Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  
Seiten: [1] 2 3 4 5 ... 35 |   Nach unten
Drucken
Autor Thema: DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!  (Gelesen 458957 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
BGS
Polarlicht


Beiträge: 2957



« am: 14. Juni 2010, 00:13:51 »

WAS SOLL DENKENDER MENSCH NOCH IN EINEM LAND, WIE DEUTSCHLAND, WO

- die ARGE inkl. Amtsleiter und geschulter, aber komplett unfähiger, verlogener "Fachkraft / Sachbearbeiterin" einen vor Zeugen erst komplett falsch berät, dann unhaltbare Zusagen, auf die man sich vorerst verlässt, macht und zuletzt völlig im Stich lässt: materiell, rechtlich (Beratungspflicht? Nie davon gehört?) und, damit alles zusammenpasst, auch noch, ohne mit der Wimper zu zucken, aller Rechte - der wenigen, die Du mit HIV noch hast-, beraubt und stattdessen noch völlig zu Unrecht absurde finanzielle Forderungen stellt.

- jedes "Arbeitsangebot", wie im Grossraum Kiel, nur dazu dient, dass die Arbeitslosenstatistik etwas besser aussieht. Normal, z. B. "nach Tarif" bezahlte Tätigkeiten? Keine Spur. Nicht ein einziges vernünftiges Arbeitsangebot trotz nachgewiesener Qualifikation in vier Jahren, weder unter dem tollen ALG I, geschweige denn beim Bezug der üppigen HIV Gelder. Fördern sieht anders aus! Echte Berufserfahrung und nachweisbare Kenntnisse? Völlig Unwichtig. Verwaltet müssen wir werden... .

- wirklich alle Besuche beim Ämtern mit wachsender Angst und steigendem Schrecken verbunden sind und dazu völlig nutzlos, nur beziehen hierdurch sogenannte, eigentlich komplett überflüssige "Sachbearbeiter", "PAP", "Integrationsfachkräfte" u.s.w. Ihre Existenzberechtigung aus unsenem bzw. dem Elend anderer MENSCHEN (!).

- Die "Agentur für Arbeit" erst verklagt werden muss, nachdem sie einen schlicht widerrechtlich in HIV gezwungen hat und dann nach Einreichung der Klage erstmal vier volle Jahre vergehen und bis dato immer noch nichts, wirklich nichts, geschehen ist. Keinen Millimeter hat der Prozess sich bewegt, trotz ca. 10 Nachfragen des Fachanwaltes für Arbeits- und Sozialrecht... . Begründung: die wachsende Zahl "einstweiliger Verfügungen" sowie Personalmangel (!)... .

- 900 € als Bruttolohn angeboten werden, es keine Mindestlöhne gibt, vom häufig stattfindenden "Lohnwucher" gar nicht zu reden... .

- beim Engagement beim Chefduzen - Stammtisch, in der örtlichen Arbeitsloseninitiative etc. man leider feststellen muss, dass es stets nur dieselben, wenigen Leute sind, die versuchen, etwas zum besseren zu verändern; nie liess sich in fünf Jahren mangels Leuten wirklich eine gemeinsame Sache in Gang bringen, stets sind wir scheinbar nur Einzelkämpfer/innen geblieben. Wie ist das möglich, wo wir eigentlich immer mehr werden?

- ein äusserst ausgeklügeltes System der Einschüchterung und Ausbeutung die arbeitende und arbeitslos gewordene Bevölkerung in Schach hält.

- "normale" Vollzeitarbeitsverhältnisse auf dem Niveau von 900,- brutto (und noch darunter) schon lange Realität sind.

- "Grundgesetz" und "ILO"-Abkommen täglich mit Füssen getreten werden.

- Frauen bei gleicher Arbeit und Kompetenz noch immer schlechter bezahlt werden, als ihre männlichen Kollegen.

- "Bürgerarbeit" ohne Anspruch auf z. B. Arbeitslosengeld weiter bestehende Beschäftigungsverhhältnisse vernichten wird.

- Die von der sog "schwarz–gelben" Koalition eingegangenen finanziellen 'Verpflichtungen' unseres Staates von ca.750 Mrd. Euro, welche das 500 Mrd. Rettungspaket für die heimischen Banken, die ca.100 Mrd. Euro für den Erhalt der Hypo Real Estate und die ca.150 Mrd. Euro für das Rettungspaket zur Stützung des Euro sowie für Griechenland enthalten, heute das dreifache des Bruttoinlandsproduktes übersteigen.

DAS MASS IST NUN DEFINITIV VOLL. TSCHÜSS DEUTSCHLAND, HIER KANN KEIN DENKENDER MENSCH MEHR BLEIBEN. LIEBER BETTELARM IM AUSLAND NOCHMAL VON VONE ANFANGEN MIT < 40, ALS HIER VÖLLIG DEN VERSTAND UND JEGLICHE HOFFNUNG ZU VERLIEREN. MEIN BEILEID ALLEN, DIE HIERBLEIBEN MÜSSEN.

MfG
BGS


Gespeichert

"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

http://www.chefduzen.de/index.php?topic=21713.msg298043#new
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)
BakuRock


Beiträge: 1753



WWW
« Antworten #1 am: 14. Juni 2010, 01:49:23 »

Hmm @BGS - du scheinst jetzt an genau dem Punkt angekommen zu sein, an dem damals die "Ausreiseantragsteller" in der DDR gewesen sind. Die haben auch die Schnauze voll gehabt und wollten nur raus - raus aus dem Dilemma - raus aus der schwierigen Situation! Sie wollten ihren Arsch ins Trockene kriegen.

Wir (das "Neue Forum" - die "Opposition") haetten diese Menschen aber damals IN der DDR gebraucht, um die Situation IN der DDR noch wirksamer veraendern (verbessern) zu koennen. Wir haben ja bekanntlich verloren. - Seit der Aufloesung des "Ostblocks" verlieren immer mehr Menschen immer mehr und geraten immer mehr mit dem Arsch auf Grundeis.

Deinen Entschluss abzuhauen werde ich nicht versuchen dir auszureden. Dennoch werde ich mal die Frage stellen: Egal wohin du abhaust - wird nicht deine Zukunft auch von der Entwicklung in D-Land abhaengig sein? ..............
Gespeichert

---
Wenn eine Idee am Anfang nicht absurd klingt, gibt es f�r sie keine Hoffnung. .... A. Einstein

Eigentumsfragen stellen!

Wer sind FAUistas
Pinnswin


Beiträge: 4127



WWW
« Antworten #2 am: 14. Juni 2010, 16:57:55 »

BGS - viel Glück!
Gespeichert

Das Ende Der Welt brach Anno Domini 1420 doch nicht herein.
Obwohl vieles darauf hin deutete, das es kaeme... A. Sapkowski
admin
Administrator

Beiträge: 2306


« Antworten #3 am: 15. Juni 2010, 20:40:10 »

Hat's denn geklappt mit allen nötigen Vorbereitungen?
Ich wünsche denn alles Gute und hoffe, wir bekommen gelegentlich Bericht aus dem hohen Norden.

Grüße vom Admin Wink
Gespeichert
counselor


Beiträge: 3314



« Antworten #4 am: 15. Juni 2010, 21:01:16 »

Ein Bekannter von mir will auch weg - nach Kroatien.

Das zeigt, dass einige mit denen da oben nicht mehr leben wollen. Der Staat läßt sie gehen und ist damit Arbeitslose und mögliche Widerständler los.
Gespeichert

Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!
BGS
Polarlicht


Beiträge: 2957



« Antworten #5 am: 15. Juni 2010, 21:02:43 »

Vielen Dank für die guten Wünsche. Ich bin garantiert nicht der einzige, der angesichts der aktuellen Entwicklung endgültig weggeht aus D...land. Es handelt sich absolut nicht um Resignation, jedoch gibt es im Alter von < 40 wohl keine normalen Arbeitsplätze, wenn man, wie ich, hier einige Jahre keine Arbeit gefunden hat.

Jeden Tag verschwinden zwar überall auf der Welt Stellen, jedoch gibt es noch durchaus Länder mit weniger sich gegenseitig unterbietenden Bewerbern, besseren sozialen Standards und allgemeingültigen Mindestlöhnen.

Ich stehe aufgrund der üppigen Hartz IV Bezüge bereits am materiellen Abgrund und habe somit nichts mehr zu verlieren, wenn ich in Skandinavien nochmal "von vorne" anfange. Würde ich jetzt nicht gehen, wäre ich letzten Endes wahrscheinlich zur völligen Hoffnungslosig- und Bewegungslosigkeit verdammt.

Klar will die Emigration wohlüberlegt sein, aber welche "Zukunft" erwartet mich unter Ferkel u. Schwester Welle? Pfandflaschen sammeln, Obdachlosigkeit und Arbeitslager gar? Mal ganz abgesehen von der widerlichen Hetze gegen Arbeitssuchende, den Unterstellungen, Verleumdungen und dem Psychoterror, dem man in wachsendem Maße hier jeden Tag ausgesetzt ist.

Wie heisst es doch so schön: "Freedom is just another word for nothing left to loose..."  Cool

Und ich tue dem Land letztendlich noch etwas gutes: schon wieder ein Arbeitssuchender weniger in der Statistik ("trau keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast", pflegte mein Mathelehrer zu sagen).  evil

"wird nicht deine Zukunft auch von der Entwicklung in D-Land abhaengig sein? .............."

Rückentwicklung müsste man wohl eher sagen. Der Stillstand, die Selbstgefälligkeit, Borniertheit und der Stumpfsinn vieler Bürger sind kaum noch zu überbieten. Deutschland scheint völlig erstarrt zu sein und es gibt zu viele Vollgefressene, Übersättigte Fernsehgucker auf der einen Seite, die nichts mehr wünschen, als dass alles so bleibt, wie es ist, zumal diese sich einbilden, sie hätten es in irgendeiner Weise "verdient", auf der Sonnenseite des Lebens zu stehen, wo sie nur in unvergleichlich besseren Zeiten sich bereichert haben, als scheinbar jeder Depp, auch wenn quasi ohne Ausbildung und Kenntnisse, irgendwo in der "Arbeitswelt" noch sein Plätzchen finden konnte. Auf der anderen Seite werden systematisch sogenannte "Verlierer" gezüchtet und  teilweise "betreuen" ARGEs schon 15-jährige mit ihren demotivierenden und -qualifizierenden Maßnahmen, anstatt dass endlich offen zugegeben würde, was schon lange Fakt ist: Die Arbeit, gemeint sind normal vergütete Vollzeitstellen, wird nie wieder für alle Menschen ausreichen. Besonders in Deutschland.

Aber warum werden stets diejenigen beschuldigt und verleumdet, die Ihre Stelle verloren haben? Warum wird die Menschenwürde in hier systematisch mit Füssen getreten und warum lassen so viele Leute sich das alles gefallen?

Warum schliesst man nicht endlich die "Agentur für Arbeit" und entlässt die dortigen Nieten? In die "freie Marktwirtschaft". Schafft alle teuren und sinnlosen Maßnahmen etc. einfach ab und verteilt an alle Bedürftigen ein bedingungsloses Grundeinkommen?  Mit den so eingesparten Mitteln liesse sich zumindest ein Teil der horrenden Schulden des Staates tilgen.

DAS SCHIFF DEUTSCHLAND IST BEREITS TIEFER GESUNKEN, ALS ES DIE MEISTEN WAHRHABEN WOLLEN.

STATT MICH WEITER VERTRÖSTEN ZU LASSEN, ODER HIER ENDGÜLTIG AUFZUGEBEN, WERDE ICH BALD GEHEN.

WENN DAS LAND MICH NICHT MEHR BRAUCHT, BRAUCHE ICH DAS LAND NICHT MEHR.

MfG
BGS
Gespeichert

"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

http://www.chefduzen.de/index.php?topic=21713.msg298043#new
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)
BGS
Polarlicht


Beiträge: 2957



« Antworten #6 am: 15. Juni 2010, 21:10:55 »

Hat's denn geklappt mit allen nötigen Vorbereitungen?
Ich wünsche denn alles Gute und hoffe, wir bekommen gelegentlich Bericht aus dem hohen Norden.

Grüße vom Admin Wink

Die Vorbereitungen sind quasi abgeschlossen und gerne werde ich aus dem hohen Norden berichten. Natürlich  wird man mir dort nicht "einen roten Teppich ausrollen", aber ich bin durch die Fights mit ARGEN & Co. gestählt und guten Mutes! Werde erstmal in einem Holzhaus mietfrei wohnen, jedoch ist noch nicht klar, wie dies im Winter warmzuhalten ist. Eins nach dem Anderen, Lösungen werden sich finden, und die dortigen Ämter behandeln einen, wie vor einigen Jahren persönlich erfahren, anständig und menschlich. Bürokratie muss man zwar auch dort in Kauf nehmen, aber der Ton macht die Musik.

MfG:)

BGS
Gespeichert

"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

http://www.chefduzen.de/index.php?topic=21713.msg298043#new
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)
Fantomas


Beiträge: 313



« Antworten #7 am: 30. Juni 2010, 01:52:19 »

@ BGS
Ich habe deinen Beitrag erst jetzt gelesen. Auch ich möchte mich den Glückwünsche anschließen. Auch ich war mal an diesem Punkt. Allerdings ist das 10 Jahre her. Jetzt bin ich auf Deutschland insofern angewiesen, als das ich das deutsche Gesundheitssystem benötige. Ich weiß nicht wie es in den skandinavischen Ländern so mit der Perspektive bestellt ist, aber man hört und liest oft nur positives. Ich bin u.U. ebenfalls daran interessiert. Kannst du mal vielleicht grob skizzieren, was dafür alles nötig ist, oder hast du dort persönlichen Kontakt?
Gespeichert

Meine Aussagen basieren auf persönlichen Erfahrungswerten vom Kampf gegen die ARGE meines Grauens und stellen keine Rechtsberatung dar.

http://joblessingermany.blogspot.com/
BGS
Polarlicht


Beiträge: 2957



« Antworten #8 am: 11. Juli 2010, 23:43:09 »

Herzlichen Dank für die guten und Glückwünsche.

Das Gesundheitssystem in Skandinavien ist nach meiner Erfahrung, da jetzt endlich hier, auf jeden Fall solidarischer (was die Kosten (ausser beim Zahnarzt angeht)), denn es werden in den allgemein zugänglichen Gesundheitszentren lächerlich geringe Gebühren erhoben (diese überweisen, wenn notwendig, zu Krankenhäusern, wo es nichts kostet, auch nicht für Ausländer, denn man ist ja krank), zumindest im Fall von z. B. in D. kurz vor Umzug festgestelltem Krebs. Und absolut besser! Die Docs, die ich in diesem Zusammenhang getroffen habe, sind top-qualifiziert und haben sogar meist gute deutsche Sprachkenntnisse - auch wenn sie nicht z. B. in Heidelberg, Kiel, o. ä. studiert haben. Haben sie aber, hehe.

Doch Vorsicht. Dieser hohe Grad an Bildung / Ausbildung findet sich jedoch nicht überall! Es gibt, trotz guter internationaler Vergleichsstatistiken und so weiter, eine Menge Leute, in Banken, beim Zoll, bei (Arbeits-)ämtern, die nur eine gewisse Minimumkenntnis aufweisen und daher gerne auf www.xxyyzz verweisen, was ja auch bequem ist. Vor allem, wenn man selbst kaum Ahnung hat.

Aber es ist Sommer, vielleicht handelt es sich nur um unfähige Urlaubsvertretungen, wer weiss?

Wo ich mich befinde, geht die Sonne gegen 01:00 unter, alle Angaben ohne Gewähr und dies ist auch keine Rechtsberatung... .

Gerne berichte ich später noch mehr, falls erwünscht. Endlich weg aus Deutschland. Was für ein gefühl der Erleichterung.

Die skandinavische Bürokratie ist auf jeden Fall sehr arbeitsintensiv, abgesehen von ständig anderen / neuen Gebühren, hat jemand, der auf dem Land wohnt, andauernd Kosten für die Fahrten in die nächste grössere Stadt, um dort sein Ankommen korrekt zu verwirklichen / anzumelden. Bei Pontius und Pilatus. Besser, als in D. als "Minderleister" o. ä. verleumdet zu werden.

Auch sind die Preise, abgesehen von Kleidung und Wasser bzw. Benzin, etwas höher als im "Geiz ist geil-Land".

Also benötigt man, von den Mietkosten abgesehen, eine Weile Geld, bevor etwas zurückkommt. Z. B. sperrt das hiesige Arbeitsamt alle Zahlungen, es gibt auch keine andern, falls jemand seinen Teilzeitjob in D. gekündigt hat. Man hätte ja, gleich wie eklig der Job war, nicht zu kündigen brauchen. Haha, wenn es doch nur lustig wäre.  angry

Aber es gibt hier endlich Raum, Platz und Luft zu atmen und jede/r wird (was ich schon gar nicht mehr kannte!!!) auf Ämtern sogar wie ein Mensch (erster Klasse) behandelt. Gut, bei der hiesigen für Immigration zuständigen Polizei musste ich ca. vier Stunden warten, da es aufgrund der Sommerzeit nur eine zuständige Beamtin gab. Aber dafür traf ich interessante Menschen aus z. B. China, Afghanistan, Ghana. Und die waren definitiv geduldiger, als meine Wenigkeit.

Für heute sei noch erwähnt, dass die abscheuliche sogenannte "Agentur für Arbeit", von der ich (von der ARGE gar nicht zu reden!) in der ersten Instanz komplett untergegangen ist, d. h. gegen mich (über Armenrecht) verloren hat. Die unvermeidliche Widergutmachungszahlung an mich wollen sie eventuell versuchen, zu vermeiden, weshalb mein Prozess vielleicht weitergehen wird, in der nächsthöheren Instanz. Macht alles noch unsinniger und teurer, mein Beileid allen Steuerzahlern, die in D. bleiben müssen... .

Tja, alles Gute in der Hitze, hier ist es nei 21 - 24 ° C absolut angenehm, zumal leichter Wind herrscht (so dass selbst die skandinavischen Mücken sich lieber in die tiefsten Wälder verziehen).

Kürzlich konnte ich die unbeschreibliche Kanzlerin Ferkel im Netz sehen, als Sie so tat, als ob sie höchstselbst gegen Argentinien gespielt hätte.............. . Absolut peinlich!

Alle, die es irgendwie können, werden D. verlassen, falls man mich fragen würde. LET THEM GO!!!

MfG Smiley
BGS
« Letzte Änderung: 12. Juli 2010, 00:06:57 von BGS » Gespeichert

"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

http://www.chefduzen.de/index.php?topic=21713.msg298043#new
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)
Ziggy


Beiträge: 5007



« Antworten #9 am: 12. Juli 2010, 08:56:16 »

Wenn man nur die rausschmeißen würde, die uns nur schaden, könnten wir ja getrost hierbleiben.

Vieleicht stehe ich ja auch einmal vor dieser Entscheidung, wer weiß, aber es fällt mir verdammt schwer, hier wegzugehen, ich bin nicht so der LasstunsindieFerneschweifen-Typ, war auch noch nie weit weg in Urlaub, das Meer hab ich noch nie gesehen, mich zieht's auch nirgendwohin. Ich liebe meine Heimatstadt und die Gegend hier, mich woanders einzuleben, neu anzufangen, eien neue Sprache lernen, Behörden abklappern ... nein danke.

Aber vielleicht ändere ich meine Meinung, wenn's hier absolut keine Perspektive mehr gibt.
Gespeichert

Um seine Liebe zu beweisen, erklomm er die höchsten Berge, durchschwamm die tiefsten Meere und zog durch die weitesten Wüsten. Doch sie verließ ihn – weil er nie zu Hause war.
BGS
Polarlicht


Beiträge: 2957



« Antworten #10 am: 13. Juli 2010, 21:35:46 »

..."Aber vielleicht ändere ich meine Meinung, wenn's hier absolut keine Perspektive mehr gibt."

WAS ist denn die Perspektive in D. nach ein paar Jahren Hartz IV? Hartz V? Ich bin gegangen, da ich es nicht einsehe, von gewissen deutschen Ämtern wie ein Verbrecher behandelt zu werden und weil es aus meiner Sicht absolut keine normal bezahlte Arbeit für diejenigen, die, gleich aus welchen Gründen, mal ihre Arbeit verloren haben, gibt. Leider! Die Arbeit verschwindet jeden Tag etwas mehr, und keiner spricht es offen aus.

In Skandinavien gibt es mehr Jobangebote, als zumindest in Norddeutschland.

MfG
BGS
Gespeichert

"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

http://www.chefduzen.de/index.php?topic=21713.msg298043#new
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)
Ziggy


Beiträge: 5007



« Antworten #11 am: 15. Juli 2010, 05:17:12 »

Zitat
WAS ist denn die Perspektive in D. nach ein paar Jahren Hartz IV? Hartz V?

Für dich oder für mich? Wie so oft im Leben muß das jeder für sich selbst entscheiden.

Meine Holde und ich haben beide noch relativ gutbezahlte  Arbeit, ein intaktes soziales Umfeld, sie hat noch eine  behinderten Bruder, um den wir uns kümmern müssen.

Hartz IV hatten wir vor 5 Jahren. Da ging es uns dreckig, wir hatten keine Perspektive, aber das hat sich geändert. Ich fing für 7 EUR in einer Leihbude an, hab mich dann hochgekämpft. Momentan würde ich hier nicht weg wollen.

Aber niemand weiß, was morgen ist. Ich denke, wenn die politische Großwetterlage so anhält - und davon gehe ich aus - spielt es bald kaum noch eine Rolle, wo in Europa du dich rumtreibst.

Und ich sehe auch nicht ein, warum ICH das Land verlassen soll. Sollen doch die gehen, die das zu verantworten haben.
Gespeichert

Um seine Liebe zu beweisen, erklomm er die höchsten Berge, durchschwamm die tiefsten Meere und zog durch die weitesten Wüsten. Doch sie verließ ihn – weil er nie zu Hause war.
BGS
Polarlicht


Beiträge: 2957



« Antworten #12 am: 17. Juli 2010, 23:02:03 »

Zitat
WAS ist denn die Perspektive in D. nach ein paar Jahren Hartz IV? Hartz V?

...Für dich oder für mich? Wie so oft im Leben muß das jeder für sich selbst entscheiden.

Meine Holde und ich haben beide noch relativ gutbezahlte  Arbeit, ein intaktes soziales Umfeld, sie hat noch eine  behinderten Bruder, um den wir uns kümmern müssen.

Hartz IV hatten wir vor 5 Jahren. Da ging es uns dreckig, wir hatten keine Perspektive, aber das hat sich geändert. Ich fing für 7 EUR in einer Leihbude an, hab mich dann hochgekämpft. Momentan würde ich hier nicht weg wollen.

Aber niemand weiß, was morgen ist. Ich denke, wenn die politische Groswetterlage so anhält - und davon gehe ich aus - spielt es bald kaum noch eine Rolle, wo in Europa du dich rumtreibst.

Und ich sehe auch nicht ein, warum ICH das Land verlassen soll. Sollen doch die gehen, die das zu verantworten haben.

Für alle die gegen Ihren Willen in Hartz IV gedrägt wurden (und wer ist das nicht???) und die sich eben nicht in widerlichen Leihbuden haben hochkämpfen können, sondern inzwischen nach falschen Versprechungen wieder entlassen worden sind, für alle, die durch die ARGEN systematisch dequalifiziert und ausgesteuert wurden u. werden, kann es nur eine Entscheidung geben: NICHTS WIE WEG, solange man noch nicht völlig demoralisiert und am Ende ohne jede Hoffnung ist. Teilhabe am sogenannten normalen Leben mit Hatz IV? Wie denn?

Natürlich muss das jeder für sich selbst entscheiden.

Die politische Groswetterlage mag ja leider immer weiter gegen die Arbeitnehmer sein, jedoch fordere ich, dass auch Arbeitslose menschenwürdig behandelt werden. Dies ist im "Geiz-istGeil-Land" schon lange vorbei. Es sinken immer weiter die sozialen Standards, während sie in Skandinavien besser werden, es gibt hier gesetzliche Mindestlöhne, in Leihbuden "equal pay" und niemand würde hier für 7,- arbeiten.

Die, die die Misere in D. zu verantworten haben, beschuldigen die Menschen ohne Arbeit, belügen das Volk und kassieren am Ende noch fette Pensionen. Niemand fordert sie zur Rechenschaft auf, im Gegenteil, sie führen sich zum Teil noch absolut unwürdig auf und blamieren das Land international.

Oder hat z. B. jemals H. Kohl für seine Fehlentscheidungen mit seinem Vermögen haften müssen? Von seinen Nachfolger/innen ganz zu schweigen.

MfG
BGS
Gespeichert

"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

http://www.chefduzen.de/index.php?topic=21713.msg298043#new
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)
gutenachtdeutschland


Beiträge: 19


« Antworten #13 am: 07. August 2010, 23:13:49 »

Wer kein Bock mehr auf Germanski hat, könnte ich zu einem Job verhelfen, lebe seit 2008 in einem Nachbarländle, die händeringend nach Fachkräften  suchen, ich fühle mich wohl, die Bezahlung ist gut..... d.h. Fachkräfte die wollen....
Gespeichert
Frogsta


Beiträge: 319


« Antworten #14 am: 08. August 2010, 14:38:19 »

...dann erzaehl mal ein wenig....
von welchem land sprichst Du denn?
Gespeichert

MAGNUM 500 ist kein Eis !

Offizieller Sponsor der Bundesrepublik Deutschland
gutenachtdeutschland


Beiträge: 19


« Antworten #15 am: 12. August 2010, 22:21:39 »

bin überwältigt von den vielen Anfragen, die eingetroffen sind, alle wollen ihr Leben verändern und nicht nur rumjammern...
Das ist der erste Schritt... bin in dem Land, den ein ehemaliger Sozialdemokrat,in den Medien sehr verunglimpft hat, er benannte die Zustände wären wie in Burkina Faso.... es stimmt... die Cowboys jagen die Indianer wie verrückt, kaum ist man aus dem Stall und schon hat mit das Lasso um den Hals.
Aber es macht ein Riesenspasss!!!! 
Gespeichert
antonov


Beiträge: 1516


« Antworten #16 am: 12. August 2010, 22:40:21 »

"Seit Peer Steinbrück die Steueroasen Luxemburg, Liechtenstein, Schweiz und Österreich mit Burkina Faso verglichen hat, hagelt es Kritik."
Gespeichert
gutenachtdeutschland


Beiträge: 19


« Antworten #17 am: 12. August 2010, 22:59:33 »

lass es hageln, denk nicht an die Schwachköpfe ,denk an dich, den du bist das Leben!!!!
Gespeichert
antonov


Beiträge: 1516


« Antworten #18 am: 12. August 2010, 23:04:18 »

zu welcher sekte gehörst du denn ?
Gespeichert
gutenachtdeutschland


Beiträge: 19


« Antworten #19 am: 12. August 2010, 23:22:42 »

gehöre zu den Stamm : " Krieger der aufgehenden Sonne", dieses wunderbare Naturspektakel darf man hier erleben, allerdings muss man dafür etwas früher aufstehn... man kann sich das ganze natürlich auch im Tv anschaun, ist auch schön, aber live.... Leute das is´n Feger!!!!

 
Gespeichert
BGS
Polarlicht


Beiträge: 2957



« Antworten #20 am: 14. August 2010, 23:25:10 »

Hat denn nun schon die Sonne aufgehört aufzugehen in Deutschland? In Skandinavien ist es lange hell im Sommer.

MfG

BGS
Gespeichert

"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

http://www.chefduzen.de/index.php?topic=21713.msg298043#new
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)
gutenachtdeutschland


Beiträge: 19


« Antworten #21 am: 16. August 2010, 22:13:14 »

wieso aufgehört zu scheinen? seit letzter Woche ist doch wieder alles in Butter, Aufschwung pur, Einführung des Mindestlohnes,gleiche Arbeit gleicher Lohn, 500 Euro bei Hartz4, gratis Klavieruntericht für die Kinder.... Männo spannt die Sonnenschirme auf!!!!
Gespeichert
gutenachtdeutschland


Beiträge: 19


« Antworten #22 am: 16. August 2010, 22:27:26 »

uff Cheesy
« Letzte Änderung: 16. August 2010, 22:30:01 von gutenachtdeutschland » Gespeichert
schwarzrot


Beiträge: 4516



« Antworten #23 am: 17. August 2010, 09:03:40 »

Bruder Tack, bist du es?
http://www.chefduzen.de/index.php/topic,20047.0.html

'gutenachtdeutschland' falls du nicht 'Bruder Tack' bist, könnte es auch noch sein, dass du ein unseröser datensammler oder (schlimmer) ahnungslose mit deinem geschäftsmodell 'arbeiten in anderen ländern' übern tisch ziehen willst.
(hatten wir schon mal hier)

Bisher kam so gut wie nix offen als info, scheint so, als ob 'gutenachtdeutschland' nicht so doll ist, wenn du nichts klares im forum da drüber schreiben kannst.
Gespeichert

"In der bürgerlichen Gesellschaft kriegen manche Gruppen dick in die Fresse. Damit aber nicht genug, man wirft ihnen auch noch vor, dass ihr Gesicht hässlich sei." aus: Mizu no Oto

Wieder aktuell: Bertolt Brecht
gutenachtdeutschland


Beiträge: 19


« Antworten #24 am: 18. August 2010, 17:57:12 »

Hoi Schwarzrot, bin weder Bruder Tack noch Datensammler, Schleuser oder Abzocker, wollte einfach nur mal schaun... wie das Interesse meiner Mitmenschen so ausschaut mal was anderes zu probieren.
Meine Vermutung hat sich bestätigt... null Interesse... manchen kann man nicht helfen, sie kleben einfach fest!!!
Gespeichert
Seiten: [1] 2 3 4 5 ... 35 |   Nach oben
Drucken
Gehe zu: