Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Einladung zur Unternehmensbesichtigung  (Gelesen 1312 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Hildchen


Beiträge: 53


« am: 03. November 2017, 14:32:18 »

Der Arbeitgeberservice vom JC möchte mich mal wieder bespaßen.

Heute kam per Normalpost:

Sehr geehrte Frau Hildchen,

ich freue mich, Sie zu einem Termin für eine Unternehmensbesichtigung beim Arbeitgeber Bimmelbude einladen zu können.
Der Arbeitgeber sucht für unterschiedliche Projekte Kundenbetreuer Inbound (Telefon und/oder E-Mail).

Termin Mittwoch, 08.11.17
Uhrzeit 14.30 Uhr
Treffpunkt Brabbelstraße 12, vor den Fahrstühlen
Wir fahren dann gemeinsam hoch in die Personalabteilung.

Ich möchte Sie bitten, mir Ihre Teilnahme am Termin kurz telefonisch oder per Mail zu bestätigen.

Das Ganze ohne RFB.

Och nöööö.
Für ebendiese Bimmelbude hatte ich im Juli einen VV bekommen, hab mich auch beworben, Antwort steht bis heute aus.
Die scheinen nicht gerade scharf auf mich zu sein (bin auch schon Ende 50  Cheesy )
Und das mich die Pausenaufsicht an die Hand nimmt und ins Büro führt, brauch ich nicht wirklich  Angry .

ich denke, ich ignoriere den Schrieb einfach, hat die Post bestimmt verschlampt.
Gespeichert
Hartz4?SOWHAT!


Beiträge: 17


« Antworten #1 am: 05. November 2017, 10:33:43 »

Hallo Hildchen,

solche Bewerbermessen scheinen wohl gerade in Mode zu sein. Ich (selber betagter Graurücken mit 53) hatte letzten Monat davon 2 (eine CC-Firma und eine ZAF) ertragen müssen. Bei der CC-Firma hat man dann einer freiwilligen Teilnahme am Bewerbertag im Jobcenter einen sanktionsbewehrten VV nachgeschoben und schwupps hatte ich auch einen VT ergattert. Bedauerlicherweise hat sich nach dem VT auch bei mir die CC-Firma nicht mehr gemeldet. So ein Pech aber auch!!! Roll Eyes .

Was den Termin angeht, so würde ich diesen jedoch befolgen, sofern es nicht lediglich ein Infoschreiben ist. Notfalls kannst du auch die Frage der Fahrkostenerstattung klären lassen, um Zeit zu schinden ("Fahrkostentango").
Gespeichert
Hildchen


Beiträge: 53


« Antworten #2 am: 05. November 2017, 14:05:03 »

Hallo Hartz4?SOWHAT!

Wenn die Bimmelbude mich kennenlernen möchte, dann sollen sie gefälligst auf meine Bewerbung antworten,
also mich persönlich zu einem Gespräch einladen.
Ich bin volljährig und voll geschäftsfähig, eine Zuführung durch einen JC-Mitarbeiter ist nicht nötig.  Angry
Gespeichert
Rudolf Rocker
Waldkauz


Beiträge: 12519



WWW
« Antworten #3 am: 05. November 2017, 14:22:57 »

Jupp, wenn das JC mich behandelt, als wäre ich ein kleines, bockiges Kind kriege ich immer so ein puckern in der Halsschlagader!
Gespeichert

Jetzt können wir endlich rausfinden, was wir anstelle unserer Großeltern getan hätten!
Hartz4?SOWHAT!


Beiträge: 17


« Antworten #4 am: 05. November 2017, 22:33:36 »

Hallo Hildchen,

ich habe übersehen, daß du vermerkt hast, daß die Angelegenheit ohne RFB ist. Dann doch nicht hingehen, da du sonst noch auf den Fahrtkosten sitzenbleibts.

Gruß Thomas
Gespeichert
BGS
Polarlicht


Beiträge: 2677



« Antworten #5 am: 05. November 2017, 22:44:42 »

Die Zustände in D. scheinen mehr und mehr auszuarten. Grotesk, wie in einem so reichen Land mit Menschen umgegangen wird.

MfG

BGS
Gespeichert

"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

http://www.chefduzen.de/index.php?topic=21713.msg298043#new
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)
Tiefrot
Rote Socke


Beiträge: 3221



« Antworten #6 am: 06. November 2017, 17:51:10 »

Ohne RFB handelt es sich einfach nur um eine Info.

------------> Ablage P.  rolleyes
Gespeichert

Denke dran: Arbeiten gehen ist ein Deal !
Kein Preis, keine Leistung.
Rudolf Rocker
Waldkauz


Beiträge: 12519



WWW
« Antworten #7 am: 07. November 2017, 08:39:11 »

Stand in dem Brief irgendwas von: "Dies ist eine Einladung nach § Blablabla"?
Gespeichert

Jetzt können wir endlich rausfinden, was wir anstelle unserer Großeltern getan hätten!
Hildchen


Beiträge: 53


« Antworten #8 am: 07. November 2017, 09:38:57 »

Hallo Rudolf,

nein, nur das was ich in Post 1 geschrieben habe.

Ich hatte ohnehin nie vor, dahin zu gehen.
Ich wollte nur zeigen, was für Texte diese Spacken verschicken.

Gruß  Hildchen
Gespeichert
Hartz4?SOWHAT!


Beiträge: 17


« Antworten #9 am: 07. November 2017, 10:41:17 »

Moin Hildchen,

insofern hast du noch Glück. Solche Sachen bekomme ich grundsätzlich nur mit Sanktionsandrohung und muß den Unsinn daher Folge leisten. Das liegt wohl daran, daß ich seit ca. einem halben Jahr nur noch mit Beistand im Jobcenter aufschlage, nachdem man mich ungefragt ins Fallmanagement abgeschoben hat und beim ersten Termin (ohne Beistand) regelrecht wegrasiert hat.
Scheinbar hat die ZAF-Messe, die ich vor 2 Wochen besuchen mußte, im Sinne der ZAF und des Jobcenters nicht den gewünschten Erfolg gebracht, d.h. genügend freiwillige Sklaven. Heute habe ich wiederum eine Zwangs-VV für diesen Laden an der Backe, nachdem ich die Bimmel-Firma aus der 1.Messe erfolgreich abgewehrt habe.
Gespeichert
Hartz4?SOWHAT!


Beiträge: 17


« Antworten #10 am: 08. November 2017, 14:23:56 »

Hallo Hildchen,

ich glaube dein Begleitservice wartet gerade unten bei den Fahrstühlen. Wink
Gespeichert
Hildchen


Beiträge: 53


« Antworten #11 am: 08. November 2017, 14:40:02 »

soll zur Hölle fahren  evil
Gespeichert
Rudolf Rocker
Waldkauz


Beiträge: 12519



WWW
« Antworten #12 am: 08. November 2017, 15:12:43 »

...mit dem Fahrstuhl! Grin
Gespeichert

Jetzt können wir endlich rausfinden, was wir anstelle unserer Großeltern getan hätten!
Hartz4?SOWHAT!


Beiträge: 17


« Antworten #13 am: 08. November 2017, 16:55:17 »

Hildchen,

ich habe im Internet einige Artikel gelesen, die die Arbeit in einer CC-Firma durchaus mit dem Vorhof zur Hölle vergleichen (schlecht gelaunte Kunden, Überwachung der Telefonate durch Vorgesetzte mit regelmäßigen Anschiß, grottige Bezahlung und Arbeitsbedingungen). rolleyes
Gespeichert
MarcoW75


Beiträge: 36


« Antworten #14 am: 09. November 2017, 18:12:43 »

Hildchen,

ich habe im Internet einige Artikel gelesen, die die Arbeit in einer CC-Firma durchaus mit dem Vorhof zur Hölle vergleichen (schlecht gelaunte Kunden, Überwachung der Telefonate durch Vorgesetzte mit regelmäßigen Anschiß, grottige Bezahlung und Arbeitsbedingungen). rolleyes

Oh ja, kann ich nur bestätigen. Ich arbeite auch in einem Callcenter (inbound) eines Maschinenherstellers. D.h. die Kunden rufen uns an,wenn was nicht funktioniert. Die Kunden sind meist sehr genervt, weil schon wieder was nicht funktioniert, was sich auch auf die Laune der Agenten hier niederschlägt.  Nicht selten nimmt man diesen Frust mit nach Hause. Schlimmer als die schlecht gelaunten Kunden sind nur die permanent schlecht gelaunten Vorgesetzten ("Teamleiter" oder "Supervisor"), die oft schon bei Nichtigkeiten ein Fass aufmachen. Tickets liegen zu lang im System, es werden zuviele Techniker zu reparaturen rausgeschickt und und und.  Die Bezahlung ist nur deswegen nicht ganz auf Mindestlohnniveau,weil die Einsatzfirma in der IG-Metall ist, welche einen Branchenzuschlag fordert.  Und wie das Wort "Einsatzfirma" schon suggiert,sind fast alle Leute Zeitarbeiter. Was mich persönlich am meisten annervt, ist der Umstand,daß Verbesserungen an den Geräten durch ein durchgeführtes Softwareupdate nicht publiziert werden,so daß Lösungsanweisungen,die gestern noch gültig waren, heute schon wieder überflüssig sein können.
Inzwischen hat dieser Stress sogar körperliche Auswirkungen....die grauen Haare spießen wie Unkraut, ich bin unkonzentriert und vergesslich geworden. Daß das mit der Arbeit zusammenhängt, schiebe ich der Arbeit zu, das es sich im Urlaub rapide bessert.
Gespeichert
Hartz4?SOWHAT!


Beiträge: 17


« Antworten #15 am: 10. November 2017, 15:20:34 »

Interessant, das sich auch ein Insider meldet.
Kannst du bestätigen, daß der CC-Sektor mit einer der wenigen ist, wo ein Einstieg über eine ZAF eine höhere Entlohnung verspricht als ein Direkteinstieg in der Firma? Das läßt meiner Meinung schon auf eher schlechte Arbeitsbedingungen schließen, wenn eine ZAF seinen Sklaven freiwillig mehr zahlt als den Festangestellten in der CC-Firma.
Gespeichert
tleary


Beiträge: 281


« Antworten #16 am: 15. November 2017, 03:59:51 »

Hallo Hildchen,
ich glaube dein Begleitservice wartet gerade unten bei den Fahrstühlen. Wink
Hoffentlich war's arschkalt und hat gestürmt und geschneit. => Grippe mit 40° Fieber wär' nicht schlecht, um sie von solchen Gemeinheiten zu kurieren.
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
Gehe zu: