Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  
Seiten: [1] 2 3 |   Nach unten
Drucken
Autor Thema: GEZ ab 2013 und Befreiungsantrag  (Gelesen 17076 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Patrik


Beiträge: 239


« am: 20. Oktober 2012, 13:18:11 »

Hallo

Und zwar wie ist das mit der GEZ ab 2013. Es gilt ja eine Wohnungspauschale.

Ich bin komplett abgemeldet von denen seit 4 Jahren. Und das möchte ich auch bleiben.

Beziehe ALG 2. Muss ich mich jetzt von mir aus da anmelden oder wie? Oder reicht ein formloses Schreiben mit der bitte mich ab 2013 zu befreien von der Zwangsgebühr zu befreien. Als Anlage schicke ich die Bescheinigung das ich Leistungen beziehe.

Ist das so okay?

Oder übersehe ich da was? Das Formular auf der GEZ Seite zwingt einen zur Anmeldung von Geräten. Also das man da was angibt wie Radio, TV oder neuartiges Empfangsgerät.

Wäre über hilfreiche Antworten dankbar.
Gespeichert
Strombolli
Jeheimrat


Beiträge: 6738



« Antworten #1 am: 20. Oktober 2012, 13:35:18 »

Die Frage interessiert mich auch brennend. Das letzte Mal als ich für TV bezahlt habe, da war ich noch Bürger der DDR. Und das soll auch in Zukunft so bleiben. (Ich bin mir der Doppeldeutigkeit des vorletzten Satzes durchaus bewusst  Grin )
Gespeichert

Das Systemmotto: "Gib mir Dein Geld! - Jetzt, Du dreckiges Opfer !!!! - Und habe immer ANGST VOR DEM MORGEN !!!"

"Hört auf, Profite über Menschen zu stellen!" Occupy
Permanent angelogen & VERARSCHT IN DEUTSCHLAND! - Ich habe mit Dir fertig
Patrik


Beiträge: 239


« Antworten #2 am: 04. November 2012, 13:45:08 »

Scheint wohl niemand was zu wissen  Embarrassed
Gespeichert
citizenx
Gast
« Antworten #3 am: 04. November 2012, 19:25:38 »

hab mich auch auch schon versucht mit der Geschichte zu befassen und bin auf folgende Seite gestoßen.

http://www.rundfunkbeitrag.de/

Da soll gegen Ende November ein Formular zur Befreiung des Rundfunkbeitrags online gestellt werden.
Gespeichert
Disintegration


Beiträge: 117



« Antworten #4 am: 05. November 2012, 00:48:46 »

bei bisher befreiten teilnehmern geht wohl alles weiter seinen sozialistischen gang, hab wieder das übliche schreiben bekommen zwecks befreiung aufgrund ALG II und auch vorläufigkeit bei nicht aktuellem bescheid.
Gespeichert

Zwei Dinge muss ich im Leben: Irgendwann mal sterben und morgens sch***
zwitscher


Beiträge: 57



WWW
« Antworten #5 am: 05. November 2012, 11:18:52 »

hier einige Informationen:

http://www.rundfunkbeitrag.de/service/infomaterialien-und-formulare/Informationen_zur_Befreiung_von_der_Rundfunkbeitragspflicht_und_zur_Ermaessigung.pdf

Wichtig:

Wo erhalten Sie einen Antrag?
Sie erhalten die Antragsformulare ab November 2012 bei den Städten und Gemeinden, bei den leistungsgewährenden Behörden sowie im Internet.

Wenn Sie uns den Bewilligungsbescheid oder Schwerbehindertenausweis im Original zusenden, bitten wir Sie, diesen mit dem Wort „Original” zu kennzeichnen. Sonst können wir nicht garantieren, dass Sie ihn zurückerhalten, da alle eingehende Post nach der digitalen Archivierung vernichtet wird.
Die Bescheinigung der Behörde oder des Leistungsträgers senden wir nicht zurück. Das Original ist zum Verbleib bestimmt.


Grin Grin Grin... also nur beglaubigte Kopien versenden!!!

Wann beginnt Ihre Befreiung oder Ermäßigung?
Sie erhalten die Befreiung oder Ermäßigung ab dem auf dem Bewilligungsbescheid genannten Leistungsbeginn, wenn Sie den Antrag binnen zwei Monaten einreichen, nachdem der Bescheid ausgestellt wurde. Es ist nicht notwendig, den Antrag vorsorglich zu stellen.
Für die Antragsstellung haben Sie zwei Monate ab Erstellungsdatum des Bewilligungsbescheides Zeit. Die Befreiung und/oder Ermäßigung beginnt dann mit dem auf dem Bescheid angegebenen Leistungsbeginn. Geht der Antrag erst nach Ablauf der zwei Monate ein, erfolgt die Befreiung oder Ermäßigung ab dem Folgemonat nach Eingang des Antrags.


Grin Grin Grin... also unbedingt innerhalb der zwei Monate ab Erstellungsdatum des Bewiligungsbescheides beantragen, sonst Befreiung erst ab Folgemonat nach Antragseingang!!!!

Diese Verbrecher!!!!

Gruß
Zwitscher
Gespeichert

Die Nichtzusammenarbeit mit dem Schlechten gehört ebenso zu unseren Pflichten wie die Zusammenarbeit mit dem Guten." (Gandhi)
Nine


Beiträge: 167


« Antworten #6 am: 05. November 2012, 14:26:40 »

Hallo,
bin auch mal gespannt wie das abläuft!
Denn ich bin auch  nicht bei der GEZ angemeldet, weil ich den ganzen Mist von denen nicht sehen und hören will!
Ich werde dann mal im November einen Befreiungsantrag stellen, aber anmelden will ich mich nicht!
Oder hat man eine andere Möglichkeit?
LG
Nine
Gespeichert
Onkel Tom


Beiträge: 3642



« Antworten #7 am: 05. November 2012, 23:59:57 »

bei bisher befreiten teilnehmern geht wohl alles weiter seinen sozialistischen gang, hab wieder das übliche schreiben bekommen zwecks befreiung aufgrund ALG II und auch vorläufigkeit bei nicht aktuellem bescheid.

Jo, bei meiner Weiterbewilligung, lief alles weitere zum Thema GEZ wie bisher..
Befreiungsantrag und Beiblatt vom Bewilligungsbescheid eintüten und ab per
Einwurf-Einschreiben zu de kölsche Goldklükkensammler.
Gespeichert

Lass Dich nicht verhartzen !
Sobutai


Beiträge: 463


« Antworten #8 am: 12. November 2012, 00:23:59 »

Ich konsumiere diesen Mist nicht also zahle ich auch nicht dafür, dass habe ich bis heute nicht und das werde ich auch in Zukunft so halten.

Ansonsten kommt bald die GEZ für Zeitungen oder Zweitwohnungen, Goldfische etc. die habe ich auch nicht ..... aber könnt ich mir ja jederzeit anschaffen.


http://www.online-boykott.de/de/nachrichten/46-klagen-anstatt-zahlen-ab-2013-fuer-kleines-geld
Gespeichert

Zitat / Song Frank Zappa:
What I always say is that politics is the entertainment branch of industry.
Rudolf Rocker
Waldkauz


Beiträge: 12873



WWW
« Antworten #9 am: 12. November 2012, 12:16:04 »

Zitat
Ich konsumiere diesen Mist nicht also zahle ich auch nicht dafür, dass habe ich bis heute nicht und das werde ich auch in Zukunft so halten.


Ich auch!
Gespeichert

Jetzt können wir endlich rausfinden, was wir anstelle unserer Großeltern getan hätten!
jobnomade


Beiträge: 642



« Antworten #10 am: 12. November 2012, 13:23:02 »

Den Befreiungspapierkram einfach den Jobcentern aufdrücken,

anfaxen mit Kopie an GEZ, dummstellen und was reinschreiben in der Art "Hilfe! Bitte schicken Sie der GEZ diesen Antrag mit einer beglaubigten Kopie meines Leistungsbescheids, sonst muss ich Strafe zahlen und ins Gefängnis! Vielen Lieben Dank!"

Klappt beim Amt hier bis jetzt jedesmal  Grin

Ich zahl doch kein Porto oder Beglaubigungsgebühren oder renn wegen der GEZ rum *vogelzeig*.

« Letzte Änderung: 12. November 2012, 13:29:02 von jobnomade » Gespeichert

Searching each day for the answers  Watching our hopes disappear.
Set on a course for disaster  Living our lives in fear.
Our leaders leave us in confusion.  For them there's only one solution.
Onkel Tom


Beiträge: 3642



« Antworten #11 am: 12. November 2012, 17:32:30 »

Oje, hier im kalten Hamburg wäre ich mit dieser Nummer schon längst im Santa Fu..
Hier wäre das für SB`s eine Spargelegenheit und lassen einen voll sitzen.
Gespeichert

Lass Dich nicht verhartzen !
Rudolf Rocker
Waldkauz


Beiträge: 12873



WWW
« Antworten #12 am: 12. November 2012, 18:31:31 »

Dem JC kann doch gar nichts besseres passieren, als das jemand in den Knast kommt!
Dann stellen die nämlich die Zahlung ein und das war´s!
Gespeichert

Jetzt können wir endlich rausfinden, was wir anstelle unserer Großeltern getan hätten!
Wernichtsweissmussallesgl


Beiträge: 267


« Antworten #13 am: 15. November 2012, 02:46:31 »

Die Frage interessiert mich auch brennend. Das letzte Mal als ich für TV bezahlt habe, da war ich noch Bürger der DDR. Und das soll auch in Zukunft so bleiben. (Ich bin mir der Doppeldeutigkeit des vorletzten Satzes durchaus bewusst  Grin )
Ich bin einer aus  der BRD und habe in 20 Jahren max. 3 Monate gezahlt.
Die Tührsteher ala "Hells Angels" habe ich immer abholen lassen (Hausfriedensbrruch) , aber jetzt wird scheinbar enrst gemacht.
Hat NTV auch was davon?
Ich glaube nicht.
Ich denke die Nachrichtenberichtserstattung wird darunter leiden.
Euronews ist über Sattellit (die berichten ohne Kommentar über andere Euroländer) über Sat kaum noch zu finden.
10 LnB`'s user.
Wave frontier. Fast wie Kurzwelle, Radio Pjöngjang auf Deutsch. Auf den Film des geflohenen Häftlings aus dem Lager bin ich gespannt.
Grüsse
Gespeichert
Troll
Abused Frog


Beiträge: 7115



« Antworten #14 am: 15. November 2012, 17:21:11 »

Hat NTV auch was davon?
Ich glaube nicht.

NTV und Co holen sich ihre Kohle im Supermarkt, Mediamarkt, eben bei allen Firmen mitsamt ihren Tochterunternehmen die im TV werben, da ist eine "Gebührenbefreiung" nur per Konsumverzicht zu haben. Und bei den ÖR's wird oftmals gleich doppelt abkassiert, einmal die Gebühren und das zweite mal durch Werbung und Sponsoring, daß wir wiederrum im Supermarkt bezahlen.
Gespeichert

Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti
Patrik


Beiträge: 239


« Antworten #15 am: 18. November 2012, 15:09:42 »

Exakt Troll

Die GEZ zockt doppelt ab. Und die wenigsten bemerken den Betrug.

Und bei den Privatsendern hab ich eine Wahl. Ich schalte aus oder halt nicht. sag mir wie ich 2013 einfach die GEZ abschalten kann? Kann man nicht.

Gespeichert
Lastsmile99


Beiträge: 23


« Antworten #16 am: 18. November 2012, 16:03:41 »

Hallo,

natürlich kann man was tun, auch wenns erst mal wenig ist und unwichtig erscheint.

Aber die Masse machts!

https://www.openpetition.de/petition/online/abschaffung-der-gez-keine-zwangsfinanzierung-von-medienkonzernen
Gespeichert

Auszug aus dem Formular der Steuererklärung 2012:
"Ich beantrage eine Steuerermäßigung, weil in dieser Steuererklärung Einkünfte erklärt worden sind, die als Erwerb von Todes wegen ab 2009 der Erbschaftsteuer unterlegen haben (Erläuterungen bitte auf besonderem Blatt)."
Patrik


Beiträge: 239


« Antworten #17 am: 27. November 2012, 14:03:28 »

Zitat
Grin Grin Grin... also unbedingt innerhalb der zwei Monate ab Erstellungsdatum des Bewiligungsbescheides beantragen, sonst Befreiung erst ab Folgemonat nach Antragseingang!!!!

Ehm da frage ich mich wie das laufen soll bei wo keine Geräte existierten vor 2013

Mein Bewilligungsbescheid wurde erstellt am 23.08.2012 und gilt ab dem 1.10.2012 bis 31.03.2013


Also ist die genannte Frist ja bereits rum seit letzten Monat. Und Formulare und wie genau das nun abläuft wusste man ja auch nicht.

Also wenn ich jetzt mich dort anmelde und das hinschicke werden die mich vermutlich erst Februar 2013 befreien da Antrag zu spät eingereicht wurde. Was ja nicht mein Verschulden ist.


Gespeichert
Troll
Abused Frog


Beiträge: 7115



« Antworten #18 am: 27. November 2012, 14:50:02 »

Und bei den Privatsendern hab ich eine Wahl. Ich schalte aus oder halt nicht. sag mir wie ich 2013 einfach die GEZ abschalten kann? Kann man nicht.

Eben diese Wahl hat man bei Privatsendern auch nicht, auch wenn die Privaten gerne vom kostenlosen Fernsehen schwaffeln, es ist eine Lüge.
Gespeichert

Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti
Patrik


Beiträge: 239


« Antworten #19 am: 27. November 2012, 15:34:40 »

Mh wie soll ich das jetzt machen

Soll ich hier den Antrag ausfüllen https://service.rundfunkbeitrag.de/anmelden_und_aendern/antrag_auf_befreiung/ und mich ab 2013 befreien`?

Ist halt wegen dem von mir genannten Bescheid das die mich dann nicht befreien. Soweit ich das sehe ist das dann auch wieder gleichzeitig eine Anmeldung bei dem Sauhaufen <.<

Naja wie geht ihr nun vor? GEZ ignorieren und nicht anmelden? Oder anmelden und dann befreien lassen?

Hat sonst jemand noch das Problem wie ich im Posting zuvor?
Gespeichert
schwarzrot


Beiträge: 4516



« Antworten #20 am: 27. November 2012, 16:04:13 »

Also, ich hab nicht vor, mich da anzumelden:
Radio und fernseher hab ich jahrzehnte schon nicht und auf öff-propaganda-server geh ich nicht. Ich verlange ja auch trotzdem von denen keine gebühr, wenn die sich an meinen beiträgen im I-net bedienen.

Wenn die was von mir wollen, müssen die schon antanzen. Von alleine mach ich nix.
Dunkel erinnere ich, dass noch einige klagen anhängig sind, ob der ganze scheiss ab 2013 überhaupt so gemacht werden darf.
K. a. bisher, ob mein vorgehen schlau ist, aber mir gehts da ums prinzip.  Angry
Gespeichert

"In der bürgerlichen Gesellschaft kriegen manche Gruppen dick in die Fresse. Damit aber nicht genug, man wirft ihnen auch noch vor, dass ihr Gesicht hässlich sei." aus: Mizu no Oto

Wieder aktuell: Bertolt Brecht
Eivisskat
Gast
« Antworten #21 am: 27. November 2012, 16:08:13 »

Zitat
Ich verlange ja auch trotzdem von denen keine gebühr, wenn die sich an meinen beiträgen im I-net bedienen.

 Grin Evil

Keine schlechte Idee...
Gespeichert
Rudolf Rocker
Waldkauz


Beiträge: 12873



WWW
« Antworten #22 am: 27. November 2012, 16:20:54 »

Hallo schwarzrot!

Ich mach das genau so!

Bin da auch schon seid Ewigkeiten abgemeldet!
Wenn die was wollen sollen sie doch kommen!
Gespeichert

Jetzt können wir endlich rausfinden, was wir anstelle unserer Großeltern getan hätten!
dagobert


Beiträge: 4659


« Antworten #23 am: 11. Dezember 2012, 01:15:29 »

aktuell zum Thema:
http://www.test.de/Radio-und-Fernsehen-GEZ-Gebuehr-geht-Rundfunkbeitrag-kommt-4472485-0/?mc=news.2012.12-10-1417
Gespeichert
Arbeiter1986


Beiträge: 21



« Antworten #24 am: 11. Dezember 2012, 16:11:58 »

Hallo zusammen.

Hab eine Frage. Muss ich mich jetzt selber bei der GEZ bis zum 1. Januar 2013 anmelden?
Ich arbeite habe aber keine Empfangsgeräte.
Laut Gez Seite müßen Leute die 2013 nicht zahlen mit Nachforderungen rechnen und sogar noch ein Bußgeld bezahlen.
Was soll ich jetzt tun?

Ich seh nicht ein für diese Propagandasender auch noch Geld zu zahlen.

Grüße
Gespeichert
Seiten: [1] 2 3 |   Nach oben
Drucken
Gehe zu: