Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Echo Verleihung  (Gelesen 413 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Kuddel


Beiträge: 11121


« am: 16. April 2018, 20:20:55 »

Zitat
Bislang war der Echo eine renommierte Auszeichnung in der Musikbranche. Doch nach der Würdigung für die umstrittenen Rapper Kollegah und Farid Bang nehmen Preisträger Abstand. Klaus Voormann, Freund und Wegbegleiter der Beatles, gab am Montag den Echo für sein Lebenswerk zurück. „Was sich für mich als Geschenk anlässlich meines 80. Geburtstags anfühlte, entpuppt sich nun als große Enttäuschung“, teilte der Musiker und Grafiker am Montag in München mit.

Zuvor hatte bereits das Notos-Quartett aus Berlin erklärt, seinen Echo Klassik vom vergangenen Herbst zurückgeben zu wollen. Er sei für sie nun ein „Symbol der Schande“. Der Sänger Peter Maffay forderte die Verantwortlichen zum Rücktritt auf. Auch andere Musiker und Kulturschaffende machten ihrem Unmut Luft...
http://www.handelsblatt.com/panorama/aus-aller-welt/voormann-gibt-preis-zurueck-symbol-der-schande-kritik-am-echo-immer-schaerfer/21181204.html

Sehr gut!

Aber warum erst bei Kollegah und Fahrid Bang?
Warum nicht bei dem Reichsbürger Xavier Naidoo?
Oder der Faschoband Frei.Wild??

Die Musikindustrie ist widerwärtig!
Gespeichert
Troll
Abused Frog


Beiträge: 6951



« Antworten #1 am: 17. April 2018, 09:50:49 »

Allgemein die Unterhaltungsindustrie, Selbstbeweihrächerung bis zum erbrechen, Selbstbetrug nahe der Perfektion.
Gespeichert

Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
Gehe zu: