Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  
Seiten: 1 2 3 4 [5] 6 7 |   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Die unabhängige Gewerkschaft Zeitarbeit stellt sich vor  (Gelesen 70001 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Fritz Linow


Beiträge: 1297


« Antworten #100 am: 09. August 2015, 14:00:37 »

Zitat
Bestimmt antworte ich auf Fragen von Leuten die sich ihre eigene Wahrheit machen und sich "evtl." dafür bezahlen lassen.

Zitat
Auf die Sachebene zurück kehren, immer mit einem guten Witz anfangen. Ich habe mich bemüht sachlich zu bleiben, jetzt ist Schluß damit.
https://twitter.com/WesEmsUgz

Damit ist jetzt auch die letzte Hintertür von Jürgen Voigt zugeschlagen worden. Schade eigentlich, denn wir hatten viel Spaß zusammen. Soll das jetzt alles vorbei sein? Ich kann mich ändern!
Ansonsten bedanke ich mich nochmal für die vielen sachlichen Argumente, die sie geliefert haben und die Existenz der UGZ einwandfrei beweisen konnten. Dankeschön.
Im übrigen ist es keine gute Idee, eine zukünftige Gewerkschaft als eingetragenen Verein zu gründen.
Gespeichert
Fritz Linow


Beiträge: 1297


« Antworten #101 am: 09. August 2015, 14:31:26 »

Zitat
Ein e.V. wäre aber eine Verifizierung einer Gewerkschaft, dann hätte man derartige Rufmord-Kampagnen nicht.
https://twitter.com/WesEmsUgz

Ein eingetragener Verein ist wesentlich transparenter hinsichtlich der Finanzen. Für eine Gewerkschaft ist das nicht unbedingt von Vorteil, weil von der eigenen Kasse ja durchaus auch die Kampffähigkeit abgeleitet werden kann. Da freut sich der Arbeitgeber.
Die Verifizierung der UGZ hätte wesentlich einfacher geschehen können, was hier aber auch schon hinlänglich behandelt wurde. Eine einfache Bestätigung ihrerseits hinsichtlich des Impressums und der damit verbundenen Erreichbarkeit wäre ein erster Schritt gewesen, den Sie vor einer halben Stunde explizit verweigert haben. Auch allen anderen Fragen oder Kontaktversuchen sind Sie ausgewichen. Warum? Sie hätten hier gar nicht ihre Finanzen aufdecken sollen, sondern einfach nur glaubhaft darlegen können, dass es die UGZ mit ca. 3700 Mitgliedern gibt. Wie wäre es mit Fotos von Aktionen gewesen? Die Personen lassen sich leicht verpixeln.
Viel Spaß beim Abwickeln ihrer Gewerkschaft.
Gespeichert
Fritz Linow


Beiträge: 1297


« Antworten #102 am: 15. August 2015, 08:06:32 »

Ey, Daggy B., UGZ-Hofschranze und Verschwörungsaufdeckerin:

Wie Du schon richtig erkannt hast, erschien die Auflösungsankündigung sowohl hier als auch auf der Facebookseite Moderne Zeitarbeit iGZ.
Es sollte aber auch ergänzt werden, wo es noch überall erschien, nämlich zum Beispiel auf der UGZ-Seite selber:



Wie lebt es sich eigentlich so als fiktives Dosenbrot?
Gespeichert
dagobert


Beiträge: 4729


« Antworten #103 am: 24. August 2015, 21:30:19 »

Wasserstandsmeldung:
Die UGZ ist weg, das Forum ist wieder online.
http://ugz.phpbb8.de/post18.html#p18
Gespeichert
Rudolf Rocker
Waldkauz


Beiträge: 12996



WWW
« Antworten #104 am: 25. August 2015, 21:07:13 »

« Letzte Änderung: 25. August 2015, 21:09:40 von Rudolf Rocker » Gespeichert

Jetzt können wir endlich rausfinden, was wir anstelle unserer Großeltern getan hätten!
Tiefrot
Rote Socke


Beiträge: 3442



« Antworten #105 am: 25. August 2015, 21:19:16 »

Sonst gehts denen gut ?  angry
Gespeichert

Denke dran: Arbeiten gehen ist ein Deal !
Seht in den Lohnspiegel, und geht nicht drunter !

Wie bekommt man Milllionen von Deutschen zum Protest auf die Straße ?
Verbietet die BILD und schaltet Facebook ab !
BGS
Polarlicht


Beiträge: 3049



« Antworten #106 am: 26. August 2015, 04:40:13 »

Sonst gehts denen gut ?  angry

Untherapierbar, diese frechen Spinner

MfG

BGS
Gespeichert

"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

http://www.chefduzen.de/index.php?topic=21713.msg298043#new
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)
Rudolf Rocker
Waldkauz


Beiträge: 12996



WWW
« Antworten #107 am: 26. August 2015, 08:11:01 »



Tja, was willst Du denn von einem Typen erwarten der nicht mal in der Lage ist das Wort "Salvatorische Klausel" richtig zu schreiben?
Der will Tarifverträge mit ZAFten abgeschlossen haben?
Herr Voigt, das glauben sie doch selber nicht, oder?
Gespeichert

Jetzt können wir endlich rausfinden, was wir anstelle unserer Großeltern getan hätten!
Kuddel


Beiträge: 11686


« Antworten #108 am: 26. August 2015, 08:21:09 »

Hä? Eine Gewerkschaft, die sich gerade aufgelöst hat, schließt einen Tarifvertrag ab?  shocked
Gespeichert
Rudolf Rocker
Waldkauz


Beiträge: 12996



WWW
« Antworten #109 am: 26. August 2015, 09:03:00 »

Das passiert alles nur im Kopf von Jürgen Voigt!!
Gespeichert

Jetzt können wir endlich rausfinden, was wir anstelle unserer Großeltern getan hätten!
Fritz Linow


Beiträge: 1297


« Antworten #110 am: 26. August 2015, 09:38:40 »

Lustig geht es gerade auf https://www.facebook.com/igleiharbeit zu (weiter unten).
Zitat
Liebe ehemalige Kollegen, Finger weg von der IG Leiharbeit. Denn wenn denen eure Meinung nicht passt müsst ihr mit übler Nachrede rechnen.
Zitat
Ich hätte auch einfach eine Anzeige wegen übler Nachrede gegen Sie stellen können. Telefonisch ist die üble Nachrede die Sie gegen mich betreiben nicht aus der Welt zu räumen.
Worin besteht genau die üble Nachrede?
Und überhaupt: Wer ist Benny und was sind Wirtschaftsfaschos?

Insgesamt zuviel Aufmerksamkeit für eine Bratwurst.
« Letzte Änderung: 26. August 2015, 10:22:36 von Fritz Linow » Gespeichert
Alex_IGL


Beiträge: 21


« Antworten #111 am: 26. August 2015, 15:00:24 »

Moin,

ja, Peeks schiesst sich gerade auf mich ein - wollte gerade mal davon berichten - aber da war jemand schneller, ihr habt hier ja alles im Blick!

Hintergrund:
Habe wie andere vorher auch, versucht einen Kontakt zur UGZ aufzubauen (seit März) - wurde mit denselben Methoden vermieden wie sie auch hier im Thread beschrieben wurden. Vor wenigen Tagen habe ich den Aufruf von Karsten aus dem ELO-Forum auf der IGL-Seite bei facebook geteilt und schon sieht sich Peek genötigt sich selbst den Vorhang zur Bühne zu öffnen.

Er machte mir dasselbe Angebot wie auch Karsten, ihn doch einmal in Bremen zu treffen - wohlwissend das zwischen meinem Wohnort und Bremen viele hundert Kilometer liegen.

Was er nicht ahnen konnte: Anfang September bin ich tatsächlich in Norddeutschland auf einem Festival und anschliessend ein paar Tage bei meinen Eltern in Ostfriesland - einem Treffen in Bremen steht also nichts entgegen, möchte aber vorher mal mit ihm telefonieren. Will ja nicht ähnlich wie Admin in Bremen an nichtexistenten Geschäftsräumen meine freie Zeit vergeuden, dann doch lieber an den Strand!

Und jetzt folgte eben die Reaktion die oben zu lesen ist.  Grin Ich warte gespannt auf die Post seines Anwalts, würde mich nicht überraschen wenn dieser zufällig Werner Stolz heisst...

Wer genau ist eigentlich diese "Hofschranze" Dagmar? Welche Rolle spielt sie in der UGZ? Offensichtliches Fakeprofil in facebook, aber bestens über meine Anfragen an die UGZ informiert - muss das wohl bei einem der vielen unsichtbaren Stammtische mitbekommen haben.^^

@admin: habe versucht dich anzurufen und die Info bekommen dich nächste Woche wieder unter der anderen Nummer erreichen zu können, da du hier sicher mitliest erspare ich mir die Mail.

Rote Grüße ins Forum,
Alex (IGL)
Gespeichert
Fritz Linow


Beiträge: 1297


« Antworten #112 am: 26. August 2015, 16:18:25 »

Eigentlich wollte ich mich ja nicht mehr zu der UGZ äußern, aber es wird wieder echt geil:
Zitat
...ich kann mich auch gerne an die Frankfurter Rundschau wenden. Dann lege ich auch mein Wissen über das Verhältnis von Blitzfilm mit der BAP auf den Tisch.
Grin
https://www.facebook.com/igleiharbeit

Daggy B. hatte sich übrigens auf der UGZ-Facebookseite eingeklingt und sich für die schnelle unkomplizierte Hilfe auch für sie als Nichtmitglied bedankt. Das ursprüngliche Profilfoto stammte aus dem tschechischen Facebook und wurde dann durch das Wobbliesfoto (?) ersetzt, als auch das Foto von Jürgen Voigt ersetzt werden musste. Das ist übrigens mittlerweile echt.

Ey, Kalle: heute gibt es zum Abendbrot Hasenfuß mit selbstgemachtem Erdbeerchutney. Danke für's Rezept.
Gespeichert
Rudolf Rocker
Waldkauz


Beiträge: 12996



WWW
« Antworten #113 am: 26. August 2015, 16:24:27 »

Moin Alex!
Danke für Deine Rückmeldung!
Wird tatsächlich immer lustiger diese Geschichte! Grin
Gespeichert

Jetzt können wir endlich rausfinden, was wir anstelle unserer Großeltern getan hätten!
Fritz Linow


Beiträge: 1297


« Antworten #114 am: 26. August 2015, 16:48:39 »

Eines muss man ihm lassen: er war nicht Mitglied der UGZ.

Zitat
Ich bin und war nie Mitglied der UGZ, aber wen interessiert schon die Wahrheit wenn man andere mit Dreck bewerfen kann. Ich werde den Teufel tun und nach Ostfriesland reisen wo das nächste Polizei-Revier nur 3 KM weit entfernt ist.

Andererseits:

Zitat
Als ich mit anderen Zeitarbeitern vor über 20 Jahren die IGdZ gründete haben wir auch nicht gedacht dass man irgend wann eigen Tarifverträge abschließen würde. Mittlerweile schließt die UGZ eigene Tarifverträge ab (…)

gefunden auf https://www.facebook.com/igleiharbeit

Die UGZ gründete sich, nachdem ein Aktivist in Köln bei einer Aktion zusammengeschlagen worden war. Man hätte doch trotzdem Mitglied bleiben können.
Und ist das Polizei-Revier in Ostfriesland jetzt zu weit oder schon zu nah für ein Treffen? Bin verwirrt.
Gespeichert
Nikita


Beiträge: 1146



« Antworten #115 am: 28. August 2015, 08:34:35 »

Zitat
Ich hätte auch einfach eine Anzeige wegen übler Nachrede gegen Sie stellen können
Dann sagt der StA "kein öffentliches Interesse" und Cheffe kann Privatklage erheben.
Gespeichert

Premuto1982


Beiträge: 6


« Antworten #116 am: 30. August 2015, 12:23:39 »

Mahlzeit und vielen Dank für die Aufnahme. Vielleicht kennt mich der ein oder andere ja vom Zoom mit dem gleichen Pseudonym.

Frisch vor 40 min war der Herr Voigt wieder aktiv auf der Facebook Seite des igz.

"Nach dem die Chefduzen Gang keine Ruhe gibt, habe ich mich dazu durchgerungen gegen die Herren Weber, Lewrenz und Schalber Anzeige wegen übler Nachrede zu stellen. Zusätzlich habe ich mich an Mimikama gewendet um eine Richtigstellung zu erwirken."

Ich wette, die Herren machen sich bereits in die Hose... Grin
« Letzte Änderung: 30. August 2015, 12:27:27 von Premuto1982 » Gespeichert
Alex_IGL


Beiträge: 21


« Antworten #117 am: 30. August 2015, 13:44:37 »

Vor lachen, absolut - ja!
Gespeichert
Premuto1982


Beiträge: 6


« Antworten #118 am: 30. August 2015, 14:14:50 »

Ich gehe mal stark davon aus, dass die Tatsache der Anzeigen ähnlich real ist wie die UGZ.

Die Thematik bleibt spannend Cool
Gespeichert
dagobert


Beiträge: 4729


« Antworten #119 am: 30. August 2015, 21:25:48 »

Vielleicht kennt mich der ein oder andere ja vom Zoom mit dem fast gleichen Pseudonym.
Ich kann die Klugscheisserei manchmal einfach nicht lassen.  Grin

Zitat
"Nach dem die Chefduzen Gang keine Ruhe gibt, habe ich mich dazu durchgerungen gegen die Herren Weber, Lewrenz und Schalber Anzeige wegen übler Nachrede zu stellen.
Strafanzeige wegen übler Nachrede bezüglich einer Gewerkschaft die nicht existiert?  Huh?
Wenn er sich damit nicht komplett lächerlich machen will, dann müsste er endlich mal Belege für die tatsächliche Existenz der UGZ bringen. Und nichts anderes ist hier immer wieder gefordert worden.



Zitat
StGB § 186 Üble Nachrede
Wer in Beziehung auf einen anderen eine Tatsache behauptet oder verbreitet, welche denselben verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen geeignet ist, wird, wenn nicht diese Tatsache erweislich wahr ist, mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe und, wenn die Tat öffentlich oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) begangen ist, mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
Gespeichert
Rudolf Rocker
Waldkauz


Beiträge: 12996



WWW
« Antworten #120 am: 31. August 2015, 08:47:50 »

Na da bin ich ja mal gespannt! Grin

Gespeichert

Jetzt können wir endlich rausfinden, was wir anstelle unserer Großeltern getan hätten!
Fritz Linow


Beiträge: 1297


« Antworten #121 am: 31. August 2015, 11:00:14 »

Derjenige, der niemals Mitglied in der UGZ war und dessen Realität am wenigsten angezweifelt wurde, fühlt sich nun genötigt, seinen Personalausweis zu zücken und als Fratzenbuchprofilfoto zu verwenden, um üble Nachrede zu vermeiden. Dabei interessiert das niemanden, schließlich hat er mit der UGZ nichts am Hut.
Gleichzeitig will JürgenV, der mehrmals sein Profilfoto geändert hatte, Anzeige wegen übler Nachrede erstatten und verkündet das auf der IGZ-Seite.
Könnte es sein, dass das alles nur ein Ein-Personen-Projekt ist, und zwar von …?
Da sich die Hinweise immer mehr verdichten, kann vielleicht schon Ende dieser Woche diese erbärmliche Scharade aufgelöst werden.
Gespeichert
dr.gscheidle


Beiträge: 55


WWW
« Antworten #122 am: 31. August 2015, 11:34:59 »

Sehr geehrte Damen und Herren,

da ich bekanntlich etwas gegen garstige  Gewerkschaften habe, helfe ich Ihnen an dieser Stelle gerne weiter:

Würde diese unredliche Gewerkschaft tatsächlich existieren, dann müsste diese zunächst den Betreiber dieses redlichen christlich-konservativen Forums in Kenntnis darüber setzen, dass auf dieser Internetz-Seite sich falsche Tatsachenbehauptungen befinden. Dies könnte sogar jemand tun, der gar nicht in dieser (möglicherweise nicht existenten) Gewerkschaft Mitglied ist.

Nachdem der Betreiber die Aussagen geprüft hat, muss er sie entweder löschen, oder er kann sie stehen lassen, wenn sie der Wahrheit entsprechen oder er z.B. Beweise oder eidesstattliche Versicherungen der jeweiligen Foren-Schreiber vorliegen hat.

Ist die garstige Gewerkschaft dann immer noch nicht zufrieden (weil z.B. nicht gelöscht wurde), müsste sie den Betreiber offiziell anwaltlich abmahnen und mittels einer Unterlassungserklärung dazu verpflichten, diese Aussagen zu löschen und nie wieder gleiches zu behaupten. Der Foren-Betreiber, der sich abgesichert hat, kann mit diesem Papier dann seinen Abort tapezieren. Abgesehen davon, dass nur existierende Gewerkschaften einen Anwalt beauftragen können...

Daraufhin könnte die Gewerkschaft noch Klage einreichen - aber dazu muss sie gegenüber dem Gericht endgültig ihre Existenz beweisen...

Daher: Trifft es zu, dass diese garstige Gewerkschaft nicht existiert, kann sich der redliche Betreiber dieses löblichen christlich-konservativen Forums gemütlich zurücklehnen und eine redliche Streuselschnecke schnabulieren...

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Diethelm Gscheidle
(Rechts-Fachmann, Verkehrswissenschaftler & Dipl.-Musikexperte)
Gespeichert

Ich bin ein löblicher Mensch - daher sind meine Beiträge redlich und anglizismenfrei.
BGS
Polarlicht


Beiträge: 3049



« Antworten #123 am: 31. August 2015, 16:38:20 »

"Chefduzen Gang". Was soll das sein?

MfG

BGS
Gespeichert

"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

http://www.chefduzen.de/index.php?topic=21713.msg298043#new
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)
Rudolf Rocker
Waldkauz


Beiträge: 12996



WWW
« Antworten #124 am: 31. August 2015, 16:46:36 »

Zitat
"Chefduzen Gang". Was soll das sein?
Das sind die, vor denen die Hells Angels weglaufen! Cool
Gespeichert

Jetzt können wir endlich rausfinden, was wir anstelle unserer Großeltern getan hätten!
Seiten: 1 2 3 4 [5] 6 7 |   Nach oben
Drucken
Gehe zu: