Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Wut in London: Proteste nach Hochhausbrand  (Gelesen 2614 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Kuddel


Beiträge: 10725


« am: 17. Juni 2017, 11:58:56 »


"Capitalism - Enemy of the people"

Proteste. Erstürmung des Stadtteilrathauses.

Sehenswerter TV Bericht:
http://www.heute.de/hochhausbrand-proteste-in-london-47392470.html
Gespeichert
Rudolf Rocker
Waldkauz


Beiträge: 12816



WWW
« Antworten #1 am: 17. Juni 2017, 19:49:37 »

Bisher 58 Tote weil man statt einer teureren feuerfesten Mineralwolle- Wärmedämmung eine billige aus Styropor genommen hat! Offensichtlich gab es keine Brandmeldeanlage oder Rauchmelder!
Irgendwo hab ich gelesen, das die teurere Dämmung grade mal 5700 € mehr gekostet hätte.
Es ist absolut unfassbar das Styropor- Wärmedämmung überhaupt erlaubt ist! Auch in Deutschland!
Die Feuerwehrverbände warnen schon seid Jahren vor dieser Gefahr!

Kapitalismus tötet! Jeden Tag!

Gespeichert

Jetzt können wir endlich rausfinden, was wir anstelle unserer Großeltern getan hätten!
Kuddel


Beiträge: 10725


« Antworten #2 am: 14. September 2017, 11:49:57 »

Zitat


Drei Monate nach der Brandkatastrophe im Londoner Grenfell Tower mit 80 Toten beginnt heute die öffentliche Untersuchung.

Premierministerin May ordnete die Ermittlungen an, die von einem pensionierten Richter geleitet werden. Scotland Yard ermittelt zudem wegen Mordes. Das Hochhaus brannte in kürzester Zeit komplett aus. Ein Kurzschluss in einem Kühlschrank war offenbar Auslöser der Katastrophe. Über die frisch renovierte, aber leicht entzündliche Fassade des Gebäudes breitete sich das Feuer schnell aus.
http://www.deutschlandfunk.de/brand-im-grenfell-tower-oeffentliche-untersuchung-beginnt.2932.de.html?drn:news_id=792177


Die britische Regierung wird zunehmend auch für den Hochhausbrand verantwortlich gemacht – kein sozialer Wohnungsbau, keine Kontrolle – und viele in ähnlicher Wohnsituation

http://www.labournet.de/?p=117882

Gespeichert
Kuddel


Beiträge: 10725


« Antworten #3 am: 27. März 2018, 16:13:34 »

Global ähnliche Verhältnisse.
Sparwut und Profitmaximierung gehen über Leichen...

Zitat
Russland
Proteste nach Brand in Sibirien

Tausende Demonstranten haben in der russischen Stadt Kemerowo eine Aufklärung des verheerenden Brandes in einem Einkaufszentrum gefordert.


Es kursieren Berichte von Augenzeugen, dass Feueralarm und Sprenkler bei dem Großbrand nicht funktionierten, Notausgänge versperrt waren.

Die Zahl der Toten wird von offiziellen Stellen auf 64 beziffert, darunter könnten mehr als 40 Kinder sein, berichtet eine russische Nachrichtenagentur.

Ein Vater, der zwei seiner Kinder im Feuer verloren hat, berichtete: "Sie sagen, dass sie 200 Menschen rausgeholt haben. Aber wer sind diese 200? Die sind alleine rausgekommen. Und andere sind im dritten und vierten Stock erstickt - basta!"

Eine Frau aus Kemerowo sagte: "Viele Kinder sind gestorben. Sie sind wegen der Unverantwortlichkeit des Managements gestorben. Ich kam am Sonntag gegen zwanzig nach vier vorbei, als alles angefangen hat zu brennen. Ich konnte das Ausmaß der Tragödie nicht erahnen. Vor allem bin ich schockiert, dass sie die Wahrheit vor uns geheim halten."

Das Feuer war am Sonntagabend in der Kinderabteilung im vierten Stock des Einkaufszentrums ausgebrochen. Die Brandursache ist noch unklar. Viele in Kemerowo sind überzeugt, dass deutlich mehr Menschen ums Leben kamen, als die Behörden gemeldet haben.
http://de.euronews.com/2018/03/27/proteste-nach-brand-in-sibirien
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
Gehe zu: