Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Für Behinderte zur Information  (Gelesen 2299 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Wilddieb Stuelpner


Beiträge: 8919


« am: 16. Februar 2005, 12:47:06 »

Zeitschrift "Guter Rat", Heft 3, 2005, S. 78 Leserseite

WERTMARKE

In einigen Fällen von Gebühr befreit

Warum werden für das Beiblatt zum Schwerbehindertenausweis 60 Euro im Jahr verlangt?

Erich Schulze, Gernrode

• Das Beiblatt zum Schwerbehindertenausweis ist beim Versorgungsamt erhältlich, kostet 60 Euro und berechtigt zur unentgeltlichen Beförderung im öffentlichen Personenverkehr. Nur wenn eine der nachfolgenden Voraussetzungen erfüllt ist, dann müssen Schwerbehinderte für die Wertmarke nichts bezahlen:

- Wenn das Merkzeichen BL (Blind) oder
- H (Hilflos) im Ausweis steht,
- Arbeitslosenhilfe oder
- Eingliederungshilfe von der Arbeitsagentur,
- laufende Leistungen der Hilfe zum Lebensunterhalt vom Sozialamt oder
- bei Jugendlichen vom Jugendamt,
- laufende Leistungen zum Lebensunterhalt oder
- laufende Hilfe in besonderen Lebenslagen von der Fürsorgestelle

gezahlt werden.

Sechs Wochen vor Ablauf der Wertmarke erhält der Schwerbehinderte eine Benachrichtigung des Versorgungsamtes.
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
Gehe zu: