Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  
Seiten: 1 [2] 3 4 |   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Gemeinsam sind wir stärker  (Gelesen 75845 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
hanni
Gast
« Antworten #25 am: 17. März 2008, 22:58:45 »

Geht vielleicht einiges über PN
Gespeichert
Sektsauferle


Beiträge: 1693



« Antworten #26 am: 17. März 2008, 23:09:35 »

also pn s krieg ich auch, aber ich hab noch niemand, der mit mir zu dem versch...  amt geht
Gespeichert

In Memory of Menschenrechte !!!
Karteileiche


Beiträge: 17



« Antworten #27 am: 20. März 2008, 19:08:06 »

Dann komme ich mal aufs Thema zurück

Ich kann Begleitung in Wuppertal anbieten. Allerdings möchte ich eventuelles Fahrgeld erstattet bekommen.
Gespeichert
matten


Beiträge: 745


« Antworten #28 am: 21. März 2008, 06:07:50 »

moin karteileiche..

finde ich gut..vielleicht bekommen wir ein Netzwerk hin..

wäre super..


mfg
matten
Gespeichert
Blackbeard
Käpt´n


Beiträge: 92



« Antworten #29 am: 21. März 2008, 06:59:28 »

So, hab mal die Off-Topics rausgenommen und in einen eigenen Thread ins Feedback-Forum gestellt.
Gespeichert

- da SSchäuble das Bild ja laut Interview so "gut" gefällt.....

Opferstrichliste: V

Infos zur Sperrung von Usern
Motte


Beiträge: 480


« Antworten #30 am: 21. März 2008, 08:45:40 »

Zitat
Original von Blackbeard
So, hab mal die Off-Topics rausgenommen und in einen eigenen Thread ins Feedback-Forum gestellt.


geht doch.
Opferstreichliste:2
Gespeichert
Blackbeard
Käpt´n


Beiträge: 92



« Antworten #31 am: 21. März 2008, 15:46:20 »

Zitat
Original von Motte
Zitat
Original von Blackbeard
So, hab mal die Off-Topics rausgenommen und in einen eigenen Thread ins Feedback-Forum gestellt.


geht doch.
Opferstreichliste:2

Ähm, sry für OT  Cheesy , Opferstrichliste immer noch bei 1 ! Hab erst einen User gesperrt, der meinte, seine braune Gesinnung hier zur Schau stellen zu müssen. Ich Sperre eher sparsam..... :cheer:

So, nu aber Back to Topic....

 :sorry>
Gespeichert

- da SSchäuble das Bild ja laut Interview so "gut" gefällt.....

Opferstrichliste: V

Infos zur Sperrung von Usern
Motte


Beiträge: 480


« Antworten #32 am: 21. März 2008, 16:20:23 »

Zitat
Original von Blackbeard
Zitat
Original von Motte
Zitat
Original von Blackbeard
So, hab mal die Off-Topics rausgenommen und in einen eigenen Thread ins Feedback-Forum gestellt.


geht doch.
Opferstreichliste:2

Ähm, sry für OT  Cheesy , Opferstrichliste immer noch bei 1 ! Hab erst einen User gesperrt, der meinte, seine braune Gesinnung hier zur Schau stellen zu müssen. Ich Sperre eher sparsam..... :cheer:

So, nu aber Back to Topic....

 :sorry>

Bei welcher Gesinnung wird den noch gesperrt.
Das Ausradiert ging ja sehr schnell.
Aber ich freue mich, dass jetzt verlegt wird. Danke

Daher Opferliste: 2

Anmerkung Blackbeard: Klären wir bitte per PN, wenns recht ist Wink
Gespeichert
Onkel Tom


Beiträge: 3642



« Antworten #33 am: 22. März 2008, 01:41:05 »

Upss, nu lass uns doch nicht hier den heißen Brei diskutieren..

Dieser Tread ist doch eigendlich nur da, um Hilfe als Beistand anzubieten oder nich..

Alles andere sollte doch per PM gehen oder falls wir es wieder schaffen, einem ARGE-SB eines
besseren zu überzeugen, einen Extrathread in speziwischen Bereich zu
starten..

Wie gehabt.. mache gern Beistand im positiven Sinne zu Gunsten des ALG II Beziehers..

Ps. Ein Sympatisannt hat mir echt eine geile Aufschrift für meine Arbeitstesch gemacht..

Danke. =)

Nu zeigt Euch, ihr aufgeklärten H4 - Experten und bietet Euer Wissen live zu ARGE - Besuchen an.

Jedermann/frau is gefragt !..
Gespeichert

Lass Dich nicht verhartzen !
matten


Beiträge: 745


« Antworten #34 am: 22. März 2008, 08:56:08 »

Danke Onkel Tom...

das Ziel hier ist und soll sein ..Begleitung.. zur Arge

und das real... Cool

also haut rein

mfg
matten
Gespeichert
tigerkralle


Beiträge: 57



« Antworten #35 am: 22. März 2008, 15:11:41 »

Ich biete meine Begleitung zur Arbeitsagentur und Maßnahmeträgern in Arnsberg an. Mit Jobcenter/ARGE bin ich nicht so vertraut, aber auch dorthin will ich gern begleiten. Also, wenn da jemand diese Hilfe braucht, bitte PN an mich!
Gespeichert

You fool some people sometimes
but you cant fool all the people all the time
(B. Marley/P. Tosh)
Miranda


Beiträge: 1


« Antworten #36 am: 25. März 2008, 14:31:20 »

Hallo,
wäre auch Begleitung zu anderen Ämtern :sorry> möglich??

z.B. Wohngeldstelle, Jobcenter usw. - werde von denen nur verarscht und veräppelt!
Ich bin in vorlfg. EU-Rente wg. meiner Krankheit und erhalte eine "Almosenrente"
Gruß
Miranda

./. wohne im Raum LL
Gespeichert
Ruby


Beiträge: 643


« Antworten #37 am: 11. April 2008, 22:28:28 »

Begleitung für Arge Termine biete ich an in Albstadt, bzw. Balingen. Balingen aber bitte auch gegen Spritgeld Erstattung.
Gespeichert
Motte


Beiträge: 480


« Antworten #38 am: 11. April 2008, 23:38:07 »

Ich habe meine Begleitung angemeldet.
Auf der Straße unterhilt ich mich mit einem Mann der große Probleme mit dem Grundsicherungsamt hat. Ich bot ihm meine Hilfe an.
Da ich wohl zu jung wirkte und zu unerfahren habe ich ihm im Verlauf unseres Gespäches sogar meinen Schwerbehindertenausweis gezeigt.
Irgendwie wollte er sich dann helfen lassen wir vereinbarten einen Termin bei mir zu Hause, ja und ich wartete. Nach einer STunde habe ich mein Warten dann abgebrochen.

Ich traf jemanden,er hatte große Probleme. Im laufe des Gesprächs stellten wir dann fest das unsere psychische Geschichte einige Gemeinsamkeiten aufwies. Die Freude auf beiden Seiten war groß.
Ich bot ihm an direkt mit ihm zu gehen, zwecks Hilfe.
Mittagspause lautete seine Antwort. Ich habe ihn nicht mehr gesehen.

Ich war am Donnerstag im Arbeitslosentreff. Dort sitzt eine sehr nette Frau. Sie ist mit den Nerven am Ende und kann nicht mehr Schlafen.
Erfahrungen wie man damit umgeht oder zu einem besseren Schlaf findet wollte sie nicht hören. Na gut. Das Thema war dann ihre schlimme Erfahrung auf dem Amt. Ich habe ihr angeboten mitzugehen.
Nicht einmal, ich habe gesagt ich schreibe ihr meine Telefonnummer auf und wäre bereit und hätte auch eine große Klappe.
Sie stand auf und ging mit ihrem Sohn irgendwohin.
Ich fand das komisch und habe nichts mehr gesagt als sie später zurückkam, ihre Jacke anzog und ging.
Ich wäre wirklch gerne mitgegangen, ich gehe auch mit wenn sie mich fragt, aber anbieten werde ich meine Hilfe bei ihr nicht mehr, ich habe immer noch ein komisches Gefühl.
Gespeichert
antonov


Beiträge: 1516


« Antworten #39 am: 12. April 2008, 00:03:51 »

mach dir nichts drauss Motte

ich glaub das haben die meisten da

sonst wären wir ja nicht in dem forum gelandet

aber ich bin mir auch nicht mehr so sicher ob es das forum ist was ich dachte
Gespeichert
Motte


Beiträge: 480


« Antworten #40 am: 12. April 2008, 00:15:00 »

Zitat
Original von antonov
mach dir nichts drauss Motte

ich glaub das haben die meisten da

sonst wären wir ja nicht in dem forum gelandet

aber ich bin mir auch nicht mehr so sicher ob es das forum ist was ich dachte

Ich habe erst durch dieses Formum gelernt meine Hilfe anzubieten.
Ich habe unzählige gute Beiträge gelesen.
Ich habe mich immer öfter gefragt was das hier für ein Forum ist.
Irgendwann habe ich mal "wir" gelesen, aber ganz Ehrlich ich habe mich nicht zu dem Wir gefühlt. Doch einige Male, aber erst in letzter Zeit.
Mir war das immer wichtig, dieses Forum aber wie wichtig habe ich erst heute morgen erfahren.
Ich will nicht ausgeschlossen werden, das tut mir weh.
Ich habe schon so oft bitte gesagt, es hatte keine Bedeutung.
Ich überlege Fieberhaft wo mein Bitte, von Menschen schon einmal gehört worden ist.
Gespeichert
matten


Beiträge: 745


« Antworten #41 am: 12. April 2008, 19:34:50 »

so gibt es schon Erfahrung..mit Begleitung zum Amt
Gespeichert
Motte


Beiträge: 480


« Antworten #42 am: 12. April 2008, 20:09:10 »

Zitat
Original von matten
so gibt es schon Erfahrung..mit Begleitung zum Amt


Begleitung zur Kindergeldkasse.

Ich denke nicht gerne daran.

Mein Sohn ist ausgezogen, er hat wenig Geld und ist ein junger Mensch.
Ich sollte meine Kindergeldnummer angeben.
Ich habe keine Kindergeldnummer weil mein Sohn ausgezogen ist und mir kein Kindergeld mehr zusteht.
Die Kindergeldnummer war in Sekundenschnelle gefunden nachdem ich meinen Namen und Wohnort angegeben habe.
Einen Antrag vom Arbeitgeber bekam mein Sohn mit und meine Kontonummer sollte ich doch angeben.
Mein Sohn ist ausgezogen, er hat ein eigenes Konto
Laut Gesetzgeber bekommen nur die Eltern das Kindergeld.
Aber es gibt da einen Trick.
Ich soll doch schreiben das ich ein neues Konto habe, und das meines Sohnes angeben und Unterschreiben.

Ganz ehrlich, ich dachte ich flippe aus als die ganze Tragweite, diese Ungeheuerlichkeit mir bewusst wurde.
Per Gesetz zur Straftat aufgefordert.

Da muss ich ja in Zukunft nie mehr Meckern wenn ich von den Verbrechern lese, kann mich perfekt einreihen.
Denn das das keiner Mit- kriegt wer will mir so ein Märchen erzählen.

Was jetzt, entweder sage ich mein Sohn ist mit seinen, er wird morgen zwanzig Jahren alt, zu jung, er ist auf Mutters Konto angewiesen, oder ich mache mich Strafbar.

Soll ich mein Kind verhungern lassen?
Gespeichert
Poldi


Beiträge: 148


« Antworten #43 am: 20. April 2008, 20:08:30 »

Hallo,

hier finden Hilfesuchende aus dem Werra-Meißner-Kreis, Nordhessen neutrale und vom Landkreis o.ä. unabhängige, ehrenamtliche Betreuung und Begleitung:

1.
Organisierte Witzenhäuser Erwerbslosen-Initiative e.V.
(OWEI)
Oberburgstraße 3
37213 Witzenhausen
Tel.: 05542/1474 und 501937
Termine nur nach vorheriger telefonischer Vereinbarung, aus Kostengründen keine Rückrufe auf Handys

2.
ARCA Soziales Netzwerk e.V.
An den Anlagen 8a
37269 Eschwege
Tel.: 05651/754706
http://www.myblog.de/arcasozialesw
Termine nur nach vorheriger telefonischer Vereinbarung, aus Kostengründen keine Rückrufe auf Handys

Beide Vereine wurden 1998 von Erwerbslosen für Erwerbslose gegründet und werden seither ausschließlich von Erwerbslosen betrieben. Wir sind, auch finanziell, völlig unabhängig vom Landkreis, von Behörden oder von sonstwem und arbeiten rein ehrenamtlich, neutral und kostenlos für Bezieher von Sozialleistungen (Nachweis erforderlich, z.B. ALG1-Bescheid o. ALG2-Bescheid und bitte immer Personalausweis/Pass). Wir beachten und ausüben den Datenschutz und die Schweigepflicht und arbeiten ehrenamtlich,  neutral und kostenlos ausschließlich im Interesse der Hilfesuchenden, die zu uns kommen.
Gespeichert
Onkel Tom


Beiträge: 3642



« Antworten #44 am: 27. April 2008, 12:40:16 »

Ich bin gerade dabei, jemanden dabei zu unterstützen ARGE-Sanktionsfrei die vorzeitige
Beendigung eines Ein Euro Jobs zu legitimieren.

Nach der 1.May - Demo (ab ca. 08.05) werde ich dazu unter Zwangsmaßnamen
ein Thread starten.

Vorzugsweise gehe ich dabei micht mit Paragraphenverweise vor, sondern benuzte gerne
"Zauberwörter- und Sätze"..

Habe echt kein Bock, des ARGE-SB seine Hausaufganen zu machen. Sollen die sich doch selber
3 Stunden auf den Hosenboden setzen und verstehen, das meine Sätze rechtlich relevannte  Dinge
in sich tragen.  Wink
Gespeichert

Lass Dich nicht verhartzen !
schwarzrot


Beiträge: 4516



« Antworten #45 am: 27. April 2008, 13:47:59 »

Zitat
matten:

so gibt es schon Erfahrung..mit Begleitung zum Amt
Habe sehr gute erfahrung damit gemacht!

Es kommt u.u. immer etwas darauf an, wie die person ist, die dich begleitet.
Du musst der arge/amt nicht mitteilen woher deine begleitung kommt: Auf nachfrage klarmachen, dass die begleitung nicht mit dir verwandt/bedarftsgemeinschaft ist, erhöht die unsicherheit der/des betroffenen SB's.
Wenn die begleitung nicht ein(e) expertin der örtlichen erwerbslosenini ist, reicht es, wenn die begleitung konsequent schweigt aber notizen macht.
Auch deine eigene sicherheit steigt bei begleitung, vor allem wenn du merkst, dass dein(e) SB nun plötzlich ganz vorsichtig ist.

-Immer (scheiss-)freundlich bleiben.
-eine ablehnung deiner begleitung ist theoretisch in ausnahmefällen möglich, muss aber dann schriftlich begründet werden (diese schreibarbeit wird kein(e) SB gern machen).
-Alles was deine begleitung sagt gilt als hättest du es gesagt, also ist es taktisch besser du führst das gespräch und lässt dir es von der SB auch nicht abnehmen.
-es ist besser die SB redet als ihr, gezielt nachfragen wenn schonmal deine zeugen dabei sind!
Gespeichert

"In der bürgerlichen Gesellschaft kriegen manche Gruppen dick in die Fresse. Damit aber nicht genug, man wirft ihnen auch noch vor, dass ihr Gesicht hässlich sei." aus: Mizu no Oto

Wieder aktuell: Bertolt Brecht
flipper


Beiträge: 3177



WWW
« Antworten #46 am: 01. Mai 2008, 15:27:03 »

schlage vor, das forum so umzubennen. der bisherige forumsname trifft die militanz und unzivilisiertheit der ARGE-staatsterroristen gegen erwerbslose nicht und einige hilfesuchende könnten die intention derart missverstehen, dass sie auf fast immer dem amt zuarbeitende sozialarbeiter oder 1€-caritas und ähnliche dödel als "begleitpersonen" vertrauen. und ich weiss nicht ob so ein dissidentenforum wie das hier worte und begriffe aus dem BRD-unrecht "SGB" übernehmen sollte  Cool diese worte (sprachbegriffe) haben schlaue köpfe des gegners erfunden, eingeführt und beinhalten genau die vorstehend kritisierte intention. der sprachhoheit sollten wir nicht folgen. sonst kommt das dabei raus:
http://www.chefduzen.de/thread.php?postid=135363#post135363
http://www.chefduzen.de/thread.php?postid=135368#post135368

ich finde die gefahr sollten wir ausschliessen. verwendet ein hilfesuchender beim rumtelefonieren das wort "geleitschutz" dann sortieren sich derartige, unfähige und möglicherweise gefährliche "begleiter" gleich selbst aus Wink

wenns zu militärisch klingt... "Begleitschutz" ?
Gespeichert

"Voting did not bring us further, so we're done voting" (The "Caprica Six" Cylon Model, BSG)
hanni
Gast
« Antworten #47 am: 01. Mai 2008, 15:56:04 »

Pullerwurscht, wie wir es nennen, Hauptsache, es geht sich irgendwas zusammen =)

"Geleitschutz" klingt so,
als ob man Mr. Kamov und Mrs. Katjuscha dabeihätte Wink,
was meiner Meinung nach nicht unbedingt nötig wäre Smiley
Gespeichert
beppo


Beiträge: 29



« Antworten #48 am: 10. Mai 2008, 16:48:59 »

Bin in Heidelberg/Mannheim als Beistand dabei bzw. könnte vielleicht mal jemand als solchen brauchen.
Gespeichert
Sektsauferle


Beiträge: 1693



« Antworten #49 am: 23. Mai 2008, 14:30:49 »

ich habe jemand, der dringend ne hilfe/begleitung zum amt bräuchte, und zwar raum ludwigsburg.
haben wir da jemand?

ich werde den sprit nicht haben, ist n bißchen weit und ich weiß noch nicht, ob ich nächste woche wieder arbeite und zeit habe.


hilfeeeeeeee Sad
Gespeichert

In Memory of Menschenrechte !!!
Seiten: 1 [2] 3 4 |   Nach oben
Drucken
Gehe zu: