Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  
Seiten: 1 2 3 [4] 5 6   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Glotze glotzen  (Gelesen 15892 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Troll
Abused Frog


Beiträge: 4728



« Antworten #75 am: 24. April 2013, 08:36:45 »

Versenkt und Vergessen (Arte+7 Video)
Video auf Youtube

Atomfriedhof Arktis (Arte+7 Video)
Video auf Youtube
« Letzte Änderung: 26. August 2013, 16:48:02 von Troll » Gespeichert

Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti
Troll
Abused Frog


Beiträge: 4728



« Antworten #76 am: 08. Mai 2013, 16:00:06 »

Zitat
Saubere Energie
Das falsche Versprechen

DAS FALSCHE VERSPRECHEN In Europa plant die Politik die große Energiewende: Bis zum Jahr 2050 sollen die Stromanbieter ihren Strom ohne den Ausstoß von CO2 produzieren. Doch sind die Maßnahmen, mit denen dieses hehre Ziel erreicht werden soll, überhaupt wirksam? Die Dokumentation analysiert unterschiedliche Fördermaßnahmen für angeblich saubere Energien.

Für sauberen Strom aus der Steckdose zahlt der Verbraucher gerne etwas mehr. Und Europa plant aus angeblicher Sorge vor den Folgen des Klimawandels die große Energiewende. Danach sollen die Stromanbieter bis zum Jahr 2050 ihren CO2-Ausstoß nahezu auf null herunterfahren. Doch was steckt wirklich hinter den schönen Versprechen von sauberer Energie? Geworben wird vor allem mit der Kraft aus Wind und Sonne. Dabei deckt sie gerade einmal ein Prozent der europäischen Energieversorgung ab. In Wahrheit setzen Politik und Industrie vor allem auf Biomasse. Mit Steuergeldern hat die EU einen milliardenschweren Markt aufgebaut. Aber für Energiepflanzen werden selbst wertvolle CO2-Speicher wie Moore vernichtet. Und die Flächen für den Nahrungsmittelanbau werden knapp. Das löst weltweit eine Kettenreaktion aus. Durch den Hunger nach Energiepflanzen werden in Brasilien und Indonesien Regenwälder abgeholzt. Doch die EU nimmt die Industrie in Schutz. Und um den Nachschub mit angeblich sauberer Energie sicherzustellen, werden die Versprechen immer abstruser. In Zukunft sollen auch schmutzige Kohlekraftwerke grünen Strom liefern. Der Rohstoff wird einfach durch Holz ersetzt, und klimaschädliche Abgase werden unter die Erde gepumpt. Diese fragwürdige Technologie führt zu einer Renaissance der Kohle. Sie kommt zunehmend aus Kolumbien - mit verheerenden Folgen für Mensch und Umwelt. Denn beim Kohleabbau gelangt das Treibhausgas Methan ungehindert in die Atmosphäre und zerstört das Klima. Die Dokumentation deckt die Verstrickungen zwischen Wirtschaft und Politik auf und zeigt, wie auf Kosten des Verbrauchers die europäische Klimabilanz sauber gerechnet wird.

Doku auf Arte, Dienstag, 14. Mai um 20:15 Uhr, 52 Min.

Quelle: Arte

Saubere Energie - Das falsche Versprechen (Youtube)

Zitat
Profit mit schmutziger Luft

Ist der Klimawandel noch aufzuhalten? Nach der Kyoto-Konferenz wurde von der Politik ein Instrument geschaffen, in das man große Hoffnungen setzte: der Emissionshandel. Doch was hat diese Maßnahme gebracht? Die Dokumentation zieht eine eher ernüchternde Bilanz und macht als große Verlierer die Verbraucher und das Klima aus.

Knapp zehn Jahre nach Einführung des Emissionshandels ist die Bilanz dieser Maßnahme zur Klimarettung mehr als ernüchternd: Die Idee, dass man das Klima retten kann, indem man Verschmutzungsrechten ein Preisschild umhängt und als Tonne CO2 an den Börsen handelt, ist gescheitert. Inzwischen sind die Wertpapiere fast unverkäuflich, und der weltweite CO2-Ausstoß hat sich verdoppelt. Die Europäische Union hat ihr eigenes Handelssystem ausgehöhlt. Statt Umweltverschmutzung teuer zu machen, hat sie immer mehr Ausstoßrechte verschenkt. Die Industrie hat sich den europäischen Klimagesetzen entzogen und ist in Länder ganz ohne CO2-Auflagen geflüchtet. Jetzt fehlt das Geld für Klimarettung in ganz Europa. In Deutschland sollte damit die Energiewende finanziert werden. Der Handel ist in der Krise, aber das UN-Klimasekretariat und die EU ziehen keine Konsequenzen. Immer wieder kündigen sie Notaktionen wie die einmalige Verknappung von Zertifikaten an, aber das hilft nur kurzfristig. Die Chance, das Klima zu retten, wurde an den Börsen verspielt. Profitiert haben die Händler und die Unternehmer. Zusätzlich hat der undurchsichtige Zertifikatehandel Betrügern Tür und Tor geöffnet. Neun Milliarden Euro wurden allein durch Umsatzsteuerhinterziehung kassiert. Viel Profit mit schmutziger Luft - die Verlierer hingegen sind die Steuerzahler - und das Klima.

Doku auf Arte, Dienstag, 14. Mai um 21:10 Uhr, 52 Min.

Quelle: Arte


Und der Treudoofe Bürger bezahlt und möchte seinem Nachbarn die Fresse polieren weil er keine Sparlampen benutzt.
« Letzte Änderung: 26. August 2013, 16:53:30 von Troll » Gespeichert

Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti
Strombolli
Jeheimrat


Beiträge: 6407



« Antworten #77 am: 08. Mai 2013, 17:07:27 »

Naja, das der Handel mit Strom und Emissionen den Strom nicht billiger (für die Endverbraucher) und die Emissionen nicht wirklich geringer werden lässt, war mir als doofen, devoten (ach ich habe etwas Neues womit ich mich hochnehmen kann  Wink ) Ossi, schon von Anfang an klar. Aber auf mich hört keiner, lieber auf die fast Physiknobelpreiträgerin gewordene Marionette des Kapitals, von der man nicht wirklich weiß, was sie mehr war: Pfarrerstochter oder FDJ-IM.  Grin
Gespeichert

Das Systemmotto: "Gib mir Dein Geld! - Jetzt, Du dreckiges Opfer !!!! - Und habe immer ANGST VOR DEM MORGEN !!!"

"Hört auf, Profite über Menschen zu stellen!" Occupy
Permanent angelogen & VERARSCHT IN DEUTSCHLAND! - Ich habe mit Dir fertig
Troll
Abused Frog


Beiträge: 4728



« Antworten #78 am: 15. Mai 2013, 09:34:49 »

Saubere Energie (Arte+7 Video)

Profit mit schmutziger Luft (Arte+7 Video)
Gespeichert

Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti
pjotr


Beiträge: 179



« Antworten #79 am: 09. Juli 2013, 19:17:20 »

Mit Kuba verbinden die meisten Menschen Fidel Castro, Che Guevara, die sozialistische Revolution von 1959 und vielleicht noch die Kubakrise von 1962. Aber was geschah davor auf der Karibikinsel? Vor 60 Jahren, im März 1952, riss dort General Fulgencio Batista durch einen Militärputsch die Macht an sich - mithilfe der CIA. Kuba hätte eine der vielen, von Washington kontrollierten Militärdiktaturen im karibischen Hinterhof der USA werden können, aber unter Batista wurde es mehr: ein Mafia-Staat.
http://mvideos.daserste.de/videoportal/Film/c_330000/333784/format423331.mp4
Gespeichert

Ich bin der Vogel, den sein Nest beschmutzt.
-Karl Kraus-
Eivisskat
Gast
« Antworten #80 am: 16. August 2013, 14:07:51 »

http://www.arte.tv/guide/de/047253-000/kleines-land

Zitat
Kleines Land
(Donnerstag, 15. August um 20:15 Uhr (52 Min.)

Die Arbeitslosigkeit in Griechenland hat ein Rekordhoch erreicht. Mehr als die Hälfte der 15- bis 24-jährigen Griechen ist arbeitslos, bei den 25- bis 29-Jährigen ist es ein Drittel. Um sich selbst eine Perspektive zu schaffen, versuchen immer mehr Griechen ihr Heil außerhalb der Städte und machen sich auf dem Land oder den Inseln in der Ägäis selbstständig.
Gespeichert
Troll
Abused Frog


Beiträge: 4728



« Antworten #81 am: 21. August 2013, 10:06:06 »

Zitat
Raising Resistance
Wie Widerstand wächst

WIE WIDERSTAND WÄCHST Am Beispiel Paraguays zeigt der Dokumentarfilm, wie großflächiger Soja- Anbau zunehmend die Existenz einheimischer Landbewohner und Bauern bedroht. Eindringlich schildert der Film den wachsenden Widerstand der Campesinos gegen die Dominanz landwirtschaftlicher Großkonzerne und den Einsatz von Gentechnologie.

Agrarunternehmen setzen seit Jahren zunehmend auf die sogenannte grüne Gentechnik, die Anwendung von Gentechnik in der Pflanzenzüchtung, unter anderem, um den weltweit steigenden Bedarf an Futtermitteln in der Massentierhaltung zu decken. Die Auswirkungen für die Kleinbauern Paraguays sind dramatisch: Ihnen fehlt nun fruchtbares Land, um Grundnahrungsmittel anzubauen. Die genetisch veränderten Sojapflanzen und der massive Einsatz von Herbiziden stören das ökologische Gleichgewicht empfindlich. Die Vielfalt von Pflanzen und Kulturen ist gefährdet. .

Der Dokumentarfilm zeigt die verschiedenen Perspektiven des Soja-Konfliktes und lässt die Zuschauer die Auseinandersetzungen vor Ort und den Existenzkampf der Kleinbauern hautnah miterleben. Neben den Campesinos kommen weitere Betroffene und Beteiligte zu Wort, darunter brasilianische Soja-Großbauern, die zum Teil schon seit Jahrzehnten in Paraguay leben, Gentechniker, Investoren beziehungsweise Spekulanten und der ehemalige Präsident Paraguays, Fernando Lugo.

In dem Film wird das politische und wirtschaftliche Netz der Agrarwirtschaft gezeichnet - mit seinen vielen Abhängigkeiten und dem Druck, steigende Ernteerträge und höhere Gewinne zu erwirtschaften. Eine Wirtschaft, die auf Kosten der Campesinos geht und zunehmend deren Schicksal bestimmt.

Quelle: Arte+7 (Video)
Gespeichert

Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti
Troll
Abused Frog


Beiträge: 4728



« Antworten #82 am: 26. August 2013, 16:41:07 »

Zitat
Menschliche Bomben entschärfen

Die Indoktrination durch die Taliban hat bei vielen Männern Pakistans Spuren hinterlassen. Entführung, Gehirnwäsche und Gewalt lassen die Betroffenen bis heute nicht los. Viele der Jugendlichen wurden für Selbstmordanschläge trainiert. Doch nicht alle beendeten ihr Leben als 'menschliche Bomben'.

Die Jungen, die die Sabaoon-Schule besuchen, sind zwischen elf und 17 Jahren alt. Sie alle haben vorher für die Taliban gekämpft. Sie haben spioniert und gefoltert. Einige wurden als Selbstmordattentäter ausgebildet. Von anderen weiß man, dass sie schon getötet haben.

Die Psychologin Dr. Feriha Peracha leitet die Sabaoon-Schule. In 18 Monaten versuchen Dr. Peracha und ihr Team, die Kindersoldaten durch ein speziell konzipiertes Programm umzuerziehen. Das Ziel ist, sie wieder in die Gesellschaft und in ihre Familien zu integrieren. Dr. Peracha muss gemeinsam mit ihrem Psychologenteam die schwierige Entscheidung fällen, wann jeder einzelne Junge für die Reintegration in die Gesellschaft bereit ist. Die Identität der Jugendlichen muss geheim bleiben. Werden sie erkannt, könnten sie später den Repressalien der Taliban oder der Rache der Talibanopfer ausgesetzt sein.

Dr. Peracha erklärt den zum Teil traumatisierten und verängstigten Jugendlichen, was sie in Sabaoon machen werden, wie folgt: "Ihr werdet hier tatsächlich lernen. Aber es gibt noch einen weiteren Grund, warum ihr hier seid. Wir werden untersuchen, welche Schäden eure Verstrickung in terroristische Taten bei euch angerichtet hat. Wir glauben, dass euch Leid zugefügt wurde. Deshalb wollen wir, dass ihr bei uns bleibt. Wir werden uns um euch kümmern."

Mehrere Jahre haben die Filmemacher Ahmed Jamal und Asad Qureshi an der Sabaoon-Schule und im Swat-Tal gedreht, was nicht immer ganz ungefährlich war. Dabei ist ihnen gelungen, eine packende, dramatische und zutiefst berührende Dokumentation zu produzieren. Ihre Helden sind die Lehrer und ihre Schüler, die den Glauben an das Gute im Menschen und an eine bessere Zukunft noch nicht verloren haben.

Arte, Dienstag 27. August um 21:50 Uhr (56 Min.)
Wiederholung am Samstag, 14.09. um 13:00 Uhr

Quelle: Arte


Arte+7 (Video)
« Letzte Änderung: 28. August 2013, 10:03:10 von Troll » Gespeichert

Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti
Just B U


Beiträge: 362



« Antworten #83 am: 30. August 2013, 18:37:29 »

Heute abend 21.15 Uhr. NDR

Zitat
Miese Jobs für billiges Fleisch

Report, Dokumentation

Der Drang osteuropäischer Arbeiter nach Deutschland ist ungebrochen. Auf den ersten drei Plätzen der Zuzüge in 2012 standen Menschen aus Polen, Rumänien, Bulgarien. Es sind oftmals verzweifelte Menschen, die zu harter Arbeit bereit sind.
Dies nutzen deutsche Fleischbetriebe und dubiose Vermittlungsfirmen gnadenlos aus, wie die beiden NDR Autoren Marius Meyer und Michael Nieberg in ihrer Reportage belegen.
Stundenlöhne von fünf Euro brutto, ungeregelte Einsatzzeiten und Arbeit ohne Krankenversicherung sind keine Seltenheit bei Arbeitern im hart umkämpften Fleischmarkt.
Das NDR Team hat sich vor allem im Landkreis Vechta bei Bremen umgesehen und stieß auf dramatische Schicksale. Menschen, die mit den immer gleichen Versprechungen nach Deutschland gelockt wurden: hoher Lohn, Sozialversicherung, eine gute Unterkunft.
Die Realität sieht aber oft anders aus. Die Arbeiter bekommen deutlich weniger Lohn als versprochen, nach einem Monat harter Arbeit bekommen sie nur wenige Hundert Euro ausgezahlt. Sie werden mit vielen anderen Arbeitern in heruntergekommenen Häusern eingepfercht und müssen ständig auf Abruf bereit sein. Wer sich verletzt oder krank wird, muss fürchten, gefeuert und in sein Heimatland zurückgeschickt zu werden. Wer diese Zustände kritisiert oder nur nach einem schriftlichen Arbeitsvertrag fragt, wird bedroht.
Doch jetzt formiert sich Widerstand in der Region. Kirchen, Gewerkschaften und mittlerweile auch die Politik wollen die Zustände nicht mehr hinnehmen. Und es gibt Unternehmen, die drastische Konsequenzen ziehen.
Gespeichert

"Es ist kein Zeichen von Gesundheit, gut an eine grundlegend kranke Gesellschaft angepaßt zu sein. "
Jiddu Krishnamurti

"Politik kann man in diesem Land definieren als die Durchsetzung wirtschaftlicher Interessen mit Hilfe der Gesetzgebung."
Kurt Tucholsky, 1919
Troll
Abused Frog


Beiträge: 4728



« Antworten #84 am: 04. September 2013, 18:10:39 »

Zitat
Zeitbombe Steuerflucht
Wann kippt das System?

WANN KIPPT DAS SYSTEM? Gerade erst mit dem Geld der Steuerzahler gerettet, erarbeiten die Banken neue Strategien, um ihren reichen Kunden die Steuerhinterziehung zu ermöglichen. Die Entlarvung von Steuerflüchtlingen wie Amazon und Total macht begreiflich, wie die tiefen Löcher in Europas Staatskassen entstehen konnten.

Man stelle sich vor, ein jeder könnte selbst entscheiden, ob er Steuern zahlen will, und trotzdem die von der Allgemeinheit finanzierten, sozialstaatlichen Dienstleistungen (Gesundheit, Bildung, Sicherheit, öffentlicher Nahverkehr usw.) in Anspruch nehmen. Das ist keine Utopie - es ist heute Realität.
Internationale Konzerne können Milliardengewinne erwirtschaften, ohne einen einzigen Euro Steuern zahlen zu müssen. Wohlhabende Steuerzahler wiederum bringen den Großteil ihrer Reichtümer mit Hilfe des Schweizer Bankgeheimnisses oder durch in Jersey ansässige Firmen vor dem Fiskus in Sicherheit.
Ganze Staaten drohen inzwischen aufgrund der immer umfangreicher werdenden Steuerflucht zusammenzubrechen. Schätzungsweise 20 bis 30 Billionen Dollar werden jedes Jahr in Steuerparadiesen versteckt. Dies entspricht zwei Dritteln der weltweiten Schulden.

Der französische Finanzexperte, Journalist und Autor Xavier Harel bietet einen faszinierenden, lehrreichen Einblick in den Wirtschaftszweig Steuerflucht. Er reist dafür auf die Cayman-Inseln, ins amerikanische Delaware, nach Jersey, in die Schweiz und nach Großbritannien.

Mit einer Prise Humor enthüllt Harel die meisterhaft erdachten Steuersparmodelle von Colgate, Amazon und Total und stellt auch die großen Beratungsfirmen wie KPMG, Ernst & Young sowie PricewaterhouseCoopers für ihre Mithilfe bei der Plünderung der Gesellschaft an den Pranger.
Zuletzt zeigt er den unglaublichen Zynismus von Banken wie UBS oder BNP auf. Gerade erst mit dem Geld der Steuerzahler gerettet, helfen sie ihren gut betuchten Kunden weiterhin dabei, ihre Reichtümer am Fiskus vorbeizuschleusen. Doch die Steuerflucht hat ihren Preis. In Griechenland zeigt Xavier Harel, wie ein europäisches Land Pleite ging, weil es nicht in der Lage war, Steuern einzutreiben. Und alle Länder sind vom Bankrott bedroht, wenn es nicht gelingt, den ungeheuerlichen Privilegien der Konzerne und reichen Steuersündern Einhalt zu gebieten.

ARTE, Dienstag, 10. September um 20:15 Uhr (90 Min.)
Wiederholung am Samstag, 14.09. um 11:30 Uhr

Quelle: Arte


Und die Politik spielt Helfershelfer, erlässt entsprechende Gesetze um privaten Reichtum aus seiner Pflicht zu nehmen bzw. unterlässt wissentlich Maßnahmen gegen Steuerflucht.
Gespeichert

Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti
dagobert


Beiträge: 1440



« Antworten #85 am: 04. September 2013, 22:13:19 »

Zitat
Ganze Staaten drohen inzwischen aufgrund der immer umfangreicher werdenden Steuerflucht zusammenzubrechen.
[...]
Und alle Länder sind vom Bankrott bedroht, wenn es nicht gelingt, den ungeheuerlichen Privilegien der Konzerne und reichen Steuersündern Einhalt zu gebieten.
Und die Politik spielt Helfershelfer, erlässt entsprechende Gesetze um privaten Reichtum aus seiner Pflicht zu nehmen bzw. unterlässt wissentlich Maßnahmen gegen Steuerflucht.
Eigentlich gibt es ein simples Gegenmittel, welches aber so nie zur Anwendung kommen wird:
Steuerhinterzieher und ihre Helfershelfer werden komplett enteignet - und dürfen dann wieder bei Null anfangen. Ggf. kombiniert mit einem Berufsverbot für bestimmte Tätigkeiten.
Gespeichert

Strombolli
Jeheimrat


Beiträge: 6407



« Antworten #86 am: 06. September 2013, 08:54:31 »

... Ggf. kombiniert mit einem Berufsverbot für bestimmte Tätigkeiten.

So wie bei mir z.B. - Nach meinem Konkurs häuften sich etwa 120 T-DM GESCHÄTZTE Steuerschulden an. Niemand von den Steuerberatern wollte ohne Geld arbeiten, noch dazu weil meine Rechnungen vom Großkunden immer in 100.000 DM Abschlägen bezahlt wurden, ohne Bezug auf die ca. 170 Einzelrechnungen.

Deshalb habe ich seit WEIHNACHTEN (da kommen vom FA grundsätzlich die guten Nachrichten!) 2001 Berufsverbot für selbständige Tätigkeit wegen finanzieller Unzuverlässigkeit. Wie oben gesagt: Es ging um 120 T-DM!

Und die anderen Schwerverbrecher in Wirtschaft und Politik dürfen einfach weitermachen und behalten ihr Eigentum? Und da soll ich diesen Staat, diese Regierung und ihre ausführenden Organe lieben, achten, wählen ...? Ich liebe meine Frau, meine Kinder, meine Heimat (irgendwie) ... aber niemals die im Satz zuvor genannten.
Gespeichert

Das Systemmotto: "Gib mir Dein Geld! - Jetzt, Du dreckiges Opfer !!!! - Und habe immer ANGST VOR DEM MORGEN !!!"

"Hört auf, Profite über Menschen zu stellen!" Occupy
Permanent angelogen & VERARSCHT IN DEUTSCHLAND! - Ich habe mit Dir fertig
dagobert


Beiträge: 1440



« Antworten #87 am: 06. September 2013, 19:27:40 »

Ggf. kombiniert mit einem Berufsverbot für bestimmte Tätigkeiten.
@ Strombolli: Das war nicht gegen dich gerichtet  Wink, ich meinte damit eigentlich eher Bankster und Steuerhinterziehungsberater, welche eine Steuerhinterziehung begangen oder dabei geholfen haben.
Gespeichert

Troll
Abused Frog


Beiträge: 4728



« Antworten #88 am: 06. September 2013, 19:54:44 »

http://http-stream.rbb-online.de/rbb/kontraste/sendung/kontraste_20130905_sdg_m_16_9_512x288.mp4


"Kontraste" vom 5.9.13
- Ablehnung und Neid: Bürgerproteste gegen Asylbewerberheime
- Infratest-Umfrage: 35 Prozent der Deutschen lehnen Asylbewerberheime in ihrer Nähe ab
- Reich und mitleidlos: Die gehören doch gar nicht hierher
- Frisch und giftig: Fische durch Plastikmüll belastet
- Deutsche Diplomaten ...

http://www.rbb-online.de/kontraste/archiv/kontraste-vom-05-09-2013.html
Gespeichert

Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti
Troll
Abused Frog


Beiträge: 4728



« Antworten #89 am: 11. September 2013, 17:06:28 »

Zeitbombe Steuerflucht
http://artestras.vo.llnwxd.net/o35/nogeo/HBBTV/047158-000-A_EQ_1_VA-STA_00676749_MP4-1500_AMM-HBBTV.mp4



Auf Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=71ziAQegjII
« Letzte Änderung: 12. September 2013, 15:15:15 von Troll » Gespeichert

Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti
Troll
Abused Frog


Beiträge: 4728



« Antworten #90 am: 18. September 2013, 18:11:01 »

Zitat
Die ARD sendet am 23. September um 23:30 was über die ermordeten Betriebsräte von Daimler in Argentinien. Wer sich an Alternativlos 26 mit Gaby Weber erinnert, weiß, dass das eigentlich ihr Thema ist. Sie hat darüber 2003 einen Film produziert, den sie natürlich auch versucht hat, dem deutschen Fernsehen zu verkaufen. Ist das jetzt eine Sendung von Gaby? Ja und nein. Nein, sie ist nicht von Gaby. Ja, sie basiert auf Gabys Forschung. Aber anscheinend war ihre Version zu Daimler-kritisch, und so hat der WDR lieber eine eigene Sendung filmen lassen und strahlt die aus.

Daher gibt es jetzt auch eine Online-Version von Gabys Film zu dem Thema. Gaby hat dazu auch was auf ihrer Homepage, inklusive Spendenbutton. Wir als Gesellschaft brauchen echt mal ein ordentliches Modell dafür, wie wir dafür sorgen, dass ordentlicher Journalismus auch finanziert wird.

Quelle: Fefes Blog


Nachtag:
Ich bekomme das Video auf Labournet nicht angezeigt/geladen, daher:
Youtubelink https://www.youtube.com/watch?v=oMAzTQzfXfk
« Letzte Änderung: 19. September 2013, 10:11:38 von Troll » Gespeichert

Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti
Troll
Abused Frog


Beiträge: 4728



« Antworten #91 am: 02. Oktober 2013, 17:01:57 »

Zitat
Wir sind Demokratie

Erstausstrahlung am Dienstag, 01.10. um 23:25 Uhr
Die Finanz- und Wirtschaftskrise hat in vielen Ländern Europas zu einer Verschlechterung der Lebensumstände geführt. Zahlreiche Menschen fühlen sich den Mechanismen der globalisierten Wirtschaft ausgeliefert, und immer mehr üben Kritik. Von Madrid bis Reykjavík sind junge, europäische Protestbewegungen entstanden, die beginnen, unser Leben zu verändern.

Auf europäischen Plätzen und Straßen erheben die Menschen ihre Stimme. Im öffentlichen Raum fordern sie mehr Vertrauen in die Politik, mehr Mitbestimmung, mehr Selbstbestimmung, mehr Demokratie. Trotz regionaler Unterschiede werfen die jungen Protestbewegungen universelle Fragen auf: Wollen wir lieber eine "marktkonforme" oder "menschenkonforme" Demokratie? Hat unsere repräsentative Demokratie noch eine Chance? Vor allem aber: Wie wollen wir in Zukunft leben?

Die Dokumentation begibt sich auf eine Reise durch Europa zu jungen, alternativen Bewegungen mit ihren neuen Ideen. Erstes Ziel ist Spanien. Hier begann alles am 15. Mai 2011 mit der Protestbewegung "15M". Anschließend geht es nach Island. Hier eroberte der Punkmusiker und Komiker Jón Gnarr mit seiner "Besten Partei" nach der harschen Finanzkrise das Reykjavíker Rathaus. In der Schweiz wachsen mit den "KaosPilots" neue Führungskräfte als soziale Entrepreneurs heran. In Österreich stellt der Globalisierungskritiker Christian Felber mit seiner "Gemeinwohl-Ökonomie" das kapitalistische Wirtschaftssystem auf den Kopf. Und in Deutschland treffen die Autoren unter anderem Marina Weisband, einstige Ikone der Piratenpartei, Harald Welzer, Erfinder der "Stiftung Futurzwei", und das Team des bürgerschaftlichen Projekts "Nexthamburg". Wie gut funktionieren die neuen Ideen bereits, wo sind sie noch nicht ausgereift, und wie können sie in Zukunft die Demokratie bereichern?

Raus aus der Krise, rein in eine tragfähigere Gesellschaft, in der sich vielleicht nicht nur unsere in die Jahre gekommene Demokratie der Volksvertreter, sondern jeder Einzelne von uns verändern muss, lautet die Forderung. Ist eine neue Revolution bereits in vollem Gange? Oder hört das Experiment Demokratie im Grunde niemals auf?

Quelle: Arte


"Wir sind Demokratie!" Die neuen europäischen Protestbewegungen


« Letzte Änderung: 27. November 2013, 17:03:35 von Troll » Gespeichert

Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti
pjotr


Beiträge: 179



« Antworten #92 am: 16. Oktober 2013, 12:25:07 »

Während des Kalten Krieges rekrutierte die CIA zahlreiche ehemalige Nazigrößen und italienische Faschisten als Agenten für ihre weltweiten Operationen gegen den Kommunismus. Anhand jüngst freigegebener Akten skizziert der Dokumentarfilm zum ersten Mal ein weltumspannendes Netzwerk, das weit in die Machtstruktur der BRD reichte.
http://www.arte.tv/guide/de/048058-000/dienstbereit
http://artestras.vo.llnwxd.net/o35/nogeo/HBBTV/048058-000-A_SQ_1_VOA_00748458_MP4-2200_AMM-HBBTV.mp4
Gespeichert

Ich bin der Vogel, den sein Nest beschmutzt.
-Karl Kraus-
Kuddel


Beiträge: 6825


« Antworten #93 am: 18. Oktober 2013, 11:21:08 »

Zitat
Während des Kalten Krieges rekrutierte die CIA zahlreiche ehemalige Nazigrößen und italienische Faschisten als Agenten für ihre weltweiten Operationen gegen den Kommunismus. Anhand jüngst freigegebener Akten skizziert der Dokumentarfilm zum ersten Mal ein weltumspannendes Netzwerk, das weit in die Machtstruktur der BRD reichte.

Eine hervorragend recherchierte Dokumentation. Sollte man sich ansehen.
Es ist gruselig mit welchem Zynismus Politik gemacht wird.

P.S.: Mich würde interessieren, wie die Antideutschen, nach Ansicht dieser Doku, ihre Behauptung aufrechterhalten, die USA sei eine antifaschistische Macht.
Gespeichert
Rudolf Rocker
Waldkauz


Beiträge: 7659



WWW
« Antworten #94 am: 18. Oktober 2013, 18:21:27 »

Zitat
Mich würde interessieren, wie die Antideutschen, nach Ansicht dieser Doku, ihre Behauptung aufrechterhalten, die USA sei eine antifaschistische Macht.

Die Antideutschen haben einen an der Waffel! Mit logischen Argumenten kann man denen nicht kommen! Grin
Gespeichert

Troll
Abused Frog


Beiträge: 4728



« Antworten #95 am: 27. November 2013, 10:34:09 »

Larzac - Aufstand der Bauern

Gegen den geplanten Ausbau einer Militärbasis auf ihren Ländereien regt sich Widerstand unter den Bauern der Hochebene Larzac. Der Protest wird immer größer und ist nach zehn Jahren schließlich erfolgreich. Christian Rouaud zeichnet die Geschichte des Bauernaufstandes an Originalschauplätzen nach.

1971 verkündet der damalige französische Verteidigungsminister Michel Debré den Beschluss der Regierung, die Militärbasis auf der südfranzösischen Hochebene Larzac zu erweitern. Die aufgebrachten Bauern organisieren sich und unterzeichnen einen Schwur, ihre Ländereien niemals zu verkaufen. Die Situation spitzt sich schnell zu, und der Alltag in Larzac wird schon bald von Armee und Ordnungshütern bestimmt. Doch um sich landesweit Gehör zu verschaffen, lassen die Bewohner der Region ihrer Fantasie freien Lauf. Die Protestbewegung schwillt rasant an und in ganz Frankreich werden Hunderte Larzac-Komitees ins Leben gerufen. Zusammenhalt und kollektive Intelligenzführt die Bauern von Larzac nach zehn Jahren Widerstand schließlich zum Sieg.

Die Protestbewegung von Larzac steht nicht nur für den Erhalt der Lebensgrundlage der Bauern, sondern auch für den Schutz von Biosphäre und Landschaft. Ein kurzer Streifzug durch das Larzac-Plateau genügt, um zu verstehen, warum sowohl alteingesessene Bewohner als auch Neuankömmlinge ihre Heimat nicht kampflos aufgeben wollten. Kaum ein sozialer Konflikt war so eng mit einem Landstrich verbunden und hat so viele Menschen angezogen.

Der Regisseur Christian Rouaud ((„Lip oder die Macht der Phantasie“) zeichnet in seinem Dokumentarfilm die Geschichte des Bauernaufstandes an den Originalschauplätzen nach, der nicht nur im Larzac auf Traktoren geführt wurde, sondern auch in Paris auf den Touristenschiffen der Seine oder mit einer Schafsherde unter dem Eiffelturm in.

Quelle: Arte

https://www.youtube.com/watch?v=L8dT19HrA-k
« Letzte Änderung: 20. Dezember 2013, 21:20:07 von Troll » Gespeichert

Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti
BGS
Polarlicht


Beiträge: 1509



« Antworten #96 am: 27. November 2013, 16:59:12 »

Wirklich sehr, sehr sehenswert, informativ, hoffnungmachend - herzlichen Dank für diesen guten Hinweis.

Um der Solidarisierung von uns Ausgebeuteten auf der ganzen Welt sich entgegenzustemmen. wird vermutlich weiter versucht werden, alle Menschen noch mehr zu überwachen und zu vereinzeln. Dies kann niemals gelingen. Denn wir sind Menschen. Smiley

MfG

BGS
Gespeichert

"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"
Troll
Abused Frog


Beiträge: 4728



« Antworten #97 am: 06. Januar 2014, 11:48:40 »

Zitat
Die geheimen Deals der Rohstoffhändler

Seit der Finanzkrise haben Großbanken und Versicherungen die Spekulation mit Agrar-Rohstoffen entdeckt. Klima, Krisen und Kriege bestimmen die Preise, und die Branche verzeichnet satte Gewinne. Business auf Kosten der Ärmsten? Investigation über eines der dunkelsten Kapitel der Weltwirtschaft.

„Die geheimen Deals der Rohstoffhändler“ ist der erste Dokumentarfilm, der die Funktionsweise des internationalen Rohstoffmarkts mit Folgen auf wirtschaftlicher, politischer und welternährungstechnischer Ebene aufdeckt. Er zeigt den Arbeitsalltag der Händler, die die Rohstoffe vor Ort prüfen, erstehen und weiterverkaufen, und durchleuchtet das Business der Trader, die mit Termingeschäften auf die Preisentwicklung der kostbaren Güter spekulieren.

Von afrikanischen Baumwollplantagen bis zu brasilianischen Sojafeldern, von Importfirmen in Hongkong über die Handelshäfen von Porto de Santos und Le Havre bis zur Börse von Chicago - in aufwendigen Recherchen auf vier Kontinenten und auf hoher See enthüllt der Film die geheimen Gesetze des internationalen Rohstoffgeschäfts.

Arte, Dienstag, 14. Januar um 20:15 Uhr (78 Min.)
Wiederholung am Freitag, 24.01. um 8:55 Uhr

Quelle: Arte



Direkt im Anschluß:

Zitat
Debatte
ZOCKEN AUF KOSTEN DER ÄRMSTEN? Seit der Finanzkrise hat die Spekulation it Rohstoffen rasant zugenommen. Ein diskretes Milieu: Klima, Krisen und Kriege bestimmen die Preise, und die Branche verzeichnet satte Gewinne. Die Gesprächsrunde bringt Licht in eines der dunkelsten Kapitel der Weltwirtschaft.
Gäste: -Heiner Flassbeck, deutscher Wirtschaftswissenschaftler, Staatssekretär im Bundesministerium der Finanzen 1998-1999

Arte, Dienstag, 14. Januar um 21:30 Uhr (20 Min.)

Quelle: Arte


Gespeichert

Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti
Troll
Abused Frog


Beiträge: 4728



« Antworten #98 am: 07. Januar 2014, 09:57:43 »

Zitat
Bis zum letzten Fang
Das Geschäft mit dem Fisch

DAS GESCHÄFT MIT DEM FISCH Seit Jahrzehnten plündert eine Armada von Fangflotten mit verheerenden Folgen die Weltmeere. Experten schätzen, dass 90 Prozent des Mittelmeers überfischt sind. Die Dokumentation ergründet, wie schlecht es um die Meere steht und welche Folgen der ständig steigende Konsum für die Europäer, aber auch für die Menschen in Afrika und Asien, hat.

Jahrelang waren die Länder der Europäischen Union an der extremen Ausbeutung der Weltmeere beteiligt. Die zuständige EU-Kommissarin Maria Damanaki räumt inzwischen Fehler ein und hat eine Reform auf den Weg gebracht, die diese Entwicklung stoppen soll. Die Dokumentation hinterfragt, was sich in Zukunft verändern soll.
Doch reichen europäische Entscheidungen aus? Ein Großteil des in Europa konsumierten Fischs wird aus Afrika und Asien importiert. In Thailand werden Fisch und Garnelen oft unter katastrophalen Bedingungen gefangen, gezüchtet oder verarbeitet. Nichtregierungsorganisationen berichten immer wieder über Sklaven- und Kinderarbeit.

Auch mit afrikanischen Staaten schließt die EU seit Jahrzehnten Fischereiabkommen ab, um dort fangen zu dürfen. Doch auch hier kommt zu dem legalen der illegale Fischfang hinzu. Experten gehen davon aus, dass der Anteil der Piratenfischerei an der westafrikanischen Küste 40 Prozent des Gesamtfangs beträgt. Das Meer ist dort inzwischen so weit leergeräumt, dass für die kleinen einheimischen Fischer nur wenig übrig bleibt.

Den Filmemachern Jutta Pinzler und Mieke Otte ist es gelungen, die senegalesische Marine auf der Suche nach Piratenfischern zu begleiten. In Thailand konnten sie mit Kindern sprechen, die in der Shrimps-Industrie gnadenlos ausgebeutet werden. Und sie haben Menschen getroffen, die in der Fischindustrie unter unwürdigen Bedingungen arbeiten müssen.
Die Dokumentation verfolgt nicht nur den Weg des Fischs auf die Teller der Verbraucher, sondern konfrontiert die Verantwortlichen aus Handel und Politik mit den vielen Missständen beim Fang und der Verarbeitung. Die Antworten sind zum Teil skandalös.

Arte, Dienstag, 07. Januar um 20:15 Uhr (62 Min.)
Wiederholung am Donnerstag, 16.01. um 9:00 Uhr

Quelle: Arte


http://artestras.vo.llnwxd.net/o35/nogeo/HBBTV/047873-000-A_EQ_1_VOA_01010018_MP4-1500_AMM-HBBTV.mp4 (Einfügen abgeschaltet, Limit erreicht)
« Letzte Änderung: 08. Januar 2014, 09:56:34 von Troll » Gespeichert

Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti
Troll
Abused Frog


Beiträge: 4728



« Antworten #99 am: 07. Januar 2014, 18:46:16 »

Folter Amerikas brutalste Gefängnisse
https://www.youtube.com/watch?v=Q187QtwhPHU

Nichts für zarte Gemüter!
Gespeichert

Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti
Seiten: 1 2 3 [4] 5 6   Nach oben
Drucken
Gehe zu: