Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Bewerbung bei Firma A, Antwort von Firma B  (Gelesen 595 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Gartenzwerg


Beiträge: 11


« am: 03. Januar 2018, 03:01:22 »

Hallo

ich habe ein Problem mit einer  kotz *würgh* AAAAAh Zeitarbeitsfirma bzw. offenbar sogar mit Zweien. Ich hatte mich schriftlich bei der Firma ActCon beworben bei einem (Name geändert) Herrn Otto Müller. In der Stellenbeschreibung stand der Firmenname und die entsprechende Emailadresse Otto.Müller@actcon-gmbh.de. Soweit so schlecht. Nun erhalte ich eine Email von einem Herrn Otto.Müller@jobactive.de wegen meiner Bewerbung die ich angeblich an ihn geschickt habe. Alle Angaben in der Email inkl. Handelsregisternummer machten den Eindruck das sie von der Firma  kotz *würgh* AAAAAh job@ctive kommen. Nach einer Recherche im Internet stellte sich heraus, dass es sich um eine  kotz *würgh* AAAAAh Zeitarbeitsfirma handelt.

Beide Firmen haben komplett unterschiedliche Handelsregisternummern sind jedoch im selben Gebäude, Ist das erlaubt, dass ein Mitarbeiter für eine Firma eine Bewerbung annimmt und sich dann als Mitarbeiter einer anderen Firma bei mir meldet? Ich vermute mal die erste Firma ist nicht gleich als  kotz *würgh* AAAAAh Zeitarbeitsfirma zu erkennen (war auch in der Stellenanzeige der Jobbörse nicht als Arbeitsnehmerüberlassung eingetragen) und dient dazu die Leute anzulocken und die zweite zockt dann ab.

Da stellt sich mir natürlich die Frage nach dem Datenschutz. Eine Firma kann doch nicht einfach meine persönlichen Daten an eine andere Firma weitergeben oder doch? Ich weiß nicht wie das rechtlich ist wenn es sich um Tochterfirmen oder ähnliche Konstrukte handeln sollte. Was meint ihr? Danke im Vorraus für eure Hilfe.
Gespeichert
fidel hastala


Beiträge: 81



« Antworten #1 am: 03. Januar 2018, 18:18:13 »

Hallo Gartenzwerg,

ich würde den Otto persönlich fragen,einfach anrufen vom Bahnhof oder so.
Als ART Sondierung ausgelegt. Grin

@ all  viel Glück & Gesundheit "2018"
Gespeichert

"die revolution ist kein apfel,der vom baum fällt,wenn er reif ist;
 man muss machen,das er fällt"

che g.
dagobert


Beiträge: 4314


« Antworten #2 am: 03. Januar 2018, 23:26:54 »

Da stellt sich mir natürlich die Frage nach dem Datenschutz. Eine Firma kann doch nicht einfach meine persönlichen Daten an eine andere Firma weitergeben oder doch? Ich weiß nicht wie das rechtlich ist wenn es sich um Tochterfirmen oder ähnliche Konstrukte handeln sollte.
Das Datenschutzproblem sehe ich in dem Fall nicht:
Zitat
Die actcon GmbH wurde 2014 als ein Tochterunternehmen der Job@ctive GmbH gegründet.
Quelle: ActCon-Homepage, "Über uns"
Link zu so einer Bude leg ich aber nicht.

Aber wenn du willst kannst du ja mal beim Landesdatenschützer nachfragen.
Gespeichert
CubanNecktie


Beiträge: 1647



« Antworten #3 am: 05. Januar 2018, 17:14:17 »

1) selbst gesuchte Bewerbung?
2) Oder Stelleninformation (ohne RFB)
3) oder Pflichtbewerbung vom MobCenter (mit RFB)?

Wenn 1 oder 2 kann man das ja ignorieren und aus dem Gedächtnis streichen, mit Dreck spielt man nicht ...
Gespeichert

Vorstellungsgespräch bei einer Leihbude?
ZAF Fragebogen
Passwort: chefduzen.de

... und nun die durchgeschröderte Masse noch stärker unterdücken und nochmals ordentlich durchmerkeln, bis es ordentlich braun wird.
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
Gehe zu: