Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  
Seiten: 1 [2] |   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Quereinsteiger-Praktikum Callcenter machen/Job ablehnen?  (Gelesen 3696 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Kunta


Beiträge: 50


« Antworten #25 am: 20. April 2018, 13:36:58 »

Danke für eure Tipps, das Praktikum hat keine Sanktionskonsequenzen für mich. Ich habe gemeldet, dass man an meiner Mitarbeit arbeitgeberseitig nicht interessiert wäre. Der Arbeitgeber hat dem Jobcenter wohl auch etwas anderes erzählt - Die Fallmanagerin meinte nur ich bräuchte mir keine Vorwürfe machen, die Praktiken des Callcenters wären dem Jobcenter bestens bekannt. Man stellt Leute für ein Praktikum ein, dass in Wahrheit eine Urlaubsvertretung ist - das war in meinem Fall nicht so, da ich ja nur zusehen durfte, wie Leute arbeiten. Man lies mich keine Verträge abschließen und nach 2 Tagen schickte man mich nach Hause. Ich denke, da ich das Praktikum ja selbst organisiert habe, hat der Praktikumsarbeitgeber eben dem Jobcenter etwas vorgelogen - nur so eine Vermutung von mir, aber jetzt ist der Weg frei und ich kann mich auf eine echte Alternative konzentrieren, die mir vom Sozialpsychologischen Dienst der Caritas empfohlen wurde.
Gruß
Kunta
Gespeichert
Onkel Tom


Beiträge: 3682



« Antworten #26 am: 20. April 2018, 14:23:47 »

A, ok.. Die Krampe ohne Schäden vom Hintern bekommen..

Glückwunsch und in Zukunft Finger weg von Bimmelbuden  Grin
Gespeichert

Lass Dich nicht verhartzen !
Seiten: 1 [2] |   Nach oben
Drucken
Gehe zu: