Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Geldboten im Warnstreik  (Gelesen 1638 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
counselor


Beiträge: 2285



« am: 13. Januar 2017, 21:42:01 »

Zitat
Geldboten im Warnstreik
Bankautomaten könnten am Wochenende leer sein

Am Freitag sind Geldboten in neun Bundesländern in den Warnstreik getreten – rund 6000 der insgesamt 11.000 Beschäftigten der Branche. Sie fordern mehr Lohn. In einigen Bankautomaten könnte das Geld knapp werden.


Quelle: http://www.handelsblatt.com/unternehmen/banken-versicherungen/geldboten-im-warnstreik-bankautomaten-koennten-am-wochenende-leer-sein/19249956.html
Gespeichert

Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!
Fritz Linow


Beiträge: 552


« Antworten #1 am: 30. Januar 2017, 12:43:45 »

Ein Angebot, das man nicht ablehnen kann: Streikbruchprämie bei Kötter Geld & Wertdienste.



https://web.facebook.com/arbeitsunrecht.deutschland/photos/a.1617009861864886.1073741826.1617009811864891/1884130795152790/?type=3&theater
Gespeichert
Rudolf Rocker
Waldkauz


Beiträge: 11751



WWW
« Antworten #2 am: 30. Januar 2017, 13:09:08 »

Scheiße, ich dachte sowas gibt es nur bei den Simpsons!
Da war es allerdings ein Freibier!
Gespeichert

Ich scheiß drauf deutsch zu sein!
Faschismus ist keine Meinung sondern ein Verbrechen!
tleary


Beiträge: 100


« Antworten #3 am: 02. Februar 2017, 03:55:07 »

Tankgutschein ist weltfremd! - Wenn man sich kein Auto leisten kann, weil man sich als Beschäftigter im Wachdienst-Niedriglohnbereich kein's leisten kann, wäre das Angebot "1 Freibier" wohl cleverer gewesen. Wink - Da sieht man 'mal, wie egal den Security-Bossen die Lebensrealität ihrer Untergebenen zu sein scheint.
« Letzte Änderung: 02. Februar 2017, 03:59:29 von tleary » Gespeichert
tleary


Beiträge: 100


« Antworten #4 am: 02. Februar 2017, 07:37:10 »

Aber warum grad 45 €, und nicht den runden Betrag 50?! - Geiz iss geil, oder wie? Oder kann man nur bis 45 € im Monat steuerlich absetzen?
« Letzte Änderung: 02. Februar 2017, 07:40:51 von tleary » Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
Gehe zu: