Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: SXSW-Konferenz  (Gelesen 1753 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Kuddel


Beiträge: 10274


« am: 13. März 2017, 12:21:34 »

Jetzt geht dieser scheiß Hype durch alle Medien.
Die "SXSW-Konferenz" in Texas als Treffpunkt des Undergounds, der rebellischen Jugend und der neuen Ideen.



Und was spielt sich da ab? Ein buntes Kommerzspektakel der Unterhaltungs- und IT Industrie.
Da sieht man viele hippe junge Menschen.

Und was berichten unsere Qualitätsmedien?
Das sei ein Laboratorum neuer Konzepte, eine revolutionäre Ideenschmiede für eine neue Gesellschaft.
Ja, es geht da hammerrevolutionär zu:
Zitat
Biden an die Nerds: Kümmert euch um die wichtigen Dinge
Ex-Vizepräsident Joe Biden zeigt sich beim SXSW-Festival emotional und leidenschaftlich.


Obamas Vize verlor seinen Sohn an Krebs. Bei der Tech-Messe SXSW wirbt er nun um Unterstützung für den Kampf gegen die Krankheit.
http://www.sueddeutsche.de/politik/sxsw-festival-in-austin-biden-an-die-nerds-kuemmert-euch-um-die-wichtigen-dinge-1.3416993

oder:
Zitat
"Amerika braucht Liebe, Toleranz ist nicht genug"

Senator Cory Booker gilt vielen als neuer Obama und wird beim SXSW-Festival im texanischen Austin für seine Attacken auf Trump bejubelt.
http://www.sueddeutsche.de/politik/cory-booker-bei-sxsw-amerika-braucht-liebe-toleranz-ist-nicht-genug-1.3415351

Subkulturen haben heute nichts mehr mit Subversion zu tun. Alle bürgerlichen Schweinemedien schmücken sich mit bento-mäßigem Hip-Design, sprechen die Sprache der Subkulturen und geben Anleitungen, wie man eine Revolution macht.

Es herrscht weiter die Verachtung für den Proll.
Man will nichts wissen von den Machtverhältnissen, der Konzentration von Reichtum und Produktionsmitteln oder der Massenverarmung.

Man möchte alles von modebewußten, erotischen Smartphonewischern bestimmt sehen und sich nur mit diesen geilen Tekkies umgeben und redet nicht davon, daß diese Freelancer oftmals keine Krankenversicherung mehr haben.

Die Krönung ist das BURNIG MAN Festival. Dort kommen die Silicon Valley Ärsche zusammen, kippen sich mit craft beer und Drogen voll, um zu glauben, sie würden diesen Planeten ein kleines bißchen besser machen, indem sie in ihren Start-ups den Kapitalismus noch brutaler und den Konkurrenzkampf noch gnadenloser machen.
« Letzte Änderung: 13. März 2017, 13:34:27 von Kuddel » Gespeichert
xyu


Beiträge: 581


WWW
« Antworten #1 am: 13. März 2017, 18:28:14 »

ey nichts gegen craft beer
Gespeichert
BGS
Polarlicht


Beiträge: 2742



« Antworten #2 am: 13. März 2017, 21:53:25 »

Platz da, da kommt ein Mazda Grin

MfG

BGS
Gespeichert

"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

http://www.chefduzen.de/index.php?topic=21713.msg298043#new
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)
Troll
Abused Frog


Beiträge: 6709



« Antworten #3 am: 14. März 2017, 10:55:01 »

Heute spielen wir ganz kreativ, geduldeten Widerstand, wir zeigen euch wie Widerstand 2017 geht, sponsored by ...., Widerstand der alle glücklich macht.
Gespeichert

Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti
BGS
Polarlicht


Beiträge: 2742



« Antworten #4 am: 14. März 2017, 18:18:33 »

RESIST THE EVIL, ONLY DRIVE MAZDA. SAVE THE WORLD.

MfG

BGS
« Letzte Änderung: 14. März 2017, 18:21:30 von BGS » Gespeichert

"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

http://www.chefduzen.de/index.php?topic=21713.msg298043#new
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)
Kuddel


Beiträge: 10274


« Antworten #5 am: 14. März 2017, 20:21:01 »

Und hierzulande versucht man diesen Kack zu kopieren.

Zitat
Z2X³:
Jetzt bewerben für das Festival der neuen Visionäre



Wir laden Menschen zwischen 20 und 29 zu einem Abend nach Leipzig, Stuttgart und Essen ein. Lust, dabei zu sein? Dann schick uns Deine Idee für ein besseres Leben.
http://www.zeit.de/z2x/z2x3/

Aus den "Ideen für ein besseres Leben" sucht dann ein neoliberales Pißblatt seine Lieblingsvorschläge heraus.
Absoluter Hammer, so ein hippes Visionärstreffen.
Gespeichert
Fritz Linow


Beiträge: 849


« Antworten #6 am: 16. März 2017, 15:43:09 »

Es geht sogar noch visionärer:

Zitat
Wir suchen: Campaigner*in

#aufstehn ist eine neue Form der zivilgesellschaftlichen Kampagnenorganisation: Wir sind eine wachsende Community engagierter Menschen, die sich gemeinsam für progressive Politik, soziale und ökonomische Fairness und ökologische Verantwortung einsetzen.
(…)
digital-basierte Kampagnen mit Offline-Wirkung konzipieren und durchführen
(…)
Du denkst politisch und willst gegen Ungerechtigkeiten aufstehn.
(…)
Du identifizierst dich mit den Positionen von #aufstehn und willst dich in einem jungen Team mit StartUp-Atmosphäre engagieren.
(…)
Eigenständiges Arbeiten in einem jungen Team in non-profit Start-up-Atmosphäre.
(…)

https://actions.aufstehn.at/campaignerIn_gesucht?s=rhttps://actions.aufstehn.at/campaignerIn_gesucht?s=r
Gespeichert
Troll
Abused Frog


Beiträge: 6709



« Antworten #7 am: 16. März 2017, 17:06:18 »

Hammer, juchhuuu, schaut alle her, ich werd jetzt ganz toll hirngefickt.
Gespeichert

Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti
Kuddel


Beiträge: 10274


« Antworten #8 am: 21. April 2017, 18:28:39 »

Toootaaaal goil das Programm....


Zitat
"Bring dich ein, sei offen, habe Mut und glaube an dich"

Das Z2X-Festival für alle 20-bis-29-Jährigen geht auf Tour. Heute in: Leipzig. Zum Liveblog mit Bijan, der Tourette hat, und Mona, die Europa retten will
http://www.zeit.de/z2x/2017/04/21/unser-z2x3-live-blog/

und ich krieg auch gleich Tourette ihr vefickten Zeithochdreiwichser!
Gespeichert
BGS
Polarlicht


Beiträge: 2742



« Antworten #9 am: 21. April 2017, 22:04:22 »

Welchen Brei müssen die Z2X-FestivalTeilnehmer bzw, Opfer dort haben, wo bei anderen Menschen das Gehirn ist?

MfG

BGS
Gespeichert

"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

http://www.chefduzen.de/index.php?topic=21713.msg298043#new
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)
Kuddel


Beiträge: 10274


« Antworten #10 am: 17. Dezember 2017, 10:33:21 »

Hier ein Hinweis, wo dieses hippe Lebensgefühl der Tekkies, Hipster und Digital Natives hinführt:

Zitat
Armut im Silicon Valley: Jeder Vierte von Hunger bedroht

Das „Silicon-Valley-Paradox“ nennt eine neue Studie den Umstand, dass in dem Tal der Tech-Milliardäre viele Menschen vom Hunger bedroht sind. Hauptgrund: die hohen Lebenskosten.

Silicon Valley: Hohes Hunger-Risiko in reicher Gegend


Obwohl das Silicon Valley als eines der reichsten Gebiete der Welt gilt, ist das Hunger-Risiko dort alarmierend hoch, wie eine neue Studie der Second Harvest Food Bank ergeben hat. Mehr als ein Viertel (26,8 Prozent) der Menschen – immerhin über 700.000 –, die in der Nähe der großen Tech-Konzerne wie Youtube, Facebook, Google, Yahoo, Apple oder Ebay wohnen, können es sich demnach nicht mehr leisten, sich ausreichend zu ernähren, wie der britische Guardian berichtet.

Dieser Teil der Silcon-Valley-Bewohner müsse auf Mahlzeiten verzichten, auf staatliche Essensmarken zurückgreifen oder sich Geld borgen beziehungsweise das Zahlen von Rechnungen aufschieben, um sich etwas zu essen kaufen zu können. Fast ein Viertel der Betroffenen seien Familien mit Kindern, heißt es in der Studie. „Wir nennen es das ,Silicon-Valley-Paradox‘“, lässt sich Steve Brennan, Marketing-Direktor von Second Harvest, einer Einrichtung, die mit den Tafeln hierzulande vergleichbar ist, im Guardian zitieren.

Schließlich werde gerade im Silicon Valley Wert auf eine hochwertige und kostspielige Esskultur gelegt. In einem japanischen Restaurant etwa können Manager und Firmenchefs für bis zu 600 US-Dollar pro Menü unter anderem mit echtem Gold gesprenkeltes Fleisch essen. Ein Feinschmeckerbrot geht schon mal für 29 Dollar über die Ladentheke. Auf der anderen Seite bekommen die Mitarbeiter bei vielen der Tech-Riesen kostenlose Mahlzeiten – allerdings kaum die Angehörigen etwa der Küchenhilfen, wie es in dem Bericht unter Berufung auf das Beispiel einer Kantinenkraft in der Facebook-Caféteria heißt.

Silicon Valley: Tech-Firmen boomen, Mieten steigen

Das Problem: Mit dem Boom der Tech-Firmen in der Gegend sind die Lebenshaltungskosten für die Bewohner enorm gestiegen. Seit dem Ende der Rezession und trotz oder gerade wegen der Erholung der Tech-Wirtschaft im Silicon Valley ist die Nachfrage nach den Angeboten der Second Harvest Food Bank um 46 Prozent gestiegen. Allein in San Jose, der größten Stadt in der Gegend, gibt es 4.000 Obdachlose. Im Bezirk Santa Clara ist der durchschnittliche Preis für ein Haus auf über 1,1 Millionen Dollar gestiegen.

Zur Einordnung: Eine vierköpfige Familie mit einem Einkommen von 105.000 Dollar zählt laut einem Bericht der US-Zeitung Mercury News vom April dieses Jahre in den Counties San Francisco und San Mateo schon zu den Geringverdienern. Dabei beträgt das Durchschnittseinkommen in diesen Bezirken rund 115.000 Dollar. Das Dilemma hat dazu geführt, dass Tech-Firmen jetzt schon damit beginnen, eigene Wohnblöcke zu errichten, damit Angestellte wie Hausmeister, Putzkräfte oder Köche überhaupt in der Nähe wohnen können, wie Winfuture.de schreibt.
http://t3n.de/news/armut-silicon-valley-hunger-886476/
Gespeichert
Isnogud


Beiträge: 638



« Antworten #11 am: 17. Dezember 2017, 22:43:56 »

nix gegen Mazda, ich hatte mal einen. Nettes Auto, hat mich immer dahin gebracht wohin ich wollte.
M ein
A uto
Z erstört
D eutsche
A rbeitsplätze
kam erst später. Da war ich dann Lada Fahrer Grin
Gespeichert

wer bei Regen Sonnenmilch kauft, weiß, das der Stuhl ein Baum war.
Kuddel


Beiträge: 10274


« Antworten #12 am: 18. Dezember 2017, 10:27:12 »

Wo hast du denn diesen bescheuerten Nazispruch aufgeschnappt?
Gespeichert
Troll
Abused Frog


Beiträge: 6709



« Antworten #13 am: 18. Dezember 2017, 10:45:15 »

Ist doch super, nationalistischer Arbeitsfetischisismus.   kotz *würgh* AAAAAh
Gespeichert

Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti
Isnogud


Beiträge: 638



« Antworten #14 am: 19. Dezember 2017, 23:19:10 »

@Kuddel, den hat unser Kurzer mal vor vielen Jahren aus der Schule mitgebracht. Als die Kinder in der Phase waren: wir haben aber 120PS. Pah, ist doch gaanix, wir haben n Auto mit Schiebedach, Hängerkupplung, Stereo und Alufelgen......und dann kamen dann igrendwann die Sprüche, jeder Popel fährt nen Opel, jeder Morsche fährt nen Porsche usw......und dann war da dann auch mal der Mazda dabei.
Gespeichert

wer bei Regen Sonnenmilch kauft, weiß, das der Stuhl ein Baum war.
dagobert


Beiträge: 4303


« Antworten #15 am: 20. Dezember 2017, 22:21:36 »

und dann kamen dann igrendwann die Sprüche, jeder Popel fährt nen Opel, jeder Morsche fährt nen Porsche usw
Evil
Die Prinzen - Mein Fahrrad (Official Video)
https://www.youtube.com/watch?v=NSs0GaCfpqo
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
Gehe zu: