Die Prophezeiung des Carl Friedrich von Weizsäcker

(1/2) > >>

CubanNecktie:
Zitat

Die Prophezeiung des
Carl Friedrich von Weizäcker
Der bedrohte Frieden von 1983

   1. Die Arbeitslosenzahlen werden weltweit ungeahnte Dimensionen erreichen.
   2. Die Löhne werden gewaltig sinken.
   3. Alle Sozialsysteme werden mit dem Bankrott des Staates zusammenbrechen, die Rentenzahlungen zuerst.
      Auslöser ist eine globale Wirtschaftskrise ungeheurer Dimension, die von Spekulanten ausgelöst wird.
   4. Ca. 20 Jahre nach dem Untergang des Kommunismus werden in Deutschland wieder Menschen verhungern.
   5. Die Gefahr von Bürgerkriegen steigt weltweit dramatisch an.
   6. Die herrschende Elite wird gezwungen, zu ihrem eigenen Schutz Privatarmeen zu unterhalten.
   7. Um ihre Herrschaft zu sichern, werden diese Eliten frühzeitig den totalen Überwachungsstaat schaffen und eine weltweite Diktatur einführen.
   8. Die ergebenen Handlanger dieses Geldadels sind korrupte Politiker.
   9. Die Kapitalwelt fordert wie eh und je einen noch nie dagewesenen Faschismus als Bollwerk gegen einen eventuell wieder erstarkenden Kommunismus.
  10. Zum Zeck der MachterhaItung wird man die Weltbevölkerung auf ein Minimum reduzieren.
      Dies geschieht mittels künstlich erzeugter Krankheiten.
  11. Hierbei werden die Folgen von Bio-Waffen als "Seuchen" ausgegeben, aber auch mittels gezielter Hungersnöte und Kriegen.
  12. Auslöser dafür ist die Erkenntnis, dass die meisten Menschen ihre eigene Ernährung nicht mehr finanzieren können.
      Dann werden die Reichen zu Hilfsmaßnahmen gezwungen, andernfalls entsteht für sie ein riesiges, gefährliches Konfliktpotential.
  13. Um Rohstoffbesitz und zum eigenen Machterhalt werden Großmächte Kriege mit Atomwaffen und anderen Massenvernichtungswaffen führen.
  14. Die Menschheit wird nach dem Niedergang des Kommunismus das skrupelloseste und menschenverachtendste System erleben, Ein System, wie es die Menschheit noch niemals zuvor erlebt hat, ihr "Armageddon".
      Das System, welches für diese Verbrechen verantwortlich ist, heißt "unkontrollierter Kapitalismus".

    * C.F.von Weizsäcker sagte (vor 25 Jahren), dass sein Buch, welches er als "sein letztes großes Werk" bezeichnete, mit Sicherheit von der Bevölkerung nicht verstanden würde und die Dinge somit ihren Lauf nähmen.
    * Das deutsche Volk bewerte er wenig schmeichelhaft wie folgt:
      Absolut obrigkeitshörig, des Denkens entwöhnt, typischer Befehlsempfänger, ein Held vor dem Feind, aber ein totaler mangel an Zivilcourage!
    * Der typische Deutsche verteidigt sich erst dann, wenn er nichts mehr hat, was sich zu verteidigen lohnt.
      Wenn er aber aus seinem Schlaf erwacht, dann schlägt er in blindem Zorn alles kurz und klein, auch das, was ihm noch helfen könnte.
    * Die einzige Hoffnung die Weizsäcker anbietet, ist die, dass nach diesen unvermeidlichen Turbulenzen dieser Planet noch bewohnbar bleibt.
      Fakt ist: Die kleine Clique, denen die Welt schon jetzt gehört, herrscht nach dem einfachen aber klaren Motto: Eine Welt in der wir nicht das alleinige Sagen haben, die braucht es auch in Zukunft nicht mehr zu geben.

Weizsäcker rechnete nicht damit, verstanden zu werden.
Auf die Frage eines Journalisten, was ihn denn am meisten stören würde, antwortete er:
"Mich mit einem dummen Menschen unterhalten zu müssen".

Was war er? Ein Visionär oder waren ihm Informationen zugänglich, die anderen verborgen blieben?

Alles, was er vor 25 Jahren prophezeite, ist heute bereits Wirklichkeit. Punkt 12 ist auch realisiert, über die Tafeln. Punkt 13 (Afghanistan und Irak) ist zum Teil bereits eingetreten und die Drohungen gegen den Iran schließen den Einsatz von Atomwaffen ein.
Auch wenn Sie es mir übel nehmen, mit seiner Ansicht über die Detschen lag er meines Erachtens nach auch richtig.


Gefunden habe ich das per google, unter anderem auch hier: http://www.flegel-g.de/weizaecker.html

Also es sieht ziemlich düster aus, was auf uns höchstwahrscheinlich zukommen wird.  :-[

Zoe:
Carl Friedrich von Weizäcker - ein weiser Mann! Aber wie er schon sagte"Ich rechne nicht damit, verstanden zu werden"

Zu seinen Ausführungen kann man nichts hinzufügen. Schade nur, dass es keine Schwarzmalerei ist sondern traurige Wirklichkeit.
Es gibt auch keine Anzeichen dafür, dass die Menschheit schlauer wird oder Gegensteuert.

Strombolli:
Der deutsche Michel, als Symbol, hat schon seine Richtigkeit.

Warum nur werden solche Stimmen nicht mehr gehört? Das war doch 1983 noch besser als heute. Ich führe es ja essenziell auf Helmuth Kohl und seine - von den Medien geförderte - rheinische Frohnatur zurück. Ballermann und Köll'sche Lebensart, das ganze TV ... ist eine Fortführung der UFA-Filme der vierziger des vergangenen Jahrhunderts...

Solche Artikel machen mich traurig um die Zukunft nicht nur meiner Kinder. Wir sind in der unorganisierten, finanziell ohne Rückhalt dastehenden Minderheit, ohne Zugang zu den Medien.

Nachtrag: Der Bezug zu "Armageddon" ist recht interessant, da dieses Buch ja nun doch schon seeeehr alt ist und wir zweitausend Jahre Zeit hatten, die Lehren aus diesen Gleichnissen für das wirkliche Leben zu ziehen.

Galenit:
Wenn ichs recht in Erinnerung habe, hat er 1978 an einer Bilderbergerkonferenz teilgenommen, leider ist die Lister der deutschen Bilderbergerteilnehmer, schon wieder!, in der Wiki gelöscht worden, was sein Wissen das er in seinem Buch von 1983 preisgibt, erklären würde.
Die oben oben genannten Punkte entsprechen ziemlich genau den "Plänen" der NWO.

Aber bevor ich hier Anfage "Verschwörungstheorien" zu verbreiten überlass ich es lieber jedem sich sein eigenes Bild zum Thema NWO und Bilderberger zu machen. Nur soviel noch, unser FDJ-Ferkel wurde 2005 von den Bilderbergern als "kanzlergeeignet" abgenickt, Stoiber ist durchgefallen und der Rest ist Geschichte.  :-\


Zoe:
Biderberger

Das sind die Teilnehmer der Konferenz (ab 2000)

Teilnehmer aus den USA:
James Wolfenson, Präsident der Weltbank,
Paul Wolfowitz, design. Präsident der Weltbank,
Richard Perle, Mitglied bei American Enterprice Institute for Public Research,
David Rockefeller, US-Milliardär
Henry R. Kravis, US-Milliardär
Henry Kissinger, ehemals US-Außenminister
Timothy F. Geithner, Präsident der Federal Reserve Bank von New York
Franco Bernabè, stellv. Vorsitzender von Rothschild Europe
Peter Weinberg, bei Goldman Sachs
Peter Sutherland, Goldman Sachs International.

Aus Deutschland nahmen teil:
Otto Schily, Bundesminister des Inneren
Angela Merkel, Parteivorsitzende CDU
Friedbert Pflüger, Bundestagsabgeordneter CDU
Matthias Wissmann, Bundestagsabgeordneter CDU
Josef Ackermann, Vorstandschef Deutsche Bank AG
Mathias Döpfner, Vorstandschef Axel Springer Verlag
Klaus Kleinfeld, Vorstandschef Siemens AG
Jürgen Schrempp, Vorstandsvorsitzender der Daimler-Chrysler AG
Hilmar Kopper, Vorstandsmitglied der Daimler-Crysler AG
Hubert Burda, Vorsitzender bei Hubert-Burda-Media
Klaus Zumwinkel, Vorsitzender der Deutschen Post AG
Matthias Nass, Stellv. Herausgeber "Die Zeit".
Eckehard Schulz, Vorsitz Thyssen Krupp AG

Bilderberg Konferenz 2004 - Stresa, Italien 3. - 6. Juni
deutsche Teilnehmer: (8)
Ackermann, Josef - Chairman, Group Executive Committee, Deutsche Bank AG
Naas, Matthias - Deputy Editor, Die Zeit
Sandschneider, Eberhard - Director, Research Institute, German Society for Foreign Policy
Schilly, Otto - Minister of the Interior
Schrempp, Jurgen E. - Chairman, DaimlerChrysler AG
Weber, Jurgen - Chairman of the Supervisory Board, Deutche Lufthansa AG
Wissmann, Matthias - Member of Parliament
Zumwinkel, Klaus - Chairman, Deutche Post Worldnet AG; Chairman, Deutche Telekom

Bilderberg Konferenz 2003 - Versailles, Paris, Frankreich - 15. - 18. Mai
deutsche Teinehmer (7)

Burda, Hubert - Publisher and CEO, Hubert Burda Media Holding GmbH & Co.
Kopper, Hilmar - Former Chairman of the Supervisory Board, Deutsche Bank AG
Naas, Matthias - Deputy Editor, Die Zeit
Schäuble, Wolfgang - Deputy Parliamentary Leader, CDU/CSU Group
Schily, Otto - Minister of the Interior
Schrempp, Jurgen E - Chairman of the Board of Management, Daimler Chrysler AG
Zumwinkel, Klaus - Chairman, Deutsche Post Worldnet AG

Bilderberg Konferenz 2002 - Chantilly, Virginia, USA, 30. Mai - 2. Juni
deutsche Teilnehmer (6)

Ischinger, Wolfgang - Deutscher Botschafter in den USA
Kopper, Hilmar - Chairman of the Supervisory Board, Deutsche Bank AG
Polenz, Ruprecht - Member of Parliament, CDU/CSU
Schrempp, Jurgen E. - Chairman of the Board of Management, DaimlerChrysler AG
Schulz, Ekkehard - Chairman, ThyssenKrupp AG
Zumwinkel, Klaus - Chairman of the Board of Management, Deutsche Post AG

Bilderberg Konferenz 2001 - Gothenburg, Stenungsund, Schweden, 24. - 27. Mai
deutsche Teilnehmer (6)

Burda, Hubert - Germany, Publisher, Burda Verlag (magazines) media
Kopper, Hilmar - Chairman of Supervisory Board, Deutsche Bank A.G.
Mosdorf, Siegmar - Secretary of State for Economics and Technology
Nass, Matthias - Deputy Editor, Die Zeit
Schrempp, Jürgen E. - Chairman of the Board of Management, DaimlerChrysler AG

Bilderberg Konferenz, 2000 - Brüssel, Belgen, 1. - 3. Juni
deutsche Teilnehmer (5)

Betz, Hans-Georg; Visiting Proffessor, European Studies, Centre for European Studies, Columbia and New York Universities
Cromme, Gerhard; Chairman of the Executive Board, Thyssen Krupp AG
Kopper, Hilmar; Chairman of the Supervisory Board, Deutsche Bank AG
Nass, Matthias; Deputy Editor, Die Zeit
Wolff von Amerongen, Otto; Chairman and CEO of Otto Wolff GmbH

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite