Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  
Seiten: 1 [2] 3 4 5 6   Nach unten
Drucken
Autor Thema: McDonalds  (Gelesen 115612 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Paul Brömmel


Beiträge: 1350


« Antworten #25 am: 04. April 2007, 16:37:25 »

Tja,die alte Story vom Tellerwäscher zum...Ober-Klopsebrater!
Immer wieder faszinierend!

"2. der Stundenlohn ist zwar nicht der höchste, jedoch durch das freie Personalessen und Getränke schenkt einem die Firma nochmal zum Lohn ca. 250,- € im Monat (Steuerfrei bis zu einem gewissem Satz)"

Da könntest Du noch was rausholen!Wenn Du das Zeug da essen mußt,weil Du nichts anderes kriegst,solltest Du die vor einem US-Gericht wegen Körperverletzung verklagen !
Gespeichert
funshopper_de


Beiträge: 42



WWW
« Antworten #26 am: 04. April 2007, 16:44:54 »

Zitat
Original von Paul Brömmel
Tja,die alte Story vom Tellerwäscher zum...Ober-Klopsebrater!
Immer wieder faszinierend!

"2. der Stundenlohn ist zwar nicht der höchste, jedoch durch das freie Personalessen und Getränke schenkt einem die Firma nochmal zum Lohn ca. 250,- € im Monat (Steuerfrei bis zu einem gewissem Satz)"

Da könntest Du noch was rausholen!Wenn Du das Zeug da essen mußt,weil Du nichts anderes kriegst,solltest Du die vor einem US-Gericht wegen Körperverletzung verklagen !

Essen muß ich das nicht. Bin ich als Mitarbeiter nicht dazu gewzungen.
Ich mache es einerseits, weil ich es gerne esse und andererseits um die Gäste besser beraten zu können und andererseits spare ich so tatsächlich bis zu 250,- € im Monat an Verpflegung.

Ich esse Mc Do nun seit 12 Jahren und halte mein Gewicht bei 78 Kg.
Und das bei 23 Arbeitstagen im Monat.
Gespeichert

MfG funshopper_de
Paul Brömmel


Beiträge: 1350


« Antworten #27 am: 04. April 2007, 18:46:31 »

"Ich mache es einerseits, weil ich es gerne esse und ..."
Naja,bei solchen Geschmacksverirrungen hat wohl jrde Diskussion keinen Sinn mehr... Cheesy
Gespeichert
funshopper_de


Beiträge: 42



WWW
« Antworten #28 am: 04. April 2007, 19:26:58 »

Zitat
Original von Paul Brömmel
"Ich mache es einerseits, weil ich es gerne esse und ..."
Naja,bei solchen Geschmacksverirrungen hat wohl jrde Diskussion keinen Sinn mehr... Cheesy

 Cheesy

Über Geschmack läßt sich bekanntlich nicht streiten.
Der eine mag es der andere nicht.

Mir geht es bei meinem Problem aber nicht um das Essen, sondern die Behandlung die ich dort seit über einem Jahr erfahre  Sad
Gespeichert

MfG funshopper_de
Offshore-Horst
Gast
« Antworten #29 am: 06. April 2007, 20:24:37 »

Zitat
Original von Paul Brömmel
Da könntest Du noch was rausholen!Wenn Du das Zeug da essen mußt,weil Du nichts anderes kriegst,solltest Du die vor einem US-Gericht wegen Körperverletzung verklagen !

Also ich finde Pauls Idee garnet schlecht, ich wär sowieso dafür, daß man mal hier auf Fotos linkt, welche die Speisen von MCDonalds abbilden. Smiley
Gespeichert
Hotte3


Beiträge: 21


« Antworten #30 am: 11. April 2007, 10:13:51 »

Hallo,
bei so einem Schweineladen esse ich nie mehr! mein Sohn war dort einige Zeit beschäftigt und mußte sogar die Hamburger weiter zusammen klatschen, als er an Magen-Darm erkrankt war!!! Und den Salat, der ja angeblich extra biologisch angebaut wird, den kauft der Chef bei ALDI.
Gruß aus Kiel
Gespeichert
mel2384


Beiträge: 18



« Antworten #31 am: 12. April 2007, 18:52:51 »

Zitat
der ja angeblich extra biologisch angebaut wird, den kauft der Chef bei ALDI.


Da muss ich leider wiedersprechen,den Salat kauft er nicht bei Aldi,sondern wird von Bonduelle geliefert
(die übrigens auch an Aldi liefern nur unter anderem Namen)
Durch das Farncising (?) System sind die Inhaber solcher Fastfood-Ketten daran gebunden.

Woher ich das alles weiss?

Bin bei Bonduelle beschäftigt gewesen und jeden Donnerstag in der Nachtschicht wurd der Salat für MC aufs Band geschickt.

Bonduelle stellt auch den Salat für Aldi,Plus,Edeka (unter anderem Namen) etc pp her-ja das stimmt!

mel
Gespeichert

„Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0.
Und das nennen sie ihren Standpunkt.“
Offshore-Horst
Gast
« Antworten #32 am: 14. April 2007, 10:51:22 »

Ja und wird nun der Salat von MCDonald also von Bondulla extra ökologisch "angebaut/zubereitet/entsorgt"?

Oder muß ich doch auf die Matsch-Bürger zurückgreifen.

Mhmm, ich fang mal an, also welches Produkt empfehlt ihr?

Ich empfehle:

Testbericht: MCDonald´s MCDONALD Cheesburger Vorteile


    [1] leicht zu kauen
    [2] sehr günstig
    [3] stopft gut (so ab 20 Stück)
    [4] kann man Figuren drauß formen
    [5] weich im Abgang (auf´m Lokus)
Gespeichert
Schraubenwelle


Beiträge: 1089



« Antworten #33 am: 14. April 2007, 19:35:39 »

[5] weich im Abgang (auf´m Lokus)

Also Punkt 5 überzeugt mich doch am Meisten  Cheesy
Gespeichert
Eivisskat
Gast
« Antworten #34 am: 15. April 2007, 08:36:25 »

.
« Letzte Änderung: 01. März 2014, 09:50:25 von Eivisskat » Gespeichert
Kuddel


Beiträge: 11089


« Antworten #35 am: 15. April 2007, 11:34:09 »

Zitat
Jeden Tag das "freie Personalessen" halte ich für Körperverletzung durch die Firma.

Genau das war in Paris der Grund für eine McDreck Belegschaft in den Streik zu treten.
Gespeichert
funshopper_de


Beiträge: 42



WWW
« Antworten #36 am: 18. April 2007, 18:24:51 »

Es mag ja unterschiedliche Ansichten geben was das Essen bei Mc Donald´s betrifft.

Und wie bei Mc Donald´s gibt es auch in jeder anderen Firma unzufriedene Mitarbeiter aufgrund der Behandlung.

Schade das ich nur bisher keine Resonanz auf meinen ersten Beitrag erhalten habe, sondern nur immer weiter auf der Firma rumgehackt wird.

Es ist kein Mitarbeiter gezwungen bei Mc Donald´s zu essen.
Die 250,- setzen sich aus dem freiem Steuersatz und den Getränken zusammen.

Es wird auch kein Gast gezwungen nach Mc Donald´s zu gehen um dort zu essen.

Es geht mir bei meinem Post nicht um die Diskussion des Essens sondern um die Behandlung.
Gespeichert

MfG funshopper_de
Paul Brömmel


Beiträge: 1350


« Antworten #37 am: 18. April 2007, 18:55:16 »

Naja,vielleicht hat viele Leser neben vielen anderen unattraktiven Ungereimtheiten folgendes abgestoßen:
"1. Ich bin jetzt seit 5 Jahren wieder im Unternehmen, ungekündigt, Vollzeitvertrag, daher nicht so einfach kündbar.
2. Beim ersten Gespräch im RSC wurde mir eine Abfindung von 2500,- € angeboten (0,5 mtl. Gehalt pro Jahr)
Die ich aber abgelehnt habe."
Sowas möchte wohl niemand ablehnen müssen !  Cheesy
Für 1000€mtl "Chief" spielen ? Nein,Danke !  Cheesy
Und Dein ganzes "Management"-Wissen hast Du von 2 Lehrlingen aufgeschnappt- erwartest doch nicht im Ernst Antworten ?
Gespeichert
Hartzhetzer


Beiträge: 626


WWW
« Antworten #38 am: 18. April 2007, 19:27:59 »

He @funshopper_de, nimm die Abfindung und verschwinde erst einmal.

Dann suche dir einen anderen Job, der es dir zeitlich erlaubt deinen Realschulabschluss nachzuholen.

Und in zwei Jahren erinnert sich bei Mc Doff niemand mehr groß an dich, das ist dann dein Vorteil. Du fängst dann dort wieder an, diesmal mit Realschulabschluss.

Und wenn es wieder losgeht, das du mehr machen sollst, als wie laut Vertrag in deinen Aufgabenbereich fällt, verweise darauf, dass mehr Verantwortung mit mehr Gehalt und einer Beförderung verbunden ist.

Die Qualifikation hast du dann ja.

mfg
Gespeichert

Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.
- Albert Einstein -

Jedoch ist das genau das, was in einer Marktwirtschaft Alternativlos ist.
funshopper_de


Beiträge: 42



WWW
« Antworten #39 am: 18. April 2007, 23:09:38 »

Zitat
Original von Paul Brömmel
Naja,vielleicht hat viele Leser neben vielen anderen unattraktiven Ungereimtheiten folgendes abgestoßen:
"1. Ich bin jetzt seit 5 Jahren wieder im Unternehmen, ungekündigt, Vollzeitvertrag, daher nicht so einfach kündbar.
2. Beim ersten Gespräch im RSC wurde mir eine Abfindung von 2500,- € angeboten (0,5 mtl. Gehalt pro Jahr)
Die ich aber abgelehnt habe."
Sowas möchte wohl niemand ablehnen müssen !  Cheesy
Für 1000€mtl "Chief" spielen ? Nein,Danke !  Cheesy
Und Dein ganzes "Management"-Wissen hast Du von 2 Lehrlingen aufgeschnappt- erwartest doch nicht im Ernst Antworten ?

Moment, die Ausbildung war 6 Wochen.
Gearbeitet habe ich aber 3 Jahre danach im Management.
Die Erfahrung spricht durchaus für mich.

Zudem die jetzige Marktdirektorin dabei auch durchaus zugestimmt hat, das ich diese Tätigkeit ausführen darf.

Mir wurde nicht die Erfahrung im Management oder Schichtführung aberkannt sondern lediglich auf meine fehlende Schulbildung hingewiesen.

Sorry, Paul ich weiß das mein Post nicht gerade kurz ist, aber dennoch sollte man alles lesen.
Ich habe teilweise arbeiten eines First Assistent Managers also Stellvertretenden Restaurantleiter getätigt.

Insgesamt kann ich 10 Jahre Mc Donalds Erfahrung vorweisen.

Zitat
Original von Hartzhetzer
He @funshopper_de, nimm die Abfindung und verschwinde erst einmal.

Dann suche dir einen anderen Job, der es dir zeitlich erlaubt deinen Realschulabschluss nachzuholen.

Und in zwei Jahren erinnert sich bei Mc Doff niemand mehr groß an dich, das ist dann dein Vorteil. Du fängst dann dort wieder an, diesmal mit Realschulabschluss.

Und wenn es wieder losgeht, das du mehr machen sollst, als wie laut Vertrag in deinen Aufgabenbereich fällt, verweise darauf, dass mehr Verantwortung mit mehr Gehalt und einer Beförderung verbunden ist.

Die Qualifikation hast du dann ja.

mfg

Nett gemeint Hartzhetzer,

nur 2 Probleme:

In der jetzigen Situation, kein Geld und keine Zeit für einen zweiten Bildungsweg weil:
1. Schichtdienst rund um die Uhr einsetzbar
2. Unterhaltspflichtig einem 6 jährigen Kind gegenüber
3. 15.000,- € Schulden wo mir es momentan leider nicht möglich ist großartig was neues anzufangen oder einen zweiten Bildungsweg nebenbei zu machen.

Für die die bei Mc Do schon mal gearbeitet haben oder arbeiten, wissen das es nicht immer rosig ist und das man dann kaum noch Zeit für Private dinge hat, es sei denn man arbeitet auf 400,- € Basis.

Auf Vollzeit wie ich arbeite (und das muß ich damit ich mich überhaupt über Wasser halten kann), bleibt mir kaum bis gar keine andere Möglichkeit.
Gespeichert

MfG funshopper_de
Hartzhetzer


Beiträge: 626


WWW
« Antworten #40 am: 19. April 2007, 12:01:00 »

Zitat
2. Unterhaltspflichtig einem 6 jährigen Kind gegenüber
3. 15.000,- € Schulden wo mir es momentan leider nicht möglich ist großartig was neues anzufangen oder einen zweiten Bildungsweg nebenbei zu machen.

Hast du zu Mutter und Kind einen persönlichen Kontakt?
Wenn ja könntest du doch deine Situation und das daraus folgende Vorhaben den beiden erklären und vielleicht findet sich dann ja eine Lösung des Unterhaltsproblems.

Und bei den Schulden gibt es bestimmt auch Alternativen um das Problem zu lösen und trotzdem einen 2. Bildungsweg einschlagen zu können.

Vielleicht das: Privatinsolvenz ?

mfg
Gespeichert

Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.
- Albert Einstein -

Jedoch ist das genau das, was in einer Marktwirtschaft Alternativlos ist.
funshopper_de


Beiträge: 42



WWW
« Antworten #41 am: 19. April 2007, 21:48:27 »

Zitat
Original von Hartzhetzer

Hast du zu Mutter und Kind einen persönlichen Kontakt?
Wenn ja könntest du doch deine Situation und das daraus folgende Vorhaben den beiden erklären und vielleicht findet sich dann ja eine Lösung des Unterhaltsproblems.

Und bei den Schulden gibt es bestimmt auch Alternativen um das Problem zu lösen und trotzdem einen 2. Bildungsweg einschlagen zu können.

Vielleicht das: Privatinsolvenz ?

mfg


Ja ich habe einen guten Kontakt zur Mutter.
Das liegt mitunter daran, weil ich weiß was das Jugendamt für ein Sauhaufen ist.
Ich bin aber vom Gesetz her schon verpflichtet Unterhalt zu zahlen.
Und wenn ich es aus irgendeinem Grund nicht mache oder kann, tritt das Jugendamt ein. Das Geld wird dann vorgestreckt, und irgendwann kommt das Jugendamt und will das Geld wieder haben.
Was also bedeutet noch mehr Schulden und diese gilt es nun mal zu vermeiden.

Wir haben jedoch alles ohne Jugendamt geregelt.
Unterhalt, Besuchsrecht etc.

Ich kann zudem noch froh sein das sie mir ihr zweites Konto zur Verfügung stellt, damit ich wenigstens Onlinebanking,Daueraufträge etc. alles machen kann und das ich nach unserer Trennung die O² Vertragskarte weiterhin nutzen darf.

Ich bin ja schon froh von 12 auf 5 Gläubiger runter zu sein, habe nächsten Monat ein Erstberatungsgespräch mit einem RA für Insolvenzrecht.
Bin gerade dabei Forderungsaufstellungen für den Einigungsversuch einzuholen.

Und wie Dir evtl. bekannt sein dürfte, muß ich bei Privatinsolvenz und in der Wohlverhaltensperiode jede nur erdenkliche Arbeit annehmen um evtl. doch einen Teil der Schulden bezahlen zu können.

Wann soll ich dann noch Schule machen?

Glaub mir hab mir schon so ziemlich jede denkbare Variante überlegt, aber zu keinem schlüssigem Ergebnis gekommen.
Gespeichert

MfG funshopper_de
Conrad


Beiträge: 116


« Antworten #42 am: 22. April 2007, 00:57:22 »

Hallo :-))

es würde mich mal interessieren wie die Hierarchie bei Mc aufgebaut ist

So stufe, lohn, art der Arbeit, welche Rechte / Pflichten

vielen dank :-)
Gespeichert
funshopper_de


Beiträge: 42



WWW
« Antworten #43 am: 22. April 2007, 13:23:55 »

Es gibt unterschiedliche Lohnarten.

Studenten und Schüler haben meist TG21 ~ ca. 6,80,-
Mitarbeiter auf Teilzeit oder Vollzeitbasis bei Einstellung TG1 ~ ca. 7,10,-
Eine Lohnerhöhung in TG2 ~ ca. 7,50,-
Als Crewtrainer erhält man dann TG3 ~ ca. 7,80,-
Ich als Crewchief habe TG4 ~ ca. 8,20,-
Gespeichert

MfG funshopper_de
Conrad


Beiträge: 116


« Antworten #44 am: 22. April 2007, 13:44:15 »

also man sieht bei McDonalds lohnt sich der aufstieg :-(

nach deinen Bericht ist ja der erreichte Posten als Crewtrainer neu zu erarbeiten/erkämpfen. was erhalten denn die Leute die den Systemgastromiekaufmann erlernt haben oder kaufmännische ausbildung vorweisen?
Also stufe und co
Gespeichert
funshopper_de


Beiträge: 42



WWW
« Antworten #45 am: 22. April 2007, 14:17:45 »

Wie die Tarife ab Vorarbeiter aussehen weiß ich leider nicht, da man ab Vorarbeiter Festgehalt bekommt.

Die Arbeit kann schon Spaß machen, nicht jedes Restaurant und Chef ist miserabel.

Es gibt derzeit ca. 1400 Restaurant in Deutschland wobei ca. 70% von Lizenznehmern übernommen ist.

Die Lizenznehmer erkennt man meistens daran das die Preise für die Produkte etwas höher sind als bei der Company.

Wobei der Lizenznehmer seinen Arbeitern teilweise mehr bezahlt als die Company.

Die Stufen sehen in etwa so aus:

Vorarbeiter (bei ungelernt)
Shiftleader (bei gelernt oder höherwertiger Abschluß)
Third Assistent Manager
Second Assistent Manager
First Assistent Manager (stellvertretener Restaurantleiter)
Restaurantleider
Gebietsleiter (beim Lizenznehmer heißt das Franchiseberater)
Marktleiter
Marktdirektor

so ungefähr.
Gespeichert

MfG funshopper_de
Conrad


Beiträge: 116


« Antworten #46 am: 22. April 2007, 14:47:36 »

danke für den einblick.... also in meinen augen nix von beständigkeit. die titel und posten sind austauschtbar wie bei den Vertriebsfirmen teilweise :-(

ich  weiss von einer Burgerking Mitarbeiterin das Sie 2000€ brutto bekommt als stellv. Restruantleiterin... und keine 40 stundenwoche ^^


mfg.
Gespeichert
funshopper_de


Beiträge: 42



WWW
« Antworten #47 am: 22. April 2007, 14:57:13 »

Ich habe auch keine wirkliche 40 Std. Woche bei durchschnittlich 173 Stunden im Monat.

Ich muß auch Wochenende und Feiertags arbeiten.
Ein freies Wochenende steht mir gesetzlich zu.

Die Tarife bei BK, Mc Do, Nordsee, Kentucky, Pizza Hut etc. ähneln sich auch von der Bezahlung her, ist der Manteltarifvertrag der Systemgastronomie.

Mc Donalds ist momentan der einzige der etwas über Tarif zahlt.
Gespeichert

MfG funshopper_de
Conrad


Beiträge: 116


« Antworten #48 am: 22. April 2007, 15:02:22 »

also als single würde ich über die runde kommen aber als Familie sehe ich bei den Löhnen mehr als schwarz. Sozialhilfe indirket für die Firmen.
Gespeichert
funshopper_de


Beiträge: 42



WWW
« Antworten #49 am: 22. April 2007, 15:08:42 »

Ich hab mit Nachtzuschlägen ca. 1100,- - 1300,- € netto.

Zum leben zu wenig zum sterben zuviel.
Gespeichert

MfG funshopper_de
Seiten: 1 [2] 3 4 5 6   Nach oben
Drucken
Gehe zu: