Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Spiroergometrie beeinflussbar  (Gelesen 4441 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
amimichael


Beiträge: 3


« am: 29. November 2016, 08:35:39 »

 kotz *würgh* AAAAAh   für die tollen Antworten.   
« Letzte Änderung: 22. Februar 2017, 09:55:26 von amimichael » Gespeichert
Rudolf Rocker
Waldkauz


Beiträge: 12498



WWW
« Antworten #1 am: 29. November 2016, 09:05:00 »

Spiroergometrie ist ein diagnostisches Verfahren bei dem durch Messung von Atemgasen während körperlicher Belastung die Reaktion von Herz, Kreislauf, Atmung und Stoffwechsel sowie die kardiopulmonale Leistungsfähigkeit qualitativ und quantitativ untersucht wird.(1)
Da wird ein voller Magen und viel Kaffee wohl wenig Einfluss auf die Atemgasparameter haben. Das Absetzen von Betablockern  könnte Einfluss auf die  kardiopulmonale Leistungsfähigkeit haben.

« Letzte Änderung: 29. November 2016, 09:06:34 von Rudolf Rocker » Gespeichert

Jetzt können wir endlich rausfinden, was wir anstelle unserer Großeltern getan hätten!
Troll
Abused Frog


Beiträge: 6652



« Antworten #2 am: 29. November 2016, 09:34:55 »

Zitat
Das Absetzen von Betablockern  könnte Einfluss auf die  kardiopulmonale Leistungsfähigkeit haben.

Ok, ein langer Zimmermannsnagel im Kopf könnte die allgemeine Leistungsfähigkeit auch etwas einschränken, ich halte es aber nicht für empfehlenswert.
Gespeichert

Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti
Rudolf Rocker
Waldkauz


Beiträge: 12498



WWW
« Antworten #3 am: 29. November 2016, 11:13:35 »

Stimmt Troll! Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen! Grin
Zusätzlich ist es fraglich, ob dem untersuchenden Arzt, die Krankengeschichte unbekannt ist und ebenso fraglich, das solche Dinge in der Anamnese nicht abgefragt werden.

Solche "medizinischen Mythen" rankten sich häufig um die Musterung bei der Bundeswehr und die Frage darum wie man es schaffen kann als "untauglich" eingestuft zu werden.
Da gab es Leute, die haben nächtelang nicht geschlafen und literweise Kaffee gesoffen und sind dann mit T2  rausgekommen, aber nur weil sie eine Rot/Grün-Schwäche hatten und desshalb nicht T1 (voll verwendungsfähig) bekommen konnten!
« Letzte Änderung: 29. November 2016, 11:15:19 von Rudolf Rocker » Gespeichert

Jetzt können wir endlich rausfinden, was wir anstelle unserer Großeltern getan hätten!
dagobert


Beiträge: 4223


« Antworten #4 am: 29. November 2016, 16:34:38 »

Solche "medizinischen Mythen" rankten sich häufig um die Musterung bei der Bundeswehr und die Frage darum wie man es schaffen kann als "untauglich" eingestuft zu werden.
Da gab es Leute, die haben nächtelang nicht geschlafen und literweise Kaffee gesoffen und sind dann mit T2  rausgekommen, aber nur weil sie eine Rot/Grün-Schwäche hatten und desshalb nicht T1 (voll verwendungsfähig) bekommen konnten!
Manch einer hat dabei auch erfahren dass er schwanger ist.  Grin
https://www.youtube.com/watch?v=-S7ddw8Dlg0
Gespeichert
Wernichtsweissmussallesgl


Beiträge: 218


« Antworten #5 am: 05. Februar 2017, 01:05:38 »

Obwohl ich sehr schlechte Augen habe wurde ich für Sonderanforderung Auge mit T1 gemustert.
Hatte aber auch da schon eine rot -grün schwäche. Und daraufhin den Wehrdienst verweigert.
Ich musste dann in einem Haus arbeiten, wo in der Aktion T4 die Behinderten vergast wurden. Um Platz zu machen für schwangere SS Frauen aus Gelsenkirchen die ausgebommt waren. Die Krankenhäuser waren auch ausgebommt. Die Lebensunwerten mussten weichen. Das habe ich erst vor einem Jahr erfahren. Es gibt kein Denkmal, nichts. Heute ist soetwas wieder modern. Aber das war die schönste Zeit meines Lebens. Ich habe nie auf die Uhr geschaut. Wer schwanger SS Frauen aus Gelsenkirchen eingibt, weiss in welchem Haus ich war. Und da alles sehr katholisch war, kam das auf der Kanzel
zur Ansprache für die Bevölkerung. Da konnte keiner sagen er hätte nichts gewusst.Ich bin auch heute noch ein gläubiger Mensch. Wer damals nicht zur Kirche ging, der hatte keine Arbeit. Mit dem war was nicht in Ordnung. Das ist bis heute da so.
Gespeichert
Wernichtsweissmussallesgl


Beiträge: 218


« Antworten #6 am: 11. Februar 2017, 01:04:45 »

Der liebe Gott hat mir gestern eine schippe Sand unter das abgetauchte U-boot gelegt. Ich habe 3 Stellen zur Auswahl.

Ich habe auf keiner Bock.

Als moderner Wanderarbeiter lebe ich bereits seit Jahren im Hotel. Ich will zuhause sein!Diese Dreckfirma hat mich immer noch nicht gekündigt
Ich will da nicht mehr arbeiten. Jeder hat die freie Wahl, wo er arbeiten moechte. Nur manchmal ist das Anders wegen der Arge.
Gespeichert
Rudolf Rocker
Waldkauz


Beiträge: 12498



WWW
« Antworten #7 am: 11. Februar 2017, 09:54:49 »

Ich denke du bist krankgeschrieben? Was hindert dich dann daran nach Hause zu fahren? huh
Gespeichert

Jetzt können wir endlich rausfinden, was wir anstelle unserer Großeltern getan hätten!
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
Gehe zu: