Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  
Seiten: 1 ... 4 5 6 7 [8]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Sargnägel für die Zeitarbeit  (Gelesen 99949 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Kuddel


Beiträge: 10863


« Antworten #175 am: 06. März 2018, 21:56:10 »

Diese Liste ist sehr lückenhaft.
Postet weitere Beispiele von Aktionen gegen Sklavenhänder!
Auch halbgare und gescheiterte!
Sie alle sind wichtig und Teil des Kampfes!


Habe gerade Bilder einer zurückliegenden Aktion im Netz gefunden:















Gespeichert
Fritz Linow


Beiträge: 1040


« Antworten #176 am: 15. März 2018, 12:22:30 »

Klingt nett:
Zitat
15.3.18
Ließen sich Leiharbeiter aus Protest krankschreiben?

Haben sich fast 50 Leiharbeiter verabredet, sich gleichzeitig krankschreiben zu lassen, um so ­gegen ihre Versetzung zu protestieren? Diesem ­Vorwurf geht das Arbeitsgericht nach. (Bezahlschranke)

http://www.op-marburg.de/Landkreis/Ostkreis/Liessen-sich-Leiharbeiter-aus-Protest-krankschreiben
Gespeichert
admin
Administrator

Beiträge: 2236


« Antworten #177 am: 20. März 2018, 17:41:50 »

Zitat
Leiharbeitnehmerin hat Kündigungsschutzverfahren gegen real gewonnen!

Die erste Kammer des Arbeitsgerichts Mönchengladbach hatte über die Kündigung einer Mitarbeiterin eines Zeitarbeitsunternehmens zu entscheiden. Die Klägerin war bei der Beklagten seit 2013 bei der Beklagten in Teilzeit beschäftigt. Sie war durchgehend bei einem Einzelhandelsunternehmen als Kassiererin eingesetzt. Der Kunde lehnte einen Einsatz der Klägerin über den 31.12.2017 hinaus ab.
zu den Hintergründen: http://www.labournet.de/?p=129090

Wir gratulieren!

Gespeichert
dagobert


Beiträge: 4481


« Antworten #178 am: 20. März 2018, 21:03:15 »

Wir gratulieren!

Ich auch.

Trotzdem kann ich mir ein paar Kommentare zu dem Artikel nicht verkneifen.

a) Die LAN hat nicht gegen Real gewonnen, sondern gegen die ZAF (= ihr Arbeitgeber).
b) Ich she hier nicht den auf labournet proklamierten Präzedenzfall, sondern lediglich ein Arbeitsgericht welches sich in seinem Urteil an der Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts zu betriebsbedingten Kündigungen in der Zeitarbeit orientiert.
---> BAG, 20.06.2013, 2 AZR 271/12
http://www.rechtsprechung-im-internet.de/jportal/portal/t/1cvs/page/bsjrsprod.psml?doc.hl=1&doc.id=KARE600041131&documentnumber=1&numberofresults=16&doctyp=juris-r&showdoccase=1&doc.part=L&paramfromHL=true#focuspoint
Gespeichert
Fritz Linow


Beiträge: 1040


« Antworten #179 am: 20. März 2018, 23:58:39 »

Zur Bedeutung des Urteils gibt es hier eine Einschätzung:
https://arbeitsunrecht.de/leiharbeit-wegweisendes-urteil-gegen-umgehung-von-equal-pay/
Ich bin mir auch nicht so sicher, ob das jetzt wegweisend ist oder nicht. Wenn sich kaum jemand wehrt, bleibt es ein Einzelerfolg.

Ansonsten ist der Geschäftsführer von Mumme Personalservice GmbH, Joachim Wilmers, ein klassisches Frettchen und feister Schmierlappen aus der Sklavenhändlerzunft:

Zitat
2011
(...)
Da will sich Mumme von den schwarzen Schafen der Branche abheben und mit einer menschlichen Mitarbeiterführung den Ruf der Zeitarbeit ins rechte Licht rücken.
(...)
„Geleistete Überstunden kommen bei uns auf ein Arbeitszeitkonto und werden in den schwachen Monaten von Dezember bis März ausgeglichen.“ Andere Zeitarbeitsfirmen setzen in diesen Monaten die Mitarbeiter schon mal schnell auf die Straße.
(...)
https://www.nrz.de/region/niederrhein/zurueck-zu-den-wurzeln-id4661978.html

Problem: Hackfressen dürfen das Maul aufmachen.
« Letzte Änderung: 21. März 2018, 00:02:32 von Fritz Linow » Gespeichert
dagobert


Beiträge: 4481


« Antworten #180 am: 21. März 2018, 21:24:01 »

PM vom ArbG Mönchengladbach:
http://www.lag-duesseldorf.nrw.de/beh_static/presse/mitteilungen/945_14_18.pdf
Gespeichert
dagobert


Beiträge: 4481


« Antworten #181 am: 23. März 2018, 00:01:46 »

Stefan Sell hat auch was dazu zu sagen, und Unrecht hat er nicht.  Smiley
https://aktuelle-sozialpolitik.blogspot.de/2018/03/ein-aktenzeichen-fuer-leiharbeiter-und-gegen-equal-pay-umgeher.html
Gespeichert
Kuddel


Beiträge: 10863


« Antworten #182 am: 19. April 2018, 12:49:08 »

Neulich in Bremen Gröpelingen...

Gespeichert
hühnergott


Beiträge: 3



« Antworten #183 am: 20. April 2018, 14:20:09 »

Wie wär's hiermit :

“Die Leiharbeit ist eine Maschinerie, in die du als Schwein reingehst und als Wurst rauskommst“ Grin

habe ich bei

LabourNet Germany Leiharbeit und Sklavenhandel Archive ...
www.labournet.de/category/politik/alltag/leiharbeit/

gefunden.

Gespeichert
Seiten: 1 ... 4 5 6 7 [8]   Nach oben
Drucken
Gehe zu: