Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  
Seiten: [1] |   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Kann man bei Leihbuden auf der roten Liste landen?  (Gelesen 372 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Frieden2001


Beiträge: 79


« am: 23. Oktober 2018, 18:42:23 »

Was ich auch noch fragen wollte: Was ist eigentlich, wenn man sich zukünftig bei Zeitfirmen bewerben muss (nur für den Fall, dass...), man aber bei Zeifirma X und Zeifirma Y als "verbrannt" geführt wird bzw. bei denen auf der roten Liste steht? Ich habe einmal, ich glaube 2007, eine fristlose Kündigung von einer Zeitfirma bekommen, weil ich mich nicht mehr kaputtmachen lassen wollte und einfach nicht mehr hin ging. Daraufhin bekam ich einen empörten Anruf des damaligen Disponenten. Irgendwann, viele Jahre später, bewarb ich mich erneut bei denen, aber bekam promt eine Absage bzw. noch mal später darauf bekam ich gar keine Reaktion mehr. Kann es sein, dass man sich es dann mit diversen Sklavenbuden verscherzt haben könnte, selbst wenn die Belegschaft dort schon längst eine ganz andere ist? Was würde man denn in so einem Fall dem Jobcenter sagen, wenn man von denen nur Absagen bekommt? Die wissen ja nicht, dass man dort nicht mehr eingeladen wird.

Kann es also sein, dass der damalige Dispo mich in eine interne rote Liste, oder Sperrliste, eingetragen hat und diese Liste bis heute bestand hat, selbst wenn von damals keiner mehr dabei ist und sich auch niemand an mich erinnern kann?
« Letzte Änderung: 23. Oktober 2018, 18:58:44 von Frieden2001 » Gespeichert
Rudolf Rocker
Waldkauz


Beiträge: 12914



WWW
« Antworten #1 am: 23. Oktober 2018, 20:09:31 »

Das ist dem JC ziemlich egal, von wem Du eine Absage bekommst!
Die ZAFten werden sicherlich irgendwelche Vermerke in ihren Akten haben, aber scheiß doch drauf!
Sei froh wenn die dich nicht haben wollen und zerbrich dir darüber nicht den Kopf!
Gespeichert

Jetzt können wir endlich rausfinden, was wir anstelle unserer Großeltern getan hätten!
Tiefrot
Rote Socke


Beiträge: 3424



« Antworten #2 am: 24. Oktober 2018, 15:33:49 »

Da geb ich Rudi vollkommen Recht. Reguläre Arbeit zu regulärer Bezahlung
wäre oft besser. Wenn Arbeit denn sein muß...  rolleyes
Gespeichert

Denke dran: Arbeiten gehen ist ein Deal !
Seht in den Lohnspiegel, und geht nicht drunter !

Wie bekommt man Milllionen von Deutschen zum Protest auf die Straße ?
Verbietet die BILD und schaltet Facebook ab !
Seiten: [1] |   Nach oben
Drucken
Gehe zu: