Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  
Seiten: [1] |   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Behinderte sollen Rüstungsgüter produzieren  (Gelesen 3520 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Troll
Abused Frog


Beiträge: 7110



« am: 20. August 2013, 17:48:42 »

Zitat
De Maizière in Bremerhaven
Rüstungsproduktion durch Lebenshilfe befürwortet

Bundesverteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) hat sich für die Produktion von Rüstungsgütern in Behindertenwerkstätten ausgesprochen. Bei einem Besuch in Bremerhaven sagte der Politiker, die uneingeschränkte Beschäftigung von Behinderten sei grundsätzlich gewollt: "Wir wollen, dass sie etwas machen – und sie selber wollen das auch", so de Maizière.

Der Minister fügte hinzu: "Was produziert wird, ist zweitrangig." In Bezug auf Rüstungsprodukte mache er keinen Unterschied, ob es sich um scharfe oder Übungs-Munition handele. Der Minister unterstrich die Wichtigkeit der Beschäftigung von Behinderten. Diese Menschen wollen und dürfen, "vollwertig wie alle anderen auch, einer Beschäftigung nachgehen." Dabei gehe es immer um die Frage einer anständigen Bezahlung und nicht um das Produkt, so de Maizière weiter.
....

Quelle: radiobremen.de


Indirekt Leid produzieren! Ob sich die Behinderten dessen bewußt sind?
Gespeichert

Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti
Tiefrot
Rote Socke


Beiträge: 3404



« Antworten #1 am: 20. August 2013, 20:04:26 »

Kommt auf die "Behinderung" an.
Wer geistig behindert ist, kann es eventuell nicht ganz abstecken. Die Übrigen............
Ich hoffe, sie merken was da für Schindluder getrieben wird.  kotz *würgh* AAAAAh
Gespeichert

Denke dran: Arbeiten gehen ist ein Deal !
Seht in den Lohnspiegel, und geht nicht drunter !

Wie bekommt man Milllionen von Deutschen zum Protest auf die Straße ?
Verbietet die BILD und schaltet Facebook ab !
Troll
Abused Frog


Beiträge: 7110



« Antworten #2 am: 21. August 2013, 09:34:24 »

Da ging ich jetzt weniger von geistigen Behinderungen aus sondern vom "Arbeit macht frei" Gedanken der um sich greift und den nicht wenige verinnerlicht haben. Hauptsache Arbeit, egal was und egal zu welchen Bedingungen, gnädigerweise dürfen behinderte teilhaben an diesem Wahnsinn, man traut ihnen jetzt sogar zu billig Kriegsutensilien zu produzieren, eine Integration die mich anwidert.
Gespeichert

Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti
Tiefrot
Rote Socke


Beiträge: 3404



« Antworten #3 am: 21. August 2013, 14:59:57 »

An "Arbeit macht frei" dachte ich nicht zuerst.
Es geht in diesem Falle in erster Linie um Billigarbeiter.
Für den Rest müßte man die potentiellen Arbeiter selbst fragen.

Zumindest ist die Arbeit von Behinderten immer ein Teil der Produktion gewesen,
und das schon immer aus "Kostengründen". Es wäre also nicht nur in Richtung
Rüstungsproduktion in Gänze zu hinterfragen.
Gespeichert

Denke dran: Arbeiten gehen ist ein Deal !
Seht in den Lohnspiegel, und geht nicht drunter !

Wie bekommt man Milllionen von Deutschen zum Protest auf die Straße ?
Verbietet die BILD und schaltet Facebook ab !
Rudolf Rocker
Waldkauz


Beiträge: 12873



WWW
« Antworten #4 am: 21. August 2013, 16:15:53 »

Ich frage mich wie lange das noch dauert, bis auch die Knastinsassen (so wie in den USA) Rüstungsgüter produzieren müssen.
Falls das nicht schon lange der Fall ist...
Gespeichert

Jetzt können wir endlich rausfinden, was wir anstelle unserer Großeltern getan hätten!
Tiefrot
Rote Socke


Beiträge: 3404



« Antworten #5 am: 21. August 2013, 16:36:29 »

Ich geb dir 'nen Schein drauf, das gibts sicher !  kotz *würgh* AAAAAh
Gespeichert

Denke dran: Arbeiten gehen ist ein Deal !
Seht in den Lohnspiegel, und geht nicht drunter !

Wie bekommt man Milllionen von Deutschen zum Protest auf die Straße ?
Verbietet die BILD und schaltet Facebook ab !
Troll
Abused Frog


Beiträge: 7110



« Antworten #6 am: 21. August 2013, 18:17:32 »

An "Arbeit macht frei" dachte ich nicht zuerst.
Es geht in diesem Falle in erster Linie um Billigarbeiter.
Für den Rest müßte man die potentiellen Arbeiter selbst fragen.

Zumindest ist die Arbeit von Behinderten immer ein Teil der Produktion gewesen,
und das schon immer aus "Kostengründen". Es wäre also nicht nur in Richtung
Rüstungsproduktion in Gänze zu hinterfragen.

Stimmt, grundsätzlich sollte man die Rüstungsindustrie hinterfragen bzw. gleich komplett abschaffen!

Das es immer um Billigarbeiter geht ist leider nicht mal mehr erwähnenswert, anders wird ja nicht mehr produziert.
Gespeichert

Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti
Seiten: [1] |   Nach oben
Drucken
Gehe zu: