Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  
Seiten: [1] |   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Widerspruch gg. 1Eurojob...  (Gelesen 1772 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Argon


Beiträge: 3


« am: 23. August 2016, 18:50:13 »

 Grin..war erfolgreich. Wenige Tage später kam ein Zweizeiler mit der Zuweisungsaufhebung.
Gespeichert
counselor


Beiträge: 3311



« Antworten #1 am: 23. August 2016, 18:56:43 »

Stell doch mal Deinen Widerspruch und den Abhilfebescheid anonymisiert als Beispiel für andere Betroffene hier ins Forum ein.
Gespeichert

Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!
Rudolf Rocker
Waldkauz


Beiträge: 12873



WWW
« Antworten #2 am: 23. August 2016, 19:33:07 »

Ein bißchen mehr Info wäre nett! Roll Eyes
Gespeichert

Jetzt können wir endlich rausfinden, was wir anstelle unserer Großeltern getan hätten!
shitux


Beiträge: 518


« Antworten #3 am: 29. August 2016, 12:41:44 »

.. ach, die finden schon jmd der/ die dann den 1€-Job macht ....

Aber schön zu lesen, dass es doch noch Betroffenen gibt die sich wehren  angel
« Letzte Änderung: 29. August 2016, 12:54:21 von shitux » Gespeichert

Kadavergehorsam begünstigt Verbrechen u. Verbrecher
Argon


Beiträge: 3


« Antworten #4 am: 19. Oktober 2017, 14:02:05 »

Was dort "geboten" wurde, hatte viele Angriffspunkte. Immer sehen, ob z. B. gg. die Arbeitsstättenverordnung verstoßen wird. Ist der Job Teil einer Strategie, was soll damit therapiert werden? Ziel? Welche Karriere ist geplant? Ich sah zufällig, daß Antworten vorlagen, hatte "Benachrichtigung" nicht gewählt...Werde nachsehen, was ich damals schrieb, ggf. ergänzen.
Gespeichert
Seiten: [1] |   Nach oben
Drucken
Gehe zu: