Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  
Seiten: 1 2 3 4 [5] |   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Wo rutschen die Nachdenkseiten hin ?  (Gelesen 17534 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Kuddel


Beiträge: 11608


« Antworten #100 am: 25. November 2017, 20:03:02 »

Ken Jebsen ist medial verhältnismäßig wichtig, weil er ein Vacuum füllt.
Er bietet gute Videointerviews mit wichtigen Leuten.
Es gibt diese notwendige professionelle und solide alternative Medienarbeit nicht von linker Seite.
Den einzige recht soliden Internetauftritt in der Richtung bieten halt die linkssozialdemoktischen Nachdenkseiten.
Willi Brandt Fan Albrecht Müller ist derweil wohl vollsenil.

Man kann doch nicht allen Ernstes Solidarität mit Querfrontarsch Ken Jebsen fordern!!
Gespeichert
Rudolf Rocker
Waldkauz


Beiträge: 12921



WWW
« Antworten #101 am: 25. November 2017, 20:20:52 »

Müller fährt ja schon länger diese Querfront- Schiene. Er hat ja auch die "Montags- Wahn- Wichtel" verteidigt, als für alle anderen  klar war, was da für ein Publikum aufschlägt.
(Was Jebsen und Dieter Dehm [Die Linke] nicht davon abhielt, mit denen gemeinsame Sache zu machen. Nur Elsässer war ihnen dann doch zu peinlich!)
Gespeichert

Jetzt können wir endlich rausfinden, was wir anstelle unserer Großeltern getan hätten!
Troll
Abused Frog


Beiträge: 7168



« Antworten #102 am: 24. März 2018, 11:22:13 »

Zitat
Wahlbeobachter Hunko: Vorverurteilung durch westliche Medien ist falsch

Das Mitglied des Deutschen Bundestags Andrej Hunko war am Sonntag in Moskau, um als OSZE-Mitglied die Präsidentschaftswahlen zu beobachten. Ihm zufolge seien die Wahlen in jenen Wahllokalen, die er besucht hat, gut abgelaufen. Hunko verwehrt sich gegenüber der Vorverurteilung der Wahl durch westliche Medien. Wie er erklärt, müsse die Welt anerkennen, dass Putin in Russland eine hohe Unterstützung genießt.
Quelle: RT Deutsch

Via NDS

Nein wirklich, Beckenbauer hat in Katar auch keine Sklaven gesehen, also, alles gut, keine Sklaven, keine Wahlfälschung und wir haben die beste/erfolgreichste Regierung aller Zeiten.



Da liegt auch ein Problem der NDS begraben, "Der Feind meines Feindes ist mein Freund" scheint zu sehr Programm geworden zu sein, zerrieben zwischen Propaganda.

Wahlbeobachtung via Fefes Blog
Gespeichert

Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti
counselor


Beiträge: 3434



« Antworten #103 am: 24. März 2018, 12:12:30 »

Die LINKE und ihr unkritisches Verhältnis zu Putin und Rußland ...
Gespeichert

Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!
Kuddel


Beiträge: 11608


« Antworten #104 am: 24. März 2018, 12:15:53 »

...und zu China...
Gespeichert
BGS
Polarlicht


Beiträge: 3009



« Antworten #105 am: 26. März 2018, 12:22:31 »

Wie hier bereits festgestellt ward, hat Deutschland die beste / erfolgreichste Regierung aller Zeiten. Fragt sich nur, fuer wen.

MfG

BGS
Gespeichert

"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

http://www.chefduzen.de/index.php?topic=21713.msg298043#new
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)
counselor


Beiträge: 3434



« Antworten #106 am: 26. März 2018, 12:58:11 »

Wie hier bereits festgestellt ward, hat Deutschland die beste / erfolgreichste Regierung aller Zeiten. Fragt sich nur, fuer wen.

MfG

BGS
Für das Kapital vielleicht?
Gespeichert

Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!
Troll
Abused Frog


Beiträge: 7168



« Antworten #107 am: 27. März 2018, 10:53:07 »

Wie hier bereits festgestellt ward, hat Deutschland die beste / erfolgreichste Regierung aller Zeiten. Fragt sich nur, fuer wen.

MfG

BGS
Für das Kapital vielleicht?

Für diejenigen für die eben regiert wird, die Leistungsträger. nähere Erkenntnisse wer diese Leistungsträger im einzelnen sind erfahren wir eher nicht, ich Glaube das Wissen letztlich nicht mal unsere Regierenden selbst, es sind nämlich entgegen ihrer Aussagen nicht die viel bemühten Mittelständler vor ihrer Haustüre, die sind zum Argumentieren nützlich, nur eng Regional sind die politisch wichtig.
Gespeichert

Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti
Troll
Abused Frog


Beiträge: 7168



« Antworten #108 am: 19. Juni 2018, 09:46:12 »

Zitat
Ein Russisches Sommermärchen

... Am Samstag bin ich aus Deutschland angereist. Man könnte es auch eine Flucht nennen. Eine Flucht vor einer erschreckend niederträchtigen Berichterstattung in den deutschen Medien gegenüber Russland. Noch in Deutschland habe ich mir am Tag der Eröffnung die Übertragung und das Rahmenprogramm in der ARD angeschaut. Ich war zutiefst erschrocken, zutiefst schockiert. Ein exklusiver Reisebericht aus Russland ...
...

Quelle: NDS

Ich begrüße eine neutrale Betrachtung Russlands angesichts unserer bald durchgängig blindagressiven Antirussischen(≙Putin) Berichterstattung, aber daß?
Wer Russland bereist kommt meistens voller Begeisterung, schwärmend zurück, aber dieses Empfinden in einen Pro-russischen Politiktopf werfen ist schwachsinnig, in vielen poltisch verkommenen Ländern ist es schön und die Bevölkerung gastlich, Politisch ist eine ganz andere Nummer.
Gespeichert

Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti
Troll
Abused Frog


Beiträge: 7168



« Antworten #109 am: Heute um 14:53:44 »

Zitat
Nachdenkseiten: Richtigstellungen über Brasilien-Berichterstattung
        
Mit falschen Behauptungen und Unterstellungen haben die NDS meine Darstellung über die Wahlniederlage der brasilianischen PT attackiert und meine Stellungnahme dazu leider nicht abgedruckt. link

Quelle: Gabyweber.com
Gespeichert

Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti
Seiten: 1 2 3 4 [5] |   Nach oben
Drucken
Gehe zu: