeit haben Hartz-IV-Bezieher nicht! Sie geben ihre Grundrechte mit Unterzeichnung der Eingliederungsvereinbarung ab.
Zitat
Ich wollte diese Zwänge für mich nicht mehr hinnehmen UND HABE MICH DEM SYSTEM VERWEIGERT! Ich brauch meine Ersparnisse auf, habe keine Krankenversicherung mehr und verkaufe, was ich nicht brauche. ICH BRAUCHE KEINEN PC, KEINEN RIESEN FLACHBILDFERNSEHER, KEINE NEUEN KLAMOTTEN UND SONSTIGEN KONSUMMÜLL.

ICH HABE FESTGESTELLT, DASS ICH NUR EINS BRAUCHE NÄHMLICH MEINE FREIHEIT UND MEINEN FREIEN WILLEN.
/
ICH LASSE MICH NICHT DRANGSALIEREN UND ZUM ARBEITSKLAVEN MACHEN!!!

Sowas macht mir überhaupt keinen mut, sowas deprimiert mich:

- HartzIV++ ist inzwischen im 8.jahr und immer noch haben betroffene nicht bemerkt, dass man zu einer unterschrift nicht gezwungen werden kann, keiner muss eine EGV unterschreiben.

- gegen 'Massnahmen' (ganz besonders wenn es das 4. 'bewerbungstraining' ist) hilft sehr oft einfach mal klar(!) sagen, dass man darin keinen sinn sieht und sich wehren. Ich habe, (ausser beim allerersten mal), bisher immer 'meine' jeweiligen SBs davon überzeugen können, dass dieser mist nichts sinnvolles ist. Es geht, aber man muss halt auch mal das maul aufbekommen, bzw. schriftlich/gerichtlich gegen schwachsinn vorgehen. Daran mangelt es im obrigkeitshörigen doofland.

- seine ersparnisse aufbrauchen und sich aus dem drangsalierungssystem abmelden, dann ohne krankenversicherung und wohnraum 'frei' sein, genau das will das system von uns! Damit lässt man sich erst richtig drangsalieren und zum arbeitssklaven machen.

Ich kann den typen verstehen, aber er reagiert genau, wie das system in seiner menschenverachtung geplant hat!
 >:(


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: schwarzrot am 09. Dezember 2013, 10:45:40
Der forenadmin des 'bundestages' ist übrigens ein ganz toller:
https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2013/_10/_23/Petition_46483/forum/Beitrag_283541.$$$.batchsize.10.tab.1.html (https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2013/_10/_23/Petition_46483/forum/Beitrag_283541.$$$.batchsize.10.tab.1.html)
Zitat
Deutscher Bundestag

Petitionen: Fehlerseite

Der Thread wurde nicht gefunden. Möglicherweise wurde er vom Moderator entfernt. zurück zur Petition


Schon blöd, wenn der 'bundestag' mit der beschissenen wirklichkeit kollidiert, da hilft nur konsequentes löschen. Prima 'Bundestag'-forenadmin, da hast du dir dein geld heute morgen aber wieder hart erarbeitet! ;D

Und natürlich ist der erste beitrag dort, eine der üblichen 'faulheits'debatten, mit den üblichen falschen(!) kindergeldanrechnungen, bekannt aus den systemmedien, der beitrag (obwohl falsch!) wird natürlich nicht gelöscht, damit auch alle die nicht mit festen vorsätzen zur pedition schalten, blos nicht zeichnen.
Alles was nicht ins propagandabild passt, wird 'verschoben' oder gleich gelöscht. So sieht meinungsfreiheit 2013 im 'bundestag' aus.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 09. Dezember 2013, 11:40:31
Ich sehe das genauso wie blackred!

Das ganze H4- System war von Anfang an so geplant, das die Leute aus dem Bezug rausgedrängt werden sollten.
Das fängt mit der merkwürdig "schwammigen" SGB Gesetzgebung an, geht über die Anträge, zu Sanktionen bei absoluten Nichtigkeiten, unfeundlich ahnungslose SBs (gibt natürlich auch Ausnahmen) bis eben zu EGV (VA) und Sinnlosmaßnahmen.

Du sollst Dich in dieser Maßnahme so beschissen fühlen, das Du bereit bist jeden Drecksjob anzunehmen, egal wie beschissen der bezahlt wird, egal wie beschissen die Arbeitsverhältnisse sind!

Wer schon mal sechs Wochen lang jeden Tag 8 Stunden Solitär gespielt hat weiß was ich meine.
(Danach wurde es besser, weil ein Mithäftling Kursteilnehmer Stronghold mitgebracht hat! ;D)

Aber was ich sagen wollte:

Menschen die resignieren und lieber auf alles verzichten als H4 zu beantragen möchte ich jetzt auch nicht unbedingt als leuchtendes Beispiel hervorheben.
Da lieber diejenigen, die sich nicht einschüchtern lassen und sich wehren. Die mit Beistand zum JC gehen und sich organisieren.

Vereinzelung und abrutschen in die Depression ist das schlimmste was passieren kann!!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Tiefrot am 09. Dezember 2013, 11:40:32
Dann bleibt nur noch zu hoffen, das sich das Publikum nicht vereiern läßt und
trotzdem kräftig mitzeichnet. 


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 09. Dezember 2013, 14:24:55
Wessen Geistes Kind muß man sein, wenn auf einen Beitrag (s.o.) im "Diskussionsforum" des Bundestags umgehend mit Löschung reagiert wird?

Das heißt, daß der jetzige „Bundestag“ alles andere will, als Mitbürger, die sich imfassend und unzensiert informieren können.

Da ich persönlich gegen jede Art von Zensur bin. folgen hier Auszüge aus den ebenfalls "verschwundenen" Kommentaren zum Beitrag:

Diskussionszweig: Totalverweigerung

10:24 von Nutzer1300809 .
MITZEICHNUNG!
"

Zitat
Totalverweigerung bis zur MITZEICHNUNG

10:44 von Gisele

Danke!
Für den guten Beitrag (den ich mir kopiert habe) und für die Mitzeichnung!

Sanktionen drangsalieren freie, mündige Bürger in prekär-unterbezahlte Arbeit.
Widerstand jetzt - Weg mit den Sanktionen!

ALLE Lohnabhängigen MITZEICHNEN und zur MITZEICHNUNG AUFRUFEN!

Zitat
Re: Totalverweigerung bis zur MITZEICHNUNG

10:55 von jupit

Ich kann mich da nur anschließen auch ich war zwei mal in solche Maßnahmen. Alle saßen ca. 3 Std. am PC und suchen nach Jobs im Internet, spielten und was weiß ich noch alles. Die Leiter dort haben sich nicht weiter drum gekümmert.

Ich kam mir vor als wäre ich im Gefängnis, fehlten nur noch die Gitter vor den Scheiben. Nee also sowas brauche ich nicht. Das kann ich auch Zuhause machen da brache ich diese Maßnahmen nicht.

Maßnahmen sind ja sowiso nur dafür da die Menschen aus der Statistik zu entfernen damit die Statistik verschönert wird.

Daher Mitzeichnen, mitzeichnen und an alle weitersagen.

Zitat
Re: Totalverweigerung

11:00 von WeißGrün

Auf diese Eingliederungsvereinbarungen besteht kein Rechtsanspruch. Nur wird man dazu gezwungen, weil es ohne Unterschrift keine Leistung gibt, also Null! Da steht dann z.B. drin, dass man ohne Erlaubnis nicht mal am Sonntag die Stadt verlassen darf, man könnte ja eine Arbeitsmöglichkeit verpassen. An der Tür zu Jobcentern gibt man die Menschenwürde und alle -rechte ab.

Die haben keine Arbeit anzubieten sondern nur Maßnahmen. Im Gegenteil verhindern sie sogar Arbeit durch Verbot, wenn eine Maßnahme vollzuschaufeln ist. Völlig sinnfreie Menschenparkereien, wie in diesem Beitrag auch geschildert.
Kindergarten: Ich kenne eine Frau, die zu Anfang dieses HartzIV-Elends da hineingeraten war. Damals unter 25, alleinerziehend, mit einem guten erlernten Beruf. Für letzteren hätte sie ein update benötigt in Sachen zwischenzeitlich stattgefundene Computerisierung. Nix da. Sie musste als 1€-Jobberin in einen Kindergarten. Und gezwungen die Eltern anlügen, sie sei Umschülerin. Im Ergebnis wurde die befristet angestellte Fachfrau entlassen, weil die 1€-Jobberin nun da war. Die Alleinerziehende hat dann selbst über private Kontakte was gefunden, aber das Jobcenter hatte damit wirklich nichts zu tun. Dafür wurde sie ständig gezwungen, ebenso sinnfreie Bewerbungen zu verschicken auf Stellenangebote, die mit ihrem Beruf nichts zu tun hatten, ... .

Zitat
Re: Totalverweigerung

14:09 von Piedro.

    Zitat: von WeißGrün
    Auf diese Eingliederungsvereinbarungen besteht kein Rechtsanspruch. Nur wird man dazu gezwungen, weil es ohne Unterschrift keine Leistung gibt, also Null!


Das war mal. Seit Jahren ist die Vertragsfreiheit bei einer EGV gesichert. Leistungsverweigerung wegen nicht unterschriebener EGV ist in kurzer Zeit via EA vom Tisch.

Aber man kann's ja mal versuchen. Das derzeitige System rechnet sich sowieso nur, weil nur ein Bruchteil der Leistungsberechtigten den Rechtsweg beschreiten, wenn ihnen Leistung vorenthalten wird, der Datenschutz mißachtet, unzureichende "Vereinbarungen" per VA festgelegt werden...

Zitat
Nein, das ist eine Illusion!

16:12 von Nutzer1912714 (Zuletzt geändert am 08.12.2013 - 22:32 von Nutzer1912714 )

Diese Annahme, sich dem System verweigert zu haben, ist eine Illusion,
denn genau dieses Hinausdrängen von Menschen aus dem Leistungsbezug
und damit aus der Arbeitslosenstatistik ist doch politisch und systemisch
GEWOLLT.

Nach einer Aussage des Vorsitzenden des Hauptpersonalrates der Bundesagentur (BA),
Eberhard Einsiedler, in einem Diskussionspapier vom Oktober 2012, ist es gerade
beabsichtigt, die Leute um jeden Preis loszuwerden,"indem wir den Kontrolldruck erhöhen
und Sanktionen erteilen, um eine schnelle Integration oder sonstige Abmeldung zu erzielen."

Ein wirklicher Widerstand wäre hingegen, auf seinen Grundrechten zu bestehen und sie
gerichtlich einzuklagen. So sagte Heinrich Alt, Vorstandsmitglied der BA, dass Hartz IV
sich nicht mehr lohnen würde, wenn nur 30 % der Betroffenen ihre Rechte einklagten.

Zitat
Falsch!

16:17 von Nutzer1912714

Es stimmt nicht, dass es ohne Unterschrift unter eine EGV keine Leistung gebe.
Eine solche Handlungsweise der Jobcenter ist rechtswidrig und wird
von den Sozialgerichten per Eilantrag gestoppt!

Zitat
Re: Falsch!

16:30 von WeißGrün

Das ist ja aber schön, wenn ständig die Sozialgerichte bemüht werden müssen....weil es gängige Praxis ist, dass Jobcenter unrechtmäßig handeln. Die Eingliederungsvereinbarungen müssen noch vor Ort unterschrieben werden, mit nach Hause geben kommt da auch nicht vor. Und wer soll sich ständig dem aussetzen, zum Monatswechsel die Miete nicht zahlen zu können, den Strom nicht, das Telefon nicht etc. Verdonnern Sozialgerichte dann die Jobcenter - bis zum nächsten Mal, auf Wiedersehen - auch dazu, die ganzen Gebühren zu bezahlen, die Rückläufer am Konto verursachen?

Zitat
Re: Falsch!

16:36 von Nutzer1909254

    Zitat: von Nutzer1912714
    Es stimmt nicht, dass es ohne Unterschrift unter eine EGV keine Leistung gebe.
    Eine solche Handlungsweise der Jobcenter ist rechtswidrig und wird
    von den Sozialgerichten per Eilantrag gestoppt!

Nicht von allen Sozialgerichten, manchmal erst vor den Landessozialgerichten.

Zitat
Re: Totalverweigerung

16:39 von raybo66

Guter Kommentar, dem man nichts mehr hinzufügen braucht. Dieser unsägliche Hartz-Bildungsmassnahmen-Sumpf muss endlich ausgetrocknet werden. Und das geht nur über eine Abschaffung der Sanktionen, damit die Betroffenen die entwürdigenden und dequalifizierenden Maßnahmen endlich ablehnen können. Nur die Betroffen wissen, was am Besten für sie ist. Alle anderen "Akteure" (JC, Maßnahmeträger und sonstige) verdienen nur an dem Elend und können deswegen niemals objektiv urteilen. Sie werden immer in die eigene Tasche wirtschaften.

Zitat
Auf die Mitzeichnung kommt es an

18:55 von Gisele

Welchen Weg der Einzelne für sich wählt, das zu kritisieren wäre eine endlose Geschichte.
Der Eine beugt sich und übt Leiharbeit aus, weil eine Sanktion die ganze Bedarfsgemeinschaft / Familie treffen würde. Der nächste kämpft über gerichtlichen Weg usw. usf. ....

Ich finde wir sollten uns auf die Gemeinsamkeiten konzentrieren.
Mit dem Repressionsinstrument Sanktion wurde ein Niedriglohnsektor künstlich aufgebaut.
Die Angst vor Hartz4 soll ALLE Lohnabhängigen disziplinieren, ob mit oder ohne Arbeit. Darum:

WEG MIT DEN SANKTIONEN! ALLE LOHNABHÄNGIGE MITZEICHNEN und WEITERVERBREITEN!

Zitat
Re: Totalverweigerung

18:47 von Susi.1

> "... Ich brauch meine Ersparnisse auf,"

ich würde sagen "die" bzw. das system hat das ziel erreicht. am ende soll einem ALLES genommen werden. umverteilung von unten nach oben in reinkultur!

deshalb dürfen rentner ja sogar nur 2000 bares und rücklagen besitzen, bevor es die H4-rente gibt. somit wird abgesichert dass selbst die, die sich die maximal erlaubte rücklage bis zur rente "gesichert" haben, garantiert komplett enteignet werden.

Zitat
Re: Falsch!

18:52 von Susi.1

> "Es stimmt nicht, dass es ohne Unterschrift unter eine EGV keine Leistung gebe."

egal.
zumindest extreme drangsalierungen.
ein bekannter von mir hat nicht mehr unterschrieben.
seit dem geht bei ihm alles nur noch über nen anwalt.
höre und sehe nix mehr von ihm. keine antworten auf mails. ich befürchte schon schlimmes... .

Zitat

gestern - 19:36 von Nutzer1909254

    Zitat: von Susi.1
    > "Es stimmt nicht, dass es ohne Unterschrift unter eine EGV keine Leistung gebe."

    egal.
    zumindest extreme drangsalierungen.
    ein bekannter von mir hat nicht mehr unterschrieben.
    seit dem geht bei ihm alles nur noch über nen anwalt.
    höre und sehe nix mehr von ihm. keine antworten auf mails. ich befürchte schon schlimmes...

Das ist genau die Folge von den SANKTIONsandrohungen und SANKTIONIERUNGEN.
Sozialer Rückzug, extremes Sparen bis zum Hungern, ...

Das hat nichts mehr mit Menschenwürde zu tun.

Habe zufällig was von
- Heiner Geißler in 2009 über Hartz 4 zu
- Heinrich Alt, Vorstand Grundsicherung der Bundesagentur für Arbeit
bei youtube (Maischberger) gefunden.

Geißler: "... Lehre der totalen Ökonomisierung der Gesellschaft... ein Versagen der Politik ... Hartz 4, Gesundheitswesen ... Kunden ... wie auf dem Kartoffelmarkt ... Mensch als Kostenfaktor ... Kernproblem von Hartz 4 ... warum die Sache schief läuft ... über 100.000 Klagen ... sie müssen im Zweifel für die Hartz 4 Empfänger entscheiden ..."

Quelle: [url]http://www.youtube.com/watch?v=JF71dIqk1f4[/url] ([url]http://www.youtube.com/watch?v=JF71dIqk1f4[/url])
"Heiner Geißler über Hartz4" 2:53

Zitat
Re: Falsch

20:32 von MKopter

Schlimm finde ich auch:
Mußte auch 2 mal über das SG mein mir zustehendes Recht einklagen.
Wenn das SG dann zu der Überzeugung kommt das ich im Recht bin, dann setzt es sich mit dem JC kurz. damit die die Sachen genehmigen bzw. zahlen oder die Sanktion zurücknehmen, was das Jobcenter dann auch macht. incl. der Kosten . Dann bekomme ich ein Schreiben vom SG, das ja jetzt die Klage hinfällig ist und ob ich meinen Antrag nicht zurücknehmen möchte.

So fällt die Statistik der verlorenen Prozesse für das Jobcenter besser aus. Es kommt zu keinem Urteil. Das Jobcenter kann diese Widrichkeiten mit 10 anderen machen, wovon sich nur einer wehrt.
und so rechnet es sich für das Jobcenter.

Zitat
Re: Nein, das ist eine Illusion!

gestern - 21:18 von Nutzer1916801

    Zitat: von Nutzer1912714
    Ihre Annahme, sich dem System verweigert zu haben, ist eine Illusion,
    denn genau dieses Hinausdrängen von Menschen aus dem Leistungsbezug
    und damit aus der Arbeitslosenstatistik ist doch politisch und systemisch
    GEWOLLT.

    Nach einer Aussage des Vorsitzenden des Hauptpersonalrates der Bundesagentur (BA),
    Eberhard Einsiedler, in einem Diskissionspapier vom Oktober 2012, ist es gerade
    beabsichtigt, die Leute um jeden Preis loszuwerden,"indem wir den Kontrolldruck erhöhen
    und Sanktionen erteilen, um eine schnelle Integration oder sonstige Abmeldung zu erzielen."

    Ein wirklicher Widerstand wäre hingegen, auf seinen Grundrechten zu bestehen und sie
    gerichtlich einzuklagen. So sagte Heinrich Alt, Vorstandsmitglied der BA, dass Hartz IV
    sich nicht mehr lohnen würde, wenn nur 30 % der Betroffenen ihre Rechte einklagten.


Korrekt! Ich empfehle Ihnen daher, sich über die Grundrechtepartei zu informieren.

Zitat
So oder so

22:23 von Nutzer1912714

Ja, doch die Schikane gibt es so oder so:
Entweder sagt jemand zu allem "Amen", dann hat er zwar keine Sanktionen,
leidet jedoch unter der Demütigung und seinen Ohnmachtsgefühlen,
wie auch unter der Sinnlosigkeit der in "Maßnahmen" vergeudeten Zeit,
oder er muss permanent seine Rechte einklagen,
dann hat er die tägliche Unsicherheit, kann aber dafür in den Spiegel schauen.

Zitat
Kein Entweder-Oder, sondern Beides

22:31 von Nutzer1912714

Da bin ich anderer Auffassung:

Eine Mitzeichnung in dieser Petition ist eher symbolischer Natur und ersetzt nicht
die konkrete Gegenwehr durch die rechtlichen Mittel, wie auch umgekehrt
die juristischen Mittel kein politisches Engagement ersetzen.

Wenn jemand, z.B. wegen Kindern, verständlicherweise keine Sanktionen riskieren kann -
und das ist ja gerade die "Logik" hinter solcher Erpressung-,
so kann er sich dennoch per Widerspruch und Klage gegen die Zumutungen wehren.

Ein Anwalt sagte einmal zu mir:
Wer in unserem Rechtsstaat seine Rechte nicht wahrnimmt,
der hat sie tatsächlich - nämlich juristisch - verwirkt.

Zitat
Das stimmt nicht

22:38 von Nutzer1912714

Das stimmt einfach nicht. Kein Sachbearbeiter kann Sie schließlich zwingen,
Ihre Unterschrift darunter zu setzen, wenn Sie sagen, Sie möchten das in Ruhe zuhause lesen.
Nur muss man eben auch den Mut aufbringen, diese Selbstverständlichkeit auszusprechen:
"Ich möchte mir das in Ruhe zuhause durchlesen."- Ansonsten ist das ein "Haustürgeschäft",
das Sie auch nachträglich noch widerrufen können, weil unter Nötigung zustandegekommen.
Und sehr oft werden die EGVs ja auch auf dem Postweg an die Betroffenen verschickt.

Zitat
Weil zu wenige sich wehren

22:42 von Nutzer1912714

Es rechnet sich nur deshalb, weil lediglich ca. 10 % der Betroffenen
ihre Rechte vor den Sozialgerichten einklagen. Deshalb hat Heinrich Alt
von der Bundesagentur (BA) gesagt, Hartz IV wäre "unrentabel",
wenn 30 % der Leute Klage einreichen würden. Das System würde kollabieren.

Zitat
Missverständnis

22:49 von Nutzer1912714

Ich sagte ja nicht, dass ich das richtig fände, aber genau dies ist die Kalkulation dahinter:
Die Regierung und Jobcenter hoffen darauf, dass nur wenige °Leute gerichtliche Klage
einreichen und sie auf diese Weise "Kosten" einsparen.Und es funktioniert ja, wie man sieht.

Aber auch die Bundesregierung und Bundesagentur haben inzwischen (schon vor Jahren!)
die Jobcenter intern aufgefordert, keine Sanktionen mehr wegen Nichtunterzeichnung
der EGVs zu verhängen, da dies eindeutig rechtswidrig ist. Im Zweifel Eilklage einreichen!

Zitat
Re: Weil zu wenige sich wehren

23:17 von Nutzer1916801 (Zuletzt geändert am 08.12.2013 - 23:19 von Nutzer1916801 )

    Zitat: von Nutzer1912714
    Es rechnet sich nur deshalb, weil lediglich ca. 10 % der Betroffenen
    ihre Rechte vor den Sozialgerichten einklagen. Deshalb hat Heinrich Alt
    von der Bundesagentur (BA) gesagt, Hartz IV wäre "unrentabel",
    wenn 30 % der Leute Klage einreichen würden. Das System würde kollabieren.

Das Problem mit den Klagen vor den Sozialgericht ist, dass dort massenhaft Richter auf Probe (erkennbar an Kürzel Richter Mustermann) als Kammervorsitzende entscheiden, obwohl § 6 SGG dies den Berufsrichtern (erkennbar am Kürzel: Richter a Sozialgericht Mustermann) vorbehält. Der Unterschied zwischen einem Berufsrichter und einem Richter auf Probe ist der, dass der Berufsrichter unabhängig von Weisungen ist und der Richter auf Probe Weisungen unterliegt. Wenn er nicht systemkonform entscheidet, wird er einfach nicht zum Richter auf Lebenszeit berufen. Die Berufung erfolgt durch die Ministerien.

Das bedeutet, dass alle von Richtern auf Probe gefällten Entscheidungen nichtig sind, weil die Besetzung zunächst gegen § 6 SGG verstößt und ein Richter auf Probe also nicht im Sinne des Grundgesetzes rechtliches Gehör gemäß Art. 101 Abs. 1 Satz 2 GG gewähren kann. Das wissen aber die wenigsten und deshalb wird es weiter so gemacht. Siehe dazu: [url]http://grundrechteforum.de/1682/[/url] ([url]http://grundrechteforum.de/1682/[/url])


Quelle:
https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2013/_10/_23/Petition_46483/forum/Beitrag_283541.$$$.batchsize.10.tab.2.html#alle_antworten (https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2013/_10/_23/Petition_46483/forum/Beitrag_283541.$$$.batchsize.10.tab.2.html#alle_antworten)

https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2013/_10/_23/Petition_46483/forum/Beitrag_283541.$$$.batchsize.10.tab.2.page.1.html (https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2013/_10/_23/Petition_46483/forum/Beitrag_283541.$$$.batchsize.10.tab.2.page.1.html)

https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2013/_10/_23/Petition_46483/forum/Beitrag_283541.$$$.batchsize.10.tab.2.page.2.html (https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2013/_10/_23/Petition_46483/forum/Beitrag_283541.$$$.batchsize.10.tab.2.page.2.html)

Leider werden sie das dortige Diskussionsforum wohl demnächst schliessen, unter irgendeinem Vorwand. Denn die Wahrheit ist unseren Abgeordneten wohl gleichgültig und zu unangenehm, wenn nicht gar lästig.

MfG

BGS

P.S.: Wie befürchtet, ist das "Diskussionsforum" aus fadenscheinigen Gründen am 12.12. 09:25 h leider geschlossen worden, die heutige Zahl Unterschrften für die Petition liegt knapp über 40.000...


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 17. Dezember 2013, 21:57:04
Zitat

Erfolg: Petition gegen die Sanktionen im Sozialrecht erreicht Quorum

Deutlicher als gedacht kann die Hauptpetentin Inge Hannemann mit ihrer angestrebten Petition gegen die Sanktionen im SGB II/ SGB XII einen ersten Erfolg feiern. Entgegen allen Unkenrufen wurde bereits zwei Tage vor Ende der Zeichnungsfrist das notwendige Quorum von 50.000 Unterstützerinnen und Unterstützer erreicht. Und das allein durch online-Zeichner. Die Stimmen, die hunderte namenlose Aktivistinnen und Aktivisten auf Unterschriftenlisten eingeworben haben, sind hier noch nicht mitgezählt. Da dürften zusätzliche tausende Mitzeichner dazu kommen. Damit ist die Petition mit der amtlichen Nr. 46483 die seit langer Zeit erfolgreichste in der jüngeren Geschichte der Republik.

In den sozialen Netzwerken knallten am heutigen Montag bereits gegen 17 Uhr die Sektkorken, als das Zwischenergebnis bekannt wurde. Der Jubel war überschwänglich obwohl allen Beteiligten klar ist, dass heute nur ein Etappenziel erreicht wurde. Denn niemand geht davon aus, dass nun ein unmittelbares Ende der mit der Agenda 2010 über das Land hereingebrochenen Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik zu erwarten ist. Die gerade inthronisierte Große Koalition unter der alten Kanzlerin Angela Merkel lässt wenig Hoffnung auf eine neue Politik, die an den Interessen der Arbeitnehmer und Erwerbslosen ausgerichtet wäre. Dennoch wächst eine zarte Zuversicht heran, denn eines hat die Hauptpetentin Inge Hannemann schon jetzt erreicht: In nur wenigen Wochen ist eine kampagnefähige Bewegung entstanden, über Parteigrenzen hinweg und unter Einbindung engagierter Arbeitnehmervertreter. Und das trotz andauernder Ignoranz eines überwiegenden Teils der Medien, die es bis heute nicht für nötig hielten, über die Petition zu berichten.

Der Erfolg hat viele Väter und Mütter

Das wird sich in den nächsten Tagen allen Erfahrungen nach jedoch ändern. Denn der Erfolg mag viele Väter und Mütter und auch die größten Zweifler springen gerne auf einen Zug, der durch Menschen mit Mut und unbändiger Kraft bereits ins Rollen gebracht wurde. So war es schon in diesen Wochen deutlich zu erkennen, dieses psychologische Phänomen, das sich darin begründet, dass eine Bewegung immer erst dann entsteht, wenn wenige voran gehen. So ist es auch Inge Hannemann ergangen, die sich ärgsten Anfeindungen ausgesetzt sah, über Hetzschriften im Internet bis hin zu massiven Bedrohungen gegenüber ihrer Person. Ihre Gegner zogen sich daran hoch, dass Hannemann als vermeintlicher „Popstar“ nichts anderes als Publicity erreichen wollte, ihr wurde der gute Wille übelst abgestritten. Dabei haben die Schandmäuler aber übersehen, dass es in der Geschichte immer charismatischer Menschen bedurfte, um soziale Bewegungen wachsen zu lassen. Und Hannemann ist so eine Frau, die schon weit vor der jetzigen Initiative die Kraft aufbrachte, eine Vision zu „verkaufen“ und medienwirksam in die Öffentlichkeit zu tragen. Diese Qualität ist es denn wohl auch, die das heutige eindrucksvolle Ergebnis ermöglichte.

Am kommenden Mittwoch wird Hannemann nun mit einer kleinen Delegation in Berlin tausende Unterstützerunterschriften beim Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages einreichen. Diesmal dürfte das Medienecho größer sein, die Initiatorin ist gut dafür gewappnet und wird der Kampagne zu einem weiteren Etappensieg verhelfen.

 
© Norbert Wiersbin (2013)



Quelle: http://norbertwiersbin.de/erfolg-petition-gegen-die-sanktionen-im-sozialrecht-erreicht-quorum/#more-2684 (http://norbertwiersbin.de/erfolg-petition-gegen-die-sanktionen-im-sozialrecht-erreicht-quorum/#more-2684)

Norbert Wiersbin war früher, genau wie Inge Hannemann in einem "Jobcenter" tätig und konnte das dortige Vorgehen gegen die Ausgebeuteten nicht mehr länger ertragen. Auch er hat jahrelange Erfahrung als Fallmanager. Es werden hoffentlich noch viele weitere Menschen gegen dieses Unrecht sich erheben.

Seine Homepage, die ich sehr empfehlen kann, befasst sich vornehmlich mit Politik und Kultur.


MfG

BGS



Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 18. Dezember 2013, 10:07:38
Danke für den Tipp, BGS!

Vielleicht kommt da ja mal so gaaanz langsam was ins Rollen!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 24. Dezember 2013, 14:06:19
Allen Ausgebeuteten wünsche ich erholsame Feiertage, viel Kraft und Gelasssenheit.

(http://www.smilies.4-user.de/include/Ugly/smilie_ugly_031.gif) (http://www.smilies.4-user.de)
MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 24. Dezember 2013, 14:10:52
Dankeschön BGS,
wünsche ich ebenfalls!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Kuddel am 24. Dezember 2013, 15:05:37
...selbiges auch von mir in den hohen Norden!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 13. Januar 2014, 17:35:40
Hier ist es wie immer meist ruhig, friedlich und meine Lebensqualität ist außerordentlich hoch.

Nach dem Skilaufen in unberührter Natur bei knackiger Kälte um -30° C trinke ich gerade selbstgemachten, goldgelben  Tee aus Birken- und Himbeerblättern, Ringelblumen, Brennesseln, Süßholz, Ehrenpreis, und auch Blaubeerblättern. Alles, bis auf das Süßholz, wächst hier ohne Ende. Und koche mir eine deftige Suppe mit eigenen Kartoffeln, Rotkohl und Fisch.

Man kann sich nur bei intensiver Bewegung draußen aufhalten. Muß in den Keller, Holz nachlegen.

Nachts wird es derzeit noch kälter, doch funktioniert alles ganz normal: Leute fahren zur Arbeit, Geschäfte haben geöffnet und werden auch beliefert aus dem Süden. Das kleine, alte Auto mit > 220.000 läuft hervorragend.

Da der Schnee auf dem Wasser dieses Jahr nicht so hoch ist, kann man jetzt eine Rennstrecke darauf anlegen: Mit dem Traktor wird eine möglichst kurvige Strecke gepflügt, Start und Ziel festgelegt und schon können (auch mit Schrottautos) wilde Rallys gefahren werden. Oder man übt Autofahren „am Limit“.

Die deutsche Katze schnuppert erstaunt am Schnee auf der Matte hinter der Eingangstür. Sie weiß nichts vom Winter, wollte schon immer nur drinnen bleiben.

Werde bald Schneeschuhe leihen um mich lautlos in der atemberaubenden Stille der polaren Wälder bewegen zu können und übe als Kontrast in der Küche regelmäßig auf dem fast neuen „Tama Imperialstar“, das ich mir neulich schenken konnte. Bei drei, vier monatlichen Arbeitstagen. Aber nicht jetzt, habe mindestens noch drei Monate völlig frei. Falls ich nicht einen wirklich netten Job finde.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Strombolli am 13. Januar 2014, 18:11:50
Wollen wir ein "Old Fashion Internet Radio" aufmachen? Was habt ihr da oben für ein GEMA-Äquivalent?  ;D


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 13. Januar 2014, 20:09:01
Gelöscht, weil OT!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 13. Januar 2014, 20:24:21
Wer weiß, wer den deutschen Winter heimlich verkauft hat. Es kämen einige in Frage. :)

Es gibt hier leider etwas ähnliches wie die "GEMA" und auch seit neuestem e. Zwangsabgabe von umgerechnet knapp 200,- € jährlich. Man wird davon jedoch ohne Antrag befreit, falls arbeitssuchend gemeldet (wie ich). Auch einer gesetzlich vorgeschriebenen Sanierung des Abwassersystems in dieser dünn besiedelten Gegend unterlag ich aus dem gleichem Grunde nicht. Dafür kam neulich eine Rechnung für das Leeren der öffentlichen Sammeltonnen von Glas, Dosen, Papier etc., um die ich vermutlich nicht herumkommen werde. Finde es, gelinde gesagt, stillos, wenn die Menschen auf einmal Rechnungen von Firmen bekommen können, mit denen sie gar keine Verträge abgeschlossen haben. Aber es gibt schlimmeres.

Wie macht man "Old Fashion Internet Radio", wie funktioniert es und welche Fähigkeiten u. Technikteile wären dafur ggfs. erforderlich?

MfG

BGS



Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Strombolli am 13. Januar 2014, 23:33:56
Naja, "Old-Fashion" ist halt so der Stil der 80er-Jahre mit locker, frecher Moderation, die man sich selbst spontan ausdenkt, aus eigenem Wissen und entsprechender Musik. Ohne "Der beste Scheiß-mix aus den ...-gern bis heute!" Gejingele und Selbstbeweihräucherung.

Entweder man bringt sich in eine bestehende Truppe ein (wird billiger) oder man macht es allein. Ne schnelle DSL-Leitung, schnelle Computer, Audio-Hardware und Archiv sollte man schon ahben. Ein Traum von mir seit etwa 1977... also nun nicht Internet-Radio, aber Radio. Im Osten hat man mich wegen Westkontakten nicht genommen und im Westen war ich dann schon zu alt und die Ossis wurden ja eh gerade ab- und eingewickelt.
Im Übrigen war das Radio damals schon zum Formatradio nach strikten Marketinggesichtspunkten, ohne eigene Kreativität verkommen.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 13. Januar 2014, 23:50:01
Gelöscht, weil OT!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 07. Februar 2014, 16:17:50
Der Frrrost hat das Land fest im Griff, und doch funktioniert und läuft alles hier auch bei über -20° C mit einer Normalität, die verblüffend ist.

Die Leute fahren mit ihren Autos auch bei Schneesturm zur Arbeit und gehen auch jetzt Skilaufen oder Joggen, einige fahren auch (mit Mütze) Rad. Eisfischer harren tagelang bei Eiswind aus und ich lasse ich es derzeit ruhig angehen.

Fahre natürlich fast täglch Ski in der Wildnis und Stille. Es könnte gerne etwas mehr Schnee liegen, um die Schneeschuhe auszuprobieren, aber es eilt ja nicht.

Werde mich wohl in Kürze als "Seemann" (Verkaufspersonal auf eine Fähre) bewerben aufgrund ausreichender Sprachkenntnisse. Es soll recht harte Arbeit bei gutem Verdienst sein. Mal sehen.

Die Sonne kehrt nun langsam zurück, einige Minuten jeden Tag und die deutsche Katze seufzt zufrieden. Zufrieden darüber, daß sie nicht raus muß in die klirrende Kälte. Auch ich werde es mir heute gemütlich machen und das Haus nur am Abend verlassen, um in die Sauna zu gehen, die eine Wohltat ist, nicht nur in dieser Zeit.

Winterliche Grüße an alle Ausgebeuteten.

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 07. Februar 2014, 16:47:34
Gelöscht, weil OT!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Strombolli am 07. Februar 2014, 17:04:52
.... und der Wind heult mit Stärke 9 ums Haus!

Bei uns auch. Mit hat er gesagt, er wollte eigentlich unfähige Politiker hinwegfegen....


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 07. Februar 2014, 17:09:52
(http://img5.fotos-hochladen.net/thumbnail/foto0768nvxg0pr9ka_thumb.jpg) (http://www.fotos-hochladen.net/view/foto0768nvxg0pr9ka.jpg)

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 07. Februar 2014, 17:19:05
Gelöscht, weil OT!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: dagobert am 07. Februar 2014, 20:01:09
.... und der Wind heult mit Stärke 9 ums Haus!

Bei uns auch. Mit hat er gesagt, er wollte eigentlich unfähige Politiker hinwegfegen....
Da hat er aber viel zu tun.  ;D


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: sxtobias am 05. März 2014, 13:04:44
Oh ja, da reicht auch Stärke 12 nicht....


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: CubanNecktie am 09. März 2014, 14:31:31
Hallo lieber BGS, jetzt werden für morgen schon teilweise 20°C erwartet, auch in meiner Gegend (Südbrandenburg)  ;)
Gibt es bei dir schnelles Internet? Nicht nur für Internetradio wichtig. Lade seit fast 1h ein 15 minütiges Blender-3D Tutorial herunter  kotz ca. 170MB groß, und dafür fast 51 Minuten. Grob kann ich sagen 100MB ca. 35 Minuten.  kotz

Was sagen übirgens die Finnen zu der Lage in der Ukraine?

LG


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: dagobert am 09. März 2014, 21:26:35
Hallo lieber BGS, jetzt werden für morgen schon teilweise 20°C erwartet, auch in meiner Gegend (Südbrandenburg)  ;)
Im westlichen Münsterland gab's die heute schon.  O0
Laut Radio-Labertasche sollen es irgendwo sogar 23°C gewesen sein.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 09. März 2014, 21:59:33
Kürzlich verspürte ich Lust auf noch mehr Stille und begab mich daher auf eine Eiswanderung. Nebenher wollte ich die beiden Winternetze sichten um vielleicht den einen oder anderen Fisch zum Mittag zu bekommen.

Es war klasse, sich ohne die sonst recht heftigen Winde auf den Eisflächen zu bewegen und die Sonne stand bereits höher als in Deutschland.  Die Schneedecke auf dem Eis war an der Oberfläche festgefroren und es knirschte bei jedem Schritt. Kein Vogel war zu sehen und einige wenige Sommerhäuser standen verlassen und ohne Beleuchtung in der Einsamkeit.

Nach einiger Zeit durchbrachen die gellenden, schimpfenden Rufe eines Adlers die Ruhe. Auf einer Tanne saß ein Seeadler und rief über das Eis. Er hatte mich natürlich schon lange vorher gehört und gesehen und verfolgte nun genau meine Bewegungen. Im besten Fall würde es für ihn Innereien und die für mich unattraktiven Fische geben. Es überwintern hier in den Schären etliche Seeadler und für diese ist der winterliche Fischfang so gut wie die einzige Nahrungsquelle.

Als ich das erste Netz einhole fliegt der Adler knapp über dem Eis an mir vorbei. Es ist ein alter Seeadler, von der Größe her wohl ein Männchen. Zielstrebig und mit kräftigen Flügelschlägen fliegt er in Richtung Meer.

Das erste Netz ist leer, im zweiten Netz findet sich ein Barsch, gerade groß genug für eine halbe Mahlzeit.

Der Adler kommt zurück, landet auf einer Fichte auf der nächstgelegenen Landzunge und beginnt gellend zu schreien. Unerwartet folgt die laute Antwort aus den Strandbüschen, wo, von mir nicht bemerkt, das Weibchen gelandet sein muß. Ihre Kost wird diesmal mager ausfallen, genauso mager wie meine eigene.

Mit leichtem Rucksack wanderte ich wieder nach Hause und sah Spuren von Füchsen, Schneehasen und Luchsen. Das Eis wird noch lange stabil bleiben bei Nachttemperaturen um die -20°.

Das Internet ist hier vorzüglich, man hat die Wahl zwischen 10, 50 und 100 Megabyte und es ist nicht teurer als in Deutschland, eher günstiger (genau wie beim Strom, der kostet umgerechnet ca. 11 c pro kwh, alles mitgerechnet).

Was sagen die Skandinavier zur Lage in der Ukraine? Sie glauben den in den Mainstreammedien verbreiteten Unsinn (die Zeitungen fabeln von einer "Revolution") und es ist hier sehr schwer, alternativ zuverlässige Nachrichten zu erhalten. Ein Grund mehr dafür, daß ich CD und Euch allen im Forum unendlich dankbar bin. Die hiesigen Politiker sind ehrliche Menschen und setzten sich in der Regel aktiv gegen ein weiteres Auseinanderdriften der Gesellschaft ein.

Natürlich gibt es auch unbelehrbare Bänker und andere Banausen. Doch generell könnten Unmenschen wie Kohl, Schröder, Merkel oder wie sie alle heißen nicht das Übel anrichten, wie sie das in Deutschland ungehemmt und ungestraft immer weiter tun. Die Menschenrechte gelten hier auch für weniger finanzkräftige, alte oder arbeitssuchende Menschen.

Ich habe mich, da etwas Geld nicht schaden kann, kürzlich als Mitarbeiter auf einer großen Fährlinie für den Tax-Free Shop beworben, drückt mir die Daumen.

Alles Gute allen Ausgebeuteten überall auf diesem Planeten!

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 09. März 2014, 23:16:40
Gelöscht, weil OT!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 10. März 2014, 20:57:20
Hinter einem alten Holzhaus...

(http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/newcam20128xdl61chin.jpg)

[url=http://[url=http://www.fotos-hochladen.net](http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/newcam2012t84i2h7yj1.jpg)

[url=http://[url=http://www.fotos-hochladen.net](http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/newcam2012lhqrs7zi84.jpg)

... nichts als Schönheit, Ruhe und Frieden... (+ ein Stapel unbezahlter Rechnungen)

MfG

BGS (http://[url=http://www.fotos-hochladen.net)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: sxtobias am 12. März 2014, 17:33:11
Boah nice da wär ich jetzt auch gern!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 13. März 2014, 15:53:47
(http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/dscn1813o8sixmgup9.jpg) (http://www.fotos-hochladen.net)

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Troll am 13. März 2014, 17:01:22
Cool!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 13. März 2014, 18:48:04
Gelöscht, weil OT!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: dagobert am 14. März 2014, 03:14:44
Nächste Woche soll wieder ein Kälteeinbruch kommen (muss man da die Bullen rufen? ;D)!
Probier's doch mal aus.  ;D (Ist bestimmt noch irgendwo ne Gummizelle frei.)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 14. März 2014, 08:55:46
Gelöscht, weil OT!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: arm+alt2 am 23. April 2014, 13:44:00
Ich bin froh, das hier der Winter wieder vorbei ist. Alter Schwede^^

Ist schon nett, wenn die Sonne mal höher als ne Handbreit übern Horizont steigt und einem der Rotz nicht schon IN der Nase gefriert  ;D


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: arm+alt2 am 25. April 2014, 10:44:06
Wenn es einem mal zu gut geht im Ausland, muß man nur die BILD oder ein paar Hartz4-Foren lesen und schon ist man wieder auf dem Boden der Tatsachen.
 kotz


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 25. April 2014, 19:31:15
Hier im Norden der Welt geht alles weiter seinen ruhigen Gang. Bald kommt die "islossning", wo dann das Eis birst auf den Flüssen und der Frühling beginnt. Nichtsdestotrotz scheint in der letzen Zeit tagein tagaus die Sonne und ich fühle mich gestärkt, physisch und auch psychisch vom langen Skifahren, welches bald nicht mehr möglich sein wird. Werde stattdessen rudern und Fahrrad fahren.

Doch jetzt heize ich die Sauna an, wie jeden Freitag. War heute tagsüber auf einer Insel, auf der sich ein Sommerhaus befand. Mitsamt Kaffe und Torte, welche am Meer in der Sonne genossen wurden. Zeitweise renoviere ich ein altes Fischerboot, das im Garten liegt und manchmal maloche ich am eisfreien Hafen als Tagelöhner.

Das Licht der unglaublichen Polarsonne ist derzeit sehr intensiv, ich sehe nach einer Woche Sonne (bei Minusgraden) fast aus wie ein Indianer. Versuche in der nächsten Stadt zusammen mit anderen Einwanderern einen multikulturellen Event zu organisieren in der Mitternachtssonnenzeit und hatte kürzlich einen kleinen Auftritt anlässlich des 100. Geburtstages von W. S. Burroughs. Mit den Einheimischen ist es weiterhin nicht so einfach in Kontakt zu kommen, da diese meist übertrieben schüchtern sind, ohne daß ich mich da jetzt aufdrängen würde.

Herzliche Grüße an alle Ausgebeuteten.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: arm+alt2 am 28. April 2014, 09:29:07
Und ich habe grade heute früh bemerkt, das mein Pass seit 2 Jahren abgelaufen ist  ;D
Und einen Perso habe ich sowieso nicht.

Oje oje. Jetzt muß ich mich da erstmal durchs bundesdeutsche Beamtengehölz schlagen.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 29. April 2014, 21:54:19
Mußt Du jetzt extra wegen des Passes in Merkels Paradies reisen? Oder läuft das über das Deutsche Konsulat in Vilnius?.

Als ich Ende der Neunziger einmal mit einer Frachtfähre von Kiel nach Klaipeda fuhr, in vortouristischen Zeiten und ohne jede Kenntnis der Landessprache, ward ich nach einigen Tagen von drei höflichen Gangstern meiner Reisekasse entledigt. Irgendjemand hatte in einer lokalen "Neptunas Baras" K.O. Tropfen in mein Getränk getan.

So wurde es nichts mit der Osteuropa Tour, eigentlich hatte ich vorgehabt, noch über Vilnius nach St. Petersburg  weiterzufahren. Stattdessen wartete ich als einziger Gast in der lokalen Jugendherberge auf die Frachtfähre und machte zahlreiche Bilder auf der kurischen Nehrung und im Ort.

Ich kenne hierzulande keinen einzigen Deutschen.

Der Unterschied? Als ich am Wochenende auf einer Party mit  Livemusik war, wo Männer und Frauen verschiedener Altersgruppen aus allen Teilen des Landes und einer vielzahl von weiteren Ländern zusammenkamen, fragte mich niemand danach "....WAS ICH DENN ARBEITEN WÜRDE"  o. ä.  :)

MfG

BGS


 

 


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: arm+alt2 am 01. Mai 2014, 14:25:23
Einreisen in dieses Paradies der Nicht-Arbeitlosen? Das Arbeitnehmerparadies - das lt. BLÖD -  den niedrigsten Arbeitslosenstand seit 22 Jahren hat?

Öhm... nee. :D
Ich wende mich da vertrauensvoll an die Botschaft der BRD und harre weiterer Anweisungen von oben (darauf bin ich eh geeicht)
Die wollen sicher die Geburtsurkunden meiner Großeltern Mutter- und Väterlicherseits. Mindestens.
Schlimmstenfalls werde ich Litauer.
Das ist mir ehrlich gesagt SCHEISSEGAL!
Mich verbindet nichts mehr mit diesem Staat.

EDIT:
Nach 2 Minuten angucken und nachdenken, möchte ich noch einen Nachtrag hinzufügen.

MIch verbindet nichts mehr mit diesem Staat, da er mich von vorne bis hinten auf jede erdenkliche Art angeschissen und versucht hat, mich zu unterdrücken. Ich mußte ins Ausland fliehen, um mich zu entfalten.
SCHEISS auf die BRD! SCHEISS auf MERKEL und ihre korrupte Regierung!

Wenn der Betreiber des Forums jetzt Anfragen bekommt:
Frag mich per email und ich gebe Dir unverzüglich meine Adresse bekannt, die Du gerne an die BRD-Stasi weiterleiten kannst.
So sparen die sich die Adressermittlung über die IP.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: arm+alt2 am 01. Mai 2014, 21:13:55
btw. Heute ist ja 1.Mai^^
Ich war so mit meinem imperialistisch-kapitalistischen Dingens beschäftigt, das ich das doch beinahe vergessen hätte.
Zum Mitsingen (keiner hat es vergessen!):

https://www.youtube.com/watch?v=UXKr4HSPHT8 (https://www.youtube.com/watch?v=UXKr4HSPHT8)

Und wer russisch kann:

https://www.youtube.com/watch?v=t8EMx7Y16Vo (https://www.youtube.com/watch?v=t8EMx7Y16Vo)

EDIT: jetz war ich doch echt 3-4 mal am editieren bis ich "kapitalistischen" hinbekommen habe :D
Und nochmal 2x bis ich das richtig richtig hingekriegt habe. Aus mir wird nie ein richtiger Kapitalist.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 04. Mai 2014, 12:19:10
Es schneit. :)

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: dagobert am 04. Mai 2014, 23:23:49
Hier nicht.  ;D
Und das ist auch gut so.  :)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 04. Mai 2014, 23:40:58
War aber nah dran!
Hatte heute wieder meine Winterjacke an! :-[


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 04. Mai 2014, 23:57:09
Fast hätte ich schon die Winterreifen abmontiert  ;D.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: arm+alt2 am 05. Mai 2014, 14:02:20
Und ich wollte schon beinahe die Fenster wieder aufmachen  ;D


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 14. Mai 2014, 02:19:04
Der Schnee ist geschmolzen. Die Sonne scheint rund um die Uhr.

Bald werden die Birken "Mausohren" bekommen, also die ersten Blätter.

Die Sonne scheint reichlich bei viel (kaltem) Wind. Ein Gewächshaus, dessen Alugerüst ich draussen montiert hatte, ist über Nacht bei Sturm zum Flugobjekt geworden. Dementsprechend verbogen ist nun das dürre deutsche Gestell. Es waren noch keine Scheiben eingesetzt und dennoch...flog das Gerüst meterweit (vom geplanen Sockel weg... . Totalschaden.

MfG

BGS

P.S.: "Deutsche Wertarbeit" ?!

P.P.S.:

(http://www.fotos-hochladen.net/uploads/oknottothinko5wsdl7kuc.jpg) (http://www.fotos-hochladen.net)

Quelle: http://www.stencilrevolution.com/forum/visual-bliss/44-stencils-the-streets-11 (http://www.stencilrevolution.com/forum/visual-bliss/44-stencils-the-streets-11)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 25. Mai 2014, 21:25:31
Zitat

Nach dem Integrationsgipfel warnten Unionspolitiker und Wirtschaftsvertreter vor der zunehmenden Auswanderung von Deutschen ins Ausland. Hessens Ministerpräsident Roland Koch (CDU) sagte der "Bild am Sonntag", es handele sich in erster Linie um Menschen, die Leistungsträger in unserer Gesellschaft werden könnten, also Wissenschaftler, Handwerker und Ingenieure.

Quelle: [url]http://www.spiegel.de/politik/deutschland/pruefbericht-schaeuble-will-mehr-strenge-gegen-auslaender-a-426985.html[/url]
 ([url]http://www.spiegel.de/politik/deutschland/pruefbericht-schaeuble-will-mehr-strenge-gegen-auslaender-a-426985.html[/url])



MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: CubanNecktie am 26. Mai 2014, 08:26:43
Und hast du auch bei der Europawahl teilgenommen / teilnehmen können? Gabs an jeder Ecke, wie in D auch ein Plakat? Leider sind die Rechten auch in deiner neuen Heimat auf dem Vormarsch  :evil:

LG


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 30. Mai 2014, 23:34:34
Klar war ich wählen, mit MTB .) bei strahlendem Sonnenschein und heftigem Wind.

Die Rechten allerorten werden früher oder später hoffentlich an an ihrer eigenen Dummheit und verqueren Rückwärtsgewandheit zugrundegehen.

MfG

BGS

P. S.: Plakate gab es keine...


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 08. Juni 2014, 20:58:52
Zitat
Mans Heiser 04.06.2014

"Danke, ach so soziale SPD, für diese Ausgeburten von Grausamkeit. Dieses Land ist eine Hölle für jeden, der etwas leisten will, und jeder sollte zusehen, hier wegzukommen sowie es geht."


Zitat
Eros1981 04.06.2014

"... . Denke daher darüber nach das Ganze in den Sommerferien hinzuschmeissen. Immer nur befristet zu arbeiten ist irgendwie sinnlos, da ich nicht in der Lage bin für die Zukunft zu planen. Eine neue Wohnung oder gar Familiengründung ist so nicht drin, daher kann ich ebenso arbeitslos sein, da ist das alles ebenfalls kein Thema."



Zitat
kfp 05.06.2014

"Es werden bzw. können wich aber eben nicht alle weigern - manche Menschen sind nun einmal auf ihr Einkommen angewiesen und/oder haben vielleicht sogar noch eine Familie zu versorgen. Und solange es genug Menschen gibt, die sich erpressen lassen oder sogar erpressen lassen müssen, bleibt anderen auch keine Wahl... (Ich habe den Kampf gegen diese Windmühlen der Ausbeuterfirmendiktatur schon mehrmals ganz konkret gewagt - und am Ende doch immer nur verloren dabei... Zu blöd auch zu hoffen, dass es doch ab und an mal eine positive Überraschung geben könnte bzw. dass man als kleines Rädchen im Getriebe dem System Schnippchen schlagen könnte...)"



Zitat
wauz 05.06.2014

"Den Tonfall kennen wir schon. So reden die "lieben Kollegen" in den Betrieben Zeitarbeiter und andere Prekäre an. Irgendwas ist schon faul an denen. Selbst Leute, die die halbe Zeit einer normalen Einarbeitung brauchen, bekommen noch zu hören: "Wenn Du wirklich etwas taugen würdest, wärst Du nicht in der Zeitarbeit!" So sieht die Solidarität der ver.di, IGM oder IG BCE aus. Warum sollten also Prekäre sich mit denen solidarisch zeigen, die es mit ihnen nicht sind? Abgesehen davon: Wer eine Stelle nicht annimmt, die "zumutbar" ist (und Kettenbefristungen sind laut Armutsamt zumutbar), der riskiert seine Stütze und weiteren Ärger."



Zitat
dr.d.magoge 06.06.2014

"Das Muster ist inzwischen in vielen Bereichen gängige Praxis. Im Prinzip wird der Arbeitnehmer permanent in einem Abhänigigkeitsverhältnis gehalten wo er selbst bei noch so schlechten Konditionen nicht aufmuckt, sondern froh ist, wenn er einen Anschlussvertrag bekommt. Nicht direkt Sklaverei, aber ethisch in höchstem Maße verachtlich, weil mit der Angst der Mitarbeiter, ihren job doch noch zu verlieren, herumgespielt wird. Durch diese Verträge werden Kündigungsschutzgesetze wirkungslos und somit werden durch Begünstigung dieser Verträge die Rechte der Arbeitnehmer massiv eingeschränkt. "Streiken? Da wird der nächste Vertag aber auf sich warten lassen"... "2x krank geschrieben letzten Monat? hmm ob wir sie da verlängern können?"... "wie bitte? sie haben nur 20 Überstunden gemacht? da geht aber noch mehr, oder wollen sie keine Verlängerung?" Arbeitgeber, die solche Verträge rausgeben sollten sich schämen! Ausbeuter!"



Aus: "Kettenbefristungen 88 Verträge - und dann arbeitslos "

Quelle: http://www.spiegel.de/karriere/berufsleben/befristete-ketten-vertraege-diese-rechte-haben-arbeitnehmer-a-972962.html#js-article-comments-box-pager (http://www.spiegel.de/karriere/berufsleben/befristete-ketten-vertraege-diese-rechte-haben-arbeitnehmer-a-972962.html#js-article-comments-box-pager)

Hier ist das Leben derzeit arbeitsreich, doch angenehm. Viele sonnige Tage, oft ist es ziemlich kühl. Wenig Mücken. Habe neue Freunde und Bekannte kennengelernt und mache nebenbei Musikprojekte mit anderen Einwanderern aus vielen Ländern etc.

Kürzlich waren es tagsüber + 28° und in der darauf folgenden Nacht + 2,4° C.

:)

Herzliche Grüße an alle anderen Ausgebeuteten.

MfG

BGS



Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 19. Juni 2014, 19:09:17
Heute wurde, ausgerechnet für Mittsommer, Schneefall vorausgesagt. Die Winterjacke ist griffbereit ;D.

Mittsommer ist der mit Abstand wichtigste, mehrtägige Feiertag hier und steht jetzt vor der Tür.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 19. Juni 2014, 19:38:52
Moin BGS!

Der Tiefausläufer der aus Skandinavien rüberfegt bringt auch uns Temperaturen von grade mal 15°C.  :-[
Ich wünsche Dir und allen anderen aber trotzdem ein schönes Mittsommerfest!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 19. Juni 2014, 20:28:48
Da die deutsche Katze so zufrieden ist, bin ich es auch ;D.

Es wird ein ruhiges Mittsommer für uns werden. Wollte eben noch am alten Boot was schleifen, doch jetzt bin ich froh, das das Gerät einfach kaputt ging, "Bosch" made inTyskland. :D

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 19. Juni 2014, 20:39:46
Ich sitz hier auch grade mit einer Flasche Rotwein und trauere um meinen alten PC! :'(
Ich bin froh das ich den noch älteren PC habe.
So kann ich immerhin noch mit Euch texten. Sonst wäre das ziemlich doof!
Morgen werde ich aber erst mal wieder zu einer Wanderung aufbrechen.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 25. Juli 2014, 05:43:08
Es ist weiterhin rund um die Uhr hell hier und tagsüber bis zu 30 Grad warm. Doch mit Nachtfrösten muß man immer rechnen.

Habe nunmehr das alte deutsche Auto gegen ein noch älteres gewechselt, in der schwierigen Landessprache und mit Fahrten über etliche hundert Kilometer, denn es gab keinen "TÜV" mehr.

Arbeite manchmal als Gabelstaplerfahrer am jetzt eisfreien Hafen in der nächsten Stadt:).

Und sehe, daß auch den Kollegen, die ihr Leben lang quasi durchgehend geschuftet haben, das Geld stets vor Monatsende ausgeht, es ist also was faul am ganzen System.

Was solls, vom Geld abgesehen ist es hier weiterhin klasse: Schöne und kluge Frauen, grenzenlose Weiten, Zeit und Muße um ständig dazuzulernen (z. B. Schrauben am PKW, MOtorboot fahren, in der Wildnis überleben etc.), neue in- und ausländische Freunde, kaum Mücken dieses Jahr und und und... .

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 25. Juli 2014, 10:57:31
Gibt es da eigentlich sowas wie Mindestlohn?


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Troll am 25. Juli 2014, 16:11:26
..., es ist also was faul am ganzen System.

"Weggehen nutzt nix. Wann dei Zeit kummt, nochand holt er di"
(Aus dem "Watzmann" von W. Ambros)

https://www.mindestlohn.de/hintergrund/mindestloehne-in-europa/ (https://www.mindestlohn.de/hintergrund/mindestloehne-in-europa/)




Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 25. Juli 2014, 16:12:18
Gibt es da eigentlich sowas wie Mindestlohn?

Klar gibt es einen Mindestlohn, umgerechnet ca. 10,- Euro pro Stunde. Für Zeitarbeit gibt es stets mehr, doch konnen Sklavenbuden sich hier nicht wie Krebs ausbreiten. Wozu auch, sie sind schlicht überflüssig. Das niedrigste Arbeitslosengeld zusammen mit eventuellem Wohngeld ergibt um die 800,- Euro netto im Monat. Für einen Menschen. Dafür ist hier manches teurer.

Streiche derzeit die alten Fenster des Holzhauses mit verschiedenen Acrylfarben, nachdem ich sie abgeschliffen habe, was recht zeitaufwendig ist. Der Rasen wird nicht gemäht, damit allerlei Polarblumen und -kräuter zu ihrem Recht kommen. Heute früh war ich Photos machen, die Sonne war hinter Nebelschleiern und es sah wunderschön aus, dazu der Gesang der Vögel quasi rund um die Uhr: Hier kann ich wie ein Mensch leben und brauche auch keine Furcht mehr vor ARGE-Post im Briefkasten zu haben.
 
Im Garten, unter alten Birken wachsen die Kartoffeln für das ganze Jahr, da sie keiner Pflege bedürfen, dazu ernte ich jeden Tag reichlich Erdbeeren, saftig und mit Kuhmist gedüngt. Dazu noch etwas Mangold, Salat und Radiesschen plus ein Blumenfeld vor allem mit Kornblumen.

Mein Engagement für andere Einwanderer werde ich wohl bald reduzieren, da ich langsam das Gefühl habe, ausgenutzt zu werden. Dann eben nicht, schade. Stattdessen wird dann eben mehr Rock mit Einheimischen gespielt, wenn der kurze, heftige Sommer vorbei ist.

Herzliche Grüße an alle Mitausgebeuteten! Und ein schönes, erholsames Wochenende!

MfG

BGS

(P.S. an "Troll": Ein sinkendes Schiff nicht zu verlassen, ist -wie ich finde- Selbstmord.. . Was  beinhaltet der zitierte Spruch sinngemäß auf Hochdeutsch?)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Troll am 25. Juli 2014, 16:41:29
Zitat
In Österreich, der Schweiz und den skandinavischen Ländern gibt es keinen von der jeweiligen Regierung festgelegten Mindestlohn, unter anderem, da ein größerer Wert auf die Tarifautonomie gelegt wird. In Dänemark, Finnland und Schweden liegt die Tarifbindung bei über 90 %.

[url]http://de.wikipedia.org/wiki/Mindestlohn[/url] ([url]http://de.wikipedia.org/wiki/Mindestlohn[/url])

Laut Wiki gibt es in den skandinavischen Ländern keinen Mindestlohn.




"Wenn deine Zeit  kommt, dann holt er dich"

Bei Ambros gehts um den Watzmann der die Bergbauern in seinen Bann zieht um ihn zu besteigen, der Berg "ruft" einen um den anderen die alle beim Versuch den Berg zu besteigen abstürzen.

Stimmt schon, wir gehen derzeit unter, aber es ist eine Frage der Zeit bis der Rest der Welt auch untergeht, sofern kein Einhalt geboten wird (wonach es außerhalb der Sonntagsreden nicht aussieht).


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 25. Juli 2014, 19:17:27
Der gute "Troll" und ich verstehen den Mindestlohn vermutlich unterschiedlich, daher folgt hier eine kleine Zusammenstellung diesbezüglich:


Informationen zur Höhe der Löhne in Norwegen: http://utdanning.no/ (http://utdanning.no/)

Zitat
"Während einer Beschäftigung in Norwegen gelten die norwegischen Sozialversicherungsbestimmungen. Alle Personen, die in Norwegen leben und arbeiten, sind automatisch versichert. Die norwegische Sozialversicherung (folketrygden) gibt Anrecht auf eine Vielzahl an Sozialleistungen einschließlich: Altersrenten, Hinterbliebenenrenten für Ehegatten und Kinder, Leistungen im Fall der Invalidität, bei Behinderungen, zur Wiedereingliederung in das Berufsleben, bei Berufsunfällen, Beihilfen für Alleinerziehende, zur Entlastung bei Krankheit, bei Geburt und Adoption, Arbeitslosenunterstützung, medizinische Hilfe bei Krankheit, Verletzungen, Schwangerschaftsabbruch und Beerdigung. Die Trygdeavgift, das ist der Eigenanteil für die gesetzliche Sozial- und Rentenversicherung, wird automatisch vom Bruttolohn bei den Steuern mitabgezogen. Es werden dafür 7,8% des Bruttoeinkommens berechnet. ..."

Quelle: http://www.trolljenta.no/auswandern/soziales (http://www.trolljenta.no/auswandern/soziales)

Zitat
"Suomessa työntekijän oikeudet määräytyvät työlainsäädännön ja työehtosopimusten mukaan. Niissä määritellään esimerkiksi vähimmäispalkat, työajat, lomat, sairausajan palkat ja työsopimuksen päättämisen ehdot.

Työnantajaliitto ja työntekijäliitto sopivat yhdessä tietyn alan työehdoista. Silloin alalle syntyy työehtosopimus (TES). Julkisella sektorilla (kunta tai valtio työnantajana) sovitaan virkaehtosopimus (VES) tai kunnallinen yleinen virka- ja työehtosopimus (KVTES).

Työehtosopimuksessa sovitut edut ovat aina vähimmäisetuja. Niitä ei voida alittaa työsopimuksessa. Esimerkiksi palkka ei voi olla pienempi kuin työehtosopimuksessa on sovittu. Työnantaja ja työntekijä voivat työsopimuksessa kuitenkin sopia työehtosopimusta paremmista ehdoista. ..."

Übersetzung:
"In Finland werrden die Rechte der Arbeitnehmer durch Arbeitsgesetzgebubng und Tarifverträge bestimmt (="työehtosopimukset" / TES). In jenen werden zum Beispiel Mindestlöhne, Arbeitszeiten, Urlaub, Lohnfortzahlung bei Krankheit und Kündigungsbedingungen festgehalten.

Der Arbeitgeber- und Arbeitnehmerverband einigen sich gemeinsam über die Einstellungsbedingungen innerhalb einer bestimmten Branche. Auf diese Weise entsteht ein Branchentarifvertrag. Im öffentlichen Sektor (der Arbeitgeber ist eine Gemeinde oder der Staat) werden Diensttarifverträge oder allgemeine kommunale Arbeitstarifverträge abgeschlossen.

Die in den Tarifverträgen vereinbarten Bedingungen sind stets Mindestbedingungen, die im eigentlichen Arbeitsvertrag nicht unterschritten werden dürfen. Doch sie können immer zu Gunsten der Arbeitnehmer im jeweiligen Arbeitsvertrag angehoben werden ..."

Quelle: http://www.infopankki.fi/fi/elama-suomessa/tyo-ja-yrittajyys/tyontekijan-oikeudet-ja-velvollisuudet/tyosuhteen-ehdoista-sopiminen (http://www.infopankki.fi/fi/elama-suomessa/tyo-ja-yrittajyys/tyontekijan-oikeudet-ja-velvollisuudet/tyosuhteen-ehdoista-sopiminen)

Zitat
"I Sverige finns till skillnad mot de flesta länder ingen lagstadgad minimilön, utan dessa etableras genom kollektivavtal mellan arbetsmarknadens parter, det vill säga arbetsgivare och fackföreningar, utan direkt statlig inblandning. Vanliga benämningar är då ingångslön eller grundlön. Kollektivavtalen är frivilliga, varför deras lägsta råmärke bara utgör minimilön inom de företag som valt att ansluta till kollektivavtalen. Därmed finns det ingen minimilön i Sverige, utan just lönen är en i lag helt oreglerad överenskommelse mellan arbetstagare och arbetsgivare. ..."

Übersetzung:
In Schweden gibt es im Gegensatz zu den meisten Ländern keinen gesetzlich festgeschriebenen Mindestlohn, sondern dieser wird zwischen den Partnern des Arbeitsmarktes, Arbeitsgebern und -nehmern vereinbart, ohne direkte staatliche  Einmischung. Stattdessen übliche Begriffe sind "Anfangslohn" oder "Grundlohn". Die Tarifverträge sind freiwillig, weshalb deren niedrigste Löhne nur innerhalb der Unternehmen gilt, die sich einem Tarifvertrag angeschlossen haben. Somit gibt es keinen Mindestlohn in Schweden, sondern der Lohn ist von Gesetzen nicht reguliert und wird direkt zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer verhandelt. ..."

Quelle: http://sv.wikipedia.org/wiki/Minimil%C3%B6n (http://sv.wikipedia.org/wiki/Minimil%C3%B6n)


MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: dagobert am 26. Juli 2014, 01:35:58
In Dänemark, Finnland und Schweden liegt die Tarifbindung bei über 90 %.

Davon können wir hier in Deutschland bestenfalls noch träumen.
Tarifbindung 2013: West 60%, Ost 47%
Tendenz: seit Jahren fallend.
http://www.boeckler.de/wsi-tarifarchiv_2257.htm (http://www.boeckler.de/wsi-tarifarchiv_2257.htm)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 26. Juli 2014, 02:42:25
Vielleicht haben die da nicht so "arbeitgeberfreundliche" Gewerkschaften, wenn ich es mal vorsichtig ausdrücke!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Troll am 26. Juli 2014, 09:20:30
Der gute "Troll" und ich verstehen den Mindestlohn vermutlich unterschiedlich, daher folgt hier eine kleine Zusammenstellung diesbezüglich:

Informationen zur Höhe der Löhne in Norwegen: [url]http://utdanning.no/[/url] ([url]http://utdanning.no/[/url])

Zitat
"Während einer Beschäftigung in Norwegen gelten die norwegischen Sozialversicherungsbestimmungen. Alle Personen, die in Norwegen leben und arbeiten, sind automatisch versichert. Die norwegische Sozialversicherung (folketrygden) gibt Anrecht auf eine Vielzahl an Sozialleistungen einschließlich: Altersrenten, Hinterbliebenenrenten für Ehegatten und Kinder, Leistungen im Fall der Invalidität, bei Behinderungen, zur Wiedereingliederung in das Berufsleben, bei Berufsunfällen, Beihilfen für Alleinerziehende, zur Entlastung bei Krankheit, bei Geburt und Adoption, Arbeitslosenunterstützung, medizinische Hilfe bei Krankheit, Verletzungen, Schwangerschaftsabbruch und Beerdigung. Die Trygdeavgift, das ist der Eigenanteil für die gesetzliche Sozial- und Rentenversicherung, wird automatisch vom Bruttolohn bei den Steuern mitabgezogen. Es werden dafür 7,8% des Bruttoeinkommens berechnet. ..."


Ich erkenne in deinen zitierten Zeilen nichts was allgemein als gesetzlicher Mindestlohn angesehen wird, eine gute soziale Absicherung ja, Mindestlohn nein, und das war die ursprüngliche Frage.

Aber Begriffe aus seiner eigenen Sichtweise neu zu definieren und erwarten das jeder die neue Definition versteht gehört ja heute zum Standard, einer von vielen Gründen weshalb ich immer weniger verstehe. (http://www.smileygarden.de/smilie/Winkende/wikende055.gif) (http://www.smileygarden.de)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 26. Juli 2014, 12:42:24
Also, wenn ich das richtig verstanden habe, dann gibt es in Skandinavien eher sowas wie einen branchenbezogenen Mindestlohn, wie hier im Bauhauptgewerbe oder im Gebäudereinigerhandwerk, aber keinen gesetzlichen Mindestlohn der eine Lohnuntergrenze für alle festlegt, oder?


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: dagobert am 26. Juli 2014, 13:42:31
Vielleicht haben die da nicht so "arbeitgeberfreundliche" Gewerkschaften, wenn ich es mal vorsichtig ausdrücke!

Wie wahr ...
http://www.chefduzen.de/index.php?topic=28160.msg295935#msg295935 (http://www.chefduzen.de/index.php?topic=28160.msg295935#msg295935)

Also, wenn ich das richtig verstanden habe, dann gibt es in Skandinavien eher sowas wie einen branchenbezogenen Mindestlohn, wie hier im Bauhauptgewerbe oder im Gebäudereinigerhandwerk, aber keinen gesetzlichen Mindestlohn der eine Lohnuntergrenze für alle festlegt, oder?

Meine Definition:
Kein gesetzlicher Mindestlohn, dafür aber ein Quasi-Mindestlohn auf Basis allgemein akzeptierter Tarifverträge und sehr hoher Tarifbindung der Unternehmen, wodurch auch nichttarifgebunde AG kaum Spielraum nach unten haben. Evtl. (?) abgesichert durch entsprechende Zumutbarkeitskriterien für Arbeitslose (was hierzulande ja auch fehlt).


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Troll am 26. Juli 2014, 15:18:34
Ist doch gut wenn kein gesetzlicher Mindestlohn benötigt wird, D ist ja jetzt ein Beispiel dafür das ein gesetzl. Mindestlohn völlig für'n Arsch sein kann, von einem angemessenen und auskömmlichen Lohn für alle sind wir trotzdem Meilenweit entfernt, es würde ja angeblich die Wirtschaft ruinieren.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 11. August 2014, 21:46:22
Herzlichen Dank für die interessierten Nachfragen über PN.  Habe in drei Wochen drei nagelneue "Fritz" Modeme verloren, obgleich diese bei den heftigen Sommergewittern hierzulande ich vom Stromnetz genommen hatte. Dies geschah mittels Blitzeinschlägen welche durch die Telefonleitung ihren Weg fanden, was soll man also machen? Ironischerweise ging einmal dabei auch noch der sogenannte "Blitzschutz" Stecker für umgerechnet um die siebzig Euro drauf. Da weiß ich wenigstens, wofür ich manchen Tag am Hafen Gabelstapler fahre, bei brütender Hitze. Naja, ist nur materiell der Schaden.

Ansonsten konnte das alte Fischerboot nach endlosem Schleifen nunmehr abgedichtet werden mit mit einer umweltfreundlichen, auf wasserfestem Holzleim basierenden, selbst erfundenen, günstigen Masse. Es schwimmt nun in der See und ich rudere ab und zu damit heraus, um mit einem Netz zu fischen. Den Fisch räuchere ich in einer alten Blechkiste, wobei mir das Töten der Tiere doch sehr schwer fällt. Aber lecker ist er dann doch, geräuchert mit Erlenholz, Zuckerstücken und Wacholderreisig.

Die Ernte des Getreides ist in nun vollem Gang, weshalb man sagen könnte, daß es fast schon Herbst ist, bei sommerlichen Temperaturen.

Wie es aussieht, werde ich mich noch dieses Jahr auf die Suche nach einem uralten Gebrauchtwagen deutscher Herstellung machen müssen.

MfG

BGS





Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 15. August 2014, 16:59:58
Werde mich gleich mit einem Kaffebecher auf die sonnige Treppe setzen. Kaffee kostet hier die die Hälfte, auch Bio-.

Hunderte Kraniche überfliegen das alte Holzhaus in stilvollen Formationen, sie fressen die Reste Roggens und Weizens von den Feldern.

Neulich traf ich eine nette deutsche Staaatsbürgerin, die in der weit entfernten Hauptstadt im Süden des Landes wohnt. Und nicht mehr zurück will. Werde wohl auf `nen Kaffee über tausend Kilometer fahren.

Durch die Weltwirtschaftskrise steigt die Arbeitslosigkeit auch hier an, so daß mein "Knochenjob" am Hafen der nächsten Stadt sich nun als eine Art Lottogewinn erweist.

Es ist noch einiges an Holz für den Winter zu sägen.

MfG

BGS

P.S.: Vielleicht sollte ich noch einmal studieren, aber was?.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 29. August 2014, 20:30:33
Durch das Ernten der selbst gesetzten Kartoffeln fange ich an, den Wert der Ernährung durch gute, ökologische Produkte mehr und mehr zu schätzen.  

Die Telefone scheinen auch hier, am Ende der Welt, abgehört zu werden. Oft hort man seltsame Geräusche in der Leitung.

Es gab in den letzen Tagen oft Stromausfall, in den benachbarten Häüsern jedoch nicht.

Seltsam.

Ein Adlerpaar kreist seit Stunden über der Ebene hinterm Haus..

Normal.

 
MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 15. September 2014, 06:11:59
Zitat
Ich habe seit 2004 viele Jahre gegen dieses Unrecht gekämpft, war in 2009/2010 selbst wegen der Regelleistungen vor dem Bundesverfassungsgericht und habe derzeit immer noch entsprechende Klagen laufen, die nun aber alle sinnlos geworden sind.

Das ganze Unrecht in dieser Sache und mein letztlich sinnloser Kampf gegen die Windmühlenflügel dieses Unrechts hat mich meine Familie gekostet und mich so dermaßen krank und kaputt gemacht, daß mir mittlerweile von der Deutschen Rentenversicherung die “Rente wegen voller Erwerbsminderung bis zur Regelsaltergrenze” zugestanden wurde, ich also aus Hartz-IV wenigstens heraus bin. Meine bisherige ehrenamtliche soziale Tätigkeit stelle ich hiermit vollständig ein und ziehe mich aus allem vollständig zurück.

Es tut mir leid, unsäglich leid. ...

Thomas Kallay


Es tut mir auch verdammt leid.

Doch was ist nun besser?

Bleiben und ohne jede Chance bis zum Untergang zu fighten, oder alles auf die Karte Emigration zu setzen?
Ausgebeutet und alleine bleibt man so oder so.

Werde nun zur Schicht radeln, der unbeliebtesten Arbeit im ganzen Polarkreis, und das mit einer gewissen Freude, trotz allem. Denn ich bin frei, keiner zwingt mich zu diesem Job, auch kein Sklavenhändler.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Kuddel am 15. September 2014, 10:35:14
Zitat
...oder alles auf die Karte Emigration zu setzen?


Ich bin überzeugt davon, daß du für dich die richtige Entscheidung getroffen hast. Im Gegensatz zu vielen anderen, die immer nur von Veränderungen reden, hast du selbst die Konsequenz gezogen und hast auch das gemacht, was dir vorschwebte. Ich habe einen Mordsrespekt vor so etwas. Ich lese deine Berichte vom Polarkreis immer mit großem Interesse. Ich habe den Eindruck, deine Persönlichkeit und die besonderen Lebensverhältnise passen gut zusammen.

Ich möchte dir aber widersprechen, wenn du jedem die Immigration als Allheilmittel empfiehlst.
Meine erste Frage lautet: Wohin denn?
Die Länder, die noch einen Hauch von Sozialismus in ihrer Politik (z.B. Kuba, Venezuela...) haben, stehen unter massivem wirtschaftlichen, geheimdienstlichen und militärischen Druck durch die USA, NATO und EU. Diffamierung, Sabotage und Handelsboykotte machen ihnen eine normale Existenz schwer oder umöglich.
Rußland und China sind längst turbokapitalistische Staaten geworden mit repressiven Regimen.
Mögen die skandinavischen Staaten noch ein besseres Sozialsystem besitzen, ist dort trotzdem nicht Bullerby.
Schweden habe ich schon immer für seine faschistoide Sozialdemokratie verachtet. Dort gab es bereits in der 80er Jahren den Versuch HIV Infizierte auf einer Insel zu internieren.

Aktuell:
Zitat
Brutale Szenen bei den Protesten gegen eine Kundgebung der rechtsextremen SVP im Schwedischen Malmö. Berittene Polizeieinheiten haben am Samstag dutzende Gegendemonstranten mit ihren Pferden niedergetrampelt. Es soll mindestens fünf Schwerverletzte gegeben haben. Ein weiterer junger Mann wurde am Rande der Kundgebung von einem Polizeibus überfahren. Seit Wochen hatten Parteien, Gewerkschaften und Antifagruppen gegen den Aufzug der Rechtsextremen mobilisiert.

[url=http://www.youtube.com/watch?v=OB0-MXNPUIU]www.youtube.com/watch?v=OB0-MXNPUIU[/url] ([url]http://www.youtube.com/watch?v=OB0-MXNPUIU[/url])
http://blog.zeit.de/stoerungsmelder/2014/08/23/polizeigewalt-bei-protesten-gegen-nazikundgebung-in-schweden_16908 (http://blog.zeit.de/stoerungsmelder/2014/08/23/polizeigewalt-bei-protesten-gegen-nazikundgebung-in-schweden_16908)

Noch aktueller:
Zitat
Die Schwedendemokraten feiern nach den Zahlen einen historischen Erfolg: Mit 12,9 Prozent werden die Rechtspopulisten mit Abstand drittstärkste Partei im Reichstag - und können ihr Ergebnis von vor vier Jahren mehr als verdoppeln.
http://www.focus.de/politik/ausland/buergerliche-regierung-abgewaehlt-wahlen-in-schweden-rechtspopulisten-bejubeln-erfolg_id_4133062.html (http://www.focus.de/politik/ausland/buergerliche-regierung-abgewaehlt-wahlen-in-schweden-rechtspopulisten-bejubeln-erfolg_id_4133062.html)

Oder Finnland:
Zitat
Die Perussuomalaiset (deutsch: Basisfinnen oder Wahre Finnen, seit 2012 Die Finnen) sind eine rechtspopulistische Partei in Finnland, die 1995 aus der Suomen maaseudun puolue hervorging.

Die Partei bezeichnet sich selbst als patriotisch und EU-skeptisch und versteht sich als opponierende Kraft gegen das „Establishment“. Bei den Parlamentswahlen in Finnland 2011 wurde sie mit 19 Prozent der Stimmen drittstärkste Partei und stellt 39 Abgeordnete.
http://de.wikipedia.org/wiki/Perussuomalaiset (http://de.wikipedia.org/wiki/Perussuomalaiset)

Zitat
Bleiben und ohne jede Chance bis zum Untergang zu fighten...

Wo sind denn die Chancen besser beim Fighten einem Untergang zu entgehen?

Der Schweizer Aktivist Jean Ziegler (http://www.zeit.de/video/2014-06/3620750221001/utopien-jean-ziegler-fordert-den-aufstand-des-gewissens (http://www.zeit.de/video/2014-06/3620750221001/utopien-jean-ziegler-fordert-den-aufstand-des-gewissens)) war befreundet mit Che Guevara und dessen Chauffeur während der Teilnahme Kubas an der ersten Weltzuckerkonferenz der UNO in der Schweiz. Auf seinen Wunsch, dass er ihn bei der Rückreise nach Kuba mitnehme um sich am Kampf in Lateinamerika zu beteiligen, antwortete ihm Che Guevara: „Dein Platz ist hier. Hier ist das Gehirn des Monsters, hier musst du kämpfen.“


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Kuddel am 18. September 2014, 18:42:24
Zitat
Finnland setzt weiter auf Atomenergie. Die Regierung in Helsinki gab am Donnerstag grünes Licht für den Bau eines neuen AKW. Der sechste Reaktor des Landes - vier sind im Betrieb, einer im Bau - soll im nordwestfinnischen Pyhäjoki gebaut werden.
http://www.taz.de/Atomkraft-in-Finnland/ (http://www.taz.de/Atomkraft-in-Finnland/)!146222/

BGS, bitte nicht als persönlichen Angriff verstehen. Ich weiß aber wirklich nicht wohin man sich auf diesem Globus verpissen kann, wenn es einem hier alles zu blöd wird...


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 21. September 2014, 22:57:24
Herzlichen Dank, Kuddel für die interessanten, auch mir bekannten Tatsachen aus Skandinavien. Ich fühle mich in keiner Weise persönlich angegriffen, doch wer hat denn je gesagt, es ginge hier wie bei Astrid Lindgren / Pippi Langstrumpf zu? Vielleicht ein wenig, da das alte Holzhaus mit der Zeit immer bunter wird, da ich stets die Farben in kleinen Mengen kaufe, die gerade im Angebot sind ...  .

Was für ein Segen, daß ich also auch in  Deutschland leben durfte, jahrzehntelang. Dort, wo die Welt noch in Ordnung ist. Nicht vorzustellen, wenn man in einem Land leben müßte, wo erst systematisch die Arbeitsplätze vernichtet werden und dann die "Freigestellten" sich von einer Pseudobehörde müßten drangsalieren und ihrer wenigen Grundrechte berauben liessen. Gar das Existenzminimum noch dreist gestrichen werden könnte, mit höchstrichterlicher Billigung. Die demokratisch gewählten Politiker in Deutschland würden solch einen Irrsinn niemals zulassen bzw. ihn umgehend beenden. Schliesslich ist in Deutschland "die Würde des Menschen unantastbar".

Ich lebe hier im Norden in einer wunderbaren Natur und bin Herr über meine Zeit. Arbeite, oder lasse es, denn die Bezahlung ist menschenwürdig. Als einfacher Arbeiter, der unbeliebte Arbeit macht und Gabelstapler bei fast jedem Wetter fährt. Ich bin raus aus dem gnadenlosem Konkurrenzkampf, der mir als u. A."Speditionsleiter" in Deutschland nicht fremd ist.

Ich kann mich fit halten nach Wunsch mit Laufen, Radfahren und Skifahren, jeden Tag erfreue ich mich meiner Freiheit. Auch wenn mal das Geld knapp ist, oder die Einsamkeit groß.

Ich lebe soweit möglich im Takt und im Einklang mit der Natur und den Jahreszeiten. Habe Dinge gelernt, an die in Deutschland nicht zu denken war. Mache Musik wann es mir gefällt und mit Leuten, die mich schätzen und mögen.

Ich kenne nunmehr die Pflanzen und Beeren , ihre Wirkungen und Eigenschaften, mache mein eigenes Holz für den Winter, werde von den entfernten Nachbarn respektiert. Ich kann mit Holz arbeiten und Holzhäuser sanieren mit eigener Hand, kann meine eigenen Kartoffeln ernten und muß so gut wie nie zu einer Behörde oder gar zu einem Amt.

Ich mache derzeit das alte Holzhaus winterfest. Habe es gut, warm und gemütlich. Am Jahresende fahre ich vielleicht nach D., aber nur kurz... .

Denn Eines ist so sicher, wie der Schnee: sehr gerne werde ich wieder hierher, zu Wölfen, Luchsen und Bären, zurückkehren. :)

MfG

BGS









Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: dagobert am 21. September 2014, 23:48:26
Was für ein Segen, daß ich also auch in  Deutschland leben durfte, jahrzehntelang. Dort, wo die Welt noch in Ordnung ist. Nicht vorzustellen, wenn man in einem Land leben müßte, wo erst systematisch die Arbeitsplätze vernichtet werden und dann die "Freigestellten" sich von einer Pseudobehörde müßten drangsalieren und ihrer wenigen Grundrechte berauben liessen. Gar das Existenzminimum noch dreist gestrichen werden könnte, mit höchstrichterlicher Billigung. Die demokratisch gewählten Politiker in Deutschland würden solch einen Irrsinn niemals zulassen bzw. ihn umgehend beenden. Schliesslich ist in Deutschland "die Würde des Menschen unantastbar".
Von welchem Deutschland redest schreibst du da? Gibt es etwa noch einen Staat dieses Namens (auf einem anderen Planeten)?


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 22. September 2014, 09:12:53
Ich glaube, das nennt man Sarkasmus, oder auch Dr. Gscheidle- Syndrom! ;D

Jeder muss selbst wissen, was für ihn am besten ist!
Wenn BGS sich wohlfühlt ist das doch in Ordnung, warum nicht!

Ich habe mich neulich mit einer Finnin unterhalten (was für ein niedlicher Akzent  :-*).
Die hat mir erzählt das sie im Winter nie zu Hause ist, weil ihr das da viel zu dunkel ist!
So unterschiedlich sind die Menschen nunmal!

Gibt Leute die wohnen in einer Großstadt, andere würden es da nicht aushalten!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: dagobert am 23. September 2014, 01:29:59
Ich glaube, das nennt man Sarkasmus, oder auch Dr. Gscheidle- Syndrom! ;D
Schade.
Ich hatte schon gehofft BGS hätte ein Paralleluniversum ohne Leiharbeit und Hartz 4 entdeckt. Wieder nichts.  :tongue:


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 08. Oktober 2014, 22:09:46
Dss Leben im Norden geht weiter seinen ruhigen Gang. Manchmal arbeite ich weiterhin am Hafen der nächsten "Stadt" als Gabelstaplerfahrer. Niemand mischt sich dort in meine Arbeit ein und niemand sonst hat Lust sie zu machen. Niemand stört.

Die deutsche Katze neigt dem Winterschlaf zu, ich sehe sie fast nur nur noch schlafen.

Habe nunmehr einige Malerarbeiten am alten Holzhaus beendet, doch wird es im nächsten Jahr weitergehen, wer weiss wie lange.

Holz zum Heizen ist hoffentlich ausreichend im Keller gestapelt, es gibt nun immer Nachtfrost, tagsüber meist auch.

Bald ist endlich wieder Skifahren möglich, den Rest des Jahres laufe ich regelmäßig und fahre Rad. Ein Auto muß aufgrund der hiesigen großen Entfernungen dennoch sein.  Inzwischen konnte ioch im nördlichsten Teil des Landes einen deutschen Kleinwagen erstehen, seit ein paar Tagen behandele ich den Unterboden angesichts der kommenden Witterungsbedingungen, auch ein Motorwärmer wird demnächst eigenhändig installiert, mit Hilfe eines Arbeitskollegen.

Dies hier fand ich letztens im Netz:

Zitat
…schon mal zu zittern anfangen

Veröffentlicht am 21. Mai 2014 von Karl Weiss

Offener Brief an die Herrschenden – Von den Arbeitern und dem Volk in Deutschland

Veröffentlicht am 20. Januar 2008 von Karl Weiss

Dies ist ein Artikel dieses Blogs aus dem Jahr 2008, doch er ist aktuell wie je. Hier also einmal wieder ein alter Artikel, der neu klingt, weil alles, was da angesprochen wird, weiterhin auf der Tagesordnung steht.

Tatsächlich hättet ihr uns beinahe herumgekriegt. Wir waren schon fast überzeugt von den Stories vom angeblichen Sozialstaat, der uns alle zu einer großen Familie macht, vom Rechtsstaat, der Gerechtigkeit für alle einführt, von der Demokratie, in der wir angeblich das Sagen hätten und von der Verfassungsmäßigkeit, die uns vermeintlich alle schützt.

Fast waren wir schon überzeugt, wir hätten wirklich im Grunde die gleichen Interessen wie eure Konzerne und Banken und eure Politiker.

Fast glaubten wir bereits fest, daß all das, was wir uns wünschen, im Kapitalismus Wirklichkeit werden kann: Ausreichend Geld zum Leben, eine angemessene Wohnung, Ausbildung für die Kinder, Kinderbetreuung, damit die Frau mitarbeiten kann, genügend Arbeitsplätze für alle, die arbeiten wollen, eine komplette und fortgeschrittene Gesundheitsversorgung, Ausbildungs- und Studienplätze und eine lebenswerte Zukunft für unsere Kinder, eine auskömmliche Rente nach einem erfüllten Arbeitsleben und vielleicht sogar dann und wann noch kleine Extras.

Zu schön wäre es gewesen, wäre wirklich ein gerechter Staat zu schaffen gewesen, hier im Kapitalismus. Doch nun müssen wir entsetzt feststellen, daß dies alles nur eine Schlafpille mit begrenzter Wirkung war für uns, daß ihr all dies keineswegs vorgesehen habt für uns, ja, es geradezu als absurd anseht, daß wir es wollen.

Die Sechziger Jahre, die Siebziger Jahre und selbst noch die Achtziger Jahre haben es fast geschafft, uns dies alles als möglich zu verkaufen. Waren wir doch schon fast dort, es fehlte ja nicht mehr viel. Ja, es war schön, ein Auto zu haben und Urlaub machen zu können, wir wollen das nicht leugnen. Doch nun sehen wir bereits, daß sich so mancher das schon nicht mehr leisten kann und es auch für den Rest nicht mehr lange dauern wird. Es war angenehm, daß sich manche von uns sogar den Traum eines Häuschens erfüllen konnten, aber jetzt erleben wir, wie jene, die arbeitslos werden, die Abzahlungen in der Regel nicht mehr leisten können.

Ihr habt es uns nun wiederholt und ausführlich klargemacht: Ob wir genug zu essen haben, kümmert euch einen feuchten Kehricht, ob wir Arbeitsplätze haben, ob unsere Kinder eine Zukunft haben, das alles ist nicht euer Bier. Ihr habt euch nur um eure Profite zu kümmern und wir sollen sehen, wo wir bleiben.

Mit der Gesundheitsreform und den zehn Euro Eintrittsgeld beim Arzt habt ihr uns schon geschockt, aber wir glaubten meist immer noch, alles werde schon nicht so schlimm kommen. Als ihr die Renten immer weiter gekürzt habt, hofften wir noch, andere eurer Politiker könnten dies rückgängig machen.

Als dann aber Hartz IV eingeführt wurde und das Versprechen gebrochen war, es müsse keiner darben, wenn er keine Arbeit mehr findet, da wurden schon ganz schön viele aufsässig und begannen mit den Montagsdemos. Ihr habt es zwar geschafft, die wieder klein zu bekommen, aber macht euch keine Illusionen: Das ist nicht von Dauer.

Daß Hartz IV so durchgegangen ist, bei allen euren Parteien, bei den Gerichten, bei den Medien und sogar bei manchen Sozialverbänden, das allerdings hat uns zutiefst geschockt, kein Verfassungsgericht, das Einhalt geboten hätte. Nun wissen wir, Rechtsstaat, Demokratie, Grundgesetz: Alles hohle Phrasen, nur um uns zu täuschen.

Noch sind die meisten von uns gelähmt vor Entsetzen, nicht in der Lage, irgendetwas zu tun und ratlos, was getan werden müßte. Aber im Grunde, in der Tiefe unserer Herzen, wissen wir fast alle schon, was dies bedeutet und was wir tun müssen. Die meisten von uns wollen es sich noch nicht eingestehen, ringen noch mit sich.

Was das bedeutet – und das dringt mehr und mehr von uns ins Bewußtsein, ist: Der Kapitalismus hat sein Gesicht nicht gewandelt, es war lediglich eine kurze Phase in der Geschichte, in der ihr eure wahre Fratze verstecken konntet. Der Kapitalismus hat für uns keinerlei Zukunft und nicht für unsere Kinder. Wir werden die Revolution machen müssen und euch zum Teufel jagen

Ihr versucht unsere Reihen zu spalten, wollt uns gegen unsere ausländischen Kollegen aufbringen. Aber wir wissen, woher der Wind weht, wir arbeiten mit ihnen seit vielen Jahren zusammen!

Ihr baut unsere Arbeitsplätze ab, gerade wie es euch gefällt. Ihr streicht unsere Löhne zusammen, verlängert unsere Arbeitszeiten, laßt die Renten ins Nichts fallen, laßt die größte Steuererhöhung in der Geschichte der Bundesrepublik durchziehen (natürlich für uns), während eure Großkonzerne und Banken überhaupt keine Steuern mehr zu zahlen brauchen. Ihr streicht die Lehrstellen, die unsere Kinder brauchen und ihr übernehmt nicht in ein festes Arbeitsverhältnis nach der Ausbildung, die noch eine gefunden haben.

Ihr beschimpft uns noch dazu, wir seinen Sozialschmarotzer, wenn wir keine Arbeit finden, wenn wir krank sind oder pflegebedürftig oder alt. Ihr betrügt uns um das Geld, das wir und unsere Väter und Mütter in die Sozialversicherungen eingezahlt haben. Ihr habt dies Geld für andere Dinge verbrauchen lassen und zuckt nun mit den Schultern: Nichts mehr da.

Ihr habt die Zeitungen und Zeitschriften, das Fernsehen und die Radios fest im Griff. Sie überschütten uns mit eurer Ideologie, daß der Staat nicht dazu da sei, für uns zu sorgen, wenn wir es brauchen. Wir hätten vielmehr alleine klar zu kommen. Das hätte uns eigentlich schon früher auffallen müssen, daß von den Medien Einmütiges kommt – und das dort Veröffentlichte nicht auf unserer Seite steht.

Aber auch diese Einsicht beginnt sich auszuweiten, ebenso wie jene, daß die Kommunisten vielleicht doch keine kleinen Kinder fressen. Wir beginnen nun auch bereits alternative Nachrichten im Internet zu finden.

Seit Jahren sinkt nun unser Reallohn und wird zusätzlich noch durch Arbeitszeitverlängerungen gekürzt. Ihr wollt uns bis 67 weiterarbeiten lassen, ja sogar von Rente mit 70 ist schon die Rede – und dann die Altersarmut für fast Alle von uns.

Tatsächlich haben wir schon begonnen, dies nicht mehr hinzunehmen. In den Wahlen, die ihr immer als große Ausrede hattet („Die Mehrheit hat sich dafür entschieden”), haben wir euren Politkern bereits Denkzettel gegeben, die sich gewaschen haben. Bei der letzten Bundestagswahl haben gerade noch 50 % der Wahlberechtigten die euch genehmen Parteien gewählt und wenn man alle abzieht, die noch glaubten, taktisch wählen zu müssen, sind es noch weit weniger. Das Vertrauen in eure Politker ist inzwischen nur noch bei 20 % der Bevölkerung vorhanden.

Da ist es ein Zufall, daß kürzlich der „Club of Rome”, eine eurer Denkorganisationen, verkündet hat, daß man in Zukunft nur noch 20% brauchen werde, die anderen würden ohne Arbeit sein. Danke für die Offenheit.

Dabei ist es noch nicht einmal die Gegenwart, die uns so Angst macht und wütend, es ist vor allem die Zukunft, die ihr für uns vorgesehen habt. Fast jeder von uns muß mit Arbeitslosigkeit rechnen, noch bevor er in Rente gehen kann und dann heißt es, er sei arbeitsscheu. Jahrzehnte von Einzahlungen in die Sozialkassen und dann wird man mit Almosen abgespeist, die weit unterhalb der Armutsgrenze liegen, sei es bei Arbeitslosengeld II oder später der Rente.

Demütigende Bittgänge zu Behörden, die Kontrolleure in unsere Wohnungen schicken – und die Politiker tönen mit euren Medien im Chor: soziale Hängematte, arbeitsscheu, Mißbrauch!

Für den Rest des Lebens zur „Tafel”, um noch etwas zu essen zu haben, die Gesundheitsversorgung so eingeschränkt, daß Nötiges nicht mehr durchgeführt wird, in eine Winz-Wohnung wechseln oder man wird ganz obdachlos. Das ist die Zukunft, die ihr uns bereitstellt. Und dann klingt es auch noch in unseren Ohren, wenn ihr hervorhebt, daß es in Entwicklungsländern den Menschen noch schlechter geht.

Auch Danke dafür, daß ihr einen eurer Politker gleich habt klarmachen lassen, daß uns das Essen bei der „Tafel” keineswegs garantiert ist: „Wer keine Arbeit hat, soll auch nicht essen.

Doch selbst das hätten wir uns vielleicht – oder jedenfalls so mancher von uns – gefallen lassen, denn man fällt leicht in Resignation, in Hoffnungslosigkeit, in Depression. Die ersten Selbstmorde Verzweifelter, der erste Hungertote.

Aber dann haben wir gemerkt, daß eure Pläne sich hauptsächlich gegen unsere Kinder richten. Waren wir schon aufmerksam geworden, als die Klassengrößen immer mehr anstiegen, als die Diskussion über Studiengebühren begann, so merkten wir endlich, wo es hinläuft, als ihr immer mehr Lehrstellen abschafftet, unsere Kinder verurteiltet, bei uns wohnen zu bleiben, wenn sie keine Arbeit finden und für sie fast nur noch Teilzeitstellen, Minijobs, Ein-Euro-Jobs, Zeitarbeit, Praktikum und prekäre Arbeit anbotet.

Wir lieben unsere Kinder und wir werden euch dies nicht mit unseren Kindern machen lassen! Das war ausschlaggebend, daß wir nun, wenn auch zunächst noch unbeholfen, zu kämpfen begonnen haben – zu kämpfen gegen euch. Ihr habt nicht die geringste Ahnung, wie stark die Wut in unserem Bauch ist und wie wild unsere Entschlossenheit.

Ihr seid noch nicht sehr beeindruckt von unseren Kämpfen – das wird sich legen. Tatsächlich ist es jenen Gewerkschaftsführern, die mit den euch genehmen Parteien verbändelt sind, bisher noch meistens gelungen, die Kämpfe abzuwürgen, ehe sie ans Eingemachte gingen, aber wir lernen. Seht nur, wie sich im Ver.di-Streik die Zahl der Gewerkschaftsmitglieder in den bestreikten Betrieben verdoppelt hat.Ihr seid noch nicht sehr beeindruckt von unseren Kämpfen – das wird sich legen. Tatsächlich ist es jenen Gewerkschaftsführern, die mit den euch genehmen Parteien verbändelt sind, bisher noch meistens gelungen, die Kämpfe abzuwürgen, ehe sie ans Eingemachte gingen, aber wir lernen. Seht nur, wie sich im Ver.di-Streik die Zahl der Gewerkschaftsmitglieder in den bestreikten Betrieben verdoppelt hat.

Doch ihr habt es auch schon gemerkt. Wir werden dies alles auf keinen Fall ergeben über uns ergehen lassen. Ihr bereitet euch schon darauf vor, dass wir kämpfen werden, nicht nur gegen Entlassungen, sondern für eine bessere Zukunft für uns und unsere Kinder. Warum sonst lasst ihr diesen Staat in eine Überwachungsstaat umwandeln? Um Terroristen oder Kinderschänder geht es nicht! Die liefern euren Politikern nur Vorwände.

Wir sind es, wir sind das Ziel all diesen Abbaus von selbstverständlichen bürgerlichen Rechten. Schon werden wir alle im Internet und am Handy überwacht, schon ist die Freiheit von Folter nicht mehr gewährleistet, schon wird vom wichtigsten Verbündeten das Recht auf ein ordentliches Gerichtsverfahren aufgehoben und eure Politiker klatschen Beifall. Im Lokführerstreik wurde bereits das Streikrecht generell in Frage gestellt.

Ihr wisst, was auf euch zukommt!

Schon päppelt ihr wieder die faschistischen Horden hoch, so wie ihr es damals mit der Hitler-Brut gemacht habt. Doch ihr habt es schon gemerkt: Diesmal trifft dies auf entschlossenen und fast einmütigen Widerstand.

hr vertraut auf euren Gewalt-, Schnüffel- und Unterdrückungsapparat. Habt ihr schon vergessen, wie schnell einer der entwickeltsten Apparate dieser Art, jener der DDR, das Zeitliche segnete?

Ja, wir werden kämpfend lernen – und wir werden französisch lernen! Und wir werden uns erinnern: Montags geht man auf die Strasse!

Ihr könnt schon mal zu zittern anfangen.



Quelle: http://www.karl-weiss-journalismus.de/?p=2027 (http://www.karl-weiss-journalismus.de/?p=2027)

Weiterhin die besten Wünsche allen Ausgebeuteten!


BGS

P.S. Ich werde ab jetzt in den fast unendlichen Wäldern Bäume fällen für das kommende Jahr  :), an Frosttagen



Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 31. Oktober 2014, 20:41:30
Wie kommt es, daß so viele Menschen behaupten, sie "müßten zur Arbeit" gehen, fahren, rennen... ? Wo sind sie geblieben, die ehemals freien Individuen?

Der Zwang, "zu konsumiieren", wohin hat er geführt in den "Wohlstandsländern"? Wer bezahlt wann und wie dafür?

Wer nicht mehr Arbeiten ginge, müßte sein Leben plötzlich selbst gestalten, müßte tatsächlich nachdenken darüber, wie er sich Dinge schafft, die er tatsächlich zum Leben benötigt. Hätte eine echte Aufgabe.

Ist Konsum heute "Selbstverwirklichung"? Es scheint so, glaubt man der ewigen Leier der Medien: "Wenn Du erst einmal dies und das (gekauft) hast, dann ist Dein Leben erfüllt, toll, Du wirst ein ganz anderer Mensch etc. pp."  Wieviele Leute arbeiten heutzutage, um etwas zum Vorzeigen zu haben? Gar auf Kredit wird aller möglicher Unfung angeschafft, um den "Status" zu heben.

Wie wäre es, wenn wir Ausgebeuteten stattdessen unsere naturgegebene Autonomie wieder zurückgewinnen, Stück für Stück? Einen Garten ökologisch bewirtschaften, Erdwärme und Sonnenenergie zu nutzen beginnen, "Do it yourself" statt Wegwerfmentalität leben? Uns in Projekten über Grenzen hinaus vernetzen?

Nichts fürchten unsere Ausbeuter mehr, als unsere Autonomie, lokale Selbstversorgung und konstruktive, selbstständige Zusammenarbeit.

Noch sind in Europa die Böden ertragreich und die Artenvielfalt groß, doch die "Elite" plant offensichtlich, die noch existierende Natur dem sinnlosen "Wettbewerb" vollständig zu opfern. Wir können nicht warten, bis der Leidensdruck auch die letzten Deppen zur Veränderungen zwingen wird, denn dann ist es zu spät.

Querdenker vernetzt Euch. Wir wären klug genug, unseren echten Bedarf im Einklang mit der Natur zu decken und es würde für Alle reichen.
Wir sollten zur Subsistenzwirtschaft zurückkehren, endlich echten Fortschritt schaffen. Die Ressourcen und die Fähigkeit dazu haben wir.

Wozu weiter 40 Stunden in der Woche Papier ablegen, intigrieren, Waffen bauen oder sich verkaufen? Sich andienen, nach Führern gucken, sich Feinde machen, lügen und betrügen. Ist das Leben dafür nicht viel zu kostbar?! Wir brauchen Solidarität und Mitmenschen, Freunde statt irgendwelcher Führer, Gemeinschaft und Ehrlichkeit, gelebte Verantwortung an Stelle von Werbe- und sonstigen Sprüchen.. Auch die kommenden Generationen sollen noch Chancen, echte Wahlmöglichkeiten haben.
 

MfG

BGS






Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Strombolli am 01. November 2014, 09:42:42
Die Menschheit wird gezwungen werden wieder "back to the roots" zu gehen, BGS. - Der kranke Hype darf nicht mehr allzu lange gehen. Wäre echt gespannt, wie man diese Epoche der Menschheit (auf falschem Weg) später nennen wird.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: admin am 01. November 2014, 15:31:47
Strombolli, schön wieder ein Lebenszeichen von dir gekriegt zu haben.
Du hast hier gefehlt.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: dagobert am 01. November 2014, 17:02:49
Strombolli, schön wieder ein Lebenszeichen von dir gekriegt zu haben.
Du hast hier gefehlt.
Dem schließe ich mich an.  :)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Tiefrot am 01. November 2014, 18:49:42
Zitat
Dem schließe ich mich an.

+1. Einige haben sich ja schon nach dir erkundigt...


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Strombolli am 01. November 2014, 19:36:14
Niemals geht man so ganz...

Neben dem neuen Job bin ich auch umgezogen und mische fb auf...    ;)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 01. November 2014, 20:16:44
Es ist ein Riesen Hof, auf dem ich so meine Arbeitszeit damit verbringe, einem anderen bundesweit tätigen, richtigen (also keine Leih- oder Zeitarbeit) Unternehmen Leistungen  zu liefern, die dieses im Paket an das eigentliche Wirtschaftsunternehmen verkauft. Wir sind ein Team von 7 Leuten, ...  .

Zu Auszügen des anonymisierten Arbeitsvertrages:

§ 1. Beginn und Ende des Arbeitsrechtsverhältnisses

Das Arbeitsverhältnis wird ab 01.04.2014 als ein Teilzeit - Arbeitsverhältnis befristet bis zum 31.01.2015 geschlossen. Das Arbeitsverhältnis endet, ohne das es einer Kündigung bedarf. Die ersten 6 Monate werden als Probezeit vereinbart. Während der Probezeit kann das Arbeitsverhältnis mit einer Frist von 2 (zwei) Tagen gekündigt werden ohne Angabe von Gründen Wir weisen Sie daraufhin, dass Sie ... . Der Rücktritt vom Arbeitsvertrag oder seine Kündigung vor Aufnahme der Tätigkeit sind ausgeschlossen. Dieser Arbeitsvertrag ist gebunden an die Dienststelle...... Bei Wegfall der Dienststelle kann der Arbeitsvertrag vom Arbeitgeber gekündigt werden. Während der Gültigkeit dieses Arbeitsvertrages kann von Vollzeit in Teilzeit bzw. in Geringfügigkeit 14,9h pro Woche (nach Kundenanforderung) gewechselt werden. Hierfür gibt es eine Ankündigungsfrist von 14 Tagen.

§ 2. Status

Der Arbeitnehmer wird eingestellt als .....mitarbeiter im Schichtdienst, für den .....- und .....dienst.
Das Arbeitsrechtsverhältnis kann jedoch durch fristlose Kündigung beendet werden, wenn sich berechtigte Gründe ergeben, welche aus dem Unvermögen des Arbeitnehmers resultieren, die gestellte Arbeitsaufgabe zur Zufriedenheit der Unternehmensleitung durchzuführen oder sich in der Unzufriedenheit des jeweiligen .......kunden gegenüber dem Arbeitnehmer äußern.

Dies erfordert vom Arbeitnehmer, aufgrund der Aufgaben und des Ansehens unserer Firma in der Öffentlichkeit, sowie des Vertrauens der Kunden in unser Unternehmen, ein hohes Maß an Disziplin, Vertrauenswürdigkeit und einwandfreies Auftreten während und auch außerhalb der Dienstzeit. Sollte der Arbeitnehmer gegen dieses Anforderungsbild verstoßen, so ist der Arbeitgeber berechtigt, disziplinarische Maßnahmen gegen den Arbeitnehmer einzuleiten.

Der Arbeitgeber ist auch berechtigt, den Arbeitnehmer innerhalb des Unternehmens, wenn die Notwendigkeit besteht, für andere Arbeitsaufgaben auf wechselnden Dienstposten oder Einsatzorten, selbstständige Anfahrt, realisierbar mit eigenem Fahrzeug; einzusetzen. Verlust der Fahrerlaubnis ist dem Arbeitgeber sofort zu melden und kann zur Kündigung des Arbeitsvertrages führen.

§ 3. Arbeitszeit

Die monatliche Arbeitszeit ist variabel und richtet ich nach Auftragslage und Kundenanforderung. Es besteht jedoch kein Anrecht des Arbeitnehmers auf eine bestimmte Anzahl von Stunden und bestimmte Dienstposten. Der Arbeitnehmer ist verpflichtet Schichtarbeit, Sonntags - und Feiertagsarbeit im gesetzlich zulässigem Umfang zu leisten.

§ 4. Arbeitsentgelt

Für die im Vertrag vorgesehene Tätigkeit erhält der Arbeitnehmer einen Stundenlohn in Höhe von € 7,50 Brutto sowie Zuschläge.
Lohnentwicklung der gesetzlichen Grundlage Mindestlohn
Die Lohnzahlung wird spätestens am 20. des auf den Arbeitsmonat folgenden Monats fällig. Die Zahlung erfolgt bargeldlos auf ein vom Arbeitnehmer einzurichtendes Konto. Der Arbeitgeber ist aber berechtigt, die Lohnzahlung per Scheck oder als Barzahlung vorzunehmen.

usw. usw.

So muß jetzt gleich zur 12 St. Nachtschicht. Bis denne.

Quelle: http://www.chefduzen.de/index.php?topic=28351.msg299021#msg299021 (http://www.chefduzen.de/index.php?topic=28351.msg299021#msg299021)



Es klingt leider fast so, als ob die perverse "Leih- oder Zeitarbeit"  in Merkels Schattenreich inzwischen eher die Regel, denn eine Ausnahme ist. Zumindest bei "Neueinstellungen".

Und wer hat eigentlich den Nutzen, wenn z. B. der gute Strombolli von einem "angesehenen" Konzern seine Arbeitskraft zu mittelalterlichen Bedingungen und unterirdischer "Entlohnung" auf einem Hof (vermutlich Ex-"LPG") an ein "Wirtschaftsunternehmen" zu verkaufen gezwungen ist? Eine Armee von Winkeladvokaten? Gar die ARGE? Die Allgemeinheit etwa? Irgendwelche Banken?

Mit welcher Einsatzfreude und Motivation seiner Mitarbeiter rechnet nun eine Firma, die die Frechheit besitzt, rechtswidrige zwei Tage Kündigungsfrist innerhalb des ersten halben Jahres vertraglich festzulegen? Bei brutto 7,50 Euro in der Stunde, 12 Stunden Schichten wo noch eine Stunde von abgezogen wird?

Ist die Leibeigenschaft in Deutschland wieder auf dem Vormarsch? Zitat: "Der Rücktritt vom Arbeitsvertrag oder seine Kündigung vor Aufnahme der Tätigkeit sind ausgeschlossen.Bei Wegfall der Dienststelle kann der Arbeitsvertrag vom Arbeitgeber gekündigt werden. Es besteht jedoch kein Anrecht des Arbeitnehmers auf eine bestimmte Anzahl von Stunden und bestimmte Dienstposten. ,,,ein hohes Maß an Disziplin, Vertrauenswürdigkeit und einwandfreies Auftreten während und auch außerhalb der Dienstzeit".

Die "12-Stunden Schichten können mit 14 Tagen Vornotiz in "14,9h pro Woche" umgewandelt werden, einfach so? Unglaublich! Wobei Strombolli nicht schrieb, ob er derzeit sieben Tage die Woche dort zu arbeiten gezwungen ist oder wenigstens nur fünf.

Ob überhaupt irgendemand unter derartigen aufgezwungenen Bedingungen zur "Zufriedenheit der Unternehmensleitung" tätig sein kann?

Der gesamte "Arbeitsvertrag" scheint in großen Teilen sittenwidrig (= nichtig) und beweist,daß das Schiff "Deutschland" nun schneller zu sinken beginnt.

Das "Unvermögen des Arbeitnehmers" wird, wie es aussieht von vornherein unterstellt bzw. erwartet. Warum zur Hölle stellt man dann überhaupt noch Leute ein?

Und, last but not least: Wie kann eine Firma, die derart unseriös, mißtrauisch und asozial sich den Mitarbeitern gegenüber gebärdet und artikuliert, auch nur im Entferntesten auf die Idee kommen, sie sei "angesehen in der Öffentlichkeit, genieße das "Vertrauen der Kunden" u.s.w.?? Das ist schon geisteskrank, wenn man mich fragt.

Die Menschheit wird gezwungen werden wieder "back to the roots" zu gehen, BGS. - Der kranke Hype darf nicht mehr allzu lange gehen. Wäre echt gespannt, wie man diese Epoche der Menschheit (auf falschem Weg) später nennen wird.


Mögen alle Ausgebeuteten sich rechtzeitig vorbereiten und aufmerksam die Entwicklung verfolgen. Siehe auch:

"14N / N14" -erster transeuropäischer Generalstreik am 14. November (http://"14N / N14" -erster transeuropäischer Generalstreik am 14. November),

so etwas macht Mut. :)

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 16. November 2014, 00:51:19
Warum ein Mensch, der über ein Jahr keinen Arbeitsplatz mehr gefunden hat, weil es schlicht keine gibt, letztendlich gezwungen wird, Deutschland zu verlassen - das lässt sich z. B. hier ersehen:

Zitat
"Hartz 4 ist Demütigung, Diskriminierung, Erpressung, systematische Erniedrigung, verbale Züchtigung, Schikane, Spionage, Auseinanderdividieren der Menschen, Ausbeutung, Drangsalierung, Diffamierung, Nötigung, Kriminalisierung, Verunglimpfung, Demoralisierung, Deformierung, Umerziehung zu willenlosen Arbeits-Sklaven, Missbrauch der Persönlichkeitsrechte, Selbstbestimmungsrechte, Mitbestimmungsrechte Mitspracherechte und Grundrechte der arbeitslosen Bürger, Residenzpflicht, Eingriff in die Privatsphäre, Selektion, Zwangsarbeit, Obdachlosigkeit, Hunger, Tod, Entmündigung des Menschen. Verletzung der Menschenrechte. Disziplinieren und Umerziehung von Menschen. Verbale Züchtigung. Missbrauch von Datenschutz. Bevormundung.

Es werden wirtschaftliche soziale Grundrechte, politische Beteiligungsrechte und bürgerliche Freiheitsrechte außer Kraft gesetzt. Ein Hartz 4 Empfänger ist in diesem System und bei diesen Jobcentermitarbeitern nicht so viel wert, wie das schwarze unter den Fingernagel.

Die Hartz-IV-Gesetze sind die Arbeitshäuser des 21. Jahrhunderts! Hartz4 ist ein Bürgerkrieg der politischen Klasse gegen die arm Gemachten“…"die für Hartz-IV Verantwortlichen in Politik und Verwaltung sind im politischen Sinne als Verfassungsfeinde zu bezeichnen. Hartz IV ist offener Strafvollzug. Es ist die Beraubung von Freiheitsrechten. Entzug der Lebensgrundlage - Hartz IV quält die Menschen, zerstört ihre Kreativität Es ist ein offener Strafvollzug aller Couleur. Kaltschnäuzigkeit und Entmündigung der Jobcentermitarbeiter gegenüber dem Bürger ... ."



Quelle::http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/erfahrungsbericht-hartz-iv-ist-kein-kuschelrock-90016328.php (http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/erfahrungsbericht-hartz-iv-ist-kein-kuschelrock-90016328.php)

Die desolaten Zustände für die Ausgebeuteten und Armen in Deutschland kann Andernorts man gar nicht publik genug machen, abgesehen, daß dort systematisch Altersarmut bewußt gefördert wird mit der sogenannten "Agenda"-Politik. Eine Schande in einem so reichen Land, wo es locker für Alle reichen könnte und ohne "Arbeitsverwaltung" obendrein noch reichlich Geld für Sinnvolles übrig wäre.

Dennoch wünsche ich allen Ausgebeuteten ein angenehmes Wochenende, lasst Euch nicht zermürben und wehrt Euch, wo ihr nur könnt!

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 22. November 2014, 00:02:11
Das sinkende Schiff Deutschland zieht mehr und mehr andere Länder mit herunter. Durch "Austeritätspolitik" und wachsende  Eingriffe in die Freiheit der (hier EU-) Menschen,  durch das weitere Festhalten am wertlosen Euro etc. . Ende Oktober haben 50 Länder auf dieser Welt in Berlin den automatischen Daten- und Informationsaustausch von uns allen beschlossen.:

Zitat
Bargeld-Verbot rückt näher

Bargeld ist gedruckte Freiheit. Doch diese Freiheit wird immer mehr eingeschränkt. Große Scheine werden heute kaum noch akzeptiert und in der Euro-Zone gibt es schon jetzt strikte Restriktionen in Sachen Barzahlung. In Schweden fordern Gewerkschaften, Unternehmen und Behörden gar ein komplettes Bargeldverbot.

Bargeld ist gedruckte Freiheit. Als ich im Frühjahr auf Zypern war wurde mir dies schnell klar. Denn seit der „Rettung“ des Euro auf Zypern im Frühjahr 2013 – einer halben Insel mit 800.000 Einwohnern, deren größte Bank kleiner ist, als die Hamburger Sparkasse – gelten dort strenge Kapitalverkehrskontrollen.

Maximal 200 Euro konnte man pro Tag vom Geldautomaten abheben. Größere Anschaffungen sind dann schwierig. Wollte ein Unternehmen seinen Mitarbeitern das Gehalt am Ende des Monats überweisen, musste dies von der Notenbank auf Zypern genehmigt werden. Die Einschränkung des Bargeldverkehrs trifft die Zyprioten unmittelbar im täglichen Leben, egal ob man arm oder reich ist. Wie in der sozialistischen Planwirtschaft geht es im Geldsozialismus auf Zypern allen gleich schlecht.

Aber nicht nur dort auch in anderen Ländern wird der Bargeldverkehr eingeschränkt. In Griechenland gilt ein Verbot von Bargeldzahlungen über 1.500 Euro für Privatpersonen und 3.000 Euro für Unternehmen. In Italien und Frankreich gelten Obergrenzen von 1.000 Euro, in Spanien von 2.500 Euro und in Schweden fordern Gewerkschaften, Unternehmen und Behörden ein komplettes Bargeldverbot. Und auch in Deutschland ist der Bargeldverkehr limitiert. Nicht so restriktiv wie in anderen Ländern, aber die Tendenz ist die gleiche. Viele Geschäfte und Tankstellen akzeptieren heute keine 200 oder 500 Euro-Scheine. Wenn Sie Geld vom Geldautomaten abholen erhalten Sie in der Regel nur noch 50 Euro-Scheine.

Das war nicht immer so. In meiner auch schon lange zurückliegenden Jugend war es nicht ungewöhnlich, dass größere Anschaffungen wie eine Stereoanlage, ein neuer Fernseher oder eine Urlaubsreise bar bezahlt wurden. Es war auch nicht unschicklich mit einem 500- oder 1.000 DM-Schein zu bezahlen. Versuchen Sie heute mal mit einem 200- oder 500 Euro-Schein im Laden einzukaufen. Ungläubiges Staunen des Verkäufers ist das Mindeste was Ihnen passieren kann. Tatsächlich werden Sie wahrscheinlich behandelt wie ein Verbrecher.

Bei diesem Geld kann es sich nur um „Schwarzgeld“ handeln oder aus anderen illegalen Quellen stammen! Wieso sollte jemand denn sonst mit einem so großen Geldschein bezahlen wollen? Die Unschuldsvermutung wird in eine moraline Beweislastumkehr verwandelt. Der Barzahler muss nachweisen, dass er sein Geld legal erworben und versteuert hat. Und das nicht nur national, sondern inzwischen international. Ende Oktober haben 50 Länder auf dieser Welt in Berlin den automatischen Daten- und Informationsaustausch von uns allen beschlossen. (...)



Quelle: http://www.pravda-tv.com/2014/11/bargeld-verbot-rueckt-naeher/ (http://www.pravda-tv.com/2014/11/bargeld-verbot-rueckt-naeher/)

Es lebe die Freiheit. Die sollten wir Ausgebeuteten in jedem Falle verteidigen, über alle sonstigen Grenzen hinweg.

MfG

BGS



Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Troll am 22. November 2014, 11:44:22
Ein Witz, die einträglichen großen (illegalen) Geldgeschäfte werden selten mit Bargeld abgewickelt, daß dürfte eher das Kleinkriminelle Millieum sein. Durchgängige Überwachung der Bevölkerung ist da eher das Ziel.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 18. Dezember 2014, 01:42:10
Wie krank muß eigentlich Jemand sein, der meint, die gesamte (Welt?)bevölkerung überwachen zu müssen?. Naja, hier wird man wohl auch überwacht von mehreren Ländern, doch Genaues ist mir nicht bekannt.

Der Winter ist nun triumphierend eingezogen nach regnerischen, dunkler und dunkler werdenden, kalten Tagen. Doch längst nicht so kalt wie die deutsche Bürokratie. Ich brauchte mich bei einem kleinen Umzug kürzlich nicht einmal umzumelden, denn ich habe keine Hausnummer und der Weg hierher hat keinen Namen :). Es ist etwas über - 10° C und die Kälte ist trocken, verhältnismäßig wenig Schnee. Kaum Wind und ab und zu ein heller Streifen am Horizont, die Sonne.

Das Beste ist, daß ich den Rest des Jahres frei von jeglicher Arbeit zum Zwecke des Geldverdienens bin. Ich kann dies Jahr somit nur noch das tun, was mir Spaß macht, wie z. B. Musik machen, Skifahren, Laufen, in der Sauna sitzen, die deutsche Katze verwöhnen, durch die Gegend fahren um Photos zu machen etc.

Vielleicht mache ich einen Abstecher in die südliche Hauptstadt, um die Deutsche zu besuchen, die auch nicht zurück möchte nach Deutschland. Mal sehen. Es sind fast tausend Kilometer pro Richtung.

Nun herrscht am Himmel fast den ganzen Tag Dunkelheit, doch durch den Schnee der auf Allem liegt, ist es dennoch hell. Ab und zu werden Polarlichter sichtbar, man weiß nie, wann  / ob sie leuchten.

Die winterlichen Verhältnisse ermöglichen einen gepflegten Müßiggang und laden zu einer ruhigen und friedlichen Lebensweise ein.

MfG

BGS





Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 18. Dezember 2014, 11:50:01
Moin BGS,

hier bei uns ist es dunkel, grau und verregnet. Temperatur 9°C. Die Vögel zwitschern, weil sie vermutlich denken das der Frühling kommt!
Wenn Deine Straße heinen Namen hat, steht dann auf der Adresse die Abteilungsnummer? Oder sowas wie...im Elchwald, links am Bieberteich vorbei? Oder eine Koordinate?


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Tiefrot am 18. Dezember 2014, 19:39:01
Hm, ich vermute eher, das es nach Post(bus)nummern geht...


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 18. Dezember 2014, 20:08:24
Zitat
Post(bus)nummern?
Sachen gibt's! :D


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 18. Dezember 2014, 20:26:26
Es gibt bei der Polarpost ein System dessen Einzelheiten ich nicht kenne. Hatte den Postmenschen zum Kasten fahren sehen, denn die Post kann angesichts der dünnen Besiedelung hier nicht zu jedem einzelnen Haus gefahren werden- Aus diesem Grunde  plaziert man seinen Briefkasten  zusammen mit einem oder mehreren Nachbarn an einer gemeinsamen Weggabelung. Diese kennt die Post und steuert sie an. Und da der Weg ein Stück weit ist, fuhr ich selbst zum Briefkasten und beschrieb ihm, wo ich zukünftig wohnen würde. Aber ich bekomme sowieso kaum Post:).

Meine nächtliche Annahme, daß ich den Rest des Jahres frei von jeglicher Arbeit zum Zwecke des Geldverdienens sein würde, zerplatzte wie eine Seifenblase, denn Mittags ward ich vom Cheffe angerufen aufgrund einer Krankmeldung und hatte vorhin bis soeben das Verginügen, im Dunkeln auf Schnee und bei starkem Schneefall Gabelstapler zu fahren. Das Teil ist ein Datsun von 1985 und ich schätze es sehr, läuft mit Gasflaschen. Dabei höre ich Iggy Pop (der mir eine Art Vorbild ist).

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 18. Dezember 2014, 20:50:52
Stimmt, sowas ähnliches gibt es hier auch!
Nennt sich Landbriefkasten und wird eingesetzt, wenn man mehr als 100m vom öffentlichen Straßennetz entfernt wohnt.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 23. Dezember 2014, 00:29:39
Zitat
Größter Niedriglohnsektor Europas

Zehn Jahre nach der Einführung von Hartz IV ist Deutschland ein Billiglohnland mit einem der größten Niedriglohnsektoren Europas. Die Löhne in Deutschland stagnierten seit dem Jahr 2000 inflationsbereinigt nicht nur, sondern sie sanken. Jede fünfte Arbeitsstelle ist heute prekär. Rentnerinnen und Rentner haben in den letzten zwölf Jahren rund ein Drittel ihre Kaufkraft verloren. Nur bei den Unternehmern und Kapitaleignern knallen die Champagnerkorken: Trotz der Finanzkrise sind die Gewinn- und Unternehmenseinkommen seit 2000 real um 24 Prozent gestiegen.



Quelle: http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/hartz-iv-wenn-die-wuerde-nichts-wert-ist-90016377.php (http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/hartz-iv-wenn-die-wuerde-nichts-wert-ist-90016377.php)

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 24. Dezember 2014, 00:23:27
Ich wünsche besonders allen Ausgebeuteten ein paar ruhige, angenehme und stresslose Weihnachtstage (und empfehle achtsames Hantieren von Feuerwerk zum neuen Jahr).

https://www.youtube.com/watch?v=JGP3pB73yk4 (https://www.youtube.com/watch?v=JGP3pB73yk4)

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Hochseefischer am 24. Dezember 2014, 09:27:21
Wünsche auch angenehme Feiertage.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 24. Dezember 2014, 12:51:29
Ich schließ mich dem mal an und wünsche ebenfalls frohe Festtage und besseres Wetter! (Seid einer Woche Dauerregen hier! :()



Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 24. Dezember 2014, 18:04:42
Hier ist ordentlich Schnee, Glätte und Gelassenheit. Begebe mich gleich zum nächsten Nachbarn zum Weihnachtsesen, das ich mitbringe ;D.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Tiefrot am 24. Dezember 2014, 19:30:01
Jo liebe Kollegen und Kollegas, feiert schön und haut euch mal ordentlich den Bauch voll.  ;)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Just B U am 25. Dezember 2014, 13:59:22
Vielen Dank!

Ich wünsche Euch auch eine angenehme und entspannte Weihnachtszeit und ein gutes Jahr 2015!

(http://www.cosgan.de/images/smilie/xmas/f082.gif)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 26. Dezember 2014, 21:45:54
Gerade ziehen grüne, weiße und violette Polarlichter uber das Himmelsrund. In absoluter Stille, nur die Kälte knackt. Wunderschön! :)

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 28. Dezember 2014, 16:24:38
Der Wind wird wohl bald schärfer wehen. Hier Jemand der es wissen muß:

Zitat
Im Jahr 2030 sieht der Jurist <Sozialrichter Borchert> eine sozialpolitische Katastrophe auf das Land zukommen. Seine Berechnungen: Die geburtenstarken Jahrgänge von 1965 gehen in den Ruhestand. Das dürften um die 1,1 Millionen neue Rentner pro Jahrgang sein. Dem stehen die Geburten der Jahrgänge 2008 bis 2012 gegenüber - das sind jeweils 650 000. Von diesen 650 000 gehen die Qualifiziertesten, rund 100 000, ins Ausland. Der Anteil der Kinder, die die Schule ohne ausreichende Kenntnisse des Lesens, Schreibens und Rechnens verlassen, liegt bei rund 20 Prozent. Diese fallen für den Arbeitsmarkt aus, müssen mitversorgt werden. Am Ende bleiben pro Jahrgang um die 420 000 junge Leute, die die Rentnerschwemme und alle anderen Soziallasten schultern müssen.



Quelle: http://www.sueddeutsche.de/politik/sozialrichter-borchert-ueber-hartz-iv-gesetze-ja-es-stimmt-ich-bin-zornig-1.2281368 (http://www.sueddeutsche.de/politik/sozialrichter-borchert-ueber-hartz-iv-gesetze-ja-es-stimmt-ich-bin-zornig-1.2281368)

Was ist, wenn bis 2030 die Löhne in Deutschland im bisherigen Tempo weiter sinken?

MfG

BGS



Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 06. Januar 2015, 01:46:00
Ich finde es sehr bedenklich, beunruhigend und beschämend, was da in der deutschen Bevölkerung momentan los ist! Viele Leute solidarisieren sich mit PEGIDA, geben aber an, keine Nazis zu sein, merken aber nicht, dass die sich von den braunen Dumpfbacken dankend vor den Karren spannen lassen. Auf YouTube habe ich heute einen Kommentar zu einem PEGIDA-Video gesehen, wo einer dieses Aufmucken des "Volkes" mit dem Recht der freien Meinungsäußerung verglich, für die die Weiße Rose unter Sophie Scholl kämpfte. Das muss man sich mal geben: Jetzt schmücken sich schon diese Vollidioten mit dem Geist derjenigen, die diese Scheiße bekämpften und mit ihrem Leben dafür zahlten! Wollen die, dass diese ganze Scheiße wieder von vorne losgeht? Auf dem Weg zurück ins Jahr 1933? Wenn es jemals wieder dazu kommt, dann bleibt am Ende nichts mehr von Deutschland übrig. Dann werden die Amerikaner, Briten und Russen endgültig kurzen Prozess mit Deutschland machen und es von der Landkarte tilgen - für immer. Aber das scheinen diese Hohlbirnen nicht zu kapieren.

 kotz


Aus: http://www.chefduzen.de/index.php?topic=28405.75;topicseen (http://www.chefduzen.de/index.php?topic=28405.75;topicseen)

Ich bin nunmehr ratlos, wie ich die Vorgänge in Deutschland den hiesigen Bewohnern noch verständlich machen könnte.

MfG aus einer anderen Welt

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Tiefrot am 06. Januar 2015, 02:25:01
Zitat
Am Ende bleiben pro Jahrgang um die 420 000 junge Leute, die die Rentnerschwemme und alle anderen Soziallasten schultern müssen.
Leider fehlt in dieser Rechnung ein wichtiger Posten: Wie viele dieser Arbeitsplätze sind
bis dahin in Bangladesh, Vietnam und sonstwo ? Wird bis dahin die gesamte Arbeitswelt
(in Europa) vollständig prekarisiert sein ?

Außerdem: Es kommen immer noch eine ganze Menge Leute aus aller Herren Länder zu uns.
Mal angenommen, man würde mit "seinen" Leuten anständig umgehen, blieben diese auch hier,
arbeiten und zahlen so die Rente mit. Aber auf solche Trichter kommt ja keiner.  kotz

Zitat
Was ist, wenn bis 2030 die Löhne in Deutschland im bisherigen Tempo weiter sinken?
Öhm - Kennst du die beiden 2030 Filme, die (ausgerechnet) das ZDKläff mal produziert hat ?
Falls nicht, ich hab die Streifen zu liegen, standen ja mal zum Download. Weiteres via PN.
Es ist nach der Beschreibung zwar eine DokuFiction, zeigt aber sehr eindringlich, wie
das soziale Versagen von Politik und Wirtschaft enden kann.

LG in den hohen Norden...  :D


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: schwarzrot am 06. Januar 2015, 15:33:04
Zitat
Am Ende bleiben pro Jahrgang um die 420 000 junge Leute, die die Rentnerschwemme und alle anderen Soziallasten schultern müssen.
Leider fehlt in dieser Rechnung ein wichtiger Posten: Wie viele dieser Arbeitsplätze sind
bis dahin in Bangladesh, Vietnam und sonstwo ?
Es gab vor einiger zeit dazu studien: der prozentsatz ist gar nicht so hoch, wie der prozentsatz der berichte darüber in den medien glauben machen möchte.
Im kern ging und geht es vielmehr darum, den beschäftigten hier angst und zustimmung für gehaltskürzungen abzutrotzen, mit dem angeblichen 'outsourcen' in 'schwellenstaaten'.
Wenn man mal von wenigen branchen absieht (textilindustrie, technische kleinteilindustrie mit entsprechender menschlicher handarbeit), ist der grossteil der erwerbslosen, durch rationalisierungen und arbeitsverdichtung der noch-arbeitsplätzchen zurückzuführen.
Wer mal versucht hat, mit einem 'dienstleister' in indien/bangladesh ein produktionsproblem zu diskutieren, versteht warum dieses, ach angeblich so gigantische outsourcen, seine grenzen hat.
Zitat
Wird bis dahin die gesamte Arbeitswelt
(in Europa) vollständig prekarisiert sein ?

Außerdem: Es kommen immer noch eine ganze Menge Leute aus aller Herren Länder zu uns.
Wenn du sowas schreibst wunderst du dich über knallköppe von pegidia?


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Tiefrot am 06. Januar 2015, 16:51:48
Vielleicht  verstehst du es richtig, wenn du den ganzen Satz liest.  ;)

Ich schrob:
Zitat
Außerdem: Es kommen immer noch eine ganze Menge Leute aus aller Herren Länder zu uns.
Mal angenommen, man würde mit "seinen" Leuten anständig umgehen, blieben diese auch hier,
arbeiten und zahlen so die Rente mit. Aber auf solche Trichter kommt ja keiner.
Ich bin tatsächlich der Letzte, der sich über Zuwanderung aufregt.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 13. Januar 2015, 01:26:29
Die Kälte hat das Land fest im Griff. Heute Nacht z. B. könnten es -40°C werden, doch ich habe es angenehm warm Dank dem selbstgeschlagenen Holz im Keller, das hoffentlich reicht bis Ende April... .

Das Sonnenlicht kehrt langsam  zurück, wenn auch nur für kurze Zeit (Mittags). Die Natur ruht und es fällt mehr und mehr Schnee. Die Schneehalde nahe der nächsten "Stadt" ist wieder in Betrieb genommen worden.

Ich bin täglich unterwegs in den verschneiten Wäldern und war neulich an einem gefrorenem Wasserfall.

Es ist oft still hier. Der Sternenhimmel wirkt sehr nah.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Tiefrot am 13. Januar 2015, 03:08:50
Das liest sich ja wirklich, als ob Mensch da jeden Ärger vergessen kann.  :D


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 13. Januar 2015, 09:43:17
Das könnte fast aus einem Roman von Jack London stammen. Zumindest komme ich bei deinen Erzählungen immer genau so ins schwärmen! :D
Hier haben wir seid Tagen Sturm und das Thermometer zeigt momentan +10 °C. Dazu ständiger Regen, auch wenn momentan mal kurz die Sonne rauslinst.

Alles in allem ein sehr deprimierendes Wetter und ich habe nicht mal Lust zu einer Wanderung aufzubrechen! Und von Schnee leider weit und breit keine Spur! :(


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 13. Januar 2015, 17:00:38
Hast Du bei Dir auch schon mal sowas gesehen?
(http://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/lueneburg_heide_unterelbe/wolf1162_v-vierspaltig.jpg)
Die hier sind in der Lüneburger Heide gesehen worden.
http://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/lueneburg_heide_unterelbe/Auge-in-Auge-Gegenueberstellung-in-Wolfs-Revier-,wolf1146.html (http://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/lueneburg_heide_unterelbe/Auge-in-Auge-Gegenueberstellung-in-Wolfs-Revier-,wolf1146.html)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: dagobert am 13. Januar 2015, 18:56:59
Das Sonnenlicht kehrt langsam  zurück, wenn auch nur für kurze Zeit (Mittags).
Sonnenlicht? Was ist das?


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 25. Januar 2015, 21:14:37
Tagsüber brilliert hier weiter das magisch erscheinende Sonnenlicht, welches vom Schnee reflektiert wird. So mancher Tag scheint wie verzaubert: Glitzernde Schneekristalie in den (Zwerg)Birken und Fichten, die bei einem Windhauch herunterrieseln. Die atemberaubende Stille, beim Skifahren höre ich nur den Schnee knirschen und meinen eigenen Atem.
...

Des Nachts herrschen die Kräfte der Dunkelheit. So erzählte mir heute ein Nachbar, daß seine Katze, die er in der Nacht für kurze Zeit für ihre "Geschäfte" hatte rausgelassen, derart zugerichtet und fertiggemacht worden war, daß ein Veterinär das arme Tier einschläfern hat lassen müssen. An den Schnittwunden durch Krallen war ersichtlich, daß es ein Luchs gewesen war. Und es gibt mitunter größere Tiere hier in der Gegend,

Die deutsche Katze weiß von alledem nichts. Sie hat einen amtlichen, deutschen  Katzenpass, kann nicht schreiben und lesen und wollte noch nie rausgehen. Stattdessen liegt sie entspannt auf meinen Beinen und schnurrt zufrieden. Einfach so.

Ich wünsche vornehmlich allen Ausgebeuteten noch einen angenehmen Sonntagabend und eine gute Woche.

MfG

BGS




Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 25. Januar 2015, 23:39:17
Hier hat es gestern geschneit und heute ist wieder alles weggetaut!
Die Forsythien blühen und die Wolfssichtungen kommen immer näher.
Bin gespannt wann ich meinen ersten Wolf in freier Wildbahn sehe!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 31. Januar 2015, 02:00:49
Kein Wolf in Sicht bisher. Frost liegt über dem kargen Land. Der Sturm peitscht ums Haus und ich verfolge die Entwicklung nach der Griechenlandwahl mit großem  Interesse. Wir leben in einer spannenden Zeit und es wächst meine Hoffnung auf eine Abkehr vom Neoliberalismus.

In der nächstgelegenen Stadt fand ein Schneeskulpturenwettbewerb statt. Es gibt dort sogar ein Kino.

Kürzlich war ich quasi eingeschneit für einen Tag, denn der Weg zum Weg war in einer Kurve durch Schneeverwehungen blockiert. Gut daß ich ein paar Vorräte im Haus hatte. Es war möglich, sich auf Skiern zum Dorfkaufmann zu begeben, gut daß es Rucksäcke gibt :)

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: dagobert am 31. Januar 2015, 02:18:59
Wir leben in einer spannenden Zeit und es wächst meine Hoffnung auf eine Abkehr vom Neoliberalismus.
Hoffen tu ich auch, wirklich dran glauben allerdings weniger.

Zitat
Kürzlich war ich quasi eingeschneit für einen Tag, denn der Weg zum Weg war in einer Kurve durch Schneeverwehungen blockiert.
Keine Schaufel im Haus?  ;D


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 31. Januar 2015, 07:59:54

Zitat
Kürzlich war ich quasi eingeschneit für einen Tag, denn der Weg zum Weg war in einer Kurve durch Schneeverwehungen blockiert.
Keine Schaufel im Haus?  ;D

Oder ein Pistenbulli? ;D
Hier liegt jetzt auch endlich mal ein bißchen Schnee.
Deshalb werde ich die Chance mal für eine Wanderung nutzen!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 31. Januar 2015, 15:18:03
Die Schaufel im Haus war bei dem Wetter zu weit weg und ich wußte nicht, wie es hinter der Kurve aussah, so daß ich rückwärts nach Hause fuhr ;D, fast ohne Sicht. Jetzt fällt nur noch kräftig Schnee, der Wind ist schwächer. Daher werde ich nun auf Skiern  raus in die Natur fahren, vor dem Dunkelwerden. Der Schneepflug war heute noch nicht da, hat also viel zu tun.

MfG

BGS

P.S.: Am 2.2. lagen 55 cm Schnee.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 19. Februar 2015, 00:00:03
Wenn die Nacht am dunkelsten ist, ist die Dämmerung am nächsten.

MfG aus Schnee und Eis

BGS



Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 19. Februar 2015, 09:52:13
Vor zwei Wochen gab es bei uns auch mal Schnee! ;D

(http://www11.pic-upload.de/19.02.15/i1x8qzrgxq1.jpg) (http://www.pic-upload.de/view-26180248/IMG_0097.jpg.html)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 19. Februar 2015, 21:14:25
Endlich mal ansprechendes Wetter  ;D

(http://img3.fotos-hochladen.net/uploads/dscn1347g8jir5l7ew.jpg) (http://www.fotos-hochladen.net)

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 21. Februar 2015, 00:57:27
In Dänemark, Schweden, Finnland und Norwegen verdient ein Zeitarbeiter als Gegenleistung für seine Flexibilität mehr als die Festangestellten.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 21. Februar 2015, 10:05:34
Soweit ich weiß ist (oder war?) das in den Niederlanden und in der Schweiz auch so.
Vermutlich überall nur in dieser Bananenrepublik nicht.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: dagobert am 22. Februar 2015, 00:35:24
In Frankreich auch.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Troll am 22. Februar 2015, 11:47:19
Mehr Verdienst für Zeitarbeiter als für Festangestellte ist die einzig akzeptable Legitimation für Zeitarbeit, denn die Arbeitgeber sollen für diese flexible Lösung bei Auftragsschwankungen bezahlen, es muß ihnen das Wert sein, wenn nicht, zuschließen und Schlüssel wegschmeißen da die Wirtschaftlichkeit  des Unternehmens offensichtlich nicht tragfähig genug ist.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 22. Februar 2015, 15:42:08
Mehr Verdienst für Zeitarbeiter als für Festangestellte ist die einzig akzeptable Legitimation für Zeitarbeit, denn die Arbeitgeber sollen für diese flexible Lösung bei Auftragsschwankungen bezahlen, es muß ihnen das Wert sein, wenn nicht, zuschließen und Schlüssel wegschmeißen da die Wirtschaftlichkeit  des Unternehmens offensichtlich nicht tragfähig genug ist.

Stimme dem Gesagten voll zu.

Übrigens könnte die neue griechische Regierung dem guten Beispiel Islands folgen:

Zitat
Wie Island die Krise überwand
Fünfmal schlimmer als die Griechen
Von der Rekordverschuldung in nur sieben Jahren zur Erholung: Island kann Griechenland durchaus als Inspiration dienen.


Donnerstag vorletzter Woche fällte Islands oberster Gerichtshof ein historisches Urteil. Vier Bankmanager wurden zu Haftstrafen zwischen vier und fünfeinhalb Jahren wegen betrügerischer Marktmanipulationen und Untreue verurteilt.

Die härtesten Strafen im Bereich der Wirtschaftskriminalität, die in Islands Justizgeschichte bislang verhängt worden sind. Und historisch war das Verfahren unter dem Aktenzeichen 145/2014 auch deshalb, weil sich Bankdirektoren selbst für die von ihnen veranlassten Betrügereien verantworten mussten, mit denen sie Gläubiger, Investoren, Sparer, aber auch die Regierung geschädigt hatten.

Staatsanwalt Ólafur Hauksson arbeitet sich seit 2009 als Leiter einer speziellen Anklagebehörde durch die Hinterlassenschaften des Finanzcrashs, der Island ein Jahr zuvor an den Rand des Staatsbankrotts gebracht hatte. Hauksson hofft, dass Islands Umgang mit betrügerischen Bänkern „ein starkes Signal an andere Länder“ sendet: „Tut es unserem Beispiel gleich!“

Island könne auch noch in anderer Beziehung zur Inspiration dienen, meint Thórólfur Geir Matthíasson, Ökonomieprofessor an der Háskóli Íslands, der Universität von Island. Nämlich für die Eurozone und was die Abschreibung von Schulden angeht. Griechenland mit Staatsschulden in Höhe von 175 Prozent des jährlichen Bruttoinlandsprodukts? Peanuts! Island stand 2008 vor einem Schuldenberg, der dem Zehnfachen des BIPs entsprach. Hätte, ja, hätte der Staat sich die aufhalsen lassen, wie „die Märkte“, der Internationale Währungsfonds (IWF) und die EU es damals von Reykjavík verlangten.

Nicht nur Banker verurteilt

Es waren Schulden pleite gegangener privater Banken, die diese in EU-Ländern mit verantwortungslosen und betrügerischen Geschäften aufgehäuft hatten und die nun über den Weg der Einlagensicherung „sozialisiert“ und von den isländischen SteuerzahlerInnen übernommen werden sollten. Dass Reykjavík sich dagegen wehrte, war pure Verzweiflung.

Beim Zweifachen des BIPs hätte man darüber vielleicht reden können, sagt der damalige Finanzminister Steingrímur J. Sigfússon rückblickend: „Aber zehnfach? Da hatten wir keine andere Wahl als Nein zu sagen.“

Zumal die PolitikerInnen auch gar nicht anders konnten. Dafür sorgte das isländische Volk. In einer Bewegung, die so etwas wie der Vorläufer von „Occupy Wallstreet“ war, gingen die IsländerInnen nach dem Crash auf die Straße. Mit ihrer „Kochtopfrevolution“ jagten sie nicht nur die für die Finanzen mitverantwortliche Regierung davon. Mit Hilfe von Dauerdemonstrationen und über Volksabstimmungen stoppten sie anschließend auch noch jeden Versuch, dem Staat auch nur einen Teil der Bankschulden aufzuhalsen. „Kompromisse“, die von Reykjavík mit den Hauptgläubigerländern Großbritannien und den Niederlanden ausgehandelt wurden und vom Parlament auch abgesegnet worden waren, wurden kurzerhand mit einem Referendumsnein von bis zu 94 Prozent wieder gekippt.

Es half nichts, dass Großbritannien sogar seine Antiterrorgesetzgebung bemühte, Island auf eine Stufe mit al-Qaida stellte und sämtliche Guthaben des Landes einfrieren ließ. Das heizte den Widerstandswillen auf Island eher noch an. Von Prophezeiungen, man mache sich zum Kuba oder zum Nordkorea des Nordens, ließ man sich nicht einschüchtern.

Schuldenschnitt bei Immobilienkrediten

Klagen vor internationalen Gerichten musste Reykjavík notgedrungen riskieren. Nachdem alle Erpressungsversuche der vereinten Front der EU-Staaten nichts genutzt hatten, gingen London und Den Haag auch diesen Weg. Doch wegen Lücken in der EU-Bankendirektive wurde 2013 vom Gerichtshof der Europäischen Freihandelszone eine isländische Staatshaftung endgültig abgelehnt.

Mit der Abwehr der drohenden immensen Staatsverschuldung war es für Island allerdings nicht getan. Im Gefolge der Finanzkrise war der Wert der isländischen Krone wie ein Stein gefallen. Die Inflationsrate schnellte in die Höhe, die Reallöhne sanken und der Immobilienmarkt kollabierte. Die rot-rot-grüne Regierung versuchte, die Lasten gerechter zu verteilen, führte eine Reichensteuer ein und verschärfte die Progression bei der Einkommensteuer. Firmen bekamen spezielle Umschuldungsprogramme, und später gab es noch einen Schuldenschnitt bei Immobilienkrediten: Die Banken wurden verpflichtet, alle Kredite abzuschreiben, die über 110 Prozent des Immobilienverkehrswerts lagen.

„Man kann sagen, dass Island den Weltrekord im Schuldenerlass hält“, sagt Lars Christensen, Chefanalytiker der Danske Bank in Kopenhagen: „Island folgte den akademischen Lehrbüchern zur Überwindung einer solchen Krise auf Punkt und Komma.“ Wirtschaftsprofessor Matthíasson stimmt ihm zu: „Wenn es in anderen Ländern um die Abschreibung von Schulden geht: Von Islands Krise können sie eine Lektion lernen.

„Erfolg unorthodoxer Antworten auf die Krise“

Ironischerweise scheint das auch der IWF so zu sehen. Nachträglich. Auf einen IWF-Kredit von 10 Milliarden Dollar war nämlich auch Island angewiesen, um im chaotischen ersten Jahr nach dem Crash nicht bankrott zu gehen. Worauf Reykjavík aber peinlich achtete, waren die Bedingungen, auf die man sich einließ. Das Sozialsystem musste zwar abgehobelt werden, aber der Kern blieb intakt. IWF-Ansinnen eines allzu radikalen Kahlschlags lehnte man ab.

„Was soziale Gerechtigkeit angeht, stehen wir in allen internationalen Vergleichen weiterhin ganz oben“, konnte Ministerpräsidentin Jóhanna Siguršardóttir zum Jahreswechsel 2012 bilanzieren. Da hatte man alle IWF-Auflagen erfüllt. Was der Währungsfonds offenbar so beeindruckend fand, dass er dem links-grünen Finanzminister Steingrímur J. Sigfússon das Angebot machte, IWF-Hauptverantwortlicher für einen anderen Schuldenstaat zu werden – Griechenland. Was dieser allerdings ablehnte.

Island wandelte sich in Rekordzeit vom vermeintlichen Paria und abschreckenden Beispiel dafür, wie man Märkte und Finanzinstitutionen nicht provozieren sollte, zum weithin gelobten Vorbild. Als die Ratingagentur Fitch die Bonität Islands 2012 heraufstufte, begründete das die Ratingagentur explizit mit „dem Erfolg unorthodoxer Antworten auf die Krise“. Aus einem Negativwachstum von 7 Prozent 2009 war drei Jahre später ein Plus von knapp 3 Prozent geworden. Womit man deutlich über dem der Eurozone lag. Die Isländische Krone hat sich nun mit einem Minus gegenüber Euro und Dollar von 25 bis 30 Prozent gegenüber Vorkrisenzeiten stabilisiert. Die Arbeitslosenrate liegt bei 4 Prozent, und Inflation ist kein Thema mehr.

Kapitalverkehrskontrollen eingeführt

Zwar traf die Abwertung der Krone zunächst weite Teile der Bevölkerung hart – auch wenn dieser Effekt etwas abgefedert wurde durch eine höchstrichterliche Entscheidung, die an Auslandswährungen gebundene Kredite nachträglich kurzerhand für ungesetzlich erklärte. Und es mussten Kapitalverkehrskontrollen eingeführt werden, um Kapitalflucht zu verhindern. Dafür half die schwache Währung der Exportwirtschaft. Export heißt in Island vorwiegend Fisch. Und der ging unbeeindruckt vom Finanzcrash auch weiterhin reichlich in die Netze und ist weltweit gefragt.

Die eigene Währung – selbst wenn sie erst einmal schlagartig an Wert verlor – beschleunigte nicht etwa den Untergang, sondern war entscheidende Voraussetzung für die Rettung. Könnte das nicht vielleicht „Inspirationsquelle“ für südeuropäische Euroländer sein, fragt Finn Østrup, Finanzwirtschaftsprofessor an Dänemarks Copenhagen Business School. Beispielsweise für Griechenland?

Islands Staatspräsident Ragnar Grimsson hat noch einen anderen Tipp für verschuldete Länder: „Nicht auf die Finanzmärkte hören, sondern auf das Volk.“



Quelle:http://www.taz.de/Wie-Island-die-Krise-ueberwand/!155102/ (http://www.taz.de/Wie-Island-die-Krise-ueberwand/!155102/)


Das Volk ist es, welches jeweils die Wahl trifft. Wir Ausgebeuteten.

MfG + angenehmen Sonntag, begebe mich nun aufs Glatteis zum Schlittschuhlaufen, bei strahlender Sonne ...
(http://www.smiliemania.de/smilie132/00006413.gif)
BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 01. März 2015, 18:40:32
Heftige Sturmböen peitschen ubers Land, die Zwergfichten kruemmen sich im Wind. Und es knirscht der Schnee unter den Sohlen, wenn man sich herausbegibt. In der Ferne heult ein Wolf, oder kommt es mir nur so vor? Täglich sitzen "zahlreiche" Eisfischer stumm vor ihren Angeln auf der See, einige haben Zelte aufgebaut, in denen auf dem Eis Feuer gemcht wird. Zum Kaffeekochen.

Das Arbeiten draussen ist mitunter recht anstrengend, doch scheint es der Gesundheit sehr förderlich. Ich kann mich nicht erinnern, wann ich das letzte Mal krank, geschweige denn beim Arzt gewesen bin. Es wäre eine kleine Reise,wuerde ich mich zum Arzt begeben.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 01. März 2015, 20:16:36
Hallo BGS!
Wie ist bei Dir da oben eigentlich die Notfallrettung organisiert?
Wie lange braucht ein Rettungswagen bis er ankommt?


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Kuddel am 01. März 2015, 20:22:28
Rettungswagen?

Der Hundeschlitten ist in 3-5 Tagen da!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 01. März 2015, 22:01:54
Nee, mit ´nem Rettungsrentierschlitten ;D ;D:
(http://www.tagesspiegel.de/images/312046_0_c19cc385-jpg/1640058/2-format1.jpg)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 02. März 2015, 17:37:00
Zitat

"Um zu leben, braucht man Freiheit. Und um Freiheit zu haben, braucht man Zeit. Wenn ich mich um ein großes Haus kümmern muss, um dieses und jenes, dann bleibt mir doch keine Zeit mehr. Ich bevorzuge, so viel Zeit wie möglich zu haben, um das zu tun, was mir gefällt. Und das ist die Freiheit. Ich lebe so schlicht, um Zeit zu haben. ... ."



Zitat von Pepe Mujica, ausscheidender Präsident Uruguays am 2.3.2015

Quelle: http://derstandard.at/2000012314398/Pepe-Mujica-Vielleicht-bin-ich-ein-wenig-Anarchist (http://derstandard.at/2000012314398/Pepe-Mujica-Vielleicht-bin-ich-ein-wenig-Anarchist)

Vorbildlich. Es wäre geradezu ein Wunder, wenn auch in der deutschen Politik endlich einmal (!) ein Minimum an Weisheit, Einsicht und angemessener Dankbarkeit gegenüber den Wählern und Steuerzahlern sich zeigen würde.

MfG

BGS  


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 12. März 2015, 23:05:57
Was gibt es neues vom Polararbeitsamt, wird sich vielleicht Mancher vielleicht gefragt haben. Nichts, im letzten Jahr traf ich zweimal meinen Arbeiitsamtsmenschen, der mir nichts anbieten kann und es wurde deshalb vereinbart, daß ich nicht mehr kommen brauche aus eben diesem Grund. Das Amt ruft mich nun an, wenn es etwas Neues gibt, doch was soll es schon geben?[In D. sollte kein Mensch dem Arbeitsamt seine Telefonnummer geben]
Von Zeit zu Zeit arbeite ich weiter am Hafen der nächsten "Stadt", doch zum Glück nicht zu oft. Viele Dinge, für die ich in Deutschland noch Geld ausgegeben hatte, mache ich selbst oder ich weiß mir inzwischen besser, als früher, zu helfen.

Im Nachhinein stelle ich täglich fest, daß meine Emigration die beste Entscheidung war, die ich in meinem Leben getroffen habe. Und bald naht das kurze Frühjahr und der richtig lange, wunderbare Sommer :). Die deutsche Katze schnurrt zufrieden.

MfG

BGS

P.S.: Warum geht es in fast ganz Europa  so derartig abwärts, entgegen allen gekauften Medienberichten?

„Hartz IV“ ist einer der Hauptgründe und es bleibt daher wichtig, dagegen seine Stimme zu erheben. Denn Deutschland hat durch Dumpinglöhne auf Kosten seiner arbeitenden Bevölkerung sich einen Vorteil gegenüber anderen (EU-)Ländern verschafft und zieht damit die anderen Staaten herunter, denn es exportiert und exportiert.* Dabei wird vollständig ausgeblendet, daß die anderen Länder erstens ohne eigene Exporte die deutschen Waren, die quasi auf unseren Knochen hergestellt wurden, NIEMALS bezahlen werden können. Zweitens daß in Deutschland selbst durch „Hartz IV“ immer weniger gekauft / konsumiert wird.

So etwas ging schonmal schief, wenn wir die „Geschichte„. ansehen: Der Finanzminister von Ludwig XV hat versucht, Frankreichs Staatsschulden zu sanieren, indem Importe verboten und Exporte gefördert wurden. Dadurch wurde die vorhandene Menge Geldes knapp im Verhältnis zum Warenangebot. Doch dann tauchte der englische Zocker J. Law auf und erfand das Papiergeld. Infolgedessen entstand die erste Spekulationsblase, die platzen mußte, da Ludwig das Papiergeld nicht verstand.und immer mehr davon drucken ließ. Das einfache Volk litt durch das wertlose „Geld“ mehr und mehr, bis die Grenze erreicht war.

Wie es Ludwig XV erging, ist bekannt.

(* wie z. B. am 31.Januar im Bundestag gesehen, sind die regierenden deutschen Politiker tatsächlich zu dumm, selbst die einfachsten wirtschaftlichen Zusammenhänge zu verstehen, s. auch http://www.nachdenkseiten.de/?p=24830#more-24830 (http://www.nachdenkseiten.de/?p=24830#more-24830)
"Worüber lacht Herr Gabriel"


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 15. März 2015, 17:54:36
Am Haus sieht es manchmal wie folgt aus:
(http://img4.fotos-hochladen.net/uploads/dscn19963m81nleykp.jpg) (http://www.fotos-hochladen.net)

Nun gibt es Pfannkuchen mit selbstgemachter Blaubeermarmelade und einem Glas Milch :)

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Troll am 15. März 2015, 18:05:12
Sehr schön!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 15. März 2015, 19:40:57
Sehr kalt! ;D


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 28. März 2015, 16:17:41
 Auszüge aus der heutigen Tageszeitung, eine Seite trägt den Titel "ENDLICH WOCHENENDE":

Zitat
"Wo bleibt hinter den nichtssagenden politischen Phrasen von heute die Diskussion darüber, in was für einer Welt wir eigentlich leben möchten."...

"Es soll sich immer lohnen, zu arbeiten, auch für die Langzeitarbeitslosen."...

"Wir möchten Flüchtlingen Schutz anbieten." ...

"Wenn das Streben nach Innovation darauf hinausläuft, daß noch mehr elektronische Konsumartikel auf den Müllbergen Afrikas landen, ist dies keine Lösung"...

"Wir haben ein Recht auf eine gute Regierung, die zum Wohle der Einwohner und zum Besten des Landes arbeiten."...

"Zu meiner Zeit war die Arbeit eines Bankdirektors noch ehrenwert."...


MfG  :)

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 31. März 2015, 17:10:54
"Für rund 80 deutsche Unternehmer will Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel in Saudi-Arabien Türen öffnen.

... . Und Gabriel offnet diesen Verbrechern Türen..."

Leider nicht nur in Saudi Arabien vermehrt Deutschland aktiv das Leid + Unheil, als ob es davon nicht schon mehr als genug gäbe.  Kürzlich war die angeblich von der Mehrheit gewählte Kanzlerin von Helmuts Gnaden in Stockholm und Helsinki unterwegs. Bestimmt um Druck auszuüben, damit diese friedlichen Länder sich gegen Rußland wenden bzw. in die NATO eintreten, was niemals geschehen darf. Wie kann es bloß sein, daß es Deutschland erlaubt ist, Waffen zu exporteieren, zumal diese mit höchster WWahrscheinlichkeit in Kriegsgebiete weitergeliefert werden?

MfG + schonmal frohe Ostern

BGS

P.S. Ziehe mich für ein paar Tage in die verschneite Wildnis zurück


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 31. März 2015, 17:27:52
Danke BGS,
wünsch dir viel spass draußen!
Hier kann ich leider nicht raus. Muss erst warten bis der orkan wieder abgezogen ist! :(


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 05. April 2015, 14:57:36
Andernorts Dank der guten Sybilla wieder thematisiert: Der angebliche "Fachkräftemangel" in Deutschland ist eine endlose Farce (http://www.chefduzen.de/index.php?topic=28641.msg303963#msg303963 (http://www.chefduzen.de/index.php?topic=28641.msg303963#msg303963)).

Ist schon länger bekannt, z. B. auch im "Speigel" des letzten Sommers:

Zitat
Fachkräfte-Initiative: Ihr Klempner der Welt, kommt in dieses Land

Von David Böcking


Fachkräfte können von außerhalb der EU leichter nach Deutschland einwandern, seit einem Jahr schon - doch bislang ist kaum jemand gekommen. Warum?

Hamburg - "Yes, we're open" - unter diesem Motto wirbt zurzeit eine Wanderausstellung des Bundesarbeitsministeriums für Deutschland als Einwanderungsland. Offen zeigt sich die Bundesrepublik neuerdings auch für Fachkräfte außerhalb der EU. Seit einem Jahr können sie nach Deutschland kommen, wenn ihr Beruf auf einer sogenannten Positivliste mit gefragten Professionen steht. Auf der aktuellen Liste finden sich unter anderem Mechatroniker, Klempner, Kranken- und Altenpfleger.

Doch die Botschaft scheint bislang weitgehend ungehört zu verhallen: Gerade einmal 170 Fachkräfte kamen zwischen Juli 2013 und 2014 aufgrund der neuen Regelung nach Deutschland. Das geht aus Daten der Bundesagentur für Arbeit (BA) hervor, über die zunächst die "Welt" berichtete.

Die Zahl erscheint reichlich mager angesichts der Worte, mit denen Ex-Arbeitsministerin Ursula von der Leyen die Initiative vorgestellt hatte: ...



Quelle: http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/fachkraeftemangel-warum-nicht-mehr-facharbeiter-nach-deutschland-kommen-a-986770.html#js-article-comments-box-pager (http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/fachkraeftemangel-warum-nicht-mehr-facharbeiter-nach-deutschland-kommen-a-986770.html#js-article-comments-box-pager)

Was bleibt? Nochmal schöne und angenehme, absolut stresslose Ostertage zu wünschen, vornehmlich allen Ausgebeuteten. Aber auch den meisten Anderen.

MfG

BGS



Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 05. April 2015, 15:46:26
Danke BGS!
Dir auch!
Beste Grüße in den hohen Norden!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Hochseefischer am 05. April 2015, 16:07:03
BGS, wünsche Dir und den Anderen auch "frohe Ostern", obwohl ich von dem Religionsklimbim nichts halte.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 06. April 2015, 00:17:32
Tausend Dank. Das Thema "Fachkräftemangel" lässt mich nicht los, es ist ein Buch zum Thema erschienen: "Mythos Fachkräftemangel" von Martin Gaedt. Ausgerechnet in der Wirtschaftswoche vom 19. Februar 2014 wurde, wie ich finde, ein lesenswertes Interview mit Gaedt veröffentlicht:

Zitat

"Es gibt keinen Fachkräftemangel"

von Kristin Schmidt

Am Mittwoch erscheint "Mythos Fachkräftemangel" von Martin Gaedt. Im Interview erklärt er, warum Unternehmen und Bewerber nicht zusammenfinden, was Deutschland von Kanada lernen kann und wie sich unbesetzte Stellen auf die Kanalisation auswirken

WirtschaftsWoche: Herr Gaedt, haben wir in Deutschland zu wenige Fachkräfte?

Gaedt: Nein. In Deutschland und auch in Europa gibt es genügend gut ausgebildete Fachkräfte.

Das heißt, der viel zitierte Fachkräftemangel ist reine Fiktion?

Ja. Es gibt keinen allgemeinen Fachkräftemangel. Die Schlagzeile "Fachkräftemangel" steht seit 1984 in den Medien. ,,,
...



Viel Spaß beim Studium. Muß nun die nachtaktive deutsche Katze füttern (bevor sie mich auffrißt)  :) Sie hält zwar Mäuse im alten Holzhaus auf Abstand, doch arbeitet, d. h. jagt sie diese nicht... .

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 06. April 2015, 00:24:38
Was machst Du denn hier noch um diese Uhrzeit?
Ich geh nu nach 'm Bette!

(http://www.smiley-paradies.de/smileys/schild/schild_0028.gif)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 06. April 2015, 00:27:47
Der Mond scheint groß und hell durchs Fenster und die Schne(e)eule ist auch noch unterwegs. Doch nun ists Zeit:

(http://www.smiley-paradies.de/smileys/schild/schild_0028.gif) und Allen nur das Beste!

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 06. April 2015, 17:35:54
BGS, wünsche Dir und den Anderen auch "frohe Ostern", obwohl ich von dem Religionsklimbim nichts halte.

Auch ich persönlich halte inzwischen wenig von jeglicher "Religion".

Doch sowohl in der jüdischen, als auch in der christlichen Tradition steht absolut jedem Menschen eine unveräußerliche Würde zu- ganz gleich ob er / sie "Arbeit" hat, oder eben nicht. Also komplett unabgesehen von einer "Leistungsfähigkeit" etc., wie die neoliberalen Schurken sie gerne nennen. Leute, die oft von den Zinsen der ergaunerten Vermögen ihrer Vorfahren leben.

Ist etwa ein einziger "prekär" beschäftigter Mitmensch freiwillig in seine miese Lage gekommen? Oder wer / was hat ihn dorthin gezwungen?

Warum haben es gerade diejenigen, die noch unter menschenwürdigen Arbeitsbedingungen leben dürfen nötig, auf ausgerechnet "Arbeitslose" und vom gültigen System benachteiligte Menschen herabzublicken?

Wie und warum  konnte die Jahrtzehnte stattfindende Gehirnwäsche durch z. B. die "Bertelsmann" und "Springer" Konzerne (z.B. "Bild", ...), deutschen Regierungen und deren Mitläufern eine derartige Verachtung von Menschen, die einfach ihren Job verloren haben, unwidersprochen und bis heute einflüstern? Mit u.a.  der Folge, daß inzwischen der Verlust des Arbeitsplatzes gleichbedeutend mit Altersarmut ist (früher gab es noch minimale soziale Absicherungen, seit 2011 gar nichts mehr für uns Ausgebeuteten, falls "arbeitslos"/400,- Job etc).

Wer ist dafür verantwortlich, daß "Arbeit" um jeden Preis, unter jeder Berdingung und zu jedem Lohn quasi eine Religion geworden ist? Warum ist das selbst unter Hitler vorhandene soziale Gewissen einiger Weniger nunmehr so gut wie ausgelöscht worden?

Kann es unter solchen Umständen noch eine Zukunft geben? "Deutschland" hat sich durch seine mehrheitlich gewählte "Regierung" fast zu einem Diktator über andere, demokratisch gewählte "Regierungen" in Europa aufgeschwungen. Auf dümmste, kurzsichtigste Art und Weise, beachtet man die völlige wirtschaftliche Inkompetenz von Schäuble und Merkel.

Doch der Mythos "Wer Arbeit sucht bzw. sich darum bemüht, welche zu finden, findet auch welche" existiert weiterhin und entfaltet leider als weithin nicht hinterfragte "Wahrheit" seine alles zerstörende Wirkung - wie bei allen schon immer mißbrauchten Religionen.

Auch wenn dies wohl kaum jemanden interessiert. Ich kann es nicht fassen, welche Ignoranz  in Deutschland angesichts simpelster Tatsachen weiterhin besteht.

MfG

BGS






Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 06. April 2015, 17:53:49
Ja, diese Diskussion hatte ich gestern auch mal wieder!
Ich hab versucht meiner Schwester zu erklären, das Ostern nunmal rein gar nichts mit der Auferstehung von Jesus zu tun hat, sondern die Heiden schon Ostara (als Frühjahrs- Tag- und Nachtgleiche) gefeiert haben, als es Jesus noch gar nicht gab.
Da wirst Du dann angeguckt als hättest Du auf den Tisch gekackt!

Ich hab echt keinen Bock mehr auf diese Spinner!
Also nicht das ich was gegen Gläubige und ihren Glauben hätte, soll jeder machen wie er lustig ist. Aber die sollen mich mit diesem scheiß gesülze in ruhe lassen, verdammt! >:(



Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Troll am 06. April 2015, 18:07:21
Ostern war ein Bestandteil meiner Kindheit/Erziehung aber ein Kirchenbesuch war kein standardmäßiges/zwingendes Ritual.
Mit den Großeltern spazieren gegangen und überraschenderweise regelmäßig Schokoladene Eier am Wegesrand gefunden, eine pure Freude für mein kindliches Gemüt, Schokoostereierlegende Hasen hatten da nur sehr entfernt mit der Kirche etwas am Hut.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Hochseefischer am 06. April 2015, 20:28:58
@BGS:

Heute habe ich einer US-Amerikanerin, die in Norwegen lebt und mal in den Niederlanden lebte, versucht per Mail auf Englisch zu erklären, was Hartz IV bedeutet. Wie es entstanden ist. Musste ziemlich in meinen Englischkenntnissen rumkramen. Zum Glück habe ich einen englischsprachigen Wikipedia-Eintrag über den Begriff "Hartz IV" gefunden:

http://en.wikipedia.org/wiki/Hartz_concept#Hartz_IV (http://en.wikipedia.org/wiki/Hartz_concept#Hartz_IV)

Was da steht, stimmt mehr oder weniger.

Mal sehen, was sie dazu sagt. Sie ist freiberufliche Übersetzerin, ihr norwegischer Freund (oder Ehemann?) hat zur Zeit keine Arbeit. Ihre "Hytte" (also wirklich eine Ferienhütte), in der sie mit Freund/Mann und ihren Kindern lebt, ist stark renovierungsbedürftig. Sie meinte, sie könne nicht für alle 3 anderen arbeiten und die Reparatur der Hytte bezahlen.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 07. April 2015, 00:59:09
Herzlichen  Dank für die englische Info über "HartzIV", werde ich gerne weiterverbreiten, wenn sich das ergibt in der hiesigen Region.

Falls der aufgeführte Partner / Ehemann norwegischer Staatsbürger ist, hat er ohne Einschränkung alle Rechte derselben (z.B. auf soziale Sicherung).

Besagte US-Amerikanerin die in Norwegen lebt wird wohl dort registriert sein. Wenn nicht, sollte sie dies schnellstmöglich in eigenem Interesse nachholen und prüfen, ob sie die Voraussetzungen dafür erfüllt (z. B. eigene US-Krankenversicherung). In der Regel hat man Anspruch auf eine Registierung des Aufenthalts, wenn man einen gültigen Reispass vorlegt und nachweisen kann, dass man ausreichende finanzielle Mittel für den Lebensunterhalt zur Verfügung hat bzw. in Norwegen / wo auch immer verdienen wird.

Das Problem mit der renovierungsbedürftigen "Hytte" gilt wohl in Skandinavien als Privatangelegenheit, so auch bei mir.Ob groß oder klein. Man muß sich irgendwie zu helfen wissen durch Nachbarschaftshilfe, Sonderangebote für Farbe u.s.w. Ich habe hier "Angebotsfarbe" aus den letzten Jahren ab und zu gekauft und werde bald beginnen mit dem einen oder anderen Holzfenster.

Der Lebensstandard (Löhne / Gehälter und dementsprechend die Sozialleistungen) in Norwegen ist ein ganz anderer, als in Deutschland, falls  man dort registriert ist und unbefristet wohnen darf.

Sollten sich noch Fragen ergeben, stehe ich jederzeit gerne zur Verfügung. Keine Rechtsberatung.

(http://www.smiley-paradies.de/smileys/3d_tiere/tiere_0066.gif) (http://www.smiley-paradies.de)
MfG

BGS




Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Hochseefischer am 07. April 2015, 07:44:22
Moin BGS,

Herzlichen  Dank für die englische Info über "HartzIV", werde ich gerne weiterverbreiten, wenn sich das ergibt in der hiesigen Region.

Gern geschehen. Sind aber Fehler drin in der englischen Fassung. Da müsste mal eine(r) ran und den Text hier und da korrigieren.

Zitat
Falls der aufgeführte Partner / Ehemann norwegischer Staatsbürger ist, hat er ohne Einschränkung alle Rechte derselben (z.B. auf soziale Sicherung).

Ich gehe davon aus, dass dem so ist.

Zitat
Besagte US-Amerikanerin die in Norwegen lebt wird wohl dort registriert sein.

Davon gehe ich aus aus, sie lebt dort seit mindestens 5 Jahren.

Zitat
Das Problem mit der renovierungsbedürftigen "Hytte" gilt wohl in Skandinavien als Privatangelegenheit, so auch bei mir.Ob groß oder klein. Man muß sich irgendwie zu helfen wissen durch Nachbarschaftshilfe, Sonderangebote für Farbe u.s.w. Ich habe hier "Angebotsfarbe" aus den letzten Jahren ab und zu gekauft und werde bald beginnen mit dem einen oder anderen Holzfenster.

Ihre "Hytte" ist aber in einem desolateren Zustand, sie schrieb mir, dass die Fenster undicht seien, etc. Sie hätte einen Tischler gefunden, der die "Hytte" für einen angemessenen Preis reparieren würde.

Zitat
Sollten sich noch Fragen ergeben, stehe ich jederzeit gerne zur Verfügung. Keine Rechtsberatung.

Dankeschön. Aber ich glaube, sie kriegt das selber hin. Wohnt ja schon seit mindestens 5 Jahren in Norwegen. Und ihr norwegischer Mann oder Freund sollte sich ja auch auskennen mit der norwegischen Sozialgesetzgebung.

Gruß

HSF


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 14. April 2015, 00:31:20
Es schneit und schneit. Bei etwas unter Null. :)

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 14. April 2015, 09:59:04
Puhh, auf Schnee könnte ich jetzt gar nicht mehr so richtig!
Mittwoch sollen es wohl 25°C werden! 8)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 18. April 2015, 19:20:20
Die Sonne gewinnt täglich fühlbar an Kraft seit der Tag- und Nachtgleiche (21.März) und es hat tagsüber begonnen, zu tauen. Nachts ist es immer nog richtig frostig, so daß man weiter morgens Eis kratzen muß bei Autofahrten. Nicht mehr lange und tausende Kraniche werden hier ankommen. Noch immer liegt einiges an Schnee, besonders an schattigen Stellen und mit Spannung erwarte ich das jährliche Aufbrechen des Eises. Dann werden auch die Möwen zurückkommen.

Die Erde ist noch tiefgefroren und Schmelzwasser strömt mitunter von höher gelegenen Gegenden in die nahe Ebene. Es kann sein, daß der Frühling noch in diesem Monat beginnt, doch weiß man das nie so sicher. Hier und da fällt noch immer Schnee, doch der Winter hat seine alte Herrlichkeit eingebüßt. Falls man der Wettervorhersage glauben kann, wird es nun wochenlang sonnig. Was nicht heißt, daß der Winter nochmal zurückkommen könnte.

Es herrscht ab jetzt ein besonders intensives Licht. Dieses und die überwältigende Natur inspirierten wohl schon immer die (Ur)Einwohner, Maler, Künstler und Autoren.

Während des letzten Sommers hatte ich zufällig an einigen kleinen Tannen jede Menge weißer Blumen entdeckt und konnte mir das nicht recht erklären. Inzwischen weiß ich, daß es sich um eine arktische Liane, Clematis alpina ssp. sibirica, handelt. Bin gespannt, ob sie diesen Sommer wieder blüht, es sah wirklich abgefahren aus.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 18. April 2015, 21:34:11
Sowas?

(http://www.gloria.ac.at/photoDB/HiRes/Clematis_alpina_ssp_sibirica__20010708_083_RU_UralS_DalniiTaganaySE_900m.jpg)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 18. April 2015, 21:46:37
Genau!

(http://www.fotos-hochladen.net/uploads/sibirlianem7wlo9yurs.jpg) (http://www.fotos-hochladen.net)
© 2007 Staffan Storteir

Die Pflanze nennt sich auf deutsch "Alpenwaldrebe" und kann an Bäumen einige Meter hochwachsen, damit mehr Licht zur Verfügung steht. Sie gehört zur Gruppe der "Hahnenfußgewächse" ;D

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 20. April 2015, 22:17:07
In der Landessprache komme ich inzwischen bestens zurecht, schriftlich und mündlich. Nur exotische Worte wie "Sauerkraut" o. ä. können manchmal noch Schwierigkeiten machen ;D. Es ist auf jeden Fall hilfreich, Deutsch als Muttersprache zu haben und sehr gut Englisch zu können. Wäre ich in Deutschland geblieben, wäre das natürlich nichts besonderes. Doch habe ich es mir nicht ausgesucht, in Deutschland geboren zu werden.

Jemand der irgendwohin gehen kann aus freier Entscheidung und schon vorher die Sprache des Ziellandes lernen kann, ist wirklich reich - unabhängig von jeglichen materiellen Faktoren. Ich habe den Weg hierher auch aus Abenteuerlust angetreten. Wobei mir anderereseits recht früh klar geworden war, welch kathastrophale Rückentwicklung in Deutschland zu erwarten war.

Es macht mich tief traurig, daß mit Deutschlands Politikern an der Spitze die EU billigend und bewußt den Tod tausender und abertausender Flüchtlinge in Kauf nimmt, anstatt, wie es ohne großen Aufwand / Kosten machbar wäre, diese gerne aufzunehmen. Das müßte eine Selbstverständlichkeit sein.

Als Einwanderer in Skandinavien hatte ich die Chance, mich entsprechend auf die hiesigen Lebensumstände vorzubereiten, während die hier Geborenen alles so nehmen müssen, wie es gerade kommt. Ein erneuter Wechsel des Landes stellt keine Hürde mehr dar, falls nötig.

Auch dies scheint mir ein großes Privileg. Ich bin zutiefst dankbar.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 21. April 2015, 00:06:04
Die Nacht ist nicht mehr so lang wie kürzlich noch. Am Tage fahre ich Gabelstapler bei Bedarf. Vor etwa 250 Jahren schrieb folgendes Wilhelm Ludwig Wekhrlin:

"Monolog einer Milbe im siebten Stock eines Edamerkäses"

"Auf einem silbernen Teller befand sich einst ein Edamer Käs, und nahe dabei ein Talglicht, welches den Käs bestrahlte. Milben hatten sich durch die innere Gärung seiner organischen Partikeln, im Käse erzeugt. Unter ihnen war eine Philosophin, welche dem Ursprung und der Bestimmung des Käses und der Milben nachdachte. Jemand, der den Käs zu essen im  Begriff war, belauschte ihren Monolog mit dem Ohr jener Geniemänner, welche die Sphären singen, die Nerven stimmen, die Flöhe husten horen.

Man fragt mich nicht, wie das möglich war. Die Frage über das Wie der Dinge ist oft indiskret, und wir könnten eher allgemeine Zweifler werden, als sie in jedem Falle zu beantworten. Genug, dieser Fürwitzbeutel vernahm die Milbe so reden.

"Wie lieblich duftet dieser Käs! Wie ambrosisch ist dieser Geschmack! Wie nahrhaft diese Speise! Wie bequem meine Wohnung! Eine unermeßliche, durchaus eßbare Welt.

Wie mächtig, we wohltätig muß der sein, der den Käs machte, ihn für die Milben schuf! Unser Sein war sein Wille, unser Wohlsein sein Zweck. Denn vom Nutzen eines Dings schließen wir auf seine Absicht.

Ich gehe weiter: Dieser Käs ist der beste unter den möglichen. (Der Eigentümer hielt ihn für versalzen). Der Beweis ist simpel. Hätte der Urheber einen besseren machen können, so würde er ihn vorgezogen haben. Warum sollte er das Vollkommene dem Mittelmäßigen nachsetzen!

Jener glänzende Körper, der aus unangemessener Ferne meinen Käs bestrahlt (hier lächelte die Milbe gegen das Talglicht) was kann er sein, als unsere Laterne? Wie erquickend, wie wohltätig ist sein Licht! Wie anpassend der Organisation meiner Augen. Ja, das Licht ist um der Milben willen gemacht.

Glückliche Milben! Ihr seid der Mittelpunkt - Endzweck aller Kombinationen der Welt. Euch erfreuet das Licht. Euch duftet der Käs. Euch laden
seine fetten Partikeln zum Genusse ein.

Aber eben darum, weil Milben der Zweck sind, dem die Natur alle ihre Werke, als Mittel, subordiniert hat; eben darum, ehrbare Milben, ist diese ephemische Existenz nicht das ganze Erbteil, welches die Natur euch beschieden hat.

Sollte sie nicht ewige Zwecke lieben? Sollte der Zirkel der Allnatur ohne seinen Mittelpunkt, worauf alle Strahlen sich beziehen, bestehen können? Nimmermehr! Milben: Ihr seid zu den erhabensten Aussichten bestimmt. Eure Existenz; in der Höhle des Käses ist nur der rosenfarbene Morgen eines schönen Tags, dessen Mittag euer wartet.

Die sublimen Gedanken, welche itzt meinen Geist beschäftigen, sind mehr als die Wirkung meiner Organisation. Es ist wahr, ich kenne meinen Körper, die innere Natur seiner Elemente, die Art ihrer Zusammensetzung beinah gar nicht. Aber dennoch kann ich a priori bestimmen, welche Wirkungen aus dieser Zusammensetzung möglich sind, und welche nicht."

Soeben wollte die Rednerin von der Zukunft weissagen, und die Natur der Käse, welche sie künftig bewohnte, und zum Teil essen würde, auf unzahlichen, wie sie meinte unumstößlichen Grundbegriffe der Milbenmetaphysik zu demonstrieren beginnen, als der Zuhörer, von Mitleid über ihre Mühe gerührt und um ihr eine langwierige Reihe Sylogismen zu ersparen, die Rednerin samt dem Katheder, worauf sie stand, in den Mund steckte und verschlang.

Man sagt, sie habe noch zwischen den Zähnen des Würgers behauptet, ihre Erhaltung, ihr Wohl sei der Endzweck der Natur"

MfG

BGS

Über den Autor:

Zitat
Wekhrlin gilt als einer der kämpferischsten und engagiertesten unter den deutschen Publizisten der Aufklärung. Als einer der ersten Vollzeitjournalisten in Deutschland lebte Wekhrlin ausschließlich vom Ertrag seiner Publikationen. Im Vordergrund seines publizistischen Schaffens steht der Kampf dieses Aufklärers um bürgerliche Gleichheit, Meinungsfreiheit, Toleranz und soziale Gerechtigkeit. In diesem Zusammenhang steht sein leidenschaftliches Eintreten für Anna Göldi, die 1782 in Glarus hingerichtet wurde („letzte Hexe Europas“). Eine daraus resultierende Vorladung der Glarner Obrigkeit schlug er mit der Begründung aus, nur „von einem Tollhäusler sei zu erwarten, daß er sich freiwillig vor einen Schranken stelle, wo die Partei zugleich Richter sei“

In seiner Persiflage Monolog einer Milbe im siebenten Stock eines Edamerkäses greift Wekhrlin die Idee von der besten aller möglichen Welten auf. Dabei bezieht er sich auf eine Kurzschrift Leibniz', in der dieser folgendes darlegt: Da die Existenz Gottes unumstößlich ist und Gott unsere Welt erschaffen hat, muss unsere Welt auch unter allen möglichen Welten die beste sein, denn ein allmächtiger Gott würde sich nicht mit Mittelmaß zufriedengeben. Wekhrlin greift dieses Bild auf und lässt eine Milbe im Inneren eines Käses darüber philosophieren, dass doch der Erschaffer dieses Käses allmächtig sein müsse, hätte er doch nie einen zweitklassigen Käse erschaffen.

Wekhrlin befürwortete einen freien Journalismus, der sich an das breite Publikum statt nur an Akademiker richtete. Geistiges Vorbild war Voltaire, dessen Werke Wekhrlin auszugsweise ins Deutsche übersetzte und publizierte.


Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Wilhelm_Ludwig_Wekhrlin (http://de.wikipedia.org/wiki/Wilhelm_Ludwig_Wekhrlin)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 29. April 2015, 21:59:11
Habe heute mit dem Boot ein ganzes Dach für den Bau eines Sommerhauses in die Wildnis gebracht, in Teilen. Es fehlt noch das Eine und das Andere, doch das Meiste ist geschafft. So können Bauarbeiten bei gutem Wetter noch vor der Ankunft der Mücken erfolgen. Übrigens gibt es Jahre ohne diese Biester, jedoch nicht so oft.

Die Möwen sind, seit das Eis getaut ist, wieder zurückgekehrt die Vogelwelt belebt sich, obwohl außer den Nadelbäumen noch nix grün ist.

Mein Exil in diesem dünn besiedelten Land, ausgelöst durch die deutsche soziale Verfolgung ohne jegliche Aussicht auf Besserung (Hartz IV) jährt sich im Sommer mal wieder. An Rückkehr ist nicht zu denken aufgrund der anhaltenden deutschen  Rechtsunsicherheit zu Ungunsten von uns Ausgebeuteten. Von allen weiteren Benachteiligten gar nicht zu reden.

Die unerträglichen Verhältnisse im alten Heimatland, die tägliche Hetze gegen Arme, und arbeitslos Gemachte, die gleichgeschalteten neoliberal manipulierenden Medien, die fast ausnahmslos korrupten und verlogenen Politiker, die Bigotterie, der Anspruch darauf, "wieder wer zu sein" (koste es was es wolle), der staatliche Schutz von Nazis (+deren Besoldung) und das Inkaufnehmen des Todes tausender Flüchtlinge und nicht zuletzt das systematische Verhindern der freien Entfaltung des Individuums - das ist ein Teil der Gründe, warum es für mich keine Zukunft in Deutschland gab, gibt und geben wird.

Gleich geht die Sonne auch hier unter. Morgen fälle ich Bäume.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Kuddel am 30. April 2015, 11:04:52
Die unerträglichen Verhältnisse im alten Heimatland, die tägliche Hetze gegen Arme, und arbeitslos Gemachte, die gleichgeschalteten neoliberal manipulierenden Medien, die fast ausnahmslos korrupten und verlogenen Politiker, die Bigotterie, der Anspruch darauf, "wieder wer zu sein" (koste es was es wolle), der staatliche Schutz von Nazis (+deren Besoldung) und das Inkaufnehmen des Todes tausender Flüchtlinge und nicht zuletzt das systematische Verhindern der freien Entfaltung des Individuums - das ist ein Teil der Gründe, warum es für mich keine Zukunft in Deutschland gab, gibt und geben wird.


Wir sind uns wohl einig, daß in Deutschland ein unangenehmes bis aggressives soziales und politisches Klima herrscht. Ich bin auch der Meinung, daß nationale Grenzen aufgehoben gehören und jedEr dort sein Glück suchen soll, wo sie/er möchte. Ich habe mehrere Jahre im Ausland verbracht und habe es genossen.

Nur halte ich es für kein Patentrezept dieses Land einfach zu verlassen. Der Kapitalismus herrscht weitweit und der Irrsinn tobt überall. Ein Freund hatte vor mit seiner Familie nach Frankreich auszuwandern und hatte sich dort bereits für Jobs beworben. Er sagt, er ist froh darüber, daß es nicht geklappt hat, denn heute ist Frankreich faschistischer als Deutschland. Und Skandinavien ist nun auch nicht gerade eine Insel, die unbeschadet aus den europäischen oder globalen Entwicklungen herausragt:
Zitat
Finnland-Wahl: Rechtspopulisten zweitstärkste Kraft
Partei der Finnen kommt auf 17 Prozent – Wahlsieger ist die bisher oppositionelle Zentrumspartei
http://derstandard.at/2000014502075/Finnland-waehlt-neues-Parlament-Wahllokale-geoeffnet (http://derstandard.at/2000014502075/Finnland-waehlt-neues-Parlament-Wahllokale-geoeffnet)

Wenn ich mich so umsehe, finde ich keine Länder, die ich toll finde...
Zitat
Großbritannien
Cameron soll Sozialkürzungen in Milliardenhöhe planen

Wenige Tage vor der Wahl wird der britische Premierminister aus dem eigenen Regierungslager angegriffen: Er wolle das Kindergeld und Familienleistungen zusammenstreichen.
http://www.zeit.de/politik/ausland/2015-04/david-cameron-kindergeld-kuerzungen-wahl-grossbritannien (http://www.zeit.de/politik/ausland/2015-04/david-cameron-kindergeld-kuerzungen-wahl-grossbritannien)

Gerhard Schröder hatte seinerzeit Hartz IV abgekupfert, Groß Britannien hatte es schon längst.

Ich wiederhole hier die bereits vorher in diesem Thread gepostete Geschichte:
Jean Ziegler (heute bekannt als Globalisierungskritiker) wollte sich damals Che Guevara anschließen und in anderen Ländern für die Revolution zu kämpfen. Dieser soll geantwortet haben: „Dein Platz ist hier. Hier ist das Gehirn des Monsters, hier musst du kämpfen.“

Es grüßt in den hohen Norden (manchmal durchaus sehnsüchtig und neidisch)
Kuddel

(Aber die langen dunklen Winter wären nix für mich.)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 01. Mai 2015, 13:41:44
Jou, auch von mir schöne Grüße in die Richtung, wo die Spitze von meiner Kompassnadel hinzeigt! ;D

Denkt immer an das alte Sprichwort:
Manches ist Scheiße, aber manches ist noch scheißiger! ;D
Ich glaub das ist nicht von den Hopi- Indianern.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 01. Mai 2015, 18:39:52
Herzlichen Dank für Eure Grüße. Hier ist heute fast der wichtigste Tag im Jahr, nach Weihnachten. In der nächsten Stadt ist inzwischen die halbe Bevölkerung betrunken und es verstopfen unzählige Oldtimer, meist alte Chevrolets o. ä. die wenigen Straßen. Da es kaum Polizisten gibt, machen die Leute was sie wöllen, ungestört. Naja, später werden auch Randale, Schägereien, Messerstechereien etc. dazukommen, falls es so läuft wie in den Jahren zuvor.

Was gefeiert wird, erschließt sich mir bis heute nicht. Irgendein Namenstag in Verbindung mit bestandenen Abiturfeiern haben zu grotesken Ritualen geführt, wie daß man eine spezielle Mütze dem Standbild eines gewissen Dichters aufsetzen muß, unabhängig von der Gefahr für Leib und Leben. Dabei johlte die Menge wie eine Horde altisländischer Berserker. Verletzte gab es bisher noch nicht, dafür etliche Alkoholleichen.

Andernorts treffen sich einige zehntausend Mitglieder einer religiösen, mysteriösen, wohlhabenden Sekte und auch sonst wird bld der Sommer gefeiert, egal wie die Temperatur ist. Selbst bei weit unter zehn Grad Celsius habe ich Leute im T-shirt gesehen, bei Nordwind auf einer Terasse sitzend.  :) mit einem Glas Bier.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 24. Mai 2015, 11:27:29
Werde kurzfristig auf den Kontinent fahren, da hier der Winter nicht recht weichen will. Mal sehen, wie die Stimmung in Mitteleuropa (B, NL, LUX) ist.

Die Sonne hier hat zwar Kraft und scheint rund um die Uhr, doch wird es einfach nicht waermer bisher. Der letzte Schnee taut gerade.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 24. Mai 2015, 11:55:32
Moin BGS,

dann komm nicht nach D- Land! Hier hat es aktuell auch grade mal 13 C°! >:(
Das dürfte für deine Verhältnisse dann aber gradezu brütende Hitze sein! ;D

Ich hab gestern diese Doku hier (https://www.youtube.com/watch?v=yqycNWx1WnI) über Deutsche gesehen, die nach Norwegen auswandern.
Die Busfahrer dort verdienen das DOPPELTE von dem was sie in Doofland verdienen. Und das mit weniger Arbeitszeit!
Allerdings sind die Lebenshaltungskosten auch deutlich höher! Trotzdem machten die da alle einen ganz zufriedenen Eindruck!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 24. Mai 2015, 18:03:40
Ich werde diesmal Deutschland absolut meiden ;D.

13 Grad ist doch schonmal etwas. Hier gibt es Nachtfroeste bis min. Ende Mai.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 24. Mai 2015, 18:08:07
Naja, Nachts liegen die Temperaturen auch nur bei 5 bis 7 °C!  >:(


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Tiefrot am 24. Mai 2015, 22:28:33
Rudi schrob:
Zitat
Die Busfahrer dort verdienen das DOPPELTE von dem was sie in Doofland verdienen. Und das mit weniger Arbeitszeit!
Allerdings sind die Lebenshaltungskosten auch deutlich höher! Trotzdem machten die da alle einen ganz zufriedenen Eindruck!

Gehe ich recht in der Annahme, daß es in Europa nur in D-Land möglich ist, trotz Arbeit
noch zum Sozialamt rennen zu müssen ?  kotz

Liebe Grüße in den hohen Norden !  :D


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 24. Mai 2015, 22:37:53
Zitat
Gehe ich recht in der Annahme, daß es in Europa nur in D-Land möglich ist, trotz Arbeit
noch zum Sozialamt rennen zu müssen ?

Müsste es nicht heißen:
Gehe ich recht in der Annahme, daß es in Europa nur in D-Land nötig ist, trotz Arbeit
noch zum Sozialamt rennen zu müssen ?

Sorry für´s Korintenkacken! ;D


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 06. Juni 2015, 00:26:55
Wie sagt man so schön? "Nadjieschda umerrajit poszledniij" Die Hoffnung stirbt zuletzt.

In Fürstenberg wird es trotz guter Stimmung nunmehr stockfinster sein und hier im Norden ist es fast taghell - so daß ich nach einem Saunaabend noch immer gut in Form bin (herzliche Grüße @all in Fürstenberg!).

Die deutsche Katze lässt sich auch von lauter selbstgespielter Krachmusik nicht beeindrucken und am Hafen ist reichlich zu tun, heute Nacht haben wir, wie oftmals, Frost.

"Slawa bogu´ koniez nedelli!

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 07. Juni 2015, 19:02:55
Zitat
Nadjieschda
Gesundheit! (http://www.smiley-paradies.de/smileys/gefuehle/gefuehle_0122.gif)


Zitat
In Fürstenberg wird es trotz guter Stimmung nunmehr stockfinster sein und hier im Norden ist es fast taghell

Nee, also elektrisches Licht gibt´s da ja auch schon seid ein paar Tagen! (http://www.smiley-paradies.de/smileys/gefuehle/gefuehle_0103.gif)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 16. Juni 2015, 20:49:35
Richtig Sommer will es dies Jahr noch nicht recht werden. Die Tulpen beginnen zu blühen, bald auch der Flieder und Osterglocken.  ;D

Bin meist bester Laune durch dien nicht mehr untergehende Sonne und deren Licht. Schlafe derzeit etwa drei, vier Stunden.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 17. Juni 2015, 11:24:24
Moin BGS,

hier sind es auch nur 14 C°. Also kein richtiger Sommer.
Letztes Wochenende waren es aber mal 27 C°!
Es wird in den nächsten Tagen wohl auch viel Regen geben, den wir aber auch dringend brauchen.

Letzte Nacht habe ich mir die Sterne und die Mitternachtsdämmerung angeschaut! Das sieht phänomenal aus, wenn man Nachts um 1 Uhr im Norden diese helle Dämmerung sieht!
Ist mir noch nie richtig aufgefallen, das man das so weit im Süden noch sehen kann!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 17. Juni 2015, 16:29:57
Ja, die Naturphänomene sind hier oft einfach überwältigend, auch brauche ich mich nicht mehr nach Ruhe, Frieden, Menschenwürde oder Lebensqualität zu sehnen, denn ich habe sie gefunden. Am Ende der Welt, in einem zivilisierten Land. Klar gibt es auch hier Schattenseiten und nicht alles ist toll, doch mein  Leben fühlt sich längst nicht so schwer und meine Existenz nicht so bedroht an, wie damals in Deutschland unter dem Hartz IV Regime. Dort war es ein ständiger Kampf.

Selbst einen kleinen Wagen kann ich mir erlauben, ohne dafür allzuviel arbeiten zu müssen. Ich mache sozusagen "Drecksarbeit" und bin dennoch  zufrieden, da es nicht jeden Tag nötig ist, zu arbeiten und ich viele Freiräume habe.

Vielstimmigekann Vogelgezwitscher umgibt mich und die Sonne scheint mal wieder.

Laßt Euch nicht unterkriegen, Mitausgebeutete. Ganz langsam dringt auch hier durch, was in Deutschland wirklich geschieht.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 23. Juni 2015, 20:35:30
Die unerträglichen Verhältnisse im alten Heimatland, die tägliche Hetze gegen Arme, und arbeitslos Gemachte, die gleichgeschalteten neoliberal manipulierenden Medien, die fast ausnahmslos korrupten und verlogenen Politiker, die Bigotterie, der Anspruch darauf, "wieder wer zu sein" (koste es was es wolle), der staatliche Schutz von Nazis (+deren Besoldung) und das Inkaufnehmen des Todes tausender Flüchtlinge und nicht zuletzt das systematische Verhindern der freien Entfaltung des Individuums - das ist ein Teil der Gründe, warum es für mich keine Zukunft in Deutschland gab, gibt und geben wird.


Wir sind uns wohl einig, daß in Deutschland ein unangenehmes bis aggressives soziales und politisches Klima herrscht. Ich bin auch der Meinung, daß nationale Grenzen aufgehoben gehören und jedEr dort sein Glück suchen soll, wo sie/er möchte. Ich habe mehrere Jahre im Ausland verbracht und habe es genossen.

Nur halte ich es für kein Patentrezept dieses Land einfach zu verlassen. ... Und Skandinavien ist nun auch nicht gerade eine Insel, die unbeschadet aus den europäischen oder globalen Entwicklungen herausragt:
Zitat
Finnland-Wahl: Rechtspopulisten zweitstärkste Kraft
Partei der Finnen kommt auf 17 Prozent – Wahlsieger ist die bisher oppositionelle Zentrumspartei
[url]http://derstandard.at/2000014502075/Finnland-waehlt-neues-Parlament-Wahllokale-geoeffnet[/url] ([url]http://derstandard.at/2000014502075/Finnland-waehlt-neues-Parlament-Wahllokale-geoeffnet[/url])

Wenn ich mich so umsehe, finde ich keine Länder, die ich toll finde...
...
Ich wiederhole hier die bereits vorher in diesem Thread gepostete Geschichte:
Jean Ziegler (heute bekannt als Globalisierungskritiker) wollte sich damals Che Guevara anschließen und in anderen Ländern für die Revolution zu kämpfen. Dieser soll geantwortet haben: „Dein Platz ist hier. Hier ist das Gehirn des Monsters, hier musst du kämpfen.“

Es grüßt in den hohen Norden (manchmal durchaus sehnsüchtig und neidisch)
Kuddel

...


Natürlich sind die "wahren finnen" ein großes Übel und die Pest, und nicht nur jene. Doch dennoch...

Zitat
Grundeinkommen soll kommen

Die neue finnische Regierung hat beschlossen, ein Grundeinkommens-Experiment durchzuführen. In Europa ist sie damit Vorreiter. Die Bevölkerung steht hinter ihr
(Text von Jonathan Widder)

Neben den großen Krisen dieses Jahren, von den Kriegen im Nahen Osten bis zu den Flüchtlingskatastrophen im Mittelmeer, gibt es auch immer wieder erfreuliche Entwicklungen in der Politik; auch wenn diese oft nicht so viel Beachtung finden. Dazu zählen zum Beispiel Regelungen der französischen Regierung, die vor Kurzem beschlossen hat, dass Supermärkte keine Lebensmittel mehr wegwerfen dürfen und dass Neubauten in Gewerbegebieten in Zukunft entweder einen Dachgarten oder Anlagen zur Erzeugung erneuerbarer Energie beinhalten müssen.

Und dann wäre da noch Finnland. Im März hat das Land, das vielen als Musterbeispiel für eine fortschrittliche Bildungspolitik gilt, beschlossen, den Schulfach-zentrierten Unterricht abzuschaffen und durch einen Fokus auf fächerübergreifende Themen zu ersetzen.

 Und nun hat die neue finnische Regierung auch noch in ihrem Koalitionsvertrag vereinbart, ein „Grundeinkommens-Experiment“ umzusetzen. Wie genau das Experiment genau aussehen soll, ist noch nicht näher geregelt.

79 Prozent für Grundeinkommen, alle Experimente bisher erfolgreich


Die liberale Zentrumsparte, die bei den Wahlen kürzlich die meisten Stimmen erzielen konnte, befürwortete schon zuvor die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens. In Umfragen hatten sich 79 Prozent der Finnen für ein bedingungsloses Grundeinkommen ausgesprochen.

Dem Basic Income Earth Network zufolge ist das Experiment der erste Versuch eines europäischen Landes, ein Grundeinkommen einzuführen. Alle Experimente, die bisher in anderen Ländern durchgeführt wurden, hätten sehr positive Ergebnisse geliefert und die Wirtschaftsleistung, Gesundheit und Wohnungssituation der jeweiligen Gesellschaft verbessert.

In Deutschland ist gerade das Crowdfunding-Projekt „Mein Grundeinkommen“ dabei, die öffentliche Wahrnehmung der Idee eines Grundeinkommens zu verändern. Seine Macher verlosen regelmäßig ein einjähriges bedingungsloses Grundeinkommen, das zuvor per Crowdfunding finanziert wurde. Auch hier widerlegen die Ergebnisse die gängigen negativen Vorurteile und zeigen, wie viel Gutes ein Grundeinkommen bewirken kann.

Um das Konzept vollständig für alle Menschen umzusetzen, muss jedoch - wie jetzt in Finnland - natürlich auch die Politik tätig werden.


Quelle: http://enorm-magazin.de/grundeinkommen-soll-kommen (http://enorm-magazin.de/grundeinkommen-soll-kommen)

Vorsorglicher Hinweis: Die Quelle ist mir nicht bekannt, hatte bisher keine Zeit, mich damit näher zu befassen.


Auch ich habe kein "Patentrezept", doch möchte ich aufzeigen, daß es durchaus Alternativen gibt, statt unter "Hartz IV" verzweifeln zu müssen.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 17. Juli 2015, 05:18:14
Es wird quasi nie dunkel und derzeit arbeite ich  reichlich und alles am Haus bleibt ungetan deswegen. Bezüglich Holz für den Winter ist auch noch nichts geschehen. Im Grunde muß ich jeden Arbeitstag der mir angeboten wird annehmen, da ich weiß daß es nach dem Sommer -falls es so läuft, wie die letzten Jahre- keine Arbeit im derzeit vorhandenen Ausmaß geben wird. Paradoxerweise ist quasi gleichzeitig so gut wie das ganze Land im Urlaub.

Aber am Hafen arbeiten, in der Sonne, gefällt mir auch und der Kontakt zu den wenigen Kollegen ist gut. Dennoch kommt es mir vor, als ob ich ständig müde bin.

MfG

BGS

 



Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 22. Juli 2015, 16:23:32
Das sogenannte "bedingungslose Grundeinkommen"-Thema lässt mich als Ausgebeuteten nicht mehr los. Zumal am 19. April dieses Jahres in Skandinavien, genauer in Finnland,  im dortigen Regierungsprogramm vereinbart wurde, ein solches einzuführen. Leider finden sich kaum Infos darüber, was Rückschlüsse auf die "Qualität" der heutigen Medien zulasst.

Die Idee ist nicht neu. Z. B. hier
http://www.helsinkitimes.fi/business/11243-is-finland-ready-for-a-basic-income-2.html (http://www.helsinkitimes.fi/business/11243-is-finland-ready-for-a-basic-income-2.html) "Is Finland ready for a basic income" wurde am 17. Juli letzes Jahres darüber berichtet. Habe aus Zeitmangel den Arttikel allerdings nicht gelesen.

Gerade weil Politiker wie Schäuble, Merkel und.s.w. mit ihrem völligen wirtschaftlichen Unverstand und ihrer Stupidität ganze Volkswirtschaften, wie z. B. derzeit in Griechenland, zugrunde richten, koste es was es wolle, ist ein "bedingungsloses Grundeinkommen" für uns eine echte Alternative.

Denn es kann ja wohl nicht angehen, daß angeblich mehrheitlich gewählte "Volksvertreter" ihre Wähler bzw. das Volk (von deren Steuern und Abgaben sie sich mästen) mit "Hartz IV" zugrunde richten?  

Ein "bedingungsloses Grundeinkommen" ist sehr sinnvoll, solange es, wie z. B. in Deutschland Millionen "Aufstocker" gibt, welche zwar 160 Stunden im Monat arbeiten, jedoch von ihrem "Lohn" nicht überleben können. Das ändert auch der lächerliche "Mindestlohn" von brutto € 8,50 nicht, solange z. B. längere Zeit arbeitslos gemachte Menschen davon ausgeschlossen werden, ohne sachliche Gründe. Durch ein BGE wäre der Überlebenskampf von unzähligen Leuten, für die es schlicht keine halbwegs entlohnten Jobs mehr gibt und geben wird, endlich vorbei. Stattdessen könnten die Menschen sich endlich dem zuwenden, was ihnen Spaß und Freude macht.

MfG

BGS






Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 29. Juli 2015, 16:19:48
Heute war ich in den Wäldern Blaubeeren pflücken und es reicht für den nächsten Winter, was ich gefunden habe. Gerade gab es Pfannkuchen mit frischen Heidelbeeren und Biomilch ;D

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 21. August 2015, 17:11:51
Es ist mal wieder Freitagabend und ich komme total erschöpft nach Hause. Wenn Arbeit da ist, so scheint sie endlos, was ich daran sehen kann, daß ich seit drei Monaten jeden Tag min. neun Stunden körperlich hart arbeite. Zwar gibt es während der Arbeit auch hier und das eine halbe Stnde, wo nix los ist, doch fühle ich mich gerade erledigt, die Sehenen an den Handgelenken sind rot und schmerzen. Soviel zm ewigen Lob des Nutzens körperlicher Arbeit. Dabei macht das meiste der Gabelstapler... .

Hölle, gerade kommt eine angetrunkene Nachbarin mit übel schmeckendem Landesgebräu zu Besuch.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Troll am 21. August 2015, 17:52:05
So übel? Trollsches Warzenbier?
Hört sich doch nett an wenn die Nachbarn zu einem Besuch vorbeikommen, findet sich sonst immer seltener.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 21. August 2015, 20:51:00
Ich bin froh wenn meine angetrunkene Nachbarin NICHT vor der Tür steht (bzw. liegt)! ;D


Zitat
So übel? Trollsches Warzenbier?
Und dazu einen schönen Surströmming! :-X


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Strombolli am 24. August 2015, 15:29:16
@ BGS bzgl angetrunkene Nachbarin und übel schmeckendes Landesgebräu:

... und alle wollen sie nur Deinen Körper und Sex!  ;D


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: dagobert am 24. August 2015, 19:29:03
... und alle wollen sie nur Deinen Körper und Sex!  ;D

Das erinnert mich an was ...  ;D

Udo Lindenberg & Die Prinzen - Körper (http://www.youtube.com/watch?v=girmdENoAEA#)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 29. August 2015, 09:13:45
Nach der "Arbeit", die mich gerade fast umbringt,

begegnete ich einer Blonden. Sie wollte was? Blauibeeren pflücken. Im Wald.

Nun sind die Beeren gepflückt und ich frage mich gerade:

Sollte ich Marmelade (für Pfannkuchen)  daraus kochen, oder lieber sie roh essen und stattdessen schwedischen "Sylt" kaufen, für recht wenig Geld... .

Naja, erstmal weiterficken.

MfG

BGS  


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 29. August 2015, 10:00:41
Zitat
Naja, erstmal weiterficken
;D ;D ;D ;D

Blaubeeren ficken oder blau Bären ficken?
Das ist hier die Frage!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 29. August 2015, 10:35:02
Es gibt hier reichlich Blondinen.

MfG

BGS



Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Troll am 29. August 2015, 15:13:37
Es gibt hier reichlich Blondinen.

MfG

BGS

Blonde Bären oder blonde Beeren?


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 29. August 2015, 15:35:35
Wachsen die da?
Darf man die einfach so pflücken? ;D


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 29. August 2015, 19:09:35
Zitat

...hier verbirgt sich das Geraune des Denunziantentums, durch das eine Kleininquisitorin die Ränder für den ‚vernünftigen‘ und ‚zulässigen‘ Bereich des Spektrums zu markieren sucht, unter dem vorgeblich seriösen Mantel einer Presseanfrage. – Eine der schlichtesten und wirksamsten Propagandatechniken ist ja gerade, die Grenzen zwischen ‚vernünftigen‘ und ‚unvernünftigen’/’unverantwortlichen‘ Positionen zu markieren. Mit dem Werkzeug der Massenmedien ist dies mühelos zu bewerkstelligen; doch auch sonst finden sich offensichtlich immer bereitwillige Trolle, „Hiwi’s“ etc., die mit zähem Eifer festzulegen suchen, welche Personen als ‚Schmuddelkinder‘ anzusehen sind, mit denen (oder auch deren Bekannten) man nicht spielen, also reden darf....


Quelle:http://www.nachdenkseiten.de/?p=27333 (http://www.nachdenkseiten.de/?p=27333)
Aus: "Eine interessante Mail von Prof. Mausfeld ,,,[über Selbstzensur].

Gut, daß es dieses Forum gibt.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 01. September 2015, 08:33:40
Vor Trauer darüber, wie "Europa" seine Flüchtlinge ansieht und behandelt, konnte ich mal wieder nicht schlafen.

Warum wird nicht nach den Ursachen gefragt, wenn Menschen aus ihren Ländern fliehen müssen? Wer hat vorher die Waffen dorthin "exportiert"?

MfG

BGS
    


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 01. September 2015, 10:48:11
Aus dem Alltag  im Norden:

Es ist schon wieder Herbst. Die deutsche Katze starb neulich aus Altersgründen, so daß es hier zuhause richtig einsam ist.

Ich werde wohl bald iim "Katzenhaus" der nächsten "Stadt" die beiden am wenigsten erwünschten Tiere zu mir nehmen.

Naja, sonst ist Überlebenskampf angesagt, Meditation, Laufen, Radfahren, mit der Nachbarin kommunizieren, Kartoffeln ausgraben und bald wohl auch in den Wäldern neues Holz schlagen.

MfG

BGS

Ach ja, wurde kürzlich in eine Rauchsauna eingeladen.




Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 13. September 2015, 17:56:07
Inzwischen nahm ich an einem "Talko" teil. Das heißt ich arbeitete nach alter nordischer Tradition einige Tage freiwillig am Bau einer größeren Halle in der Nähe meiner Behausung mit. Die Halle muß vor Einbruch des Winters Dach und Außenwände bekommen. Talkoarbeit wird stets gemeinschaftlich und ohne Bezahlung gemacht, es kann sich um alle möglichen Projekte handeln, die ein Einzelner nicht schafft.

Das Wort "Talko" ist dem finnischen "talkoot" entlehnt. Im Begriff steckt immer eine kolllektive / gemeinsame Leistung meist einer größeren Gruppe Nachbarn, und als Dank pflegt der vom "Talko" Begünstigte nach Abschluß der Arbeit Essen und Trinken anzubieten.

Fühlt sich gut an.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Kuddel am 13. September 2015, 18:20:18
Cool. Ich hab sowas in der "Freien Republik Wendland" 1980 erlebt.
Das "Freundschaftshaus" im Widerstandsdorf.

(http://cdn4.spiegel.de/images/image-835837-galleryV9-feyx.jpg)

(http://assets3.bewegung.taz.de/uploads/c63d33be-6299-11/df-85c9-0019dbf8d19d/freiesWendlan_large.jpg?1274199844)

(http://www.gorleben-archiv.de/images/1980-huettendorf-04.jpg)



Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Troll am 14. September 2015, 10:04:37
Schön!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 15. September 2015, 21:34:16
Eine richtig coole Sache war das damals mit der FREIEN REPUBLIK WENDLAND, mehr davon! Habe hier einen Photodokmentationsband aus jener hoffnngsfrohen Zeit, den ich von Zeit zu Zeit voller Freude in die Hand nehme.

In Deutschland scheinen gewisse Subjekte inzwischen mehr denn je am Rad zu drehen:

Zitat
Prüfbericht: Schäuble will mehr Strenge gegen Ausländer

Unmittelbar nach dem Integrationsgipfel ist neuer Streit über die Ausländerpolitik ausgebrochen. Das Bundesinnenministerium empfiehlt nach SPIEGEL-Informationen etliche Verschärfungen des Ausländerrechts. Grüne und Linksfraktion reagieren entrüstet.


Hamburg/Berlin – Ausländer, die arbeitslos und zu Hartz-IV-Empfängern werden, sollen künftig ausgewiesen werden können – das ist einer der Vorschläge, die in dem internen Prüfbericht des Ministeriums zum neuen Zuwanderungsgesetz gemacht werden. ...

...sollten zudem Deutsche, die von Sozialhilfe leben, keine ausländischen Ehepartner mehr ins Land holen dürfen. ...

... Scheinehen zu verhindern, sollen Ehen nach dem Willen des Ministeriums künftig deutlich länger halten müssen... .

...Abschiebungen von Ausländern zu erleichtern, deren Duldung ausläuft. Die bisherige Ankündigung solcher Abschiebungen vier Wochen zuvor sollte wegfallen... .

...[Volker Kauder].forderte, wer Deutscher werden wolle, müsse sich zur "deutschen Schicksalsgemeinschaft" bekennen. ...

... . Nach dem Integrationsgipfel warnten Unionspolitiker und Wirtschaftsvertreter vor der zunehmenden Auswanderung von Deutschen ins Ausland. Hessens Ministerpräsident Roland Koch (CDU) sagte der "Bild am Sonntag", es handele sich in erster Linie um Menschen, die Leistungsträger in unserer Gesellschaft werden könnten, also Wissenschaftler, Handwerker und Ingenieure.



Die Hervorhebungen stammen von mir.

Quelle: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/pruefbericht-schaeuble-will-mehr-strenge-gegen-auslaender-a-426985.html (http://www.spiegel.de/politik/deutschland/pruefbericht-schaeuble-will-mehr-strenge-gegen-auslaender-a-426985.html)

Ich wünsche weiterhin allen Ausgebeuteten, Flüchtlingen und Ausgrgrenzten -überall- alles erdenkliche Gute!

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 20. September 2015, 22:39:30
Heute Nacht ist überall wunderschönes Nordlicht vor klarem Sternenhimmel zu sehen. Grüne, weiße und rote Bänder fließenden Lichts heben sich gegen die Dunkelheit ab und wandern, Größe und Form ändernd, über das "Himmelsgewölbe". In atemberaubender Stille.

Vielleicht sollte ich mir diesen Winter ein Iglu mit einem Dach aus Glas bauen? Muß nochmal rausgehen und staunen.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 21. September 2015, 09:54:38
Aufhören, sonst stehe ich morgen vor deiner Haustür!  ::)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 21. September 2015, 19:58:13
Aufhören, sonst stehe ich morgen vor deiner Haustür!  ::)

Naja, so an drei Tagesreisen wären es wohl in etwa  ;D

Heute beim Bäumefällen fand ich an einer sandigen Lichtung unerwartet jede Menge Pfifferlinge.

Selten habe ich eine derart leckere Mahlzeit genossen, sie waren köstlich auf Vollkornbrot mit Biorührei. Nun geht es in Nachbars Sauna.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 21. September 2015, 21:41:15
Zitat
Naja, so an drei Tagesreisen wären es wohl in etwa
Zu Fuß?


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 21. September 2015, 22:31:21
Zitat
Naja, so an drei Tagesreisen wären es wohl in etwa
Zu Fuß?

Personenkraftwagen (= mehrspuriges Fahrzeug mit eigenem Antrieb zum vorwiegenden Zwecke der Personenbeförderung).und diverse Fähren.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: schwarzrot am 22. September 2015, 07:00:26
Personenkraftwagen (= mehrspuriges Fahrzeug mit eigenem Antrieb zum vorwiegenden Zwecke der Personenbeförderung).und diverse Fähren.

Vermute mal, wenn du an einem fluss/küste lebst, geht auch eskimokajak/wikingerschiff.
(https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/0/04/SkuldelevII.jpg/220px-SkuldelevII.jpg)

Vielleicht würde dich auch HSF hinbringen, mit seinem kutter.  ;)
Zieh aber in jedem fall eine rettungsweste an.  ;D


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 22. September 2015, 08:56:39
Hey, in diesen Thread geht´s um "das sinkende Schiff Deutschland endgültig verlassen" und Du postest ein Bild von so einem löchrigen Kahn! ;D ;D
Das finde ich gut! (http://www.smilie.ws/smilies/froehlich/8.gif)

Mit ´nem Boot nach Skandinavien? Hmm, ich glaube da fehlt mir die nötige Seeerfahrung und auch das nötige Boot! Vielleicht mit einem Tretboot? Rüdiger Nehberg hat es damit immerhin über den Atlantik geschafft! (http://www.smilie.ws/smilies/verschiedene/1549.gif)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 22. September 2015, 12:14:05
...

Vermute mal, wenn du an einem fluss/küste lebst, geht auch eskimokajak/wikingerschiff.
(https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/0/04/SkuldelevII.jpg/220px-SkuldelevII.jpg)

Vielleicht würde dich auch HSF hinbringen, mit seinem kutter.  ;)
Zieh aber in jedem fall eine rettungsweste an.  ;D

Cooles Eichenwrack, Scheint ein vom Schiffsfriedhof im Roskildefkord (etwa 960 n.Chr. versenkte man dort fünf Schiffe absichtlich, um den Fjord unpassierbar zu machen) stammendes Hochseehandels- / Kriegsschiff zu sein, ist heute in Roskilde ausgestellt. Besser erhalten ist
z. B. das Osebergschiff im Wikingerschiffmuseum in Oslo. Auch in Göteborg gibt es ein interessantes Wikingermuseum und an anderen skandinavischen Orten etliche weitere, die einen Besuch lohnen.

Warum zogen die Wikinger so weit um die Welt um zu handeln, rauben und zu plündern? Weil es zu Hause nicht mehr genug für Alle gab!

Weil es nix mehr zu verlieren gab... .


MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: dagobert am 22. September 2015, 21:18:17
Vielleicht mit einem Tretboot? Rüdiger Nehberg hat es damit immerhin über den Atlantik geschafft! ([url]http://www.smilie.ws/smilies/verschiedene/1549.gif[/url])

 ;D

Fräulein Menke - Tretboot in Seenot 1983 (http://www.youtube.com/watch?v=WbQrEazzslw#)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 26. September 2015, 22:07:32
Wie war das noch mit "Made in Germany"?

Zitat
Der Rost frisst sein sieben Jahre altes Auto aufl

Veröffentlich in "Dagens Nyheter heute, 13:35

Gelinde gesagt ist Lasse Evertson unzufrieden mit seinem VW Passat Kombi aus dem Jahr 2009. Dieser ist derart rostig, daß er für mindestens  80.000 Kronen repariert werden muß.

Es war 2011, als er den ehemaligen Dienstwagen bei "Olofssons Bil" in Haninge erwarb. Damals war der Passat etwa 60 000 km gefahren worden.

– "Der Wagen war wie neu", sagt er beim Besuch des Reporters von "DN Motors".

Doch bereits nach wenigen Jahren begannen unerklärrliche Rostblasen am Auto sich zu zeigen.

– "Alles begann mit dem Kofferraumdeckel", erklärt er.

– "Nun beginnt auch das Dach zu rosten".

Er beschreibt das Ganze als eine Art "Rostpest", die sich immer weiter verbreitete.

Diesen Herbst waren es derart viele rostige Stellen geworden, daß er bei "Olofssons" eine Begutachtung des Rostes forderte und bekam, diese seien laut  Lasse Evertson ein "anständiges, kulantes Unternehmen".

Das Ergebnis war niederschmetternd: Alle vier Türen müssen ausgetauscht werden, genauso der Kofferraumdeckel und die Schweller hinten, während das Dach repariert und der ganze Wagen neu lackiert werden muß.

Das Angebot von "Olofssons" über 80.000 Kronen beinhaltet zugleich als Entgegenkommen, daß Lasse Evertson ”nur” ein Viertel der Reparaturkosten tragen soll, also etwa 20.000 Kronen.

Er hatte vergeblich versucht, von "Volkswagen (VW) i Sverige" eine Antwort zu bekommen, was mit dem Auto los sei, sogar schriftlich. Doch "Volkswagen" verwies auf "Olofssons".

Lasse Evertson ist es gewohnt, alte Autos zu pflegen und instandzuhalten. Er würde gerne wissen, was mit dem Passat los ist. Sucht man im Internet, findet man auch andere Passatbesitzer, die von dem unerklärlichen Rost berichten, es findet sich auch eine Erklärung, die behauptet, der Lack hielte nicht auf dem galvanisierten Blech, wodurch Feuchtigkeit eindringen könne, die den Rostbefall verursache.

Er meint, kein Verantwortlicher bei "Volkswagen" wollte sagen, was Sache ist.

Doch seit  nun "DN Motor" begonnen hat, VW betreffs des Rostes zu befragen, geschieht das Unglaubliche:

Lasse Evertson schreibt uns, daß nunmehr "VW Sverige" angerufen hat "und erklärt habe, daß VW die gesamten Kosten übernehme sowie auch einen Mietwagen bezahle während der gesamten Dauer der Reparatur. Mit anderen Worten ist man mir nun entgegengekommen und ich bin jetzt sehr zufrieden.”

– "Mein Ziel ist erreicht, es wurde inzwischen bewiesen, daß es sich m einen Produktionsfehler handelt und das ist für mich das Wichtigste, das dies in Deinen Zeitungsartikel afgenommen wird", stellt er fest.

Jacques Wallner


Quelle: http://www.dn.se/ekonomi/rosten-ater-upp-hans-sju-ar-gamla-bil/ (http://www.dn.se/ekonomi/rosten-ater-upp-hans-sju-ar-gamla-bil/)

MfG + erholsames Wochenende

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 08. Oktober 2015, 23:07:42
Auf den Punkt gebracht:

Meine Fresse ! Jeder merkt, daß der Kahn absäuft und alle bekunden, mit absaufen zu wollen !
Mit Inteligenz hat das doch nichts mehr zu tun !  kotz


Quelle: http://www.chefduzen.de/index.php?topic=80.400;topicseen (http://www.chefduzen.de/index.php?topic=80.400;topicseen)

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Kuddel am 11. Oktober 2015, 13:22:30
Auf den Punkt gebracht:

Meine Fresse ! Jeder merkt, daß der Kahn absäuft und alle bekunden, mit absaufen zu wollen !
Mit Inteligenz hat das doch nichts mehr zu tun !  kotz

Hmja, aber meinte Tiefrot wirklich Deutschland? Ich denke, er sah eher dieses Wirtschaftssystem absaufen...

Und es gibt halt unterschiedliche Blickwinkel auf dieses beknackte Land. Hatte gerade einen Kurzbesuch von spanischen linken Aktivisten (die wollen heute Abend nochmal rumkommen). Die seufzten, die radikalen politischen Strukturen seien von dem extrem repressiven spanischen Staat zerschlagen worden. Die Partei Podemos, dieser tolle Hoffnungsträger, wäre in Richtung politischer Mitte marschiert. Spanische Linke würden all ihre Hoffnung auf Deutschland setzen. Dort erhofft man sich eine schlagkräftige Linke und sieht seine Hoffnungen darin bestätigt, daß es gestern in Berlin die größte Anti-TTIP Demo aller Zeiten gab.

Auch wenn ich diese Hoffnung nicht teile: Ich bin der Überzeugung, daß wir nirgendwo so viel bewirken können, wie im Herzen der Bestie, in dem wirtschftlich und politisch stärksten Land Europas. Wenn wir (mit einer oppositionellen Haltung) uns hier alle verpissen würden, hätte das Regime freie Hand.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 11. Oktober 2015, 15:19:21
...

Und es gibt halt unterschiedliche Blickwinkel auf dieses beknackte Land. Hatte gerade einen Kurzbesuch von spanischen linken Aktivisten (die wollen heute Abend nochmal rumkommen). Die seufzten, die radikalen politischen Strukturen seien von dem extrem repressiven spanischen Staat zerschlagen worden. Die Partei Podemos, dieser tolle Hoffnungsträger, wäre in Richtung politischer Mitte marschiert. Spanische Linke würden all ihre Hoffnung auf Deutschland setzen. Dort erhofft man sich eine schlagkräftige Linke und sieht seine Hoffnungen darin bestätigt, daß es gestern in Berlin die größte Anti-TTIP Demo aller Zeiten gab.

Auch wenn ich diese Hoffnung nicht teile: Ich bin der Überzeugung, daß wir nirgendwo so viel bewirken können, wie im Herzen der Bestie, in dem wirtschftlich und politisch stärksten Land Europas. Wenn wir (mit einer oppositionellen Haltung) uns hier alle verpissen würden, hätte das Regime freie Hand.

Komme gerade von einem Kurzbesuch eines deutsch-skandinavischen Paares, keine politischen Aktivisten, sondern Menschen, die sich, wie übrigens ich selbst, durchs Leben kämpfen müssen, um überhapt in einer kranken Gesellschaft, die krank macht, bis heute überleben zu können. Der moralische Bankrott der heutigen "Politiker" und Ihresgleichen macht vor Ländergrenzen nicht halt.

Das dort Vernommene lässt tiefere Rückschlüsse in die teilweise abscheuliche Provinzialität und Engstirnigkeit vor allem von Leuten, die nie aus dem Norden weggekommen sind, zu. Insofern ist es ermutigend, daß es gestern in Berlin die größte Anti-TTIP Demo aller Zeiten gab. Entmutigend für mich persönlich ist, daß die meisten hiesigen Einwohner entweder aus Unwissenheit, aus Unkenntnis oder aus dem Umstand, lebensklang in Unkenntnis gehalten worden zu sein, daran nicht teilnehmen würden.

Es ist sehr wichtig, daß es eine starke und handlungskräftige Opposition in Deutschland gibt. Hier wurden durch die Lehren eines Herrn  M. Luther und seinesgleichen Teile der Bevölkerung jeglischen kritischen bzw. eigenen Denkens komplett entwöhnt.

Wäre ich aus Deutschland nicht rechtzeitig weggegangen, wäre ich inzwischen seelisch wohl zerbrochen. Bis dahin habe ich regelmäßig Zeit und Kraft für Ausgebeutete aufgewandt. Dies tue ich hier gerne weiter .

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Tiefrot am 11. Oktober 2015, 20:02:06
Dann helfe ich doch mal, das Ganze zu durchblicken.
Die Wirtschaft ist seit 2005 schon abgesoffen. Wenn ich die Reaktionen darauf sehe,
haben diese das Ganze nur beschleunígt. Viele bejubeln das auch noch, siehe Prof. Unsinn.
Irgendwann läuft es dann im Kreis. Lohnsenkung und daraus folgender Nachfrageeinbruch und zurückgehende Steuern.
Und die Geldsäcke zahlen fürs Gemeinwesen auch nichts, weil die "Politik" hier meint, es wäre nicht nötig. kotz
So zerstört sich die Wirtschaft von selbst und das Gemeinwesen auch.

Ohne Scheiß, da bleibt doch nur Auswandern !

@BGS, schöne Berichte !  ;)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 24. Oktober 2015, 22:33:42
Zur Abwechslung folgt mal wieder eine gute Nachricht aus Skandinavien:

Zitat
Reykjavik, Island

 – In starkem Gegensatz zum rekordverdächtig geringen Ausmaß an Strafverfolgung von Bankdirektoren und Chefs großer Finanzinstitute in den USA hat Island gerade sechs Bänker und zwanzig weitere Beteiligte zu insgesamt 74 Jahren Haft verurteilt.

Die Mehrzahl der Verurteilten müssen für zwei bis fünf Jahre in Haft. Die Höchsttrafe auf Island für Finanzverbrechen beträgt sechs Jahre; doch gibt es derzeit ernsthafte Bestrebungen, diese Dauer zu verlängern.

Die Strafverfolgung ist das Resultat davon, daß Islands Bankster die Finanzmärkte manipulierten, nachdem Island seinen Finanzsektor 2001 dereguliert hatte. Letzten Endes führte die fortgesetzte Anhäufung von Auslandsschulden im Jahre 2008 zu einer Kernschmelze des gesamten Bankensektors.
 
Zitat der Islandzeitung:

"In zwei getrennten Verhandlungen während der vergangenen Woche haben der Oberste Gerichtshof von Island und Reykjaviks Regionalgericht für drei Topmanager der "Landesbankinn" sowie zwei Manager der "Kaupthing" Bank, einen Großinvestor und anderen Beteiligten Gefängnisstrafen von insgesamt 74 Jahren verhängt, infolge des finanziellen Zusammenbruchs des Landes von 2008. Wegen Verbrechen die mit dem Kollaps der Staatsfinanzen zusammenhingen."

Im Namen der Republik Island waren damals massiv Schulden angehäuft worden, damit das Land überhaupt weiter funktionieren konnte, diese müssen noch immer an den IWF und andere Länder zurückgezahlt werden. Im Gegensatz zu den Vereinigten Staaten hat Island es vorgezogen, die Kriminellen, die Maniplationen am Finanzsystem durchgeführt haben, vor dem Gesetz zur Verantwortung zu ziehen.

"In den USA ist bisher nicht ein einziger Verantwortlicher im Zusammenhang mit dem Manipulationen im Rahmen der "Finanzkrise von 2008" zur Rechenschaft gezogen worden", fasst Islands Präsident, Olafr Ragnar Grimmson die Lage zusammen auf die Frage hin, wieweit denn sein Land sich von der "Weltfinanzkrise" erholt habe.

"Wir waren in den letzten dreißig Jahren klug genug, nicht den vorherrschenden traditionellen Orthodoxien der westlichen Finanzwelt blind zu folgen. Stattdessen führten wir Devisenkontrollen ein, wir ließen die Banken die sich verzockten untergehen, wir uterstützten  lieber die Bevölkerung  und führten auch keine Sparmaßnahmen", wie man sie in Resteuropa sehen kann, ein."

Während Island Jene, die die "Finanzkrise" verursachten strafrechtlich verfolgt hat, tat Amerika genau das Gegenteil. Im Jahr 2008, nachdem der US-Kongress den dortigen Banken 700 Milliarden USD erlassen hattte, zu Lasten der amerikanischen Steuerzahler, erhielten die dort für das Desaster Verantwortlichen zusätzlich auch noch hohe Boni!

Die Strafverfolgung der isländischen Bankster ist Ausdruck einer Rechtschaffenheit, die es in den Vereinigten Staaten von Amerika nicht gibt. Es scheint offensichtlich so zu sein, daß die finanzpolitischen "masters of the universe", die die Finanzwelt in den USA in den Händen halten, sich sicher sein können, daß sie niemals Jemand für ihre Manipulationen und das Zusammenbrechenlassen ganzer Volkswirtschaften zur Verantwortung zieht.
...



Quelle: http://thefreethoughtproject.com/icelands-banksters-sentenced-74-years-prison-prosecution-u-s/ (http://thefreethoughtproject.com/icelands-banksters-sentenced-74-years-prison-prosecution-u-s/)

Die Übersetzung stammt von mir. Wünsche allen Ausgebeuteten ein äußerst angenehmes Wochenende und werde mich nun von harter Waldarbeit erholen!

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Tiefrot am 25. Oktober 2015, 00:44:00
Danke dir für den Artikel und erhol dich gut.  :D


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDG�LTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BakuRock am 25. Oktober 2015, 02:25:18

Die �bersetzung stammt von mir. W�nsche allen Ausgebeuteten ein �u�erst angenehmes Wochenende und werde mich nun von harter Waldarbeit erholen!

Danke fuer die Wuensche. Ein WE (also Sa und So) gibt es wohl nur noch selten, oder immer seltener, zur Reproduktion fuer Ausgebeutete. Gerade die Verkaufs- und Dienstleistungsbranchen goennen den Beschaeftigten immer weniger Zeit zum Erholen. Gewinnmaximierung eben.....

Von harter Waldarbeit musste ich mich zum letzten Mal ca. 1978 erholen. Da mussten wir in Bernau fuer die Offiziere der NVA aus gefaellten Baeumen eine (Luxus)-Schiessanlage bauen. Als "Ausgleich" fuer unsere koerperlichen Anstrengungen hatten wir abends die Ehre, zur Belustigung und Bebauung der Offiziere, am Billardtisch unsere Unterlegenheit demonstrieren zu duerfen.

Schon da wurde die Revolte 1989 vorprogrammiert - leider hatten wir unsere Chance nur bis 1990. Wir hatten keine Chance.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 18. November 2015, 22:01:57
Hier in Norden der Welt ist es weiter ausgesprochen ruhig, der eine oder andere Flüchtling belebt das nächste Dorf. Wenn alles klappt fahre ich wohl nächste Woche mal zu einem Hüttendorf am Meer, wo etwa fünfzig Flüchtlinge aehr abseits untergebracht sind, mit Tee und Pfefferkuchen. Um mit ihnen zu sprechen.

Ohne Winterreifen wäre es nicht möglich gewesen, vom "Katzenhaus" eine skandinavische Nachfolgerin der mitgebrachten deutschen Katze, die leider im Sommer an Altersschwäche verstorben war, abzuholen. Katharina, der Neuen, gefällt es hier gleichfalls gut. :)

Draußen beißt der Frost des Nachts und ab und an fahre ich am Hafen Gabelstapler. Etwas Schnee.

Heute war ich in der Wildnis und hatte einen Anhänger mit Holzstämmen zm Heizen beladen. Überladen, denn weit entfernt von jeglicher Zivilisation platzte ein Reifen des Anhängers. Nach kurzer Strecke war er zu heiß geworden, da "zuwenig Luft". Ich nahm den mitgeführten Ersatzreifen aus dem Anhänger, einen Baumstamm und die Stihl. Kappte den Stamm, so daß er sich in 135 Grad zwischen Anhänger und Weg klemmen ließ und fuhr etwa fünfzehn Centimeter rückwärts bis der Stamm den Anhänger asreichend angehoben hatte, für den Reifenwechsel ohne Wagenheber.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 19. November 2015, 11:51:32
Ja, man muss sich zu helfen wissen in der Wildnis! ;D
Von Frost ist hier noch keine Spur. Zur Zeit sind es 11°C und der Sturm heult ums Haus. Letzte Nacht gab es ein Gewitter mit heftigen Regenfällen. Nächste Woche soll es aber kälter werden und es könnte sogar Schnee geben.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Troll am 20. November 2015, 17:04:24
Der Gedanke mittels einer Motorsäge einen Reifen zu wechseln hat was, ist ja nicht gerade naheliegend, gute Improvisation!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 01. Dezember 2015, 16:19:05
Inzwischen am Ende der Welt...

Zitat
Sanon kaikkille: Hyvä jumala, missä on teidän sydämenne?"


"Ich sage Allen: Gütiger Gott, wo ist nur Euer Herz?"

Ein Dorfhändler in Kangasniemi hat sich bereiterklärt, 30 Flüchtlinge aus Syrien in einem alten Feriendorf in Rovasuvanto an der norwegischen Grenze unterzubringen.

Link zum Film u. Artikel: http://yle.fi/uutiset/karigasniemen_rajakauppias_tarjoaa_majoitusta_30_syyrialaiselle_pakolaiselle/8281761 (http://yle.fi/uutiset/karigasniemen_rajakauppias_tarjoaa_majoitusta_30_syyrialaiselle_pakolaiselle/8281761)

Für die Flüchtlinge muß es hier derzeit angesichts von Kälte und Dunkelheit recht ungemütlich vorkommen. Ich habe noch jede Menge Holz zu sägen und zu spalten + schlafe gerne aus und mache nach dem Kaffee oft Sport, so daß es schon wieder dunkel wird, wenn ich anfangen könnte, das Holz zu sägen.


MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 01. Dezember 2015, 16:38:24
Gibt es noch einen Platz für einen Flüchtling aus Deutschland?
Ich glaube, so ganz lange bleibe ich hier nicht mehr! :-[


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 11. Dezember 2015, 16:20:12
Gibt es noch einen Platz für einen Flüchtling aus Deutschland?
Ich glaube, so ganz lange bleibe ich hier nicht mehr! :-[

Pllatz und Raum, sich endlich zu entfalten gibt es hier mehr als genug, zum Glück. In einer überwältigend schönen Natur. Es ist meist sehr still hier, der Schnee dämpft alle Geräsche.

Darum mache ich mit mehr und mehr neuen Leuten mehr und besser sicht- und hörbare Rockmusik(Auftritte), als früher. Allzuviel Ruhe könnte ja auch irgendwann zuviel werden. Bald trete ich mit ein paar Leuten in der nächsten Stadt auf, auf einem Konzert für Flüchtlinge. Und alle Anderen, der Eintritt ist frei.

Vor lauter Üben habe ich momentan kaum Zeit, zu arbeiten, aber am Hafen ist eh kaum was los ;D

Naja, Sport mache ich auch regelmäßig in der kurzen Phase der Helligkeit tagsüber.

Gleich kommen ein Bassist, ein Gitarrist und eine Sängerin hierher und wir jammen heute Nacht in der Küche des alten Holzhauses, laut, HardRock.

Allen Ausgebeuteten die besten Wünsche und ein supercooles Wochenende.

MfG

BGS





Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 11. Dezember 2015, 16:51:59
Was ist dieses Schnee? ;D


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: dagobert am 11. Dezember 2015, 16:57:28
Gleich kommen ein Bassist, ein Gitarrist und eine Sängerin hierher und wir jammen heute Nacht in der Küche des alten Holzhauses, laut, HardRock.
Wie weit war es noch mal bis zum nächsten Nachbarn? Nicht dass da eine Beschwerde wegen Ruhestörung kommt.  :D


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 11. Dezember 2015, 17:28:42
... . Was ich auch nicht kappiere, wie kommen die unternehmensarschkriecher hier im thread gerade darauf, dass leute ins ausland gehen, weil sie 'schon in Deutschland nichts auf die Reihe bekommen haben'? Ist es nicht viel mehr so, dass ins ausland gehen eher die mutigen sich trauen und die, die glauben im ausland aufgrund ihrer fähigkeiten überleben zu können? Also eher nicht die, 'die es in deutschland schon nicht auf die reihe bekommen haben'?
...


Quelle: http://www.chefduzen.de/index.php?topic=27501.225;topicseen (http://www.chefduzen.de/index.php?topic=27501.225;topicseen)

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 22. Dezember 2015, 20:21:38
Gerade simd die finstersten Tage des Jahres. Gedanken kommen und gehen. Warum freue ich mich, wenn der Chef unerwartet anruft, um mir anzubieten, im Polarwetter draußen körperlich hart zu arbeyten? Auch noch zwischen den Tagen bis Jahresende.

Habe ich etwa schon das Ausgebeutetwerden verinnerlicht?


Betrachten wir Ausbeutung inzwischen als selbstverständlich?


Auf alle Fälle ist fast alles besser, als in Deutschland der unmenschlichen Hartzbürokratie sich auszuliefern oder in Leihbuden / bei Kackfirmen regelrecht betrogen zu werden um seinen gerechten Lohn. Und die Lebenszeit dazu."

Warum mangelt es dennoch, wie früher,  manchmal an Geld? Ich mußte hier beruflich quasi bei Null anfangen. Alles ist hier mindestens dreimal teurer, als im "Geiz ist geil"-Land.

Anderereseits kaufe ich nur noch Qualität, was Lebensmittel, Werkzeug, Autos etc. betrifft.

Ich weiß zwar nicht wie es weitergeht, doch ab heute wird es wieder heller.

Habe mit Band inzwischen ein Konzert vor Flüchtlingen und für Flüchtlinge gespielt. Hardrock. Gefiel allen Anwesenden scheinbar sehr, Eintritt war frei.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 25. Dezember 2015, 17:50:36
In knisternder Kälte stieg heute ein riesiger Vollmond über der Ebene am Haus auf, und heulen in der Ferne etwa Wölfe?

Der Schnee dämpft die Schitte und gerade habe ich Holz nachgelegt. Nordlicht iflackert über den weiten Hiimmel. Perfekt.

Allen Ausgebeuteten die allerbesten Wünsche und stressfreie Tage :)

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 29. Dezember 2015, 15:56:01
Ich bin mir nicht sicher, ob wir zu dem Thema irgendwo schon einen Thread haben. Wenn ja hab ich ihn jedenfalls nicht gefunden.


Zitat
Finnland plant Grundeinkommen-Experiment
Zitat
Auch die Finnen mögen die Idee. In einer Umfrage befürworten fast 70 Prozent ein Grundeinkommen. Im Schnitt solle es bei 1.000 Euro liegen. Wie viel Geld es in dem Experiment gibt, ist noch offen. Klar ist nur: Es muss über dem bisherigen Arbeitslosengeld liegen. Das beträgt etwa 550 Euro im Monat. Zum Vergleich: Das Durchschnittseinkommen in Finnland liegt bei etwa zweieinhalbtausend Euro.
http://www.tagesschau.de/ausland/finnland-grundeinkommen-101.html (http://www.tagesschau.de/ausland/finnland-grundeinkommen-101.html)

Dazu mal eine Frage: Liegt das ALG in Finnland tatsächlich nur bei 550€? Die Lebenshaltungskosten sind doch deutlich höher als in Deutschland! Oder gibt es da auch sowas wie eine KdU, also Unterkunftskosten, die übernommen werden?


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 29. Dezember 2015, 20:41:39
Seit mindestens zwanzig Jahren wird in Finnland ein bedingungsloses Grunmdeinkommen von den Parteien diskutiert und regelmäßig finden sich in den Medien der anderen Länder Nachrichten, wie "Bald gibt es das Grundeinkommen in Finnland". etc. Doch entbehren diese weiter jeder sachlichen Grundlage, leider.

So fordern z. B. "VIHREÄT" (=Die Grünen ;D) ein bedingngsloses Grundeinkommen, dessen Höhe unter dem Existenzminimum liegt. Genauso die "PERUSSUOMALAISET" (Die Wahren Finnen :(, Partei am rechten Rand). Die Linke plädiert für ein Grundeinkommen, das ein menschenwürdiges Leben ermöglicht. Im derzeitigen Koalitionsvertrag ist die Rede von einem Pilotprojekt zum Grundeinkommen. Bis jetzt ist in dieser Hinsicht konkret nichts beschlossen worden, was Ort / Zeitpunkt betrifft.

Ich bin mir nicht ganz sicher, doch liegt das normale Arbeitslosengeld, welches einige Zeit nach Eintritt von "Arbeitslosigkeit" etwa bei sechzig Prozent des letzten Nettolohnes. Also weit über die genannten 550,- Nur das allerniedrigste Arbeitslosengeld beträgt brutto 656,- und netto 524,- Dies erhält auch z. B. ein" Flüchtling"  Jeder zahlt also Steuern und Abgaben. Bei Jahreseinkommen unter ca. 12.000,- wird zu späterem Zeitpunkt das meiste davon als Steuerrückzahlung wieder ausgezahlt, jeweils für ein Jahr in einer Summe.

Wohngeld bekommt jeder Bedürftige auf Antrag bei der "VOLKSPENSIONSANSTALT" (KELA / FPA). Es deckt bis zu zwei Drittel der echten Wohnkosten. Ist ja klar, wenn man an das Klima hier denkt.

Wenn man dann immer noch zuwenig Geld hat, ist es möglich, kurzfristig einen Termin beim Sozialamt zu beantragen und zu bekommen, wie ich hörte. Dort legt man seine Kontoauszüge der letzten drei Monate vor und beantragt mündlich das Geld, was einem fehlt (z. B. der Mitgleidsbeitrag im Sportverein, Umzug, Winterreifen oder was ach immer)

Die Güter des täglichen Bedarfs sind oft dreimal teurer, als in D. Andererseits kostet Kaffee in Finnland nur die Hälfte, Habe heute bei Minus zehn Grad draußen an der See gearbeitet und morgen ist endlich mein letzter Arbeitstag dies Jahr. :)

MfG

BGS





Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 29. Dezember 2015, 21:36:55
Danke für die Infos BGS.

Zitat
...ein bedingngsloses Grundeinkommen, dessen Höhe unter dem Existenzminimum liegt.
Das ist auch die Befürchtung die ich hier bei der Einführung eines BGEs habe.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 01. Januar 2016, 20:28:19
Allen Lesern ein gutes, gesundes, friedliches, entspanntes neues Jahr!

Sollten weitere Infos über. Skandinavien erwünscht sein, ist es mir eine Ehre, zu helfen.

Menschen am Rande der Welt: Lappland Doku (2014)

https://www.youtube.com/watch?v=wPNWD8TgFTM (https://www.youtube.com/watch?v=wPNWD8TgFTM)

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 01. Januar 2016, 21:35:17
Huhu BGS!

Dankeschön! Dir ebenfalls ein frohes neues Jahr!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 06. Januar 2016, 13:42:37
Gerade leuchtet die magisch scheinende Polarsonne durchs Fenster in das Zimmer und erfreut mich. Das Quecksilber steht bei -25° C.

Da ich morgen autofahren möchte gehe ich nun raus und installiere Motorwärmer, mobile Standheizung und eine frostsichere Zeitschaltuhr.

Alles Wasser ist durch  Kälte aus der Luft gezogen und lagert sich als weiße Kristalle auf den Bäumen ab.

Die Sonne wärmt durchs Fenster und der Kellerofen ist um 90 Grad warm.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 06. Januar 2016, 15:22:50
Hier ist es 20 Grad wärmer! ;D
Heute morgen -5°C. Tendenz steigend. Morgen soll es wieder Regen geben! >:(


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 06. Januar 2016, 15:26:48
...
FAZIT: jeder der einigermaßen geradeaus denken kann, wird früher oder später das sinkende schiff verlassen,
...


Heute um 12:05:28 von "AndyG".

Quelle: http://www.chefduzen.de/index.php?topic=27501.350;topicseen (http://www.chefduzen.de/index.php?topic=27501.350;topicseen)

MfG

BGS



Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 06. Januar 2016, 15:43:39
Ja, aber AndyG meint das CCES24.
Der hat ja Deutschland schon verlassen, aber dummerweise den Fehler gemacht bei einer deutschen Firma (bzw. von Deutschen geführten Firma) anzuheuern! ;)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 08. Januar 2016, 15:30:21
Ja, aber AndyG meint das CCES24.
...


Achso. Der  CCES24.-Thread ist hochaktuell und es wird deutlich, daß in jener Firma, wie ich finde, die Mitarbeiter quasi bis auf die Knochen ausgesogen und Querdenker möglichst kostengünstig entsorgt werden, wie Mobiliar. Der Widerstand gegen die herrschenden Verhältnisse dort ist jedoch ungebrochen und man wird sich mehr und mehr seiner Stärke bewußt:

http://www.chefduzen.de/index.php?topic=27501.msg313401#msg313401 (http://www.chefduzen.de/index.php?topic=27501.msg313401#msg313401)

So z. B. schrieb heute eine Mitarbeiterin:

...Ich hatte eigentlich immer gedacht das jeder Mensch eine tolle Eigenschaft hat: den freien Willen! Warum nutzt exakt den so gut wie Niemand?...


Zitat
Es ist ein Armutszeugnis was unsere Fuehrung an Arbeit abliefert. PFUI!!!


Zitat
...WIE LANGE WOLLT IHR, MEINE LIEBEN KOLLEGEN, EUCH NOCH DUEMMER UND KLEINER MACHEN LASSEN ALS IHR SEID?...


Zitat
...Was waere denn der Laden ohne Euch? ...


Hier klingelt kein Telefon, es ist still und das Nordlicht schwebt übers Firmament. Gleich male ich ein großes Winteraquarell nach all dem Photografieren. :)

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: admin am 08. Januar 2016, 15:35:53
Gleich male ich ein großes Winteraquarell
Paß auf, daß dir die Tusche nicht einfriert!  :]


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 09. Januar 2016, 16:22:06
Und was geschah? Natürlich fror sie wie nix. Kein Wunder bei -27° C ;D
In der Sauna taut jedoch alles früher oder später wieder auf.

Es senkt sich die Dämmerung , nachdem die Spitzen der Nadelbäume sich mit Eiskristallen überzogen hatten, während die polare Sonne noch schien.

Ich verbrauche bei weit unter 20° C jede Menge Holz, das mußte ich nur sägen im Wald, für einen Anderen gleich mit, in seinem Wald. Und herbringen aus der Wildnis. Und kleinsägen und spalten und in den Keller tragen, hehe :) Dafür kann ich es jetzt aber angenehm warm haben. Fast ohne Geld.

So vergeht ein Teil des Tages und der Nacht mit Heizen. Ein entfernt wohnender Nachbar rief vorhin an, seine Wasserhauptleitung einen halben Meter unter der Erde ist letzte Nacht eingefroren. Durch die Härte der Natur haben Arm und Reich hier alle dieselben Probleme und Lösungen.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 10. Januar 2016, 17:54:01
Zitat
Kein Wunder bei -27° C
Da friert doch ´n Furz an der Hose fest! ;D



Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 11. Januar 2016, 21:08:50
Gestern erfror ein Bekannter, etwa einen halben Kilometer vom nächsten Dorf entfernt. Er hatte sein liegengebliebenes Auto Nachts verlassen und war in die falsche Richtung gelaufen. 

Es handelt sich um einem hier in der Gegend aufgewachsenen Mann.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 12. Januar 2016, 00:36:04
Shit!
Bei diesen Temperaturen werden schon winzige Fehler zum Todesurteil. Schon Jack London schrieb darüber und bis heute fordert die Kälte immer wieder Opfer.
Bei Autofahrten in dieser Kälte immer einen dicken Winterschlafsack mitnehmen und Verpflegung für ein paar Tage.
Leuten bescheid sagen das man mit dem Auto unterwegs ist, wohin man will und wann man zurück ist.
Und "stay by your car"!

Ich kenne den Fall eines Amerikaners, der wärend eines Blizzards mit seinem Pkw in einer Schneewehe stecken blieb. Er wollte zu Fuß weiter, weil er nur noch ein paar hundert Meter von seinem Hause entfernt war, kam aber nie an. Er verlief sich im dichten Schneetreiben und erfror.

Ich vermute das es bei beiden zu dem gleichen Gedanken kam: "Ach, die paar hundert Meter laufe ich eben zu Fuß. Es ist ja nicht weit."

Gestern erst hab ich gemerkt, wie schnell man doch unterkühlen kann. Ein paar Stunden im strömenden Regen, mit nassen Klamotten bei 5°C reicht schon aus.



Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 12. Januar 2016, 01:00:11
Jack London, wie lesenswert sind seine Bücher und wie berührend ist sein Leben. Danke für die Erinnerung. Werde seine Bücher nochmal lesen.

Auch ich kann mitunter angesichts der Alltäglichkeit der Kälte im Winter manchmal die Gefahr vergessen. Denn überall geht bei jeder Temperaur alles scheinbar "normal" weiter. Die Straßen werden bis in die Seitenstraßen gepflügt (kostet reichlich) vor sechs Uhr morgens, und wenn nicht, dann kommt ohne jede Vereinbarung spätestens mittags der Nachbar mit Trecker und macht den Weg frei. Auch bei Schneewehen.

Keine Schule gibt frostfrei, erst recht kein "Arbeitgeber". No way.

Da die Kälte hier zeitweise in langen Perioden über - 20° C sein kann, verhilft "stayin` in the car" nicht richtig weiter.
 
Ich kann heute nicht schlafen. Kein Polarlicht leuchtet. Finsterste Finsternis. Und dennoch:

Leever düad as slaaf.

(= Plattdeutsch "Lieber tot, als ein Sklave")

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 12. Januar 2016, 10:49:24
Zitat
Da die Kälte hier zeitweise in langen Perioden über - 20° C sein kann, verhilft "stayin` in the car" nicht richtig weiter.
Naja, wenn es keine völlig abgelegene Straße ist, kommt früher oder später jemand vorbei. (Der Schneepflug zum Beispiel) und wenn man bescheid gesagt hat, das man unterwegs ist und zur vereinbarten Zeit nicht zurück ist, könnte auch jemand von Außerhalb die Rettung alarmieren.

Naja, lässt sich immer alles ganz prima sagen, aus dem gut geheizten Wohnzimmer. Aber wenn man selbst in so einer Situation ist und hundertprozentig weiss, das da vorne nach 500 Metern das nächste Dorf kommt, steigt man aus und latscht dahin. Was soll schon passieren.
Passiert normalerweise auch nichts. Es sei denn man macht einen klitzekleinen Fehler über den man im Sommer vermutlich herzhaft gelacht hätte.
Man geht in die falsche Richtung! Meist bemerkt man das erst gar nicht und ist schon den ein oder anderen Kilometer gelaufen bevor einem Zweifel kommen. Dann läuft man aber nochmal ein oder zwei Kilometer bevor man sich sicher ist das man sich verlaufen hat.
Ist mir im Sommer auch schon passiert, bis ich gemerkt habe, das es komisch ist, in der Mittagszeit nach Norden zu laufen und die Sonne direkt vor sich zu haben! Da flucht man kurz, lacht über die eigene Dummheit und dreht wieder um. Bei extremer Kälte sieht das aber ganz ander aus. Ganz besonders wenn noch dazu hoher Schnee liegt.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 16. Januar 2016, 13:55:55
Die Schneehöhe beträgt nun fast einen Meter. Es sieht as wie im Märchen, ist es aber nicht. Zm Glück steht ein Traktor zur Verfüguung und es sind genug Lebensmittel + Holz da.

Allen Lesern einen erholsamen Sonntag.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 16. Januar 2016, 15:09:38
Hier hat es vorhin auch ein paar Zentimeter Schnee gegeben. Mittlerweile ist der aber wieder in Regen übergegangen. Das ganze mit Wind...sehr unangenehm!
Ein Meter Schnee? Hab grade mal den Zollstock ausgeklappt. Das ist eine ganze Menge! ;D


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 18. Januar 2016, 16:29:30
Zitat
MfG aus -25° C
Hier waren es heute morgen "nur" -10 °C! 10 cm Schnee!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 18. Januar 2016, 19:03:22
Immer noch unter Minus Zwanzig, doch ich habe Zeit, Holz nachzulegen und das Leben zu genießen. Geht man raus, brennt der Frost erstmal  etwas auf der Haut und es ist wichtig, sich vorsichtig an dierartige arktische Kälte zu gewöhnen.

Mußte heute an den Sibirier denken, dem es nach einem Leben in der Kälte nichts mehr ausmachte, in einen ca. Minus vierzig Grad kalten reißenden Strom beim Fischfang zu greifen, mit bloßen Händen... .

Das deutsche Auto startete gestern Abend dank Motorwärmer mühelos und ich hatte mir rechtzeitig eine mobile kleine schwedische Standheizung für den Innenraum geleistet, die gute Dienste tut.

Die Sonne leuchtet tagsüber kurz, und ihr geheimnisvolles, weit streuendes Licht wird von den Schnee- und Eiskristallen in allen Farben reflektiert.

Heute Nacht wird die Sauna angeheizt. Allen Ausgebeuteten weiterhin die besten Wünsche.

MfG

BGS  





Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 23. Januar 2016, 01:19:26
Zitat
„Der Kapitalismus basiert auf der merkwürdigen Überzeugung, dass widerwärtige Menschen aus widerwärtigen Motiven irgendwie für das allgemeine Wohl sorgen werden.“
John Maynard Keynes

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Strombolli am 23. Januar 2016, 08:16:42
Danke für die Wünsche und beste Grüße zurück. - Gestern hatte mein deutsches Auto - erstmalig in meinem Leben erlebt - ein kurzzeitig eingefrorenes Getriebe. Von den mit 3-4mm Eis besetzten Außenteilen mal abgesehen. Mein Thermometer meinte etwas von - 16° C zu vermelden, was aber seitens des Wetterberichts nicht bestätigt wurde. Ich selbst bin krank. Hart an der Grenze zum Bandscheibenvorfall, das viele Aus- und Einsteigen als Revierfahrer eines Sicherheitsunternehmens (ca. 120 mal pro 12 h Schicht) geht nicht spurlos an mir vorbei. Hoffentlich werde ich deshalb nicht entlassen. Das HartzIV-Geld reicht mittlerweile überhaupt nicht mehr zum Leben.

Die Hoffnung auf ein besseres Leben habe ich aufgegeben und freue mich über jeden Rückschlag, den dieses System in irgendeiner Form bekommt. Schade um unseren doch insgesamt schönen Planeten, aber letztlich haben immer wir es in der Hand uns unser Gehirn von anderen vernebeln zu lassen oder selbst zu denken.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 28. Januar 2016, 22:54:30
Sich seine eigenen Gedanken zu machen ist wichtiger denn je. Und Freude am Leben versuchen, zu haben, falls irgendwie möglich. Mögest Du bald wieder hergestellt sein, "Strombolli"

Es ist wärmer geworden und ein Teil des Schnees wurde vom Schneestürmen wieder weggeweht. Die Tage vergehen mit Skifahren, manchmal Eisangeln (ich fahre mit dem PKW aufs Eis und kann mich bei Bedarf darin wärmen), Heizen, Musik machen, Malen, Photografieren  etc.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 02. Februar 2016, 18:48:04
Zitat
Aus fremder Feder
Dienstag, 2. Februar 2016

    »Wenn man heute über die Frage des Asylrechts und über die Aufnahme von Ausländern diskutiert, in einer Welt voller Gefahren, in der die extreme Gewalt in immer mehr Staaten zunimmt, so muss man sich zuallererst bewusst machen, dass die Zustimmung oder Ablehnung, sie aufzunehmen, in vielerlei Hinsicht der Macht über Leben und Tod gleichkommt. Ein solches Vorrecht beanspruchen souveräne Staaten für sich, wenn sie im Alleingang über die Öffnung oder Schließung ihrer Grenzen entscheiden wollen. Ob man nun will oder nicht, kommt der politische Wille, Geflüchtete zurückzuweisen und sie so der sicheren Gewalt auszuliefern, einer Billigung von Mord gleich. […] Was der Fremde fordert – als Recht und nicht als Gnade -, ist, dass ihm ganz einfache, bescheidene Dinge zugestanden werden, die zugleich lebenswichtig sind: ein minimaler Schutz für sich und seine Angehörigen, sich arbeitend ein Leben aufzubauen, das heißt »ein nützliches Mitglied der Gesellschaft« zu werden: nicht mehr und nicht weniger also als »das Minimum menschlicher Existenz« […] Dies abzulehnen, ist unmoralisch und verstößt gegen die Menschenwürde. Aus moralischer Sicht ist es durch nichts zu rechtfertigen, zumal sich menschliche Beziehungen prinzipiell auf die Pflicht zu Fürsorge, Hilfe und Rücksicht überall und für alle begründen, welche aus der Verletzbarkeit und Sterblichkeit anderer Menschen resultiert. Natürlich kann es in Anbetracht der Umstände Einschränkungen geben, etwa wenn Bedingungen für die Aufnahme gestellt werden. Aber wer so etwas anordnet, muss wissen, dass er prinzipiell und in jedem Falle ungerecht ist und gegen das verstößt, was die Moral gebietet.«
 
- Marc Crépon, »Philosophie Magazin«, Nr. 2/2016 -



Quelle: http://ad-sinistram.blogspot.fi/

(Hervorhebungen von mir).

Das Minimum menschlicher Existenz wird aus meiner Sicht vielen Menschen, die absolut nichts für ihr Los können (Flüchtlinge, arbeitslos gemachte HartzIVler, chronisch Kranke, Abhängige, Sozialhilfeempfänger etc.) in Deutschland bewußt vorenthalten. Mit allen Mitteln, unter Zuhilfenahme von Lügen, Verleumndungen und schmutzigen Tricks der eigentlich überflüssigen "Behörden".

Minimaler Schutz für sich und seine Angehörigen, sich arbeitend ein Leben aufzubauen im Land seiner Wahl ist ein Menschenrecht! Ohne Wenn und Aber.


MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 02. Februar 2016, 19:23:14
Danke BGS!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 05. März 2016, 21:57:09
Ich zweifle derzeit an fast Allem. Ein Freund, vor etwa fünf Jahren aus Liebe hierher emigriert, erzählte kürzlich, daß es schon vor dem Syrienkrieg vorbereitete Lager für Flüchtlinge z. B. in der Türkei gab. Hilfslieferungen der EU etc. würden nicht etwa an die dort festgehaltenen Flüchtlinge ausgegeben, sondern stattdessen verkauft. Wer einmal im Lager sei, hätte keine Möglichkeit mehr, von dort weiter zu reisen bzw. das Lager zu verlassen.

So gesehen sind im Norden der Welt Ruhe, Frieden und Natur überwältigend. Es geht doch nichts über die Polarsonne, die die schneebedeckten Weiten beleuchtet. Täglich fahre ich acht bis sechzehn Kilometer Ski, unabhängig vom Wetter, und nach Lust und Laune.

Eiskristalle am Fenster, zwei glückliche skandinavische Katzen, ein neues altes Auto - was will man mehr?

Herzliche Grüße an alle Ausgebeuteten und Callcenterfachkräfte.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 08. März 2016, 19:15:25
Der Wahnsinn feiert in deutschen ARGEn heute seine größten Triumphe

Zitat
... Zusatzblatt ausfüllen ..., warum wir nach Deutschland zurückgekehrt sind und wie wir im Ausland gelebt haben.
...


Quelle: http://www.chefduzen.de/index.php?topic=327798.25;topicseen (http://www.chefduzen.de/index.php?topic=327798.25;topicseen)

Die Familie befindet sich nach Rückkehr in äußerster Not. Antrag auf schriftliche Ablehnung ihres Antrages heute.

Zitat

...macht sie [ =die ARGE "Mitarbeiterin"], aber das dauert und wir werden dann schriftlich benachrichtigt....



Warum?

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 09. März 2016, 15:10:42
1.
Seht.

https://www.youtube.com/watch?v=JL2r_GOOCpI

 (https://www.youtube.com/watch?v=JL2r_GOOCpI)

2.

https://www.youtube.com/watch?v=aSCi-ags7AU (https://www.youtube.com/watch?v=aSCi-ags7AU)


3.

https://www.youtube.com/watch?v=KM7B1zjX7MU (https://www.youtube.com/watch?v=KM7B1zjX7MU)

Übersetzung ggfs, per PN

Jeder der auswandert / dies muß, ist ein "Fremder". Ein Flüchtling.
MfG -sehr traurig-

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Troll am 09. März 2016, 18:58:46
1.
Seht.

https://www.youtube.com/watch?v=JL2r_GOOCpI

 (https://www.youtube.com/watch?v=JL2r_GOOCpI)

2.

https://www.youtube.com/watch?v=aSCi-ags7AU (https://www.youtube.com/watch?v=aSCi-ags7AU)


3.

https://www.youtube.com/watch?v=KM7B1zjX7MU (https://www.youtube.com/watch?v=KM7B1zjX7MU)

Übersetzung ggfs, per PN

Jeder der auswandert / dies muß, ist ein "Fremder". Ein Flüchtling.
MfG -sehr traurig-

BGS

Ja, man kommt nicht davon, in den meisten Teilen der Welt ist man fremd.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 11. März 2016, 20:31:47
Irgendwas stimmt nicht mit meinem PC,  "youtube"  u. a. fuehren zu sofortigem Absturz

Wie ist das auf einmal möglich? Zensur? Viren? Merkel?

Naja, was solls, gibt Schlimmeres.

Trotz reichlich Schnee konnte man heute erstmalig den nahenden Fruehling erahnen.

MfG

BGS

 


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 23. März 2016, 15:31:04
Zitat von: MizuNoOto link=topic=327858.msg316046#msg316046 date=1458586600e
...

Zitat
Ich hoffe darauf, daß weit mehr Flüchtklinge in dieses Land kommen und diese beklemmende Kultur hier aufmischen.


Ich bin absolut überzeugt, dass du dich in der Welt überhaupt nicht auskennst. Wir leben im Paradies. Gegenüber Syrien oder Chile oder Japan ist Sachsen-Anhalt intelligent, mitfühlend, weltoffen, tolerant und gebildet. Deshalb sind diese Länder auch undemokratischer. Weil Demokratie eine gewaltige Sozialisationsleistung erfordert.

...


Quelle: http://www.chefduzen.de/index.php?topic=327858.50 (http://www.chefduzen.de/index.php?topic=327858.50)

Hervorhebung von mir + kein Kommentar.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 26. März 2016, 20:51:36
Ganz besonders allen Ausgebeuteten auf diesem Planeten friedliche, angenehme und erholsame Ostertage. Allen Anderen auch.
(http://www.fotos-hochladen.net/uploads/dscn1935fvg8kbsh1q.jpg) (http://www.fotos-hochladen.net)

Hier sieht es so aus.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 31. März 2016, 23:06:55
Zitat

"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben"


Friedrich Wilhelm Heinrich Alexander von Humbold (1769 - 1859)



MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 03. April 2016, 23:02:30
Über Deutschlands Zukunft... . Ist von 2008. Der Artikel scheint mir sehr seltsam und rechtslastig.

Zitat
Finis Germaniae?

Reflexionen über demografische Ursachen von Revolutionen, Kriegen und politischen Niederlagen
Von Gunnar Heinsohn
6. Februar 2008 Quelle: (c) DIE ZEIT

... ...

In Deutschland hingegen scheint man sich von Sozialhilfehaushalten viel zu erhoffen. Sie bilden nämlich den einzigen nicht schrumpfenden, sondern sogar kräftig wachsenden Familientypus. Im noch relativ armen Westdeutschland von 1965 (2,3 Kinder pro Frau) lebten 160 000 Kinder unter 18 von Sozialhilfe. Bis 2002 (nur noch 1,3 Kinder pro Frau) wird – jetzt für Gesamtdeutschland – bereits für 1,02 Millionen Kinder bezahlt. In demokratischen Ländern gewinnen auch Minderheiten politischen Einfluss, wo Vorsprünge von zwei oder drei Prozent nationale Wahlen entscheiden. Muslime können bisher nur in Frankreich (10 Prozent) innenpolitische Anliegen und außenpolitische Vorlieben durchsetzen. Es wird zwar nicht ermittelt, wie hoch der Islamanteil am französischen Nachwuchs liegt. Treffen die 20 bis 30 Prozent aber zu, von denen geredet wird, dann werden im Jahr 2050 über 50 Prozent der produktiven Bevölkerung Muslime sein.

Wachsende Minderheiten können demografische Verluste ausgleichen, bei den Einheimischen aber eine gegenläufige Bewegung provozieren. Überall in der entwickelten Welt gilt nämlich, dass die Tüchtigen sich nicht nur ihre Firma, sondern auch den für sie zuständigen Nationalstaat auswählen können. Denn alle OECD-Nationen liegen bei den Geburten unterhalb der Nettoreproduktion, die USA erreichen sie so gerade. Alle reichen Länder kämpfen also längst um die Talente der Nachbarn. Beim Betreten der kanadischen Botschaft für die Auswanderungspapiere nach Vancouver mag man aus australischem Munde die Vorzüge Sidneys zugeraunt bekommen, nachdem man dem Kiwi und seinen Anpreisungen der Naturbelassenheit Neuseelands gerade entkommen ist.

Aus Muslime Frankreich bringen sich heute schon manche Mitglieder der jüdischen Minderheit in Sicherheit. Fast alle politischen Gewalttaten der hinzu gewonnenen treffen sie und oft genug gibt es bei den Schaulustigen keine Hilfe für die Bedrängten. Nach einem Ha’aretz-Bericht vom 3. März 2005 denken von den 520 000 Juden Frankreichs über 50 Prozent an Auswanderung.

In krassem Gegensatz zur Anglo-Welt wird den deutschen Empfängern von Sozialleistungen immer noch versichert, dass man den Hochqualifizierten die Gehälter kappen und die erlangten Beträge nach einem Schwundgang durch die Taschen der Staatskasse an sie weiterleiten werde. Mit solchen Zusagen lassen sich Wahlen umso leichter gewinnen, je mehr Bürger über Transfers bereits teil- oder ganz versorgt werden. In Frankreich und Deutschland ist das gegenüber den USA ein Mehrfaches. Und obwohl gerade in Deutschland die Wohlstandsdifferenz zwischen unten und oben im inter- nationalen Vergleich gering ausgeprägt ist, befürworten 71 Prozent der politisch Interessierten eine noch stärkere Umverteilung "von den Reichen zu den Armen". 8 56 Prozent der Westdeutschen und 66 Prozent der Ostdeutschen halten im August 2005 den "Sozialismus für eine gute Idee, die bislang nur schlecht ausgeführt worden ist". 9



[Die USA (lediglich 1 Prozent Muslime im Jahr 2005) werden islamischem Druck am längsten widerstehen können. In Deutschland (3,7 Prozent Muslime im Jahr 2005) hingegen könnte gegen 2050 / 2060 eine muslimische Mehrheit erreicht sein. Die käme aber in viel höherem Ausmaß durch Einwanderung zustande als in Frankreich, das diesen Anteil bereits aus eigener Kraft erreichen kann. Die deutsche Bevölkerungsprognose für 2050 läge ohne 140 000 Einwanderer und ihre hier erwarteten Kinder jährlich bei weniger als 50 und nicht bei 67 Millionen. Dass die Hälfte der Jugend von der Auswanderung träumt, ist dabei nicht einmal berücksichtigt.Warum werden die Neudeutschen überwiegend zu Allah beten? Die – ohnehin schnell absinkenden – Begabungsreserven aus dem ehemals britischen Imperium (Bangladesh, Burma, Indien, Pakistan, Sri Lanka etc.) wollen in die knapp 28 Millionen Quadratkilometer der Anglo-Welt (AUS, CDN, IRL, NZ, USA, UK). Sie sehen wenig Anlass, in die hiesigen 350 000 km2 zu streben, wo sie selbst für den unwahrscheinlichen Fall liebevoller Aufnahme zusätzlich zum bereits gesprochenen Englisch auch noch Deutsch lernen müssten. Für jedes Talent von dort, für das man in Deutschland tatsächlich Verwendung hätte, gibt es auch bei den Anglos beste Perspektiven. Der nachbarliche slawische Raum hat viele seiner Mobilsten in den letzten 15 Jahren bereits abgegeben. 15 - 20 Millionen sind nach Westen gegangen und haben dafür gesorgt, dass die osteuropäischen Bevölkerungen nicht nur stagnieren, sondern längst schrumpfen. Die Bundes- republik hat nicht einmal 750 000 dieser Besten an sich ziehen können. Wie man schon 1997 bei den Hongkong-Chinesen geschlafen hat – Kanada holt sich eine Million –, behält man aus Osteuropa oft gerade diejenigen, die ohnehin lieber in der Illegalität verbleiben. Die slawischen Territorien außerhalb der EU leiden längst unter Implosionssymptomen. Energieversorgungen und Transportsysteme brechen zusammen, Unterhaltungsleistungen sinken oder kommen gar nicht erst zur Auszahlung. Schon im Jahre 2000 warnte die CIA davor, hier gar Bündnispartner zu suchen, weil einem alsbald nur noch Schützlinge auf der Tasche liegen werden. 10
... ... .

(9 = INFRATEST DIMAP)
(10 = 10 CIA National Foreign Intelligence Board, Global Trends 2015: A Dialogue About the Future With Nongovernment Experts, 2000, S. 43 [url]http://www.odci.gov/nic/pubs/2015_files/2015.htm[/url] ([url]http://www.odci.gov/nic/pubs/2015_files/2015.htm[/url]))



Quelle: http://www.zeit.de/feuilleton/kursbuch_162/1_heinsohn/komplettansicht (http://www.zeit.de/feuilleton/kursbuch_162/1_heinsohn/komplettansicht)

Laut Wikipedia ist Gunnar Heinsohn (* 21. November 1943 in Gotenhafen) ein deutscher Wirtschaftswissenschaftler und Soziologe, emeritierter Professor für Sozialpädagogik an der Universität Bremen und freier Publizist.


MfG

BGS



Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: schwarzrot am 03. April 2016, 23:26:06
Was für eine scheisse die sich doch in der 'zeit' zusammenphantasieren!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 03. April 2016, 23:38:40
Was für eine scheisse die sich doch in der 'zeit' zusammenphantasieren!


Vielleicht, damit überhaupt noch Jemand für das Blatt bezahlt? Es steht zu befürchten, daß die öffentliche Wahrnehmung von solchen Machwerken mutwillig geprägt wurde bzw. wird.

Hier ein noch älterer, m. E. rassistischer "Speigel"-Artikel (1964):

Zitat
(c)DER SPIEGEL 29/1964
Alle Rechte vorbehalten

FRANKREICH / ALGERIER

Braune Flut

Den Pariserinnen wird das Plätschern vergällt. Wo ein vereinzelter Bikini im Frei-Bassin paddelt, ist er bald von bräunlichen Schwimmern eingekreist und angetaucht. Zehn, zwanzig Algerier -Hände zerren an den Verschlüssen des Badekostüms und rauben der Trägerin das Textil.

Vor allem am Wochenende beherrschen die souverän gewordenen Nordafrikaner die Pariser Bassins, das auf Seine-Pontons schwimmende Feudal -Bad Deligny ebenso wie das Vorstadt -Becken von Puteaux. Folge: Die Bademädchen meiden die Wässer an solchen Tagen, ihr männlicher Anhang bleibt fern. Energische Bademeister, die gegen die Freibeuter einzuschreiten wagen, werden nach Dienstschluß auf dem Trockenen von feindseligen Rotten bedroht.

Von den Algeriern aus Algerien verjagt, sehen sich die Franzosen nunmehr von den Siegern auch aus den Schwimmbecken ihrer Hauptstadt gedrängt. Auf Abhilfe ist nicht zu rechnen.

Denn Tag für Tag verlassen an die 600 Algerier das von Arbeitslosigkeit und Inflation geplagte Land Ben Bellas, um beim ehemaligen Kolonialherrn jenseits des Meeres Brot zu suchen.

Der leergefegte französische Arbeitsmarkt konnte etliche Tausend ohne weiteres aufnehmen, Doch der Strom schwoll ständig an: 1956 lebten 300 000 Algerier in Frankreich, Anfang 1964 waren es fast 600 000. 30 000 von ihnen sind heute arbeitslos und leben von der französischen Sozialversicherung. 13 000 französische Krankenbetten sind von Algeriern belegt.

Die Pariser Polizei sah sich bald vor der Aufgabe, mit einer Kolonie von 200 000 Algeriern fertig zu werden, die zwar nur drei Prozent der hauptstädtischen Bevölkerung ausmacht, auf deren Konto jedoch im vergangenen Jahr

- 32 Prozent der Morde,

- 39 Prozent der Autodiebstähle und

- 58 Prozent der Diebstähle mit Schußwaffengebrauch

gingen.

Ein Teil der Einwanderer importierte überdies die Gewohnheiten ihrer sanitär unterentwickelten Heimat samt den dort in Blüte stehenden Gebrechen - Tuberkulose und Geschlechtskrankheiten - nach Frankreich.

Die französischen Gesundheitsbehörden konnten gegen die unhygienische Flut ebensowenig mit Sondermaßnahmen vorgehen wie die Pariser Polizei gegen die Kriminalität der Braunen: Nach den Verträgen von Evian genießen die Algerier die gleichen Rechte wie die Franzosen, insbesondere uneingeschränkte Freizügigkeit. Erst 1965 müssen sieh die 600 000 Einwanderer entschieden haben, ob sie für Frankreich oder für Algerien optieren wollen. Dann können Ben Bellas Untertanen als Ausländer behandelt und beispielsweise einer besonderen gesundheitspolizeilichen Überwachung unterworfen werden.

In Marseille, dem wichtigsten Importort, waren die Ankömmlinge bislang schon medizinisch gesichtet worden, jedoch so behutsam, daß von einer wirksamen Kontrolle nicht die Rede sein konnte: Um des algerischen Erdöls und der algerischen Atombomben-Terrains willen vermeidet die Pariser Regierung alles, was nach Diskriminierung der in Frankreich lebenden Algerier aussehen könnte.

Wer überdies nicht via Marseille, sondern über Spanien, Italien oder einen Flughafen nach Frankreich einreiste, blieb gänzlich unkontrolliert.

Um Algerien vor der Entvölkerung und Frankreich vor weiterem Zustrom einigermaßen zu bewahren, vereinbarten Paris und Algier jedoch Mitte April, die Auswanderer künftig schon in der Heimat zu sieben: Ein in den algerischen Großstädten eingerichteter Gesundheits-Service wird die Frankreich-Fahrer ab 1. Juli auf Tuberkulose und Geschlechtskrankheiten prüfen.

So entfällt die Frage des Rücktransports abgewiesener, oft mittelloser Einwanderer, und Frankreich erspart sich das Odium, arme Unterentwickelte von seinen Küsten ins Meer zu stoßen.

In den hauptstädtischen Schwimmwassern werden die Braunen sich weiterhin tummeln, um die Baigneusen anzutauchen und abzutasten. Der für Muselmanen ungewohnte Anblick knapper Bikinis läßt die Schwimmer Freuden ahnen, die sie sonst schwer finden: Unter den 600 000 Frankreich-Algeriern sind nur 40 000 Frauen.

Algerier in einem Pariser Bad: Unterwasserjagd auf Mädchen



Quelle: http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-46174775.html (http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-46174775.html)


MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Kuddel am 04. April 2016, 08:16:21
Die Medien waren noch nie links oder taugten sonderlich viel.
Aber es wird immer übler.

Die reaktionäre ZEIT hat sich einen entsprechenden Schmierfinken gesucht:
Zitat
Heinsohn lehrt Eigentumsökonomie in den Masterkursen am Management Zentrum St. Gallen und am Institut für Finanzdienstleistungen Zug, einem der fünf Institute der Hochschule Luzern, sowie Kriegsdemographie an der Berliner Bundesakademie für Sicherheitspolitik und am NATO Defense College in Rom. Er publiziert regelmäßig Textbeiträge auf Achse des Guten
https://de.wikipedia.org/wiki/Gunnar_Heinsohn


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 05. April 2016, 23:32:06
Hätte nie gedacht, daß in den "Sechzigern" die A...löcher und Nazis derart dreist ihre Propaganda fortsetzen konnten in den Medien. Bin bzw. war wohl mitunter etwas gutgläubig, doch verstand ich bislang unter den "sechziger Jahren" Protest, Aufbegehren und Aufräumen sowie neue, kreative Ideen bzw. Impulse plus genialen Rock.

Schade.

Off Topic etwas zur ätzenden Weltlage am Beispiel Islands. "Kuddel" hat recht, es wird immer übler.

Zitat
RECAP: What Did Iceland’s Prime Minister Do?

Words by York Underwood
Published April 4, 2016

You might have noticed that Iceland is in a bit of a political shit storm. Iceland’s Prime Minister, Sigmundur Davið Gunnlaugsson, made international news when a video of him being confronted by a Swedish journalist about his involvement with an offshore company located in Tortola in The British Virgin Islands was broadcast RÚV, Iceland’s national broadcaster. This information was obtained as part of a leak known as the “Panama Papers.” (http://“Panama Papers.”).

It’s surreal seeing Sigmundur Davið situated on the same list as Vladimir Putin and Bashar al-Assad. Watching the video of Sigmundur Davið ([url]http://video[/url] of Sigmundur Davið) squirming in his seat and lying to that Swedish journalist was physically difficult to watch, but it felt like it was your duty not to look away–to display, what George Orwell coined, “a power of facing unpleasant facts.”

It’s obvious he was lying, yes, but what did he do? What are the facts? I understand the outrage. He’s a hypocrite. I could see that without any context. I want to understand exactly what’s happening, so I compiled a simple guide for those of us who need a little recap on the situation.

Here’s a simple guide to the whole thing:

1.  Sigmundur Davið and his wife started an offshore company in 2007 which had bonds in three Icelandic Banks: Kaupthing, Landsbanki and Glitnir. *Owning bonds means you are lending money to the bank, which makes the Prime Minister and his wife “creditors” or lenders to the bank.

2.  In 2008, the economic crash happened. Those three banks go into insolvency–meaning they collapsed and had to start paying off their debts as best they could–starting with people’s savings and then bonds.
 
3. In 2009, Sigmundur Davið became the chairman for the Progressive Party and was elected into parliament in April of 2009. New transparency laws stated that Members of Parliament had to reveal any shareholding in a company that was over 25%. At that time Sigmundur Davið was still 50% owner of Wintris inc. with his wife owning the other 50%.

4. On December 31, 2009, Sigmundur Davið sold his wife his half of the company for $1 USD.

The big issue here and the reason behind Icelanders’ anger, frustration and embarrassment is how Sigmundur Davið gained popularity and trust in the first place. He was part of a grassroots political movement called “In Defence Of Iceland” or “InDefence” for short. His Iceland-comes-first narrative seemed to be in line with many Icelanders in the wake of the financial crash and he was elected Prime Minister in 2013. He was one of the people, supposedly, who was fighting to protect Iceland from the “Vulture” creditors. He also stressed the importance of keeping money in Iceland and staying with the Króna, Iceland’s currency.

He never disclosed his involvement with being a creditor in the past or having money in an offshore account in a different currency. As Prime Minister, he was making decisions which directly affected creditors or, more bluntly, his wife’s company–clearly a conflict of interest. Here is where it gets interesting:

5. After the crash in 2008, creditors who took their money out of Iceland were charged a 39% “stability tax.”

6. Last year, in 2015, Sigmundur Davið’s government removed the 39% “stability tax” in favour of a deal which only asked for a “stability contribution,”effectively removing 2 billion Euros that would have gone to the state, but now goes to creditors: Wintris inc, his wife’s company, Wintris inc., being one of those creditors.

Sigmundur Davið has betrayed the trust of the Icelandic people by not disclosing this information in the first place and embarrassed the nation by lying on camera to a Swedish journalist ([url]http://nation[/url] by lying on camera to a Swedish journalist).

He has said he’s not resigning ([url]http://he[/url]’s not resigning).

There are protests today at 17:00 outside the Alþingi ([url]http://17:00[/url] outside the Alþingi). (Anm. = Allthing)

Follow more of our coverage here:

Walls Closing In On Prime Minister In Wake Of Panama Papers Coverage ([url]http://Walls[/url] Closing In On Prime Minister In Wake Of Panama Papers Coverage)

Opposition Will Also Call For Dissolution, Early Elections ([url]http://Opposition[/url] Will Also Call For Dissolution, Early Elections)

Finance Minister Says Flight Was Delayed ([url]http://Finance[/url] Minister Says Flight Was Delayed)



Quelle: grapevine.is/news/2016/04/04/conflict-of-interest-what-did-the-prime-minister-of-iceland-do/ (http://grapevine.is/news/2016/04/04/conflict-of-interest-what-did-the-prime-minister-of-iceland-do/)

Rücktritt ist nunmehr erfolgt.

Ein gutes Exempel für uns Ausgebeuteten: Jagt sie alle überall aus "Amt und Würden", auch die Bänkster.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 12. April 2016, 11:35:01
Die ersten  Kraniche kehren zurueck und rasten auf der Ebene hinter dem alten Holzhaus und der Schnee beginnt zu schmelzen, da die Sonne schnell an Kraft gewinnt und immer höher steigt  :)

Zeit um sich um das Holz fuer den kommenden Winter zu kuemmern. Bevor das Eis schmilzt und die Befahrbarkeit der Wildnis verschwindet.

Nachts ist es immer noch recht kalt. Um die Minus 10 Grad.

MfG

BGS



Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 16. April 2016, 21:22:47
Da es nunmehr keinen Support mehr gibt fuer mein 2011 gekauftes, teures, Netbook mit "Windows XP" und das technisch einwandfreie Gerät so nicht mehr zu benutzen ist, habe ich mich eine Weile geärgert, nachgedacht und es an einen Bastler verschenkt.

Folge eins: Seit Neuestem besitze ich ein uraltes Thinkpad mit Linux Ubuntu. Das ist schon O.K., da ich mich seit ca. 2008 ueber den ganzen "Windows" Mist geärgert habe, auch deren neuere Betriebssysteme etc. Ferner kostete das Thinkpad so gut wie nichts und wirkt sehr langlebig.

Hoffentlich verklagen uebrigens die Franzosen Microschrott wegen des eingestellten Supports fuer XP, dort wurde derartiges Vorgehen gerade gesetzlich verboten (1).

Folge zwei: Ab jetzt werde ich ueberhaupt keine neuen Produkte, ganz gleich welcher Art, kaufen.  Mit Ausnahme von Schuhen. Alte Dinge in gutem bzw. sehr gutem Zustand sind hier leicht und sehr guenstig erhältlich, da die hiesige Bevölkerung schon immer alles, was etwas wert war gepflegt und aufgehoben hat. Dementsprechend gross und bezahlbar ist das hiesige Angebot an Qualitätsprodukten älteren Baujahrs auch im Internet. Fuer grössere Dinge werde ich, falls nötig, gerne grössere Strecken mit dem "neuen" Kombi zuruecklegen (bin zweiter Besitzer des 20-jährigen Autos ohne Bordcomputer o.ä.) und ggfs einen Anhänger von der Arbeit mitnehmen. Andere Sachen finde ich in der nächsten Stadt oder bei Nachbarn. Oder bei einer Art Wertstoffhof in der Gegend.

Ich habe genug Zeit, um notfalls Dinge selbst zu reparieren, da ich so wenig, wie möglich arbeite. Falls ich mehr Geld möchte, könnte ich auf Flohmärkten etc. alte Sachen, die ich selbst nicht brauche, kaufen und reparieren, wenn nötig.

Denn ich brauche meine reichliche "Freizeit" nur fuer Ausdauersport bzw. Meditation und zum Erwerb von weiterer Bildung, nicht zur "Erholung". Naja, an manchen Tagen fälle ich auch Bäume, transportiere Holz und derartiges  :) "Arbeite" also hart.

MfG + angenehmes Wochenende

BGS

P.S.: Heute kreiste ein Adlerpaar ueber meiner schlichten Huette









(1) http://www.lejdd.fr/Economie/Le-casse-tete-de-l-obsolescence-programmee-720500 (http://www.lejdd.fr/Economie/Le-casse-tete-de-l-obsolescence-programmee-720500)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Kuddel am 16. April 2016, 21:51:20

Heute kreiste ein Adlerpaar ueber meiner schlichten Huette

 *Neid!*


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 16. April 2016, 22:42:17
Und auf meiner Joggingstrecke ist neulich ein Wolf gesichtet worden!
Der erste seit, keine Ahnung wievielen, 100ten Jahren!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: dagobert am 17. April 2016, 00:54:20
Und auf meiner Joggingstrecke ist neulich ein Wolf gesichtet worden!
Wenn wir hier irgendwann nichts mehr von dir lesen, wissen wir warum.  ;D


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 17. April 2016, 10:02:13
Vielleicht liegt das dann aber auch an Rotkäppchen! ;D ;D


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: rebelflori am 17. April 2016, 10:18:28
@bgs Schaltplatten schalen laufen auf Flohmärkten auch ganz gut. Die Platten kosten ja meist eh nichts und man kann die locker für 5 Euro verkaufen.  ;)
http://www.zuhause.de/schallplatten-schuessel-im-ofen-selber-machen-so-geht-s/id_63726204/index (http://www.zuhause.de/schallplatten-schuessel-im-ofen-selber-machen-so-geht-s/id_63726204/index)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 17. April 2016, 10:37:01
Ich muss an dieser Stelle mal eben eine Warnung anbringen: Polyvinylchlorid (https://de.wikipedia.org/wiki/Polyvinylchlorid) ist krebserregend!
Das PVC das in der Lebensmittelindustrie als Verpackungsmaterial verwendet wird ist noch mal gesondert beschichtet. Des weiteren ist die PVC- Zusammensetzung von Schallplatten nicht auf Lebensmittelechtheit ausgelegt!
Daher rate ich davon dringend ab, solche Schalen für die Aufbewahrung von Lebensmitteln zu verwenden.
Lieber Birkenrinde, die ist gesünder und kostet gar nichts! ;)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 17. April 2016, 11:54:19
"Erst kommt der Wolf, dann kommt der Bär. Und der will mehr."  :)

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 17. April 2016, 12:02:00
Was haben Wölfe und Bären gemeinsam? Beide passen nicht durch die Katzenklappe! ;D
Allerdings hat der Bär die Angewohnheit mal eben so eine Tür aufzubrechen, wenn sie im Weg ist!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Troll am 17. April 2016, 17:24:54
 :o Aaaaahhhh, Bären, Wölfe und unverheiratete Adlerpaare. die Hölle auf Erden ist ausgebrochen und ihr findet das gut, ihr seid verkommene Gesellen, mir wird schlecht!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 20. April 2016, 20:55:47
Rauh geht es manchmal zu im Norden. Mitten in der Zeit der Waldarbeiten und Holzbesorgungen für den nächsten Winter hat mich der Schnee nun überrascht, in grosser Menge und über Nacht. Ich traute nach dem Aufstehen kaum meinen Augen, alles sah aus wie im tiefsten Winter  :) und es  lag so viel Neuschnee, dass die Haustür nur mit Mühe sich öffnen liess.

Auch frage ich mich, wohin die vielen Vögel sind, die hier schon gejubelt hatten über das bald nahende kurze Frühjahr. Sogar Lärchen waren neulich erstmalig zu hören, obwohl noch nirgends Grün ist, abgesehen von den Nadelbäumen.

Muss ich wohl wieder die Skier vom Dachboden holen.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 25. April 2016, 05:30:59
Es schneit weiter... .

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 25. April 2016, 09:18:12
Hier auch! Gestern zumindest gute zwei Zentimeter!
Jetzt ist es zwar wieder weggetaut, aber die Temperaturen liegen grade mal bei 2°C! :(


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 25. April 2016, 10:51:16
Hier auch! Gestern zumindest gute zwei Zentimeter!
Jetzt ist es zwar wieder weggetaut, aber die Temperaturen liegen grade mal bei 2°C! :(

Das sind frostige Gruesse von hier  ;D

Gehe nun Schnee räumen.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 27. April 2016, 12:08:29
Es ist und bleibt mir ein Rätsel, wieso Menschen ausgerechnet nach Deutschland fluechten, wo nur Erniedrigung und Leid auf die meisten warten... .

Zitat
Die Armen in Deutschland - dem Tod so nah

 Marcus Klöckner 24.04.2015

Über den Umgang mit den Besitzlosen in unserer Gesellschaft

Politik und Gesellschaft begegnen den Gestrauchelten oft voller Abscheu. Jeden Tag frisst sich die Armut ein Stück weiter und tiefer in die Armen und Ärmsten, bis von ihrem Menschsein nur noch ein Stück Elend übrig ist (Selber schuld: Arm, kränker und früher Tod). Und an diesem Stück Elend ergötzen sich dann Teile der Gesellschaft. Sie schütteln und rütteln die Armen und setzen sie einer symbolischen Gewalt aus, die in ihrer Brutalität der Gewalt des Straßenschlägers, der seinem wehrlosen Opfer noch an den Kopf tritt, kaum nachsteht. Seit vielen Jahren findet eine geradezu schizophrene Politik Anwendung, die, bei Lichte betrachtet, Armut zu bekämpfen versucht, indem sie Armut noch weiter verstärkt.



An einem regnerischen Januarabend 2016: Ein Auto fährt auf einer der langen Hauptstraßen stadteinwärts. Im Scheinwerferlicht ist ein Mensch zu erkennen, der rechts auf dem Fahrradweg liegt. Drei Meter hinter ihm ein Fahrrad, ein Meter seitlich davon ein Rucksack. Der Autofahrer fährt langsamer, schaut sich die Szene genauer an und kommt zu dem Schluss: Der Mann mit dem Fahrrad ist gestürzt. Der Autofahrer hält auf Höhe des Mannes an, lässt die Seitenscheibe seines Fahrzeugs runter und fragt: "Alles in Ordnung, brauchen Sie Hilfe?"

Innerhalb von wenigen Sekunden wird klar, was schon auf den ersten Blick aus etwas Entfernung vermutet werden konnte: Der Mann Ende 40, Anfang 50, der mittlerweile auf dem Boden sitzt, dürfte kaum zur Bourgeoisie des Landes gehören. Ein dicker, verwaschener Kapuzenpullover, eine Jeans, die schon lange nicht mehr parketttauglich ist, ein altes Mountainbike, das für die Körpergröße des Mannes eine Nummer zu klein ist und ein Rucksack, der bei genauerer Betrachtung wohl seine eigene Geschichte erzählen würde. "Nein", sagt der Mann. "Alles in Ordnung. Geht schon."

"Was ist los?", fragt der Autofahrer. Gestürzt sei er, antwortet der Mann. Die Kette seines Fahrrads sei beim Schalten übersprungen, dann habe es ihn vom Fahrrad gehauen. Beim Versuch aufzustehen, sei ihm der Kreislauf weggesackt, aber nun gehe es.

"Sind Sie sicher?", fragt der Autofahrer. "Ich brauch noch einen Moment", sagt der Mann. Der Autofahrer fragt, ob er damit einverstanden sei, wenn ein Krankenwagen gerufen werde. Nach anfänglichem Zögern willigt der sichtlich angeschlagene Mann ein. Äußerlich sind keine Verletzungen zu sehen, aber der Sturz hat ihm zugesetzt.

Der Krankenwagen ist gerufen, der Mann richtet sich auf, kommt ans Auto, stützt sich mit seinen Händen auf die Tür der Beifahrerseite und sagt: "Ich bin arbeitslos...Wenn jetzt der Krankenwagen kommt, das kostet auch Geld."

Ein kurzes Gespräch entsteht, doch dem Mann geht es nicht gut. Er setzt sich wieder auf den Boden - sein Kreislauf.

Da sitzt er also nun, dieser Mensch, keine drei Meter entfernt von einer dicken, etwa 1,70 Meter hohen Steinmauer. Direkt dahinter der städtische Friedhof. Hinten die Toten, vorne die, die noch leben - irgendwie.

Was ist das für ein Leben, das dieser Mann führt? Er atmet, er kann sich bewegen, Kennzeichen des Lebens - rein biologisch betrachtet - sind vorhanden. Doch man muss kein Psychologe sein, um zu erkennen, dass hier einer mit einer zentnerschweren Last auf seinen Schultern sitzt. Der Sturz mit dem Fahrrad, ein gesundheitliches Problem und der ein oder andere Schluck Alkohol haben dazu geführt, dass der Mann in diesem Moment nur noch sitzen kann.

Doch wirklich niedergedrückt wird er von einem Leben, das längst kein Leben mehr ist. Wenige Meter sind es bis zu den ersten Gräbern hinter der Friedhofsmauer. Das Leben bedient sich seiner eigenen Bilder, um Realitäten hervorzuheben.

Was muss in einem Mensch vorgehen, der nach einem Unfall einem Helfer als erstes von seiner Arbeitslosigkeit erzählt und sich Sorgen um die Kosten einer Krankenhausfahrt macht?

Knapp sieben Minuten vergehen, bis der Krankenwagen mit Martinshorn und Blaulicht ankommt. Die Türen des Rettungswagens öffnen sich. Das erste was der Rettungssanitäter zu dem Mann sagt: "Haben wir was getrunken?" "Ja, aber nicht viel", antwortet der Mann. Nach einem kurzen Gespräch mit den Sanitätern setzt der Autofahrer seine Fahrt fort. Das Blaulicht verschwindet langsam im Rückspiegel, von rechts fährt ein SUV der Oberklasse auf die zweispurige Straße. Hier geschätzte 70.000 Euro rollend auf Rädern, 500 Meter zurück das Drama der Armut.

Der geneigte Leser mag sich an der Stelle die Frage stellen, was es mit dem Mann, der hier Erwähnung findet, auf sich hat. Warum gehört er zu den Gestrauchelten? Schicksal? Ist er das Opfer seiner Verhältnisse? Hat er selbst seinen Teil dazu beigetragen, dass er zu den "Abgehängten" der Gesellschaft gehört?

Die Fragen können nicht beantwortet werden. Eine weitere Begegnung hat nicht stattgefunden. Die Hintergründe seines Lebens bleiben an dieser Stelle im Dunkeln. Offensichtlich aber ist: In Deutschland gibt es Armut.

Klassistische Ressentiments gegenüber der Armut

Sichtbar wird Armut etwa beim Discounter an den Kassen, wenn wieder einmal ein Mensch von seinem spärlichen Einkauf ein Produkt zurückgehen lassen muss, weil nicht genügend Geld im Portemonnaie ist. Sie findet sich in den Gedanken der Achtjährigen, die mit ihrer Mutter vom Spielplatz am Nachmittag auf dem Weg nach Hause ist und weiß, dass wieder einmal der Strom abgestellt wurde und sie deshalb ihre beste Freundin nicht mit in die Wohnung zum Spielen bringen darf. Sie kommt auch in Familien zum Vorschein, deren einziges Vermögen aus zwei Dutzend Pfandflaschen besteht, die in der Küchenecke auf dem Boden stehen und zum Wochenende abgegeben werden müssen, weil sonst das Geld für den Lebensmitteleinkauf nicht ausreichen würde.

Doch wer nimmt schon die unzähligen großen und kleinen Dramen wahr, die sich Tag für Tag bei den Armen in diesem Land abspielen?

Die Politik? Diese hat im Zuge dessen, was von ihr als "Reformen" bezeichnet wurde, die Armen noch tiefer nach unten gedrückt, als sie es bereits waren.

Die Medien? Diese haben wie von Sinnen mitgemacht, als es darum gegangen ist, die Mär vom zu teuren Sozialstaat zu verbreiten.

Die Intellektuellen, die kulturelle Elite? Diese hat sich gerne vor den Karren von so genannten "Reforminitiativen" spannen lassen und das Liedchen von der Eigenverantwortung der Bürger mitgeträllert.

Das Besitzbürgertum? Mit reichlich Überheblichkeit und Selbstgefälligkeit verschließen zumindest Teile dieser Klasse die Augen vor dem Not und Elend der Armen im Land.

Ihre Wirklichkeitsvorstellungen im Hinblick auf die Armen sind von klassistischen Ressentiments nur so überfrachtet. Die Armen sind selbst schuld an ihrem Schicksal. Hätten sich halt mehr anstrengen müssen. Faul sind die, die ihre Hände nach oben strecken. Wie die schon aussehen. Dreckig. Ungepflegt. Sollen sich gefälligst mal waschen und rasieren, dann finden sie auch Arbeit. Den ganzen Tag auf der faulen Haut liegen. Wenn man nur schon zuhört, wie die sprechen. Zu blöde, um einen Satz geradeaus zu formulieren. Vom Inhalt des Gesagten mal ganz zu schweigen.

Das Besitzbürgertum, die höheren Klassen und Schichten, vermögen es oft nicht einmal auch nur ansatzweise zu erfühlen, welche Lebenskämpfe die Armen zu bestreiten haben und welche Schicksale die Ausgegrenzten mit sich rumschleppen. Sie verstehen (oder wollen nicht verstehen), warum manche Arme so sind, wie sie sind.

Mit etwas Empathie ließe sich rasch erkennen, dass bestimmte Verhaltens- und Denkweisen, wie sie bei Armen zu beobachten sind und die gesellschaftlich verachtet werden, nicht einfach nur auf "Mängel" am Wesen dieser Menschen oder an ihrem Charakter, ihrer Persönlichkeit festgemacht werden können. Sie sind das Ergebnis einer oftmals grauenvollen Sozialisation, in der die Schläge des Lebens 365 Tage im Jahr auf sie eingewirkt haben - über Jahrzehnte.

Doch weite Teile der Gesellschaft verweigern sich dem genauen Hinschauen, um zu begreifen, welche verheerenden Folgen Armut hat.

Den desolaten Lebensverhältnissen der unteren Schichten, über die die Angehörigen des Besitzstandbürgertums allenfalls hin und wieder einmal beim Flanieren durch die Fußgängerzonen stolpern, wird die eigene Leistungsfähigkeit entgegengehalten. Jene, die von sich glauben, dass sie doch der Motor der Gesellschaft seien, über ein nettes Eigenheim und zwei relativ neue Autos verfügen, einem mehr oder weniger gut dotierten Beruf nachgehen, auch bereits in ihrer Funktion als legitime Erben aufgetreten sind und nicht selten eine beachtliche Summe allein auf ihrem Girokonto geparkt haben, verfügen über das, was sie verfügen, natürlich nur aufgrund ihres eigenen Arbeitseinsatzes und ihrer Fähigkeiten - glauben sie.


Quelle: http://www.heise.de/tp/artikel/48/48022/1.html (http://www.heise.de/tp/artikel/48/48022/1.html)

Leider wird nun auch hier in den Blättern der Provinz und der Hauptstadt -Zeitung mag ich sie nicht nennen- nach deutschem Vorbild gegen Arbeitslose und Mittellose gehetzt. Und die verblödeten Leser sollen sich wohl so als etwas "Besseres" fuehlen. Und doch ist die Solidarität hier weitaus grösser als in Merkels Paradies.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 01. Mai 2016, 16:50:53
Bin stets skeptisch, wenn es um Vergleich mit der widerwärtigen Nazizeit geht, doch finden derzeit leider parallele Rueckentwicklungen, wie von Sebastian Haffner in den dreissiger Jahren des letzten Jahrunderst aufgedeckt, statt.

Zitat
Flüchtlinge in Deutschland
Herbeifantasierter Notstand

In Deutschland wird eine „Flüchtlingsfrage“ diskutiert und nicht die Menschlichkeitsfrage jener, die Flüchtlinge ablehnen oder abschießen wollen.

... Sebastian Haffner, der überaus genaue Chronist des rapiden Deutungs- und Einstellungswandels ab 1933 in Deutschland, erwähnt einen bemerkenswerten Mechanismus der öffentliche Debatte: nämlich, dass es trotz der judenfeindlichen Aktionen keine „Antisemitenfrage“ im Deutschland jener Jahre gegeben habe, sondern eine „Judenfrage“: Indem die Nazis, schreibt Haffner, „irgendjemand – ein Land, ein Volk, eine Menschengruppe – öffentlich mit dem Tode bedrohten, brachten sie es zustande, dass nicht ihre, sondern seine Lebensberechtigung plötzlich allgemein diskutiert – das heißt, in Frage gestellt wurde“.

Wichtig an Haffners Beschreibung ist die Objektverschiebung, die nicht die Angreifer der Demokratie und des Rechts zum Problem macht, sondern deren potenzielle Opfer. Nichts anderes erleben wir ja gerade am Beispiel der Flüchtlinge. Nicht diejenigen, die sie abwehren, abschieben, ja sogar abschießen wollen, sind das Problem, sondern sie selbst, deren Zahl dringend verringert gehört. Die Maßnahmen, die sodann getroffen werden, richten sich entsprechend auch nicht gegen die Menschenfeinde, ihre Rhetorik und ihre Forderungen, sondern gegen die Asylsuchenden und folgen damit punktgenau den rechten Ausgrenzungsforderungen. Wir haben mithin keine Menschenfeindlichkeitsfrage, sondern eine Flüchtlingsfrage.
...
Jedenfalls hat sich ...die Meinung verbreitet, man habe es in der Flüchtlingsfrage keineswegs mit einem Problem zu tun, dessen Ursache – nur beispielsweise – mit der fossilen Wirtschaft und ihrer Abhängigkeit von Regimen im Nahen Osten oder mit dem „Krieg gegen den Terror“ zu tun hat, der die gegenwärtig furchtbarsten Terrororganisationen IS und Boko Haram erst hervorgebracht hat, sondern mit einem, dass die Flüchtlinge selbst darstellen. Weshalb es vielen vor allem um die Frage geht, wie man die Außengrenzen besser sichern könne, nämlich gegen die Flüchtlinge.

...Es geht nicht um das perfide ostentative Versagen der meisten Staaten der EU bei der Aufnahme der Flüchtlinge, nicht um die Bekämpfung des erstarkenden Rechtsextremismus mit den Mitteln des Rechts, nicht um die Schwächen überregulierter Verwaltungen und kaputtgesparter Sozialsysteme, nicht um die moralische Verwahrlosung vieler Parteipolitiker und deren Demokratiefeindlichkeit. Nein, es geht um „die Flüchtlinge“.
...


Quelle: http://www.taz.de/Fluechtlinge-in-Deutschland/!5293438/ (http://www.taz.de/Fluechtlinge-in-Deutschland/!5293438/)

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 05. Mai 2016, 19:23:48
Am heutigen Tag näherte sich das Thermometer der zwanzig-Grad Marke. Nachts ist es länger und länger hell.

Es gibt noch Reste von Schnee und das Holz für den kommenden Winter ist quasi komplett gefällt, gesägt, gespalten, gestapelt und getrocknet.

In den Wäldern leben unglaublich viele verschiedene Eulen. wie z. B. die  Spatzeneule, Zwergohreule, Kreischeule, Waldohreule, Uhu, Schnee-Eule, Sperbereule, Wachteleule, Steinkauz, Schreieule ... . Viele sind im Moment  überaus aktiv, manche auch am Tag.. Wohl wegen der Eulenkonkurrenz ;)

Der Frieden und die Ruhe hier haben mich verändert. Bin ausgeglichen und relaxed trotz der sehr schweren körperlichen Arbeit am Hafen. Dort tanzt der Bär, nun gibt es zu tun, bis der Arzt kommt. Werde mir so vielleicht im Herbst eine Reise ins weit entfernte D. leisten können.
 

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 11. Mai 2016, 20:44:31
Es folgen einige m. E  nicht von der Hand zu weisende  Gedanken von Sascha Lobo, Kolumnist des "Speigel" zur "Arbeit", bzw. SPD, die immer weniger werden:

Zitat
Gesellschaft im Wandel:Die Krise der Arbeit

Hinter der Krise der SPD, dieser ehemaligen Arbeiterpartei, steckt in Wahrheit viel mehr als die Krise einer Partei: eine echte Krise der Arbeit.

Zu keinem Zeitpunkt in ihrer jüngeren Geschichte hatte die SPD einen Mangel an externen Beobachtern, die ihr erklärt haben, was sie alles völlig falsch gemacht hat. ... .

Die SPD ist schon länger keine Arbeiterpartei mehr, aber sie blieb immer eine Partei der Arbeit. Die Arbeit selbst aber ist in der umfassendsten Krise seit Erfindung des Kapitalismus. Warum sollte das nicht auch direkte Auswirkungen auf die Partei haben, die sich darüber definiert? Die Krise der Partei der Arbeit ist für mich nur ein Symptom für die viel größere Krise der Arbeit.

Arbeit ist in Deutschland eine Ersatzreligion. Das hat zweifellos Vorteile, der Wohlstand des Landes ist darauf aufgebaut. Der Nachteil an quasireligiösen Systemen ist aber, dass sie für rationale Analysen nicht besonders offen sind. Mit der digitalen Transformation, ... verändert sich Arbeit gerade massiv.

In Deutschland findet die dringend notwendige gesellschaftliche Diskussion dazu aber kaum statt, ... .

... Arbeit und Technologie sind schon immer eng verbunden, und diese Verbindung hat inzwischen eine digitale Wirkmacht erreicht, ... .Deshalb trifft diese Entwicklung eher diejenigen, die durch ihre Arbeit zur klassischen Klientel der Sozialdemokratie gehören würden (aber nicht nur). ... .

... .  Arbeit splittet sich weiter auf in hochqualifizierte Jobs und Arbeiten, die auch ungelernte Arbeiter übernehmen können. .... . Diese Entwicklung ...  ist schon länger im Gang.

Das heißt auch, dass die Arbeitswelt außerhalb der hochgebildeten Sphären immer weniger Raum gibt, um auf die eigenen Fähigkeiten mit Stolz und Erfüllung zu schauen. Das, was die SPD "Gute Arbeit" nennt und was eben nicht nur mit der Bezahlung zusammenhängt, geht durch den Fortschritt automatisch weiter zurück. Und mit ihr diejenigen, die sich über ihre Arbeit definieren - ohne zu den höher gebildeten Schichten zu gehören.

Aber auch in gebildeteren sozialen Schichten manifestiert sich - auf andere Weise - eine Ablösung von der Arbeit als zentralem Faktor der persönlichen Identifikation. Wer ständig nur befristete Verträge bekommt, wäre ja auch bescheuert, sein Selbstwertgefühl allein auf seiner Erwerbsarbeit aufzubauen. Die beinahe zwingende Folge ist eine immer geringere emotionale Bindung an die Arbeit und damit zum Kern des sozialdemokratischen Gesellschaftsverständnisses.

Gleichzeitig ist eine Flexibilisierung und Verflüssigung der Arbeitswelt im Gang, die in Deutschland überskeptisch betrachtet wird. In ganz Europa wird das Home Office immer intensiver genutzt, in den Niederlanden wurde 2015 sogar ein gesetzliches Recht auf Home Office eingeführt. In Deutschland ist das Home Office auf niedrigem Niveau sogar rückläufig - als mehr oder weniger einzigem Land in der EU. Das hängt direkt mit der Ersatzreligion Arbeit zusammen und mit dem, was man Präsenzkultur nennt: Angestellte sollen gefälligst vor Ort und damit physisch kontrollierbar sein. Gottesdiensten kann man ja auch nicht von zu Hause aus beiwohnen.

Die Krise der Arbeit als Chance sehen

Ein dramatischer, völlig unterskandalisierter Aspekt der Krise der Arbeit ist die beschämende Situation von Selbstständigen, speziell Solo-Selbstständigen. Während für abhängig Beschäftigte die Rente mit 63 eingeführt wird, ist ein wachsendes Heer von Selbstständigen gar nicht in der Lage, eine menschenwürdige Alterssicherung aufzubauen. All die Kreativ- und Kulturarbeiter, auf deren interessante Projekte man so stolz ist - sie werden verlässlich in der Altersarmut landen.

Über ihre Steuern haben sie zwar ordentlich zur Rente der früher Festangestellten beigetragen, inzwischen besteht Rente zu einem Viertel aus Steuermitteln. Trotzdem werden Selbstständige im Alter doppelt bestraft werden. Nicht nur, dass sie keinerlei Rente bekommen und von der Grundsicherung werden überleben müssen - unter Garantie werden sie auch beschimpft werden, weil sie sich ach so sorglos nicht selbst um die Altersvorsorge gekümmert haben. Zur realistischen Einschätzung der Lage: Von den 2,3 Millionen Solo-Selbstständigen in Deutschland verdienen 400.000 weniger als fünf Euro die Stunde.

Das gesamte Sozialsystem ist auf der Festanstellung samt Eckrentner aufgebaut und deshalb nur darauf zugeschnitten. In einer Zeit, in der durchschnittliche Erwerbsbiografien zersplittern, zerfasern, auseinanderdriften. ... . ...Das alte gesellschaftliche Versprechen hinter der Arbeit, Erfüllung und Existenzsicherung, ist defekt. ... .

... . Eine digitale Postarbeitsgesellschaft zieht auf vielfältige Weise herauf. Eine Gesellschaft, die Arbeit zwar nicht abschafft, aber so stark verändert, dass sie einen Teil ihrer gesellschaftlichen Funktionen verliert. Zum Beispiel die als politischer Kitt und sozialer Anknüpfungspunkt für eine Partei, deren Kern die Arbeit selbst war und ist.

Die Krise der Arbeit kann und muss eigentlich als Chance der Arbeit gesehen werden. Aber dazu bräuchte man halt auch Parteien, die sich dieser Veränderung positiv stellen, anstatt das 20. Jahrhundert weiterführen zu wollen, weil sie sich keine andere Welt vorstellen können. Oder wollen. ... .

Die Krise der SPD lässt sich auch als Folge der viel größeren Krise der Arbeit betrachten.

...


Quelle: http://www.spiegel.de/netzwelt/web/spd-auf-die-krise-der-arbeit-folgt-die-krise-der-partei-kolumne-a-1091679.html (http://www.spiegel.de/netzwelt/web/spd-auf-die-krise-der-arbeit-folgt-die-krise-der-partei-kolumne-a-1091679.html)

Rund um meinen Job als "Arbeiter" am skandinavischen Polarhafen ist Ende der neunziger Jahre alles soweit rationalisiert worden, dass heute knapp drei Leute die gesamte Arbeit von frueher fast dreissig Menschen machen. Dabei habe ich noch richtig viel frei in Teilen des Jahres. Den Maschinen sei Dank.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 15. Mai 2016, 22:15:26
Nun ist der letzte Schnee geschmolzen nach dem Schneesturm Ende April. Heute zu Sommerreifen gewechselt  :)

Kauft euren Kindern  weiter "Jack-Wolfskin" Jacken aus China.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 18. Mai 2016, 09:02:39
Die hiesige Provinzzeitung ist inzwischen unlesbar, da ich nunmehr die Landessprache gut verstehe.
Ist die "Finanzkrise" von 2008 überwunden?

Warum ist dann der zweitgrösste Posten im deutschen Bundehaushalt "Zinsen und Schuldentilgung"?

Von Rückzahlung der deutschen Schulden ist mindestens seit 1984 keine Rede.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Strombolli am 18. Mai 2016, 17:28:23
Wenn ich eines gelernt habe in diesem Leben: Das Aussitzen, das Verdrängen und Negieren von unangenehmen Problemen schlägt mit mehrfach stärkerer Wucht irgendwann zu!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: dagobert am 20. Mai 2016, 04:00:39
Adenauer wusste, dass die unter ihm eingeführte Rentenversicherung irgendwann Probleme machen würde.
Er wusste aber auch, dass er dann nicht mehr im Amt sein wird, er diese Probleme also nicht würde lösen müssen.

Nach mir die Sintflut.
Diese Denkweise hat sich in der Politik gehalten.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 20. Mai 2016, 11:33:03
Zitat
Adenauer wusste, dass die unter ihm eingeführte Rentenversicherung irgendwann Probleme machen würde.

Adenauer hat die RV eingeführt? Das ist mir aber neu!
Ich glaube das war der Typ, nach dem sie Heringe und Schnaps benannt haben!
http://www.deutsche-sozialversicherung.de/de/rentenversicherung/geschichte.html (http://www.deutsche-sozialversicherung.de/de/rentenversicherung/geschichte.html)

Mal davon abgesehen, das die RV keine Probleme machen würde, wenn auch alle in die RV einzahlen müssten.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: dagobert am 20. Mai 2016, 22:31:58
Ich glaube das war der Typ, nach dem sie Heringe und Schnaps benannt haben!
Damals war das System noch kapitalgedeckt, nach dem 2. Weltkrieg wurde (unter Adenauer) auf das Umlageverfahren umgestellt.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 21. Mai 2016, 08:05:34
Ach so!
Danke dagobert!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 21. Mai 2016, 12:22:34
Nebenbey ist der Winter vorbei und Suomi spielt heute gegen Russland.

It really takes me...

https://www.youtube.com/watch?v=cZS12RiBQ3o#t=47.470916 (https://www.youtube.com/watch?v=cZS12RiBQ3o#t=47.470916)

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: counselor am 21. Mai 2016, 12:29:23
Natürlich ist das Video in Deutschland wegen der GEMA gesperrt und man braucht Proxtube, um es anzussehen...


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Troll am 21. Mai 2016, 14:51:57
https://www.dailymotion.com/video/x3gwz2e (https://www.dailymotion.com/video/x3gwz2e)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 21. Mai 2016, 15:06:27
Einfach nur geil! ;D


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Troll am 21. Mai 2016, 15:16:03
Es treibt einem unweigerlich ein Lächeln ins Gesicht, großartig.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 04. Juni 2016, 19:40:28
Was könnten wir Ausgebeuteten alles bewirken. Wir sind doch aufrechte Wesen, des Denkens und Handelns durchaus fähig.

Viele, auch ich selbst, opfern sich erziehungs- und manipulationsbedingt quasi auf in der "Arbeitswelt". Das geht be mir wie von selbst und ganz automatisch. Bin jedesmal erschrocken, wenn ich, mich beobachte und feststelle, dass z. B. Pausen nie genossen werden können, da ich ständig mit einer Untebrechnung rechne. Dabei bin ich mit meinem jetzigen Job halbwegs zufrieden und das Geld stimmt einigermassen.

Auswandern bedeutet  u. a. auch Einsamkeit, Rückzug und das Infragestellen von allem Alten.

Wann stehen wir endlich gemeinsam, grenzüberschreitend für eine andere, faire und gerechte Gesellschaft auf?

Die derzeitigen Streiks und Blockaden der Ausgebeuteten in Frankreich sind vorbildlich.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 22. Juni 2016, 05:26:54
Die Begriffe "oben" und "unten" sind relativ. Warum solte jemand mit mehr materiellem Besitz jemals ueber einem Anderem sich  befinden können?

Muss zur Hafenschicht :) Bald ist Mittsommar.

MfG

NGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Kuddel am 22. Juni 2016, 12:57:33
Bald ist Mittsommar.
Da sollen die ansonsten zurückaltenden Skandinavier beim Feiern ziemlich aus sich herauskommen, oder?


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 23. Juni 2016, 22:46:17
Bald ist Mittsommar.
Da sollen die ansonsten zurückaltenden Skandinavier beim Feiern ziemlich aus sich herauskommen, oder?

Hier feiert selbst der Bär und der Wolf heult vor Vergnuegen  ;)

Mittsommar ist im Norden wichtiger als Ostern und Weihnachren zusammen. Morgen haben fast Alle frei, um ab heute vorzufeiern.

Da es nicht dunkel wird, wird sehr ausgiebig + intensiv gefeiert in diesen Tagen. Bei einem entfernten Nachbarn versteckten heute die Kinder das Bier und den Wodka ihrer Eltern. Dann liessen sie die Eltern mit einer Karte eine Schnitzeljagd nach ihren Getränken machen. Die Eltern mussten u. a. zu einer kleinen Insel schwimmen etc.  ;D

Nun bin auch ich dort eingeladen, kann vorbeikommen zu jeder Tages- und Nachtzeit, wie es hiess.

MfG

BGS



Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 25. Juni 2016, 17:04:08
Bei eventuellen Verständnisproblemen helfe ich gern weiter... .

"Ein schöner Tag zusammen mit den Kindern...  .

https://www.youtube.com/watch?v=o_5OtsdBBIg&list=PLYv_Z3W2aLvik03_BRil8BsG_DGsNzABu&feature=c4-overview-vl&hd=1 (https://www.youtube.com/watch?v=o_5OtsdBBIg&list=PLYv_Z3W2aLvik03_BRil8BsG_DGsNzABu&feature=c4-overview-vl&hd=1)

Wenn Du lächelst, lächeln sie zurueck."

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 13. Juli 2016, 05:25:25
Eitel Sonnenschein und Ueberstunden. Stapler muss zum Tuv, das Teil ist aus HH. Sehr erschöpft, doch zufrieden fahre ich gleich wieder zur Schicht.

Gut dass es mit der Arbeit auch irgendwann wieder ruhiger wird.

Allen Ausgebeuteten nur das Beste, besonders den Rueckwanderern und deren Familien.

Die neue Band macht Fortschritte und es gibt ein Leben nach der Arbeit.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 20. Juli 2016, 18:31:38
So richtig viel ist hier nicht los... .

Bankautomaten fallen aufgrund der Hitze aus. Im nächsten Ort gibt es daher kaum noch Bargeld.

Ein Kollege, der sich nur noch dahinschleppt nach 50 Jahren Arbeit in derselben Firma geht heute in Rente.

...
Ein Hallenbau in Freiwilligenarbeit in der Nachbarschaft ist abgeschlossen. Am Ende der Wel gibt es zwar auch Vorschriften, doch wer soll diese kontrollieren_

Der Sommer wird weiter gebührend begangen. Heute Abend bin ich bei Samen eingeladen in deren Zelt.

Sonne seit zwanzig Tagen.

MfG

BGS






Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 28. Juli 2016, 20:21:43
Endlich Feierabend! Jetzt wird schneller, lauter Rock gespielt. In der Küche.Zu fünft> Bass. Gitarre, Drums, Keyboard, Gesang.

Zitat
»Nur außerhalb der Arbeit hat der Arbeiter die Möglichkeit, persönliche Erfüllung und Selbstachtung zu finden –und damit auch die Wertschätzung durch andere.«

David Harvey. »Für einen revolutionären Humanismus«. Blätter. Ausgabe September 2015. S. 83



Quelle> http://www.zeitgeistlos.de/zgblog/2016/erwerbslos-na-und/#more-20566 (http://www.zeitgeistlos.de/zgblog/2016/erwerbslos-na-und/#more-20566)

Morgen halb sechs gehts zur Schicht.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 09. August 2016, 19:51:44
Aus Deutschland, vom freiwilligen Einsiedler und geschätzten kritischem Philosophen Namens oberham

Zitat
»Die Realität.«

Die Realität
Veröffentlicht am August 3, 2016 von oberham

Neubau, Etagenpools für die „Leistungsmenschen“
versus
Selbstmord, der Bauer verliert sein Vieh, sein Boden ist verdorrt
Abstand
in Indien manchmal nur wenige km

Fazit – Indien braucht keine Bauern mehr –
das werden Aquaponiksfabriken schon hinbekommen!
Bis dahin importieren wir das, was die Reichen wünschen.

Lassen wir die Überflüssigen verdursten,
das geht am schnellsten!
Sauber!

Die Möglichkeit einer globalen Gemeinschaft von 8 Milliarden Menschen – sie wäre gegeben, ohne Krieg, ohne Hunger ohne Umweltzerstörung.

Die Modelle dazu existieren –
etwa 1 % der Menschen müssten auf ein paar Dinge verzichten – ja – sie müssten nicht einmal grundsätzlich darauf verzichten, sie könnten diese Dinge nur nicht mehr exklusiv – privat – jederzeit – für sich vorhalten.

Wir machen mit bei der globalen Lebensraumvernichtung,
um einigen Millionen Menschen zu gestatten,
maßlosen Überfluss für sich vorzuhalten.

Wir bauen keine grünen Wohnviertel auf,
in denen die Nahrung für die Bewohner an den Fassaden und in den Wandelhallen wächst,
da jene die Reich sind lieber ein Wellnesscenter und einen Privatpool in der 100. Etage wünschen!

Für diese Wünsche kann man nun in Indien ganz konkret den Zusammenhang von
Tod und Plantschen beobachten!
Da Land trocknet aus, doch das Wasser landet im Pool, auf dem Golfplatz, dem Kricketplatz,
diese Dinge haben Priorität.

Der Reiche erhält millionenfach mehr Wasser als 1000 Arme! (Würde man 1:1 in Relation setzen kämen Faktoren im zehnstelligen Bereich zu Stande!)

Nun, Geld kann man nicht atmen, essen, trinken, doch wir haben uns eine Gesellschaft eingerichtet, in der man mit Geld schlicht einer Gruppe von Menschen alles rauben kann,
mit Geld kann man legalen Massenmord betreiben, global, permanent ohne persönlich auch nur einen Finger rühren zu müssen.

Die Regierungen sind die Wächter über den Besitz, sie verraten ihre Völker zu Gunsten der jeweiligen winzigen Oberschichten und doch dulden die Massen dieses Prinzip!

Überall auf der Welt kann man es immer deutlicher betrachten
die Realität outet das Prinzip in immer deutlicheren Bildern!

Die Slumgürtel wabbern um die Parks und Luxuswohnviertel der Millionäre und die Milliardäre sind längst in Hochsicherheitszonen verzogen – in manchen Regionen gleichen Luxushotels Festungen, die teils mit Panzern und hohen Sperrgürteln umringt sind!

Die Welt ist an immer mehr Orten eine ganz und gar reale Hölle – oft wohl grausamer und lebensfeindlicher als je zuvor Orte für Menschen waren.

Wir haben noch etwas Zeit – wir morden weiter – da die Opfer weitab verenden – wir schrecken auf wie ein dummer Hünerhaufen, wenn plötzlich kurz der Haß in unserer Mitte aufschreit und einige körperlich versehrt – tötet.

Vor sechs Jahren schrieb ich das „Wassergleichnis“ – man verspottete mich,
es sei schlicht naiv so zu vergleichen.

Es handelte von den 100 die eine Wüste durchqueren müssen
für die 100 ist genügend Wasser vorhanden
so sie es teilen

Doch die 100 lassen sich von einem das Wasser nehmen

Der eine kauft 10 um ihn zu beschützen
die 90 heben entkräftet die Hände
jene die nicht von selbst krepieren
werden von den 10 erschossen

11 erreichen ihr Ziel

89 wurden ermordet
von den 11

Das Spiel beginnt von Neuem
oder auch nicht!

Man kann das sehr leicht auf die globale Gemeinschaft übertragen.

(die 89 sind übrigens die, welche dem einen alles hingestellt haben, jeden Dienst erbrachten und jetzt eben überflüssig wurden – nehmen wir an die Oase ist ausgezehrt – da sie es gewöhnt sind zu dienen, geben sie ihren Wasseranteil

brav, devot, wie man es nennen will ab, der eine hat vielleicht versprochen es am besten aufbewahren zu können…. (die Politokraten geben ja auch vor, unser kollektives Schicksal am besten leiten zu können….. – wir lassen sie gewähren!)

Wer in diesem Land gegen das System zu leben plant, der hat keine einfache Aufgabe zu bewältigen, sofern er in Freiheit bleiben möchte!

In anderen Ländern mag das durchaus noch viel schwieriger sein. Wäre ich noch jünger, würde ich mir allerdings ein anderes Land für meine Einmenschanarchie suchen. (Mir ekelt es vor dem Überfluss, den ich täglich zwangsläufig sehen muss, gerade jetzt knattert und lärmt wieder eine ganze Armada von Gartenmaschinen, Fahrzeugen und über mir brummt der Himmel – obschon ich auf dem „Lande“ lebe.

Stille ist erst nach etwa 40 Minuten Fußmarsch wirklich gewonnen – natürlich für andere Artgenossen, wäre das schon ein Traum. (wobei die sind wohl Hektik gewohnt, die sind schlicht anpassungsfähig – wenn sie nur nicht zu den 89 gehören, das könnte böse enden!)

Ich mach mich jetzt auf – zur Stille – schönen Abend noch.


Quelle>https://oberham.wordpress.com/2016/08/03/die-realitaet/ (https://oberham.wordpress.com/2016/08/03/die-realitaet/)

Morgen halb sechs gehts zur Schicht. Ich warte sehnlichst auf den Tag, an dem ich dieses Jahr endlich aufhören kann, zu arbeiten.

Ein paar Monate im Jahr ausgebeutet werden, ist mehr als genug! Konsumverzicht hilft nicht nur mir... .

Natur, Schönheit und Stille umgeben mich.

MfG :)

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 26. August 2016, 04:43:20
Nach einem erhebendem Auftritt gestern nach Schicht war ich vorhin mit der Kamera in der morgennebligen Natur bei Sonnenaufgang unterwegs, der Boden ist nun stellenweise gefroren.


Kunst und Natur. Das ist es.


Gleich wieder Schicht, allen Ausgebeuteten schommal ein angenehmes Wochenende.Lasst Euch nicht entmutigen.


MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 31. August 2016, 19:51:20
Widerstand globalisieren

Habe heute gekündigt.

Endlich.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 31. August 2016, 21:49:03
War der Job als Schauermann dann doch zu schauerlich?


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 03. September 2016, 20:46:30
War der Job als Schauermann dann doch zu schauerlich?
Auch wenn ich selbst nach vier Monaten quasi ununterbrochenen Neun> / bis >zehnstundenschichten todmüde bin, da komplett überarbeitet, iat im Grunde Anderes echt zum Kotzen.

Z, B. war ich gestern auf der Beerdigung eines Arbeitskollegen.

Auf meine Frage an wenige weitere Teilnehmer der Beerdigung, wie es denn so gehe, hörte ich fast nur Schwachsinn>



“Gut, habe zuviel zu tun, das Telephon hat fünfzenmal gekklingelt whrend der Zeremonie....„

“Wunderbar, ich bin zwar abhängig, doch schaffe ich meinen Job und glaube an Gott, dass es mir gutgeht...„

“Prima, aber ich mache seit Jahren Überstunden, damit meine Kinder auf einer ökologischen Privatschule etwas lernen ausserhalb von Konkurrenzkampf...„

“Sehr gut, doch kan ich durch Gicht kaum noch laufen. Seit dreissig Jahren. Aber man muss ja weitermachen, velleicht 50 Jahre in die Rentenkasse einzahlen... .


So sieht es auch am Polarkreis aus. Bin krankgeschrieben und dankbar, frei zu sein.

Endlich wieder Kunst.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDG�LTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BakuRock am 03. September 2016, 22:40:10
............... Bin krankgeschrieben und dankbar, frei zu sein.................
Endlich wieder Kunst.

Gute Besserung und soviel Zeit (Krankschreibung [Schutz vor den Ausbeutern]) wie du zu deiner Reproduktion brauchst.

Lass dir auch von etwas wie "oberham" (was auch immer das ist) kein schlechtes Gewissen einreden. Das "oberham" scheint als Stammautor von https://dudeweblog.wordpress.com/ genau dazu praedestiniert. Was dieses Weblog will?: Macht euch eine eigene Meinung.

Alles Gute in den Norden :-)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 07. September 2016, 03:48:28
Herzlichen Dank für die guten Wünsche, war heute verreist zu einem weiteren Doc. Tagesreise.

Habe wieder angefangen, zu malen, bald folgen erneut Meditation und Sport. Die Band wird weitermachen. Wenn die Kräfte wieder ausreichen, Handgelenke und Hände schmerzen, Sehnen, Muskeln etc.

Die Schlüssel zu den Hafenschuppen endlich abgegeben.  :) Sie werden mich wieder brauchen, hoffentlich nicht so bald

Krankschreibung ist hier generell kurz, zwei Wochen und ein Dokument der arbeitsverursachten Erschoepfung bzw. Schädigung  sagen schon viel aus.

Noch ganz am Rande.

Zitat
Warum sollte es andernorts wie in Deutschland sein?

MfG

BGS

Keine Ahnung! In Vielen Ländern ist es weitaus beschissener als in Deutschland. Ein großer Teil der Flüchtlinge/Migranten hat aus guten Gründen das Ziel Deutschland.

...

...  Ich werde sauer, wenn BGS als einzigen Vorschlag, immer und immer wiederholt, man sollte einfach weglaufen. Ebenso sauer bin ich auf Stromboli, der ,,,

Dieses Forum ist die beste Plattform von uns Ausgebeuteten, um sich auseinander zu setzen. International zu diskutieren und zu organisieren.

Warum sollte man die uns Unterdrückenden nicht etwa aus anderen Ländern bekämpfen und quasi gezwungen sein, im desolaten Deutschland.zu bleiben. Wer die kommenden Tatsachen seit dreissig Jahren sieht, rechtzeitig erkkennt, der läuft also weg? ...

Gewisse Zurückgebliebene wollen im Forum wohl  unterstellen,ständig, es wäre in irgendeiner Art und Weise einfach, oder gar feige, das sinkende Schiff Deutschland endgültig zu verlassen. Von wegen! Versucht es gar nicht erst. Denn man wird ein Nichts, ein Auslaender, ein Immigrant.
Ein Dreck, ein Abschaum in manchen Augen.

Dem ist nicht so. Es geht m. E. auch darum, den viel schwierigeren Weg über Ländergrenzen hinaus einzuschlagen und mit seiner persoenlichen, berechtigten Wut sich gegen die wirklichen Verursacher solidarisch zu wenden, endlich so miteinander umzugehen, dass es weltweit besser und nicht noch schlimmer werden kann.

Zu behaupten
Zitat
... Ein großer Teil der Flüchtlinge/Migranten hat aus guten Gründen das Ziel Deutschland. ...
beweist, dass man Opfer von Propaganda ist.  Die weiteren Unterstellungen von dem sogenannten Kuddel auf mich bezogen lasse ich unerwähnt. Aus Pietät.

Es geht hier im Forum um vor allem um  Solidarität von uns Ausgebeuteten.



MfG

BGS











Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 07. September 2016, 19:02:04
Schade, dass Kiddel, obwohl online, nichts äussern mag. Aber mir Feigheit vorwerfen... .

Und behaupten, Deutschland wäre en attraktives Einwanderungsland, nur weil viele Menschen durch deutsche Politik weltweit und systematisch zur Flucht gezwungen wurden und werden, das ist peinlich.

Keine Lust, mehr.

Gehe ich eben die attraktive Nachbarin bølle... .

MfG

BGS





Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Kuddel am 07. September 2016, 20:20:27
Schade, dass Kiddel, obwohl online, nichts äussern mag.

Kannste haben!

Ich lese deine Berichte aus dem hohen Norden gern. Du hast hier einen Riesenfanclub, denn du schreibst echte Berichte, während die Auswanderrershows im TV gecastete Reality sind. Lügenmülll.
Ich denke, das Auswandern dürfte für dich der richtige Schritt gewesen sein.
Und niemand, ich schon gar nicht, hat versucht, dich davon abzubringen, daß dein Schritt auch DEINE Lösung war.

Aber bitte höre endlich auf zu predigen, das Problem hieße "Deutschland" und die einzige Problemlösung hieße "Auswandern". Das muß schon jeder für sich selbst entscheiden. Und das als politische Lösung zu verkaufen ist einfach zum Kotzen und schlichtweg falsch. Nicht nur ich versuchte Argumente dagegen zu bringen, aber das interessiert dich nicht. Als hättest du nen Sprung in der Platte, kommt immer und immer wieder die gleiche Leier:
Zitat
DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Ich ertrage es einfach nicht, wenn man nicht mehr diskutiert, wenn es nicht interessiert was der andere denkt oder was für sachliche Argumente da sind... sondern nur noch missioniert.

Es ekelt mich langsam an, daß du argumentierst wie jeder reaktionäre Antideutscher, ein Mensch sei nach Nationalität und nicht nach Charakter, menschlicher und politischer Einstelleung zu beurteilen, dann brauchen wir kein weiteres Wort mehr miteinander zu wechseln
Zitat
Und behaupten, Deutschland wäre en attraktives Einwanderungsland, nur weil viele Menschen durch deutsche Politik weltweit und systematisch zur Flucht gezwungen wurden und werden, das ist peinlich.
Ich habe im Ausland gelebt und gearbeitet. Danach begriff ich erst, was hier durchaus ganz vernünftig und schätzenswert ist.
Ich bin nicht gegen Deutschland oder Deutsche. Diese Begriffe und Grenzen gehören abgeschafft.
Ich bin gegen Dummheit, Ignoranz, Rassismus, Ausbeutung, Krieg und Gewalt. Diverse Menschen möchten in Deutschland leben, nicht unbedingt, weil es da so toll ist, sondern weil es anderswo noch schlechter ist. Es ist nicht automatisch anderswo schlechter, weil es von DEUTSCHLAND einfach angeordnet oder gemacht wurde.

Es gibt viele coole Menschen in Deutschland, gute Intitiativen, beeindruckende kulturelle Projekte und es gibt so endlos viel Scheiße. So fucking what!?! Ist es anderswo so großartig anders? Interessiert dich aber scheinbar kaum.
Zitat
Keine Lust, mehr.

Gehe ich eben die attraktive Nachbarin bølle... .
Geh mal deine Nachbarin pimpern und geh mir nicht länger auf den Sack mit deinen plumpen Vorurteilen.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: schwarzrot am 07. September 2016, 22:36:41
Da mir solche texte von kuddel nicht unbekannt sind:
Aber bitte höre endlich auf zu predigen, ...

Als hättest du nen Sprung in der Platte, kommt immer und immer wieder die gleiche Leier...

Es ekelt mich langsam an, daß du ...

Geh mal deine Nachbarin pimpern und geh mir nicht länger auf den Sack mit deinen plumpen Vorurteilen.

Kuddel, so ein ton findest du vermutlich normal, oder gar 'herzlich', bis 'handfest', oder nur normaler 'diskussionsstil'.
Mit beleidigungen überzeugt man aber niemanden. Und selbst wenn man genervt ist, hilft so ein ton nicht, sondern verschärft gegensätze, statt sie zu lösen.
Das ist besonders schade, wenn im text tatsächlich inhalte sind (die ich z.b. argumentativ teile!), die aber neben solchen sätzen wie oben, kaum noch rüberkommen.

Wär schade, wenn BGS seine berichte einstellen würde.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: schwarzrot am 07. September 2016, 22:38:05
(doppelklick)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Kuddel am 08. September 2016, 10:14:25
Kuddel, so ein ton findest du vermutlich normal...
Nö, sicherlich nicht.
Ich bemühe mich auch ausgiebig und nach allen Regeln der Kunst jemandem etwas zu vermitteln, wenn ich eine Chance dazu sehe.
Ich habe es oft bei BGS versucht. Wenn er aber deutlich zeigt, daß ihn Argumente nicht interessieren und er immer wieder von vorn anfängt, als hätte man nie etwas gesagt, dann reagiere ich damit klarzustellen, daß mich die Auseinandersetzung nicht mehr interessiert. Es ist schließlich keine.

Der Vorwurf ausgerechnet von dir ist ja allerliebst.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 21. September 2016, 16:19:19
Zwar ist der Zusammenhang ein ganz anderer, doch ... .

Wir erleben nicht nur einen massiven Rechtsruck, sondern einen Dammbruch im menschlichen Umgang. Der offene Haß ist zur Normalität in der Auseinandersetzung mit Gegnern geworden. Es ist nicht einfach nur das Ergebnis neoliberaler Politik und die Fortsetzung kapitalistischer Ellenbogenkultur. Die rechte Haßkultur wurde gemacht und der Ausbreitung wird bewußt ein Raum gegeben.

...

Wir haben bisher nur die ersten, harmlosen Wellen des Hasses zu spüren gekommen, die die gesellschaftlichen Umgangformen prägen. Das war nur ein Vorgeschmack auf das, was noch kommt. Doch dieser Haß ist nicht das Produkt sozial Strauchelnder, dieser Haß ist das gewünschte Resultat der Politik großer Medienkonzerne. Ich nenne hier ausdrücklich youtube, facebook, twitter.

chefduzen.de
kriegt für jeden Furz Anwaltspost. Jeder Ausbeuter sieht seinen Ruf geschädigt und will Schadensersatz, Schmerzengeld, einen ewigen Maulkorb gegen das Forum. Und es werden Gerichte sogar aktiv, um die Interessen der Ausbeuter durchzusetzen. Dieses Forum hatte schon viele Tausend Euro abzudrücken für die juristischen Auseinandersetzungen.

...

Es mußte selbst die bronzene kleine Meerjungfrau, das Wahrzeichen Kopenhagens, wegen ihrer Freizügigkeit dran glauben.

...

Den offenen Hass sollten wir absolut vermeiden. Genauso Intoleranz etc. Ueber alle Grenzen!

Wer mich hier im Forum als unbelehrbar und sonstwas zu denunzieren versucht, der ich seit 2004 voll und ganz alles was CD vertritt begrüsse, unterstütze und schätze, der sollte bitte vor der eigenen Türe kehren.

MfG
BGS





Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Kuddel am 22. September 2016, 14:48:08
Lieber BGS,

es lag mir fern dich persönlich anzugreifen.
So gern ich deine Berichte lese, so sehr halte ich deine Aufrufe zur Immigration für eine Provokation.
Wir sollten weder hier bleiben müssen, noch sollten wir woanders hingehen müssen.
Das Immigrieren kann eine individuelle Lösung sein. Eine politische Lösung für die in diesem und in anderen Ländern herrschenden Probleme ist das jedenfalls nicht.

Wenn du sagst (und das hast du mehrfach getan), "jetzt hilft nur noch zu immigieren", dann wäre es korrekt, wenn wir eine Situation hätten, wie die Machtübernahme der Nazis und drohende Verfolgung bis hin zum Mord. Will man eine Machtübernahme der Nazis verhindern, sollte man keinesfalls immigrieren. Wenn du "nur noch" immigration als Lösung propagierst, beleidigst du das Forum und seine User, die die Auseinandersetzung mit den herrschenden Verhältnissen diskutieren. Wenn du den Kampf gegen Ungerechtigkeit für falsch hältst und Flucht für die einzige Lösung, wirst du auch in Zukunft Gegenwind ernten.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: dagobert am 22. September 2016, 21:38:38
So gern ich deine Berichte lese, so sehr halte ich deine Aufrufe zur Immigration für eine Provokation.
Macht er doch gar nicht.

Oder verwechselst du hier grad ein paar Begrifflichkeiten?  ;)
Immigration = Einwanderung
Emigration = Auswanderung


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 22. September 2016, 22:32:00
Hat schon mal einer Mitbekommen, das das Thema hier als Überschrift "Bloß weg hier!" heißt und sich speziell um die Fragen nach der Auswanderung drehen? ;D
Da kann man ja durchaus mal über die Vor- und Nachteile diskutieren.
Dieser Thread hier im speziellen schildert die Erfahrungen von BGS persönlich und er schreibt die Dinge so, wie er sie sieht. Das ist dann eben BGS subjektive Ansicht der Dinge, was ich aber in keiner Weise schlimm finde.
Ich lese die Berichte von BGS aus dem hohen Norden immer sehr gerne!
Und irgendwie sehe ich auch nicht, das BGS jeden dazu auffordert auszuwandern. Er bietet an, diese Option in Erwägung zu ziehen!
Das es auf dieser Welt kein Land gibt in dem man Gold aus Scheiße macht ist uns wohl allen klar!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Kuddel am 25. September 2016, 12:41:58
Oder verwechselst du hier grad ein paar Begrifflichkeiten?  ;)
Immigration = Einwanderung
Emigration = Auswanderung
Uuups. Da war doch was. Deutsche Sprache, schwere Sprache.  :tongue:

Zu behaupten
Zitat
... Ein großer Teil der Flüchtlinge/Migranten hat aus guten Gründen das Ziel Deutschland. ...
beweist, dass man Opfer von Propaganda ist.  Die weiteren Unterstellungen von dem sogenannten Kuddel auf mich bezogen lasse ich unerwähnt. Aus Pietät.
Zitat
Und behaupten, Deutschland wäre en attraktives Einwanderungsland, nur weil viele Menschen durch deutsche Politik weltweit und systematisch zur Flucht gezwungen wurden und werden, das ist peinlich.

Es ist mir bewußt, daß deutsches Kapital und die deutsche Wirtschafts- und Außenpolitik aggressiv und imperialistisch sind. Es ist mir klar, daß das zu Problemen, Konflikten und auch militärischen Auseinandersetzungen führt und auch Menschen zur Flucht bewegt. Deutschland ist da aber nicht so einzigartig und die USA überflügeln die BRD in punkto Kriegstreiberei bei weitem. Ich möchte auch daran erinnern, daß in Spanien der Faschismus bis 1975 regierte und bis zum heutigen Tag nicht aufgearbeitet wurde.

Es ist nur ein Bruchteil der Menschen, die nach Deutschland kommen, die das als Kriegsflüchtlinge tun. Die meisten haben völlig andere Gründe. Die Welt voll ist von Menschen, die gerne in Deutschland leben würden. Ich habe mal mit einer türkischen Familie geredet, die meinte, das Wetter sei in der Türkei besser, ansonsten sei es in der Türkei viel zu laut und schmutzig. Deutschland wäre so toll ordentlich und sauber. Ja, für einige macht die Spießigkeit die Attraktivität dieses Landes aus.

In jüngeren Jahren war ich auch mal so drauf, daß ich alles scheiße fand, was irgendwie deutsch war. Nachdem ich längere Zeit im Ausland gelebt habe, war ich davon geheilt. Ich bin trotzdem kein Deutschlandfan geworden. Ich hasse die Mainstreamkultur, aber das tue ich eigentlich in jedem Land.

Wenn du woanders dein Glück gesucht und gefunden hast, dann ist das cool.
Ich verstehe dann aber beim besten Willen nicht, warum du in deinen Postings immer auf Deutschland zurückkommst. Dich sollte das doch nichtmehr anfechten. Du hast mit dieser Scheiße doch nichts mehr zu tun. Und wir, die wir hier leben, wir merken auch selbst, was hier unerträglich ist und brauchen uns das von niemandem erklären zu lassen.

Und wenn du der Meinung bist, daß der deutsche Imperialismus so brutal ist, daß er auch das Leben in ganz Europa, inkl. Skandinavien versaut, dann bist du am falschen Ort. Die deutsche Schweinepolitik kann man am besten aus ihrem Inneren bekämpfen. Dazu fällt mir Jean Ziegler ein, ein Schweizer Soziologe, Politiker und Sachbuchautor. Ziegler war persönlich befreundet mit Jean-Paul Sartre und mit Che Guevara, den er bei dessen Besuch in der Schweiz begleitete. Als er überlegte, nach Kuba auszuwandern, sagte ihm Che Guevara: „Der Kopf des Monsters ist hier. Hier ist dein Platz, hier musst Du kämpfen." Ich glaube, ich hatte schonmal dieses Zitat für dich herausgesucht.

Natürlich kann man auswandern. Ich war beeindruckt von einem, der aus dem faschistischen Spanien nach Mexiko geflüchtet ist. Dort hat er sich von der Szene der Migranten ferngehalten und sich mit den Problemen in Mexiko auseinandergesetzt. Er begann Streiks in der Fabrik zu organisieren, in der er arbeitete.

Ich muß auch immer wieder an einen tragischen Fall aus Kiel denken. Ein Schweißer von HDW. Er ist in einer deutschen Arbeitsbrigade nach Nicaragua gegangen (in den 80ern), um das Land beim Aufbau nach der Revolution zu unterstützen. (Es war keine Kaffeepflücker Brigade, in denen normalerweise deutsche  Unterstützer aarbeiteten, sondern eine Baubrigade.) Er kam völlig euphorisiert zurück. Er verachtete dann alles in Deutschland, auch die Linken, denn in Nicaragua war wirklich alles besser, da gab es eine wahre Revolution, da gab es echte Linke und überhaupt lebten dort die besseren Menschen. Er ging als Leiharbeiter zurück auf die Werft, um ordentlich Überstunden zu kloppen und so Geld für das Auswandern zurückzulegen. Er wollte das kalte Deutschland hinter sich lassen und sich der wahren Revolution anzuschließen und in dem Land der wunderbaren Menschen leben. Er ging auch wieder nach Nicaragua. Doch sein Glück dauerte nicht lange an. Als er mitbekam, daß das Geld, das aus Spendensammlungen aus Deutschland gekommen ist, von einem lokalen Funktionär der FSLN zum Kauf seiner privaten Stereoanlage genutzt wurde, brach für ihn eine Welt zusammen. Er war seit vielen Jahren trockener Alkoholiker. Dann fing er wieder an zu saufen. Es dauerte dann auch nicht mehr lange, bis er zusammen mit seiner nicaraguanischen Frau, die kein Deutsch sprach (und er konnte kaum spanisch), nach Deutschland kam, um dort mit ihr in dem tristen Plattenbauvorort Mettenhof zu leben.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 01. November 2016, 20:01:56
Erstmal Herzlichen Dank primär Admin, Dagobert, Kuddel und Rudolf Rocker. Zugegeben habe ich mich zuletzt mitunter leider zwecks erhöhter Deutlichkeit im Ton vergriffen, was ich sehr bedauere. Es gibt bei den heutigen Problemen der Ausgebeuteten keine für alle gültige Lösung.

Persönlich habe ich jegliche Spiessigkeit von Kindesbeinen an verabscheut und tue dies noch heute. Daher gefällt es mir sehr gut, wenn die Nachbarn wohlgesonnen sind, weit weg wohnen und einen in Frieden lassen, so wie hier. Die Enge in Deutschland war mir meist zuviel, auch räumlich gesehen.

Doch weiß ich sehr klar, daß es eine Menge gute Leute natürlich auch dort gab und gibt. Manche Freunde habe ich jahrelang nicht mehr getröffen, eher aus zeitlichen, denn finanziellen Gründen. Die Wintervorbereitungen am Haus sind abgeschlossen, ab und zu Arbeit am Hafen bei nunmehr Minusgraden.

Ich will und wollte nie jemandem was erklären, das stünde mir nicht zu.

Letztendlich kann es den Ausgebeuteten in Deutschland nützen, wenn im Ausland glaubhaft auf die tatsächlichen Verhältnisse, unter denen viele Menschen dort unschuldig zu leiden haben, hingewiesen wird. Im Norden Skandinaviens konnte man sich Orte wie z. B. Mettenhof bei Kiel nicht vorstellen und auch nicht, daß jemand, da z.B. materiell arm oder alt, gezwungen werden könnte, an solchem Ort sein Leben zu verbringen bzw. zu fristen.

MfG

BGS









Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 01. November 2016, 20:23:55
Moin BGS!
Das wichtigste ist erstmal, das die Entscheidung für dich persönlich die Richtige war und du damit eine Strategie gefunden hast um ein besseres und glücklicheres Leben führen zu können.
Das andere Menschen andere Strategien bevorzugen, liegt in der Natur der Dinge und ist ja nicht schlimm! (Stell dir vor 5 Milliarden Menschen würden plötzlich nach Skandinavien auswandern! ;D)
Ich lese immer gerne, was BGS hier schreibt und es inspiriert mich sehr, mich näher mit dem Thema Auswandern als mögliche Option zu befassen.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Kuddel am 01. November 2016, 21:11:31
Alles cool. Ich kann nicht oft genug wiederholen, daß ich deine Beiträge gern lese. Sie sind wie eine frische Brise im Stumpfsinn des hiesigen Alltags.
Ich bin nur aus der Haut gefahren (und werde es wohl auch in Zunkunft tun), wenn du Auswandern für den einzigen Ausweg für die herrschenden Verhältnisse propagierst. Das empfinde ich als Schlag in die Fresse für all diejenigen, die versuchen die Verhältnisse hierzulande aufzumischen.
Ansonsten bleibt es jeder/jedem Einzelnen überlassen, welchen Notausgang, welche Konsequenz man aus einer Unerträglichen Situtation wählt. Auswandern dürfte eine Möglichkeit sein, doch das Forum sollte eine Vielfalt an Möglichkeiten diskutieren, nicht nur eine.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 16. November 2016, 16:26:34
In der Tat sollten wir im Forum eine Vielfalt an Möglichkeiten der Gegenwehr gegen die für uns Ausgebeutete vorgesehenen Frechheiten diskutieren.

Nach einer Reise "auf den Kontinent", die sehr angenehm verlaufen  ist, hat mich die Ruhe / Schönheit / Stille wieder. Es hat reichlich geschneit in letzter Zeit und kältebedingt heize ich das alte Holzhaus mit Holz.

Zweimal in der Woche befeuere ich die Sauna, vermutlich deswegen kann ich mich nicht mehr erinnern, wann zuletzt erkältet. Wobei ich zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter mich zeitweise draussen aufhalte, auch arbeitsbedingt.

Doch die Arbeit für dieses Jahr ist so gut wie beendet, zum Glück. An den  kommenden Weihnachtstagem schliesse ich die Hütte für einige Tage ab und fahre in den "Süden" :)

Ein Nachbar fährt in der Ferne mit seinem Jeep daher, Polarlicht flackert am Firmament.

Mein Auto ist zwanzig Jahre alt, aus Köln... .

MfG

BGS



Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Troll am 17. November 2016, 18:13:39
Auswandern sollte grundsätzlich ein Privatvergnügen sein, Ziel ist es immer die Verhältnisse vor Ort lebenswert zu machen oder halten.
Das würde mir gefallen, hey, ich hab Bock darauf mal ein paar Jahre in Namibia zu arbeiten/leben, dort soll es schön sein, auf geht's. *träum*


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 18. November 2016, 17:15:14
Zitat
...
Egal welchen Beweggrund Du für deine Auswanderung hast dann bedenke bitte folgendes:
 
• Wenn Du nicht gerade als Rentner auswanderst musst Du als Einwand-
  erer in einem anderen Land meistens viel mehr und härter arbeiten
  als die Einheimischen, denn Du bekommst in keinem Land der Welt etwas
  geschenkt.
• Auch sollte man sehen das man, wenn möglich sich vor der Auswander-
  ung schon eine Arbeit sucht da andauernde Existenzängste einem in der
  Ferne ganz schön zusetzen können.
• Mache Dir auch Gedanken was Du alles zurücklässt (Familie, Freunde
  und vor allem Vertrautes) denn ohne das alles kann es in der Ferne sehr
  einsam werden und sich schnell Heimweh einstellen.
• Man sollte sich auch nicht von Urlaubseindrücken blenden lassen denn
  die Ruhe die man im Urlaub noch schätzte oder die Sonne die im Urlaub
  viel schien kann später im Alltag ganz schön nervig sein, wenn man z.B.
  bei über 40° im Schatten arbeiten muss.
• Genauso können kulturelle Sitten in einem anderen Land die man im
  Urlaub noch geduldet hat einem später gewaltig den Alltag verderben.
• Das Land zu verlassen nur weil man mal Frust hat oder eine zerrüttete
  Beziehung flicken möchte, das wird auf Dauer nicht gut gehen und bringt
  nichts.
• Man sollte sich vor allem auch mit dem Land identifizieren, sich dort auch
  anpassen und sich sagen können: Hier fühle ich mich wohler und es
  geht mir besser als da, wo ich vorher gelebt habe.

...


Quelle: http://www.h-y-kehne.eu/Auswanderung-planen-ar-.htm (http://www.h-y-kehne.eu/Auswanderung-planen-ar-.htm)

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: CubanNecktie am 21. November 2016, 13:25:59
So, die Wahl von Trump bzw. Situation von den USA hat auch zwei Bekannte dazu bewogen auszusteigen, habe mit 2 amerikanischen Grafikern Kontakt, der eine ist nach Thailand ausgewandert und ein weiterer nach Kambodscha  :o :o - interessant, weil da die Verhältnisse nicht so sicher sind, wie in Skandinavien, dafür ist dort Leben sehr günstig das Klima wärmer - und als europäischer Exot - bessere Chancen, wenn man Single ist?!

trotzdem, ziemlich mies, was in den USA und auch bei uns abgeht. Ich sehe es auch kommen, dass wir 4 weitere Merkel-Jahre bekommen, wo sich nichts verbessern wird  - siehe dazu: Thema: Damit Merkel Kanzlerin bleibt... (http://www.chefduzen.de/index.php?topic=27517.0)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 21. November 2016, 14:37:56
Naja, wenn man aus den USA nach Thailand oder Kambodscha auswandert, gibt es wohl keine so großen Unterschiede.
Alles Staaten mit wenig Demokratie, viel Todesstrafe und eine Gesundheitsversorgung für Leute die es sich leisten können. Jeder andere verreckt dann eben.
Das Leben ist dort nur günstig, wenn Du mal drei Wochen Urlaub machst. Wenn Du dort aber lebst, sind 10 Cent für eine Busfahrt verdammt viel Geld, wenn man nur einen Euro pro Tag verdient. (Für 12 bis 14 Stunden Arbeit, versteht sich!)
Ich wundere mich immer wieder darüber, das Leute, die sich über die Verhältnisse in Deutschland aufregen, ernsthaft mit dem Gerdanken spielen, in Länder wie z.B. Thailand auswandern zu wollen.
Ich glaube Du hast nicht die allergeringste Ahnung was in diesem Land wirklich abgeht!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: CubanNecktie am 23. November 2016, 18:40:17
Na dann, da bleibt nur noch Skandinavien/Island übrig  ::) - noch besser wäre aber mal ein vernünftiger politischer Ruck durch Deutschland - aber das die AFD nun in manchen Bundesländern bei 25% angekommen ist, das macht mir Bange  kotz

ist leider n Artikel bei FAZ - aber mir reicht schon die Überrschrift

http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/umfrage-afd-kommt-in-sachsen-auf-25-prozent-14539303.html (http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/umfrage-afd-kommt-in-sachsen-auf-25-prozent-14539303.html)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Troll am 23. November 2016, 19:32:34
Von der Generaldebatte hab ich mir die Rede Wagenknechts angehört, ich fand sie wie immer gut und treffend, alles gehörte vom Hintergrund des BT während der Rede spielt sich zwischen Kindergarten und geistig behindert ab, aber man kann sie ja aus verschiedensten Gründen leider nicht wählen, tja.



Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 23. November 2016, 20:31:22
Die Linke ist durch ihre Unterstützung des Kanzlerkandidaten Gabriel für mich leider unwählbar geworden. Im Grunde ist das, was Wagenknecht erzählt, auch nichts anderes als Wahlkampf.
Hinterher wissen die da nichts mehr von und in Deutschland gibt es deutlich weniger Waffenbesitzer. Also, was kann ihr schon passieren?


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Troll am 24. November 2016, 17:35:52
Unterstützt die Linke neuerdings (für mich) Gabriel als Kanzlerkandidaten, so pauschal, ohne Prämissen?


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 24. November 2016, 19:19:40
Ich hoffe BGS schimpft nicht, das wir seinen Thread hier ins OT schreiben! :o
Zur Linken:
Wenn ich mir das hier durchlese hab ich keine weiteren Fragen mehr, Euer Ehren:

Zitat
Nach dem Gespräch von SPD, Grünen und Linken über eine mögliche Zusammenarbeit hat Linken-Fraktionschef Dietmar Bartsch die SPD zum Sturz von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) aufgerufen. SPD-Chef Sigmar Gabriel "könnte nächste Woche Kanzler sein, wenn er und die SPD wollten", sagte Bartsch der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post".

Voraussetzung sei, dass sich die drei Parteien vorher auf jene Punkte verständigten, die sie vor der Wahl noch durchsetzen wollten. Nach dem Sondierungstreffen zwischen SPD, Linken und Grünen, an dem kürzlich auch Gabriel kurz teilgenommen hatte, sieht Bartsch Einigungschancen selbst bei bislang umstrittenen Fragen wie etwa den Bundeswehr-Einsätzen.

Das gelte ebenfalls für Sozialreformen, beteuerte der Linken-Politiker. "Nicht alles an der Agenda 2010 war schlecht", sagte Bartsch. SPD, Linke und Grüne verfügen derzeit im Bundestag rein rechnerisch über die nötige Mehrheit für ein konstruktives Misstrauensvotum, um einen Kanzler zu wählen. Nach aktuellen Umfragen könnte diese Mehrheit nach den nächsten Bundestagswahlen nicht mehr bestehen. (AFP)
http://www.tagesspiegel.de/politik/linken-fraktionschef-dietmar-bartsch-gabriel-koennte-naechste-woche-kanzler-sein/14751974.html (http://www.tagesspiegel.de/politik/linken-fraktionschef-dietmar-bartsch-gabriel-koennte-naechste-woche-kanzler-sein/14751974.html)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 24. November 2016, 21:05:07
... "Nicht alles an der Agenda 2010 war schlecht", sagte Bartsch. ...
[url]http://www.tagesspiegel.de/politik/linken-fraktionschef-dietmar-bartsch-gabriel-koennte-naechste-woche-kanzler-sein/14751974.html[/url] ([url]http://www.tagesspiegel.de/politik/linken-fraktionschef-dietmar-bartsch-gabriel-koennte-naechste-woche-kanzler-sein/14751974.html[/url])[/url]


Alles bestens :) Doch was bitte soll denn an der "Agenda 2010" gut gewesen sein? Fällt mir nix zu ein.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: counselor am 24. November 2016, 21:39:56
Krasser Kniefall der LINKEN vor der SPD!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Troll am 25. November 2016, 10:41:28
@ Rudolf Rocker
Danke!
Und weshalb, glaubt wohl  Bartsch, sollte für diese Erkenntnis die Linke gewählt werden, für das Plus Sozialrhetorik, ein anderer Duft fürs Duftbäumchen am Agenda- Haufen.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 25. November 2016, 12:40:03
Für mich ist das ein Zeichen das, wohl nicht alle, aber immerhin ein großer Teil der Linkspartei bereit ist, sämtliche Prinzipien über Bord zu kippen, um an der Regierung teilhaben zu dürfen!
Das erinnert mich in fataler Weise an die Grünen!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Troll am 25. November 2016, 19:18:25
Ich glaube nicht das die Linke in einer ähnlich komfortablen Lage wie damals die Grünen sind, Bartsch mag das "Glauben", ist aber nicht so, mit dem Ausverkauf linker Interessen bleibt nichts mehr übrig für die Linke, das gesamte "Mitte-Rechts-Spektrum" ist bestens abgedeckt, da gibt es für die Linke keinen Blumentopf zu gewinnen. Aber vielleicht reichen Bartsch wohlwollendere Zeitungsartikel, dafür könnte es reichen.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 25. November 2016, 19:48:20
Die sinkende Zahl an Wählerstimmen bei der Linkspartei spricht dafür, das viele eigentlich keine Hoffnung mehr auf diese Partei setzen.
Das hat sich ja schon bei der Regierungbeteiligung im Berliner Senat gezeigt.
Die "Realos" dürften dann die Unwählbarkeit dieser Partei deutlich beschleunigen.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: -ausgewandert- am 27. November 2016, 15:28:29
In der Tat sollten wir im Forum eine Vielfalt an Möglichkeiten der Gegenwehr gegen die für uns Ausgebeutete vorgesehenen Frechheiten diskutieren.
MfG

BGS

Zunächst mal: Ich bin schon lange vor dir weg aus DE und ironischerweise sind wir "Branchenkollegen", sofern ich deine Vita mitbekommen habe. Anders als Du aber, habe ich mir keine Illusionen darüber gemacht, dass mein Weggang-von den ehemaligen Landsleuten- als nix anderes gesehen werden wird, als Weglaufen, Landesverrat, Hochverrat am Merkelwunderland(damals noch das Agenda2010-Paradies)
Schon als ich die deutschen Grenzen wegen der Arbeit regelmässig überquerte-lange bevor es den € gab-stand für mich fest, dass meine persönliche Situation nie schlechter im EU-Ausland sein würde, als sie sich heute für die Unterschicht in DE darstellt.
Dazu reichte schon ein durchschnittlicher Hauptschulabschluss, mit einer 4(ausreichend)im Abschlusszeugnis.

Nachdem es in DE einen Mindestlohn von 8,5€ gibt, habe ich vor ein paar Tagen auch in DE wieder einen Halbtagsjob, weil ich meinen Betrag leisten will, zur totalen Zerstörung des dt. Sozialstaat, von dessen Almosen ich weder heute, noch im Alter-ausschliesslich-leben  muss, weil ich in mehreren EU-Ländern enorme Rentenansprüche aufgebaut habe und es nicht mein Problem ist, wenn das Rentensystem in der EU nicht einheitlich ist.
Schon nach 2 Tagen, wollte mich die Firma fest einstellen. Ich habe dann höflich abgelehnt, mit dem Hinweis, dass ich vom Zeitmanagement-aufgrund einer von mir selbst finanzierten Ausbildung-das nicht hin bekomme.
Das der Laden mir mit seinen 8,5€/h nichts zu bieten hat, mit meinen 20 Jahren Berufserfahrung, habe ich für mich behalten.
Anders als meine zt. Aufstockerkollegen und denen, welche bei einer Kündigung, die Hartz4-Keule droht, kann man mich nicht unter Druck setzen. So arbeite ich jetzt täglich meine 4 Stunden am Tag, bis meine 450€ verdient sind und den Rest im Monat lebe ich von anderen Einnahmen. In das dt. Sozialsystem zahle ich KEINEN CENT, GEZ habe ich abgeschmettert, KV und RV zahle ich nur im EU-Ausland, nur mein Auto hat dt.Kennzeichen, weil es im EU-Ausland teurer wäre.
Natürlich unterstütze ich mit meinen gezahlten Sozialabgaben im EU-Ausland, das menschenverachtende Hartz4-System nicht

Meine berufliche Laufbahn werde ich wohl in einem Land beenden, bei dem das Renteneintrittsalter, bei deutlich unter 67 Jahren liegen wird.

Mit diesem Beitrag wollte ich dir nur deutlich machen, dass es auch viele Auswanderer gibt, denen das "Geblubber" der daheim gebliebenen Besserwisser, gepflegt am Heck vorbeigeht, weil nämlich mich nicht der Schlag treffen wird, wenn einem nach 30 Jahren Hartz4-Terror und Agenda2010-Billigjobberei mit dem Rentenbescheid die Rechnung-für die eigenen Fehlentscheidungen- präsentiert werden wird
Gerade in den letzten 15 Jahren sind  junge Polen die flexibelsten Arbeitskräfte in der EU, die fast überall in der EU "Gastarbeiter" sind. Als "Gastarbeiter" in Ländern in der EU, ist man der letzte Dreck, als dt. ist man noch weniger Wert.
Was man im EU-Ausland abkönnen muss, ist jede Menge Dreck zu fressen, weil es mittlerweile in fast allen EU-Ländern einen unbändigen Hass gibt, auf diese deutsche Grossfressigkeit, Lohndrückerei und Weltherrscher-Anspruch !
Diese dEutsche Union hat schon lange fertig, wie nicht nur der BREXIT gezeigt hat

Von mir gibt es Anerkennung für deinen geraden Rücken und für deine folgerichtigen Entscheidungen  ;)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 27. November 2016, 15:48:27
Lass mich raten: Schweiz?
Ach nee, Du sagtest ja EU- Ausland!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: -ausgewandert- am 27. November 2016, 16:22:20
CH und A wären aus meinem Bundesland am nächsten gelegen gewesen  ;)

DIe CH kann ich aber nicht ab, wegen ihrer Beteiligung am 3. Reich(Nazigold), ihrer jahrelanger Haltung gegenüber. dt. Steuerbetrügern und der eingeimpften Abneigung gegen Deutsch iA.
Nach meiner damaligen Überzeugung, hätte ich da nicht Fuss fassen können. Es gibt aber durchaus Leute, die den Schritt dorthin wagten.

A war ebenfalls nicht interessant, weil auch die Österreicher jede Art der Liberalität ablehnend gegenüberstehen. Ich habe dann auch Migranten aus A im EU-Ausland getroffen und die freuten sich das man schon mal was von Yello oder Falco gehört hatte.

Ich habe-ganz bewusst-kein rein-deutschsprachiges "Gastland" ausgesucht

Hauptgrund für den Umzug war die Nachfrage an Arbeitskräften, gerade in meiner Branche(und deiner auch)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 27. November 2016, 18:02:00
...

Von mir gibt es Anerkennung für deinen geraden Rücken und für deine folgerichtigen Entscheidungen  ;)

Fast zuviel der Ehre, herzlichen Dank, "-ausgewandert-", Du lebst vermutlich in Frankreich, wo der Rentenbeginn mit 60 Jahren liegt, oder Malta (61) bzw. Ungarn (62) :)

Ja, es wird Frankreich sein, nehme ich an. Auch wegen der Erreichbarkeit des 450,- € Jobs in D.

Vor der Emigration habe ich vor Jahren auch in anderen EU-Ländern mich verdingt, wenn die Bedingungen stimmten. Und in verschiedenen deutschen Städten.

Hier am Polarkreis herrscht seit zwei Tagen Schneesturm. Ich wagte es heute erfolgreich, in den nächsten grösseren Ort zu fahren und blieb nirgends stecken. Doch schneit es unentwegt weiter bei hohen Windstärken. Selbst wenn ich mehr Erwerbsarbeit hätte, könnte ich z. B. morgen gar nicht kommen, wie es aussieht.

Die wenigen Menschen hier sind wortkarg, freundlich, wohlgesonnen und hilfsbereit. Manche wundern sich, dass ich Deutschland verlassen habe. Dann ergreife ich die Gelegenheit, aufzuklären über die tatsächliche Lage der Ausgebeuteten. Zur Aufklärung gibt durchaus Anlass, angesichts der überbordenden Propaganda allerorten.

"Weglaufen", "Landesverrat" oder "Hochverrat" haben bisher Freunde aus Deutschland mir persönlich nicht unterstellt. Die richtigen Freunde freuen sich für mich, dass es geklappt hat mit dem Auswandern. Und wollen zu Besuch kommen ;D

Rentenversicherung zahle auch ich reichlich ein, da man hier nicht dermassen abgezockt wird, wie von der deutschen Rentenversicherung. In Deutschland wird Altersarmut einer grossen Zahl Menschen billigend in Kauf genommen, hier eben nicht.

Es war interessant, über Österreich und die Schweiz etwas konkretes zu erfahren.

Gehe nun Schnee räumen.

MfG

BGS
















Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: -ausgewandert- am 27. November 2016, 18:44:39


Es war interessant, über Österreich und die Schweiz etwas konkretes zu erfahren.

Gehe nun Schnee räumen.

MfG

BGS

Die ständigen Querelen mit der CH sind gerade in Lörrach/Rastatt schon legendär. Dauerzankapfel ist der Flughafen ZH und die Einflugschneisen über D. Dann gab es die unrühmliche Rolle der schweizer privaten Flugkontrolle SKYGUIDE und die Besserwissereien aus Deutschland.
Der Gipfel war dann Steinbrück mit der Ankündigung der dt. "Kavallerie", wenn die CH weiter Steuerbetrüger beschützt
Ja und da war dann noch die SteuerCD, aus Händen eines UBS-MA, wobei der Diebstahl natürlich in der CH eine Straftat war, anders als Steuerbetrug.

Wenn man die Sachen kumuliert und auch weiss, dass Deutsche in der CH Lohndumper sind, dann wundert einen nicht, wieso man als Deutscher in der CH unerwünschter Ausländer ist, mit seinem dt. Pass.

über den Maut-Streit zwischen Bayern und Österreich ist auch genug geschrieben worden.......

Der Rest ist dann zB die unüberwindliche Sprachbarriere zwischen Schweizerdeutsch und Hochdeutsch

Mich würde aber noch interessieren, ob du deinen Job schon vor deinem Wegzug hattest ?


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 27. November 2016, 18:57:05
...

Mich würde aber noch interessieren, ob du deinen Job schon vor deinem Wegzug hattest ?

Hatte keinen Job bei Ankunft. Wusste nur, wo genau ich hin wollte. Die ersten ca. zwanzig Monate war die Hauptsache, die Landessprache zu lernen.

Als Einwanderer mache ich zwar oft Arbeit, die Andere vielleicht nicht mögen - auch mal schmutzig, gefährlich oder körperlich fordernd. Macht nix. Die positiven Seiten der Auswanderung überwiegen.

MfG

BGS

P.S.: Neulich schenkte mir der Chef am Hafen zusätzliche Arbeitsstunden, ohne dass ich arbeiten musste


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 10. Dezember 2016, 18:01:35
Elchkalb ohne Eltern, Bei einem Bekannten, der in Not geratene und verletzte Tiere aller Art aufnimmt, sie versorgt um sie nach Genesung wieder in der Natur auszusetzen.


https://www.youtube.com/watch?v=XS0YZlt1BfQ (https://www.youtube.com/watch?v=XS0YZlt1BfQ)

Angenehmes Wochenende.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 31. Dezember 2016, 20:26:06
Route 2017.

(https://abload.de/img/dscn20872ar13.jpg) (http://abload.de/image.php?img=dscn20872ar13.jpg)

Allen Ausgebeuteten noch mehr Mut, Kraft, Einigkeit  und Durchsetzungsvermögen wider unsere Feind'.

Werde nun  zum Ende des persönlich als sehr gut empfundenen Jahres auf dem Eis Fisch grillen und u.a. drei Raketen mitnehmen.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Troll am 01. Januar 2017, 12:09:02
Deutschland ist auf dem Weg!
(http://www.cosgan.de/images/smilie/verschiedene/a065.gif)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: tleary am 15. Januar 2017, 00:49:29
Deutschland ist auf dem Weg!
([url]http://www.cosgan.de/images/smilie/verschiedene/a065.gif[/url])

Schön wär's ja. - Leider stellt sich die Lage eher wie folgt dar:

Zitat
Es steht schlecht um unsere Sache.
Die Finsternis nimmt zu. Die Kräfte nehmen ab.
Jetzt, nachdem wir so viele Jahre gearbeitet haben
Sind wir in schwierigerer Lage als am Anfang.

Der Feind aber steht stärker da denn jemals.
Seine Kräfte scheinen gewachsen. Er hat ein unbesiegliches Aussehen angenommen.
Wir aber haben Fehler gemacht, es ist nicht zu leugnen.
Unsere Zahl schwindet hin.
Unsere Parolen sind in Unordnung. Einen Teil unserer Wörter
Hat der Feind verdreht bis zur Unkenntlichkeit.

Was ist jetzt falsch von dem, was wir gesagt haben
Einiges oder alles?
Auf wen rechnen wir noch? Sind wir Übriggebliebene, herausgeschleudert
Aus dem lebendigen Fluß? Werden wir zurückbleiben
Keinen mehr verstehend und von keinem verstanden?

Müssen wir Glück haben?

So fragst du. Erwarte
Keine andere Antwort als die deine!

"An den Schwankenden" aus den Svendborger Gedichten, Bertold Brecht


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Kuddel am 15. Januar 2017, 11:20:36
Schönes Gedicht!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 15. Januar 2017, 14:16:55
...

Zitat
Es steht schlecht um unsere Sache.
Die Finsternis nimmt zu. Die Kräfte nehmen ab.
Jetzt, nachdem wir so viele Jahre gearbeitet haben
Sind wir in schwierigerer Lage als am Anfang.

Der Feind aber steht stärker da denn jemals.
Seine Kräfte scheinen gewachsen. Er hat ein unbesiegliches Aussehen angenommen.
Wir aber haben Fehler gemacht, es ist nicht zu leugnen.
Unsere Zahl schwindet hin.
Unsere Parolen sind in Unordnung. Einen Teil unserer Wörter
Hat der Feind verdreht bis zur Unkenntlichkeit.

Was ist jetzt falsch von dem, was wir gesagt haben
Einiges oder alles?
Auf wen rechnen wir noch? Sind wir Übriggebliebene, herausgeschleudert
Aus dem lebendigen Fluß? Werden wir zurückbleiben
Keinen mehr verstehend und von keinem verstanden?

Müssen wir Glück haben?

So fragst du. Erwarte
Keine andere Antwort als die deine!

"An den Schwankenden" aus den Svendborger Gedichten, Bertold Brecht



Herzlichen Dank fürs Einstellen.

Brechts Werke kann man nicht genug empfehlen. Hier ein weiteres aus Svendborg:

Zitat
FRAGEN EINES LESENDEN ARBEITERS

Wer baute das siebentorige Theben?
In den Büchern stehen die Namen von Königen.
Haben die Könige die Felsbrocken herbeigeschleppt?
Und das mehrmals zerstörte Babylon,
Wer baute es so viele Male auf ? In welchen Häusern
Des goldstrahlenden Lima wohnten die Bauleute?
Wohin gingen an dem Abend, wo die chinesische Mauer fertig war,
Die Maurer? Das große Rom
Ist voll von Triumphbögen. Über wen
Triumphierten die Cäsaren? Hatte das vielbesungene Byzanz
Nur Paläste für seine Bewohner? Selbst in dem sagenhaften Atlantis
Brüllten doch in der Nacht, wo das Meer es verschlang,
Die Ersaufenden nach ihren Sklaven.
Der junge Alexander eroberte Indien.
Er allein?
Cäsar schlug die Gallier.
Hatte er nicht wenigstens einen Koch bei sich?
Philipp von Spanien weinte, als seine Flotte
Untergegangen war. Weinte sonst niemand?
Friedrich der Zweite siegte im Siebenjährigen Krieg. Wer
Siegte außer ihm?
Jede Seite ein Sieg.
Wer kochte den Siegesschmaus?
Alle zehn Jahre ein großer Mann.
Wer bezahlte die Spesen?

So viele Berichte,
So viele Fragen.


Hier der Quelle entnommen: Brecht, Bertolt (1983). Kalendergeschichten. Reinbek: Rowohlt. Copyright Gebrüder Weiss Verlag, Dreieich (1953). Ausgewählt und vorgeschlagen  von Irmgard Rathsmann-Sponsel.

(https://abload.de/img/newcam2012-201653422kbj.jpg) (http://abload.de/image.php?img=newcam2012-201653422kbj.jpg)

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 19. Januar 2017, 16:04:48
Der deutsche Wahnsinn strahlt wie Radioaktivität! Zwar gibt es hier keine den Verstand beleidigenden "Eingliederungsvereinbarungen", doch scheint man mangels Arbeitsplätzen auch im Polararbeitsamt nunmehr infiziert vom Unwesen deutscher Amtsstuben.

Wie schon beschrieben, arbeite ich von Zeit zu Zeit legal und angemeldet am Hafen, so wenig wie möglich. Damit mir für die wichtigen Dinge des Lebens. z. B. Musik und Kunst genügend Zeit bleibt.

Doch nun erhielt ich Post vom Polaramt, ich möge doch bitte dann und dann vorsprechen, damit man einen "Beschäftigungsplan" mit mir erarbeiten könne. Ich wäre dazu verpflichtet, blablabla... .

Was soll ich mit so einem "Beschäftigungsplan"? Bin beschäftigt genug und lebe so einfach wie möglich, beantrage kein Wohngeld, kein Geld für Heizen, rein gar nix - abgesehen von minimaler "Stütze", die mir für Zeiten ohne Job gesetzlich zusteht. Könnte den Staat locker das zwei- bis dreifache kosten, wenn ich wollte. PKW und alle damit verbunden Unkosten trage ich z. B. auch ohne mit der Wimper zu zucken (ohne Auto kann man hier nicht leben, es gilt als Recht ein solches sein eigen zu nennen). Jährlich bin ich wochenlang in den Wäldern, um für mein eigenes Holz zum Heizen zu sorgen etc.

Der "Einladung" werde ich angemessen begegnen, indem ich mich sehr gut vorbereite, wie schon in Deutschland. Der Sachbearbeiter wird  min drei Stunden mit meinen wohlüberlegten Fragen zu tun bekommen, so daß er wie sein Vorgänger seine Mittagspause komplett vergessen kann.

Ich bin nun ein halbes Jahrhundert alt, habe Berufserfahrung in mehreren Berufen, lkann vier Sprachen u.s.w. und was lag der "Einladung" bei? Der Vorschlag, mich über einen Monat zu einem "KARRIERETRAINING" anzumelden. Da ich nicht vorhabe, Pflegehelfer o. ä. zu werden, völliger Schwachsinn.

Bin sauer. Der arme Sachbearbeiter bekommt zwar freundliche Worte von mir, doch auch ein englisches "CV", das er kaum verstehen wird vor lauter Fachbegriffen und -termini.

MfG  :(

BGS



Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 19. Januar 2017, 16:48:57
Ja, jetzt holt es euch auch ein! >:(
Beschäftigungsplan?

05:30 Wecken
05:30 - 05:45 Körperpflege
05:45 -06:00 Stubenappell
06:00- 06:30 Frühstück
06:30 -07:00 Ausgabe des Tagesbefehls
ab 07:00: Ausführung
Beispiel:
07:00 - 09:00 Holzhacken
09:00 - 16:00 Ausfahrt mit Ski zur Fallenkontrolle
16:00 - 17:00 Waffenpflege
17:00 - 18:00 Abendbrot
18:00 - 19:00 Abendprogramm

Abweichungen sind möglich! ;D


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 21. Januar 2017, 13:38:42
So sieht es inzwischen aus:

Zitat
--
An Sie, den braven Bürger:

Geld hat die Macht, sie 40 Stunden – oder länger – pro Woche zu gängeln, es ist das Halseisen, das Sie in die Knie zwingt, sie zum willigen Helfer jeder Sauerei macht!
Der Akademiker schreibt z.B.  ein Buch über die Ungerechtigkeit der Welt, arbeitet aber brav als Professor für den Staat, und bildet Ingenieure aus, die dann Dinge herstellen, die unsere Umwelt vernichten, ja schlimmer, die sogar noch die Tricksereien bewerkstelligen, welche das Ausmaß dieser destruktiven Kraft vertuschen sollen.

Sind sie Soldat – tja – wie beschreiben Sie ihre „Arbeit“?

Sind sie Bankangestellte,  Ärztin, Krankenpfleger, Putzmann, Kanzlerin, Konzernmanagerin -VV!, Fensterputzer, Altenpfleger, Streetworker, Richterin, Verwaltungsexperte, Taxichauffeur, Pilotin, …… was auch immer…..

würden sie es auch ohne Bezahlung tun – das was sie gegen Bezahlung tun?

Oder Unternehmer – sprich würden sie auch ohne Gewinn für Sie etwas unternehmen?

Ich fürchte, sie zeigen mir jetzt den Vogel.

Letztlich ist immer das Geld die treibende Kraft unseres Alltags und desto mehr einer davon auf sich vereint, desto mehr Kraft steht ihm zur Verfügung – letztlich kauft sich ein Milliardär die Lebenskraft von Menschen – genauso wie sie jeder Arbeitgeber (der ja eigentlich der Arbeitskäufer, manchmal gar Arbeitsräuber…. ist!) von seinen Lohnmenschen nimmt.
Unsere Gesellschaft achtet jedoch dieses Prinzip, es ist ihm geradezu verfallen und die Mehrheitsmeinung lautet – geben wir dieses Prinzip auf, endet der Fortschritt (der nichts weiter als der direkte Weg ins Elend für die meisten Menschen ist! – einer Minderheit ein perverses Überflussangebot liefert und bis dato dafür die ökologische Basis, sprich unsere Lebensräume marodiert…. – da hoffen alle auf die neuen technischen Lösungen, so wie die Nazideppen auf die Wunderwaffen des Führers hofften…….).

Zu diesem Prinzip gehört unbedingt, unbegrenzte Armut und unbegrenzter Reichtum – nun die Armut hat eine Grenze, täglich fallen dieser ca. 25.000 Menschen zum Opfer – sie verhungern.
Die Grenze nach Oben versucht der Mensch seit jeher zu kappen, nicht wenige der „Superreichen“ hängen geradezu manisch der Idee an, die Lebensdauer ihres Körper endlich verlängern zu können – sie leiden fürchterlich, wenn all der Reichtum vor ihnen liegt und sie dennoch verrotten, wie ein gewöhnlicher Bettler.
..

Quelle: https://oberham.wordpress.com/ (https://oberham.wordpress.com/)

Lang  lebe der ungehorsame, denkende, sich ausserhhalb der "etablierten Gesellschaft" stellende Mensch! Lang lebe der sogenannte "Leistungsverweigerer"!

Gehe nun skifahren mit meinem 10.- Euro Brettern, in öliger Arbeitsjacke (wärmt am besten) und wünsche allen Ausgebeuteten ein angenehmes Wochenende.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 31. Januar 2017, 23:35:51
Erlauchter Beschäftigungsplan vom 31.1. in Schweden:
Zitat
Der Staatsminister empfängt Deutschlands Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Am Dienstag den 31 Januar empfängt Staatsminister Stefan Löfven Deutschlands Bundeskanzlerin Angela Merkel. Während ihres Gedankenaustausches werden sie vornehmlich die Zukunft der EU diskutieren sowie aktuelle fragen wie Sicherheit und Migration.

...
...

Besuchsprogramm
Morgen

Bundeskanzlerin Angela Merkel erreicht Schweden. Sie wird empfangen von Mikael Damberg, Wirtschafts- und Innovationsminister

Vormittag

Das Königspaar empfängt Bundeskanzlerin Merkel in einer Audiens im Königlichen Schloss.

Lunchzeit

Staatsminister Stefan Löfven emppfängt Bundeskanzlerin Angela Merkel in Rosenbad.
...
Nachmittag

Staatsminister Löfven und Bundeskanzlerin Merkel nehmen teil am Forum "German Swedish Tech Forum", wo sie jeweils einen Redebeitrag halten werden.

...


Quelle: http://www.regeringen.se/pressmeddelanden/2017/01/statsminstern-tar-emot-tysklands-forbundskansler-merkel/ (http://www.regeringen.se/pressmeddelanden/2017/01/statsminstern-tar-emot-tysklands-forbundskansler-merkel/)

Sind Abweichungen möglich?

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: tleary am 01. Februar 2017, 02:29:22
Jetzt verfolgt dich die BdI-Bitch auch noch in dein Exil! - Aber am Polarkreis ist 's ihr dann wohl doch zu kalt, bestenfalls wird sie sich in Südschweden rumtreiben.
Auch die Maßnahmen, die das schwedische Arbeitsamt nun ihren "Kunden" aufdrückt, haben sie sich bestimmt von den deutschen Ar(sch)Ges und Jokecentern abgeschaut. Das Problem an Hartz-IV ist halt sein Erfolg. 95 % die drinhängen, versuchen sich damit zu arrangieren, statt brüllend dagegen anzugehen.
Aber nochwas anderes, was mich immer interessierte: Darf man in Schweden als (EU)-Ausländer überhaupt dauerhaft bleiben, wenn man keinen festen Job so wie du hat, und zumindest teilweise auf staatliche Unterstützung angewiesen ist? - In der BRD ist es ja so, daß Ausländer, die von Anfang an auf staatliche Unterstützung angewiesen sind, ja das Land verlassen müssen oder zumindest keine Staatsknete bekommen. Oder irre ich da? - Ist das in SE (noch) etwas liberaler?


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 01. Februar 2017, 16:13:58
Zitat

Utländska Medborgare
Ausländische Mitbürger

 Här hittar du information om EU/EES-medborgares uppehållsrätt och om personer som söker asyl eller uppehållstillstånd i Sverige.
Uppehållsrätten för EU/EES-medborgare och deras anhöriga
Hier erhälst Du Informationen hinsichtlich des Aufenthaltsrechts von EU/EES-Mitbürgern sowie ... Aufenthaltserlaubnis in Schweden.

EU/EES-medborgare har uppehållsrätt efter tre månader om de uppfyller något av villkoren för uppehållsrätt. Till skillnad från uppehållstillstånd prövas inte uppehållsrätt, utan gäller så länge ett villkor är uppfyllt.
EU/EES-Mitbürger haben nach drei Monaten ein Aufenthaltsrecht, wenn sie eine der Bedingungen dafür erfüllen....

EU/EES-medborgare delas in i ekonomiskt aktiva och ekonomiskt icke-aktiva.
EU/EES-Mitbürger werden unterschieden in ökonomisch aktive und ökonomisch nicht aktive.


Ekonomiskt aktiva EU/EES-medborgare
Ökonomisch aktive EU/EES-Mitbürger

Som ekonomiskt aktiva räknas företagare, arbetstagare och arbetssökande som aktivt söker arbete och anses ha en verklig möjlighet att få en anställning i Sverige. Ekonomiskt aktiva EU/EES-medborgare har rätt till likabehandling med svenska medborgare i samma situation när det gäller ekonomiskt bistånd.
Zu den ökonomisch Aktiven zählen Unternehmer, Arbeitnehmer und Arbeitssuchende, welche aktiv Arbeit suchen und von denen angenommen werden kann, dass sie eine echte Möglichkeit haben, eine Arbeitsstelle in Schweden zu bekommen. Ökonomisch aktive EU/EES-Mitbürger haben das Recht, genau wie schwedische Staatsbuerger behandelt zu werden, was den finanzielle Hilfe in gleicher Situation betrifft.

Ekonomiskt icke-aktiva EU/EES-medborgare
Ökonomisch nicht aktive EU/EES-Mitbürger


Som ekonomiskt icke-aktiva räknas till exempel studenter och pensionärer. De har uppehållsrätt om de har en heltäckande sjukförsäkring och medel för sin och sina familjemedlemmars försörjning.


Zu den ökonomisch nicht Aktiven zählen z. B. Studenten und Pensionäre. Sie haben ein Aufenthaltsrecht bei Abschluss einer voll deckenden Krankenversicherung und Mittel für ihren und den Unterhalt ihrer Familienmitglieder.

Familjemedlemmar till EU/EES-medborgare
Familienmitglieder von  EU/EES-Mitbürgern


Om en EU/EES-medborgare har uppehållsrätt har även make eller sambo uppehållsrätt. För ekonomiskt aktiva EU/EES-medborgare gäller uppehållsrätten även för vissa andra familjemedlemmar och släktingar, som är beroende av EU/EES-medborgaren för sin försörjning eller för annan hjälp.

Hat ein  EU/EES-Mitbürger Aufenthaltsrecht, so gilt das auch seinem Partner oder Mitbewohner. Fuer ökonomisch aktive  EU/EES-Mitbürger gilt das Aufenthaltsrecht auch fuer bestimmte andere Familienmitglieder und Verwandte, welche hinsichtlich ihrer Versorgung vom  EU/EES-Mitbürger oder anderer Hilfe abhängig sind.


Socialtjänstens ansvar för EU/EES-medborgare
Die Verantwortung des Sozialdienstes fuer EU/EES-Mitbürger

Socialtjänstlagen gäller för alla som vistas i Sverige. Ekonomiskt aktiva EU/EES-medborgare har rätt till likabehandling hos socialtjänsten.
Der Sozialgesetzgebung unterliegen alle, die sich in Schweden aufhalten. Ökonomisch aktive EU/EES-Mitbürger haben das Recht auf Gleichbehandlung beim Soialdienst.


Även turister och utlänningar utan uppehållstillstånd eller uppehållsrätt har rätt att få en ansökan om ekonomiskt bistånd prövad av vistelsekommunen. Liksom för tillfälliga besökare från andra kommuner i Sverige, kan dock biståndet bli begränsat till exempelvis hjälp till hemresa.

Auch Touristen und Ausländer ohne Aufenthaltsgenehmigung oder Aufenthaltsrecht haben das Recht in der Kommune in der sie sich aufhalten einen Antrag auf finanzielle Hilfe zu stellen. Wie für vorüberehende Besucher aus anderen Kommunen in Schweden kann die finanzielle Hilfe beschränkt werden auf z. B. Hilfe bei der Heimreise.


...



Quelle: http://www.socialstyrelsen.se/ekonomisktbistand/utlandskamedborgare (http://www.socialstyrelsen.se/ekonomisktbistand/utlandskamedborgare)

So siehts aus in Schweden, hoffe es ist von Nutzen.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: tleary am 02. Februar 2017, 03:02:20
Hmmm, ok. Schwedisch ist verdammt schwer zu lernen, wenn ich das Original mit der Übersetzung vergleiche.
Knackpunkt ist wohl, daß die schwedischen Behörden (Arbeitsamt) der Meinung sein müssen, daß du grundsätzlich vermittelbar, also für einen schwedischen Unternehmer interessant bist (=als ausbeutungswürdig angesehen wirst). Das wird, wenn ich deinen Lebenslauf in SE richtig verfolgt habe, aber nur dann angenommen, wenn derjenige die Landessprache einigermaßen gut  beherrscht.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 02. Februar 2017, 19:58:41
Gute Kenntnisse in der Landessprache sind wichtig und werden in der Regel für Bewerbungen vorausgesetzt, Doch könnte es Nischen geben. Ich denke da an z. B. (Gross?)Unternehmen, die Leute mit Deutsch als Muttersprache  für deutsche Kunden brauchen oder irgendwelche Bereiche, in denen ein gutes Englisch reicht, Fähragenturen, etc.

Wer weiss ob es nicht auch deutsche Firmen gibt, die neue Leute nach Skandinavien schicken wollen, um "vor Ort" vertreten zu sein. IHK in Stockholm, Oslo, Kopenhagen, Helsinki und Reykjavik könnten vielleicht Informationen haben.

Gute Schwedischkurse finden. soweit bekannt, in "Volkshochschulen", wo es hoffentlich auch anständige Rabatte für "Arbeitslose"gibt, statt. Ist gar nicht so schwierig :)

MfG

BGS




Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Kuddel am 10. Februar 2017, 18:13:49
Zitat

Utländska Medborgare
Ausländische Mitbürger

EU/EES-medborgare delas in i ekonomiskt aktiva och ekonomiskt icke-aktiva.
EU/EES-Mitbürger werden unterschieden in ökonomisch aktive und ökonomisch nicht aktive.

Quelle: [url]http://www.socialstyrelsen.se/ekonomisktbistand/utlandskamedborgare[/url] ([url]http://www.socialstyrelsen.se/ekonomisktbistand/utlandskamedborgare[/url])

So siehts aus in Schweden, hoffe es ist von Nutzen.

MfG

BGS


Vor meinem inneren Auge sehe ich die Rampe eines KZ. Dort werden die Menschen sortiert, die Produktiven werden noch in den Wirtschaftsprozeß geschickt, die anderen in die Gaskammer.
Dem Kapitalismus entgeht man auch in Schweden nicht.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 11. Februar 2017, 14:01:51
,,,
Dem Kapitalismus entgeht man auch in Schweden nicht.

Leider wahr.

Und doch konnte man schon Ende der 90-er Jahre absehen, dass es in Deutschland wieder zu Arbeitslagern kommen wird. Auch wenn man nicht selbst bedroht war. Mal sehen, welch schön klingender Name diesmal damit einhergehen wird kotz

Alllen Ausgebeuteten ein angenehmes Wochenende.

MfG

BGS



Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 19. Februar 2017, 00:23:48
Herzliche Gruesse aus kalter Polarnacht. Einsamkeit und Stille. Der Frost knackt und eine ruhige Woche neigt sich dem Ende zu.

Die Begegnung mit dem Polararbeitsamt verlief lief gut, keine Sinnlos- oder andere Massnahmen und auch kein Eingliederungs- oder sonstiger -vereinbarungs Unsinn. Ich soll mich um mehr Arbeit bemuehen und gut ist. Es brauchen keinerlei Aufzeichnungen oder Bewerbungsdokumente vorgelegt werden.

Wenn ich hier im Netz nach Jobs mich umsehe, kann ich vorgeben, dass Leihbuden und dergleichen ausgeschlossen werden.

Ach ja, am Rande

Zitat
Thema: DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!  (Gelesen 222222 mal)

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 19. Februar 2017, 10:35:43
Tja, hier ist der Winter mal wieder vorbei und das Wetter (und der Rest Deutschlands) zeigt sich von seiner grauen Seite. :(


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: tleary am 24. Februar 2017, 16:08:49
Tja, hier ist der Winter mal wieder vorbei und das Wetter (und der Rest Deutschlands) zeigt sich von seiner grauen Seite. :(
... sollte es nicht richtiger heißen "von seiner grausamen Seite"?!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 24. Februar 2017, 20:41:35
Nee, dafür war das Wetter nicht schlecht genug! ;D


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: fidel hastala am 25. Februar 2017, 00:47:26
hier in norditalien hatten wir gestern 20° heute 10 mit wenig regen,

und die Narren sind auch LOs.



Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 25. Februar 2017, 17:11:51
Sonne, Schnee, Skifahren, Sauna, Samstag.

Allen Ausgebeuteten eine erholsame Zeit.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: fidel hastala am 25. Februar 2017, 22:33:02
hallo BGS wünsche ich auch dir  & @all

alle raus in die natur, wandern und "raubvögel" beim anfliegen beobachten.
bei windigem leichtem hochnebeligen 13°und fünf std.über 20°in der sonne.

einfach abschalten

mfg hastala ...


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 09. März 2017, 21:22:27
Im Norden beliebt ist jetzt, mit dem Auto schnell auf dem Eis zu fahren:

 (http://www.youtube.com/watch?v=-wMGNUCdp6U#t=64.488916)


MfG

BGS





Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: tleary am 10. März 2017, 02:54:30
Heyyy, in Schweden gilt doch Tempo 80 ! - Aber eben nur auf Landstraßen, nicht auf Eisseen.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 10. März 2017, 09:37:56
Und dann halten die auch noch genau da an, wo die dicken Risse im Eis sind! :o
Was für einen Bremsweg hat man wohl bei 200 km/h auf dem Eis?


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 11. März 2017, 22:38:22
Die dicken Risse im Eis sind normal. Es knackt auch mitunter kräftig ohne Vorwarnung,  so dass man erschrecken könnte. Trägt aber auch Bagger, Tieflader, Traktoren  -  das Märzeis.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 26. März 2017, 21:29:30
Vielleicht kennt  der eine oder andere den finnischen Regisseur Aki Kaurismäki, Alle seine Filme empfinde ich als sehr sehenswert, sie lassen Schluesse auf die finnische Mentalität und Lebensart zu. Daher sind sie in Suomi nicht so beliebt ;D

Neulich(22.3.) lief auf ARTE

"Der Mann ohne Vergangenheit"

Und am 29.3., 20:15 deutsche Zeit kommt dort einer der besten Filme der Welt:

"Ariel - Abgebrannt in Helsinki"

Last but not least hat derzeit sein neuester Film Premiere:

"Die andere Seite der Hoffnung" (Toivon tuolla puolen)

Angenehmen Abend allen Ausgebeuteten.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 08. April 2017, 20:10:24
Aus den Forum-Statistiken
Zitat
...
Mitglieder insgesamt: 10679
Neuestes Mitglied: Weg.de
...

Hervorhebung von mir :)

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: dagobert am 08. April 2017, 20:36:27
Dein Zweitnick?  ;D


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 08. April 2017, 20:43:05
Das ist ein Online- Reisebüro! ;D


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 08. April 2017, 21:35:53
Das ist ein Online- Reisebüro! ;D

Meine Reise ist nun im siebten Jahr ;D Ohne Büro.
Skandinavischer Pass, skandinavische Katzen, skandinavisches schweigsames Leben... . :)

MfG

BGS

 


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 09. April 2017, 10:52:12
Online- Reisebüro finde ich sowieso doof! Wie soll ich den durch dieses Glasfaserkabel kommen? ;D
Dann lieber Enterprise- Reisen mit Beameffekt! ;D


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Troll am 09. April 2017, 13:51:26
! No longer available (http://www.youtube.com/watch?v=2eAcCPJwCB8#)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 15. April 2017, 13:36:42
Schneesturm zu Ostern.

Egal, das Brennholz reicht noch ein paar Wochen :)

Allen Ausgebeuteten angenehme Feiertage.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 15. April 2017, 14:11:07
Moin BGS,
dir auch schöne Feiertage.
Auch hier sind für die nächsten Tage Nachtfröste und allgemein fieses Wetter angesagt. Der April macht eben was er will!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 21. April 2017, 10:43:14
Bald ist der Hafen eisfrei, so dass es wieder mehr Tagelöhnerarbeit gibt. Bin zufrieden mit dem Job, obwohl ich stets auf Abruf arbeite. So sieht die Zukunft der Arbeit eben aus... .

Es kommen wieder mehr und mehr LKW zum abladen in den Hafen. Russen sind aufgrund des Streiks dort nicht dabei, doch meist Esten, Letten und Litauer. Was auffällt ist, dass die Fahrer früher andere Berufe ausgeübt haben müssen - wie ich. Denn alle sprechen fliessend Englisch.

Es wird mit einem absoluten Minimum an Personal gearbeitet, wobei es keine Rolle spielt, wieviel Geld in sehr teure Maschinen, neue Lagerhallen etc. investiert wird.

Lohn ward in all den Jahren um ein Prozent erhöht, die Lebenshaltungskosyten hier sind extrem hoch.

Lächelnd lebe ich weiter mein Leben und geniesse dennoch die Freiheit. Sollte es hart auf hart kommen, z. B. Krieg o. ä.. werde ich vermutlich weiterziehen auf die militärfreien Ålandinseln. Die sind wunderschön und in Deutschland bestimmt relativ unbekannt.

Der "AG" zahlt uns Kaffee, Ketchup und Senf in den Pausen, werde erstmal einen Kaff aufsetzen ;D

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Just B U am 21. April 2017, 13:29:33
Hei BGS,

...ich grüße Dich und wünsche Dir einen schönen Tag!    :)

Gestern abend lief hier eine Doku über Norwegen und Menschen die dort leben und ihre Ideen und wie sie sie mehr oder weniger umgesetzt haben und mehr...
Es gab auch sehr viele schöne Bilder von der wundervollen Landschaft dort.

Zitat
mareTV
Die Lofoten - Norwegens Berge im Atlantik


http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/mare_tv/Die-Lofoten-Norwegens-Berge-im-Atlantik,sendung367460.html (http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/mare_tv/Die-Lofoten-Norwegens-Berge-im-Atlantik,sendung367460.html)





Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 21. April 2017, 14:29:59
Zitat
Die Lofoten - Norwegens Berge im Atlantik
Es ist verboten in den Lofoten zu koten! ;D


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 30. April 2017, 16:05:08
Es schneit seit zwei Tagen, langsam reichts ;)

Alle warten im Norden auf das Frühjahr...  Vertreiben sich die Zeit auf ortsübliche Weise...
Portion Boys - Karjala Takas Zurück nach Karelien & Her mit dem Karjala

https://www.youtube.com/watch?v=YjDI6Sou2R0 (https://www.youtube.com/watch?v=YjDI6Sou2R0)

Angenehmen Tag der Arbeit. Allen Ausgebeuteten.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 01. Mai 2017, 10:58:03
Hier schneit es zwar nicht, aber letzte Nacht war es arschkalt und ich froh meinen Winterschlafsack dabei zu haben. Bei klarem Himmel waren es wohl nicht mehr als 0 C°! Dazu noch ein fieser, kalter Wind, der durch die Bäume rauschte.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 01. Mai 2017, 13:09:24
Auch hier weht kalter Nordwind, was mich nicht davon abhalten wird, gleich laufen zu gehen.Denn die Sonne steht wieder hoch am Himmel :).
Derzeit zapfe ich auf traditionelle Art Birkenwasser und mache damit eine reinigende Kur ohne Kosten. Lecker. Das Wasser lkann man auch einfrieren ohne dass die gesundheitsfördernde Wirkung beeinträchtigt wird.

Wäre auch ein gutes Exportgut, denn Birken gibt es hier wie Unkraut, wenn auch kleiner als in D. Aber man muss ja nicht alles zu Geld machen.

Birkenwasser gewinnt man bevor die Bäume grün werden.

Verstehe ich richtig, Du  draussen übernachtet hast, Rudolf Rocker? Hier liegt noch Schnee und die Gewässer sind noch von Eis bedeckt, das bald tauen wird.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 01. Mai 2017, 13:50:19
Zitat
Verstehe ich richtig, Du  draussen übernachtet hast, Rudolf Rocker?
Jupp! Ich hab eine kleine Wanderung gemacht inklusive Übernachtung im Wald!

Zitat
Wäre auch ein gutes Exportgut, denn Birken gibt es hier wie Unkraut, wenn auch kleiner als in D.
Birken gibt es hier auch in Massen. Zumindest auf offenen Flächen. Da wächst die quasi automatisch!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 06. Mai 2017, 20:17:03
Letzte  Woche war ich gezwungen des Geldes wegen extrem harte, gefährliche Arbeit im Hafen anzunehmen. Alle Knochen schmerzen, immerhin in einer atemberaubenden Natur. Es gibt hier keine Aerzte in der Nähe so dass ich nun auf meine Selbstheilungskräfte vertraue und Sport, kombiniert mit Birkenwasser..

Heute habe ich dem Chef gesagt, ich hätte die Nase voll, erstmal. Bin also ab jetzt frei, endlich. Man wird mich irgendwann wohl wieder anrufen, wenn nicht, auch egal. Denn bald kommt das Frühjahr.

Wie vielen Milliarden von uns weltweit Tag für Tag geht es genauso ?. Wir bringen unseren Ausbeutern täglich Unsummen und scheinen uns noch nicht nicht gemeinsam wehren zu koennen. Doch der Tag wird kommen. Dann werden die Karten neu gemischt.

Ich lebe materiell gesehen sehr einfach, verzichte auf vieles und das Leben geht weiter Mit Holz machen im polaren Wald, solange der Boden noch gefroren ist.

Lieber tot, als ein Sklave.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 10. Mai 2017, 13:02:49
Potemkinsche Dörfer 2017. Der Rest der Welt ist zu faul, unattraktiv und dumm. Jeder ausser mir will nach Deutschland... .

Zitat
Rekord bei Erwerbstätigen
Deutschland arbeitet

Der Boom auf dem deutschen Arbeitsmarkt setzt sich fort: 43,4 Millionen Beschäftigte sorgen für den höchsten Stand der Erwerbstätigkeit seit der Wiedervereinigung – dazu trägt auch die Zuwanderung aus dem Ausland bei.

Wiesbaden/Düsseldorf
Um Lohn und Brot brauchten sich die meisten Deutschen im vergangenen Jahr keine Sorgen zu machen. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Zahl der inländischen Erwerbstätigen nach Angaben des Statistischen Bundesamtes im Vergleich zum Vorjahr um 425.000 oder ein Prozent auf rund 43,4 Millionen. Damit setzt sich der seit mehr als zehn Jahren anhaltende Aufwärtstrend fort. ...


Quelle> http://www.handelsblatt.com/politik/international/rekord-bei-erwerbstaetigen-deutschland-arbeitet/19198310.html (http://www.handelsblatt.com/politik/international/rekord-bei-erwerbstaetigen-deutschland-arbeitet/19198310.html)

Wer in Deutschland eine Stunde im Monat arbeitet, gilt nicht mehr als arbeitslos.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 10. Mai 2017, 15:58:59
Die meisten kriegen dann erst mal lange Gesichter, wenn sie ihre erste Lohnabrechnung bekommen! So wie die Spanier*innen die vor ein paar Jahren nach Deutschland kamen.
Nach kürzester Zeit wollten die alle wieder ganz schnell weg hier! (Nicht nur wegen dem Lohn, sondern auch wegen des beschissenen "Betriebsklimas" das hier in Deutschland herrscht!)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 10. Mai 2017, 18:24:37
Die meisten kriegen dann erst mal lange Gesichter, wenn sie ihre erste Lohnabrechnung bekommen! So wie die Spanier*innen die vor ein paar Jahren nach Deutschland kamen.
Nach kürzester Zeit wollten die alle wieder ganz schnell weg hier! (Nicht nur wegen dem Lohn, sondern auch wegen des beschissenen "Betriebsklimas" das hier in Deutschland herrscht!)

Sind diese Spanier gemeint?

Zitat
Es sieht aus, wie eine Flucht. Nachts um vier brechen Pedro ...  und Alicia  ... auf. Dabei wollten sie es hier schaffen. Es hätte ein neues Leben werden können. Egal. Sie wollen nur noch nach Hause. Dabei braucht Deutschland sie so dringend. Sie hätten helfen sollen, ein Problem zu lösen. Ein Problem, das Deutschlands Zukunft gefährdet. ...

Aus: „Das Märchen vom Fachkräftemangel“

Quelle> https://www.youtube.com/watch?v=lFq2aAcf-8s (https://www.youtube.com/watch?v=lFq2aAcf-8s)

Vorhin im Wald erstmalig in geringer Höhe vier kämpfende Adler gesehen, es ging wohl um Nistplätze. Nachdem ich in einer alten Sommerhütte nach dem rechten gesehen hatte.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 10. Mai 2017, 19:07:23
Zitat
Sind diese Spanier gemeint?
Genau die!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: dagobert am 11. Mai 2017, 18:20:16
Wer in Deutschland eine Stunde im Monat arbeitet, gilt nicht mehr als arbeitslos.
Also gibt es hier keine Arbeitslosen, eine Stunde (Haus-)Arbeit im Monat sollte doch wohl jeder haben ...


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 11. Mai 2017, 19:28:08
Asche auf meyn Haupt. Woertlich heisset es wie folgt

Zitat
Als erwerbstätig gilt, wer mindestens eine Stunde in der Woche arbeitet.


Quelle> http://www.chefduzen.de/index.php?topic=9230.625 (http://www.chefduzen.de/index.php?topic=9230.625)

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: dagobert am 11. Mai 2017, 19:36:41
Sollte auch problemlos zu bewerkstelligen sein, Geschirr spülen, Wäsche waschen, einkaufen, Kaffee kochen ... da kommt locker 1h/Woche zusammen.
Arbeitslose gibt es nicht, höchstens Erwerbslose.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 11. Mai 2017, 19:57:34
Sollte auch problemlos zu bewerkstelligen sein, Geschirr spülen, Wäsche waschen, einkaufen, Kaffee kochen ... da kommt locker 1h/Woche zusammen.
Arbeitslose gibt es nicht, höchstens Erwerbslose.

Allein mit Kaffekochen verbringe ich im Schnitt zwei Arbeitstage die Woche ;D, die fehlen mir dann beim ausgebeutetwerden.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 11. Mai 2017, 20:24:44
Gehört nur Kaffeekochen zur Arbeitszeit oder auch Kaffeetrinken?  ;D


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 12. Mai 2017, 11:56:22
Beim heutigen Kaffeetrinken musste ich leider in der Zeitung lesen, dass die deutsche Förderung der Sklavenhändler bzw. Leihbuden nun auch in Finnland geplant wird kotz. Die dortige Regierung hat sich schliesslich von Murksel beraten lassen.

Menschen ohne Job sollen also, wenn ich richtig verstehe, "aktiviert" werden. Sind wohl so inaktiv bisher gewesen, dass sie keinen der nicht vorhandenen "Arbeitsplätze" ergattern konnten und nicht etwa weil die Zahl dieser Plätze auch in Skandinavien Tag für Tag aufgrund von "Rationalisierungen" schrumpft.  

Ferner wird wohl ein Bewerbungszwang wie in Deutschland eingeführt werden, die Rede ist von vier Bewerbungen im Monat.

Damit nicht genug, angedacht ist auch, dass jeder glückliche Empfänger von Stütze einmal in der Woche online über seine Bewerbungen Rechenschaft wird ablegen müssen.

Eines weiss ich aus Erfahrung. So schlimm, wie in Deutschland oder England kann es nie werden.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Kuddel am 12. Mai 2017, 15:15:27
So schlimm, wie in Deutschland oder England kann es nie werden.

Doch.

Nur zeitverzögert.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: tleary am 16. Mai 2017, 01:46:00
Es gibt einfach keinen Ort mehr auf dieser verschissenen Welt, an dem man von der Ausbeutungsmaschinerie des Kapitalismus sicher wäre. So wie es einen "Weltkommunismus" gab, gab und gibt es eben auch einen "Weltkapitalismus".


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 17. Mai 2017, 22:05:41
Es kann in Skandinavien viel eher, als in Deutschland eine positive Veränderung in allen Bereichen stattfinden, wenn man sich hier wieder auf die eigenen Tugenden besinnt, zusammenschliesst und die bisherige Politik gemeinsam in Frage stellt durch nachhaltiges Handeln und Einigkeit von unten. Da hier weniger Leute leben ist es leichter realisierbar.

Mehr und mehr Menschen erkennen im Norden, dass es im Leben nicht um Konkurrenz und materiellen Reichtum gehen kann. Es gibt z. B. schon von Alters her ein "Allemansrätt", ein allgemeines Recht auch für Besitzlose, Arme, Arbeitslose etc. und ein sozialeres Miteinander (Ausnahme Danmark).

Das Allgemeine Recht beinhaltet z. B., dass Jeder in der Natur Privatgrundstücke betreten darf, oder diese durchqueren. Längerer Aufenthalt, Beeren pflücken oder Pilze, bestimmte andere Pflanzen ernten ist auch erlaubt, ebenso zelten. Auf die Natur und andere Menschen sollte dabei Rücksicht genommen werden. Es kann iemandem streitig gemacht werden.

Die herrschende Schicht wird dem Druck der unteren Schichten auf lange Sicht nachgeben müssen. Wir Ausgebeutete sollten vielleicht die vielen aktuellen positiven Beispiele weltweit mehr in den Fokus rücken.

Beiispiel

SCHLUSS MIT SCHNELL! - SELBSTBESTIMMTER LEBEN (DOKU)

https://www.youtube.com/watch?v=QHMG2XwPLyY (https://www.youtube.com/watch?v=QHMG2XwPLyY)

MfG

BGS



Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: fidel hastala am 17. Mai 2017, 23:41:16
...mit den billigen Arbeitskräften wird viel auf  Lager (Halde) malocht und teuer verkauft,
ich seh das so und würde viel Ausschuss produzieren.

aber mich will keiner,schade


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Kuddel am 18. Mai 2017, 09:37:49
....in Skandinavien... wenn man sich hier wieder auf die eigenen Tugenden besinnt...


Norwegen:
(http://www.faz.net/ppmedia/aktuell/2016-03-15T102547Z_1_LOP000HWRM0PP_RTRMADP_BASEIMAGE-960X540_ONLINE-BREIVIK/1.4125776/mmobject-still/breivik-provoziert-vor-gericht.JPG)



Finnland:
(http://finlandtoday.fi/wp-content/uploads/2015/10/ft-close-the-borders-0.jpg)



Schweden:
(http://i.dailymail.co.uk/i/pix/2016/05/03/16/33C8CFBB00000578-3571113-image-a-31_1462287610136.jpg)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 18. Mai 2017, 13:05:31
(https://abload.de/img/image.php6gs83.jpeg) (http://abload.de/image.php?img=image.php6gs83.jpeg)


Hatet som avhumaniserar

Ledare 8 februari 2017, uppdaterad 8 februari 2017

I Tyskland på 1930-talet kallades judar för orena och äckliga. De jämfördes med djur, ofta råttor. I hatets värld var det tillräckligt för att motivera den industriella människoslakten: sex miljoner judar mördades av nazisterna. Här bild från koncentrationslägret i Auschwitz.

Uebersetzung
Der entmenchlichende Hass

Im Deutschland der Dreissigerjahre wurden Juden als unrein und eklig bezeichnet. Sie wurden mit Tieren verglichen, oft Ratten. In der Welt des Hasses reichte dies aus um das industrielle Abschlachten zu rechtfertigen: sechs Millionen Juden wurden von den Nazis ermordet. Hier ein Bild aus dem KZ Ausschwitz.

Quelle> http://www.ostrasmaland.se/ledare/hatet-som-avhumaniserar/ (http://www.ostrasmaland.se/ledare/hatet-som-avhumaniserar/)

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 18. Mai 2017, 13:59:51
Zitat
Im Deutschland der Dreissigerjahre wurden Juden als unrein und eklig bezeichnet. Sie wurden mit Tieren verglichen, oft Ratten. In der Welt des Hasses reichte dies aus um das industrielle Abschlachten zu rechtfertigen: sechs Millionen Juden wurden von den Nazis ermordet.
Dir ist aber schon bekannt, das z.B. Finnland als Verbündeter auf der Seite Deutschlands gekämpft  und somit diese Verbrechen gebilligt und unterstützt hat?


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: counselor am 18. Mai 2017, 15:10:14
Aber Schweden war damals neutral.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 18. Mai 2017, 15:33:02
Aber Schweden war damals neutral.
Ja, so wie die Schweiz, die jüdische Flüchtlinge an der Grenze abgefangen und an die Deutschen übergeben haben! (Siehe: Akte Grüninger – Die Geschichte eines Grenzgängers (https://de.wikipedia.org/wiki/Akte_Gr%C3%BCninger))


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 19. Mai 2017, 16:46:39
Hatte eigentlich vor, in einem Naturschutzgebiet eine Hütte zu bauen, um Wildtiere dort photografieren zu können, inzwischen den Gadanken aber wieder als nicht durchführbar verworfen.

Heute ist der letzte Rest Schnee verschwunden.

MfG
BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: fidel hastala am 19. Mai 2017, 17:57:30
im Naturschutzgebiet? der Teufel hat den Schnaps gemacht,und die Natur

wird sich rächen.

Der Zufall ist die in Schleier gehüllte Notwendigkeit.

mfg. hastala


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 23. Mai 2017, 11:28:01
Wenn ich irgendeine Antwort wüsste.

Auf irgendwas... .

Zitat
Verfassungsschutz lässt Nazi-V-Mann im Stich


http://www.chefduzen.de/index.php?topic=24714.625 (http://www.chefduzen.de/index.php?topic=24714.625)


Zitat

Stoerenfriede und Krawalllmacher«https://www.g20hamburg.org/de/content/offenen-brief-von-g20-aktivistinnen-aus-aller-welt-die-buergernnen-der-hansestadt ([url]https://www.g20hamburg.org/de/content/offenen-brief-von-g20-aktivistinnen-aus-aller-welt-die-buergernnen-der-hansestadt[/url])




 14 Stunden am Hafen geschuftet, weil  "Kunden" das eben brauchten... . Na und?


Der fünfte Freund verstarb gerade unerwartet in Deutschland, mit knapp 44.

Wir mühen uns alle Tag für Tag ab. Wofür?

Kämpfen und kämpften.. Machen weiter, um letzten Endes zu verrecken.

Bestenfalls im Schlaf.

Weiter gehts. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: tleary am 24. Mai 2017, 12:25:01
Langsam komm' auch ich in ein Alter, in dem die Bekannten wegsterben: 4 meiner ehemals 17 Klassenkameraden sind auch schon tot. Der letzte starb diesen Sonntag mit 51 Jahren.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Kuddel am 24. Mai 2017, 13:18:32
Solche Gedanken bleiben nicht aus.

Selbst in einer idealen Gesellschaft werden wir weiter konfrontiert sein mit Tod, Krankheit und eigenen seelischen Achterbahnfahrten.

Aber die selbstzerstörerischen Kräfte des Kapitalismus geraten außer Rand und Band. Es gilt nur noch das Recht des Stärkeren, die Reste jeglicher Humanität werden zerstört und es dringt vor an den letzten Zipfel dieses Erdballs. Es gibt kein Entkommen.

Das einzige Wahl, die uns bleibt, ist zumindest zu versuchen, gemeinsam gegen den Wahnsinn dieses Wirtschaftssystems aufzustehen, oder kampflos unterzugehen.

Das ist keine Rettung vor dem eigenen Wahnsinn, doch es ermöglicht zu leben.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: counselor am 24. Mai 2017, 13:24:42
Wirtschaftssystem nenne ich den Kapitalismus schon lange nicht mehr, weil er nur noch irrational ist.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 24. Mai 2017, 23:40:50
Wirtschaftssystem nenne ich den Kapitalismus schon lange nicht mehr, weil er nur noch irrational ist.

Naja, funktioniert doch. Z.B. heute, habe da es stets hell ist seit fast 9 Uhr freiwillig in der Wildnis ein verwittertes Dach gemeinsam mit etlichen Anderen teilweise bis gerade erst abgebaut und ersetzt. Ganz freiwillig und ohne Geld zu erhalten. Kein Anfahrtsweg, alles mit Boot dorthin gebracht, da kein Strom auch einen Honda Generator von der Nachbarin etc. Kleines Boot, rudern. Gegenwind, Motorsäge wollte nicht starten, obwohl garantiert Made in Gemany und vorher ausgiebig getestet ward. Beim Bau eines Holzschuppens, Sonne und auf dem Dach auf einmal mehr als deissig Grad. Immehin noch keine Mücken, weder in m Portemonnaie noch im Wald, noch zu erwarten

Ich arbeite für Geld auf Abruf. Was war.  -  mitten in der gefährlichen, anstrengenden Gemeinschaftsarbeit rief Cheffe an, sehr freundlich wie immer. Ob ich denn morgen arbeiten könne?

Was für eine Frage, ich muss jeden Tag Arbeit annehmen, um weiter wie ein Mensch leben zu können. Bald muss das Auto zum TUV, wie jedes Jahr, es ist mehr als Zwanzig. Vorhin privat Geld geliehen, um zwei offene Rechnungen etwas zu spät aber vor irgendwelchen Mahngebühren, gerade noch. Das Leben hier ist teuer.

Funktioniert schon, der Kapitalismus hier. Denn wenn ich nicht den Job mache, immer wenn angeboten, bin ich raus aus einer menschenwürdigen Existenz. Wenigstens keine Leiharbeit und die wenigen Kollegen sind in Ordnung und müssen auch noch Dinge abbezahlen bis über Rentenbeginn...

Ohne jede Bemühung um wirtschaftlichen Erfolg lasse ich, wie viele Andere auf diesem Planeten, nicht nach, Schlagzeug zu spielen in Bands, zu malen und zu photografieren. Kommerz und Kunst passen einfach nicht zusammen. Fuck mainstream, only fast  Rock is iit.

So, erstmal die skandinavischen. Katzen füttern.

Solche Gedanken bleiben nicht aus.

Selbst in einer idealen Gesellschaft werden wir weiter konfrontiert sein mit Tod, Krankheit und eigenen seelischen Achterbahnfahrten.

Aber die selbstzerstörerischen Kräfte des Kapitalismus geraten außer Rand und Band. Es gilt nur noch das Recht des Stärkeren, die Reste jeglicher Humanität werden zerstört und es dringt vor an den letzten Zipfel dieses Erdballs. Es gibt kein Entkommen.

Das einzige Wahl, die uns bleibt, ist zumindest zu versuchen, gemeinsam gegen den Wahnsinn dieses Wirtschaftssystems aufzustehen, oder kampflos unterzugehen.

Das ist keine Rettung vor dem eigenen Wahnsinn, doch es ermöglicht zu leben.


Tod, Krankheit und eigene seelische Achterbahnfahrten wären meinetwegen zur Not ja noch hinnehmbar. Wir sterben eben alle. Doch bei körperlicher Krankheit wird es schwierig, was wenn seit Geburt Benachteiligungen da sind, was wenn Dein Job Dich durch Verschleisss langsam aber sicher arbeitsunfähig macht, Du ihn jedoch aus Gründen des Alters wie die Meisten behalten musst, um halbwegs in Würde leben zu koennen, auch ohne Vollzeitstelle. .

Das Recht des sogenannten “Stärkeren“ ist vielleicht nicht ganz treffend, oft spielen, wie bekannt, Gekungel, Gemauschel, sog. “Beziehungen“ etc. eine so grosse Rolle, dass wirkliche Leistung unerwünschter Konkurrenz dagegen niemals ankommen wird. Genannt seien als Beispiel die jedes Jahr stattfindene “Kieler Sprottenback“ am teuren Oslokai,  oder der Verein “Kieler Kaufmann“. Fast alles nur Gekungel und Absprachen, die jede Konkurrenz und echte Leistung von Konkurrenz efolgreich unterminieren und unterbinden. Man bleibt unter sich und es wird narürlich stets aus allen Rohren von “Wettbewerb“ etc. gefeuert bzw. faselt, eine Nebelkerze bunter als die andere angesteckt. Auch in den dazugehoerenden sog. “Kieler Nachrichten“ Und das in seliger “Tradition“. Was sonst? War eine Zeit miteingeladen, ohne je mitzumachen.

Bedauerlich sind  noch heute die Mitmenschen, denen das Märchen vom “ehrbaren Kaufmann“ so äberzeugend aufgetischt wird, wie damals mir. Und doch habe auch ich daran geglaubt, nicht nur glauben wollen.

Gab es schonmal echte “Humanität“? Hoffentlich nicht zu selten. Falls ich ausnahmsweise mal in eine Stadt fahre, sehe ich viele junge oder berufsjunge Leute  mit einem Appelgeraet vor der Nase herunstolpern. Vielleicht die Zukunft der Welt oder die sog. Elite? Chronische Krankheiten warten auf sie noch vor der Zeit. Körperliches Leid durch einseitige Haltung.

So viele gute Doctores wird es wohl beizeiten auch nicht geben, naja eventuell im “Gelobten Land“... .Hier nie im Leben. Wegrationalisiert, “privatisiert“.

Langsam komm' auch ich in ein Alter, in dem die Bekannten wegsterben: 4 meiner ehemals 17 Klassenkameraden sind auch schon tot. Der letzte starb diesen Sonntag mit 51 Jahren.


Ohne zusehr ins Detail gehen zu wollen, starb der erste Freund komplett unerwartet mit 18, dann einer mit 27, weil in norddeutschem Sturm eine Eiche auf sein Schiebedach gefallen war, wieder einer von wenigen mit 39 durch Selbstmord, u.s.w.

Kein Grund aufzugeben. Nie. Lang lebe der sog. eigene Wahnsinn. Bin weiter jeden Tag dankbar, hier zu sein. Auch weil damals dem absehbaren echtem Terror durch irgendwelche selbsternannten deutschen Behörden, kurz freche Beamte und deren Lakaien  in D. mehrfach einen Riegel vorgeschoben werden konnte.  Ich bezahle meine Emigration noch heute in Raten nicht regelmaessig ab. Hatte damals kein Geld um auszuwandern.. Habe immer noch kein Geld, man gewöhnt sich :)

Herzliche Gruesse an alle Mitausgebeuteten.

MfG

BGS

 


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 04. Juni 2017, 20:24:07
Das ewige deutsche Lohndumping beginnt sich leider auszubreiten. Was bleibt anderen Ländern auch übrig nach dem dortigen Kahlschlag fast aller Rechte der sogenannten Arbeitnehmer? Wann wehren wir uns endlich konkret und gemeinsam, so wie z.B. die russischen LKW-Fahrer?

Zitat
Osäkert arbete ökar i Europa
I Finland och Sverige arbetar sammanlagt 350.000 människor utan garanterade arbetstimmar. Nu sprider sig nolltimmeavtalen också i Danmark

De olika formerna av nollavtal lever och mår väl inte bara i Finland utom också i det övriga Europa. Enligt en rapport som fackcentralen LO i Sverige har offentliggjort arbetar cirka 262.000 arbetstagare i s.k. textmeddelandeavtal, med andra ord kan de inkallas per telefon vid behov.
- Det är en fullständig skandal att en kvarts miljion människor lever i en osäkerhet, där de inte kan veta om de kommer att ha rad att betala mat och hyra, säger LO^s förhandlingssekreterare Torbjörn Johansson.
I Sverige och Finland har sammanlagt 350.000 arbetstagare nolltimmearbete. I Danmark har detta varit ovanligt, men nu sprider sig fenomenet också där: nollavtal sluts numera bland annat i resebranchen och i skol-  och handikapptransporter.
- Tre av fyra chaufförer i resebranschen har nolltimmeavtal eller exempelvis avtal som garanterar endast några få veckoarbetstimmar. Det innebär att chaufförerna inte har några garanterade arbetstimmar, utan de ska stå till arbetsgivarens förfogande, konstaterar förhandlingssekreterare Allan Andersen vid Danmarks största fackförbund 3F.

Enligt handelns fackförbund HK Handel arbetar allt fler unga i Danmark på supermarketaffärarna med avtal som innebär att de inkallas vid behov.

- Verkligt manga har arbetsavtal där veckoarbetstiden är mycket kort, ofta 5 - 8 timmar. Det lever man naturligtvis inte på, ock det här är ett växande problem, säger foerbundets interessebevakningschef Kim Jensen.

Enligt de danska arbetsgivarna är det här en tendens som är oundviklig, ock motiverar det med det också med det också i Finland kända argumentet om „antal händer“.

- Det är viktigt att vi har arbetstagare i affärerna då kunderna kommer, med andra ord särskilt på kvällar och veckoslut. De heltidsanställda vill hellre ha traditionella dagarbetsturer. Det är en utmaning, konstaterar direktören för arbetsgivarorganisationen Dansk Erhverv, Morten Schoenning Madsen.
Hälften av de arbetsplatser som tillkommit efter 2013 i Danmark är deltidsarbeten, framgår det i en analys från arbetarrörelsens ekonomiska rad.
Peter Rasmussen
Uebersetzung folgt von mir

Quelle:PAM lehti 7, 2017, Seite 31

Unsichere Arbeit in Europa nimmt zu
In Finnland och Schweden arbeiten insgesamt 350.000 Menschen ohne garantierte Arbeitsstunden. Nun verbreiten sich Nullstundenarbeitsverträge auch in Dänemark

Die verschiedenen Formen von Nullstundenverträgen leben und gedeihen nicht nur in Finnland gut, sondern auch im übrigen Europa. Gemäss einem Report der schwedischen Gewerkschaft LO arbeiten nunmehr ca. 262.000 Arbeitnehmer unter sogenannten SMS-Verträgen, mit anderen Worten können sie bei Bedarf per Telefon einberufen werden.
- Es ist ein absoluter Skandal, dass eine viertel Million Menschen in einer Unsicherheit leben, in der sie nicht wissen, ob sie sich ihre Miete oder ihr Essen leisten werden können, sagt LO^s Verhandlungssekretär Torbjörn Johansson.
In Schweden und Finnland haben insgesamt 350.000 Arbeitnehmer Nullstundenverträge. In Dänemark ist dies ungewöhnlich gewesen, doch nun verbreitet sich das Phänomen auch dort: Nullstundenverträge  werden inzwischen u.a. in der Tourismusbranche und im Bereich der Schul- und Behindertentransporte festgestellt.

- Drei von vier Fahrern in der Reisebranche haben Nullstundenverträge oder zum Beispiel Arbeitverträge in denen nur einige wenige Wochenstunden garantiert werden. Dies bedeutet, dass die Fahrer über keine garantierte Arbeitszeit verfuegen, sondern sie sollen unbezahlt auf Abruf zur Verfügung stehen, stellt Allan Andersen von  Dänemarks grösster Gewerkschaft 3F fest

Laut dem Fachverband des Handels HK arbeiten immer mehr Junge in Dänemark in Supermärkten unter Verträgen, die beinhalten dass sie bei Bedarf eingesetzt werden.

- Wirklich Viele haben Arbeitsverträge in denen die Wochenarbeit sehr kurz ist, oft fünf bis acht Stunden. Davon kann man natürlich nicht leben und dies ist ein wachsendes Problem, sagt Verbandsschef Kim Jensen.

Laut den dänischen Arbeitgebern ist dies eine Entwicklung , die unausweichlich ist, und sie wird damit auch begründet, wie auch mit dem in Finnland bekannten Argument von der „Zahl der Hände“.

- Es ist wichtig, Arbeitnehmer zu haben, die dann in den Läden sind, wenn die Kunden kommen, also besonders Abends und an Wochenenden. Die Vollzeitbeschäftigten wollen lieber traditionell tagsüber arbeiten. Dies ist eine Herausforderung, sagt der Direktor der dänischen Arbeitgeberorganisation Dansk Erhverv, Morten Schoenning Madsen.

Die Häfte aller in Dänemark seit 2013 neu entstandenen Arbeitsplätze sind in Teilzeit, geht aus einer Analyse des Rates der Arbeiterbewegung hervor.
Peter Rasmussen
 
Muss zur Schicht.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 09. Juni 2017, 19:58:19
Herzlichen Dank für diese Worte:

...
Ansonsten bin ich entgegengesetzter Meinung: Die momentanen Versuche der Herrschenden, einen Überwachungsstaat durchzusetzen und die bürgerliche Demokratie durch ein totalitäres System zu ersetzen, beweisen, daß sie nicht an ihre unumstürzliche Macht glauben und davon überzeugt sind, ihre Macht brutal verteidigen zu müssen. Sie wissen, daß die momentane Friedhofsruhe trügerisch ist, denn alles, woran sich der deutsche Spießbürger festhält, zerbröselt unter der immer offensichtlicheren Korrupion und der hemmungslosen Selbstbedienung der Eliten. Wann die Situation kippt, kann niemand sagen. Die herrschende Ruhe trügt.

Es ist dann aber nicht automatisch so, daß die unruhig gewordenen Menschen bei ihrer Suche nach neuem Halt nach links schwenken. Wenn wir weiter den Kopf in den Sand stecken und an die Unabänderlichkeit dieser Gesellschaft glauben, werden nur die Rechten da sein, die dann die Führung übernehmen könnten...

Friedhofsruhe auch hier an vielen Orten, am Polarkreis.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: tleary am 15. Juni 2017, 08:50:15
Ich glaub' fast, daß es für diese Rettung des Kapitalismus, die zugleich eine Rettung von uns selbst und vieler Millionen (oder Milliarden?) anderer wäre, schon zu spät ist. Die Zahl der Leute, die Widerstand leisten, und noch zum Demonstrieren gegen was auch immer auf die Straße gehen, ist doch lächerlich gering. Und im Bundestag versuchen sich die großen Volksparteien ja immer gegenseitig zu übertreffen beim Vorschlagen des härtestmöglichen Gesetzes. Letztens erschien in der Lokalzeitung ein Artikel über eine Demo gegen die Abschiebungen der Flüchtlinge und die Polizeirepressionen Ende Mai in Nürnberg. Da schrieb dann ein Leser in der Kommentarspalte, daß die Zeitung darüber gar nicht berichten sollte, weil bei der Demo ohnehin nur 300 Leute anwesend waren, was gerade 0,06 % der Bevölkerung Nürnbergs entspräche. - Und leider hatte er damit sogar irgendwie recht. Andererseits: Macht man gar nix, geht alles vielleicht noch schneller in Richtung Faschismus. Und irgendwie muß man dann doch weiterleben hier, dann unter noch ungemütlicheren Bedingungen. Die Möglichkeit auszuwandern, ist doch für die meisten nur eine Illiusion, weil sie dafür die Mittel gar nicht (mehr) haben. Außerdem: Wo hin? Woanders gibt's auch kaum noch menschenwürdige Arbeitsplätze, die einem die Existenz sichern. Und in ein Land, dessen Sprache man nicht spricht? - Langsam kommt's mir so vor wie wenn wir in der Zeit des 3. Reiches zwischen Machtergreifung und dem Ausbruch des Krieges (1933-1938) lebten. Da standen auch viele vor der Wahl, entweder Abhauen oder hierbleiben und dagegen ankämpfen. Oder in der Masse untertauchen und mit dem Strom schwimmen. Für viele war das gar nicht möglich, eben weil sie nicht per Definition zum "Volkskörper" gehörten. Juden z.B., und Kommunisten. Aber die hatten damals evtl. noch die Möglichkeit, durch Schweigen, Abschwören und Rückzug ins Private zu überleben - sofern sie nicht denunziert wurden. Damals jedenfalls war Abhauen die bessere Wahl. Aber wie gesagt, viele hatten auch nicht die finanziellen Mittel ihrem Schicksal zu entkommen. Parallelen zu heute sind da durchaus vorhanden. Als Langzeitarbeitsloser biste heute ja auch "draußen", geächtet (sofern man es öffentlich macht), und gehört nicht mehr so richtig "dazu". Wenn man Glück hat wird man bemitleidet, wenn nicht gehasst und als "arbeitsscheu" verachtet.

Ansonsten bin ich entgegengesetzter Meinung: Die momentanen Versuche der Herrschenden, einen Überwachungsstaat durchzusetzen und die bürgerliche Demokratie durch ein totalitäres System zu ersetzen, beweisen, daß sie nicht an ihre unumstürzliche Macht glauben und davon überzeugt sind, ihre Macht brutal verteidigen zu müssen.
Man könnte es aber auch so interpretieren, daß sie (die Herrschenden) eben alles 100% wasserdicht machen wollen. - "Ein Staat, der alles hat und alles kann - wenn er nur will und es für nötig hält."
P.S.: Die Totalüberwachung der verschlüsselten Messengerdienste wie WhatsApp ist nun auch im Schnellverfahren von SPD&CDU durchgewunken worden. Laut de Maizére wäre es ja "widersinnig", wenn man bei WhatsApp nicht die gleichen Vollüberwachungsmöglichkeiten hätte wie man sie bei SMS und Telefon ohnehin schon hat. Alles nur zu unserem besten - und, natürlich, gegen den Terrorismus. Haha...


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Kuddel am 15. Juni 2017, 09:34:21
...weil bei der Demo ohnehin nur 300 Leute anwesend waren, was gerade 0,06 % der Bevölkerung Nürnbergs entspräche. - Und leider hatte er damit sogar irgendwie recht.

Du suhlst dich geradezu in der Opferrolle. Warum sagst du nicht, daß es weit weniger als 0,01% sind, die uns regieren...?


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: tleary am 15. Juni 2017, 09:55:34
Das hat ja der Kommentator errechnet, nicht ich. Auf die Idee, den Anteil der Bundestagsmitglieder an der Gesamtbevölkerung auszurechnen, kam er leider gar nicht. Insofern hast du Recht: Dann dürften deren Äußerungen eigentlich nie in irgendeiner Zeitung publiziert werden (da irrelevant) - wofür ich sehr bin!  ;D

Aber Themawechsel zu etwas unpolitischerem (ist immer so schwere Kost ;) ):
Ohne zusehr ins Detail gehen zu wollen, starb [....] einer mit 27, weil in norddeutschem Sturm eine Eiche auf sein Schiebedach gefallen war,
Also, sowas nenne ich wirklich Pech. Wäre das Schiebedach geschlossen gewesen, hätte er es womöglich sogar überlebt. :)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 16. Juni 2017, 05:42:11
Es ist nie zu spät, das Ruder rumzureissen.

Wer, wenn nicht wir Ausgebeutete,

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 19. Juni 2017, 20:05:16
Nervöse Republik - Ein Jahr Deutschland

Doku von 2016.

http://www.ardmediathek.de/tv/Reportage-Dokumentation/Nerv%C3%B6se-Republik-Ein-Jahr-Deutschland/Das-Erste/Video?bcastId=799280&documentId=42212804 (http://www.ardmediathek.de/tv/Reportage-Dokumentation/Nerv%C3%B6se-Republik-Ein-Jahr-Deutschland/Das-Erste/Video?bcastId=799280&documentId=42212804)

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 23. Juni 2017, 15:07:39
Staatlicher Rassismus:

Zitat
Großrazzia in Gladbecker Hochhaus

In einem Gladbecker Hochhaus mit 120 Wohnungen hat die Polizei am Donnerstagmorgen (22.06.2017) eine Razzia durchgeführt. ....

Die Polizei hatte das Gebäude am Donnerstagmorgen mit einer Hundertschaft abgeriegelt und die Wohnungen kontrolliert. Das heißt: Die Beamten haben bei allen Wohnungen geklingelt und die Personalien der Anwesenden aufgenommen. Wenn niemand öffnete, haben sie sich Zugang verschafft. Die Wohnungen wurden aber nicht durchsucht.

Bei der Razzia wurden drei Personen festgenommen. ... .

[url]http://www1.wdr.de/nachrichten/ruhrgebiet/razzia-gladbeck-hochhaus-100.html[/url] ([url]http://www1.wdr.de/nachrichten/ruhrgebiet/razzia-gladbeck-hochhaus-100.html[/url])

...



. Die Wohnungen wurden aber nicht durchsucht.

MfG

BGS



Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 04. Juli 2017, 18:07:04
Auch wenn ich persönlich aus arbeitstechnischen Gründen leider nicht teilnehmen kann, wünsche ich dass Chefduzen Offline in Hamburg  ein politisch interesanntes Programm zelebrieren kann, gegen alle Widerstände.

Viele denken an Euch von Chefduzen Offline und drücken beide Daumen dafür.Man kann nicht nur alles im Netz machen.

Merkel hat in den letzten Jahren mehrmals Skandinavien besucht und "beraten", die Fatalen Folgen werden langsam spürbar, z. B. in einem sich verschärfenden Ton der hiesigen Behörden ohne jeden Anlass. Oder herablassendes Geschreibsel in der "Presse" über Menschen ohne Job.

Zum Glück gibt es aus Hamburg gute Nachrichten:

Zitat
In allen Szenevierteln und alternativen Stadtteilen zeigt sich bisher ein überwältigender Rückhalt durch AnwohnerInnen weit über Szenegrenzen hinaus.
Quelle: https://linksunten.indymedia.org/de/node/217240 (https://linksunten.indymedia.org/de/node/217240)

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 11. Juli 2017, 21:56:38
Ist es das, wofür wir alle leben?

Arbeiten 10 / 24 plus Fahrt auf eugenes Risiko, eigene Kosten, mit eigenem Werkzeug plus PKW  um der Voraussetzung, erst überhaupt Arbeit zu "bekommen", mindestens zu entsprechen?

Täglich min. eine h unbezahlt als "Pause" sich abziehen lassen zu müssen, obwohl man eh nur arbeitet, wenn Arbeit da ist, schon das komplette Arbeitgeberrisiko auf seinen Schultern trägt? Kollegen, sogenannte, machen dies ja länger... .

Warten auf die nächsten Kriege, angezettelt von grenzdebil sich gebärenden von uns Gewählten?

Unterfordertsein, trotz scheinbarer Abwechslung am "Arbeitsplatz" durch verdammt viele Aufgaben, Sprachen, PC-Kenntnisse, Fertigkeiten  und Kunden
Tag für Tag?

Ich habs so satt!

Brenne für ein Leben voller Kunst, Kultur und Musik.

Weltweit.

MfG

BGS



Titel: Re: Ich habs so satt!
Beitrag von: BakuRock am 12. Juli 2017, 00:55:01
Ist es das, wof�r wir alle leben?
.........................................
Ich habs so satt!
Brenne f�r ein Leben voller Kunst, Kultur und Musik.
Weltweit.

Helfe auch du mit die Freiräume zu schaffen, in denen das möglich ist.....


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 12. Juli 2017, 16:46:30
Ist es das, wof�r wir alle leben?
.........................................
Ich habs so satt!
Brenne f�r ein Leben voller Kunst, Kultur und Musik.
Weltweit.

Helfe auch du mit die Freiräume zu schaffen, in denen das möglich ist.....

Moin "BakuRock", und andere Ausgebeutete,

komme mal wieder von der 11 Stunden Schicht am Hafen. Als der unterste Arbeiter, da Immigrant. Seit sechs Jahren, was in Ordnung ist, doch gesundheitlich sich langsam auszuwirken beginnt. Macht nix, Muss wenigstens nur 100 Tage schuften im Jahr... .

Besten Dank für Deinen Vorschlag, mitzuhelfen, Freuräume zu schaffen, in denen Kunst, Kultur und Musik möglich sind.

So sieht es derzeit aus bei mir persönlich:

- Jeden einzelnen Tag seit sieben Jahren bin ich heilfroh, die Rückentwicklung in D. früh geahnt zu haben und den dortigen "Ämtern", wie z. B. der ARGE entkommen zu sein, quasi in letzter Minute und indem ich mir nicht zuviele Gedanken machte und die Emigration einfach wagte, als ich mir ausreichend Geld dafür leihen konnte. Denn komplett  ausgebeutet wurde ich auch in D. trotz z. B. Schiffahrtskaufmannsberufserfahrung, Sprachkenntnissen aller skandinavischen Sprachen etc.Anderen ARGE "Kunden" zu helfen und sie zu begleiten, waren für mich selbstverständlich.


- Schon immer habe ich versucht, Musik als Percussionist / Schlagzeuger zusammen mit Anderen als Band zu machen. In D. waren die Musiker mit denen ich mich zusammentat (Norddeutschland) meist überheblich, link und verzweifelt, "link" im Sinne von fies.

Hier habe ich nunmehr eine eigene, noch unbekannte Rockband mit Musikern zwischen 23 und 67, die Grundstimmung ist progressiv und locker, tolerant, echt und ehrlich. Musik: schneller Rock. wirklich schnell. Es geht uns nicht um Erfolg, sondern um Kontakt mit dem Publikum und den Groove. Geübt wird in der Küche eines alten Holzhauses.in der Wildnis. Ohne Auto geht hier nichts.

- Seit 1990 mache ich bewusst Photos, manche werden bewundert.einige gemocht. Nur widerstrebt es mir absolut, Geld damit verdienen zu wollen., Mich persönlich stört es sehr, wenn manche glauben, man müsse alles zu Geld machen.

-Durch die Emgration kann ich u. a.im Winter zu einer Polar"Volkshochschule für Arbeiter" mich begeben und so die eigenen Interessen oder Talente und Fähigkeiten ausbauen, zum Vergnügen Anderer und mir selbst. Malen ist ein Beispiel.

Zwar benötige ich verhältnismässig wenig Geld, doch sind hier im Norden die Lebenshaltungskosten xca. doppelt so hoch, wie in Deutschland, dazu kommen längere Heizperioden etc.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 14. Juli 2017, 17:22:54
In der Ferne, fast am Ende der Welt schaffe ich nunmehr Freiräume, in denen  Kunst, Kultur und Musik möglich werden. So weit, es geht.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 29. Juli 2017, 20:48:27
Noch sind die Nächte taghell, es lohnt sich nicht, zu schlafen. Heute, Ende Juli,  war es erstmalig in diesem Jahr + 24 Grad warm, bei wolkenfreiem Himmel.

Unglaublich, denn das wärmste beislang war ca. zwanzig Grad. Die Sonne steht hoch und ausser Arbeit am Hafen, ohne Anfahrt um zehn Stunden täglich,  gibt es nur noch Frauen, Musikmachen, Malen  und Natur.

Der "Rasen" wird nicht gemäht, da es nicht interessiert.

Bald gibt es Polarerdbeeren.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Tiefrot am 30. Juli 2017, 00:15:14
Ich wünsch' dir einen klasse Sommer !  :D


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 30. Juli 2017, 00:25:25
Ich wünsch' dir einen klasse Sommer !  :D

Herzlichen Dank + dito.

MdG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 30. Juli 2017, 09:26:27
Zitat
Bald gibt es Polarerdbeeren.
Sind das die aus der Tiefkühltruhe? ;D


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 30. Juli 2017, 11:33:59
Zitat
Bald gibt es Polarerdbeeren.
Sind das die aus der Tiefkühltruhe? ;D

Sind ein paar Mal kleiner als normale Erdbeeren, wachsen in den Wäldern auf sonnigen Lichtungen und haben ein sehr intensives Aroma :) Auf Schwedisch nennt man sie "Smultron"

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 30. Juli 2017, 18:32:19
Ach so! Die heißen hier Walderdbeeren!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 05. August 2017, 15:17:03
Sommer in Suomi 2017:



https://www.youtube.com/watch?v=AvElnDrYdMA (https://www.youtube.com/watch?v=AvElnDrYdMA)

NESTE RALLY FINLAND 2017 29.7. bei Jyväskylä

MfG :) + angenehmes Wochenende in DE

BGS



Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 05. August 2017, 15:27:06
Kurven fahren ist nicht so deren Ding, oder? ;D


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 07. August 2017, 21:51:42
Es ist Ein (wind)stiller Abend mit Sonne und blauem Himmel. Ruhe, Frieden, der Kater auf dem Schoss. Die Natur zeigt sich mal wieder von ihrer besten Seite.

Vergesst Deutschland.


MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Troll am 08. August 2017, 18:01:18
Kurven fahren ist nicht so deren Ding, oder? ;D

 ;D

Kurven sind aber auch so gemeine, hinterlistige Dinger, hüpfen plötzlich vor das Auto, tststs.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 17. August 2017, 21:20:36
Es ist offensichtlich, dass nicht mehr genug ”Arbeit” für alle da ist.

Falls ”in Arbeit”, dann ohne Ende, zumindest in wiederkehrenden Perioden – auf Abruf- wie z.B. bei auch in meinem Fall.

So sieht die Zukunft in der ”Arbeitswelt” wohl für viele aus. Noch scheint es bei etlichen ”etablierten Mormalbügern” in Skandinavien besser, doch wie lange?

Vernünftige Umschulungen gab und gibt es kaum.

Sollte man seinen Job verlieren, ist man oft am Arsch.

Manche Regierungen, z.B. die deutsche schreien lieber nach importierten Fachkräften, obwohl täglich viele hochqualifizierte Leute ”freigesetzt” wurden und werden. Gar emigrierten.

Wie soll eigentlich in Zukunnft unter solchen Verhältnissen jemand noch nachweisen können, sich ”ausreichend um Arbeit” bemüht zu haben?

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 20. August 2017, 14:52:38
Am Ende bleibt "uns" nur, dem langsamen Zusammenbruch des Bisherigen zuzusehn,
und dabei noch nach Möglichkeit den Arsch im Trockenen zu behalten.

Eins ist mal klar, die Revolution wird es nicht geben. Was käme denn danach ?
Auch zu Fragen der Solidarität sehe ich dunkelschwarz, von welcher im Kleinen mal abgesehn.
...


Quelle: http://www.chefduzen.de/index.php?topic=28850.0;topicseen#lastPost (http://www.chefduzen.de/index.php?topic=28850.0;topicseen#lastPost)

Schönen Sonntag noch,

mfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 29. August 2017, 18:48:39
Kurven fahren ist nicht so deren Ding, oder? ;D

 ;D

Kurven sind aber auch so gemeine, hinterlistige Dinger, hüpfen plötzlich vor das Auto, tststs.

Ich weiss nicht, fühle mich mitunter langsam etwas müde inzwischen, doch gilt weiterhin und für immer "Never surrender!" Da gehe ich nicht von ab, sowie von der Forderung, dass ein Leben unter menschenwürdigen Bedingungen für ALLE auf diesem Planeten moglich und Pflicht ist.

MfG

BGS

P.S.: Eigenllich hatte ich etwas Schräges aus einer finnischewn Tageszeitung zitieren wollen, wo in einem Artikel berichtet wird, dass jemand einen fischhungrigen "Skarv" an einem Ortsschild aufgeknüpft hatte


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Troll am 30. August 2017, 09:40:54
P.S.: Eigenllich hatte ich etwas Schräges aus einer finnischewn Tageszeitung zitieren wollen, wo in einem Artikel berichtet wird, dass jemand einen fischhungrigen "Skarv" an einem Ortsschild aufgeknüpft hatte

Schräg geht es hier auch zu, heute Morgen im Radio, ein Känguru hoppelt durch den Schwarzwald.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 30. August 2017, 10:14:20
Jaja, die Klimaveränderung! ;D


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Troll am 30. August 2017, 11:45:05
Nee, Ausländer wollen den Schwarzwald vereinnahmen, wir werden alle störben!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 30. August 2017, 14:50:35
Ich hab ja nichts gegen Kängurus, aber... DIE SAUFEN MIR MEIN TANNZÄPFLE WEG!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! ;D


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: dagobert am 30. August 2017, 22:03:19
Schräg geht es hier auch zu, heute Morgen im Radio, ein Känguru hoppelt durch den Schwarzwald.
Seit wann ist der Schwarzwald in Australien? Ist Bayern endlcih komplett ausgewandert?


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 31. August 2017, 07:39:32
DER SCHWARZWALD LIEGT NICHT IN BAYERN SONDERN IN BADEN- WÜRTTEMBERG!!!!!! ;D


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: dagobert am 31. August 2017, 14:30:28
Fängt beides mit BA an, ist also fast dasselbe.
Und Hochdeutsch können auch beide nicht.
 ;D


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 31. August 2017, 17:01:50
Fängt beides mit BA an, ist also fast dasselbe.
Und Hochdeutsch können auch beide nicht.
 ;D


War "BA" nicht mal "Bachelor of Arts" = Schwachfug?

Ich kenne nunmehr ein Paar aus Bayern, welches von dort jedes Jahr flieht, um im Norden Skandinaviens ein halbes Jahr zu verbringen  ;D


Habe heute mal wieder gekündigt, da der Lohn inklusive Deutschlandreise mit altem Auto bis zum Jahresende reicht. Dank geringer Lohnerhöhung.

Sie werden mich wieder brauchen für die Drecksarbeit... . Kann niemand so gut wie ich.

Zur "Bundestags"wahl""2017:

(http://fs5.directupload.net/images/170831/temp/5f4souuq.jpg) (http://www.directupload.net/file/d/4831/5f4souuq_jpg.htm)(http://)

Auch wenn mir die "DKP" suspekt vorkommt.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 31. August 2017, 17:19:19
Nur auf die Wahlen zu starren bringt nichts weiter, als ein Gefühl der Hoffnungslosigkeit.
Wir sollten uns lieber auf das konzentrieren, was wir tun können.
In diesem Falle wäre die Organisierung des Widerstands unter den prekär Beschäftigten ein lohnendes Feld.


Quelle: http://www.chefduzen.de/index.php?topic=5262.25;topicseen#lastPost (http://www.chefduzen.de/index.php?topic=5262.25;topicseen#lastPost)

So sehe ich das auch, Danke "Kuddel"!

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 08. September 2017, 00:33:17
Zitat
...
"Im Zeitraum 2008 bis 2014 stach Deutschland durch eine Politik hervor, die in hohem Maße zur Vergrößerung der Armut beigetragen hat, […] die soziale Ungleichheit zählt zu den höchsten in der Euro-Zone."... .


Quelle: https://www.heise.de/tp/features/Sozial-ist-was-sozial-ist-3812537.html (https://www.heise.de/tp/features/Sozial-ist-was-sozial-ist-3812537.html)

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: dagobert am 09. September 2017, 23:33:45
Den Artikel sollte man ganz lesen!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Wernichtsweissmussallesgl am 14. September 2017, 01:56:38
Ein wirklich lesenswerter Artikel.
 Danke für das Einstellen. Es muss sich etwas ändern.Den Bonzen das Geld nehmen.
Aber dann heisst es wieder das die mit dem Geld ins Ausland ziehen und anschliessend gar nichts mehr da ist.
Grüsse


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 23. September 2017, 12:52:50
Ich möchte an dieser Stelle aufrichtig allen Ausgebeuteten mein Mitgefühl angesichts der morgigen "Wahl" in Deutschland aussprechen.

Lasst Euch nicht entmutigen, jetzt erst recht sich wehren und gemeinsam weiterkämpfen!

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 24. September 2017, 19:24:32
Von "Rudolf Rocker"
Zitat
Wie erwartet:

([url]http://wahl.tagesschau.de/wahlen/2017-09-24-BT-DE/charts/index/chart_168000.jpg[/url])


Quelle: http://www.chefduzen.de/index.php?topic=328675.75;topicseen#lastPost (http://www.chefduzen.de/index.php?topic=328675.75;topicseen#lastPost)

Wuerg.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 29. September 2017, 17:44:20
Es ist ruhig und friedlich.

Nebel liegt auf dem Land, den ganzen Tag.

Tausende Kraniche versammeln sich tagsüber auf der Ebene hinterm Haus, um Abends in die Wälder zu fliegen.

Zunehmend Nachtfröste, Stille.

Schornstein ausgebessert, Bäume in der Wildnis gefällt, zerkleinert, hergebracht, gespalten, gestapelt. Reichlich.

Bilder gemalt, Auto gegen Rost behandelt, das neue alte Boot bleibt noch im Wasser bis zum Eis.

Angenehme Tage wünsche ich.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 30. September 2017, 21:41:20
Zitat
Angenehme Tage wünsche ich.
Ja, Dir auch und beste Grüße in den hohen Norden!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 05. Oktober 2017, 15:56:51
Zitat
Angenehme Tage wünsche ich.
Ja, Dir auch und beste Grüße in den hohen Norden!

Herzlichen Dank, habe ich. Arbeit gegen Geld ist dieses Jahr so gut wie nicht mehr nötig, da ich einfach lebe. Die gebuchte Reise ins gelobte Land habe ich heute storniert.

Aus Deutschland war heute zu lesen:
Zitat
"... .

Ich < oberham> kenne nur die Realität hier in meiner Heimat.

Gier zeugt hier immer mehr Hass und Spaltung.

Gier vernichtet Böden, Wasser und Luft.

Gier macht immer mehr Menschen krank.

Die Gesichter der Menschen gleichen meist Fratzen einer Geisterbahn.

Das Glück liegt jenseits der Menschen, dort wo sie möglichst nicht präsent, in keiner Art und Weise präsent sind.

Mag sein, Ihr werdet immer reicher und reicher,

ich denke ja,

an Wahnsinn!
... .
So sollte sich jeder über seinen zivilen Gehorsam Gedanken machen.
Herzprobleme? Burn-Out? Angststörungen?
…. trotzdem an 230 Tagen im Jahr täglich pünktlich am Arbeitsplatz, trotzdem mindestens einmal am Tag an Geld gedacht, sorry – da läuft wohl was falsch mit Ihrem Leben.

Träumen, wandern, jetzt den goldenen Herbst genießen, gesund sein, eines Tages ohne Gram und ohne Schmerzen Tod sein, bis dahin mit offenen Sinnen und einem Lächeln auf den Lippen in der Natur daheim sein.

Ohne Geld und ohne Krankenversicherung, ohne Lohnarbeit und ohne Steuerbescheid, ohne diese ganze verfluchte Menschenvernichtungssystematik, die nur eines zum Ziel hat, möglichst viel neben den Menschen ins Verderben zu reißen.

Verbrennt eure Pässe, flieht eure Hütten, flieht vor dieser „Zivilisation“, findet eine andere.
Sucht euch die Nischen, die verlassenen Winkel, lernt das Leben ohne Wahnsinn kennen.
Lernt es zu meistern, lernt das Leben!
… und jeder von uns, der noch nicht krank ist, hat die Chance."


Quelle: https://oberham.wordpress.com/2017/10/05/realitaet-oktober-2017/ (https://oberham.wordpress.com/2017/10/05/realitaet-oktober-2017/)

MfG

BGS
 


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 24. Oktober 2017, 20:53:03
Sternenklare Nacht, Sternschuppen fallen vom Firmament.

Der erste Schnee ist da und ich fahre noch mit den Sommerreifen. Ist dies Jahr recht früh, auch tagsüber herrscht Frost.

Kann sich wieder ändern, Bin auf den Winter vorbereitet und freue mich aufs Skifahren. Also gerne noch mehr Schnee.

Der skandinavische Kater geniesst die Wärme hier drinnen und ich war gerade in der Sauna.

Allen Ausgebeuteten alles Gute!

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: tleary am 27. Oktober 2017, 04:06:58
Bäume in der Wildnis gefällt, zerkleinert, hergebracht, gespalten, gestapelt. Reichlich.
Das kannst du frühestens in 2 Jahren verfeuern, weil es so lange trocknen muß. Und wer weiß, ob das im hohen Norden nicht noch länger dauert.
Aber daß das so ist, wirst du mittlerweile schon selbst am besten wissen.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 04. November 2017, 00:00:14

Das kannst du frühestens in 2 Jahren verfeuern, weil es so lange trocknen muß. Und wer weiß, ob das im hohen Norden nicht noch länger dauert.
Aber daß das so ist, wirst du mittlerweile schon selbst am besten wissen.


Keine Sorge, alles bestens. Gelagertes Holz ist ausreichend vorhanden. Ausser bei einer neuen Eiszeit.

Gerade eine etwas ältere Doku gefunden, wo es u. a. auch um Emigration aus Not  in die Schweiz geht:

Titel: Die Armut in Deutschland steigt von Jahr zu Jahr

https://www.youtube.com/watch?v=8DVFD5h-kiA#t=748.456166 (https://www.youtube.com/watch?v=8DVFD5h-kiA#t=748.456166)

Das Ende der Doku allerdings ist reine Propaganda, die man sich sparen kann. ZDF halt.

Allen Mitausgebeuteten ein erholsames, möglichst entspanntes, arbeitsfreies, cooles Wochenende!

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 06. November 2017, 22:27:02
So war es -bis auf die "AfD"-  in Merkels Paradies schon weit vor 2010:

Hallo Frieden2001,

leider ist dein Lebenslauf ein gutes Beispiel dafür, wie schwer es ist, wieder aus dem Hartz4-Sumpf rauszukommen. Von der Behördengängelei wird man definitiv nicht motiviert, sondern mental immer weiter heruntergezogen. Das geht definitiv nicht nur dir so, sondern vielen einschließlich meiner Wenigkeit.
Obwohl ich gut qualifiziert bin und lange Berufserfahrung aufweise, fange ich langsam auch an, mich aufzugeben. Das macht sich bei mir in der Form bemerkbar, daß mir meine berufliche Situation immer gleichgültiger wird (z.B. schreibe Bewerbungen nur noch lustlos) und ich mich auf ein Restleben in dieser prekären Situation einstelle. Ein Minijob oder Teilzeitjob verbunden mit freiberuflicher Tätigkeit, um so von der Behörde wegzukommen, ist da noch das höchste der Gefühle.
Falls du noch ein jüngerer Jahrgang bist, würde ich an deiner Stelle versuchen, dich beruflich irgendwo im Ausland umzuorientieren, wo die deutschen Tugenden noch gefragt sind. In meinem Alter ist da der Zug leider schon abgefahren.


Motiviert wird man davon natürlich nicht. Es gibt Leute, die sind hochkriminell, kenne aber alle illegalen Schlupflöcher, mussten sich im Leben noch keine Sekunde mit harter Arbeit quälen, leben aber trotzdem in Saus und Braus und fliegen jährlich in die Karibik. In dieser Kategorie befinden sich auch diverse Politiker.

Die AfD würde dem Ganzen die Krone aufsetzen. Da hätte keiner mehr was zu lachen, abgesehen von den wirklich Gutverdienenden und Eliten. Aber so, wie ich die Deutschen kenne, würde es selbst dann zu keiner Revolution kommen, wenn den Leuten auch die letzten Lebensgrundlagen weggenommen werden würden. Viele Leute wollen erniedrigt und geprügelt werden, die kennen es nicht anders und wenn man sich dennoch dagegen auflehnt, gilt man als Aussätziger, den es zu verachten gilt.

 kotz


Quelle: http://www.chefduzen.de/index.php?topic=27012.300;topicseen (http://www.chefduzen.de/index.php?topic=27012.300;topicseen)

Klar ist es theoretisch gut, "im Herzen der Bestie zu kämpfen". Doch ist es genauso gut, im Ausland wieder menschenwürdig zu leben und sich von dort gegen die unsoziale deutsche Politik zu engagieren. Besonders dann, wenn man es vorher schon viele Jahre in D. versucht hat und fast daran zerbrochen wäre.

Hier in der Ferne ist es mir möglich, mich ausserhalb der Erwerbsarbeit quasi neu zu erfinden und in vielerlei Hinsicht zu verwirklichen. Lerne nun eine fünfte Sprache, freiwillig, und vieles mehr.

MfG

BGS

P.S.: In der nächsten Ortschaft wütete letzens ein Bär in einem Schafstall und frass zum Nachtisch einen Jagdhund ;D



Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Kuddel am 07. November 2017, 10:13:32
Klar ist es theoretisch gut, "im Herzen der Bestie zu kämpfen". Doch ist es genauso gut, im Ausland wieder menschenwürdig zu leben und sich von dort gegen die unsoziale deutsche Politik zu engagieren.

Wieso?
Mich nerven Türken, die seit 30 Jahren in Deutschland leben und nur davon reden, eine Revolution in der Türkei anzustreben.
Ich verstehe nicht, warum du dich gegen unsoziale deutsche Politik engagieren willst. Du solltest gegen Ungerechtigkeit in Skandinavien kämpfen.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 07. November 2017, 14:32:23
...
Ich verstehe nicht, warum du dich gegen unsoziale deutsche Politik engagieren willst. Du solltest gegen Ungerechtigkeit in Skandinavien kämpfen.

Das eine schliesst das andere nicht aus. Wir haben hier u. a. sich neu formieren wollende Nazigruppen z.B. durch Auslachen mit genügend Leuten aus Orten vertrieben. Bevor sich überhaupt feste Strukturen bilden konnten.

Der täglichen Ungerechtigkeit wird hier viel mehr Solidarität entgegengesetzt, als sich manche vorstellen können.

Leider wird Deutschlands Politik von etlichen Fehlgeleiteten oft unhinterfragt zum negativen Vorbild genommen.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Kuddel am 07. November 2017, 15:21:17
Leider wird Deutschlands Politik von etlichen Fehlgeleiteten oft unhinterfragt zum negativen Vorbild genommen.

Ich nehme mal an, du wolltest sagen, "unhinterfragt zum Vorbild genommen".
Das ist eigentlich überall so. Außer in Griechenland vielleicht...


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 07. November 2017, 16:20:12
Stimmt, negativ ist es ja nur für uns Ausgeplünderte und lebenslang Ausgebeutete, weltweit.

Was ist in Griechenland anders? Vielleicht, dass es dort keine sog. "Mittelschicht" mehr gibt?

Nebenbei: Der Abendhimmel hier ist im Moment geradezu phantastisch, fast schon unglaublich schön. Bestimmt auch bei Euch.

MfG

BGS



Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 07. November 2017, 19:55:54
Zitat
Nebenbei: Der Abendhimmel hier ist im Moment geradezu phantastisch, fast schon unglaublich schön. Bestimmt auch bei Euch.
Nö, Nebel und alle Grau!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 08. November 2017, 23:36:52
Ich wundere mich gerade, warum die PARADISE PAPERS hier noch kein Thema sind.

Hier wird sehr einfach sichtbar, was wir schon längst über den Kapitalismus wußten. Es handelt sich um ein durch und durch ungerechtes Schweinesystem.

Ein paar Ausschnitte aus den ersten Meldungen zu den Paradise Papers:

Zitat
   Der Ökonom Gabriel Zucman hat für die SZ berechnet, welchen Schaden Steueroasen verursachen.
    Den EU-Staaten entgehen demnach Unternehmensteuer-Einnahmen in Höhe von 60 Milliarden Euro pro Jahr.
    Größter Verlierer ist Deutschland. Die Einnahmen der Bundesrepublik könnten ohne Steueroasen 32 Prozent höher liegen als bislang.

([url]https://abload.de/img/geld1g4ufr.png[/url]) ([url]http://abload.de/image.php?img=geld1g4ufr.png[/url])

Konzerne verschieben Gewinne aus Deutschland meistens nicht auf karibische Inseln: Zwei Drittel der möglichen Steuereinnahmen verliert Deutschland durch Steueroasen in der EU, beispielsweise durch die Niederlande, Irland oder Luxemburg. ...



Quelle: [url]http://www.chefduzen.de/index.php?topic=328948.msg333023#new[/url] ([url]http://www.chefduzen.de/index.php?topic=328948.msg333023#new[/url])

Skandinavien eifert Deutschland in Puncto Asozialität und Betrug inzwischen nach:

Schweden entgehen zum Schaden seiner ausgebeuteten Bewohner 14,7 % Mehreinnahmen aus Unternehmenssteuer, durch Unternehmen, die sich formell in "Steueroasen" (was fuer ein Scheisswort)  befinden. Das arme Finland folgt mit 13% und Danmark mit 10,3%, kurz hinter dem korruptionsverseuchten Estland.

Zitat
Die Paradise Papers zeigen die wahren Feinde des Kapitalismus

Unser Wirtschaftssystem lebt vom Vertrauen, dass es darin „fair“ zugeht und Regeln für alle gelten. Die Enthüllungen der Paradise Papers stellen das zur Disposition. Die Folgen sind fatal, denn sie nähren einen Verdacht.
[url]https://www.welt.de/wirtschaft/article170391583/Die-Paradise-Papers-zeigen-die-wahren-Feinde-des-Kapitalismus.html[/url] ([url]https://www.welt.de/wirtschaft/article170391583/Die-Paradise-Papers-zeigen-die-wahren-Feinde-des-Kapitalismus.html[/url])



Wenigstens tauchen Norwegen und Island nicht auf, auch wenn dort sicher auch nicht ales Gold ist, was glänzt.

Vermutlich sind die "Paradise Papers" den hiesigen Blättern auch nur eine kopierte Agenturmeldung bzw. Randnotiz wert.

Wir sollten versuchen, gemeinsam gegen diese untragbaren Zustände zu kämpfen.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 10. November 2017, 13:44:35
Die Haare grau, das Wetter auch,
das ist hier so alter Brauch! ;D


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 10. November 2017, 13:59:38
Die Haare grau, das Wetter auch,
das ist hier so alter Brauch! ;D

Erst kommt der Wolf,
dann kommt der Bär
und der will mehr. :)

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 10. November 2017, 14:22:47
Haut der Bär dem Wolf ´ne Beule,
gibt´s die ganze Nacht geheule! ;D


(http://2.bp.blogspot.com/-SGgycjZouWM/VZVjg2pGlFI/AAAAAAAA2yk/ugx_CFGa0nM/s1600/wolf-howling1.jpg)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 16. November 2017, 16:15:32
Hört sich gut an.

Mal was Altes Neues:

TotenmonD - Polizei SA SS (http://www.youtube.com/watch?v=PR_rnXFwwZ0#)

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 16. November 2017, 16:57:55
Slime- Cover!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: tleary am 17. November 2017, 00:55:29
Besser als Prozentwerte in oben genannter Statistik wären aber konkrete BETRÄGE! Dann bekäme man eine Vorstellung von der Dimension dieses legalen Steuerbetrugs, der natürlich von der jeweiligen Regierung auch gewollt ist. Man könnte dann auch sehen, daß allein in Deutschland wohl so viel entgangene Steuergelder verschwinden, wie in den restlichen Ländern zusammengenommen (weil die viel weniger Einwohner und somit Steuern haben).


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 17. November 2017, 13:58:01
Besser als Prozentwerte in oben genannter Statistik wären aber konkrete BETRÄGE! Dann bekäme man eine Vorstellung von der Dimension dieses legalten Steuerbetrugs, der natürlich von der jeweiligen Regierung auch gewollt ist. Man könnte dann auch sehen, daß allein in Deutschland wohl so viel entgangene Steuergelder verschwinden, wie in den restlichen Ländern zusammengenommen (weil die viel weniger Einwohner und somit Steuern haben).


Es heisst in dem Artikel "Die Einnahmen der Bundesrepublik könnten ohne Steueroasen 32 Prozent höher liegen als bislang.".

Theoretisch müsste sich der Betrag aus den jetzigen deutschen Einnahmen durch Unternehmenssteuern hochrechnen lassen. Die sind mir persönlich leider nicht bekannt. Vielleicht kennt jemand anderes die Zahl? Wäre schon interessant, Genaueres zu wissen.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: tleary am 18. November 2017, 21:17:34
Hier eine Grafik zu den absoluten Zahlen des Einnahmeverlusts durch Steueroasen:

(http://abload.de/img/steuerverlustedurchst8iuv7.jpg)

Die Berechnungen sind wie die "Prozentstatistik" weiter oben ebenfalls von Gabriel Zucman (Universität von Berkeley/USA).
Entnommen aus dem englischsprachigen Bericht des "Guardian" (Link siehe unten).

Für die BRD dürften das dann ca. 17 Mrd. € jährlich sein.

https://www.theguardian.com/commentisfree/2017/nov/08/tax-havens-dodging-theft-multinationals-avoiding-tax (https://www.theguardian.com/commentisfree/2017/nov/08/tax-havens-dodging-theft-multinationals-avoiding-tax)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 18. November 2017, 21:41:55
Die BRD verzichtet also auf Kosten der "normalen" Bevölkerung mit "normalem" Einkommen auf 17,000.000.000 Euro im Jahr.

Ist das nicht irre?

Und angeblich "fehlt" Geld an allen Ecken und Enden.

Interessant. Und wie lkönnte sich das Leben aller Einwohner erst verbessern, gäbe es endlich die Enfuehrung einer Erbschaftssteuer, die diesen Namen verdient?

MfG (aus dem Schnee, der nun tagelang fällt)

BGS



Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: tleary am 18. November 2017, 22:13:22
MfG (aus dem Schnee, der nun tagelang fällt)
Da sollen schon welche durchgedreht sein, wenn sie wochenlang in einem Alpenhotel eingeschneit waren. :D


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 18. November 2017, 22:30:20
MfG (aus dem Schnee, der nun tagelang fällt)
Da sollen schon welche durchgedreht sein, wenn sie wochenlang in einem Alpenhotel eingeschneit waren. :D


Ich wohne zum Glück in einem altem Holzhaus weit entfernt von den Alpenhotels :)

Der Schneepflug ist am Ende der Welt einigermassen zuverlässig, wenn nötig, kann ich einen Traktor leihen. Der springt auch meistens an... .

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 20. November 2017, 23:23:27
Der menschenfeindliche Irrsinn in Deutschland steigert sich:

Zitat

Jobcenter fordert von Bettler ein Einnahmenbuch

...

Michael Hansen ... . ...Oft reicht ihm und seiner Frau das Geld nicht. Hansen geht deshalb mit seinem Hund vor einem Modehaus in Dortmund betteln. Dann aber hatte Hansen Pech.
...
Der Sachbearbeiter rechnete dabei Hansen in seinem Schreiben penibel vor: "Sie halten sich regelmäßig in der Dortmunder Innenstadt auf und erzielen dort Einnahmen aus Ihrer privaten Spendensammlung. ... .

In weiteren Schreiben forderte die Behörde Hansen auf, "ein Einnahmebuch zu führen und dort die jeweiligen Tageseinnahmen zu dokumentieren". Und weiter stand in dem Brief: "Ich weise Sie darauf hin, dass geltend gemachte Ausgaben nur noch Vorlage entsprechender Nachweise berücksichtigt werden können (Quittungen)". Kauft sich Hansen also vom erbettelten Geld einen Kaffee, soll er sich dafür einen ...

Bei der Causa Hansen gehe es aber offensichtlich darum, "einen Menschen zu drangsalieren" [sagt die Anwältin von Michael Hansen],
.... .



Quelle: http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/hartz-iv-warum-ein-job-center-von-einem-bettler-ein-einnahmenbuch-verlangt-1.3757908 (http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/hartz-iv-warum-ein-job-center-von-einem-bettler-ein-einnahmenbuch-verlangt-1.3757908)

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: tleary am 21. November 2017, 05:44:53
Na, dann muß er wohl bald damit rechnen, für seine "Einnahmen" noch die volle Mehrwertsteuer an das Finanzamt abzuführen.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 23. November 2017, 21:00:39
Na, dann muß er wohl bald damit rechnen, für seine "Einnahmen" noch die volle Mehrwertsteuer an das Finanzamt abzuführen.



Nicht als sog. Kleinunternehmer, falls sich das nicht geändert hat.

Wie im Forum länger bekannt, läuft in Finnland seit Jahresanfang ein zweijähriges Experiment mit 2.000 Leuten ohne Job. Diese erhalten 560 Euro im Monat und können machen, was sie wollen, auch Geld ohne Abzug dazuverdienen. Das erste Jahr ist bald um.

Zitat
Finnland erprobt das Grundeinkommen

Arbeiten lohnt sich wieder!
2.000 Arbeitslose erhalten pro Monat 560 Euro und können damit machen, was sie wollen. Für Juha, Tuomas und Marin hat sich viel verändert.

Juha Järvinen setzt den Hobel an. In seiner Werkstatt zwischen Birken und Kiefern bearbeitet er eine Drachenkopfverzierung für die neue Trommel, die er demnächst verkauft. Aus Rentierhaut wird das Fell gemacht. Diese Instrumente sind beliebt bei Freunden volkstümlicher Musik. Der Vollbärtige schiebt den Zylinder aus der Stirn. Es kann jetzt losgehen.

Auf dem Hof zwischen der Werkstatt und dem zweistöckigen alten Schulgebäude aus rotem Holz, das Juha vor Jahren kaufte, liegen Ende Oktober schon zehn Zentimeter Schnee. Vor der Tür ist der riesige grauweiße Haushund angebunden. „Drei Viertel Husky, ein Viertel Wolf“, sagt sein Besitzer. Etliche Autowracks stehen herum. Obwohl Juha und seine Frau sechs Kinder haben, gibt es in und um die Häuser sehr viel Platz.

Mehr Menschen sollen hier her, in die einsame Gegend drei Zugstunden nordwestlich der Hauptstadt Helsinki. Juha will investieren, den großen Raum neben seiner Werkstatt für Künstlerprojekte ausbauen. Er will raus aus der Sackgasse, in der er während der vergangenen Jahre steckte. „Das Grundeinkommen“, sagt der 39-jährige finnische Hippie, „bedeutet das Ende meiner Sklaverei.“

Juha – in Finnland nennt man sich meist beim Vornamen – erhält seit Anfang dieses Jahres 560 Euro pro Monat von der Sozialversicherung. Geschenkt, steuerfrei, ohne irgendwelche Gegenleistungen. Dieses erstaunliche Experiment hat die finnische Regierung gestartet.  ... . Es ist der Versuch einer epochalen Sozialreform – erstmalig in Europa.

Werden die Finnen fauler? Oder angespornt?

... .Wenn ein bedingungsloses Grundeinkommen eingeführt wird, wie es Visionäre fordern, sollen alle Ein­wohne­r*in­nen eines Landes die staatliche Zahlung bekommen. Die Finnen testen jetzt erst mal eine reduzierte Variante. An dem Experiment teilnehmen können nur Arbeitslose... .

Auch wenn der Versuch begrenzt ist, wird er Antworten auf entscheidende Fragen bringen: Macht eine Zahlung von 560 Euro, die man einfach so bekommt, die Menschen fauler? Oder spornt das Geld sie an? ... .

Ein Nachbar fragte, ob Juha ihm eine Hundehütte bauen könnte. Trotz der knappen Finanzen lehnte der Tischler ab. „Teilst du dem Amt mit, was du selbst verdienst, kommt das Arbeitslosengeld später“, erklärt er. Bis die Berechnung fertig ist, können mehrere Wochen vergehen. „Da [vor dem bedingungslosen Grundeinkommen] habe ich das zusätzliche Arbeiten lieber sein gelassen.“

„Für jeden Tag musst du deine Einnahmen eintragen [vor dem Grundeinkommen], Monat für Monat aufs Neue. Und dann ziehen sie dir einen Teil des Lohns vom Arbeitslosengeld ab.“ Das hat er hinter sich, hofft er. Nie mehr die bekloppten Listen der Sozialversicherung ausfüllen. ... .

Juha, Tuomas und Marin sind drei Teil­neh­me­r*in­nen an dem Experiments mit insgesamt 2.000. Diese hat die Sozialversicherung unter rund 200.000 Arbeitslosen, die finanzielle Unterstützung bekommen, ausgelost. Von Januar 2017 bis Dezember 2018 erhalten sie nun 560 Euro monatlich. Sie können das Geld verjubeln, Dauerurlaub machen oder es in ihre Zukunft investieren. Rechtfertigen müssen sie sich nicht. ... .

Im bisherigen System ist das anders. Finnische Erwerbslose können nur maximal 300 Euro monatlich ohne Anrechnung auf das Arbeitslosengeld hinzuverdienen. Erzielen sie mehr, wird ihnen ein erheblicher Teil der staatlichen Unterstützung gekürzt. ... .

In Finnland besteht ein breite Konsens darüber, dass das Experiment eine gute Sache ist. Auch in Deutschland ist das Thema Grundeinkommen populär. In einer Umfrage des Instituts Ipsos im Juni 2017 plädierte gut die Hälfte der Befragten dafür.

Viele deutsche Politiker*innen jedoch sind skeptisch, wenn es darum geht, staatliches Geld zu verteilen, ohne eine Gegenleistung einzufordern. Kanzlerin Angela Merkel bezeichnete ein bedingungsloses Grundeinkommen im Sommer als „keine gute Idee“, SPD-Fraktionsvorsitzende ­Andrea Nahles sieht das ähnlich – wie wohl die Mehrheit ihrer Partei und der Gewerkschaften. Viele deutsche Politiker*innen jedoch sind skeptisch, wenn es darum geht, staatliches Geld zu verteilen, ohne eine Gegenleistung einzufordern. Kanzlerin Angela Merkel bezeichnete ein bedingungsloses Grundeinkommen im Sommer als „keine gute Idee“, SPD-Fraktionsvorsitzende ­Andrea Nahles sieht das ähnlich – wie wohl die Mehrheit ihrer Partei und der Gewerkschaften. ... .

„Eigentlich arbeite ich lieber ohne Lohn“

Und er träumt von einem „Artbnb“, so etwas Ähnlichem wie der Internetwohnungsvermittlung Airbnb, allerdings für Künstler. Der Raum neben der Werkstatt soll ein Studio werden für Maler, Fotografen und Bildhauer. Im ersten Stock der Schule stehen zudem mehrere Hundert Quadratmeter leer. „Wir könnten hier eine Art Hippiekommune aufbauen“, überlegt Juha, auf seinem Stammplatz in der Küche sitzend. ... .

Ein wesentlicher Schritt in Richtung Grundeinkommen wäre schon getan, wenn die Bundesregierung bei Hartz IV auf das Fordern verzichten und sich auf das Fördern beschränken würde. Wer ein Recht auf Arbeitslosengeld II hat, bekommt es einfach. Punkt. Der Zwang wird abgeschafft, das Antanzen beim Jobcenter, die Drohung, dass das Geld gekürzt wird. Und man darf ohne Abzüge zusätzlich arbeiten. Wie eine solche Reform wirken würde, könnte man auch in der Bundesrepublik mit einem staatlichen Versuch ausprobieren. ... .

Das aktuelle Experiment sei nur ein Anfang. Spätestens ab 2020 werde die Regierung weitere Versuche durchführen, mit anderen Fragestellungen, eventuell mehr Teilnehmer*innen. „Unser Sozialsystem macht viele Leute depressiv“, sagt Talja. „Wir müssen es modernisieren. Das Grundeinkommen ist vielleicht ein Teil dieses Prozesses.“ ... .



Quelle:http://www.taz.de/Finnland-erprobt-das-Grundeinkommen/!5460675/ (http://www.taz.de/Finnland-erprobt-das-Grundeinkommen/!5460675/)

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 23. November 2017, 22:19:53
Zitat
Ein wesentlicher Schritt in Richtung Grundeinkommen wäre schon getan, wenn die Bundesregierung bei Hartz IV auf das Fordern verzichten und sich auf das Fördern beschränken würde. Wer ein Recht auf Arbeitslosengeld II hat, bekommt es einfach. Punkt. Der Zwang wird abgeschafft, das Antanzen beim Jobcenter, die Drohung, dass das Geld gekürzt wird. Und man darf ohne Abzüge zusätzlich arbeiten. Wie eine solche Reform wirken würde, könnte man auch in der Bundesrepublik mit einem staatlichen Versuch ausprobieren. ... .
Das würde mir schon reichen!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Tiefrot am 24. November 2017, 00:11:14
Fände ich so auch schon erprobenswert.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Kuddel am 24. November 2017, 10:12:54
Zitat
Ein wesentlicher Schritt in Richtung Grundeinkommen wäre schon getan, wenn die Bundesregierung bei Hartz IV auf das Fordern verzichten und sich auf das Fördern beschränken würde. Wer ein Recht auf Arbeitslosengeld II hat, bekommt es einfach. Punkt. Der Zwang wird abgeschafft, das Antanzen beim Jobcenter, die Drohung, dass das Geld gekürzt wird. Und man darf ohne Abzüge zusätzlich arbeiten. Wie eine solche Reform wirken würde, könnte man auch in der Bundesrepublik mit einem staatlichen Versuch ausprobieren. ... .
Das würde mir schon reichen!

Zwei Sachen fallen mir dazu ein:

1. Das mit den Grundeinkommen hat absolut nebulöse Züge. Ein ganzer Rattenschwanz von Vorstellungen verbirgt sich dahinter ohne ausgesprochen zu werden. Deshalb finde ich die Forderung
Zitat
...auf das Fordern verzichten und sich auf das Fördern beschränken würde. Wer ein Recht auf Arbeitslosengeld II hat, bekommt es einfach. Punkt. Der Zwang wird abgeschafft, das Antanzen beim Jobcenter, die Drohung, dass das Geld gekürzt wird.
so gut und wichtig. Hätte man nicht von Anbeginn so klare Forderungen stellen können, statt sich hinter der Nebelwand des Grundeinkommens zu verstecken, wohinter jeder etwas anderes versteht?

2. Rudi, warum würde dir das reichen? Die Höhe der Hartz IV Zahlungen sind ein Witz und ich betrachte sie nicht als menschenwürdig.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 24. November 2017, 10:37:37
Zitat
2. Rudi, warum würde dir das reichen? Die Höhe der Hartz IV Zahlungen sind ein Witz und ich betrachte sie nicht als menschenwürdig.
Das bezog sich auf die Abschaffung der Sanktionen und nicht auf die Höhe des Hartz IV- Satzes.
Bei einem Grundeinkommen würde sich die Frage nach der Höhe des Einkommens genauso stellen.
Wie man in Finnland sieht, ist der Versuch mit 560 € im Monat auch nicht auf ein menschenwürdiges Grundeinkommen ausgelegt, sondern auf einen Satz der einen so grade nicht verhungern lässt. Ja, man kann abzugsfrei etwas dazuverdienen. Aber was nützt das, wenn es keine Arbeit gibt?
Bei den derzeitigen Kräfteverhältnissen dürfte ein BGE in Deutschland eher der Käse in der Mausefalle sein, um uns die Abschaffung der Sozialversicherungen schmackhaft zu machen.
Und dann sitzte da, mit 500 oder 600€ im Monat und darfst dich davon noch selbst krankenversichern! Tolle Wurst!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 24. November 2017, 15:57:22
In Finnland ist jeder krankenversichert, der dort angemeldet ist und somit eine Personennummer erhält. Die 560,- aus dem Grundeinkommensversuch haben damit nix zu tun. Sie stehen den Beziehern vollständig zur Verfuegung.

Ferner erhält dort jeder mit so wenig Geld wie 560,- auf Antrag Wohngeld. Dieses entspricht ca. bis zu 80/ 90 Prozent der tatsächlichen Wohnkosten inkl. Warmwasser, Strom, Heizung. Warum sollte man auch diese Kosten, die ja stets mit dem Wohnen verbunden sind, herausrechnen, wie in Deutschland?

Falls das Geld dann noch immer nicht ausreicht, weil man z; B. im Sportverein ist oder an der Volkshochschule, Schulden abbezahlt etc, kann man das fehlende Geld vom Sozialamt bekommen. Es gibt keinen "Warenkork" fuer Arme oder ähnlichen Schwachsinn.

MfG aus Schnee und Eis

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 24. November 2017, 16:30:12
Vermutlich unterscheidet sich der Grundeinkommen- Versuch in Finnland deutlich von dem was in Deutschland unter einem BGE verstanden wird. Hier wird das BGE hauptsächlich von marktliberalen Kräften favorisiert, die damit eine Senkung der Lohnnebenkosten und eine Individualisierung der Sozialversicherungen erreichen wollen. Also weg vom Solidarprinzip hin zum "Jeder ist sich selbst der nächste"- Prinzip.



Zitat
MfG aus Schnee und Eis
Kannst Du der Kaltfront da bescheid sagen, das sie Richtung Süden ziehen soll? Gestern hatten wir +14 °C! Dieses Wetter macht mich krank!
Heute sind es "nur" noch + 8°C!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: tleary am 26. November 2017, 09:05:19
2. Rudi, warum würde dir das reichen? Die Höhe der Hartz IV Zahlungen sind ein Witz und ich betrachte sie nicht als menschenwürdig.
Volle Zustimmung! - Warum seid ihr immer so bescheiden? Seid ihr doch nur verkappte kleinbürgerliche Sozis, die den Kapitalismus so lange gut heißen, so lange für sie eine Reihenhauswohnung, jährlich 1 Mallorcaurlaub sowie mit 63 1.200 € Rente rausspringen? - Es geht doch darum, den von der Gesellschaft erzeugten Reichtum gerecht (= gleichmäßig) zu verteilen, und nicht irgendein Minimalsteinkommen ohne Sanktionen für einen durch Rationalisierung überflüssig gemachten Proleten zu fordern. Und dieser Kapitalismus ist ja auch extrem produktiv. Zu Lasten der geistigen und körperlichen Gesundheit der darin "Verwerteten", die ökonomisch immer weniger davon haben, statt 1:1 am Produktivitätsfortschritt beteiligt zu werden. - Davon ab, über das was wir hier diskutieren, wird ohnehin nie etwas verwirklicht. Das ist jetzt ohnehin nur eine vollkommen theoretische Diskussion von wegen "Abschaffung der Hartz-IV-Sanktionen". Deshalb kann und darf man sich auch radikaler als wie wenn man im Parlament sitzen würde, geben. :)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 26. November 2017, 10:32:23
@tleary: Wenn Du hier mit mir diskutieren willst, solltest Du Dir auch meine Beiträge durchlesen!

Zitat
2. Rudi, warum würde dir das reichen? Die Höhe der Hartz IV Zahlungen sind ein Witz und ich betrachte sie nicht als menschenwürdig.
Das bezog sich auf die Abschaffung der Sanktionen und nicht auf die Höhe des Hartz IV- Satzes.
Bei einem Grundeinkommen würde sich die Frage nach der Höhe des Einkommens genauso stellen.
Wie man in Finnland sieht, ist der Versuch mit 560 € im Monat auch nicht auf ein menschenwürdiges Grundeinkommen ausgelegt, sondern auf einen Satz der einen so grade nicht verhungern lässt. Ja, man kann abzugsfrei etwas dazuverdienen. Aber was nützt das, wenn es keine Arbeit gibt?
Bei den derzeitigen Kräfteverhältnissen dürfte ein BGE in Deutschland eher der Käse in der Mausefalle sein, um uns die Abschaffung der Sozialversicherungen schmackhaft zu machen.
Und dann sitzte da, mit 500 oder 600€ im Monat und darfst dich davon noch selbst krankenversichern! Tolle Wurst!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: tleary am 26. November 2017, 18:20:13
@tleary: Wenn Du hier mit mir diskutieren willst, solltest Du Dir auch meine Beiträge durchlesen!
Mach' ich ja. Aber oft erst im nachhinein. :)

P.S.: Fullquotes sind uncool. ;)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 26. November 2017, 19:49:56
Zitat
Mach' ich ja. Aber oft erst im nachhinein.
Hab ich gemerkt!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: dagobert am 26. November 2017, 23:09:48
@tleary: Wenn Du hier mit mir diskutieren willst, solltest Du Dir auch meine Beiträge durchlesen!
Mach' ich ja. Aber oft erst im nachhinein. :)
Selbsterkenntnis ist der erste Schritt zur Besserung.  ;)

P.S.: Fullquotes sind uncool. ;)
Richtig hinschauen.
Das war kein Fullquote, Rudi kann nur die Forensoftware noch nicht richtig bedienen.  ;D
Ähhhmm! *hüstel*
Ihr Luschen!! ;D ;D


Beitrag #12528


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 27. November 2017, 09:12:31
Hallo? Ich bin hier erst seid fast 8 Jahren! Da wird man ja wohl noch Fehler bei der Bedienung der Forensoftware machen dürfen! ;D
Den Leuten im Atomkraftwerk steht man das ja auch zu, das sie nach 20 Jahren immer noch die falschen Knöpfe drücken! ;D


(http://3.bp.blogspot.com/-01eZmjLoLCY/TZNFd4_KRYI/AAAAAAAAC7Y/hMuowLvYgWU/s320/Homer-Simpson-Nuke-Plant.png)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 27. November 2017, 14:08:40
Hier möchte ich mal eine Lanze fuer "Rudolf Rocker" brechen:
Auch nach mehr als zwölf Jahren kann man noch die falschen Knöpfe druecken ;D Darum habe ich auch keine Kaffemaschine mehr.

MfG  :)

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: tleary am 30. November 2017, 14:45:26
Zum Glück bleibt falsches Knöpfedrücken hier im Forum - abgesehen vom Gemotze der Gemeindemitglieder - weitgehend folgenlos. Und bei einem AKW ist ja kein ELO als Beschäftigter bekannt. Naja, vielleicht gibt's da auch Schwarzarbeit zu vergeben beim Abbruch derselben. Also "nix genaues weiß man nicht". :)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Uncle-Marc am 01. Dezember 2017, 01:45:18
In den USA geht der Spruch ungefähr so:

The Grass is always greener on the other side of the shore....

oder so ähnlich:

Vieles ist besser im Ausland, vieles schlechter.

Vieles ist schlechter im Deutschland, vieles ist besser...

Es gibt nicht nur Vorteile im Ausland.

So ist z.B. das Gesundheitssystem in Deutschland gut, und die Lebensmittel.

jedoch habe ich auch nirgends so viel sinnlose Bürokratie gesehen, wie in Deutschland.

Was mir in den USA gefallen hat: Die günstigen Spritpreise, und die günstige Auto Registration von ca. $ 35 jährlich, wobei man in Tschechien gar nichts bezahlt jährlich (ausser Versicherung).
In USA und Tschechien gibt es keine KFZ Steuern.

Aber das Essen in den USA ist grauenvoll, besonders das Brot und das Bier, ausserdem gibt es keinen scharfen Senf, der ist nirgendswo zu kaufen!

Also, vieles stört mich in Deutschland, was in anderen Ländern wieder besser ist und umgekehrt.

Ich denke, ein ideales Land, wo es nur Vorteile gibt, gibts nicht. Dafür bin ich zuviel rumgekommen in der Welt.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: tleary am 03. Dezember 2017, 08:07:19
In den USA geht der Spruch ungefähr so:
The Grass is always greener on the other side of the shore....
Also, die ursprüngliche Bedeutung dieses Satzes war wohl eher, daß man sich nach einem besseren Leben woanders sehnt, und dabei denkt, daß es dort besser wäre. - Was einen erwartet ist aber meistens nur der gleiche Überlebenskampf und Ausbeutung wie hier.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 05. Dezember 2017, 23:42:27
Morgen, am 6.12., wird Finnland, das achtgrösste Land Europas, 100 Jahre alt .Das Land hatte seine Unabhängigkeit nach der russischen Oktoberrevolution vor exakt hundert Jahren erklärt.

1945 waren drei Viertel der finnischen Einwohner noch Bauern. Erst dann begann die Industrialisierung. Ausgerechnet dieses Land macht den ersten praktischen Versuch zu einem bedingungslosen Grundeinkommen, das nicht angerechnet wird. 2000 sogenannte "Langzeitsarbeitslose" erhalten seit dem ersten Januar 560 Euro monatlich für zwei Jahre zusätzlich zu ihren anderen Bezügen und Einnahmen. 

Auf der anderen Seite besteht die Gefahr, dass Menschen mit einem sicherem Grundeinkommen quasi jeden Job zu jedem Lohn annehmen könnten. Wohl auch Teilzeit- und rein prokektbezogene, kurzfristige Arbeit etc.

Da die finnische Mehrwertsteuer 25% beträgt, fliesst vermutlich ein ansehnlicher Teil der Gelder direkt an den Staat zurück.

MfG
 
BGS




 


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 06. Dezember 2017, 14:19:34

Deprimiert und wie gelähmt

...
Ich wohne in einem kleinen Ort, und da gab es eine Veranstaltung wegen des Baus eines geplanten "Dorfgemeinschaftshauses". Der alte Herr, der mir gegenüber saß (80 Jahre alt und pensionierter Landwirt) weigerte sich sogar, mit mir über den Sinn oder Unsinn dieses Projekts (geplante Kosten: 1 Mio €, bei gerade einmal 240 Einwohnern!) zu diskutieren, und sagte "ich solle erst einmal mein Leben in Ordnung bringen, bevor er mit mir rede". - Keine Erfindung, sondern trug sich tatsächlich genau so zu. Ich fühlte mich von ihm beleidigt. In dieser Gesellschaft gilt Arbeitslosigkeit als persönliches Versagen und "Faulheit". Und wer nicht arbeitet, der.... naja, ihr wisst schon.... soll auch nicht essen oder - etwas radikaler - gehört in den Steinbruch - und noch etwas radikaler - ins KZ. So denken übrigens viele Leute gerade hier in konservativen ländlichen Regionen. Arbeitslosenquote so um die 2,3 %; aber auch nur weil viele fernpendeln ins nächste Ballungszentrum (ca. 40 km, dafür Erwerbslosenanteil dort 3 x so hoch) und ein erheblicher Teil der AN zu einem Niedriglohn unterhalb oder bis 12 €/Std. arbeitet. Vermutlich haben sie auch deshalb einen Haß auf das "arbeitsscheue Gesindel", weil sie ihre eigene Arbeit hassen und die Bezahlung als ungerecht empfinden. Aber gegen ihren Arbeitgeber deswegen vorgehen, trauen sie sich natürlich nicht. Da ist es leichter, sich einen schwächeren Gegner auszusuchen, von dem man ncihts zu befürchten hat: wie ELO's oder Asylbewerber.



Danke "tleary", für diese Zustandsbeschreibung.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 07. Dezember 2017, 14:11:23
Zitat
... .:  "Menschenhandel findet in Deutschland in verschiedenen Branchen wie der Gastronomie, der Fleischverarbeitung, dem Bau, dem Transportgewerbe, der Pflege, im Haushalt oder der Sexindustrie statt", hieß es in einer am Freitag in Berlin veröffentlichten Erklärung. Besonders gefährdet sind demnach Migranten mit unsicherem Aufenthaltsstatus.
... .

I

Quelle: http://www.zeit.de/news/2017-12/01/deutschland-institut-fuer-menschenrechte-kritisiert-ausbeutung-von-arbeitskraeften-in-deutschland-01131002 (http://www.zeit.de/news/2017-12/01/deutschland-institut-fuer-menschenrechte-kritisiert-ausbeutung-von-arbeitskraeften-in-deutschland-01131002)

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Tiefrot am 07. Dezember 2017, 14:36:20
Da fehlen einem glatt die Worte.  kotz


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Mellanine am 08. Dezember 2017, 13:46:30
Da fehlen einem glatt die Worte.  kotz

 kotz


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 14. Dezember 2017, 23:40:04
Wenn man irgendwo hin will, weil man dorthin will, sind das gute Voraussetzungen. Wenn man irgendwohin will, weil man einfach weg will, kommt es selten gut. Ich beglückwünsche Chefduzen zum 15. Jubiläum und ziehe den Hut vor den Administratoren, Gründern und allen Anderen, die das Forum gestalten und ermöglichen.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 21. Dezember 2017, 00:19:11
Gerade zufällig eine entlarvende Doku über den Grundeinkommensversuch in Finnland gefunden:

Re: Grundeinkommen bedingungslos
Das finnische Experiment


Quelle: https://www.arte.tv/de/videos/073399-012-A/re-grundeinkommen-bedingungslos/ (https://www.arte.tv/de/videos/073399-012-A/re-grundeinkommen-bedingungslos/)

MfG

BGS



Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 21. Dezember 2017, 13:31:14
Zitat
"Statt arbeitslos zu bleiben hat sie einen schlecht bezahlten Job angenommen!"
Vermutlich ist es genau das, was mit dem Grundeinkommen gewollt wird.
Die Aussagen bei 27:00 sind ja ziemlich deutlich!

Sehr interessant! Danke fürs Einstellen BGS!



Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 25. Dezember 2017, 23:58:29
Gern geschehen. Frostige Gruesse aus der eingeschneiten Huette :).  Werde mindestens einen weiteren Tag zuhause verharren aufgrund tagelanger unaufhaltsamer Schneefälle bei kalten Nächten. Fortbewegung ist gerade nicht möglich, doch genug Holz, Katzenfutter und was man sonst so braucht, ist vorhanden.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 26. Dezember 2017, 11:49:37
Hier regnet es in Strömen, bei 9°C! :(
Fürchterliches Wetter! Ich hätte auch lieber Schnee!

Zitat
Frostige Gruesse aus der eingeschneiten Huette


(http://www.alpintouren.com/At2006/medien/fotos/21551_stoiring_eingeschneit.jpg)



Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 26. Dezember 2017, 13:17:18
Hier regnet es in Strömen, bei 9°C! :(
Fürchterliches Wetter! Ich hätte auch lieber Schnee!

Zitat
Frostige Gruesse aus der eingeschneiten Huette


([url]http://www.alpintouren.com/At2006/medien/fotos/21551_stoiring_eingeschneit.jpg[/url])



So siehts aus. Meinetwegen kann es noch wochenlang so bleiben ;D Selbst die Bären schlafen... .

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 31. Dezember 2017, 16:21:21
Ein wehrhaftes, unbehelligtes, gutes neues Jahr 2018 allen Ausgebeuteten allerorten!

(https://abload.de/img/aurora-borealis-744350gkvo.jpg) (http://abload.de/image.php?img=aurora-borealis-744350gkvo.jpg)

MfG

BGS



Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Troll am 31. Dezember 2017, 19:11:10
Dir auch, zünd einen dicken fetten Holzscheit für uns an!
Hey, euer Himmel ist kaputt, gaaanz üble Chemtrails.  ;D


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: counselor am 01. Januar 2018, 17:59:40
Ebenfalls ein gutes und kämpferisches 2018!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 03. Januar 2018, 22:50:44
Herzlichen Dank, werde ich haben. Auch das polare Arbeitsamt dreht am Rad, die persönlichen Folgen sind noch nicht ganz klar, doch deuten sich sinnlose Massnahmen u. ä. an. Aber nach meinen Erfahrungen  in Deutschland bei den dortigen ARGEN bleibe ich gelassen, ruhig und werde mich wirksam zu wehren wissen.

Tägliches Skifahren in unberührter, menschenleerer Natur lässt die in Deutschland geschlagenen Wunden langsam verheilen.

Es wurde neulich von "Hartzhetzer" im Forum auf einen vielsagenden Artikel von Maria Wölflingseder ueber den heutigen Wahnsinn im Zusammenhang mit "Arbeitslosigkeit" verwiesen*, was ich hier gerne wiederhole:

Phänomenale Erlebnisse einer arbeitslosen Geisteswissenschaftlerin „Eine Umschulung Richtung IT oder Wirtschaft! Sonst geht’s nur bergab!“

http://www.untergrund-blättle.ch/gesellschaft/arbeitslosigkeit_weiterbildung_umschulung_4393.html (http://www.untergrund-blättle.ch/gesellschaft/arbeitslosigkeit_weiterbildung_umschulung_4393.html)

Der arbeitslos gemachte Mensch wird schamlos zum Verbrecher erklärt, nur damit die eh albernen Löhne und Arbeitsbedingungen noch weiter gesenkt werden können.

JEDER AUF DIESEM PLANETEN HAT DAS RECHT AUF EIN FREIES, SELBSTBESTIMMTES  LEBEN OHNE ÄMTER UND EINMISCHUNG VON AUSSEN!


(*= http://www.chefduzen.de/index.php?topic=9230.msg334554#msg334554 (http://www.chefduzen.de/index.php?topic=9230.msg334554#msg334554))

MfG

BGS





Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 12. Januar 2018, 21:14:06
Der vereiste, zugeschneite  Hafen hat meine Arbeitskraft wieder. Konnte es nicht ablehnen, an einen Arbeitsplatz zurückzukehren, wo ich geschätzt und geachtet werde, die Ausrüstung, Arbeitsbedingungen und Entlohnung sehr gut sind.

Es ist zwar auch hier nötig, seine Arbeitskraft feilzubieten, doch reicht der Lohn für ein halbes Jahr Arbeit ein ganzes Jahr. Im teuren Skandinavien.

Den Witz des Tages fand ich heute in der "Tagesschau"(Danke "CubanNecktie"). Ist nicht wirklich lustig:

Zitat

... . Um Deutschland  für qualifizierte internationale Fachkräfte noch attraktiver zu machen, wollen wir ein  Fachkräfteeinwanderungsgesetz verabschieden, mit dem wir den Zuzug qualifizierter Arbeitskräfte nach Deutschland ordnen und steuern.  ... .

.
Quelle: https://www.tagesschau.de/inland/ergebnis-sondierungen-101.pdf (https://www.tagesschau.de/inland/ergebnis-sondierungen-101.pdf)

Jetzt gehts in die Sauna und nächste Woche habe ich frei.

MfG + angenehme Tage

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 12. Januar 2018, 21:56:35
Das ist wirklich ein Witz, wenn man bedenkt, das ein Busfahrer in Norwegen das dreifache von dem verdient, was sein Kollege in Deutschland verdient.
Bei geringerer Arbeitszeit natürlich!
Welche Fachkraft ist denn so bescheuert, nach Deutschland zu gehen, wenn es in anderen Ländern mehr gibt?


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Troll am 13. Januar 2018, 10:57:38
Welche Fachkraft ist denn so bescheuert, nach Deutschland zu gehen, wenn es in anderen Ländern mehr gibt?

Berufstrinker?


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 16. Januar 2018, 14:03:45
In Berlin.

... .
Es wurde [in Berlin] viel gesessen, gelabert und gefressen. Heraus kam nix, was
die Schere zwichen arm und reich wieder wenigstens etwas schiließt..

 kotz

Zweifellos ward auch zuviel gesoffen und bestimmt reichlich gekokst. Wie sonst könnten die ... sich weiterhin derart gewissen- und schamlos gebärden?

MfG

BGS



Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Strombolli am 16. Januar 2018, 14:14:33
"die Verträge sind gemacht ... und es wurde viel gelacht .... Die Kapelle, rum-ta-ta ... Und der Papst war auch schon da
Der Mensch ist leider nicht naiv ... Der Mensch ist leider primitiv"

aus Freiheit - Marius Müller-Westernhagen


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 20. Januar 2018, 20:38:33
In det Tat ist der Mensch oft, wie oben geschildert.

Das Thermometer zeigt nun weit unter -20 Grad Celsius und Polarlicht war am Firmanent sichtbar, einige Nächte. Tagsüber schien die Sonne kurz. Der Tag ist derzeit knapp vier Stunden lang. Schönheit und Stille um mich herum, das Feuer knistert im Ofen, in dem ein Gewürzkuchen backt.

Es liegt ein halber Meter Schnee und dennoch geht alles seinen normalen, uhrwerkartigen Gang, da gewisse Dinge, wie z.B. Holz hereinholen aus dem Schuppen, am besten bei Tageslicht zu erledigen sind. Der Schnee dämpft die wenigen Geräusche und besteht aus Schichten verschiedenen Alters..

Skifahren, möglichst bei Sonnenschein, nimmt einen Teil des Tages ein. Man kann sich an die Kälte gewöhnen.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: tleary am 28. Januar 2018, 06:42:12
Welche Fachkraft ist denn so bescheuert, nach Deutschland zu gehen, wenn es in anderen Ländern mehr gibt?
Eine Fachkraft aus den von deutschen, französischen und englischen Banken ruinierten Ländern des Südens (GR, ES, IT)? Die Arbeits- und Hoffnungslosigkeit erreicht dort unter gut ausgebildeten Akademikern immer neue Höchstwerte.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 01. Februar 2018, 14:00:41
Ein richtiger Polarsturm ist im derzeit Gange, das alte Holzhaus knackt in allen Fugen. Das macht nichts. In dieser Gegend müssen nicht nur die Gebäude richtig was aushalten. Aus Wut auf die zunehmend sich ausbreitenden fröhlichen Urständ'des Neoliberalismus auf unseren Knochen trete ich beizeiten eine Reise in die Landeshauptstadt der Republik Finnland an, um gegen die dortige fortgesetzte Entrechtung, Erniedrigung, Enteignung und Verleumndung von "Arbeitslosen" zusammen mit Anderen zu protestieren.

Wie hier schon mehrfach festgestellt, reicht es nicht, nur im Internet wütend zu sein. Die Aktionen gegen unsere Unterdrücker und Ausbeuter sollten auch im wirklichen Leben stattfinden, auf jede mögliche subversive Weise. Sollen ruhig auch ein bisschen was zu um die Ohren haben, unsere Gegner.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: counselor am 01. Februar 2018, 15:44:14
Meine Solidarität haben die Menschen in Finnland.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 01. Februar 2018, 15:55:49
Meine auch!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Kuddel am 03. Februar 2018, 18:55:28
Zitat
Proteste in Finnland gegen Einschnitte für Arbeitslose

Mehrere Tausend Finnen haben am Freitag gegen Einschnitte bei der Unterstützung von Arbeitslosen protestiert. Wie der finnische Rundfunk berichtete, stand in der Hauptstadt Helsinki wegen eines Streiks unter anderem der öffentliche Nahverkehr still. Metrostationen blieben geschlossen, es fuhren nur wenige Busse. Weil Lkw-Fahrer streikten, wurden Supermärkte zum Teil nicht beliefert. Bis zu 8000 Menschen kamen zu einer Kundgebung zusammen.

Die Proteste richten sich gegen eine im Januar eingeführte Neuregelung für Arbeitslose. Wer die volle Unterstützung vom Staat bekommen will, muss innerhalb von drei Monaten demnach mindestens 18 Stunden lang kleine Jobs angenommen oder fünf Tage in Fortbildungen verbracht haben. Ansonsten wird das Arbeitslosengeld gekürzt.

Kritiker beklagen, das sei für Langzeitarbeitslose schwierig. Zudem gebe es im dünn besiedelten Finnland nicht überall Fortbildungen. Die Regierung will Arbeitslose mit der Neuregelung dazu bewegen, aktiver Arbeit zu suchen. Im Dezember lag die Arbeitslosenquote in dem nordeuropäischen Land bei 8,4 Prozent.
https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/proteste-in-finnland-gegen-einschnitte-fuer-arbeitslose-5950723 (https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/proteste-in-finnland-gegen-einschnitte-fuer-arbeitslose-5950723)

Beeindruckend!!!

Das ist genau das, wovon ich träume: Arbeiter und Erwerbslose kämpfen gemeinsam!
Weil Erwerbslose keine wirtschaftlichen Druckmittel haben, legen Arbeiter aus Solidarität die Arbeit nieder:

"... stand in der Hauptstadt Helsinki wegen eines Streiks unter anderem der öffentliche Nahverkehr still. Metrostationen blieben geschlossen, es fuhren nur wenige Busse. Weil Lkw-Fahrer streikten, wurden Supermärkte zum Teil nicht beliefert. Bis zu 8000 Menschen kamen zu einer Kundgebung zusammen."


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 03. Februar 2018, 20:33:22
(https://abload.de/img/2018pam_aktiivimalli_beozf.jpg) (http://abload.de/image.php?img=2018pam_aktiivimalli_beozf.jpg)
So sah es gestern am Senatsplatz in Helsinki miit über 10.000 Menschen, die sich mit den Arbeitslosen solidarisierten, aus

Quelle: https://www.pam.fi/sv/nyheter/nyhet/2018/02/arbetslosa-understoddes-av-tusentals-pa-senatstorget.html (https://www.pam.fi/sv/nyheter/nyhet/2018/02/arbetslosa-understoddes-av-tusentals-pa-senatstorget.html)

Zitat
Työttömät saivat tuhansien ihmisten äänen Senaatintorilla

Arviolta yli 10 000 ihmistä kokoontui Helsingin Senaatintorille puolustamaan työttömiä perjantaina. Myös sadat pamilaiset rummuttivat hallituksen ns. aktiivimallille täystyrmäyksen.

Helsingin Senaatintori täyttyi perjantaina työttömyysturvan leikkaamista vastustavista ihmisistä, kun #Äänityöttömälle -mielenosoitus kokosi yhteen hallituksen ns. aktiivimallia vastustavaa kansaa. Järjestäjänä toimineen SAK:n ja poliisin mukaan osallistujia oli yli 10 000, ja lisää seurasi tapahtumaa verkkolähetyksen kautta ja sosiaalisessa mediassa. Pamilaisia oli saapunut eri puolilta Suomea vähintäänkin satoja.
... .

... . Sen sijaan opposition vasemmistoliiton, SDP:n ja vihreiden puheenjohtajat Li Andersson, Antti Rinne ja Touko Aalto kritisoivat aktiivimallia tiukasti. Kaikki kolme pitivät sitä epäoikeudenmukaisena, koska työtön ei välttämättä pysty itse vaikuttamaan siihen, joutuuko leikkauksen kohteeksi, jos työtä tai työllistämistoimenpidettä ei vain löydy. Kolmikko kaipasi mieluummin lisää panoksia siihen, että työvoimapalvelut voisivat yksilöllisesti auttaa työttömiä työllistymisessä - ja että työpaikkoja ylipäänsä olisi tarjolla. Tämä viesti sai yleisössä innokkaamman vastaanoton kuin hallituksen edustajien puheet.

... .
 


Uebersetzung folgt in Auszügen.

MfG

BGS



Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Rudolf Rocker am 03. Februar 2018, 21:04:27
Coole Sache!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Kuddel am 04. Februar 2018, 11:53:43
Auch die finnische Rechtsregierung will dem „Hartz IV“-Modell folgen. Der Unterschied: Gewerkschaften rufen zum Streik dagegen

Der Bericht:  http://www.labournet.de/?p=127519 (http://www.labournet.de/?p=127519)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Tiefrot am 04. Februar 2018, 17:28:53
Das hätte ich mir seinerzeit von "unseren" Gewerkschaften auch gewünscht.  ::)

Danke für den Bericht, BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 04. Februar 2018, 17:33:36
Desgleichen Herzlichen Dank an "Kuddel", fürs Einstellen des Berichtes!

Zitat
Die Arbeitslosen wurden am Senatsplatz von Tausenden unterstützt

Schätzungsweise über 10 000 Menschen versammelten sich am Freitag in Helsinki am Senatsplatz, um Arbeitslose zu unterstützen. ... Für das sogenannte "Aktivierungsmodell" gab es einen Knockout.

Am Freitag füllte sich der Senatsplatz in Helsinki mit Menschen, die gegen Kürzungen des Arbeitslosengeldes protestierten. Es versammelten sich Leute, die sich den Plänen der Regierung widersetzen, dem so genannten "Aktivierungsmodell". Laut dem Veranstalter FFC und der Polizei nahmen mehr als 10.000 Menschen an der Protestverastaltung teil und ausserdem folgten Unzählige dem Verlauf im Web und in sozialen Medien. ... .

... - Dies führte dazu, dass das Volk auf dem Platz seine Stimme enthusiastisch in Richtung des nahegelegenen Staatsratsgebäudes hörbar machte.

"Gegen die unfairen "Reformen" seit 2015 und die damit erbundenen Ungerechtigkeiten"
"Heute wird die Stimme der Arbeitslosen gehört und sie werden gesehen", sagte Jarkko n seiner Rede.
"Die Arbeitnehmerverteter hatten sich auf das „Reformpapier“ der Rechten eingelassen unter der Bedingung, dass es keine weiteren Einschnitte beim Arbeitslosengeld geben würde"

Das "Aktivierungsmodell" beinhaltet jedoch eine weitere Kürzung des Arbeitslosengeldes. Verträge muss man einhalten und die Arbeitslosenunterstützung  soll nicht weiter beschnitten werden", hielt er fest. "Arbeitslosen soll man in diesem Land menschenwürdig und fair sich gegenüber verhalten".

... . Die Vorsitzenden der Oppositionsparteien Verband Der Linken, Sozialdemokraten und Die Grünen , Li Andersson, Antti Rinne och Touko Aalto kritisierten dagegen scharf das "Aktivierungsmodell". Alle drei meinten, es sei den Arbeitslosen gegenüber ungerecht ... .



Quelle: https://www.pam.fi/uutiset/2018/02/tyottomat-saivat-tuhansien-ihmisten-aanen-senaatintorilla.html (https://www.pam.fi/uutiset/2018/02/tyottomat-saivat-tuhansien-ihmisten-aanen-senaatintorilla.html)

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 05. Februar 2018, 07:38:26
Schade, dass die Hafenstreiks wieder vorbei sind. Die Schicht ruft bei -20 Grad, Nebel, Dunkelheit und Schneemassen.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 09. Februar 2018, 18:10:49
Zitat

Am 09. Februar 2018 um 14:20 von goldnugget
Wie war das gleich mit dem sinkenden Schiff ?

Irgendwie kamen dabei in meiner Jugend
auch noch irgendwelche Nagetiere vor.

Was ist überings derzeit los mit Merkel ?

Quelle: https://meta.tagesschau.de/id/131391/schulz-verzichtet-auf-aussenministerium (https://meta.tagesschau.de/id/131391/schulz-verzichtet-auf-aussenministerium)

Fragen über Fragen.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: tleary am 11. Februar 2018, 04:12:15
Man sollte der SPD wirklich DANKBARST sein für ihren fortwährenden Schlingerkurs. Denn jeder Prozentpunkt dieser Arbeiterklasseverräterpartei weniger bei den nächsten Wahlen macht zugleich eine nochmalige Auflage der GroKo immer unmöglicher. An dieser Stelle einmal im Namen aller Geknechteten und Ausgebeuteten ein recht herzliches DANKE und WEITER SO, Martin! - Hoffe nur, dein Nachfolger macht es NICHT besser.  ;D Aber die A.Nahles ist ja leider viel gewiefter in der Beziehung und noch dazu die mediale Stimmungskanone schlechthin: "Bätischi-Nahles" und "daaaas wird teuer, liebe CDU"... haha... noch nie so gelacht! Man merkt, es ist Fasching.
P.S.: War jetzt ironisch gemeint, denn allen dürfte klar sein, wer dann der nächste Koalitionspartner der Union sein wird: nämlich die AfD. Naja, die beiden Bürgerblöcke passen auch programmatisch viel besser zueinander - wie die Faust aufs Auge.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 19. Februar 2018, 13:01:16
Wintersonne. In der Nähe meiner Hütte wurde kürzlich ein einzelner Wolf gesichtet, von zwei Nachbarn. Abgesehen vom nicht immer angenehmen Arbeiten draussen in Schnee, Frost und Kälte ist das einfache Leben hier derzeit sehr angenehm und auch frei und friedlich.

Statt Bürgerblöcken gibts hier Eisblöcke :), tagsüber nun um die -20 Grad. Sorgen machen mir die ganzen unsäglichen rechten Regierungen allerorten und ihr infames Gebaren uns Ausgebeuteten gegenüber.Wie können wir dem endlich Einhalt gebieten?

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 25. Februar 2018, 13:45:54
Woher weht der Wind im Ruhrgebiet ?

Jetzt Exclusiv erhältlich bei der Essener Tafel ;D

([url]http://up.picr.de/31929113hv.jpg[/url])
(http://)



Danke "Rappelkistenrebell".

In Frankfurt/Main: "Frankfurter Tafel hilft allen"

Quelle: http://www.fr.de/frankfurt/tafel-in-frankfurt-frankfurter-tafel-hilft-allen-a-1454938 (http://www.fr.de/frankfurt/tafel-in-frankfurt-frankfurter-tafel-hilft-allen-a-1454938)

"Charity" - Nein Danke!

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 17. März 2018, 18:20:53
Liebe Minkie,
ich kann dich gut verstehen. Es geht irre vielen ähnlich. Ich habe 2 Frauen kennengelernt, beide mit einem poltisch linken Hintergrund, die haben sich schon Medikamente zurückgelegt, um sich umzubringen, wenn Armut und Demütigungen im Alter zu schlimm werden. Eine von ihnen ist inzwischen an Krebs gestorben. Sie braucht diesen Ausweg nicht mehr.

Wir leben in einen schweinereichen Land! Es ist genug da für alle und nicht nur zum "satt werden".

Deine Forderungen sind gut und richtig, weg mit der Leiharbeit, ein gebührenfreues Gesundheitswesen, einen Mindeststandard in vernünftiger Höhe für das Alter und Pflegeeinrichtungen, die menschlich sind.

Das Problem ist unsere Vereinzelung. Es gibt nicht gerade die tollen Organisationen, denen man sich einfach so anschließen kann. Aber trotzdem, selbst eine kleine Aktion mit wenigen Leuten ist mehr wert als all das reine Gejammer.



Quelle; http://www.chefduzen.de/index.php?topic=329144.0;topicseen (http://www.chefduzen.de/index.php?topic=329144.0;topicseen)

Ganz meine Meinung. Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt!

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 21. März 2018, 21:17:44
Andere Länder, andere Sitten
Zitat
LAISKA JA SAAMATON?
...
"... . Kannattais varmaan äänestää, jos ei haluaisi, että tillaiset lait menee läpi"

FAUL UND KRIEGT NICHTS ZUSTANDE?

Eetu Pesu: 25 Jahre, arbeitslos. Spielt gerne Schlagzeug und würde dies auch gerne beruflich machen. Die Regierung möchte solche wie ihn mit dem neuen "Aktivierungsmodell" in Arbeit bringen.

Morgens um 10 wacht Eetu in seiner 1-Zimmerwohnung im Zentrum von Kouvula auf und kocht Tee. Kaffee trinkt er nicht, obwohl er aus einer Familie stammt, die im Kaffeegeschäft tätig ist. In letzter Zeit war sein Tagesrhythmus ein völlig anderer, als dieses bei einer beruflichen Tätigkeit der Fall wäre. Aber jetzt versucht Pesu sich selbst am Kragen zu packen. Gegen 11 geht er Joggen und hört dabei J. Sarasvuo. Das Programm kann er nur bis 12 hören, deshalb muss er entsprechend früh joggen, was gut für den Tagesrhythmus ist.

Wir treffen uns mit Eetu in seinem Lieblingscafé. Dort verbringt er seinen Tag oft allein oder mit Freunden. Die Wahl des Cafés macht er davon abhängig, wie dort der Service ist. Guter Kundenservice ist ihm wichtig.  Bis letzten Sommer hat er als Wachmann gearbeitet. Nach einem Jahr ließ er sich krankschreiben. Es war ihm zu viel Stress. Das Beobachten von Menschen liegt ihm nicht. Mit 15 hatte er eine Grundausbildung im Bereich Sicherheit begonnen, aber wegen einer Depression verzögerte sich der Abschluss.

„Warum soll man nur für die Arbeit leben?“

Er bekam Unterstützung vom Lehrer, so dass der Abschluss gelang. Als Wachmann möchte Pesu nicht mehr arbeiten. Der Arzt hat ihm bescheinigt, dass dies für ihn zu viel Stress bedeuten würde. Von der Versicherung aus hat er das Recht, sich umschulen zu lassen. Stattdessen soll er sein Können im Sicherheitsbereich vertiefen, was ihn überhaupt nicht interessiert. Warum soll er dafür bestraft werden, dass er mit 15 eine schlechte Entscheidung getroffen hat? Hätte er nicht das Recht etwas zu machen, was ihn interessiert?

In einem abbruchreifen Hochhaus spielt Eetu Pesu sonntags immer Schlagzeug. Er spielt seit 14 Jahren Schlagzeug und möchte aus seiner Leidenschaft einen Beruf machen. Im letzten spielte er in der Band des Rappers Nikke Ankara mit, was ihn in seinen Musikträumen bestärkt hat. Er würde gern an der Metropolia-Berufsschule für Pop/Jazz lernen. Andererseits fürchtet er, dort in irgendeine Form gepresst zu werden.
Auch sonst fürchtet er sich davor, in eine bestimmte Form gepresst zu werden. Beispielsweise möchte er nicht in die Schublade „passiv arbeitslos“ gesteckt werden, auch wenn er sich zuweilen selbst als faul beschreibt.

Auf der von der SAK (= Dachverband der Gerwerkschaften) organisierten landesweiten Demo auf dem Senatsplatz gegen das "Aktivierungsmodell" ist er dabei. Am Aktivmodell ist seiner Meinung nach schlecht, dass die Arbeitslosigkeit dem Individuum angelastet wird und die Ungleichheit größer wird. Er kommt aus dem kleinen Ort Luumäki. Dort gibt es ganz einfach keine Arbeitsplätze.

„Und wenn ich einen neuen Beruf wählen könnte?“

Minister Kai Mykkönen schrieb einmal, dass Arbeitslose dorthin ziehen sollten, wo es Arbeit gibt. Eetu Pesu ist da anderer Meinung. Er hat als Wachmann in Hamina gearbeitet. Er fuhr auf schlechten Straßen und müde eine Stunde mit dem Auto zur Arbeit, was recht gefährlich war. ER wollte nicht nach Hamina ziehen, da alle seine Freunde in Kouvula wohnen. Warum sollte er nur wegen der Arbeit leben?
 
Für ihn bedeutet Arbeitslosigkeit nicht, dass er zu Hause rumliegt. Durch seine Tätigkeit im Jugendausschuss der PAM(= Gewerkschaft) und gelegentliche Auftritte beschäftigen ihn ziemlich viel. Natürlich möchte er arbeiten und ein Teil der Gesellschaft sein. Aber offensichtlich wird die Musikbranche nicht als Arbeit gesehen, obwohl beispielsweise Schlagzeugspielen viel Übung erfordert. Die neuen 18 Stunden Pflichtarbeit will er mit Musikjobs zusammenkriegen (= 18 Stunden im Zeitraum von 65 zählenden Tagen). Er hat versucht, Möglichkeiten für eine Umschulung zu klären, bekam jedoch keine Hilfe vom Arbeitsamt

Nach Ende der Demonstration  ist er begeistert von der großen Teilnehmerzahl. Er meint, dass viele in seinem Alter sich nicht für Politik interessieren. Es interessiert diejenigen jedoch mit Sicherheit, denen nun z.B. ihr Arbeitslosengeld beschnitten wird. Es lohnt sich zu wählen, wenn man nicht will, dass solche Gesetze durchgehen.


Quelle: PAM.Fi 2/2018 Zeitung

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 06. April 2018, 12:29:46
Warum bleiben?

Zitat
(...)
Heute ist Deutschland so extrem gespalten wie zu Zeiten Kaiser Wilhelms des Zweiten: 1913 verdiente das bestverdienende Zehntel der Bevölkerung rund 40 Prozent des Volkseinkommens. Genauso war es im Jahr 2013.
(...)
Profit durch Ausbeutung
(...)
Nirgends in Europa ist das Risiko, durch Arbeitslosigkeit arm zu werden, so hoch wie in Deutschland. Laut EU-Statistik-Amt liegt es bei 70,8 Prozent und damit weit über dem europäischen Durchschnitt von 48,7 Prozent.

Für die Wirtschaft ist Armut deshalb die wichtigste nachwachsende Ressource. Langzeitarbeitslose bilden nicht nur das Reserveheer, das zu miserabel bezahlter Arbeit gezwungen werden kann. Sie geben die Drohkulisse ab, vor der die Wirtschaftsmächtigen arbeitspolitische Entscheidungen erzwingen können, die ihren eigenen Reichtum mehren und die Mittelschicht aus Angst vor Abstieg bei der Stange halten. Die Verarmung der Arbeitslosen und ihre Diffamierung und Kriminalisierung sind politisch erwünscht. Sie halten die Löhne niedrig, die Deutschland einen Exportvorteil verschaffen.
(...)

Danke, "Kuddel", f.d. Info

Quelle: https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/armut-die-sich-lohnt (https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/armut-die-sich-lohnt)

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Kuddel am 06. April 2018, 14:13:18
Warum bleiben?

Weil Hartz IV ein Exportschlager ist so lange es in Deutschland funktioniert. Wohin man auch geht, es wird auch dort ankommen.
Ein Übel kann man am besten an seiner Wurzel bekämpfen.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 09. April 2018, 14:05:01
Mag ja sein, doch ehe ein System jemanden auf längere Sicht quasi vernichtet und selbiger handlungsunfähig gemacht wird, ist es eine angemessene Alternative, rechtzeitig auszuwandern dorthin, wo man seine Würde gewahrt sieht und von dort für und mit den Ausgebeuteten zu kämpfen.

Wir sind überall die absolute Mehrheit.

MfG

BGS



Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: tleary am 18. April 2018, 01:39:52
Wie Kuddel schon sagte: Es ist nur eine Frage der Zeit, bis der deutsche Exportschlager "Hartz IV" (gezwungenermaßen) von den anderen Ländern übernommen wird. Bestes Beispiel im Hohen Norden ist momentan Finnland. - Irgendwie erinnert mich die ganze Situation an die Jahre vor Ausbruch des 2. Weltkriegs. Dort stellte sich für viele Oppositionelle auch die Frage, auswandern oder bleiben und versuchen im Inneren Widerstand zu leisten. Auswandern konnten ohnehin nur jene, die es sich leisten konnten. Rückblickend war damals die richtige Entscheidung, das Land zu verlassen. Ob das heute auch so ist, kann man nicht endgültig beantworten. Zumal wir es diesmal mit dem Feind "Weltkapitalismus", und nicht "Faschismus" zu tun haben. Faschistische Regierungen gab's damals nur in einigen Ländern. Und dieses Wirtschaftssystem hat sich eben über den ganzen Globus ausgebreitet (oder "wurde", denn nichts geht ohne das Zutun von Menschen) und zwingt alle darin Lebende, sich von ihm unterjochen und ausbeuten zu lassen. Diejenigen natürlich ausgenommen, die die Rolle der Ausbeuter einnehmen und massiv davon profitieren. In einigen Ländern (wie meinetwegen Schweden) wird er noch etwas durch einen Rest des ehemaligen Sozialsystems abgefedert. Aber diese Länder kann man mittlerweile an den Fingern einer Hand abzählen. Und wenn dorthin alle Prekarisierten und Verängstigten auswandern wollten, würden die im Nu ihre Grenzen dicht machen. - Also: Wohin überhaupt auswandern, wenn es fast überall auf der Welt mindestens genauso beschissen ist (und noch mehr) wie hier? Außerdem wäre das "Feigheit vor dem Feind".


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 05. Mai 2018, 13:43:07
Wie dem auch sei mit den deutschen "Exportschlagern", alles braucht seine Zeit. Bis irgendwas hier angekommen und umgesetzt ist, gehe ich wohl in Rente und unsere Band ist beruehmt ;D Die Sessions finden iwie immer n der Kueche des alten Holzhauses statt, so auch heute Abend.

Angenehmes Wochenende allen Ausgebeuteten. Keep on rockin'

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: tleary am 06. Mai 2018, 03:41:42
Das Gute daran ist, wenn man in der "Wildnis" lebt, daß man sein Leben noch viel mehr unter eigener Kontrolle hat. Nur ein Beispiel: Du brauchst z.B. nicht einen Heizkostenzuschuß beim polaren Arbeitsamt stellen, sondern gehst einfach in den Wald, und fällst ein paar Bäume. Oder du kannst auch nie ausgehungert werden vom "Amt", weil du im Notfall dort in den Wäldern einfach Beeren sammeln kannst. - Ich denk' mir's oft: Das Leben eines Steinzeitmenschen mag kurz und hart gewesen sein, aber die Natur war wohl immer fair zu diesem. Es ergab sich da von selbst, daß man zumindest ein Minimum an Arbeit leisten mußte, um zu überleben (was ja auch okay war). Aber die damaligen Menschengruppen hatten noch viel mehr Entscheidungsfreiheit darüber, wieviel gearbeitet wurde. Und das Feiern kam bestimmt nicht zu kurz. Das war ja sogar noch im Mittelalter so, daß sich die Menschen nicht durch Arbeit von früh bis spät definierten, wie das in unserer heutigen Arbeits- und Leistungsgesellschaft der Fall ist.
*Ich wünsche Ihnen noch ein geruhsames Wochenende*  (Sie hörten einen Auszug aus dem "Wort zum Sonntag" vom 6. Mai 2018.) :)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 16. Mai 2018, 17:42:58
Habe mir gerade beim weit entfernten Nachbarn das Holz eines alten Gebäudes gesichert, um daraus eine Art Garage zu bauen. Mal sehen, ob es klappt. Baugenehmigung und Architekt sind hier nicht nötig, werde wohl Schritt fuer Schritt und in aller Ruhe vorgehen. Hauptsache das Dach ist bis zum Winter drauf :)

Nun ist es hier angenehm warm und noch eine Weile mückenfrei. Allen Ausgebeuteten alles Gute.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: tleary am 17. Mai 2018, 02:24:54
Werden in Schweden die Häuser (zumindest die auf dem Land) ausschließlich aus Holz gebaut? Und wie werden die gegen die Kälte isoliert? Habe 'mal gehört, daß man Holzhäuser nur schlecht isolieren kann. Aber das Fundament ist schon aus Beton gegossen, oder?


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 17. Mai 2018, 06:38:10
Alle möglichen Baumaterialien, auch Beton f. d. Fundament oder ganze Gebäude werden auch auf dem Land  verwendet.

Traditionell werden die Häuser aus Balken gebaut und mit "Falu rödfärg" gestrichen, in ganz Skandinavien.

Mehr Info hierzu: https://sv.wikipedia.org/wiki/Falu_r%C3%B6df%C3%A4rg (https://sv.wikipedia.org/wiki/Falu_r%C3%B6df%C3%A4rg)

Die typische rote Farbe kann man auch selbst guenstig kochen. Fuer Isolation nahm man frueher Moos oder Flechte. Es zieht zwar hier und da, doch lebt es sich gesuender in einem schimmelfreien, alten Haus als mit den neuen BASF, Dupont- etc. Materialien, finde ich.

Muss zum Polarhafen.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: tleary am 18. Mai 2018, 00:58:48
Fahr' nicht mit deinem Gabelstapler in die Ostsee!


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: counselor am 18. Mai 2018, 03:55:51
Hier der deutsche Wikipedia-Artikel zu Falunrot:
https://de.wikipedia.org/wiki/Falunrot


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 05. Juni 2018, 06:37:10
Der Hafen hier ist gespenstisch menschenleer, trotz vieler Lagerhallen und riesiger Fläche. Es scheint inzwischen mehr unerreichbare Chefs, als Arbeiter zu geben. Wir sind fast alle auf Abruf tätig, obwohl Unsummen Geldes "verdient" wird, das in riesige, auch deutsche,  Maschinen und Fahrzeuge investiert wird. Gestern traf ich in der 9-Stunden Schicht weniger als zehn Menschen. Wenigstens gibt es keine Leiharbeit. Und dennoch... .

Muss zur Schicht, laden.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: tleary am 06. Juni 2018, 04:24:49
Der Hafen hier ist gespenstisch menschenleer
Genau wie wohl jedes europäische Hafenterminal mittlerweile. Die Vollautomatiserung der Containerverladung schreitet halt voran. - Daß da überhaupt noch mit Gabelstaplern gearbeitet wird, wundert mich ehrlich gesagt etwas. Naja, vielleicht ist dein Hafen für solche Großinvestitionen auch schlicht zu klein.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 14. Juni 2018, 05:09:21
Im Norden der Welt ist ein Wort noch ein Wort. Auch muendliche Vereinbarungen und Verträge werden präzise eingehalten, selbst bei Wechsel von "Vorgesetzten" etc.

Der Sommer ist wunderbar, angenehme Wärme bis ca. 25 Grad und kaum Niederschläge.

Bald ist Wochenende, bin dann auf einer Insel eingeladen, von Deutschland zu erzählen.

MfG

BGS.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: tleary am 22. Juni 2018, 16:18:23
Was hast'n überhaupt auf der "Insel" als Berichterstatter über das große ferne Deutschland den Zuhörern erzählt? - "Ein schrecklicher Ort, wo man als Prolet nur noch knallhart ausgebeutet wird, und nicht mehr in Frieden leben kann?" :)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Tiefrot am 22. Juni 2018, 16:40:59
Knallhart ausgebeutet wird überall. Der Punkt nicht in Frieden leben zu können, wäre da wesentlich interessanter.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 28. Juni 2018, 20:59:37
In Frieden leben zu können nach eigener Fasson sollte im Grunde jedem Menschen in jedem Land ermöglicht werden, sofern dies Anderen nicht schadet.

In Skandinavien ist natürlich bei weitem nicht alles Gold, was glänzt, doch gibt es Faktoren, die mir ein Leben in Frieden ermöglichen. Exemplarisch genannt seien hier z. B. die wenigen, weit entfernt wohnenden Nachbarn. Da stört es niemanden, wenn unsere Rockband nachts laut in in der Küche probt. Oder Der gegenseitige Respekt und die Zurückhaltung im Umgang miteinander, gepaart mit Unaufdringlichkeit. Auch zwingt mich Niemand, wenn ich irgendeine Arbeit nicht machen möchte,  (Zitat Kuddel v. gestern, besten Dank )"... dann Würmer fressen und sich Klamotten aus selbsterlegten Ratten nähen zu müssen"http://www.chefduzen.de/index.php?topic=328966.msg339186#msg339186 (http://www.chefduzen.de/index.php?topic=328966.msg339186#msg339186).

Ueber Deutschland und die Lebenumstände dort erzähle ich grundsätzlich die Wahrheit und stosse damit regelmässig auf nicht geringes Erstaunen und teilweise Unverständnis angesichts der ständigen positiven Nachrichten von dort in allen Medien.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: tleary am 05. Juli 2018, 07:34:38
Ueber Deutschland und die Lebenumstände dort erzähle ich grundsätzlich die Wahrheit und stosse damit regelmässig auf nicht geringes Erstaunen und teilweise Unverständnis angesichts der ständigen positiven Nachrichten von dort in allen Medien.
Da sieht man 'mal, wie gut dieser Medien-Propagandaaparat auch grenzüberschreitend funktioniert. - "Nie ging es uns so gut wie heute!" (Merkel). Dabei sind mindestens 20 - 25 % der Bevölkerung tagtäglich am Kratzen, das Geld für Miete und Lebensmittel für den nächsten Monat aufzubringen. Die wirtschaftliche Lage derer war in der Vergangenheit auch schon besser. "Desinformation at its best!"


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: counselor am 05. Juli 2018, 09:34:24
Nur mal so ne Frage: Welche Rolle spielen in Schweden eigentlich die "Sverigedemokraterna"? Sind die vergleichbar mit der AfD?


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Troll am 05. Juli 2018, 10:32:39
Ueber Deutschland und die Lebenumstände dort erzähle ich grundsätzlich die Wahrheit und stosse damit regelmässig auf nicht geringes Erstaunen und teilweise Unverständnis angesichts der ständigen positiven Nachrichten von dort in allen Medien.
Da sieht man 'mal, wie gut dieser Medien-Propagandaaparat auch grenzüberschreitend funktioniert. - "Nie ging es uns so gut wie heute!" (Merkel). Dabei sind mindestens 20 - 25 % der Bevölkerung tagtäglich am Kratzen, das Geld für Miete und Lebensmittel für den nächsten Monat aufzubringen. Die wirtschaftliche Lage derer war in der Vergangenheit auch schon besser. "Desinformation at its best!"

Das Selbstbewußtsein der "Kratzer" wurde und wird immer noch zerstört, es wird an sich selbst gezweifelt wenn einem täglich die auf der Straße liegenden Chancen um die Ohren gehauen werden, man muß sich nur bücken.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 13. Juli 2018, 05:38:14
Glücklicherweise bücken, verbiegen und krümmen sich nicht Alle. Das wird immer so bleiben.

"Sverigedemokraterna" sind m. E. übles Nazigpack die den Verstand komplett abgeschaltet haben. Beispiele

"Invandring" (Einwanderung):
"Det är nog ingen som undgått att se de sociala problem som uppstått i massinvandringens spår. Den har också medfört oerhörda ekonomiska kostnader – så höga att vi idag tvingas välja mellan invandring och välfärd."(

(= Es ist wohl niemandem entgangen, die sozialen Probleme zu sehen, die im Zuge der Massenimmigration entstanden sind. Sie hat auch ungeheure ökonoische Kosten verursacht, so hoch, dass wir heute gezwungen sind, zwischen Einwanderung und Wohlstand zu wählen.

"Brottslighet" (Verbrechen)
"Brottsligheten ökar i Sverige. Allt fler, inte minst kvinnor känner sig otrygga på gator och torg efter mörkrets inbrott. Vi behöver ta krafttag mot kriminaliteten, beivra fler brott och se till att låsa in brottslingarna."

(= Die Verbrechen in Schweden nehmen zu. Immer mehr, nicht zuletzt Frauen, fühlen sich nach Einbruch der Dunkelheit auf Strassen und Marktplätzen bedroht. Wir brauchen entschiedene Schritte  gegen die Kriminalität, sie mehr verfolgen und müssen zusehen, dass die Schurken weggeschlossen werden.)

Quelle: https://sd.se/var-politik/ (https://sd.se/var-politik/)

Dumm, dümmer, "Sverigedemokraterna".

Der Polarhafen ruft.

MfG

BGS .


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 16. Juli 2018, 05:36:03
Es stellt sich die Frage, warum in Deutschland "einem täglich die auf der Straße liegenden Chancen um die Ohren gehauen werden".

Werden Chancen nicht mehr von selbst erkannt bzw. gibt es gar keine?

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: tleary am 16. Juli 2018, 08:12:12
Die "Chance" besteht im Annehmen von Leiharbeit, wo 50 % derjenigen, die auf dieses Angebot gezwungen werden einzugehen, nach 2,9 (oder 5,9) Monaten wenn dann eine höhere Entlohnung oder die Festübernahme vom Entleihbetrieb ansteht - sich wieder beim Arbeitsamt anmelden dürfen.
Von der beschissenen Bezahlung gar nicht erst zu reden.
Hier in der Gegend gibt's eine große Spiegelfabrik (ca. 1.300 Geknechtete), die stellt für ihre Produktionsabteilung ausschließlich über externe Zeitarbeitsklitschen zum Niedriglohn ein - natürlich befeuert vom Jobcenter. Da werden teilweise schon "Werbeprämien" gezahlt, wenn ein dort Geknechteter jemanden aus seinem Freundes- oder Bekanntenkreis dazu bewegt, dort anzufangen. Da muß es auch ein ständiges "Hire & Fire" geben, weil die Stellenangebote permanent bestehen (sichtbar an den Werbeschildern am Ortseingang; ich fahr' fast jeden Tag dran vorbei).
Und weil sie für die höherstehenden Arbeiten (Ingenieure, Schichtleiter etc.) dann aber gar keine Leute bekommen würden, werden nur noch diese Stellen in Direktanstellung ausgeschrieben.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 21. Juli 2018, 08:26:40
Herzlichen Dank für die Infos. Was bedeutet das Wort "Direktanstellung" eigentlich?

Der Wahnsinn in Deutschland feiert nun wohl seine grössten Triumphe. Natürlich sind nicht die Autoren des Forums gemeint.

Ein Beispiel aus dem Thema "... Unterstützte Beschäftigung?"


Hallo Tleary,

vielen Dank ....

Was mich an dieser Maßnahme am meisten entsetzt, ist, dass bis zu 70% der Teilnehmer eine Lernbehinderung haben, an einer geistigen Störung leiden. Bei mir trifft dies aber nicht zu. Ich habe die allgemeine Hochschulreife und einen Berufsabschluss als Bürokauffrau mit sehr guten Noten.
Was mich so sehr ärgert, ist, dass mich die Arbeitsagentur als Person ohne jede Qualifikation behandelt. Ich fühle mich erniedrigt und degradiert und kann das gar nicht richtig fassen.

Ich glaube, sie haben diese Maßnahme ausgesucht, weil ich an mehrfachen psychischen Erkrankungen leide, ich habe ähnliche Defizite und Probleme wie Menschen mit Asperger-Autismus.  

Die eine Mitarbeiterin in dieser Maßnahme hat mir vorgeschlagen, ich soll Gemüse auspacken und sortieren. Darüber war ich schockiert. Für mich ist das undenkbar.

Für mich sind Bücher, Bildung und geistige Arbeit ein wesentlicher Teil meiner Identität und nun soll ich ... in einer Massnahme sitzen? Kann sich meine Reha-Beraterin vorstellen, wie ich mich dort fühlen werde??? Aber das interessiert sie natürlich überhaupt nicht.

Ja, ich glaube auch, dass man mich in dieser Maßnahme wie in kleines Kind behandeln wird, was für mich ein ganz besonderer Alptraum ist, da meine Eltern sehr autoritär sind und oft nicht zulassen, dass ich eigenständig denken und handeln darf. Das erlebe ich schon zu Hause, was mich extrem wütend macht und jetzt vermutlich auch noch in dieser Maßnahme.

Ich bin so verzweifelt, ich denke schon daran, meine Koffer zu packen und einfach auszureisen auf eine der spanischen Inseln und bei den Hippies zu leben. Man kann mir nichts Schlimmeres antun, als mein Bedürfnis, als mündige Person selbstbestimmt handeln zu dürfen, zu beschneiden. Mein ganzes Leben lang erfahre ich autoritäre psychische Gewalt, werde noch mit 41 wie ein Kind behandelt und habe dadurch starke Depressionen. Ich hoffe, bei den Hippies in Freiheit und Selbstbestimmung leben zu können.

Außerdem werden die geistig Behinderten mit einem Niedriglohn abgespeist. Das finde ich auch nicht in Ordnung, da ich eine Fachkraft mit Berufserfahrung bin.


Trotz allem allen Ausgebeuteten ein angenehmes, unbeschwertes  Wochenende!

MfG

BGS



Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 28. Juli 2018, 12:12:24
Die Erdbeeren, Blaubeeren, Sumpfbrombeeren, Saskaton und diverse andere sind reif :)

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 30. Juli 2018, 05:26:26
Ein Gewitter, welches mehr als zehn Stunden andauerte, ist gerade vorbei.

Angenehme Woche!

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: tleary am 31. Juli 2018, 12:18:10
Keine Waldbrände, keine Trockenheit? - Hier hat's in den letzten 8 Wochen gerade ein oder 2 Mal geregnet, mit höchstens 30 mm Niederschlag insgesamt. Der Rasen ist braungebrannt, und die ganzen Gartenpflanzen (Tomaten, Erdbeeren, Kartoffeln) müssen tägilch gegossen werden, sonst wären sie schon längst eingegangen.
Aktuell hat's hier im Zimmer 29 Grad, und draußen sogar rekordverdächtie 36 (Thermometer im Schatten). Nachts kann man auch nur noch zwischen 1 und 6 Uhr einigermaßen entspannt schlafen, wenn sich die Temperaturen im Zimmer etwas gesenkt haben. Um 8 Uhr wacht man automatisch auf, weil der Schweiß den Buckel entlangläuft.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Onkel Tom am 31. Juli 2018, 13:17:54
Solange der Miefquirl (Ventilator) und der Kühlschrank funzt, ist es aus
zu halten..


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 01. August 2018, 05:32:51
Alles ist knochentrocken, viele Zwergbirken sind verdorrt und gestern war es im mittags im Hafen in der Sonne 48 Grad Celsius.

Waldbrände ohne Ende gab es vor allem in Gävleborg och in den Regionen Dalarna und Jämtland. U. a, waren auch 52 deutsche Feuerwehrleute angereist.

Ca. zehn Brände sind noch nicht unter Kontrolle. Französiche, italienische und portugiesische Rettungskräfte sind nun abgereist.

Noch sind Feuerwehrleute aus Finnland, Dänemark und Polen anwesend, ab etwa Freitag soll es etwas kälter werden.

Muss zur Schicht. Schlafen geht sehr gut, da uebermuedet.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 10. August 2018, 20:10:31
Die ewige, monatelange, Hitze regiert immer noch. Es gibt andauernd Stürme bei wolkenfreiem Himmel über dem Norden. Und die "Arbeitswelt" ist am Ende der Welt beschissen.

Komme grade von einer verdammt anstrengenden Dreizehnsundenschicht und es ist endlich Wochenende. Etliches liegt im Argen, nach deutschem, amerkikanischem  und britischem Vorbild. Ich mag es nicht weiter aufzählen.

Doch ein "Immigrant" sein, bedeutet nach dem (teils auf eigene Kosten) Erwerb der Landessprache in üblicher Gesprächsqualität,  z. B. sieben Jahre erst berufsfremde Arbeit zu tun, die kein Einheimischer machen will. da zu gefährlich, schmutzig etc.

Macht nix. Irgendwann steigen Lohn, Anerkennung etc. Falls man durchhält.

Immer noch wesentlich besser als in Deutschland.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Onkel Tom am 10. August 2018, 21:02:18
Gestern abend zog in Hamburg Wolken auf und es dauerte nicht
lange, da schüttete es wie aus Kübeln.
Durch das Geplätscher bekam ich Druck auf der Blase, musste deswegen
die schützende Bushaltestelle verlassen und nachdem ich entleert war, war
ich pietschnass, bis auf die Knochen..

Aber schön und das wurde echt Zeit.

Da geht es euren Migranten ja fast genau so beschi.. wie in D.  :(

Wie läuft das denn im hohen Norden mit Asyl, Abschiebungen u.s.w. ?

In D ist es ja schon so, das einige Bundesländer so knallhart agieren,
das Abgeschobene nach Afganistan damit rechnen, umgebracht zu
werden und Seehofer profiliert sich damit auch noch.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 10. August 2018, 22:40:38
Die (m. E. kurzsichtigen, aus Verzweiflung gewählten) rechtslastigen Regierungen Skandinaviens tun seit den neunziger Jahren alles, um der "EU" zu gefalllen. In jeder Hinsicht und ohne Sinn und Verstand.. So auch im Ausschluss bedrohter Menschen.

Persömlich ist mir eine afghanische Familie hier gut bekannt, die noch anerkannt worden ist. Leistungsträger inzwschen - wie auch deren hier zur Schule / Ausbildung gegangenen Kinder.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 30. August 2018, 05:35:47
Besten Dank, "Troll". Stimmt genau:

Zitat
Wie Deutschland Arbeitslosigkeit in Europa produziert

23.08.2018 | 9 Min. | Verfügbar bis 23.08.2019 | Quelle: Rundfunk Berlin-Brandenburg

Deutschland ist nicht ohne Grund als "oberlehrerhaft" verschrien. Gerne erklären wir dem Rest der Welt, dass er sich an Verträge zu halten hat. Dabei ist gerade Deutschland ein "Weltmeister" im Regel-Brechen. Statt, wie bei der Einführung des Euro vereinbart, für stabiles Lohnwachstum und Inflation entsprechend der Produktivitätsentwicklung zu sorgen, spart und geizt Deutschland, wo es nur geht. Die Folge: deutsche Produkte sind gut - und vor allem preiswert. Ausländische Anbieter, wie französische Autozulieferer setzt das noch mehr unter Druck. Niedrige Mindestlöhne und zu geringe staatliche Investitionen hierzulande kosten dort Arbeitsplätze. Die Zeche zahlen deutsche Niedriglöhner und ein wachsendes Arbeitslosenheer in anderen EU-Ländern.
Quelle: RBB ([url]https://www.rbb-online.de/kontraste/archiv/kontraste-vom-23-08-2018/wie-deutschland-arbeitslosigkeit-in-europa-produziert.html[/url])

ARD-Mediathek Kontraste ([url]https://www.ardmediathek.de/tv/Kontraste/Wie-Deutschland-Arbeitslosigkeit-in-Euro/Das-Erste/Video?bcastId=431796&documentId=55379468[/url])

Via NDS ([url]https://www.nachdenkseiten.de/?p=45745#h02[/url])


... .

Wie gehabt, aber man schlägt lieber auf Asylanten ein statt auf unsere Staatsverweser (([url]https://www.cosgan.de/images/smilie/froehlich/a010.gif[/url]) Strombolli) von CDU/CSU/SPD/FDP/Grüne/AfD/Realolinke. Produziertes Elend das seine Wut an denjenigen auslässt die gar nichts damit zu tun haben, im Gegenteil die sehr oft selbst Leidtragende des deutschen Erfolges sind.
Das ist gerade keine Entschuldigung für den aufkeimenden Nationalismus, der ist egal wie er gedreht und gewendet wird komplett Sinnfrei.


Quelle: http://www.chefduzen.de/index.php?topic=27428.500#lastPost (http://www.chefduzen.de/index.php?topic=27428.500#lastPost)

Muss zur Schicht im Hafen, da ist wenigstens kein Mensch... .

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Kuddel am 30. August 2018, 08:15:36
Hmmm. Ich weiß nicht.
Ich verstehe, daß man darauf hinweisen möchte, daß der rechte Mob sich den falschen Feind gesucht hat und daß die gesellschaftlichen Probleme ganz woanders liegen, sicherlich nicht bei der Migration/ den Migranten.

Ich habe mir den von den NDS verlinkten TV Beitrag nicht angesehen. Ich ärgere mich allein über den Titel der Sendung.
Ich finde den genauso ärgerlich wie Sybillas nervtötenden Thread über die Arbeitslosenzahlen.

Ich verstehe noch, wenn man die Arbeitslosigkeit in Griechenland und Marokko ein echtes gesellschaftliches Problem beschreibt. Es findet eine Dumpingkonkurrenz statt zwischen den Unternehmen und den Staaten. Ein "race to the bottom", ein Wettrennen nach unten. Schlimmer geht immer. Es werden die Arbeitsbedingungen immer beschissener und der Arbeitsdruck immer höher. Gleichzeitig werden auch die Bedingungen der Erwerbslosen und Rentner verschlimmert.

Mich kotzt dieses Gejammer darüber, wir hätten "zu wenig Arbeit", einfach nur an. Ich halte das für falsch und gefährlich. Das ist eine Forderung des Kapitals, daß möglichst alle all ihre Zeit der Maloche opfern. Ich sehe um mich herum nur noch Leute, die sich kaputtarbeiten im wahrsten Sinne der Wortes. Niemand hat mehr Zeit. Man ist zu beschäftigt.

Warum fordert man nicht ein besseres Leben?

Für mich hieße das, mehr Zeit für sich und einen gerechteren Anteil am gesellschaftlichen Reichtum und am gesellschaftlichen Geschehen.

Warum plappert man stattdessen den Unternehmern nach, wir bräuchten mehr Ausbeutung?


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Troll am 30. August 2018, 10:34:02
Es ist ein Teil der wiederum selbst gebastelten Probleme die da angesprochen werden, daß weder in den ÖR noch von den NDS Kapitalismus-entfernte Lösungmöglichkeiten präsentiert werden darf doch nicht verwundern, der Gegner war noch nie so mächtig und Einflußreich wie gegenwärtig, ein Kampf bzw. Abkehr davon ist/wäre Premiere.
@Kuddel Du bist für eine grundlegende Änderung (abseits etablierter politischer Instutionen/Denkweisen) weil nur die dauerhaften Erfolg verspricht. Einerseits ja, andererseits hätte ich schon gerne näherliegende Lösungen für aktuelle Probleme und da geht kaum ein Weg an den derzeitigen Strukturen vorbei, und da beißt sich die Katze in den Schwanz, ggf. scheint es dann ja Problemlösungen zu geben, also entspannt zurücklehnen im erstarken des "weiter so".


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Kuddel am 30. August 2018, 12:10:49
...daß weder in den ÖR noch von den NDS Kapitalismus-entfernte Lösungmöglichkeiten präsentiert werden...

Ich erwarte nicht, daß jetzt die Abschaffung des Kapitalismus gefordert wird.
Ich will einfach nur, daß man mit dieser "Hauptsache Arbeit" Scheiße aufhört und ein besseres Leben fordert.
Mehr nicht.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Troll am 30. August 2018, 13:50:59
Ich glaube daß das einer Forderung nach Kapitalismus abschaffen gleich kommt, ohne Fetisch Arbeit passiert im Kapitalismus nichts.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 30. August 2018, 20:42:32
Und so gut wie alle Menschen allerorten scheinen gezwungen, mit dem widerlichen "hauptsache Arbeit" klarzukommen und dabei ihre Würde zu bewahren.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Kuddel am 30. August 2018, 21:08:41
Mit der Arbeit müssen wir wohl irgendwie klarkommen.

Unsere Würde werden wir wohl nur bewahren, wenn wir die Maloche nicht zur Hauptsache im Leben machen.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Troll am 31. August 2018, 09:34:15
Mit Arbeit kommt der Mensch an sich gut klar, die Entmenschlichung der Arbeit macht es so grausam.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: counselor am 31. August 2018, 15:05:39
Zitat
Unzufriedene Mitarbeiter : Fünf Millionen Deutsche haben innerlich gekündigt

Motivation am Arbeitsplatz? Fehlanzeige. Die meisten Arbeitnehmer in Deutschland machen nur noch Dienst nach Vorschrift – und würden am liebsten sofort kündigen. Dafür sind nicht nur die Vorgesetzten verantwortlich. [/b]

Quelle: http://www.faz.net/aktuell/beruf-chance/beruf/5-millionen-arbeitnehmer-haben-innerlich-schon-gekuendigt-15753720.html (http://www.faz.net/aktuell/beruf-chance/beruf/5-millionen-arbeitnehmer-haben-innerlich-schon-gekuendigt-15753720.html)

Soviel zum Verhältnis der Lohnarbeiter zu ihren Ausbeutungsplätzen.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Onkel Tom am 01. September 2018, 12:29:48
Bei Leihbuden dürfte solch Untersuchung noch deutlicher ausfallen  ::)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 08. September 2018, 11:25:11
Wahnwitz, Dreistigkeit und absoluter Irrsinn scheinen nun in Deutschland dauerhaft etabliert:

Zitat
Zeit des Wolfes
... .
Der thüringische AfD-Spitzenfunktionär Björn Höcke hatte dort erklärt, es sei die "Zeit des Wolfes" gekommen. Wenn eine AfD-Demo behindert werde, würde der Polizei fortan fünf Minuten Zeit gegeben, danach werde die Demo beendet und 1000 "Patrioten" würden im Rücken der Gegendemonstranten auftauchen.

Bereits zuvor hatte Höcke die Bundespolizei aufgefordert, ihren Vorgesetzten nicht mehr zu folgen, mit der Drohung, dass sie nach der Machtübernahme "des Volkes" zur Rechenschaft gezogen werden würden.
... .

Quelle: https://www.tagesschau.de/inland/afd-verfassungsschutz-113.html (https://www.tagesschau.de/inland/afd-verfassungsschutz-113.html)

MfG

BGS

 


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: dagobert am 08. September 2018, 12:37:22
Warum trefffen herabstürzende Dachziegel immer die Falschen?  >:(


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Kuddel am 08. September 2018, 12:44:51
Der Irrsinn ist kein rein deutsches Phänomen.

Die Wahlen in Brasilien:
Zitat
Bolsonaro ist der Favorit bei der Präsidentenwahl am 7. Oktober, seit ein Gericht die Kandidatur des inhaftierten Ex-Präsidenten Luiz Inácio Lula da Silva untersagt hat.

Der Ex-Militär hetzt gegen Homosexuelle und Schwarze und verherrlicht die Militärdiktatur (1964-1985). Immer wieder schockiert er mit Entgleisungen. Einer Politikerin bescheinigte er einmal, sie habe es nicht verdient, vergewaltigt zu werden, "weil sie sehr hässlich ist". Die Anhänger von Lulas linker Arbeiterpartei sollten erschossen werden, sagte er ein anderes Mal.

Der "Trump Brasiliens" mischt zwar schon lange im Politikbetrieb mit, präsentiert sich neuerdings aber als Anti-System-Kandidat. Im Falle eines Wahlsiegs will er Ministerposten mit Militärs besetzen und angesichts der eskalierenden Kriminalität die Bevölkerung bewaffnen.
https://www.dw.com/de/messerattacke-auf-pr%C3%A4sidentschaftskandidat-bolsonaro/a-45390299 (https://www.dw.com/de/messerattacke-auf-pr%C3%A4sidentschaftskandidat-bolsonaro/a-45390299)

Das tolle Skandinavien:
Zitat
Die rechtspopulistische Partei Schwedendemokraten wird bei den Wahlen am 9. September wohl so gut abschneiden wie noch nie.

In Norwegen und Finnland sind Rechtspopulisten bereits Koalitionspartner, in Dänemark die Stütze der Minderheitsregierung.
https://www.sueddeutsche.de/politik/schweden-schwedens-klimawandel-1.4107848 (https://www.sueddeutsche.de/politik/schweden-schwedens-klimawandel-1.4107848)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 08. September 2018, 16:10:42
Der Irrsinn ist kein rein deutsches Phänomen.

... .

Hat dies jemand behauptet?

MfG + angenehmes Wochenende.

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: counselor am 10. September 2018, 06:07:46
Zitat
Wahl in Schweden - Sozialdemokraten vorn, aber ohne Mehrheit

Mit ihrem bisher schlechtesten Ergebnis haben die Sozialdemokraten die Wahl in Schweden gewonnen. Die zuvor hoch gehandelten rechtsextremen Schwedendemokraten wurden drittstärkste Kraft. Wer regieren wird, ist unklar.

Quelle: https://www.tagesschau.de/ausland/schweden-wahl-121.html (https://www.tagesschau.de/ausland/schweden-wahl-121.html)


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 10. September 2018, 13:22:23
Zitat
Zitat
Centern och Liberalerna har vågmästarrollen – inte Jimmie Åkesson

De politiska analytikerna utropar att det har uppstått en situation där Sverige inte kan regeras. Men så är det ju inte alls om man tillåter sig att se nyktert och mindre traditionalistiskt på det, skriver HBL:s korrespondent Jan-Erik Andelin i Stockholm.

Runtom i Sverige fanns det förmodligen valvakor där somliga trötta valarbetare var på god väg mot ett par promille ju längre kvällen led. Barer stod öppna här och där som tack för gott och frivilligt arbete.

Men få hade räknat med att också skillnaden i röstandelar mellan Sveriges två stora politiska block ända in i kaklet, som det heter, skulle räknas i promille, i procents decimaler i så många timmar och till och med kommande dagar.

Det är ingen som vet vad som ska hända i Sverige nu.

Men det är det som demokrati är, förklarande Stefan Löfven landsfaderligt i den kala före detta fabrikshall på Liljeholmen i Stockholm där (S) höll sin valvaka; förhandlingar, letande och kompromisser.

Och han hoppades att det här var blockpolitikens begravning och såg lite så där glatt bekymrad ut. Och på den jordfästningen var det hot dogs på menyn och entusiastiska SSU-unga sjöng moderna arbetarsprirituals framför scen så Aretha Franklin kunde ha vaknat.

Samtidigt, någon annanstans, i City, i ett mondänt hotell vid Klarabergsviadukten med räkwraps, marinerade oliver och dämpad belysning sa högerns statsministerkandidat Ulf Kristersson att blockpolitiken inte alls är död. Utan att han och det borgerliga alliansblocket tänker bilda regering.

Också det är modigt när man som moderatledare har tappat ett tiotal mandat i parlamentet och nått bara omkring 19 procent av rösterna.

Den borgerliga Alliansen har haft sitt bäst före-datum. Det var åren efter 2006 då Fredrik Reinfeldt-regeringarna kom till makten. Men efterhand har alliansen snarast haft sina knepigare stunder och ibland påmint om en lite sliten parrelation, där kulissäktenskapet går på middagar och håller god min bland vännerna för att det är enklast så.

Det är sant som Liberalernas Jan Björklund har sagt, att den som inleder ett samarbete med Sverigedemokraterna spräcker alliansen. Detsamma gäller också åt andra hållet – den som inleder ett samarbete med den rödgröna sidan gör att Sverige inte längre har det borgerliga block som en gång innebar att en röst på högern entydigt var en röst på en borgerlig regering.

Men förra natten var natten då Fantomen miste sin mask och Sveriges socialdemokrater efter halvseklers makt blev ett vanligt parti som andra, med jordiska 28 procent av rösterna.

Centerns Annie Lööf har framgångsrikt gjort sin hemtrakts småländskhet och Gnosjöanda till ett varumärke (även om hennes far sagt till mig att det är omöjligt) och ett politiskt program.

På samma vis skulle vi från Finland gärna introducera politisk rödmylla som ett varumärke på den svenska marknaden och säga att center och socialdemokrater mycket väl har kunnat samarbeta framgångsrikt i vår historia och att vi är beredda att, om så behövs, göra om det.

Annie Lööf har med sin sonora stämma och småländska dialekt predikat värdejingajj och hennes medmänskliga strävan att vara rejäl, som smålänningar är, kunde också hitta anknytningspunkter hos de rödgröna när Moder Svea nu behöver det.

Också här kan vi i Finland bjuda på en modell, där vi ofta har sett vårt liberala SFP i många värderingsfrågor kunna vara väl överens med våra gröna och vår vänster, även om SFP sedan samtidigt också kan föredra en rätt så högerstyrd ekonomisk politik.

Ifall man ändå behöver tänka i termer av blockpolitik, så kunde man också tala högt om det block som populistledaren Jimmie Åkesson helst skulle vilja se – det konservativa blocket. Ett sådant finns ju i praktiken redan, det består av Sverigedemokraterna, Moderaterna och nu också Kristdemokraterna som alldeles nyligen var ett utpräglat mittenparti.

KD gjorde egentligen förra valnattens största sensation i svensk politik. Ett undergångstippat tynande frikyrkosocialt parti kom igen i en ny mera vass, allmänt högerkonservativ skepnad och ser ut att fördubbla sitt resultat i förhållande till partiets sorgliga två-komma-nånting i procent till att stiga från 23 till 30 mandat i Sveriges riksdag.…

Sverige har egentligen nu ett vänstergrönt block, ett mittenliberalt block och ett konservativt block. I stället för att orda så mycket om Jimmie Åkessons roll som vågmästare borde man sno besmanet och karatvågen av honom. Vågmästarrollen tillkommer nu Centern och Liberalerna i den verkliga politiska mitten, just som vågar vanligen har sin stödjepunkt just – i mitten.

Det är måndag morgon och partiledare och hundratals andra kandidater, invalda eller ej, får igen börja vänja sig vid att igen tala som normala människor, i en normal vardagskommunikation där man lagt valrörelsens svulstiga glosor, taktiska upprepningar och löstagbara vassa pekfinger i teatergarderoben.

Allianser är inte så givna som man gärna ville se det. Det gäller både den formella alliansen till höger som redan har en egen logga – och rödgröna alliansen i landskapet till vänster.

I går, i solen utanför en vallokal i Järfälla sa en man som i dag går till sitt jobb på Mekonomen igen, att det nuvarande låsta läget i politiken hade "gjort ont".

Sverige tycks nu modigare behöva fundera på om det ändå inte vore bättre att bryta allianser och block. Att politiskt skiljas, inte minst för att det vore det bästa för bar... för barnen, höll jag på att skriva. Jag menade väljarna.

Jan-Erik Andelin, HBL-Korrespondent i Stockholm


Quelle: https://www.hbl.fi/artikel/centern-och-liberalerna-har-vagmastarrollen-inte-jimmie-akesson/ (https://www.hbl.fi/artikel/centern-och-liberalerna-har-vagmastarrollen-inte-jimmie-akesson/)

Uebersetzung von mir:

Zentrumspartei und Die Liberalen sind das Zünglein an der Waage – nicht Jimmie Åkesson


Die politischen Analysten verkünden, dass in Schweden eine unregierbare Situation entstanden sei. Doch so ist es  überhaupt nicht, wenn man die Sache nüchtern betrachtet und weniger traditionslastig, schreibt der HBL-korrespondent Jan-Erik Andelin in Stockholm.

In Schweden gab es gestern vermutlich etliche Wahlveranstaltungen, wo übermüdete Wahlhelfer in Richtung einige Promille unterwegs waren, je später der Abend gedieh. Hier und dort waren die Bars länger geöffnet, als Dank für gute freiwillige Mithilfe. ... .

Es gibt derzeit niemanden, der weiss, was in Schweden passieren wird.

"Doch dies macht eine Demokratie erst aus", erklärte Stefan Löfven väterlich in der kalten ehemaligen Fabrikhalle auf Liljeholmen in Stockholm, wo die Wahlen intensiv verfolgt wurden,  "Verhandeln, Suchen und Kompromisse".

Und er hoffte, dies sei das Ende der Blockpolitik und sah dabei nicht allzu bekümmert aus. Und auf der Beerdigung derselben gab es Hot Dogs während auf der Bühne eine begeisterte SSU-Jugend moderne Arbeitersprirituals sang, die fast Aretha Franklin wieder zum Leben erweckten.

Zugleich, irgendwoanders in der City, in einem  ett mondänen Hotel beim Klarabergsviadukt, bei Krabbenwraps, marinierten Oliven und gedämpftem Licht sagte Ulf Kristersson von der Rechtspartei, dass die Blockpolitik mitnichten gestorben sei. Sondern dass er und die bürgerliche Allianz vorhätten, die neue Regierung zu bilden.

Dies ist recht mutig, wenn man gerade einige Dutzend Sitze im Parlament verloren  und nur um 19 Prozent aller abgegebenen Stimmen erreicht hat.

Die bürgerliche Allianz hat ihren Zenit lange überschritten. Das waren die Jahre nach 2006, als die Regierungen unter Fredrik Reinfeldt an die Macht gekommen waren. Im Nachhinein hat diese Allianz noch nicht ihre schwersten Zeiten hinter sich und erinnert manchmal an eine quasi gestorbene Beziehung, wo man noch gute Miene zum bösen Spiel macht und der Form halber gemeinsam ausgeht bzw. sich vor Anderen zeigt, da dies am einfachsten scheint.

Was der Vorsitzende der Liberalen Jan Björklund gesagt hat stimmt, dass diejenigen, welche mit Sverigedemokraterna beginnen zu kooperieren, die bisherige Allianz beenden werden. Das Gleiche gilt auch in die andere Richtung – dass diejenige  Partei, die mit den Rot-Grünen zusammenzuarbeiten beginnt, dazu beiträgt, dass Schweden nicht mehr den bürgerlichen Block hat, der bis dato beinhaltete, dass eine Stimme für die Rechten eindeutig eine Stimme für die bürgerlichen Parteien war.

Doch letzte Nacht war die Nacht in der "Fantomas seine Maske verloren hat" und Schwedens Sozialdemokraten nach einem halben Jahrhundert der Macht eine ganz normale Partei geworden sind, mit erdnahen 28 Prozent der Stimmen.

Annie Lööf von der Zentrumspartei hat mit Erfolg den småländischen Geist ihrer Heimat zum Warenzeichen (...) und politischem Programm gemacht.

Auf dieselbe Weise könnten wir in Finnland auch die Sozialdemokratie wieder zum Qualitätsmerkmal unter den schwedischsprachigen Einwohnern machen und sachlich feststellen, dass in unserer Geschichte Sozialdemokraten und Zentrumspartei durchaus gemeinsam erfolgreich zusammengearbeitet haben und dass wir, falls nötig, dies gerne wiederholen.

Annie Lööf hat mit ihrer sonoren Stimme und småländischem Dialekt echte Werte vermittelt und ihr Streben nach Aufrichigkeit und Ehrlichkeit, welche die Einwohner Smålands ausmacht, könnte bei Rot-Grün anknüpfen, jetzt da Mutter Svea dessen bedarf.

Auch hier in Finnland könnten wir zukünftig ein ähnliches Modell anbieten, nachdem wir häufig feststellen konnten, dass unsere liberale SFP (Anm. = Svenska Folkpartiet, vertritt die schwedischsprachige Minderheit in Finnland) in vielen Werten mit den Grünen übereinstimmt und den Linken, seis drum, dass SFPs Wirtschaftpolitik gleichzeitig manchmal etwas rechtslastig gestaltet wird.

Falls man dennoch weiter in blockpolitischen Termini denken wollte, dann könnte man auch laut von dem Block reden, den der Populist Jimmie Åkesson am liebsten sähe  – einem (erz)konservativen Block. Einen solchen gibt es ja bereits in der Praxis, es besteht aus Sverigedemokraterna, den Moderaten und nun auch den Christdemokraten, welche bis vor kurzem noch zur politischen Mitte zählten.

Im Grunde waren KD die grösste Sensation der letzten Wahlnacht. Eine totgesagte freikirchlich-soziale Partei kam nun mit mehr Schärfe, in grob gestricktem rechtskonservativem Gewand daher und es scheint, als ob die Partei ihren Stimmenanteil im Vergleich zu den bisherigen Zweikomma x Prozent verdoppeln konnte und von 23 auf etwa 30 Mandate kommen wird... .

Eigentlich hat Schweden nun einen links-grünen Block, eine liberale Mitte und einen konservativen Block. Anstatt so viel über Jimmie Åkessons Rolle als Zünglein an der Waage sich auszulassen, müsste man ihm diese schlicht entziehen. Das Zünglein an der Waage zu sein steht jetzt der Zentrumsparte und den Liberalen in der echten politischen Mitte zu, genau wie eine Waage ihre Achse in der Mitte hat.

Es ist Montagsmorgen und Parteivorsitzende sowie hunderte andere Kandidaten, gewählt oder abgewählt, dürfen sich wieder daran gewöhnen, wie normale Menschen zu reden, in normaler Alltagssprache, wo man sich vormals wie in der Theatergarderobe schwülstiger Glossen, taktisch bedingter Wiederholungen und abnehmbaren moralischen Zeigefingern bedient hatte.

Etwaige Allianzen sind nicht von vornherein gegeben, wie man es so gerne sehen wollte. Dies gilt sowohl der förmlichen Rechtsallianz, die Ihr längst Sprachrohr gefunden hat, als auch der rot-grünen Allianz in der linken Parteienlandschaft.

Gestern vor einem Wahllokal in Järfälla sagte ein Mann der heute wieder seiner Arbeit bei Mekonomen nachgeht, dass die jetzige blockierte Lage in der Politik, "geschmerzt hatte".

Schweden scheint nunmehr mit mehr Mut zum Risiko darüber nachdenken zu müssen, ob es nicht doch besser wäre, mit Allianzen und Parteiblöcken zu brechen. Sich politisch zu unterscheiden wäre nicht zuletzt das Beste für die Kin..., wollte gerade"für die Kinder" schreiben. Ich meinte die Wähler.

Jan-Erik Andelin, HBL-Korrespondent in Stockholm

(Hervorhebungen von mir)

MfG

BGS













Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 12. September 2018, 21:33:13
Exemplarisch für die Lage in Schweden hier ein paar Randnotizen aus "Göteborgsposten":

Zitat
Nu förhandlar politikerna i slutna rum

Socialdemokraterna har pratat med alla partier utom Sverigedemokraterna. Alliansen har pratat ihop sig och hoppas på stöd av Demokraterna.
... .

Socialdemokraternas gruppledare, kommunstyrelseordföranden Ann-Sofie Hermansson, har pratat med alla gruppledare utan Sverigedemokraternas.  ... .
... .


Nicht alle an der zukünftigen schwedischen Regierung beteiligten Parteien sind willens mit den sog. "Sverigedemokraterna" auch nur zu sprechen. Es gibt also noch Hoffnung.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 20. September 2018, 17:03:34
In Auszügen folgt an dieser Stelle  eine Analyse des Finnen Jonny Sjöblom hinsichtlich der Lage in Deutschland:
Quelle: https://svenska.yle.fi/artikel/2018/09/19/analys-forbundskansler-merkel-sa-har-kan-det-inte-fortsatta (https://svenska.yle.fi/artikel/2018/09/19/analys-forbundskansler-merkel-sa-har-kan-det-inte-fortsatta)

Zitat
... Förbundskansler Merkel – så här kan det inte fortsätta!

En politiskt allt svagare förbundskansler Angela Merkel håller i rask takt på att skada tilltron till det demokratiska systemet och det politiska beslutsfattandet. Beslutet att sparka, men samtidigt befordra, spionchefen Maassen är inget annat än katastrofalt.
... .
Beslutet att sparka, men samtidigt också befordra den högste spionchefen Hans-Georg Maassen för dennes uttalanden om ytterhögerns protester i Chemnitz, väcker bitter kritik.
... .
För att trygga regeringssamarbetet och för att hålla sig kvar vid makten har Angela Merkel igen gått med på en kompromiss som stinker. Och det riktigt illa.

För andra gången inom några månader står det helt klart att Merkel inte kan eller vågar stå upp mot sin inrikesminister Horst Seehofer från det bayerska systerpartiet CSU.
... .
För att sparka Maassen (på riktigt) skulle Merkel alltså eventuellt ha varit tvungen att också sparka sin inrikesminister(Anm.: = Seehofer)
... .
Förbundskansler Angela Merkels inrikespolitiska svaghet har igen blottats och hon ser i dessa dagar mest ut som en tystlåten förmedlare mellan SPD och CSU.

Socialdemokraterna tvingas å sin sida förklara varför en person som man vill se sparkad nu tar ett språng framåt i karriären – det här trots att man beskyller honom för att sprida konspirationsteorier till förmån för ytterhögern.
... .
Inför det bayerska delstatsvalet om några veckor hoppas man inom partiet framför allt att Seehofer inte ställer till med några nya problem på sin ministerpost i Berlin.
... .
Hur de möjliga CSU-väljarna ser på att Seehofer i det här läget fixar en ny arbetsplats åt sin skyddsling Maassen återstår att se.
... .
AfD vinnare på alla fronter

Men det finns förstås en vinnare i hela härvan kring spionchefen Maassen, det högerpopulistiska partiet Alternative für Deutschland. Och det ur fler synvinklar.
... .
För högerpopulistiska AfD är fallet Maassen en helt klar win-win-situation i ett läge där partiet också annars har vind i seglen.
.. .
Allra senast nu är det läge för alla tre tyska regeringspartier att fundera över vart man egentligen är på väg.
... .
För dem som verkligen vill sätta käppar i hjulen för de tyska högerpopulisterna är den senaste kompromissen ett nytt slag i ansiktet.
,,, ,
Allra senast nu, ett år efter det senaste förbundsdagsvalet, står det i mitt tycke helt klart; med tanke på Tysklands bästa borde Merkel aldrig ha ställt upp för en fjärde mandatperiod.
... .
Hittills har hon (Anm.: A. Merkel) med nöd och näppe avstyrt angreppen, men de kostar samtidigt mycket tid, energi och trovärdighet.

Det ständiga pusslet med att hålla ihop regeringsleden för att kunna regera vidare stärker inte tilltron till politiken och samtidigt överskuggar det allt annat regeringen vill göra.

Förbundskansler Merkel – så här kan det absolut inte fortsätta...

Uebersetzung folgt, falls erwünscht.

MfG

BGS



Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: counselor am 20. September 2018, 18:07:52
Ich wäre dankbar für eine Übersetzung.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 20. September 2018, 21:22:42
Gerne. Morgen bin ich wieder auf Schicht. Macht nix, brauche das Geld...

Uebersetzung:

___________________________________________________________________________________________________________________________
Bundeskanzlerin Merkel – so kann es nicht weitergehen!

Eine politisch immer schwächere Bundeskanzlerin Angela Merkel ist dabei, in schnellem Tempo den Glauben an die Demokratie und dem Fällen politischer Entscheidungen das Wasser abzugraben. Ihr Beschluss. Spionagechef Maassen zu entlassen und zugleich zu befördern ist nicht weniger, als katastrophal.
... .
Auch die Entscheidung, den obersten Spionagechef Hans-Georg Maassen aufgrund seiner Äusserungen zu den Protesten der Ultrarechten in Chemnitz zu entlassen und zugleich zu befördern, weckt bittere Kritik.
... .
Um die Zusammenarbeit der Regierung zu stärken und sich zugleich an der Macht zu halten ist Angela Merkel erneut einen Kompromiss eingegangen, der stinkt. Und das richtig übel.

Zum zweiten Mal innerhalb weniger Monate wird deutlich sichtbar, dass Merkel es nicht vollbringt  bzw. es nicht wagt, gegen ihren Innenminister Horst Seehofer von der bayrischen Systempartei CSU Stellung zu beziehen.
... .
Um Maassen (wirklich) zu entlassen wäre Merkel also eventuell gezwungen gewesen, auch ihren Innenminister des Amtes zu entheben (Anm.: = Seehofer).
... .
Die innenpolitische Schwäche von Bundeskanzlerin Angela Merkel wurde erneut offensichtlich und sie ähnelt dieser Tage meist einer stillen Vermittlerin zwischen SPD och CSU.

Die Sozialdemokraterna auf der anderen Seite werden sich gezwungen sehen, zu erklären, warum eine Person, die entlassen werden sollte, nun einen Karrieresprung tut – dies obwohl er angeklagt wird, zu Gunsten der Ultrarechten Konspirationstheorien verbreitet zu haben.
... .
Vor der Landtagswahl in Bayern in wenigen Wochen hofft man in der Partei vor allem, dass Seehofer nicht auf seinem Berliner Ministerposten für neue Probleme sorgt.
... .
Wie die eventuellen CSU-Wähler es finden, dass Seehofer in der jetzigen Lage einen neuen Arbeitsplatz für seinen Schützling Maassen schafft, bleibt abzuwarten.
... .
AfD Gewinner an allen Fronten

Doch gibt es natürlich einen Gewinner in dem ganzen Sumpf um Spionagechef Maassen, die rechtspopulistische Partei "Alternative für Deutschland". Und das in vielerlei Hinsicht.
... .
Für die rechtspopulistische AfD ist der Fall Maassen ganz klar eine win-win-Situation in einer Lage, in der die Partei auch sonst Wind in den Segeln hat.
.. .
Allerspätestens jetzt sollten die drei deutschen Regierungsparteien innehalten und mal darüber nachdenken, wohin sie gerade unterwegs sind.
... .
Für diejenigen, die wirklich den Rechten Steine in den Weg legen möchten ist der letzte Kompromiss ein Schlag ins Gesicht.
,,, ,
Spätestens jetzt, ein Jahr nach der letzten Bundestagswahl, ist es meiner Meinung nach klar und deutlich, dass Angela Merkel im Hinblickt auf das Wohl Deutschlands sich niemals hätte aufstellen lassen sollen für eine vierte Regierungszeit.
.. .
Bisher hat sie (Anm.: A. Merkel) die Angriffe noch gerade eben abgewehrt, doch kosten diese zugleich viel Energie und Glaubwürdigkeit.

Das ständige Pusseln, um die Regierung zusammenzuhalten, um weiter regieren zu können, stärkt nicht besonders den Glauben an die Politik und überschattet zugleich alles andere, was die Regierung unternehmen will.

Bundeskanzleiin Merkel  – so kann es absolut nicht weitergehen...
______________________________________________________________________________________________________________

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Kuddel am 21. September 2018, 08:38:54
Hmmm. Etwas enttäuschend. Ich hätte mehr politische Einschätzungen erwartet.
Was ich hier herauslese, ist ein reines Machtgerangel, bei dem es um Personen geht. Merkel ist geschwächt. Mag sein. Aber die Kräfte, die da im Spiel sind, werden kaum erwähnt. "Doch gibt es natürlich einen Gewinner in dem ganzen Sumpf um Spionagechef Maassen, die rechtspopulistische Partei "Alternative für Deutschland"." Kein Erklärungsversuch, warum das so ist. Inhaltlich ist doch Maaßen AfD Mann. Was sind das für politische Verhältnisse, die diesen Rechtsextremen befördern, wenn er in die öffentliche Kritik gerät. Das wird in Deutschland nicht diskutiert und scheinbar im skandinavischen Ausland auch nicht.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 27. September 2018, 14:19:46
Hmmm. Etwas enttäuschend. Ich hätte mehr politische Einschätzungen erwartet.
Was ich hier herauslese, ist ein reines Machtgerangel, bei dem es um Personen geht. Merkel ist geschwächt. Mag sein. Aber die Kräfte, die da im Spiel sind, werden kaum erwähnt. "Doch gibt es natürlich einen Gewinner in dem ganzen Sumpf um Spionagechef Maassen, die rechtspopulistische Partei "Alternative für Deutschland"." Kein Erklärungsversuch, warum das so ist. Inhaltlich ist doch Maaßen AfD Mann. Was sind das für politische Verhältnisse, die diesen Rechtsextremen befördern, wenn er in die öffentliche Kritik gerät. Das wird in Deutschland nicht diskutiert und scheinbar im skandinavischen Ausland auch nicht.

Was ist denn an Folgendem nicht ein Erklärungsversuch bzw. nicht eine "politische Einschätzung"? (es wurden neue Auszüge des Quelltextes von YLE Finnland hinzugefügt):

Zitat
... . För att trygga regeringssamarbetet och för att hålla sig kvar vid makten har Angela Merkel igen gått med på en kompromiss som stinker. Och det riktigt illa. (= Um die Zusammenarbeit der Regierung zu stärken und sich zugleich an der Macht zu halten ist Angela Merkel erneut einen Kompromiss eingegangen, der stinkt. Und das richtig übel.
För andra gången inom några månader står det helt klart att Merkel inte kan eller vågar stå upp mot sin inrikesminister Horst Seehofer från det bayerska systerpartiet CSU.(=
Zum zweiten Mal innerhalb weniger Monate wird deutlich sichtbar, dass Merkel es nicht vollbringt  bzw. es nicht wagt, gegen ihren Innenminister Horst Seehofer von der bayrischen Systempartei CSU Stellung zu beziehen.

... .
För att sparka Maassen (på riktigt) skulle Merkel alltså eventuellt ha varit tvungen att också sparka sin inrikesminister.
Ett steg som hon inte vågade ta av rädsla för att det skulle spräcka den redan nu svajande regeringskoalitionen bestående av CDU, CSU och SPD.(= Um Maassen (wirklich) zu entlassen wäre Merkel also eventuell gezwungen gewesen, auch ihren Innenminister des Amtes zu entheben

Därför en kompromiss där ingen av parterna nu ska tappa ansiktet.(Darum ein Kompromiss, in dem keiner der Partner das Gesicht verlieren soll.)

Alla tvingas förklara sig = Alle sind nun gezwungen, Farbe zu bekennen
... .
Maassen nämligen i det här fallet bra som en martyr som får gå efter att ha kritiserat förbundskansler Merkel och hennes flyktingpolitik. (= Maassen eignet sich nämlich in diesem Falle gut als Märtyrer, der gehen darf, nachdem er Merkel und ihre Flüchtlingspolitik kritisiert hatte.
... .
Det kan man föra fram som ett ytterligare bevis på att de så kallade etablerade partierna har fjärmat sig allt mer från de vanliga mänskorna. att deras yttersta mål är att hålla sig kvar vid makten och att förse folk med välbetalda poster. (= Dies kann man als einen weiteren Beweis anführen, dass die so genannten etablierten Parteien sich immer mehr von den normalen Leuten entfernt haben, dass ihr einziges Ziel der Machterhalt ist und das sich gegenseitig mit gutbezahlten Posten Versorgen.
... .
Allra senast nu är det läge för alla tre tyska regeringspartier att fundera över vart man egentligen är på väg. = Allerspätestens jetzt sollten die drei deutschen Regierungsparteien innehalten und mal darüber nachdenken, wohin sie gerade unterwegs sind.
... .
Att övertala protestväljare att inte rösta på AfD blir hela tiden allt svårare – och det uttryckligen utgående från hur den sittande regeringen agerar. = Protestwähler zu überzeugen, nicht für die AfD zu stimmen wird ständig schwieriger - und dies davon ausgehend, wie die jetzige Regierung handelt,
... .
Men i synnerhet inom Merkels CDU måste det nu komma till en diskussion om hur långt förbundskanslern kan gå.= Doch ganz besonders innerhalb Merkels CDU muss es nun zu einer Diskussion kommen darüber, wie weit die Kanzlerin gehen kann.
... .
... med tanke på Tysklands bästa borde Merkel aldrig ha ställt upp för en fjärde mandatperiod.= ... hinsichtlich Deutschlands Bestem hätte Merkel niemals sich für eine vierte Amtszeit aufstellen lassen dürfen.
... .
Det ständiga pusslet med att hålla ihop regeringsleden för att kunna regera vidare stärker inte tilltron till politiken och samtidigt överskuggar det allt annat regeringen vill göra. (=Das ständige Pusseln, um die Regierung zusammenzuhalten, um weiter regieren zu können, stärkt nicht besonders den Glauben an die Politik und überschattet zugleich alles andere, was die Regierung unternehmen will.
... .

Quelle: https://svenska.yle.fi/artikel/2018/09/19/analys-forbundskansler-merkel-sa-har-kan-det-inte-fortsatta (https://svenska.yle.fi/artikel/2018/09/19/analys-forbundskansler-merkel-sa-har-kan-det-inte-fortsatta)

Ein angenehmes Wochenende allem Ausgebeuteten! Hier gibt es Nachtfröste.

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 29. September 2018, 20:42:51
Terry Gilliams neulich:
Zitat
„… [‚Wir leben heute in einer Ära der Heuchelei. Die Wahrheit ist nichts mehr wert. Orwell pur, George wäre so zufrieden. Schwarz ist weiß, unten ist oben. … Ich weiß eigentlich nicht mehr, was die Leute denken. Alles, was ich je getan habe, war eine Reaktion auf die Welt. Heute würde ich nicht mehr wissen, wo ich beginnen soll.‘]

Quelle: https://www.zeit.de/kultur/film/2018-09/terry-gilliam-interview-comedian-satire-politische-korrektheit?cid=22393947#cid-22393947 (https://www.zeit.de/kultur/film/2018-09/terry-gilliam-interview-comedian-satire-politische-korrektheit?cid=22393947#cid-22393947)

"TIME BANDITS", "BRAZIL, 12 MONKEYS", um nur zwei seiner genial schrägen Filme zu nennen, Da sind wir jetzt.

MfG

BGS



Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: dagobert am 30. September 2018, 02:20:12

Zitat
Orwell pur, George wäre so zufrieden.
Glaub ich nicht ganz.
Nicht immer ist man zufrieden, wenn man Recht hat. Manchmal könnte man da auch  kotz

Zitat von: BGS link=topic=21713.msg341478#msg  341478 date=1538246571
"TIME BANDITS", "BRAZIL", "12 MONKEYS", um nur zwei seiner genial schrägen Filme zu nennen, Da sind wir jetzt.
Das sind schon drei.  ;)
Und zwar nicht die schlechtesten ...


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: tleary am 30. September 2018, 10:45:48
Ich glaube, daß das einer Forderung nach Kapitalismus abschaffen gleich kommt, ohne Fetisch Arbeit passiert im Kapitalismus nichts.
Volle Zustimmung! - Eigentlich ist dieses "unser Lohn ist zu niedrig" doch eine zwangsläufige Folge der "Spielregeln" in diesem System. So lange es einen Ausbeuter, also eine einzige Person oder Personengruppe gibt, werden die Arbeiter nie den vollen Wert der Produkte, die sie schaffen, bekommen. Dies können sie sich im Kapitalismus nur "erkämpfen". Und selbst im Idealfall fällt ihnen dann nicht 100 % der Wertschöpfung zu, sondern nur irgendetwas um die 80 oder 90. Meist aber noch viel weniger, je nach Organistationsgrad und Kampfbereitschaft.

Das Prinzip nennt sich "Profitmaximierung", und ein Unternehmen/-er ist umso höher angesehen (auch und gerade in den Massenmedien), je höher dieses Ausbeutungsergebnis ausfällt. Die Öffentlichkeit bzw. Massenmedien machen sich "Sorgen", wenn es zu einem "Gewinneinbruch" für Unternehm X kommt. Und fordert schnell die Ablösung des Managements, das "Mißwirtschaft" betrieben hat.

Wenn einmal die Produktionsmittel in Volkes Hand wären, und die Entscheidungsgewalt bei allen läge, könnte man auch eine sinnvolle Produktion beschließen. Da würden dann wohl so ca. 70 % aller momentan produzierten Güter als "unnötig" zur Bestreitung des Lebensunterhalts eingestuft. Würden diese nicht mehr produziert, und die geringe restliche Arbeit dann auf alle Köpfe gerecht verteilt, müssten Väter und Mütter ihre Kinder auch nicht mehr permanent in Kinderkrippen zwischenparken, weil sie dann vielleicht statt einer 45-Stunden (mit Über- und unbezahlten Stunden) nur noch eine 15-oder 20-Stunden-Woche hätten.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 30. September 2018, 15:59:26
Habe das Gefühl, die Kinder werden hier im Norden gezielt schon im Alter von ab einem Jahr aufwärts, in "Kindergärten" gesteckt, dies sei beabsichtigt.

Um die armen kleinen Menschen frühest möglich zu beeinflussen und eines selbstständigen Denkens zu entwöhnen bzw. solches gar nicht aufkommen zu lassen, und um die Mütter schneller in der "Arbeitswelt" wieder ausbeuten zu können?

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 04. Oktober 2018, 19:27:43
Zitat
„Der Kapitalismus basiert auf der merkwürdigen Überzeugung, dass widerwärtige Menschen aus widerwärtigen Motiven irgendwie für das Gemeinwohl sorgen werden“.
(John Maynard Keynes, Ökonom, 1883-1946)

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 04. Oktober 2018, 20:24:12
Es geht auch ganz anders, Beispiel Griechenland:

Zitat
... .
Die Solidarischen Kliniken sind das
Herzstück der Graswurzelbewegung“, die unter dem Mot-
to „Niemand ist allein in der Krise“ aus den Protesten nach
2008 entstanden ist. „Sie hat in ganz Griechenland ins-
gesamt 400 verschiedene Formen von Selbstorganisation
hervorgebracht: ‚Märkte ohne Mittelsmänner‘, in denen
Produzenten direkt an Konsumenten verkaufen, Essens-
Kooperativen, Bildungsinitiativen, Gemeinschaftsgärten,
Juristischer Beistand, Energie-Strukturen, selbstverwalte-
te Fabriken“ und auch eine Milchkooperative, die frische
Milch an Automaten in den Städten verkauft, „am Vortag
eingesammelt von den Bauernhöfen, pasteurisiert und in
der Nacht verteilt.“ Der Clou: Die Kooperative „kommt oh-
ne Zwischenhändler und besondere Verpackung aus.“
In einer Studie haben Wissenschaftler nachgewiesen,
dass das bürgerschaftliche Engagement in Griechenland
allgemein zugenommen hat. Bisher vertrauten die
Menschen hauptsächlich auf den Klientelismus, sympto-
matisch dafür lange Schlangen von Bittstellern vor den
Büros der örtlichen Abgeordneten. Heute sind zahlreiche
Initiativen selbstorganisiert in die Bresche gesprungen,
die der Sozialrückzug des Staates hinterließ.
„Die Solidarischen Kliniken haben die Leute, die zu ihnen
gekommen sind, nie nur als Patienten betrachtet, son-
dern immer versucht, ganzheitlich zu helfen. So haben
sie Menschen, die ohne Heizung, Strom und Essen waren,
die Schulden hatten und mit Räumungsklagen konfron-
tiert waren, in den jeweils zuständigen Initiativen unter-
gebracht. ... Mit ihren offenen Strukturen erreicht diese
Graswurzelbewegung inzwischen mindestens ein Drittel
der griechischen Bevölkerung. Diese zahllosen Initiativen
haben einen Raum für soziale Beziehungen erschaffen,
der für alle zugänglich ist. Ein Raum, in dem auch politi-
scher Widerstand wächst....“

Es bleibt zu hoffen, dass auf Basis dieser Strukturen in
nächster Zeit massenhafte Räumungen verhindert und
soziale Verbesserungen, z. B. im Gesundheitswesen,
durchgesetzt werden können. Die griechische Regierung
verfügt für die nächsten zwei Jahre über ausreichende
Reserven für Zins- und Schuldenzahlungen und könnte
den einen oder anderen Streit mit Finanzminister Scholz
riskieren. Bald stehen Wahlen an – .. .

Quelle: https://www.also-zentrum.de/downloadbereich.html (https://www.also-zentrum.de/downloadbereich.html)
Hervorhebung von mir.
MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 05. Oktober 2018, 21:04:46
Wo eigentlich bleibt eine neue internatiomale "Graswurzelbewegung" zwecks Korrektur der Auswüchs des heutigen Neofeudalismus, alias Neoliberalismus?

Wir, die Ausgebeuteten waren bisher nicht in der Lage, uns rechtzeitig und umfassend zu solidarisieren und und auch zu wehren.Warum?!

Die Geschichte beweist, dass es möglich ist, sich der Ausbeuter und ihrer Handlanger zu entledigen.

Wann werden wir uns endlich unserer Stärke bewusst?

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 07. Oktober 2018, 22:09:16
Gerade jetzt wandert das schönste Polarlicht, das ich je gesehen habe, übers Firmament. In Grün, Violett, Rot und leuchtendem Weiss. Muss nochmal raus in die Kälte, um dieses Wunder zu geniessen :)

MfG

BGS


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: tleary am 15. Oktober 2018, 04:42:52
Habe das Gefühl, die Kinder werden hier im Norden gezielt schon im Alter von ab einem Jahr aufwärts, in "Kindergärten" gesteckt, dies sei beabsichtigt.
Um die armen kleinen Menschen frühest möglich zu beeinflussen und eines selbstständigen Denkens zu entwöhnen bzw. solches gar nicht aufkommen zu lassen, und um die Mütter schneller in der "Arbeitswelt" wieder ausbeuten zu können?
Das ist doch auch hierzulande letztenendes das Ziel dieses ganzen massiven Kita-Aufbaus. Und damit eben beide Elternteile genug Geld für die Versorgung ihrer Familie in der Lage sind. Denn ein einzelnes Einkommen reicht ja bekanntlich schon lange nicht mehr.
Was die Eltern dann noch von ihren Kindern haben, wenn sie sie während der Woche nur Aufwecken, für den Kindergarten herrichten, und dann abends ins Bett bringen dürfen, bleibt die große Frage.
In Frankreich ist es ja genauso. Dafür gibt es sogar die Pflicht, die Kinder schon im Vorschulalter dem Staat zu übergeben. Scheint ein weltweiter Trend zu sein.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Kuddel am 15. Oktober 2018, 10:45:03
Ich verstehe den Grundgedanken und die Furcht, was das bedeuten könnte.

Andererseits, wo liegt das Gegenmodell?
Der Mythos von der heilen Klein- oder Großfamilie?
Für mich der totale Horror. Ich sehe in der Familie die Keimzelle des Faschismus.
Ich sehe den sozialen Druck, das gesellschaftliche Mobbing gegen sogenannte "Rabenmütter", ich sehe massenhaft alleinerziehene Mütter, die nicht klarkommen und ökonomisch wie psychisch vor die Hunde gehen.
Ich sehe die christlichen Fundamentalisten, die nach amerikanischen Vorbild ihre Kinder nicht nur vom Kindergarten fernzuhalten versuchen, sondern auch von der Schule mit "Home Teaching".

Ich finde die französiche Kultur gut, wo es als normal gilt, seine Kinder in eine Kita zu bringen und man dafür nicht schräg angeguckt wird.
Ich finde es schrecklich, wie die Reichen sich Elitekinderbetreuungen und Nannies leisten, damit ihre Gören ja nicht mit dem Pöbel zusammenkommen. Ich finde es nicht ok, wenn Kinder nur mit der Mutter und der Familie zu tun haben. Sie müssen mit anderen zusammenkommen. Ich bin für totale Durchmischung. Kinder sollten zusammenkommen mit anderen Kindern aller sozialer Schichten, Nationalitäten und Herkunft. Segregation (die Trennung gesellschaftlicher Gruppen) und die Vereinzelung der Menschen halte ich für zentrale Probleme der heutigen Zeit.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: Troll am 15. Oktober 2018, 11:38:29


Ich finde die französiche Kultur gut, wo es als normal gilt, seine Kinder in eine Kita zu bringen und man dafür nicht schräg angeguckt wird.
Ich finde es schrecklich, wie die Reichen sich Elitekinderbetreuungen und Nannies leisten, damit ihre Gören ja nicht mit dem Pöbel zusammenkommen. Ich finde es nicht ok, wenn Kinder nur mit der Mutter und der Familie zu tun haben. Sie müssen mit anderen zusammenkommen. Ich bin für totale Durchmischung. Kinder sollten zusammenkommen mit anderen Kindern aller sozialer Schichten, Nationalitäten und Herkunft. Segregation (die Trennung gesellschaftlicher Gruppen) und die Vereinzelung der Menschen halte ich für zentrale Probleme der heutigen Zeit.

Schlägt aber auch schnell ins Gegenteil um, da werden Mütter angefeindet die sich aus freien Stücken um ihre Kinder kümmern wollen, entweder oder, richtig oder falsch, bestimmen tun das andere, und Nationalismus kriecht ggf. aus verschiedensten Ecken, da steckt m.M.n. wesentlich mehr dahinter als frühestmögliche Kitabetreuung oder Elternerziehung.


Titel: Re:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!
Beitrag von: BGS am 15. Oktober 2018, 22:28:01
In Deutschland persönlich bekannt sind mir mehrere einkommensarme, universitätsusgebildete Elternpaare (beide Eltern jeweils mit "festem" Job), welche ihren Nachwuchs "selbstverständlich" in Rudolf-Steiner Kindergärten und später Privatschulen steckten.

Sehr bedenklich, angesichts dessen, was Rudolf-Steiner vertrat und lehrte. Inzwischen haben die ersten Kinder Rudolf-Steiner "Abitur" und andere mussten aus Geldmangel ihren Nachwuchs doch noch auf staatliche, "normale" Schulen schicken, aufgrund der stetig sinkenden Löhne und Gehälter in D.

Mir tut der Nachwuchs leid, denn was soll bei diesem Unsinn herauskommen, wenn auch teuer bezahlt.

MfG

BGS