Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Keine automatische ALG-I Sperre bei Wechsel in befristeten Job  (Gelesen 10822 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
dagobert


Beiträge: 4530


« am: 20. Februar 2016, 14:30:14 »

Zitat
Keine ALG-I Sperre bei Wechsel in befristeten Job
Keine Arbeitslosengeld-Sperre wegen Wechsel in befristeten Job: Wohnortnaher Job kann Grund für Wechsel sein

Wechseln Arbeitnehmer von einer unbefristeten in eine befristete Stelle nahe ihrem Wohnort, darf das Arbeitsamt später bei Arbeitslosigkeit nicht pauschal eine Sperre auf das Arbeitslosengeld I verhängen. Denn der Beschäftigte könne mit der Kündigung des unbefristeten, weiter entfernten Arbeitsverhältnisses ein berechtigtes Interesse geltend machen, entschied das Sozialgericht Speyer in einem am Freitag, 19. Februar 2016, bekanntgegebenen Urteil (Az.: S 1 AL 63/15).

Damit bekam ein Maurer recht, der zunächst bei einem rund 50 Kilometer von seinem Wohnort entfernten Arbeitgeber unbefristet tätig war. Die Stelle kündigte er jedoch und arbeitete unmittelbar danach in einem Betrieb in der Nähe seines Wohnortes. Das Arbeitsverhältnis war allerdings auf zwei Monate befristet. Als der neue Job nicht weiter verlängert wurde, meldete sich der Maurer arbeitslos.

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) verhängte daraufhin erst einmal eine zwölfwöchige Sperrzeit auf das Arbeitslosengeld I. Der Maurer habe mit der Kündigung seines unbefristeten Arbeitsverhältnisses seine Arbeitslosigkeit im Anschluss an das Ende seiner befristeten Tätigkeit selbst herbeigeführt.

Das Sozialgericht stellte in seinem Urteil vom 17. Februar 2016 fest, dass die BA zu Unrecht eine Sperrzeit verhängt habe. Der Kläger habe ein „berechtigtes Interesse“ für den Wechsel zum wohnortnahen Job gehabt. Das befristete Arbeitsverhältnis habe deutlich attraktivere Arbeitsbedingungen geboten, da sich der Anfahrtsweg des Maurers und damit die Fahrtkosten drastisch verkürzt haben. Der neue Arbeitgeber habe zudem 20 Prozent mehr Lohn gezahlt. Gegen das Urteil kann die BA Landessozialgericht Rheinland-Pfalz Berufung einlegen. (fle/mwo)

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/keine-alg-i-sperre-bei-wechsel-in-befristeten-job.php
Gespeichert
Wernichtsweissmussallesgl


Beiträge: 265


« Antworten #1 am: 05. Februar 2017, 22:10:52 »

Habe ich jetzt auch ge,acht. Mich auf eine befristete Stelle beworben die Wohnortnah ist. Und habe schon Angst wegen einer Sperre, bei nicht Verlängerung.
Ich habe keine Lust mehr auf meine krankmachende Arbeit. Letztes Jahr ein halbes Jahr Kuckuksnest, davor 2 mal 6 Wochen. Jetzt ohne Kuckuksnest.
Aber die kündigen mich einfach nicht. Ich weiss nicht weswegen. Haben die bei den Anderen auch so gemacht, die Krank geworden sind.
Gespeichert
counselor


Beiträge: 3043



« Antworten #2 am: 05. Februar 2017, 22:16:13 »

Vielleicht bist Du ja ein guter Arbeiter, wenn Du anwesend bist. Es gibt Arbeitgeber, die an guten Arbeitern auch bei längerer Krankheit festhalten.
Gespeichert

Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!
Wernichtsweissmussallesgl


Beiträge: 265


« Antworten #3 am: 05. Februar 2017, 23:47:29 »

Nach dem letzten Personalgespräch glaube ich das eher nicht. Da wurden mir alle möglichen Vorwürfe gemacht und der Arbeitgeber wünscht einen Aufhebungsvertrag. Jetzt hat er Lohnfortzahlung zu begleichen. Der war stinksauer als ich ihn letzte Woche Montag anrief wegen derKrankmeldung.
Ich bin aber auch derart durcheinander das ich keine Schraube ohne etwas kaputtzumachen reinbekomme. Er hätte auch keine Lust wegen Minderleistung ständig Abmahnungen zu schreiben.
Der weiss aber auch von unserem (Betriebs)Selektionsarzt das mir eigentlich 50% GDB zustehen. Vielleicht deshalb. Habe ich aber noch nicht beantragt.
Dann bekommt man ja nie wieder eine Arbeit in der freien Wirtschaft.
Gespeichert
tleary


Beiträge: 624


« Antworten #4 am: 06. März 2017, 22:23:06 »

Letztes Jahr ein halbes Jahr Kuckuksnest, davor 2 mal 6 Wochen. Jetzt ohne Kuckuksnest.
Was bedeutet "Kuckucksnest" in diesem Zusammenhang?
Gespeichert

"Wir sind nicht hoffnungslose Idioten der Geschichte!"
(Rudi Dutschke, 1967)
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
Gehe zu: