Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Hartz-IV-Anwalt erhält Berufsverbot  (Gelesen 516 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
tleary


Beiträge: 338


« am: 12. Januar 2018, 02:50:53 »

Vorweg: Man beachte die geifernde und von Genugtuung gekennzeichnete Berichterstattung der Bürgerpresse, hier der BZ. Aber auch die Bild-Zeitung schlug selbstverständlich in die gleiche Kerbe.

Zitat
Thomas Lange (47) überschüttete Brandenburgs Sozialgerichte mit Widersprüchen und Klagen. Jetzt wurde ein Berufsverbot gegen ihn verhängt.

Er war der Albtraum von Brandenburgs Jobcentern und Sozialgerichten.

Mit Zehntausenden Klagen und Widersprüchen gegen Hartz-IV-Bescheide legte Anwalt Thomas Lange (47) jahrelang die Behörden lahm. Jetzt verhängte das Rechtsanwaltsgericht ein Berufsverbot. Begründung: Der Jurist aus Calau (Spreewald) habe „in schwerem Umfang gegen Kernpflichten des anwaltlichen Berufsrechtes verstoßen“. Nun muss er selbst auf die Anklagebank.

Grund ist Langes „Geschäftsmodell“
In Anzeigen behauptete er, fast jeder Hartz-IV-Bescheid sei falsch, und empfahl sich als Anwalt – gebührenfrei. „Lange legte gegen jeden Bescheid Widerspruch ein – ohne Begründung“, sagt Hans-Jörg Milinski (55) vom Job-Center Senftenberg. Bald türmten sich dort die Akten. Milinski: „Wir mussten neun Zusatzkräfte einstellen.“

Weil Lange gegen jeden abgelehnten Widerspruch klagte, brauchte das Sozialgericht Cottbus sechs neue Richter. Sprecher Sebastian Clausnitzer: „Die Hälfte aller Verfahren stammt von ihm.“

Anwalt agierte willkürlich
„Nur so verdient man Geld“, sate Lange. Dann übertrieb er es. Die Hartz-IV-Bescheide hatte er nicht geprüft, stellte das Anwaltsgericht fest. Mandanten wurden über Entscheidungen nicht informiert, Lange klagte auch ohne ihren Auftrag und ihr Wissen.

„Sein Ziel war es, durch fließbandmäßiges Abarbeiten einen möglichst hohen Gebührenanspruch zu erwirken“, so das Gericht. Lange habe „seine Stellung als Organ der Rechtspflege missbraucht“. Er nannte Richter „dumm“, „käuflich“ oder „Schande für den Rechtsstaat“. Jetzt ist er wegen Beleidigung, Betrug, Steuerhinterziehung und Lohnprellerei angeklagt.

Lange zur B.Z.: „Ich musste 14 Mitarbeitern kündigen.“ Doch er schlägt zurück, sagt: „Ich schicke meinen Mandanten Gebührenrechnungen, und rate ihnen, sie selbst einzutreiben. Dann brechen Jobcenter und Gericht zusammen!“

https://www.bz-berlin.de/berlin/umland/dieser-nerv-anwalt-muss-jetzt-selbst-auf-die-anklagebank

Der Vorwurf, er sei ein "Abkassierer" ist absolut lächerlich. Die staatlichen Vergütungen bei der Annahme von Hartz-IV-Klagefällen dürften nicht allzu üppig ausfallen. Da gibt's Anwälte, die verdienen viel besser, vor allem wenn sie für die Kapitalistenseite arbeiten, als Patentanwalt z.B.
Er habe gegen die "Kernpflichten des anwaltlichen Berufsstandes verstoßen". - Warum? - Weil er in größerem Maße als andere Anwälte Hartz-IV-Empfänger gerichtlich vertreten hat? Das nennt sich "Spezialisierung", und ist gerade im Anwaltsgewerbe gang und gebe. Und wegen massenhaftger Abmahnungen wegen Urherberrechtsverletzungen (da brachten es einige sogar auf 5.000 - pro Tag!)  hat eine Anwaltskammer auch noch keinem ihrer Mitglieder ein Berufsverbot erteilt.
« Letzte Änderung: 13. Januar 2018, 06:26:42 von tleary » Gespeichert
counselor


Beiträge: 2616



« Antworten #1 am: 12. Januar 2018, 04:49:13 »

Sollen die Geriche doch zusammenbrechen. Ich habe kein Mitleid mit diesem Staat!
Gespeichert

Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!
Schluepferstuermer


Beiträge: 874


« Antworten #2 am: 12. Januar 2018, 06:28:35 »

Sarkasmus on


Endlich wurde dieser Anwalt "geschnappt". Milliarden € wurden durch diesen Anwalt und die H4 - Bezieher von unser sauer verdienten Lohn ausgegeben.
Auch durch illigale Asylanten sind Öffis teurer.


Sarkasmus off
Gespeichert

lg Schlüpferstürmer

Die Massenmedien sind schon lange die 4. Macht im Staat.
Wir haben folglich Legislative, Judikative, Exekutive und Primitive.
"Bild" Euch Eure Meinung
----

Wer die CxU und SPD in ihrer Terrorherrschaft gegen das eigene Volk lobt, lobt ihren braungefärbten Nazicharakter!!
tleary


Beiträge: 338


« Antworten #3 am: 13. Januar 2018, 06:30:56 »

Zitat
Weil Lange gegen jeden abgelehnten Widerspruch klagte, brauchte das Sozialgericht Cottbus sechs neue Richter. Sprecher Sebastian Clausnitzer: „Die Hälfte aller Verfahren stammt von ihm.“
Mensch, der Mann schaffte und sicherte gutbezahlte Jobs! Normalerweise hätte ihm Merkel das Bundesverdienstkreuz am Bande verleihen müssen, wie sie's bei so vielen gutmenschlich veranlagten Unternehmern in diesem Land am laufenden Band tut.
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
Gehe zu: