Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Plötzliche "Insolvenz" von Quick Logistics Rhein-Main  (Gelesen 128 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
fellinismus


Beiträge: 3


« am: 18. Juli 2018, 16:07:30 »

Hallo.

wenn man den Aussagen meiner Bosse glaubt, ist mein Arbeitgeber nach vielen fetten Jahren plötzlich und von jetzt auf gleich derart zahlungsunfähig, das die Röhm-Gruppe als der  Anteilseigner, der die (Lohn)Zahlungen organisiert, aussteigen muss! Und es kommt noch besser: Herr Liborio Pecora, Betriebsleiter bei Röhm, der angeblich aus unserer Bude ausgestiegen ist. regiert unseren Laden trotzdem! Da ist doch ewas absolut oberfaul!
Das sieht mir doch eher so aus, als ob Röhm sich eine kräftige Gewinnabschöpfung geleistet hat und nun den Staat die Löhne bezahlen soll! Es  ist etwas faul im Hause Röhm! Das alles riecht nach einem betrügerischen Konkurs, von dem Röhm profitiert.
Weiterhin muss man wissen, dass Röhm/QL immer darauf pochten, dass es sich bei den Standorten, für die nun ein Insolvenzantrag besteht, sich nicht um Tochtergesellschaften, sondern um "regionale Marken"  einer einzigen großen Gesellschaft handele. Könnte z.B. Nestle´für Nesquick Konkurs anmelden und sich damit allen Zahlungsverpflichtungen entziehen? Könnte Microsoft eine Insolvenz von MS Office einreichen?

Etwas ratlos über soviel unternehmerische Chuzpe,
Fellinismus
« Letzte Änderung: 27. Juli 2018, 14:06:08 von fellinismus » Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
Gehe zu: