Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  
Seiten: 1 2 [3]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Perfekte Symbiose von Satire und Realität  (Gelesen 11768 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
dagobert


Beiträge: 4166


« Antworten #50 am: 25. September 2016, 22:18:44 »

Da macht die Bundesregierung Gesetze und hat hinterher keine Ahnung in welchem Umfang diese angewendet werden.  Shocked

http://www.katja-kipping.de/de/article/1071.die-bundesregierung-weiß-nicht-viel.html
« Letzte Änderung: 25. September 2016, 22:21:14 von dagobert » Gespeichert
dagobert


Beiträge: 4166


« Antworten #51 am: 06. Oktober 2016, 14:32:22 »

Zitat
Linke kämpft gegen männliche Arbeitsgeräte

Weg mit der männlichen Bezeichnung von Arbeitsgeräten - dafür setzt sich die Linke in Flensburg ein: Geht es nach ihrem Willen, heißt es künftig "die Staubsaugerin, die Kopiererin und die Bleistiftanspitzerin".

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/linke-flensburg-kaempft-gegen-maennliche-arbeitsgeraete-a-1113906.html

Das Forum muss demnach auch umbenannt werden: chefinduzen.de  Grin
Gespeichert
Rudolf Rocker
Waldkauz


Beiträge: 12409



WWW
« Antworten #52 am: 06. Oktober 2016, 15:07:13 »

Wie bekloppt muss man eigentlich im Schädel sein?
Hat der jemand mit einer Vorschlaghämmerin vor die Birne gehauen?
Auf dem Bau kannst du einen Kollegen schon als emanzipiert bezeichnen wenn er statt "dumme Fotze" "meine Frau" sagt! Und jetz erklär dem mal sowas!
Nächste BuTaWa: Linke 0,5%!

Hmm, Edit sagt: War wohl nur als Hoax gemeint, der Antrag. Aber die Presse dreht es jetzt so, als wäre es ernst gemeint!
« Letzte Änderung: 06. Oktober 2016, 15:10:15 von Rudolf Rocker » Gespeichert

Jetzt können wir endlich rausfinden, was wir anstelle unserer Großeltern getan hätten!
dagobert


Beiträge: 4166


« Antworten #53 am: 17. November 2016, 18:38:41 »

Zitat
Südwest-AfD schließt Presse von Landesparteitag aus

[...]
Der Grund: Der Landesvorstand befürchtet, dass sich auch Menschen mit "abstrusen Ansichten" um Listenplätze für die Bundestagswahl bewerben könnten - und Medien sich dann auf diese stürzten.

http://www.sueddeutsche.de/politik/baden-wuerttemberg-suedwest-afd-schliesst-presse-von-landesparteitag-aus-1.3252716

"Abstruse Ansichten" bei der AfD, sowas gibt's doch gar nicht.  Shocked
Und dann geben die das auch noch selber zu.  Grin
« Letzte Änderung: 17. November 2016, 18:42:31 von dagobert » Gespeichert
dagobert


Beiträge: 4166


« Antworten #54 am: 09. Dezember 2016, 15:23:04 »

Zitat
Amt für Geistesschöpfungen

Jobcenter Nürnberg lehnt Übermittlung interner Anweisungen mit merkwürdiger Begründung ab

Sanktionsbewehrte Sexfragebögen für Alleinerziehende, Verweigerung von Vorschüssen in Notsituationen, Vermittlung von Terminen nur über kostenpflichtige Hotlines: Die Liste kreativer Ermessensausübung einzelner Jobcenter ist lang und vielseitig. Interne Anweisungen, die derartiges regeln, halten Ämter lieber geheim. Das zeigen Anfragen an Jobcenter, zu denen die Initiative »Frag den Staat« des Vereins »Open Knowledge Foundation Deutschland« aufgerufen hat.

Die Krönung lieferte nun das Jobcenter Nürnberg. Weisungen und Arbeitshilfen seien »geistiges Eigentum« der Behörde. Damit seien sie durch das Urheberrecht geschützt, dürften nicht übermittelt oder veröffentlicht werden, behauptete dieses auf Begehren der Hamburger Linke-Abgeordneten Inge Hannemann. Das Antwortschreiben vom Montag veröffentlichte die frühere Jobcenter-Mitarbeiterin am Mittwoch abend.

Gewünscht hatte Hannemann die Übermittlung von internen Arbeitsanweisungen außerhalb von Vorgaben der Bundesagentur für Arbeit (BA). Solche geben die Geschäftsleitungen der Jobcenter intern an Sachbearbeiter aus. Sie betreffen konkret den Umgang dieser mit den Leistungsberechtigten. Trotzdem liest sich die weitere Begründung aus dem bayrischen Nürnberg, als handele es sich um geheime Forschungsprojekte.

So sei die Übersendung derlei Dokumente nicht möglich, da sie von Mitarbeitern »durch Lernen, Forschen, Nachdenken, Lesen oder auch Diskutieren erstellt wurden«, schreibt das Amt. Deshalb hätten sie den Wert von »wissenschaftlichen Arbeiten« und seien als »geistiges Eigentum« der Ersteller anzusehen. Ein solches unterliege dem gesetzlich geregelten »Schutz bestimmter persönlicher Geistesschöpfungen«. Gemäß dem Informationsfreiheitsgesetz des Bundes (IFG) bestehe demnach die Verpflichtung zur Weitergabe von Informationen nicht, erklärte das Amt.

»Ich bin entsetzt über diese Absurdität und Ignoranz«, sagte Hannemann am Donnerstag im Gespräch mit jW. Bei Dienstanweisungen handele es sich keineswegs um wissenschaftliche Arbeiten. »Die werden schließlich praktiziert, und das häufig ganz unabhängig vom geltenden Bundesrecht und zu Lasten der Leistungsberechtigten«, gab sie zu bedenken. Und: Sehr wohl müssten Ämter erklären, auf welche rechtlichen Grundlagen sie derartige Erlasse stützen. Bürger hätten schließlich einen Anspruch auf Einhaltung geltender Gesetze und dürften nicht dazu gezwungen werden, sich »geistigen Schöpfungen« zu unterwerfen.

vollständiger Artikel:
http://www.jungewelt.de/m/artikel/298805.amt-für-geistesschöpfungen.html

Wer den Vorgang in Echtzeit weiter verfolgen möchte:
https://fragdenstaat.de/anfrage/weisungen-des-jobcenters-jobcenter-nurnberg-stadt/#nachricht-58705

Vorsicht, das ist jetzt wirklich Satire:
https://okfde.github.io/jobcenter-nuernberg/


Edit: Ergänzt und Link repariert.
« Letzte Änderung: 09. Dezember 2016, 16:44:49 von dagobert » Gespeichert
dagobert


Beiträge: 4166


« Antworten #55 am: 22. Januar 2017, 14:57:50 »

Zitat
AfD in Wahrheit von Merkel gegründete Fake-Partei, um Volk ruhigzustellen

Berlin (dpo) - Was steckt nur hinter dem unheimlichen Erfolg der AfD? Geheime Papiere des Bundesinnenministeriums, die dem Postillon vorliegen, bieten eine geradezu schockierende Antwort: Demnach wurde die sogenannte "Alternative für Deutschland" von Angela Merkel selbst gegründet, um kritische Bürger ruhigzustellen. Es droht einer der größten Polit-Skandale seit Bestehen der Bundesrepublik.

weiterlesen:
http://www.der-postillon.com/2016/04/afd-in-wahrheit-von-merkel-gegrundete.html
Gespeichert
counselor


Beiträge: 2490



« Antworten #56 am: 22. Januar 2017, 16:36:00 »

Volltreffer und versenkt!  Der Postillion at its best!
Gespeichert

Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!
dagobert


Beiträge: 4166


« Antworten #57 am: 23. Januar 2017, 23:17:17 »

Volltreffer und versenkt!

Und wie.  Grin
Zitat
AfD dementiert Fake-Meldung des "Postillon"

Mitarbeiter von AfD-Chefin Frauke Petry haben Gerüchte dementiert, wonach die Partei durch Angela Merkel gegründet worden sein soll. Das Satireportal "Der Postillon" hatte das gemeldet – und offenbar einige Sympathisanten der rechtspopulistischen Partei mit dieser Fake-Meldung verunsichert.

http://t.haz.de/Nachrichten/Medien/Netzwelt/Satiremagazin-Der-Postillon-verunsichert-AfD-Waehler-mit-Fake-Meldung
Gespeichert
dagobert


Beiträge: 4166


« Antworten #58 am: 10. Februar 2017, 15:38:53 »

Heute mal ein Stück Realsatire:
Einerseits hat das Bundesverfassungsgericht ja die Aufgabe, über die Einhaltung des Grundgesetzes zu wachen.
Andererseits wurde das Bundesverfassungsgericht aber (im Zusammenhang mit der exklusiven Weitergabe von Entscheidungstexten an die juris GmbH) auch schon selbst wegen Verstoss gegen den im GG verankerten Gleichbehandlungsgrundsatz verurteilt.  Shocked

VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 7.5.2013, 10 S 281/12
http://lrbw.juris.de/cgi-bin/laender_rechtsprechung/document.py?Gericht=bw&GerichtAuswahl=VGH+Baden-W%FCrttemberg&Art=en&sid=a7e1d35c7531f863e8ef2062435462d2&nr=16959&pos=0&anz=1
« Letzte Änderung: 10. Februar 2017, 15:55:23 von dagobert » Gespeichert
dagobert


Beiträge: 4166


« Antworten #59 am: 03. April 2017, 23:04:17 »

http://www.der-postillon.com/2014/09/15-politiker-die-aussehen-wie-menschen.html
Gespeichert
dagobert


Beiträge: 4166


« Antworten #60 am: 18. April 2017, 17:49:11 »

Zitat
Erdogan erkundigt sich, wie groß Gefängnis sein müsste, in dem 48,59% der Türken Platz hätten

http://www.der-postillon.com/2017/04/erdogan-4859.html
Gespeichert
dagobert


Beiträge: 4166


« Antworten #61 am: 27. April 2017, 00:06:23 »

Zitat
Roboter erst der Anfang: 70% aller Beamten könnten durch Steine ersetzt werden
[...]
„In einem Pilotversuch haben wir von der Bezirkshauptmannschaft in Gänserndorf bis zum Meldeamt in Bludenz quer durch ganz Österreich Beamte für eine Woche durch diverse etwa faustgroße Steine ersetzt“, erklärt Prof. Alois Mayr. „Das Ergebnis: Die Produktivität blieb genau gleich, die Stimmung im Büro hat sich sogar verbessert.“

http://dietagespresse.com/roboter-erst-der-anfang-70-aller-beamten-koennten-durch-steine-ersetzt-werden/
Gespeichert
dagobert


Beiträge: 4166


« Antworten #62 am: 05. Mai 2017, 15:39:03 »

Zitat
Frau rechnet in Stellengesuch mit Arbeitgebern und Arbeitsamt ab

Osnabrück. Die Suche nach einem neuen Job kann nervend und frustrierend sein. In einem ungewöhnlichen Stellengesuch auf Ebay-Kleinanzeigen macht eine Frau ihrem Ärger Luft – und rechnet mit Arbeitgebern und dem Arbeitsamt ab.

http://www.noz.de/deutschland-welt/vermischtes/artikel/889631/frau-rechnet-in-stellengesuch-mit-arbeitgebern-und-arbeitsamt-ab
Gespeichert
Kuddel


Beiträge: 9874


« Antworten #63 am: 02. Juli 2017, 13:02:37 »

Ein Bild einer faschistischen Zukunft aus einer schlechten Hollywoodproduktion:

Gespeichert
dagobert


Beiträge: 4166


« Antworten #64 am: 13. Juli 2017, 22:04:18 »

Wenn Jugendwahn und Sehnsucht nach dem JC Hand in Hand gehen:
https://sozialgerichtsbarkeit.de/sgb/esgb/show.php?modul=esgb&id=193684
Gespeichert
dagobert


Beiträge: 4166


« Antworten #65 am: 13. Oktober 2017, 01:45:27 »

Mal wieder ein Stück aus dem Tollhaus:
http://www.berliner-kurier.de/berlin/polizei-und-justiz/berlin-immer-verrueckter-erster-prozess-um-einen-furz-28568836
Gespeichert
Troll
Abused Frog


Beiträge: 6586



« Antworten #66 am: 14. Oktober 2017, 09:33:37 »

Zitat
Wisst ihr, was den U-Boot-"Verkäufen" von Deutschland an Israel noch gefehlt hat? []Ein zünftiger Korruptionsskandal!

Berlin subsidized the arms export deals to the tune of 700 million euros, but can the German government allow an arms deal to go through despite the apparent payment of large bribes? How does the Chancellery intend to explain that German taxpayer money ended up in the pockets of people close to Netanyahu?

Das ist ja schon geil. Wir mussten die noch schmieren, damit sie unsere U-Boote geschenkt nehmen? Die, die ihnen eine nukleare Zweitschlags-Abschreckung ermöglichen? Wow.

Quelle: Fefes Blog



Zitat
Officially, Germany Is Unaware that Israel Arms the Submarines with Nuclear Weapons


Den finde ich nach wie vor großartig, worunter läuft das eigentlich, unter Diplomatie, da stecken so viele ausgestreckte Mittelfinger in dieser Aussage und keinen interessiert es.

Gespeichert

Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti
Seiten: 1 2 [3]   Nach oben
Drucken
Gehe zu: