Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  
Seiten: 1 2 [3]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: ZA-Multis ADECCO + Randstad  (Gelesen 24425 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Kuddel


Beiträge: 11121


« Antworten #50 am: 08. Mai 2015, 15:45:59 »

Markant höhere Profitabilität

Im ersten Quartal hat Adecco seinen Umsatz um 9 Prozent auf 5,08 Milliarden Euro steigern können. Dabei hat der Konzern aber auch von den Wechselkursveränderungen profitiert. Mit konstanten Wechselkursen hat das Wachstum aber auch 4 Prozent betragen, wie aus dem Communiqué vom Donnerstag hervorgeht.

Bedeutend steigern können hat Adecco auch die Profitabilität: So ist der Betriebsgewinn (EBITA) um 31 Prozent auf 236 Millionen Euro gestiegen. Der Betriebsgewinn im ersten Quartal liegt mit 160 Millionen Euro 45 Prozent über dem Wert des Vorjahres.

http://bazonline.ch/wirtschaft/unternehmen-und-konjunktur/Ueberraschende-Abgaenge-bei-Adecco/story/24521961
Gespeichert
Fritz Linow


Beiträge: 1115


« Antworten #51 am: 11. April 2018, 23:42:21 »

Zitat
11.4.18
Jacobs kündigt Tarifverträge

Das Kaffeeimperium Jacobs Douwe Egberts hat an seinem Bremer Verwaltungsstandort die Tarifverträge zum 30. April gekündigt. Die Gewerkschaft NGG gewinnt dadurch Zulauf und fordert neue Verhandlungen.
(…)
„… In unseren Werken bleiben die jeweiligen Tarifverträge bestehen. Wir gehen diesen Schritt, um die dringend notwendige Integration unseres Außer-Haus-Geschäfts abzuschließen.“
(…)
Hinter JAB stehen vier Mitglieder der Familie Reimann, die durch den ehemaligen Ludwigshafener Chemiekonzern Benckiser reich geworden ist. In der Holding steckt ein Großteil des Familienvermögens, nach Unternehmensangaben etwa 18 Milliarden Euro. Zum Jahresanfang wurde bekannt, dass die Reimanns für ihre Unternehmungen Geld bei weiteren Investoren einwerben.

https://www.weser-kurier.de/bremen/bremen-wirtschaft_artikel,-jacobs-kuendigt-tarifvertraege-_arid,1719061.html

Auch wenn die ursprünglichen Besitzer von Jacobs anscheinend nichts mehr mit dem jetzigen Geschäftsgebahren zu tun haben:

Klaus J. Jacobs ist der Gründer von Adecco.

Die private International University Bremen heißt seit einer Finanzspritze der Jacobs Foundation Jacobs University und bildet die Ausbeuterelite von morgen aus.

Sie wird mit drei Millionen jährlich durch öffentliche Mittel gefördert.

Scheiße sein und Scheiße züchten.

http://taz.de/Jacobs-Uni-und-Uni-Bremen-sollen-fusionieren/!5495394/
Gespeichert
Seiten: 1 2 [3]   Nach oben
Drucken
Gehe zu: