Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  
Seiten: [1] |   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Stadtkasse der verlängerter Arm des JC einer Optinskommune  (Gelesen 521 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
inline


Beiträge: 941


« am: 07. März 2018, 21:14:53 »

Hier ist die Stadtkasse für die Vollstreckungen zuständig, wenn das JC etwas zurückfordert.
Vielleicht ist das eher bekannt bez. GEZ Gebühren.

Ich habe schon einen Ratenvertrag mit der Stadtkasse wegen alten Rückforderungen aufgrund vorläufiger Bescheide des JC, die nach Jahren erst endgültig festgesetzt wurden. Für die Ratenzahlungen  bekam ich von der Stadtkasse ein Aktenzeichen zugewiesen, welches bez. der Ratenzahlung als Verwendungszweck angeben muss. Soweit ist das erst mal ok.

Es gibt aber auch noch strittige Forderungen z. B. ein Verfahren ist derzeit bei Gericht.
Auch dürfte die älteste Forderung, auch nach der endgültigen Festsetzung, schon in Richtung Verjährung gehen.

Die Stadtkasse fasst aber nun , gleich ob strittige Forderungen oder  nicht strittige Forderung, alles zusammen. Die Vollstreckungsbehörde erstellt aus dem zusammengewürfelten Mix eine neue Hauptforderung. Sie wollen, dass ich das unter einem neuen Aktenzeichen als Ratenvertrag als höheren Berg abstottere.
Mahngbühren werden auch noch dazugerechnet.

Auf Nachfrage wird gemauert oder eine Drohkulisse aufgebaut.
Wenn ich nicht bei der nächsten Rate unter dem neuen Aktenzeichen zahle. wollen sie den Vollstreckungsbeamten auf mich hetzen etc.
Einen Termin bez. Klärung mit meinem Ordner  bez. der Belege wurde abgelehnt.
Mails oder Briefe werden nicht beantwortet usw.  (Nur der Empfang einer mail wird bestätigt) .
Als ich dort anrief, dabei der zuständigen zu verstehen gab, dass sie m. E. wie ein Inkassounternehmen agieren , reagierte die Frau sehr ungehalten. Sie wolle später auch jeglichen Telefonkontakt mit mir unterbinden. (Dabei hatte ich das erste mal telefonisch mit ihr gesprochen).

Ich plane nun evtl. eine Zahlung  über das neue Aktenzeichen unter Vorbehalt unter dem neuen Aktenzeichen -
Oder weiter unter den alten. Ich werde mich wohl noch rechtlich beraten lassen müssen.

Hat hier jemand ähnliche Erfahrungen mit einer Stadtkasse gemacht?
Gespeichert
Seiten: [1] |   Nach oben
Drucken
Gehe zu: