Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Geldboten im Warnstreik  (Gelesen 2843 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
counselor


Beiträge: 2492



« am: 13. Januar 2017, 22:42:01 »

Zitat
Geldboten im Warnstreik
Bankautomaten könnten am Wochenende leer sein

Am Freitag sind Geldboten in neun Bundesländern in den Warnstreik getreten – rund 6000 der insgesamt 11.000 Beschäftigten der Branche. Sie fordern mehr Lohn. In einigen Bankautomaten könnte das Geld knapp werden.


Quelle: http://www.handelsblatt.com/unternehmen/banken-versicherungen/geldboten-im-warnstreik-bankautomaten-koennten-am-wochenende-leer-sein/19249956.html
Gespeichert

Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!
Fritz Linow


Beiträge: 738


« Antworten #1 am: 30. Januar 2017, 13:43:45 »

Ein Angebot, das man nicht ablehnen kann: Streikbruchprämie bei Kötter Geld & Wertdienste.



https://web.facebook.com/arbeitsunrecht.deutschland/photos/a.1617009861864886.1073741826.1617009811864891/1884130795152790/?type=3&theater
Gespeichert
Rudolf Rocker
Waldkauz


Beiträge: 12410



WWW
« Antworten #2 am: 30. Januar 2017, 14:09:08 »

Scheiße, ich dachte sowas gibt es nur bei den Simpsons!
Da war es allerdings ein Freibier!
Gespeichert

Jetzt können wir endlich rausfinden, was wir anstelle unserer Großeltern getan hätten!
tleary


Beiträge: 207


« Antworten #3 am: 02. Februar 2017, 04:55:07 »

Tankgutschein ist weltfremd! - Wenn man sich kein Auto leisten kann, weil man sich als Beschäftigter im Wachdienst-Niedriglohnbereich kein's leisten kann, wäre das Angebot "1 Freibier" wohl cleverer gewesen. Wink - Da sieht man 'mal, wie egal den Security-Bossen die Lebensrealität ihrer Untergebenen zu sein scheint.
« Letzte Änderung: 02. Februar 2017, 04:59:29 von tleary » Gespeichert
tleary


Beiträge: 207


« Antworten #4 am: 02. Februar 2017, 08:37:10 »

Aber warum grad 45 €, und nicht den runden Betrag 50?! - Geiz iss geil, oder wie? Oder kann man nur bis 45 € im Monat steuerlich absetzen?
« Letzte Änderung: 02. Februar 2017, 08:40:51 von tleary » Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
Gehe zu: