Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  
Seiten: [1] |   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Ohne Geld aber geliebt  (Gelesen 3660 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Strombolli
Jeheimrat


Beiträge: 6738



« am: 22. September 2012, 13:03:08 »

Wir (unsere BG) haben 0,70 bzw. 0,78 € auf dem Konto. Knappe 4 € in der Geldbörse. Circa 1400 € schieben wir Reparatur-, Versicherungs-, Miet-, und Kfz-SteuerKosten ... vor uns her. Früher hätte ich darüber aufgeregt. Aber dank Citalopram nehme ich es eben so hin.

Ausserdem lieben wir uns. Meine Frau und unsere Kinder sowie deren Partner halten zusammen und tauschen uns aus. Helfen einander. Natürlich auch unsere noch lebenden Vorgänger. In der Gewissheit letztlich doch ein besseres Leben MIT LIEBE gehabt zu haben, können mich die Verweser dieses Landes alle mal sonstwo...!

Und ich hoffe damit nicht allein zu sein.
Gespeichert

Das Systemmotto: "Gib mir Dein Geld! - Jetzt, Du dreckiges Opfer !!!! - Und habe immer ANGST VOR DEM MORGEN !!!"

"Hört auf, Profite über Menschen zu stellen!" Occupy
Permanent angelogen & VERARSCHT IN DEUTSCHLAND! - Ich habe mit Dir fertig
convar


Beiträge: 103


« Antworten #1 am: 31. Dezember 2012, 10:51:51 »

jo
damit bist Du nicht allein Grin
Gespeichert
Strombolli
Jeheimrat


Beiträge: 6738



« Antworten #2 am: 31. Dezember 2012, 12:11:57 »

... schön. Ich grüße alle die sich Menschlichkeit bewahrt haben. Unser Weihnachten verlief ohne Konfrontation, Selbstbeweihräucherung wie toll jeder ist.
Von den stillgelegten Schienen haben wir uns wieder einen Weihnachtsbaum geholt, am 1. Feiertag! Gestern sind wir dann noch über einen Weihnachtsmarkt in der nächsten "großen Stadt" gelaufen. Mmh...Fressbuden, überteuerter Tand, Glühweingestank, Strassenakkordeon, Kommerz um die Standgebühren zu bezahlen... Die umliegenden Parkplätze total überfüllt. Am letzten Öffnungstag!

Wir haben nicht konsumiert, denn wir sind finanziell ausgegrenzt. Mittlerweile aber so cool, dass uns das nur noch wenig (aber eben immer noch ein bischen) juckt. Wir stellen immer wieder fest: Diese Gesellschaft ist auf dem falschen Weg. Und wenn ich dann das Merkel oder den Haushaltstreit der USA, oder gar die Postenzuschieberei der FDP,CDU,CSU vor der Abwahl (was ist daran neu?) oder gar die allwissenden Journalisten des SPIEGEL & FOCUS wahrnehme, dann kann ich mich erneut nur angewidert abwenden und mit Mühe mein  kotz *würgh* AAAAAh  zurückhalten.

In diesem Sinne: Euch allen ein gutes Reingleiten in das hoffentlich bessere 2013!
Gespeichert

Das Systemmotto: "Gib mir Dein Geld! - Jetzt, Du dreckiges Opfer !!!! - Und habe immer ANGST VOR DEM MORGEN !!!"

"Hört auf, Profite über Menschen zu stellen!" Occupy
Permanent angelogen & VERARSCHT IN DEUTSCHLAND! - Ich habe mit Dir fertig
Just B U


Beiträge: 888



« Antworten #3 am: 31. Dezember 2012, 16:50:52 »

Hey Strombolli,

ich wünsche Dir auch eine(n) angenehme/s/n Rutsch, Ankommen, Hineingleiten ins  Neue Jahr!   ...und auch allen anderen hier!


« Letzte Änderung: 31. Dezember 2012, 16:59:33 von Just B U » Gespeichert

Die Dummheit der Einen ist die Macht der Anderen.
Je dümmer die Einen, desto mächtiger die Anderen.


"Hätte man den christlichen Klerus mit der gleichen Vehemenz verteidigt, wie Teile der Linken das heute mit dem islamischen tun, hätte die Aufklärung nie stattgefunden."
Seyran Ates
markusb


Beiträge: 6



« Antworten #4 am: 24. Januar 2013, 11:06:36 »

Ich finde es auch wichitg, dass man ein Auge für die wirklich wichtigen Dinge im Leben behält.Hat man viel Geld, lebt es sich zwar einfacher
aber dennoch, wenn du niemanden hast mit dem du das teilen kannst...
Ich hoffe du und deine Familie halten weiterhin so gut zusammen
Gespeichert
MisterGrey


Beiträge: 26


« Antworten #5 am: 01. Juni 2015, 11:29:15 »

Wir (unsere BG) haben 0,70 bzw. 0,78 € auf dem Konto. Knappe 4 € in der Geldbörse. Circa 1400 € schieben wir Reparatur-, Versicherungs-, Miet-, und Kfz-SteuerKosten ... vor uns her. Früher hätte ich darüber aufgeregt. Aber dank Citalopram nehme ich es eben so hin.

Ausserdem lieben wir uns. Meine Frau und unsere Kinder sowie deren Partner halten zusammen und tauschen uns aus. Helfen einander. Natürlich auch unsere noch lebenden Vorgänger. In der Gewissheit letztlich doch ein besseres Leben MIT LIEBE gehabt zu haben, können mich die Verweser dieses Landes alle mal sonstwo...!

Und ich hoffe damit nicht allein zu sein.

Dass man sich nicht psychisch kaputt macht, ist ja in Ordnung. Dennoch würde ich solche Probleme - notfalls mit fachkundiger Hilfe - immer angehen. Sonst holen sie einen irgend wann mal ein. Ich sag nur eins: "Gerichtsvollzieher". Kann mir kaum vorstellen, dass jemand so etwas wirklich möchte !
Gespeichert
Seiten: [1] |   Nach oben
Drucken
Gehe zu: