Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  
Seiten: [1] |   Nach unten
Drucken
Autor Thema: ODM Osnabrück Dialog Marketing UG -BETRÜGER!  (Gelesen 9862 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Rappelkistenrebell


Beiträge: 2869



WWW
« am: 27. Januar 2011, 13:58:43 »

MOin
ich hab einige Zeit in diesem Call Center gearbeitet und kann davor nur warnen!
Die Mitarbeiter werden betrogen um ihr Geld!
So hab ich zB bis zum heutigem Tage mein Gehalt für Dezember noch NICHT erhalten und um überleben zu müssen muß ich nu auch beim Amt einen Hartz 4 Antrag stellen,der penibelst genau überprüft wurde bzw nicht vollständig bearbeitet werden kann,da ich ja noch Geld zu erwarten habe.Ein FIKTIVES Einkommen sozusagen....scheinbar bleibt mir nur der Klageweg um mein Geld zu erhalten.
Denn trotz mehrmaligen Anfragens werde ich immer unbestimmt vertröstet!

Also wer mal in OSNABRÜCK in Verlegenheit kommen sollte dort zu arbeiten.....FINGER WEG!
Sucht Euch einen anderen Job!

Laßt Euch auch nicht betrügen! Angry
Gespeichert

Gegen System und Kapital!


www.jungewelt.de
Judy


Beiträge: 866



« Antworten #1 am: 27. Januar 2011, 15:39:26 »

So man überhaupt die Möglichkeit hat, sich auszusuchen wo man sich bewirbt.
Heutzutage kriegt man doch einfach einen Vorstellungstermin bei einer ZAF mit RFB.
Gespeichert
Rappelkistenrebell


Beiträge: 2869



WWW
« Antworten #2 am: 31. Januar 2011, 14:20:19 »

ODM ist KEINE ZAF sondern ein CALL CENTER!
Gespeichert

Gegen System und Kapital!


www.jungewelt.de
Judy


Beiträge: 866



« Antworten #3 am: 31. Januar 2011, 14:57:07 »

Kann ja dennoch passieren, dass man sich dort bewerben muss mit RFB, also nicht freiwillig.
Dass es tatsächlich noch Call-Center gibt, die einen nicht per ZAF einstellen, wie das denn?
Gespeichert
Rappelkistenrebell


Beiträge: 2869



WWW
« Antworten #4 am: 08. Februar 2011, 16:03:11 »

Gestern erhielt ich von 2 Zeitarbeitsfirmen Anrufe mit der Anfrage mich als Telefonist bei ODM unterbringen zu können!Ob ich interessiert sei....
Tja,da der Shittdick Chef F.Karrad ja seine Mitarbeiter betrügt und sie NICHT oder zu wenig bezahlt,findet der wohl schwer neue Leute.So ein betrügerisches Verhalten spricht sich ja rum und so werden nu über Zeitarbeitsfirmen Telefonisten gesucht:Das Gute ist,daß die Zeitarbeitsfirmen wenigestens bezahlen,ODM ja NICHT! angry
Meinereiner hat ja diesen Monat das ausstehende Gehalt von Dezember und Januar als "fiktives Einkommen" angerechnet gekriegt von der Hartz 4 Behörde!Somit bin ichnu gezwungen bis zum 28.2 zu warten um dnan mir nachträglich das Geld auszahlen zu lassen!Aber bis dahin bin ich absolut blank!Aber ich werde am 28.2. gliech morgens zu den Bullen gehen und eine Anzeige wegen betrugs erstatten!Nicht mal zur SOzialversiherung bin ich angemeldet worden bisher.Udn am Telefon werde ich vertröstet mit der Ausrede,das würde alles bei seiem Steuerberater liegen etc....
Einfach zum Kotzen!
Gespeichert

Gegen System und Kapital!


www.jungewelt.de
wuschel1411


Beiträge: 12



« Antworten #5 am: 12. Februar 2011, 14:37:29 »

Ja, diese Info habe ich auch immer bekommen......
War auch ein Opfer der Firma ODM und F. Karrad. Aber ich habe nun rechtliche Schritte eingeleitet. Es kann nicht sein, dass die Firma mit seinen
Mitarbeitern macht, was sie will.
Das ist Ausbeute. Immer muss man hinter seiiem Geld herlaufen.Immer neue Ausreden.
Es mag ja sein, dass die Firma nun über Zeitarbeit Personal bekommt; aber auch die ZAF will bezahlt werden. Und wenn er weder seine Leute noch alles andere bezahlt, sollte er besser dicht machen. Es handelt sich um eine UG als Rechtsform..... mit Haftungsbeschränkung.....

Also Leute, bewerbt Euch gleich woanders. Mittlerweile ist die Firma auch beim Arbeitsamt und der AGOS bekannt......... Hoffentlich macht die bald dicht. So einen Ausbeuter habe ich in meinem ganzen Leben och noch getroffen.
Gespeichert
Rappelkistenrebell


Beiträge: 2869



WWW
« Antworten #6 am: 01. März 2011, 14:35:51 »

Gegen Osnabrücker DiaLÜG Marketing und seinen Chef/Besitzer Frank Karrad habe ich gestern Anzeige bei der Polizeit erstattet und mit Hilfe meines Anwaltes werde ich weitere Schritte gegen diesen Betrüger einleiten!
Ich halte Euch weiterhin auf dem Laufenden! angel
Gespeichert

Gegen System und Kapital!


www.jungewelt.de
wuschel1411


Beiträge: 12



« Antworten #7 am: 02. März 2011, 08:41:10 »

Respekt. Es läuft auch schon eine Strafsache gegen Karrad. Und die Kläger beim Arbeitsgericht werden immer mehr.
Gespeichert
amla_d_477


Beiträge: 49



« Antworten #8 am: 02. März 2011, 13:48:43 »

Ich hoffe für Euch, dass die UG nicht nur mit 50,00 Euro (Haftungsbetrag) gegründet wurde!
Ansonsten könntet ihr Pech mit Eurer Klage haben.
Lasst Euch niemals bei einer UG anstellen ohne vorher das Haftungskapital ermittelt zu haben.
Lieber bei einer Auskunftei etwas Geld ausgeben, als auf seinen Lohn zu verzichten.

Gründung und Funktionsweise einer UG
Die Gründung ist bereits ab einem Stammkapital von einem Euro gestattet. Außerdem wurde die Gründung durch die schnellere Eintragung ins Handelsregister beschleunigt. Vor der Eintragung haftet man bei dieser Gesellschaftsform auch mit Privatvermögen. Die UG ist außerdem eine juristische Person und kann eigenständig verklagt werden. Die Privatperson des Gründers wird strickt von der eigentlichen Unternehmergesellschaft getrennt betrachtet. Bei der Haftung ist das Privatvermögen des Gründers ausgeschlossen, sofern er sich an die Pflichten und Rechten als Gesellschafter und Geschäftsführer gehalten hat. Viele sehen diese beschränkte Haftung gekoppelt mit dem geringen Stammkapital als hauptsächlichen Vorteil der UG. Die eingeschränkte Haftung muss auch im Firmennamen ersichtlich sein. Werden Gewinne mit der UG eingefahren, muss das Unternehmen 25 Prozent davon jährlich als Rücklage bilden. Dies gilt solange, bis die 25.000 Euro Stammkapital erreicht sind, die man normalerweise für die Gründung einer GmbH benötigt hätte. Dann kann eine Umwandlung in eine GmbH auch bei der UG vorgenommen werden.

Die UG und ihre Einschränkungen
Die Rückstellung aus den Gewinnen von jährlichen 25 Prozent ist Pflicht und kann dann nicht ausgezahlt werden. Bei der UG ist außerdem nur ein Geschäftsführer vorgesehen. Werden mehrere Geschäftsführer benötigt, muss eine eigene Satzung geschrieben werden. Dies ist wiederum mit höheren Kosten verbunden. Bei allen geschäftlichen Änderungen ist eine notarielle Beglaubigung erforderlich. Bei Gründung, Wechsel des Geschäftsführers, Satzungsänderung oder Übertragung von Geschäftsanteilen muss ein Notar aufgesucht werden. Die Gründung wird preisgünstiger, wenn ein bereits bestehendes Musterprotokoll verwendet wird. Für viele Fälle reicht dieses Protokoll jedoch nicht aus, da es zu einfach formuliert ist und nicht auf alle Gegebenheiten eingegangen wurde. Bei einer Unterkapitalisierung besteht immer die Pflicht zu einem Insolvenzantrag.


« Letzte Änderung: 02. März 2011, 13:54:25 von amla_d_477 » Gespeichert
Rappelkistenrebell


Beiträge: 2869



WWW
« Antworten #9 am: 02. März 2011, 15:16:38 »

Ich persönlich vermute auch mal,daß der Besitzer/Chef Frank Karrad die ganze UG zu nem lächerlichen Betrag haften läßt!
Daher hab ich ihn auch bei den Bullen angezeigt!Denn damit ist er persönlich haftbar zu machen.Evtl nicht wegen des Geldes,aber shcon wegen vorsätzlichen Betruges!Er hat mich bis heute zB nicht bei der Sozialversicherung angemeldet.
Außerdem scheint er da ja mehrere Leute betrogen zu haben.Das allein wird doch hoffentlich für die Staatsanwaltschaft ein interessanter Fakt sein....
Ich werde Euch auf jeden Fall auf dem Laufenden halten!

Soeben habe ich per ePost die Auftraggeber von Osnabrücker DiaLÜG Marketing kontaktiert und ihnen den Fall geschildert.
Vielleicht haben die ja ein Interesse daran NICHT mit solchen Betrügern in Zusammenhang gebrahct zu werden.
Auftraggeber sind
DDM Casa in München
Bund der Steuerzahler
SOS Kinderdorf
« Letzte Änderung: 02. März 2011, 15:28:22 von Rappelkistenrebell » Gespeichert

Gegen System und Kapital!


www.jungewelt.de
wuschel1411


Beiträge: 12



« Antworten #10 am: 02. März 2011, 16:57:19 »

Das hast du super gemacht, dass du die DDM informiert hast. Übrigens ermittelt nicht nur die Polizei.
 Das ganze sieht mir echt nach vorsätzlichem Betrug aus.

Das schlimme ist nur, er macht diese Firma dicht und kann morgen schon eine neue Firma eröffnen.
« Letzte Änderung: 02. März 2011, 21:28:03 von wuschel1411 » Gespeichert
wuschel1411


Beiträge: 12



« Antworten #11 am: 02. März 2011, 16:59:17 »

Eine Anmerkung noch: Sein Startkapital bzw. Einlage beträgt 1000 Eur0.

Da ist nicht viel zu holen. Aber es geht um viel mehr als nur das Geld.
Gespeichert
Keks1009


Beiträge: 1


« Antworten #12 am: 02. März 2011, 22:10:16 »

ich kann mich den vorherigen beiträgen nur anschließen. Ich habe auch ein Verfahren gegen die Firma laufen. Trotz richterlichen Beschluß werden alle Register gezogen um mir meine 3 noch ausstehenden Gehälter nicht zu zahlen. Ihm steht jetzt die Zwangsvollstreckung ins Haus.das wird eine unendliche Geschichte Angry
Gespeichert
Rappelkistenrebell


Beiträge: 2869



WWW
« Antworten #13 am: 03. März 2011, 13:57:55 »

Ich erhielt heute eine Mail von der DDM bezüglich dazu.Ich wurde gefragt nach Beweisen wie zB Kopien von Schriftstücken etc.Sie schrieben mir,daß solche Praktiken gegen ihre ethischen Prinzipien verstoßen würden und sie, wenn sich dieses bewahrheiten sollte,sie die Zusammenarbeit beenden würden.
Also werde ich morgen die Sachen fotografieren und ihnen dann per Mail zukommen lassen!

Wenn der Betrüger Frank Karrad absolut kein Geld haben sollte,wird der doch trotzdem um ein Urteil und Bestrafung wegen vorsätzlichen Betruges nicht herumkommen!
Mir persönlich geht es nicht so sehr ums Geld.Abgesehen von meinem Freibetrag muß ich eh alles ans Hartz4 Amt abgeben!
Der Anwalt wird eh bezahlt übers "Armenrecht".Also entstehen mir keine weiteren Kosten und gern klage ich durch alle möglichen Instanzen und hoffentlich wird diese betrügerische Drecksschwuchtel dafür verknackt!
Aber ein Gefängnisaufenthalt ist für so eine kranke und widerliche Gestalt eh nur Sexurlaub auf Staatskosten! angry
« Letzte Änderung: 03. März 2011, 14:00:03 von Rappelkistenrebell » Gespeichert

Gegen System und Kapital!


www.jungewelt.de
wuschel1411


Beiträge: 12



« Antworten #14 am: 03. März 2011, 15:04:15 »

Also, Beweise und Schriftstücke habe ich auch genügend. Ich sehe es genau wie du..... Es wird Zeit, dass so einem Betrüger das Handwerk gelegt wird.
Gespeichert
Rappelkistenrebell


Beiträge: 2869



WWW
« Antworten #15 am: 15. März 2011, 12:06:12 »

Nachdem der Betrüger F.Karrad meiner Anwältin mitgeteilt hat,daß ich KEINEN Lohn von ihm erhalten würde,werde ich nu Klage einreichen!Ich hoff daß das Gerichtsverfahren im April über die Bühne gehen wird!
Wer also auch bei der betrügerischen Firma Osnabrücker DiaLÜG Marketing UG gearbeitet hat,soll sich bei mir per PN melden!
Gespeichert

Gegen System und Kapital!


www.jungewelt.de
Rappelkistenrebell


Beiträge: 2869



WWW
« Antworten #16 am: 13. April 2011, 12:52:13 »

Heute hatte ich meinen Arbeitsgerichtsprozeß gegen diese betrügerische Firma!
Der Chef F.Karrad war selbst da und behauptete zuerst,ich hätte da NUR Porbegearbeitet und dann behauptete er wahrheitswidrig er hätte mir eine schriftliche Kündigung persönlich überreicht.Unter Anwesenheit von 2 durch ihm benannte Zeugen!Eindeutig eine FALSCHAUSSAGE!
Geendet hat das Ganze indem man sich sozusagen einigte,daß er bezahlen muß bis zum Tag der angeblichen Kündigung mit Verzicht auf wechselseitige Ansprüche!
Nu hat der Zeit bis Anfang Mai zu Zahlen und eine Lohnabrechnung vorzulegen.Ob dieses so erfolgen wird,bezweifle ich jetzt schon.Halte aber Euch nat´ürlich weiter auf dme Laufendem! Wink

Ansonsten kann ich nur jeden empfehlen,dort NIEMALS zu Arbeiten.Denn er wird betrogen werden!
Gespeichert

Gegen System und Kapital!


www.jungewelt.de
Aloysius


Beiträge: 2835



« Antworten #17 am: 15. April 2011, 19:06:15 »

Toi Toi Toi, das ist ja schon ein Erfolg!

Hoffe, deine Posts werden von möglichst vielen Leuten gelesen, damit es nicht noch mehr Angeschmierte gibt
Gespeichert

Rappelkistenrebell


Beiträge: 2869



WWW
« Antworten #18 am: 06. April 2013, 21:50:53 »

Der Betrüger FRANK KARRAD hat wieder eine Firma gegründet! Diesmal im Transportgewerbe! Wieder eine UG!
Fleißig inseriert der Betrüger FRANK KARRAD um Mitarbeiter zu finden

http://www.unternehmen24.info/Firmeninformationen/DE/3790347

diesmal hat er sich die Logistikbranche ausgesucht!

Hier eins der vielen Inserate

http://jobs.meinestadt.de/x/jobs/jobturbo_detail.php?id=1857111&frame=premium&xtor=AL-19000166-[Indeed_Organic]

ich kann nur dringend davor warnen überhapt bei ihm anzufangen! Viele Mitarbeiter seiner alten Firma haben bis heute trotz Klage vorm Arbeitsgericht kein Geld von diesem Betrüger erhalten!
Gespeichert

Gegen System und Kapital!


www.jungewelt.de
wuschel1411


Beiträge: 12



« Antworten #19 am: 07. April 2013, 11:00:59 »

Oh mein Gott, nicht schon wieder eine neue Firma!!!!
Als Geschäftsführer ist jetzt allerdings sein Mann, der Adam, eingetragen. Aber wir alle wissen, wer letztendlich die Firma führt.
Nicht zu fassen.
Leute, bewirbt Euch da auf gar keinen Fall
Gespeichert
Avenger01


Beiträge: 19



« Antworten #20 am: 04. Mai 2013, 23:28:10 »


Solange es Hartz IV gibt, solange wird es genug Betrüger geben, die genug Menschen, die bereit sind, für diese zu arbeiten.
Gespeichert
Seiten: [1] |   Nach oben
Drucken
Gehe zu: