Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Zur Diskussion  (Gelesen 11028 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
admin
Administrator

Beiträge: 2233


« am: 05. November 2007, 15:08:00 »

Es mag ja alles richtig sein, daß es besser ist dort zu kämpfen, wo man ist, als dahin zu gehen, wo es vermeintlich besser ist. Es ist aber eine Tatsache, daß die sozialen Bedingungen in Deutschland zu einem starken Anstieg der Arbeitsmigration aus diesem Land geführt haben. Polnische Arbeitsmigranten versuchen das Niedriglohnland Deutschland einfach zu überspringen um zumindest in Groß Britannien einen halbwegs vernünftigen Job zu finden. In der Schweiz ist man sauer auf die Deutschen Lohndrücker. An den Schwarzen Brettern der Arbeitsagenturen gibt es fast nur noch Jobangebote aus dem benachbarten Ausland und jeder 2. Mediziner sucht nach abgeschlossenem Studium entweder einen Job in der Industrie oder im Ausland. Das sind Realitäten mit denen wir es zu tun haben. Die Diskussion darüber macht somit auch Sinn.

Um nicht auf die Informationen der Realitysoaps der Privatsender angwiesen zu sein, haben wir einen Bereich eingerichtet, wo Interessierte sich mit denjenigen austauschen können, die selbst Erfahrungen mit Auslandsarbeit gesammelt haben.
Gespeichert
Pschiu


Beiträge: 27



« Antworten #1 am: 28. Oktober 2009, 13:29:44 »

Leute die in der Schweiz arbeiten (wollen), seien darauf hingewiesen, dass es seit kurzem auch dort ein chefduzen-forum gibt: http://www.chefduzen.ch/ 
Gespeichert

schwarzrot


Beiträge: 4516



« Antworten #2 am: 28. Oktober 2009, 17:05:56 »

Cool, danke für die nette info Pschiu!  Wink
Zwar ist die farbgebung dort mehr schwarz-weiss(?!) und ich finde den button für 'neuste beiträge' da auch nicht auf anhieb, aber dafür sind eure filmlinks prima:
http://www.chefduzen.ch/viewtopic.php?f=20&t=79&start=0
(tanzende bullen und farbkommando!) Grin

Generell eine gute idee, ein chefduzen.ch, weil lohndrücken funktioniert, wie wir wissen, ja nur mit uninformierten, die die gepflogenheiten/stundenlöhne/kosten im gastland nicht kennen.
« Letzte Änderung: 28. Oktober 2009, 17:20:28 von schwarzrot » Gespeichert

"In der bürgerlichen Gesellschaft kriegen manche Gruppen dick in die Fresse. Damit aber nicht genug, man wirft ihnen auch noch vor, dass ihr Gesicht hässlich sei." aus: Mizu no Oto

Wieder aktuell: Bertolt Brecht
Pschiu


Beiträge: 27



« Antworten #3 am: 08. Januar 2010, 15:06:56 »

Zitat
ich finde den button für 'neuste beiträge' da auch nicht auf anhieb

Diesen Button gibt es eben nur für registrierte User. Für die steht über dem Balken wo die Foren beginnen nicht nur "Unbeantwortete Themen • Aktive Themen", sondern "Unbeantwortete Themen • Neue Beiträge • Aktive Themen"  Wink
Gespeichert

Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
Gehe zu: