Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  
Seiten: 1 ... 19 20 21 22 [23] |   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Rassismus in Deutschland  (Gelesen 138933 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Troll
Abused Frog


Beiträge: 7062



« Antworten #550 am: 06. September 2018, 10:03:31 »

Und sie wittern Morgenluft durch den AfD-Erfolg.
Gespeichert

Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti
Schluepferstuermer


Beiträge: 944


« Antworten #551 am: 07. September 2018, 07:43:54 »

Der erMäßigte behaupet in Bild das Video von der Hetzjagd ist gefällscht.

Sarkasmus
Klar, auch die Hitler-Grüße gab es nicht. Auch eine Demo von Assos₣ürDoofe, Pegida usw. gab es nicht
Alles nur Erfindung

Vorgester hat sich auch der Alpentaliban (Drehdoofer) gemeldet
Gespeichert

lg Schlüpferstürmer

Die Massenmedien sind schon lange die 4. Macht im Staat.
Wir haben folglich Legislative, Judikative, Exekutive und Primitive.
"Bild" Euch Eure Meinung
----

Wer die CxU und SPD in ihrer Terrorherrschaft gegen das eigene Volk lobt, lobt ihren braungefärbten Nazicharakter!!
Kuddel


Beiträge: 11362


« Antworten #552 am: 07. September 2018, 09:08:59 »

Fuck.
Erst eine Wiederholung des Rostock-Lichtenhagen Konzepts und jetzt noch das ganze Geschehen zu verleugnen und Zeifel an der Echtheit eines Beweisvideos zu äußern, ist unglaublich:
Zitat
Der Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen, bezweifelt, dass es Hetzjagden während der Demonstrationen in Chemnitz gegeben hat. "Die Skepsis gegenüber den Medienberichten zu rechtsextremistischen Hetzjagden in Chemnitz wird von mir geteilt", sagte Maaßen der Bild-Zeitung. Dem Verfassungsschutz lägen keine Informationen darüber vor, dass solche Hetzjagden stattgefunden hätten.

"Nach meiner vorsichtigen Bewertung sprechen gute Gründe dafür, dass es sich um eine gezielte Falschinformation handelt, um möglicherweise die Öffentlichkeit von dem Mord in Chemnitz abzulenken", sagte der Verfassungsschutzpräsident. Das Video, das Jagdszenen auf Menschen mit Migrationshintergrund in Chemnitz zeigen soll, sieht Maaßen mit Skepsis. "Es liegen keine Belege dafür vor, dass das im Internet kursierende Video zu diesem angeblichen Vorfall authentisch ist."
https://www.zeit.de/politik/deutschland/2018-09/verfassungsschutz-hans-georg-maassen-chemnitz-hetzjagd

Und Seehofer beschreibt sich als Teil der faschistischen Bewegung:
Zitat
Ich wäre als Bürger in Chemnitz auf die Straße gegangen

Es handelt sich hier weder um braune Stimmtische, noch um Hinterzimmer der AfD, wo diese Dinge gesagt worden sind.

Es handelt sich um führende Köpfe im Staatsapparat und sie haben sich bewußt der Presse gegenüber geäußert.
Der Staat und dessen Strukturen geben keinen Schutz vor einem aufkommenden Faschismus. Im Gegenteil, der Rechtsruck wird von Teilen dieses Systems vorangetrieben.

Es könnte nicht gruseliger sein.
Gespeichert
Nikita


Beiträge: 1144



« Antworten #553 am: 07. September 2018, 10:37:18 »

Die AfD ruft auch gegen Gegendemonstranten zum Kampf auf.

Zitat
Hintergrund sind nach Informationen aus Kreisen des Verfassungsschutzes mehrere Vorfälle und Entwicklungen der vergangenen Monate. So beispielsweise das sogenannte Kyffhäusertreffen, das führende AfD-Funktionäre aus Thüringen und Sachsen-Anhalt organisieren. Der thüringische AfD-Spitzenfunktionär Björn Höcke hatte dort erklärt, es sei die "Zeit des Wolfes" gekommen. Wenn eine AfD-Demo behindert werde, würde der Polizei fortan fünf Minuten Zeit gegeben, danach werde die Demo beendet und 1000 "Patrioten" würden im Rücken der Gegendemonstranten auftauchen.
...

Zitat
Bereits zuvor hatte Höcke die Bundespolizei aufgefordert, ihren Vorgesetzten nicht mehr zu folgen, mit der Drohung, dass sie nach der Machtübernahme "des Volkes" zur Rechenschaft gezogen werden würden.

https://www.tagesschau.de/inland/afd-verfassungsschutz-113.html
Gespeichert

Kuddel


Beiträge: 11362


« Antworten #554 am: 07. September 2018, 11:26:33 »

Die wittern wirklich Morgenluft.
Sie bereiten den Umsturz vor.
Gespeichert
counselor


Beiträge: 3242



« Antworten #555 am: 07. September 2018, 15:20:25 »

Ja, wir erleben eine Rechtsentwicklung, die von den herrschenden Kreisen gewollt ist.
Gespeichert

Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!
counselor


Beiträge: 3242



« Antworten #556 am: 08. September 2018, 15:25:04 »

Zitat
Videos aus Chemnitz - Keine Indizien für Fälschung

Der Chef des Verfassungsschutzes hat die Vermutung geäußert, ein Video aus Chemnitz sei eine gezielte Fälschung. Beweise nennt Maaßen keine. Für ein Fake liegen keine Indizien vor. Inzwischen tauchte ein zweites Video auf.


Quelle: http://faktenfinder.tagesschau.de/inland/maasen-video-chemnitz-101.html
Gespeichert

Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!
Rudolf Rocker
Waldkauz


Beiträge: 12846



WWW
« Antworten #557 am: 09. September 2018, 10:04:00 »

Was wir hier erleben ist meiner Meinung nach nicht anderes als ein Schulterschluss vom rechten Rand der Union bis hin zu neofaschistischen Hooligans.
Das ist der NPD und den Republikanern in den 90ern nicht gelungen.
Das Verhalten von Seehofer, Maaßen, Dobrindt usw. ist ein klares Signal an die AfD: Wir sind auf eurer Seite.
Wirklich gruselige Zeiten, die da auf uns zukommen!
Gespeichert

Jetzt können wir endlich rausfinden, was wir anstelle unserer Großeltern getan hätten!
counselor


Beiträge: 3242



« Antworten #558 am: 09. September 2018, 18:05:27 »

Zitat
Sachsen-Anhalt: Ein Toter nach Streit zwischen Deutschen und Afghanen

Ein junger Deutscher soll in Sachsen-Anhalt von einem oder mehreren Afghanen getötet worden sein. Offenbar kam es zuvor zu einem heftigen Streit zwischen zwei Gruppen. Die Polizei ermittelt.

Quelle: https://www.welt.de/politik/deutschland/article181471236/Streit-zwischen-Deutschen-und-Afghanen-eskaliert-ein-Mensch-stirbt.html

Die AfD ruft zu "Mahnwachen" auf.
« Letzte Änderung: 09. September 2018, 18:07:43 von counselor » Gespeichert

Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!
Kuddel


Beiträge: 11362


« Antworten #559 am: 09. September 2018, 18:25:36 »

Das kann ja heiter werden.
Gespeichert
counselor


Beiträge: 3242



« Antworten #560 am: 10. September 2018, 03:03:58 »

Zitat
Kundgebung in Köthen: Kein zweites Chemnitz, vorerst

Nach dem Tod eines Deutschen in Köthen rufen rechte Gruppen zu einem "Trauermarsch" auf, rund 2500 Menschen kommen. Krawalle wie in Chemnitz bleiben aus. Doch die Rhetorik wird heftig.


Quelle: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/kundgebung-von-rechten-in-koethen-kein-zweites-chemnitz-vorerst-a-1227283.html
Gespeichert

Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!
Kuddel


Beiträge: 11362


« Antworten #561 am: 10. September 2018, 18:14:04 »

https://www.stern.de/neon/wilde-welt/gesellschaft/koethen--thuegida-chef-spricht-vom--rassenkrieg-gegen-das-deutsche-volk--8351268.html

Ich kann diese ganze Scheiße nicht mehr hören, man sei "besorgt" oder "verunsichert" und wolle deshalb doch nicht in die rechte Ecke gestellt werden.
Wer auf Veranstaltungen von Faschisten geht, mit ihnen gemeinsam demonstriert und ihrer Hetze applaudiert, der ist faschistisch und hat sich selbst rechts eingeordnet.

Ich habe dafür nicht das geringste Verständnis!
Gespeichert
counselor


Beiträge: 3242



« Antworten #562 am: 12. September 2018, 16:53:50 »

Zitat
Auseinandersetzung im Zug - Schock in der S-Bahn Torgau-Leipzig: Fahrgäste zittern vor zehn Prüglern

In einer S-Bahn von Torgau nach Leipzig haben sich am Sonnabend Männer Schlägereien geliefert. Gegen mehrere Personen wird wegen Landfriedensbruch ermittelt. Jetzt berichtet ein Augenzeuge von schlimmen Szenen, Angst der Fahrgäste und dass sie mehr als eine Stunde auf die Polizei warten mussten...

...Der Grünen-Politiker regte nach dem Vorfall an - von dem andere Augenzeugen berichten, dass es sich um Täter aus der rechten Szene handeln soll - mehr Personal bei Volksfesten und an Bahnsteigen präsent zu haben und ein Auge auf gewaltbereite Gruppen bei Volksfesten zu haben, eventuell Platzverweise zu erteilen. Auf alle Fälle sollten Bahn und Polizei aus Sicht von Günther bei großen Festen Personal haben, das in kritischen Situationen schneller reagieren könnte...

Quelle: https://www.mdr.de/sachsen/leipzig/delitzsch-eilenburg-torgau/augenzeuge-schlaegerei-s-bahn-torgau-eilenburg-100.html
Gespeichert

Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!
BGS
Polarlicht


Beiträge: 2933



« Antworten #563 am: 12. September 2018, 21:41:04 »

Glaubt man etwa im Ernst, dass ausgerechnet sogenannte "Wachdienste" gegen die braunen Widerlinge ein probates Mittel seien?

MfG

BGS
Gespeichert

"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

http://www.chefduzen.de/index.php?topic=21713.msg298043#new
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)
Troll
Abused Frog


Beiträge: 7062



« Antworten #564 am: 13. September 2018, 09:56:30 »

Aber klar, die kennen sich schließlich damit aus.
Gespeichert

Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti
counselor


Beiträge: 3242



« Antworten #565 am: 13. September 2018, 22:59:48 »

Zitat
Nürnberg, 29. September: Es reicht jetzt wirklich! Nieder mit der rechten Hetze! Auf zum Protest gegen die AfD an der Meistersingerhalle! (September 2018)

Gegen die "Große Wahlkampfveranstaltung" der AfD in der Nürnberger Meistersingerhalle am 29. September wird es großen Protest geben:

    11.30 Uhr: Demo ab NSU-Tatort Siemensstraße / Ecke Gyulaer Straße (südlicher Maffeiplatz)
    12.30 Uhr: Kundgebung an der Meistersingerhalle
    14 Uhr: Kulturprogramm "Tatort Meistersingerhalle" mit Matthias Egersdörfer, Bird Berlin und weiteren KünstlerInnen

Zum Protest ruft das Bündnis "Nürnberg gegen die AfD" auf. Im Internet findet man eine Facebook-Seite des Bündnisses. Vorgeschlagener Hashtag für Facebook, Twitter & Co.: #nbgggafd

Das Nürnberger Bündnis Nazistopp mobilisiert wie weitere Initiativen selbstverständlich zur Gegenveranstaltung und beteiligt sich an der Vorbereitung.

Weiter Informationen folgen!

Quelle: https://www.nazistopp-nuernberg.de/
Gespeichert

Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!
counselor


Beiträge: 3242



« Antworten #566 am: 14. September 2018, 21:41:04 »

Zitat
Polizei will gegen rechte Bürgerwehren in Nürnberg vorgehen

Die NPD wirbt in einem Youtube-Video für von Rechten garantierte "Schutzzonen" in Nürnberg. Die Polizei prüft, ob sich die Partei mit der Propaganda-Aktion strafbar gemacht hat. Von Max Muth

Quelle: https://www.br.de/nachrichten/bayern/polizei-will-gegen-rechte-buergerwehren-in-nuernberg-vorgehen,R3dL6oR
Gespeichert

Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!
Nikita


Beiträge: 1144



« Antworten #567 am: 15. September 2018, 16:40:39 »

Thilo Sarrazins neuestes Hetzwerk ist dann mal wieder Nummer 1 bei den Spiegel Hardcover Fachbüchern.

"Feindliche Übernahme:  Wie der Islam den Fortschrift behindert und die Gesellschaft bedroht."

Wer über den Rotz informiert sein möchte, ohne das Buch zu unterstützen, findet es beim Warez-Portal seiner Wahl.
Gespeichert

counselor


Beiträge: 3242



« Antworten #568 am: 16. September 2018, 06:02:15 »

Zitat
Fremdenfeindliche Beschimpfungen Iraner verletzt, "Bürgerwehr"-Mitglieder in Chemnitz festgenommen

In Chemnitz ist am Freitagabend ein junger Iraner verletzt worden. Er und seine Bekannten waren auf der Schlossteichinsel unterwegs, als sie von einer Gruppe angegriffen und fremdenfeindlich beschimpft wurden. Kurz zuvor gaben sich die Angreifer vor Geburtstagsgesellschaft als "Bürgerwehr" aus und verlangten die Ausweise.

Quelle: https://www.mdr.de/sachsen/chemnitz/chemnitz-stollberg/ausschreitungen-chemnitz-100.html
Gespeichert

Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!
Schluepferstuermer


Beiträge: 944


« Antworten #569 am: 16. September 2018, 08:18:51 »

@Nikita
Dann kann man behaupten, dass jmd. Scheiße in der Hand hält.  Grin

Wahnsinn. Diese Idioten spielen sich auf und haben (wie ich gerade im Radio hörte) mit den AssisFürDoofe die stärkste Žustimmung in Ostdeutschland (berichtet die Bild). Vor der cDU.
  kotz *würgh* AAAAAh kotz *würgh* AAAAAh kotz *würgh* AAAAAh

Der Pessimist sagt, schlimmer gehts nimmer. Kommt der Optimist und sagt, oh doch

Wie kommt dies her? Ein Teil ist Nazi. Dann sinđ Protestwähler (die Hirn ausgeschaltet haben) und Faule (die lieber konsumieren und sich durch Dummfon und Quatschsendungen) abhalten lassen, z.B. auf eine Demo gegen Rechts zu gehen.
Was sind ein paar Tausend, gegen Millionen (wieviel Einwohner hat Ostdeutschland?)?

Keine Angst, die Wirtschaft hüpft auf einen neuen Wirt. Ob Demokratisch oder Braun.
Auch die Politik (cXU, sPD, FDP, Grüne), ist verwandlungsfähig.

Bin ich Froh, dass ich schon so alt und krank bin. Denn ich bekomme von der Scheiße in ein paar Jahren dann nichts mehr mit.
Die Jüngeren und Gesunden aber schon.
Ich kann nur informieren. Man kann es annehmen oder nicht.

Viele werden sich im TV, Zeitungen und Stammtischen, beschweren über die Demonstranten im Haburger Forst und wollen diese gerne weg. Die glauben eher RWE (Prestigeobjekt), dass Kohle notwendig ist. Informieren sich über speicherbare Energie (in Asien) nicht und dass alleine durch Sonne und Wind, die Energieversorgung erreicht wird. Auch Stromsparen ist möglich.
Aber Hauptsache herumbrüllen (gegen Linke).

Braune zieht es zu Braun hin.  Grin
« Letzte Änderung: 16. September 2018, 08:54:55 von Schluepferstuermer » Gespeichert

lg Schlüpferstürmer

Die Massenmedien sind schon lange die 4. Macht im Staat.
Wir haben folglich Legislative, Judikative, Exekutive und Primitive.
"Bild" Euch Eure Meinung
----

Wer die CxU und SPD in ihrer Terrorherrschaft gegen das eigene Volk lobt, lobt ihren braungefärbten Nazicharakter!!
Seiten: 1 ... 19 20 21 22 [23] |   Nach oben
Drucken
Gehe zu: