Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Hauptzollamt will mich besuchen.  (Gelesen 5183 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Nortall


Beiträge: 1


« am: 24. Dezember 2013, 19:23:58 »

Heyho liebe Communitiy,

Wie der Titel schon durchhblicken lässt will mich bald das Hauptzollamt besuchen.
Es geht um Geld das die Agentur für Arbeit seit 2012 von mir glaubt zu bekommen. Damals war ich kurzzeitig Arbeitslos und habe ALG1 bezogen, blabla... um auf meine Frage zu kommen.
Ich hatte letzte Woche Post vom Hauptzollamt im Briefkasten, das die mich mal besuchen wollten um zu gucken was Pfändbar ist. Hab mit der Telefoniert und zwangsläufig n neuen Termin mit der ausgemacht.

Ich hab am Telefon vorgeschlagen das wir ja eine Ratenzahlung vereinbaren können, weil ich absolut kb auf den Mist hab.
Als Antwort kam das die trotzdem vorbei kommen müssen um meine "finanzielle Situation" zu erfassen.
Nun meine Frage: Dürfen die, obwohl ich bereit bin zu zahlen, trotzdem meine "finanzielle Situation" erfassen, bzw eine Lohnpfändung / Güterpfändung vollziehen?
Gespeichert
Nikita


Beiträge: 1102



« Antworten #1 am: 25. Dezember 2013, 01:04:08 »

Sie dürfen nur mit Durchsuchungsbefehl oder Deinem Einverständnis in die Wohnung. Das wird genau so wie bei Dir gern umgangen, indem man vorgibt, dass Du keine Wahl hast und Dich unter Druck setzt.
Wenn Du das ablehnst, werden sie vorgeben, dass sie den Durchsuchungsbeschluss sofort bekommen, was allerdings fraglich ist. Das macht das Finanzamt auch gern so.

Im Grunde ist es, wie sie sagen: Sie wollen sehen, was Du zuhause stehen hast. Ein Recht darauf haben sie nicht.

Ob Du Dich mit denen gutstellen möchtest oder nicht, musst Du selbst entscheiden.
Gespeichert

BGS
Polarlicht


Beiträge: 2818



« Antworten #2 am: 25. Dezember 2013, 01:36:19 »

Viel Gück in jeder Hinsicht.

MfG

BGS
Gespeichert

"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

http://www.chefduzen.de/index.php?topic=21713.msg298043#new
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)
Onkel Tom


Beiträge: 3447



« Antworten #3 am: 11. Februar 2014, 22:54:15 »

Wenn die schon ein Pfändungsbeschluss auf Tasche haben ? Habe ich Bachschmerzen..

Wenn die dann blicken, das nix zu holen ist, kannst Du nur den Zoll künftig fern halten, wenn
Ratenzahlung vereinbart wird und du zuverlässig bezüglich Ratenzahlungen bist.

Ich vermute, das bei Dir bereits ein Titel erhoben wurde und Du nicht widersprochen hast.

Liege ich richtig ?

Und über sowas telefoniert Mensch besser nicht, sondern kommuniziert schriftlich per
Einschreiben mit Rückschein  Wink

Trotzdessen viel Mut und Glück, die Kuh vom Eis zu holen  Wink

P.s. Wilkommen im Forum der Augebeuteten  Grin
« Letzte Änderung: 11. Februar 2014, 22:58:46 von Onkel Tom » Gespeichert
Feierabend


Beiträge: 31


« Antworten #4 am: 15. April 2015, 20:25:47 »

Aufs HZA kannst du dich immer freuen, besonders wenn du eine Kontopfändung bekommst und dann reagieren musst.
Vielleicht haben die bei dir ja nichts gefunden.

Besonders frustriert waren die Kumpanen, wenn man nicht anzutreffen ist.
Grundsätzlich ist zu erwarten, dass die sich den Durchsuchungsbefehl dann doch noch irgendwann holen. Auch die Finanzer sind da besonders hatrnäckig.
Wer wird denn schon Finanzer ? bestimmt nicht die umgänglichsten Typen die es in der freien Wirtschaft schaffen. Ähnlich wie Busfahrer. Auch so nette Zeitgenossen.
HZA und Finanzamt sind grundsätzlich zwei wirklich beschisse Fisteln am Arsch die man am besten schnell los wird.

Finanzamt und HZW sind bei mir ja immer ganz verdutzt weil ich recht wenig Zeit zuhause verbringe und bis jetzt 100% aller Kaffetrinktermine völlig ins Leere gelaufen sind. Schade aber ich hatte ja auch keinen Kuchen bereitgestellt.

Beim HZA ist es wirklich zu raten mit Einschreiben oder Fax mit Sendeberichtausdruck, den man auch gleich zufaxt arbeitet und dann auch nochmal anruft.
Dann ist es im weiteren je nach sAchbearbeiter eine Frage der Summe und des Ermessens was er dir gewährt oder nicht an Ratenzahlungsmöglichkeit.

Ich hatte hier schon positive Erlebnisse und auch wirklich die grössten Drecksäcke am Telefon und dann hebt so jemand an und ist so föltend in guter Laune. JA die Sympathie für diese Zeckenart bleibt in Grenzen...

Um welche Summe dreht sich es denn ca. ? 
Leih dir die Kohle von einem Kumpel wenn du kannst und beseitige das Problem schnell kann ich nur raten. Wenn die erstmal nen Kuckuck auf deinen Sachen haben kanns auch irgendwann versetzt werden auf Zollauktionen im Netz. Das bringt aber meist nicht den wirklichen Wert wenn überhaupt.

Wenn du nicht sterbenskrank bist und es bei dir nun nach Versäumnissen in diese Richtung läuft kann ich dir aus eigener Erfahrung nur zu schnellem Gegensteuern raten und ggf ein paar Monate auch mal nen Scheissjob zu machen.

Wie Tom schon sagte:

- keine Telefonate und wenn nur eine freundliche Frage nach den Raten die du mit Glück an den richtigen Bearbeiter stellen kannst ( rechne nicht damit)
Kooperationsbereitschaft zeigen und etc pp... find ich immer am meisten zum Kotzen ! hilft aber. Bockeln macht es nur noch schlimmer.

- Bezahlen so fix du kannst oder einen Termin machen, den du WIRKLICH und absolut sicher halten kannst.

- WENN du Raten bekommst, halte die IMMER pünktlich ein, sonst bist du ganz schön in der Klemme und hast in Zukunft keinen Spass

- Mach dir eine elektronische Faxnummer - das ist günstiger als Einschreiben und vergiss nicht zu unterschreiben was du faxt und faxe als zweites den Sendebericht um nachzuweisen, dass die das bekommen haben und du das schriftlich auch nachweisbar hast.


Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
Gehe zu: