Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  
Seiten: [1] 2 3 4   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Günstig eklig essen !  (Gelesen 33913 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
pit


Beiträge: 113



WWW
« am: 10. Februar 2008, 17:55:39 »

Hallo,

war gerade heute in einem Forellenhof in der Nähe von Alsfeld und hatte meine Familie eingeladen dort mal 50 Euro auf den Kopp zu hauen.

Das man in Deutschland`s Gaststätten für 4 Personen  mit 50 Euro ( 100 DM ) beim Essen nicht mehr weit kommt, dürfte ja klar sein.  
Das Lokal ist unter neuer Leitung und ich dachte probiers halt doch mal aus, die Gaststätte hatte immer zu vernünftigen Preisen recht gute Speisen im Programm.

Folgendes gilt es zu  berichten :

Kurz und gut äh schlecht, der Fisch war fett ohne Ende, der Salat leicht matschig, die Beilagen halbwegs ok, die Soße Hollandaise ( schreibt
man das so ) wahrscheinlich aus der Fertigpackung.

Also der Fisch ja .... wenn man in einem Forellenhof mit eigener Fischzucht Forelle bestellt, dürfte man davon ausgehen können eine gute Wahl getroffen zu haben.
Nun als die Forelle kam, war ich doch recht erstaunt, da ich diese als solche erst garnicht erkannte.
Auf meinem Teller lag zwischen Kartoffeln und Gemüse ein kleiner brauner Brikett oder ein morsches Stück Holz so sah es jedenfalls aus.
Also, wenn das was sich da auf meinem Teller befand und laut Speisekarte bestellt wurde, irgendwo in der Landschaft rumgelegen hätte, kein Mensch wär darauf
gekommen, das dies eine Forelle nach Müllerinnenart ist.

Da ich selber koche und mich auskenne bin ich zu dem Entschluß gekommen :

Diese Forelle nach Müllerinnenart kann nur  in der Friteuse zubereitet worden sein.
Jawohl in der Friteuse.
:aggressiv>

Ich weiß nicht ob jemals bundes - oder weltweit schon einer auf die Idee gekommen ist, eine " Forelle Müllerin " in der Friteuse zurecht zu
brutzeln.
Forelle in der Friteuse erscheint mir völlig unvorstellbar. Gibt es hierzu vergleichbares Unheil was irgendwo in Deutschland angerichtet wird?
Ist die Deutsche Küche zum Chinesen äh vor die Hunde gegangen.

Zum Schluß : Meine Tochter kotzt gerade Ihr Seelachsfilet mit Kartoffeln und Dillsauce raus.

Höflichkeitshalber hatten wir den Laden ohne großes Murren verlassen und beschlossen nicht wiederzukommen.
Ich wollte mich einfach Sonntags nicht aufregen aber jetzt ist der Kanal voll und somit sei dieses Thread mit der Frage eröffnet:

Hat jemand schon vergleichbares erlitten ? huh
Gespeichert
GoldenFlash


Beiträge: 17


« Antworten #1 am: 10. Februar 2008, 19:39:33 »

Hallo,
ich war vor ca. 2 Jahren mit einer Freundin in einem bekannten,mexicanischen
Restaurant essen.Wir waren dort schon einmal und freuten uns auf ein richtig lecker "Freßchen" und einen schönen Abend. cheesy

Das Essen unserer Wahl war natürlich Spareribs...eat as much as you can,so das Angebot. =)

Früher waren die Dinger suuuperlecker...und so harrten wir an diesem Abend der Dinge,die da kommen sollten.

Sooo...der Salat kam,Mais aus der Dose,Chilibohnen(Dose),3-4 Blätter Eisbergsalat,Möhrenschnitze,Dressing drüber...fertig.

Pommes kamen...etwas laff,(wir hatten die knuspriger und würziger in Erinnerung)

Dann kamen die Spareribs...draufgestürzt...Haps,Haps...und dann unsere Gesichter...schmeckt komisch,so sagte meine Freundin,ich war derselben Meinung,

Wir die Dinger unter genauem Augenschein genommen,und wir kamen zu folgendem Aufschluß:

FRÜHER wurden die Spareribs so richtig lecker mariniert,knusprig und cross gebraten=würzig und lecker!!

HEUTE wurden die Dinger vorher gar gekocht(wegen der enormen Nachfrage),kurz mit Marinade eingepinselt,und dann zum Pseudo-Überbacken in den Backofen. :aggressiv>

Ergebnis=BÄH!!!

Die Kosten für dieses kulinarische Erlebnis,also 4 Cola,2x Spareribs komplett beliefen sich auf  58 Euro.

Wir waren seitdem nie wieder dort und waren einfach nur stocksauer,das man einem für soviel Geld so einen Mist auf den Teller bringt. angry

Klar,das Ambiente des Lokals war toll...aber das ist halt nicht alles,das Essen sollte schon vernünftig sein,und für das Geld kann man sich lieber tiefgefrorene Spareribs holen und einen mexicanischen Abend machen zuhause...ist billiger UND leckerer.

Schöne Grüße
GoldenFlash
Gespeichert
regenwurm


Beiträge: 3537



« Antworten #2 am: 11. Februar 2008, 08:36:13 »

Zitat
Original pit  Ich weiß nicht ob jemals bundes - oder weltweit schon einer auf die Idee gekommen ist, eine " Forelle Müllerin " in der Friteuse zurecht zu  brutzeln.

Hai Feinschmecker,
Bin aus der Branche, wenn der Laden brummt und die Küche im
Stress ist, kann es schon mal vorkommen, das der erst gebratene Fisch
aus der Pfanne nochmal in die Friteuse kommt, damit wird dann Zeit rausgeholt, is natürluch unter aller Sau.

Ne Forelle braucht halt viel Zeit, alte Bratregel: Nach Braun kommt Schwarz.

Seit ich weiß wieviel Pfusch und Chemie es in der Gastronomie gibt,
koche ich nur noch zuhaus. Ist auch billiger und ich weiß was wirklich drin ist.


Forelle Müllerin,
aus dem lebendbecken mit dem Kescher rausholen, mit einem Schlag das Tier töten, ausnehmen, waschen, trockentupfen, salzen und mehlieren.

Die drei S Regel> Säubern-Säuern-Salzen  

Wobei man läßt heute das Säuern weg, die Zitrone zersetzt das Eiweiß, damit der Fisch weicher wird leider gehen dabei die Wichtige Gesunden Sachen das Fischeiweiß kaputt.
Gespeichert

Das System macht keine Fehler, es ist der Fehler.
besorgter bürger


Beiträge: 3830



« Antworten #3 am: 11. Februar 2008, 09:11:05 »

wenn ihr mal was wirklich ekliges wollt:

Sheesburger - 2 Stück für 99 Cent bei Norma.

Am besten kalt essen. Da kommt das Sehnen und Knorpel Aroma richtig schön zu Geltung.

boin appetit
Gespeichert

Viele Menschen würden eher sterben als denken. Und in der Tat: Sie tun es.
Codeman
Schreibtischattentäter


Beiträge: 1789



« Antworten #4 am: 11. Februar 2008, 10:13:16 »

Auch ganz geil,kürzlich erst beobachtet.In einer Burger King Filiale in Berlin (zufällig ein s-bahnhof mit der endung "kreuz") werden die Burger fertig nur noch in einer Mikrowelle aufgewärmt.

Auch ganz lecker.

MfG
Codeman
Gespeichert

Ich bin der Rostfleck am Schwert des Sozialismus - Zitat frei nach Schraubenwelle
Schraubenwelle


Beiträge: 1089



« Antworten #5 am: 11. Februar 2008, 10:19:23 »

Hab mal Hunger auf ein halben Hahn gehabt...Grill in der nähe..zack rein da so ein Teil bestellt zum mitnehmen.
Hopp Hopp nach hause damit und mich drauf gefreut...aussen Knusprig innen  Eiskalt...seit dem Tag hab ich nie wieder einen halben Hahn gegessen.
Bähhhhhhhhhhhh neee wenn ich noch dran denke wird mir kotz *würgh* AAAAAh Übel  :kotze>
Gespeichert
GoldenFlash


Beiträge: 17


« Antworten #6 am: 11. Februar 2008, 11:40:07 »

Da fällt mir noch ein...

Wollte mal ne Hühnersuppe machen,war aber zu faul,ein Suppenhuhn zu kochen.
Hatte dann in einem regulären Supermarkt folgendes gefunden:

Gekochtes Huhn in DOSE,ideal für Frikassee oder Suppe.

Mitgenommen und gekauft.

Zuhause öffnete ich die Dose,und schüttete den Inhalt auf einen bereitgestellten Teller.

Heraus kam ein komplettes Suppenhuhn,glitschig und wabbelig weichgekocht,so das selbst die Knochen total weich waren und sich unter Berührung auflösten.

Das Ganze entfaltete sich schmatzend und gurgelnd auf dem Teller,war ja echt ein GANZES Huhn...
 :kotze>"Huuaaalpp

Landete sofort im Mülleimer...
Gespeichert
alfred


Beiträge: 3163



« Antworten #7 am: 11. Februar 2008, 11:47:40 »

8o3   @GoldenFlash, wie groß war denn die Dose???

LOL ... der beste Thread seit langem! LOL
Gespeichert

To be is to do (Socrates), To do is to be (Sartre), Do be do be do (Sinatra)
bengelchen


Beiträge: 113


« Antworten #8 am: 11. Februar 2008, 13:27:40 »

Zitat
Original von pit

Höflichkeitshalber hatten wir den Laden ohne großes Murren verlassen und beschlossen nicht wiederzukommen.
Ich wollte mich einfach Sonntags nicht aufregen aber jetzt ist der Kanal voll und somit sei dieses Thread mit der Frage eröffnet:

Hat jemand schon vergleichbares erlitten ? huh

Also hast du mal so mir nichts dir nichts 50 Euro aufn Kopp gehauen ... für ekliges Essen!!!!!?Huh???  8o3
Womöglich noch Trinkgeld gegeben???  tongue

Man wird doch meist von der Bedienung gefragt, obs geschmeckt hat ....

also ... ich sage in so einem Fall dann eindeutig NEIN!!! Wir haben in so einem Fall auch schon mal weniger zahlen müssen!
GERADE in der Gastronomie (war selbst mal dort beschäftigt) verlange ich einwandfreien Service, minimum gutes, besser sehr gutes Essen! Für die heutigen Preise kann man das doch verlangen!???
Wenn sich eine Bedienung auch zu viel Zeit lässt, bin ich auch schnell mal wieder aufgestanden und gegangen! Gibt ja genug Restaurants, Cafes etc.!
Gespeichert

Lache, wenn´s nicht zum weinen reicht!
GoldenFlash


Beiträge: 17


« Antworten #9 am: 11. Februar 2008, 13:51:57 »

@ alfred

Na,die Größe der Dose war ungefähr so wie von einer großen Dose Spargel.

Ja...ich weiß...die Dosengröße hätte mir schon schwer zu Denken geben müssen,aber ich war gut 20 Jahre jünger und blöder. =)

Und ich muß dir beipflichten...
Finde den Thread auch klasse... LOL LOL




@ besorgter bürger

hab mal aus dem Lidl fertige Cheeseburger mitgenommen.Die gingen so graaaade noch.
Aber ich hab die Dinger natürlich anständig getunt,lecker Zwiebelringe geschmort,Tomatenscheiben,Eisbergsalat,lecker Ketchup und Mayo... tongue

Aber vielleicht hat mein "Tuning" den miesen Eigengeschmack überdeckt?? cheesy


Schöne Grüße
Gespeichert
pit


Beiträge: 113



WWW
« Antworten #10 am: 11. Februar 2008, 17:49:32 »

Zitat
Original von bengelchen
Zitat
Original von pit

Höflichkeitshalber hatten wir den Laden ohne großes Murren verlassen und beschlossen nicht wiederzukommen.
Ich wollte mich einfach Sonntags nicht aufregen aber jetzt ist der Kanal voll und somit sei dieses Thread mit der Frage eröffnet:

[

Hat jemand schon vergleichbares erlitten ? huh

Antwort von Bengelchen :

Also hast du mal so mir nichts dir nichts 50 Euro aufn Kopp gehauen ... für ekliges Essen!!!!!?Huh???  8o3
Womöglich noch Trinkgeld gegeben???  tongue

Man wird doch meist von der Bedienung gefragt, obs geschmeckt hat ....

also ... ich sage in so einem Fall dann eindeutig NEIN!!!



Antwort von Pit :

Ja, mir war klar das diese Frage kommen würde.

Ich versuche mal diese Handlungsweise zu erklären :

1. Ich war an diesem Tag extrem harmoniebedürftig und jede Aufregung hätte nur mir selbst geschadet.

2.Eine Beschwerde ist eine Höflichkeit, die dem Gegenüber die Möglichkeit einräumt sich zu bessern.
Nicht zu sagen, ist erheblich schlimmer. Man nimmt dem Gegenüber die Möglichkeit sich zu bessern und läßt Ihn in sein Unheil rennen.
Für diesen hoffnungslosen Fall von mieser Küche ist das die schlimmere Strafe.
Übrigends hatten alle Leute in dem Lokal so verhutzelte Forellen auf dem Teller !!! :cheer:!!! und keiner hat was gesagt. :froehlich>
Es hatte irgendwie zu dem Spiel dazugehört, sich zu fragen was diese scheiß Forelle eigentlich auf dem Teller da soll und nix zu sagen.  
Das lag so in der Luft. Man hat es förmlich gespührt. Jeder hat das gleiche gedacht und jeder hat das gleiche getan.
Gespeichert
Schraubenwelle


Beiträge: 1089



« Antworten #11 am: 11. Februar 2008, 17:51:26 »

Da fällt mir ein Anfang der 80 Jahre mein erster Urlaub in Spanien.....jaaaaaaaa es war am Ballermann...damals war das aber noch nicht so wild.
Na Da hab ich mal bei einem Deutschen Gastronom..ein Rindersteak geordert...meine Fresse das war ekelig...Zäh,Gnubbelig ..da hab ich nix bezahlt für..war da ein Alarm..na ja da war ich noch Jung und Unerschrocken.
Gespeichert
Krokos


Beiträge: 1993


« Antworten #12 am: 11. Februar 2008, 17:58:00 »

beim Burgerking hab ich auchmal die Pommes das eine Viertel lauwarm, das andere dreiviertel fast tiefgeroren gegessen.
Gespeichert
Codeman
Schreibtischattentäter


Beiträge: 1789



« Antworten #13 am: 11. Februar 2008, 17:59:51 »

Ich war mal innen Restaurant gewesen,da hat meine Freundin nen Salat bestellt.Was weniger appetitlich war,war das in den Salat ne Raupe umher gewandert ist.

War wohl ne Proteinzugabe....
Gespeichert

Ich bin der Rostfleck am Schwert des Sozialismus - Zitat frei nach Schraubenwelle
UnchainedRage


Beiträge: 1097


« Antworten #14 am: 11. Februar 2008, 21:11:22 »

ein kumpel hat sich mal ne currywurst vom kochlöffel gekauft, hab ihn dann darauf hingewiesen dass teile der currywurst nicht wurst sondern gurkenenden waren. sahen dank der soße der wurst zum verwechseln ähnlich.
lecker...
Gespeichert
Sektsauferle


Beiträge: 1693



« Antworten #15 am: 11. Februar 2008, 21:26:54 »

ich war mal zu  dm zeiten mit nem exfreund in nem kleinen nobellokal, wurde in den himmel gelobt, und war schon damals relativ teuer.
wir haben steak und den berühmten salat von denen bestellt.

was soll ich sagen, so wie wir in den salat die gabel stießen, flogen hunderte von obstfliegen hoch 8o3, der rest krabbelte auf den blättern.

also ich als schwabe hab ja echt n saumagen, aber das war das letzte, ich hätte fast in den salat gespeit, pfui.

da war ich dann das letzte mal
Gespeichert

In Memory of Menschenrechte !!!
Eivisskat
Gast
« Antworten #16 am: 11. Februar 2008, 22:50:32 »

Ein blutiges Pflaster in den Bratkartoffeln war der Höhepunkt eines Essens in einer Kneipe mit Hausmannskost!
Als Entschädigung bot uns die Küche ein Eis an...
LG
Gespeichert
GoldenFlash


Beiträge: 17


« Antworten #17 am: 12. Februar 2008, 06:52:22 »

@eivisskat

Ich glaub`,bei `nem blutigem Pflaster im Essen wäre ich restlos abgedreht und hätte quer über den Tisch  :kotze>,ein Eis als Revisionsgabe reicht da absolut nicht.
Wie habt ihr reagiert?

Ich finde,Fliegen,Raupen und Co schon extrem eklig,aber gebrauchte blutige Pflaster ist für mich das Nonplusultra schlechthin.

Darf gar nicht näher drüber nachdenken...
Gespeichert
bengelchen


Beiträge: 113


« Antworten #18 am: 12. Februar 2008, 09:26:27 »

Zitat
Original von pit
Antwort von Pit :

Ja, mir war klar das diese Frage kommen würde.

Ich versuche mal diese Handlungsweise zu erklären :

1. Ich war an diesem Tag extrem harmoniebedürftig und jede Aufregung hätte nur mir selbst geschadet.

2.Eine Beschwerde ist eine Höflichkeit, die dem Gegenüber die Möglichkeit einräumt sich zu bessern.
Nicht zu sagen, ist erheblich schlimmer. Man nimmt dem Gegenüber die Möglichkeit sich zu bessern und läßt Ihn in sein Unheil rennen.
Für diesen hoffnungslosen Fall von mieser Küche ist das die schlimmere Strafe.
Übrigends hatten alle Leute in dem Lokal so verhutzelte Forellen auf dem Teller !!! :cheer:!!! und keiner hat was gesagt. :froehlich>
Es hatte irgendwie zu dem Spiel dazugehört, sich zu fragen was diese scheiß Forelle eigentlich auf dem Teller da soll und nix zu sagen.  
Das lag so in der Luft. Man hat es förmlich gespührt. Jeder hat das gleiche gedacht und jeder hat das gleiche getan.

Okay!!! Kann ich ein Stück weit nachvollziehen!! Manchmal hat man so Tage!!!  Wink
Aber Trinkgeld hast du hoffentlich keins gegeben?Huh??  huh
Gespeichert

Lache, wenn´s nicht zum weinen reicht!
Aloysius


Beiträge: 2835



« Antworten #19 am: 12. Februar 2008, 09:28:29 »

Ich hatte mal mit ein paar Freunden das berühmt-berüchtigte 'Studenten-Menue' in einem alteingesessenen Asialokal in der Alten Lübecker... das hatten viele von euch wahrscheinlich auch schon. Abends ab 21 Uhr kriegt man da so die Reste des Tages, hab ich den Eindruck, aber macht gut satt, es sind teils 5 Gänge und spottbillig. Studentenparadiesische Zustände  Tongue

Zurück zur Geschichte:

Das Essen war okay, halt alles schon leicht matschig, das Gemüse, und echt nix für Gourmets, aber okay für'n Preis.

Dann stand auf der Karte zum Dessert 'Früchte auf Eis' - Hmmmmm!!!

Wir hatten alle schon ca. 15 Minuten aufgegessen, saßen leider hinten im toten Winkel und wollten nicht auf den super Nachtisch verpassen.

Da kommt endlich der chinesische Kellner ums Eck getigert und fragt 'Kann Nachtisch jetzt kommen?' ... Wir im Chor 'JA kann jetzt bitte kommen!'

Dann taucht er wieder auf und setzt uns die Glaspokale vor und uns trifft der Schlag:

Dosenobst auf Eiswürfeln  :froehlich>

Ich hab nur die drei Cocktailkirschen gegessen, dann hab ich nur noch gezahlt und war leicht angenervt... aber schön verarscht, die hatten ja nicht gelogen  :cheer:
Gespeichert

bengelchen


Beiträge: 113


« Antworten #20 am: 12. Februar 2008, 09:31:42 »

Zitat
Original von Codeman
Ich war mal innen Restaurant gewesen,da hat meine Freundin nen Salat bestellt.Was weniger appetitlich war,war das in den Salat ne Raupe umher gewandert ist.

War wohl ne Proteinzugabe....

Hatte ich auch mal!!! Sogar in einem ziemlich teuren Restaurant!
Okay ... da habe ich dann drauf aufmerksam gemacht ... denen war das mächtig peinlich! Bekam einen neuen Salat und bezahlen musste ich den auch nicht! Gut --- kann passieren --- auf jeden Fall kann man in so einem Fall davon ausgehen,dass der Salat frisch ist!!  cheesy


Was habt ihr denn in dem Fall gemacht???


Noch was zu dem Thema:
In unserem Kreis wurden vom Verbraucherschutzamt 1252 Betriebe geprüft!
395 davon wurden beanstandet!!!!  8o3
Gespeichert

Lache, wenn´s nicht zum weinen reicht!
GoldenFlash


Beiträge: 17


« Antworten #21 am: 12. Februar 2008, 10:05:34 »

Dosenobst auf Eiswürfeln...

Das ist ja der absolute Brüller... LOL LOL LOL
Gespeichert
alfred


Beiträge: 3163



« Antworten #22 am: 12. Februar 2008, 10:09:35 »

Zitat
Dosenobst auf Eiswürfeln   :froehlich>

 Cheesy ...da ist dann wenigstens null lebend Ungeziefer dran!
Gespeichert

To be is to do (Socrates), To do is to be (Sartre), Do be do be do (Sinatra)
momo13


Beiträge: 90


« Antworten #23 am: 12. Februar 2008, 10:29:23 »

Nach zwei Wocchen Spanien hatte ich mich so richtig auf ein deftiges deutsches Essen gefreut. Das erste  " Hier kocht Mutti " Schild sehen, und nix wie rein.
Bestellt haben wir Rouladen mit frischem Gemüse und Kartoffeln, zum Nachtisch Wackelpudding mit Vanillesosse.

Bekommen haben wir Kartoffeln aus dem Glas, Erbsen und Möhrchen aus der Dose, eine Roulade, die mal an einem Rind vorbeigehuscht ist--gefüllt mit einer ekeligen schmierigen Substanz, die wohl Speck sein sollte.
Einmütig schoben alle die Teller zur Seite und verlangten den Nachtisch.


Dem Kellner fiel es noch nicht mal ein, zu fragen, warum denn keiner gegessen hat!!!!!! Er nahm die vollen Teller weg und kam mit fertigen Wackelpeter aus dem Kühlregal an, in dem Plastikbecher!

Da war dann der Siedepunkt erreicht! :aggressiv>
Nach heftiger Diskussion verließen wir  " hier kocht Mutti ", unsere Getränke haben wir aus Selbstentschädigung auch nicht bezahlt. evil
Gespeichert
Pinnswin


Beiträge: 4126



WWW
« Antworten #24 am: 13. Februar 2008, 09:04:17 »

LOL als ich die Überschrift las, dachte ich an abgekratzten Igel von der B98 - oder schwarz geangelte Forellen mit Blasen-Mumps  Cheesy
---------
Eine Teichforelle schmeckt oft so, wie der Teich: Moorastig. Gruß
Gespeichert

Das Ende Der Welt brach Anno Domini 1420 doch nicht herein.
Obwohl vieles darauf hin deutete, das es kaeme... A. Sapkowski
Seiten: [1] 2 3 4   Nach oben
Drucken
Gehe zu: