Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  
Seiten: [1] |   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Aktivisten gesucht!  (Gelesen 6714 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
admin
Administrator

Beiträge: 2329


« am: 30. Oktober 2010, 12:28:28 »

Um eine größere Schlagkraft gegen Ausbeutung und Verarmung zu erreichen, ist es wichtig, sich nicht allein auf den Austausch im Internet zu verlassen. Wir wollen einen neuen Schwerpunkt auf die aktive Einmischung in politische Diskussionen sowie in soziale- und betriebliche Kämpfe legen.

Für den Anfang haben wir drei Bereiche, in denen es bereits einige Vorarbeit gegeben hat. Das sind die Themen Leiharbeit, Callcenter und das Speditionsgewerbe.

Unter obigen Links gibt es Infoblätter und Branchenzeitungen zum Download. Das Verbreiten dieses Materials ist wichtig. Nicht jeder sucht diese Infos im Netz.

Das Verteilen von Flugblättern und Zeitungen vor den Betriebstoren ist seit ein paar Jahrzehnten schon außer Mode geraten, aber es macht Sinn diese Kultur wiederzubeleben. Das Verteilen innerhalb eines Betriebs ist problematischer und da empfiehlt es sich zufällig ein paar Blätter am Getränkeautomaten, im Umkleide- oder Pausenraum liegenzulassen.

Fernfahrer sind wohl noch verstreuter, als Leiharbeiter. Hier ist es sinnvoll den KILOMETERFRESSER an Tankstellen, Raststätten und Autohöfen auszulegen. Dort gibt es verschiedene Möglichkeiten: Es ist gut zu fragen, ob und wo man Material auslegen darf, doch viel Personal ist völlig eingeschüchtert oder fragt den ohnehin ablehnenden Chef. Man kann das umgehen und einfach ein paar Ausgaben an den Toll-Collect und EC-Automaten auslegen, auf den Tischen um die Kaffeeautomaten oder vor den  Toilettenschranken. Wer gedenkt eine größere Anzahl Kilometerfresser zu verbreiten, kann seinen Drucker schonen und welche bei der Chefduzenredaktion unter info@chefduzen.de anfordern.

Es wäre auch hilfreich, wenn sich Leute finden, die sich in die zahlreichen Truckerforen im Netz begeben. Einfach nur hineinpoltern und einen Link nach chefduzen ->Transport & Verkehr legen, könnte kontraproduktiv sein. Am besten wäre es, wenn Menschen aktiv werden, die sich ein wenig in dem Gewerbe auskennen. Sich an der Diskussion in Truckerforen beteiligen und auf den Bereich bei chefduzen verweisen, erscheint uns am sinnvollsten.
Gespeichert
schmetti


Beiträge: 379


« Antworten #1 am: 30. Oktober 2010, 19:00:31 »

Also schön ists ja auch, wenn man ein paar von den Flyern den Zeitarbeitsfirmen direkt unterjubeln kann. Damit meine ich nicht aushändigen an die Disponenten etc., sondern einfach mal ein paar von den Zetteln zu dem anderen Propagandazeugs mischen, was bei denen da ständig rumliegt. Hmmm... klasse Idee.  Grin
Gespeichert
Paulpanzer


Beiträge: 3


« Antworten #2 am: 11. November 2010, 19:06:31 »

Das ist gut, ich werde mich mal umschauen.

Übrigens: ich habe mitgekriegt das Chefduzuen regelrecht verfolgt wird von diesen Krähen.
Gegen die ständigen Klagen und Abmahnungen sollte mal ein Verein gegründet werden der auf allen Kanälen
Geld sammelt um hochkarätige Juristen bezahlen zu können.
Forumsnutzer sollten das von sich aus 1€ im monar spenden, auch das läppert sich.
Außerdem sollte sich dieser Verein auch für andere Foren öffnen wenn die finanziell mit dazu
beitragen Klagen und Abmahnungen abzuwenden.
Gespeichert
dagobert


Beiträge: 4729


« Antworten #3 am: 14. Januar 2012, 17:42:25 »

Zitat
Also schön ists ja auch, wenn man ein paar von den Flyern den Zeitarbeitsfirmen direkt unterjubeln kann. Damit meine ich nicht aushändigen an die Disponenten etc., sondern einfach mal ein paar von den Zetteln zu dem anderen Propagandazeugs mischen, was bei denen da ständig rumliegt. Hmmm... klasse Idee.

einfach genial
Gespeichert
rosal


Beiträge: 115


« Antworten #4 am: 29. August 2012, 07:54:49 »

aktivist_innen gesucht:

alerta sucht unterstützer_innen für praktische erwerbslosenarbeit
Gespeichert
rosal


Beiträge: 115


« Antworten #5 am: 02. September 2012, 06:55:30 »

und

an alle, die in hamburg begleitung/beistand anbieten?

                                      vorschlag:
beistände aus hamburg treffen sich am 19.09.2012, ...

wer interesse daran hat, sollte dies bitte kundtun.

mit solidarischen grüßen
Gespeichert
Seiten: [1] |   Nach oben
Drucken
Gehe zu: