Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Angst vorm Amt ? Nicht mit uns!  (Gelesen 16742 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
ManOfConstantSorrow


Beiträge: 6239


« am: 26. Juli 2008, 11:32:40 »

Gemeinsam mit anderen Initiativen haben wir einen "Werkzeugkoffer" zusammengestellt: Er enthält praktische Tipps und Hilfen sowie rechtliche Infos zum Auftreten als Beistände, die Materialsammlung der Koordinierungsstelle gewerkschaftlicher Arbeitslosengruppen:
http://www.erwerbslos.de/index.php?option=com_content&task=view&id=623

Das Bundesweite Adressverzeichniss von Beratungsstellen, Anwälten und Initiativen zum Arbeitslosen- und Sozialhilferecht:
http://www.my-sozialberatung.de/
Gespeichert

Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!
v-null


Beiträge: 256


WWW
« Antworten #1 am: 16. März 2009, 14:03:16 »

Gute links
Dem möchte ich noch einen hinzufügen: http://www.tacheles-sozialhilfe.de/.
Da kann man nicht nur wertvolle Tips finden, sondern auch die meisten neuen Gerichtsurteile, die für Hartz-IV- Empfänger wichtig sind.
Gespeichert

solange man mit entwicklung, produktion und handel von waffen profite machen kann wird es kriege geben.
Olanda


Beiträge: 10



« Antworten #2 am: 21. September 2010, 19:07:53 »

Gemeinsam mit anderen Initiativen haben wir einen "Werkzeugkoffer" zusammengestellt: Er enthält praktische Tipps und Hilfen sowie rechtliche Infos zum Auftreten als Beistände, die Materialsammlung der Koordinierungsstelle gewerkschaftlicher Arbeitslosengruppen:
http://www.erwerbslos.de/index.php?option=com_content&task=view&id=623

Das Bundesweite Adressverzeichniss von Beratungsstellen, Anwälten und Initiativen zum Arbeitslosen- und Sozialhilferecht:
http://www.my-sozialberatung.de/


Gute Aktion !
Gespeichert

Immer in Bewegung bleiben
aSunFLasH


Beiträge: 6


« Antworten #3 am: 22. Februar 2013, 14:08:22 »

hier ist auch gut....
http://www.beratung-kann-helfen.de/widerspruch-lohnt-sich/Info_Rechte.pdf
Gespeichert
tleary


Beiträge: 339


« Antworten #4 am: 27. September 2017, 16:06:18 »

Besser wär's natürlich, wenn man das "Übel an der Wurzel" packt, und solch ein Terrorregime, wie es von den Arbeitsämtern gegen die ELO's durchgezogen wird, ganz abschafft. - Wozu braucht heutzutage noch jemand einen "Sachbearbeiter"? - Der dransaliert einen sowieso nur, sich auf Niedriglohnjobs mit miesesten Arbeitsbedingungen/-zeiten zu bewerben. Die Jobs, die der einem vorschlägt, findet man innerhalb 5 Minuten auch von zuhause aus übers Internet. Und "Hilfe" - ich wage dieses Wort in Verbindung mit den deutschen Arbeitsämtern gar nicht mehr in den Mund zu nehmen - in der Form, daß z.B. die Arbeitsamtstussi beim Arbeitgeber ein gutes Wort für den Bewerber einlegt und ein Bewerbungsgespräch aushandelt bei "besseren" Jobs (sofern es die für ELO's überhaupt noch gibt), auf diese Idee kommen sie ja sowieso nie und nimmer.
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
Gehe zu: